PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultegra 6500 mit Kompaktkurbel



Montesodi
13.03.2018, 11:43
Hallo zusammen,
Liebäugle mit einem alten Cannondale CAAD 4 mit einer Ultegra 6500 Triple.
Möchte dem Rad eine Kompaktkurbel spendieren.
Linker STI müsste ich ersetzen. Das ist klar. Umwerfer auch.
Nur welche Kurbel müsste ich nehmen? Am liebsten was von Shimano. Und welcher Umwerfer würde passen?

marvin
13.03.2018, 11:49
Ich weiss ja nicht, was Du mit dem Rad vor hast.
Aber ich würde da keine Unmengen mehr in Form von neuen Teilen rein investieren wollen.

Wäre es da nicht eine sinnvollere Alternative, auf die Dreifach-Kurbel einfach zwei Kettenblätter nach Wunsch zu montieren, den Umwerfer über den inneren Anschlag entsprechend zu begrenzen und ansonsten alles so zu lassen, wie es ist?
Beim einem versehentlichen doppelt Runterschalten am linken STI landest Du halt im Niemandsland, aber das stört ja nicht wirklich.


EDIT:
Seh grad... Du willst ja dann vermutlich ein 34er Kettenblatt fahren. Das wird natürlich nicht gehen mit der 6500er Triple-Kurbel.

prince67
13.03.2018, 11:49
Linker STI muss nicht nicht ersetzt werden. 3fach schaltet auch 2fach. War damals bei Ultegra sogar üblich.
Umwerfer kann man ersetzen.
Kompakt gab es damals noch nicht. Ich hab da eine FC-6650 genommen. Die bekommt man aber nicht mehr.
Nimme eine 10fach Kompaktkurbel, zB Tiagra Sora oder was dir gefällt.
Ein neues Innenlager brauchst du auch noch. Ist aber bei BSA kein Problem.

Arm Lancestrong
13.03.2018, 11:53
9-fach mit Kompaktkurbel hat mir keinen Spaß gemacht, besonders bei 50/34 und 12/25 oder 12/27 ist die Überschneidung für das große und kleine Blatt sehr gering und liegt genau in dem Bereich so um 27-28 km/h. Ich habe vorne ständig hin und her geschaltet. Nimmt man eine 12/23 ist der Vorteil futsch. Aber das Ganze wurde ja eh schon 1000x durchgekaut.

prince67
13.03.2018, 12:01
9-fach mit Kompaktkurbel hat mir keinen Spaß gemacht, besonders bei 50/34 und 12/25 oder 12/27 ist die Überschneidung für das große und kleine Blatt sehr gering und liegt genau in dem Bereich so um 27-28 km/h. Ich habe vorne ständig hin und her geschaltet. Nimmt man eine 12/23 ist der Vorteil futsch. Aber das Ganze wurde ja eh schon 1000x durchgekaut.

Stell dir vor, für 9fach gibt es auch 11-28, 11-30. 11-32 Kassetten. Wo ist dann der Unterschied zu heutigen Antrieben mit Kompaktkurbeln außer den fehlenden Ritzeln in der Mitte?

Montesodi
13.03.2018, 12:13
Muss man den STI blockieren, damit er nur noch 2 fach schaltet? Welchen Umwerfer kann ich nehmen? Einen alten 6500 2 fach suchen oder ginge auch was aktuelles?

Innenlager ist klar. BSA macht es ja einfach.

Welche Bremsen könnte ich nehmen? Gingen auch aktuelle BR-5800?

Das ganze wäre eher so ein Nostalgie Projekt. Das CAAD 4 würde mir in der Farbwahl gefallen und es sind immer noch die Originalen CXP 23 Felgen mit Coda Expert Naben dran.

Marin
13.03.2018, 12:33
Am STI nutzt du die beiden unteren Stufen, die ungenutzte höchste bemerkst du nicht da der Umwerfer nicht weiter schwenkt.

Montesodi
13.03.2018, 12:43
Vielen Dank. Dann bräuchte ich schon mal keine neuen STI.
Bremsen sollte ich wohl keine aus den aktuellen Serien nehmen. Müssten wohl welche aus der Wäscheleinen Generation sein. Evt BR-7800.

Arm Lancestrong
13.03.2018, 12:53
Stell dir vor, für 9fach gibt es auch 11-28, 11-30. 11-32 Kassetten. Wo ist dann der Unterschied zu heutigen Antrieben mit Kompaktkurbeln außer den fehlenden Ritzeln in der Mitte?

Spielt keine Rolle, wenn man vorne 34 kettet, kann man die hinteren beiden kleinen Ritzel nicht nutzen, weil die Kette aufgrund des Schräglaufes am vorderen 50. schleift.
Hast du es wie ich mal ausprobiert, oder schreibst du nur so auf Verdacht?

Montesodi
13.03.2018, 14:51
Bitte nicht zoffen betreffend Sinn und Unsinn von Kompaktkurbeln. Habe an allen meinen Rädern 50/34 und komme gut zurecht.

Hier geht es um die Kompatibilität zur Ultegra 6500.
STIs könnte ich schon mal behalten.
Umwerfer müsste ersetzt werden.
Kurbel eine 6650 oder eine neuere 10-fach. Könnte also auch eine Ultegra FC-6750 sein.
Innnenlager müsste so oder so getauscht werden.
Richtig?

pistolpitt
13.03.2018, 15:31
FSA Gossamer Compact hab ich daheim auf der Rolle drauf für die Ultegra 6500.
Schaltet sich einwandfrei.
Das Modell scheint es aber in neu nichtmehr zu geben.

frankxxx
13.03.2018, 15:37
Du brauchst doch den Umwerfer nicht zu tauschen... das geht wunderbar!

Kurbeln gibts doch auch für die Octalink- Lager mit 110er Lochkreis... Bei mir liegt zB noch eine FSA-Kurbel rum.

Es gab definitiv Kurbeln von FSA, von Ritchey...

LG F

Montesodi
13.03.2018, 16:10
Die Kosten für das Lager stören mich nicht. So ein HT II BSA Lager kostet ja nicht die Welt.
Fragt sich ob eine FC 5800 passt und mit einer 10 fach Kette gefahren werden kann.

prince67
13.03.2018, 16:13
Kurbeln gibts doch auch für die Octalink- Lager mit 110er Lochkreis... Bei mir liegt zB noch eine FSA-Kurbel rum.

Es gab definitiv Kurbeln von FSA, von Ritchey...

LG F

Da braucht er aber trotzdem ein neues Innenlager, weil das Octalink für 3fach nicht mit den 2fach Kurbeln passt.

prince67
13.03.2018, 16:21
Spielt keine Rolle, wenn man vorne 34 kettet, kann man die hinteren beiden kleinen Ritzel nicht nutzen, weil die Kette aufgrund des Schräglaufes am vorderen 50. schleift.
Hast du es wie ich mal ausprobiert, oder schreibst du nur so auf Verdacht?

Ich hab nur bemängelt, dass du geschrieben hat "9-fach mit Kompaktkurbel hat mir keinen Spaß gemacht". Wenn man was gegen Kompakt hat, dann ist das bei allen Schaltungen so.
Ich hab auch schon geschrieben, dass ich Ultegra 9fach mit der FC-6650 gefahren haben. Und ich hatte keine Probleme damit bzw nicht verstanden, warum andere Probleme damit haben. Aber es gibt sie und das akzeptiere ich.

EDIT: Die Kassette spielt da schon eine Rolle. Je größer die Kassette umso weiter verschiebt sich der Geschwindigkeitsbereich nach unten, wenn man vom großen auf das kleine KB schalten muss.

frankxxx
13.03.2018, 18:19
Da braucht er aber trotzdem ein neues Innenlager, weil das Octalink für 3fach nicht mit den 2fach Kurbeln passt.

WEr weiß, vielleicht liegt ja sowas auch noch bei mir rum:)))

Montesodi
13.03.2018, 18:41
Nehme lieber ein HT II Innenlager mit einer 105er Kurbel. Die müsste ja auch mit einer 10 fach oder 9 fach Kette klar kommen.

Tristero
14.03.2018, 00:01
Die Kosten für das Lager stören mich nicht. So ein HT II BSA Lager kostet ja nicht die Welt.
Fragt sich ob eine FC 5800 passt und mit einer 10 fach Kette gefahren werden kann.


Nehme lieber ein HT II Innenlager mit einer 105er Kurbel. Die müsste ja auch mit einer 10 fach oder 9 fach Kette klar kommen.

Ja, das passt. Gute Kurbel mit tollem Preisleistungsverhältnis.

Die verbaute Ultegra 3fach würde ich aber nicht wegschmeißen. Die ist auch sehr schön. Vor allem die letzte Serie mit dem sinnvollen 42er Blatt. Macht sich auch gut an einem Reiserad.

Den Umwerfer könnte man behalten, aber sieht doof aus und ist schwerer. Also alten 2fach Werfer besorgen, 9s oder 10s ist egal. Die neuen mit langem Hebel gehen hingegen nicht.

Der Rahmen ist tatsächlich nicht schlecht. Leider hat CD damals an den Gabeln oft gespart. Die meisten Ausführungen kamen mit Aluschaft und waren sehr schwer. Nur die Slice Ultra war imho vollcarbon.

Ich habe vor Jahren den gleichen Umbau an einer 5500er Gruppe vollzogen und die Beobachtung machen müssen, dass ein 32er Ritzel mit der Geo des SW nicht harmoniert. Beim Einsatz einer dafür passenden B-Screw wäre bei meinem Rahmen (Kinesis) quasi keine Umschlingung mehr vorhanden gewesen. Die SW der nachfolgenden Generation (7800, etc.) sind zwar auch nur bis 27 Zähne freigegeben, aber toleranter designt. 12-30 läuft da bei mir problemlos.
Leider gibt es die günstige CS-HG50-9 Kassette neuerdings nicht mehr in der sinnvollen Abstufung 12-27, nur noch die teurere Ultegra CS-6500.

Die Bremsen würde ich wohl lassen. Die 6600er ist nicht wirklich standfester. Wohl aber die 105er, weil massiver. Die ist aber nicht so schön gelagert. Spätere Generationen haben ein anderes Übersetzungsverhältnis. Die Berichte sind uneinheitlich. In der angedachten Kombi würde sich theoretisch der Hebelweg verlängern und die maximale Bremskraft erhöhen.

Thunderbolt
14.03.2018, 00:22
Hätte noch eine gute 2-fach aus dieser Gruppe rumliegen. Halt 130er Lochkreis. Müsste man sehen welche Kettenblätter es gibt. Würde auch tauschen. Innenlager 2fach Oktalink habe ich nur ITA. Die gibt es aber noch neu.

Montesodi
14.03.2018, 09:00
Danke Tristero, dein Post ist gut.
Am CAAD 4 ist nur eine Slice Prodigy Gabel. Also eher schweres Teil. Bremsen sind keine Ultegra. Sind Coda Bremsen.

Was ist so ein Rad noch wert? Zustand gemäss Bildern sehr gut. Sieht noch aus wie neu. Wären 400.- ok?

Ich müsste ja noch einiges machen:
- Kurbel
- Umwerfer
- Kassette
- evt Laufräder
- evt Lenker

Arm Lancestrong
14.03.2018, 12:37
Ich hab nur bemängelt, dass du geschrieben hat "9-fach mit Kompaktkurbel hat mir keinen Spaß gemacht". Wenn man was gegen Kompakt hat, dann ist das bei allen Schaltungen so.
Ich hab auch schon geschrieben, dass ich Ultegra 9fach mit der FC-6650 gefahren haben. Und ich hatte keine Probleme damit bzw nicht verstanden, warum andere Probleme damit haben. Aber es gibt sie und das akzeptiere ich.

EDIT: Die Kassette spielt da schon eine Rolle. Je größer die Kassette umso weiter verschiebt sich der Geschwindigkeitsbereich nach unten, wenn man vom großen auf das kleine KB schalten muss.

Ok, sind halt Erfahrungswerte. Ich habe eine 50/34 jetzt mal mit 10-fach kombiniert und das empfinde ich als wesentlich komfortabler. Die brauchbaren Übersetzungen erhöhen sich um ganze 2 und das macht für mich den Unterschied. Ich bin mit der Kompakt 9-fach in der Ebene praktisch nur auf dem 50er gefahren und hatte dann im Bereich um die 28 km/h kaum alternative Übersetzungen und das empfand ich im Vergleich zur Heldenkurbel, wo man gerne auch mal 39/15/16/17 fahren kann, als unvorteilhaft.

schlotterbüx
14.03.2018, 15:51
Hallo,


@ TE: würde erstmal sehen, ob ich auf den Rad gut fahren kann (sprich, ob es passt!!!).

Wenn ich dann auch noch sehe, was alles im Vorfeld schon getauscht werden soll...

Ich würde erstmal so fahren, und dann sehen, was ich so alles günstig gebraucht kriegen kann...

Fest steht, um "Kompakt" zu fahren, bedarf es nur einer neuen Kurbel. Mehr nicht.

Warum Lenker, Laufräder etc?

Eher noch vernünftige Reifen...

Und den Preis regelt der Markt. Wenn man es unbedingt haben will, muß man eben mehr zahlen. Alle weiteren Preisangaben sind aufgrund fehlender Performance des Rades nicht zielführend.



Gruß

Tristero
14.03.2018, 16:43
Hallo,


@ TE: würde erstmal sehen, ob ich auf den Rad gut fahren kann (sprich, ob es passt!!!).

Wenn ich dann auch noch sehe, was alles im Vorfeld schon getauscht werden soll...

Warum Lenker, Laufräder etc?

Eher noch vernünftige Reifen...


Ja, passen sollte es natürlich!

@TE: Würde ich das Bike für mich für regelmäßiges Rennradfahren aufbauen wollen, würde ich Folgendes tauschen: Kurbel, Umwerfer, Gabel (gg. Chinacarbon), Bremsen (gg. gebrauchte 5500er oder 6500er; auf Tektro Billo-Stopper hätte ich null Bock), LRS, Cockpit (passender, leichter Vorbau und kompakter Lenker), Reifen (gibt heute viel bessere), Sattel (fällt ohnehin meistens an), vmtl. Stütze (je nach Gewicht und benötigtem Versatz).

Bliebe also nur der Rahmen plus ein Schlechtwetter-LRS. Und die stimmige Optik des Rahmensets wäre hin. Je nach LRS würde ein solcher Umbau bei etwa 400€ losgehen. "Sinn" macht das nur, wenn man richtig Bock auf den Rahmen hat. Ist halt noch "Made in USA".

Fairerweise sollte man auch in Betracht ziehen, dass Shimano die 9fach RR-Gruppen nicht mehr unterstützt. Sprich, es gibt schon seit Längerem keine Ersatzteile mehr für die Hebel wie etwa Griffgummis oder die (empfindlichen) Emblemkappen. Auch genießen die Hebel nicht unbedingt das ewige Leben. Insbesondere jene 6500er STI mit dem fetten "ULTEGRA"-Schriftzug auf dem Bremshebel galten als anfällig. Die Restbestände davon sind damals deutlich günstiger abverkauft worden als die entsprechenden 105er Pendants. Kommt es da zu einem Ausfall, tut man sich auf dem Gebrauchtmarkt schwer vernünftigen Ersatz zu organisieren.

In Erwägung ziehen würde ich das Ganze nur, wenn das Rad quasi wie neu dasteht.

Montesodi
14.03.2018, 16:58
Ja, passen sollte es natürlich!

@TE: Würde ich das Bike für mich für regelmäßiges Rennradfahren aufbauen wollen, würde ich Folgendes tauschen: Kurbel, Umwerfer, Gabel (gg. Chinacarbon), Bremsen (gg. gebrauchte 5500er oder 6500er; auf Tektro Billo-Stopper hätte ich null Bock), LRS, Cockpit (passender, leichter Vorbau und kompakter Lenker), Reifen (gibt heute viel bessere), Sattel (fällt ohnehin meistens an), vmtl. Stütze (je nach Gewicht und benötigtem Versatz).

Bliebe also nur der Rahmen plus ein Schlechtwetter-LRS. Und die stimmige Optik des Rahmensets wäre hin. Je nach LRS würde ein solcher Umbau bei etwa 400€ losgehen. "Sinn" macht das nur, wenn man richtig Bock auf den Rahmen hat. Ist halt noch "Made in USA".

In Erwägung ziehen würde ich das Ganze nur, wenn das Rad quasi wie neu dasteht.

Das Rad sieht schon noch echt gut aus.

Tauschen müsste man aus MEINER Sicht:
Kurbel (Ultegra 6750 oder 105 5800)
Bremsen (würde entweder Ultegra 6500, 6600 oder Dura Ace 7700, 7800 nehmen)
Vorbau
Lenker
Sattel ist klar
Reifen
Laufradsatz

Umwerfer ist schon für 2-fach. Es ist kein FD-6503 dran.

https://abload.de/img/rennvelo-cannondale-s0uufe.jpg (http://abload.de/image.php?img=rennvelo-cannondale-s0uufe.jpg)

Montesodi
14.03.2018, 17:06
Hallo,
@ TE: würde erstmal sehen, ob ich auf den Rad gut fahren kann (sprich, ob es passt!!!).


Mein allererstes Rennrad war ein CAAD 3 genau in dieser Rahmengrösse. Ist für mich ein Nostalgie-Projekt.

mgabri
14.03.2018, 18:17
Optisch und zeitgerecht passend wäre eine Campa Veloce/Centaur Kompakt für Vierkant.

Montesodi
14.03.2018, 19:04
Die Ultegra 6500 ist durchaus zeitgerecht. Nur halt die KK nicht. Aber Campagnolo will ich nicht. Dann müsste ich ja noch viel mehr tauschen und an meinen anderen Rädern fahre ich auch Shimano. Daher lieber die Ultegra 6500 mit einer neueren Kurbel in 50/34.
Könnte eine Ultegra 6750 sein oder auch eine 105 5800 (gibt es in silber, was zum Rest der Gruppenteile passen würde).

mgabri
15.03.2018, 10:58
Die Campakurbel würde optisch zur der Ultegra passen. Mehr wollte ich nicht sagen.

Montesodi
15.03.2018, 11:22
Die Campakurbel würde optisch zur der Ultegra passen. Mehr wollte ich nicht sagen.

Ah so. Alles klar. Ich hätte sogar noch eine Centaur UT CT in Alu. Funktioniert die mit dem Ultegra Umwerfer?

Wobei, es zeichnet sich ab das aus dem Projekt nichts wird ...

schlotterbüx
15.03.2018, 11:53
Wobei, es zeichnet sich ab das aus dem Projekt nichts wird ...

Warum nicht, wenn man fragen darf?

Gruß

Montesodi
15.03.2018, 12:03
Warum nicht, wenn man fragen darf?

Gruß

Scheinbar ist jemand anderes bereit einiges mehr für das Rad zu bezahlen. Das wäre mir jedoch zuviel.

downunder
15.03.2018, 12:52
Habe auch im vergangenen Jahr mein ältestes "im Stall", ein Principia RSL von 1998, ebenfals mit der 6500er für meine Leistungsklasse mit einer der gruppenneutralen Kompaktkurbeln – FCR 550 – umgerüstet. Davor stand es Ewigkeiten herum. Jetzt nutze ich es wieder echt gerne. Ich finde, dass sich so ein Projekt auch jenseits der Sentimentalität lohnt. Bei mir zumindest.

Arm Lancestrong
15.03.2018, 12:56
Du vergiss es, wir reden uns hier die Köpfe für ein hypothetisches Projekt, was dann offensichtlich gescheitert ist heiss. Besser kann ich meine Zeit nicht verschwenden.

Montesodi
15.03.2018, 13:03
Du vergiss es, wir reden uns hier die Köpfe für ein hypothetisches Projekt, was dann offensichtlich gescheitert ist heiss. Besser kann ich meine Zeit nicht verschwenden.

Sorry für die verschwendete Zeit. :Angel:

Am besten hier einfach zumachen ...

Arm Lancestrong
15.03.2018, 15:08
Ich helfe immer gerne, aber es nuss auch Sinn machen. Es nützt ja nichts wenn wir hier alle gemeinsam eine gute Lösung ausknobeln und dann kaufst du das Rad gar nicht.

Montesodi
15.03.2018, 15:12
Ich helfe immer gerne, aber es nuss auch Sinn machen. Es nützt ja nichts wenn wir hier alle gemeinsam eine gute Lösung ausknobeln und dann kaufst du das Rad gar nicht.

Bitte um Entschuldigung wegen dem Aufwand. :Angel:
Dachte es würde klappen. Doch es kam anders als gedacht. Um jeden Preis will ich das Rad nicht haben.

Montesodi
21.03.2018, 17:20
Hallo zusammen

Das Projekt mit dem CAAD 4 kommt nun doch zustande.

Hat jemand Erfahrung mit einer Campa UT CT Kurbel an der Ultegra 6500?

Ich hätte noch eine fast neue Campa Centaur CT Ultra Torque Alu Kurbel mit 50/34 Kettenblätter. Die würde optisch gut zum Rad passen. Nur funktioniert auch die Kurbel mit dem Umwerfer?

Tristero
21.03.2018, 18:16
Hallo zusammen

Das Projekt mit dem CAAD 4 kommt nun doch zustande.

Hat jemand Erfahrung mit einer Campa UT CT Kurbel an der Ultegra 6500?

Ich hätte noch eine fast neue Campa Centaur CT Ultra Torque Alu Kurbel mit 50/34 Kettenblätter. Die würde optisch gut zum Rad passen. Nur funktioniert auch die Kurbel mit dem Umwerfer?

Habe eine Centaur 10s CT UT Carbon mit einer 6600er Gruppe verheiratet. Funzt. Schaltkomfort vorne ist dann aber nicht mehr auf Shimano-, sondern nur noch auf Campaniveau. FC-R600, -700 oder Konsorten schalten geschmeidiger. Das ist am Renner aber nicht kriegsentscheidend.

Montesodi
21.03.2018, 18:55
Habe eine Centaur 10s CT UT Carbon mit einer 6600er Gruppe verheiratet. Funzt. Schaltkomfort vorne ist dann aber nicht mehr auf Shimano-, sondern nur noch auf Campaniveau. FC-R600, -700 oder Konsorten schalten geschmeidiger. Das ist am Renner aber nicht kriegsentscheidend.

Mit dem Schaltkomfort der Centaur kann ich leben. Hauptsache es funktioniert.

Welche Kette? 9-fach oder 10-fach Kette?

Montesodi
22.03.2018, 19:45
Alternativ welche SILBERNE Shimano Kompakt-Kurbel würde am besten zu einem klassischen Rahmen wie das CAAD 4 passen?

FC-5800?
FC-6750?
andere?

Ochsenfrosch
22.03.2018, 20:34
Sugino.

PAYE
22.03.2018, 20:47
Oder einfach selbst eine so simple Entscheidung treffen.

Montesodi
25.03.2018, 20:31
Das CAAD 4 ist nun da ...

https://abload.de/img/20180325_145414elud0.jpg (http://abload.de/image.php?img=20180325_145414elud0.jpg)

Entscheid für die Kurbel ist auch da. Es wird eine Dura Ace 7950. Hoffe die schaltet ordentlich mit dem 6500er Umwerfer.
Bremsen werden DA 7800.

Anbauteile sind auch schon in Planung :)
Ebenso die Laufräder :)

Voreifelradler
25.03.2018, 20:55
Alternativ welche SILBERNE Shimano Kompakt-Kurbel würde am besten zu einem klassischen Rahmen wie das CAAD 4 passen?

FC-5800?
FC-6750?
andere?


Welche Rahmengröße hat das Rad?

Sugino
http://www.radplan-delta.de/bin/kurbeln/lochkreis110.jpg

Centaur
https://assets.probikeshop.fr/images/products2/98/139189/139189_15079012417975.jpg

Stronglight
https://assets.probikeshop.fr/images/products2/50/145413/145413_15103066632745.jpg

Montesodi
25.03.2018, 21:00
Welche Rahmengröße hat das Rad?



Rahmengrösse ist 52

Holger70
25.03.2018, 21:48
Dura Ace 7950 Geht ja mal gar nicht an dem Teil 😣

Ochsenfrosch
25.03.2018, 23:39
Dura Ace 7950 Geht ja mal gar nicht an dem Teil 😣

100% Zustimmung.

Dafür hätte man den Tanz nicht veranstalten müssen - das passt ja nun gar nicht zusammen.

Aber jeder wie er mag...

Vejnemojnen
26.03.2018, 07:04
Silber 6650 oder 5650. Aber ich mag die Altere 110bcd MTB kurbeln, ie.: FC-MT60 oder FC-M730 mit kurzem achsel am die innenlager.

46-36 oder 48-38 blättern (ich brauche kein 50t, und meine kassette hast ein 13t anfangsritzel :P )