PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! Wie rum Pedal abschrauben??



torpor
17.03.2018, 22:05
Hallo,
ich weiß, es gibt hunderte Beiträge dazu im Internet. Und ich habe alle gelesen. Trotzdem bin ich kurz davor zu verzweifeln.
Ich bekomme das blöde Pedal nicht ab.
Es sind einfache Pedale an einer FSA Alpha Drive Kurbel. Das Rad ist erst zwei jahre alt.
Imbus, Gabelschlüssel, Gummihammer, WD40 hab ich schon alles probiert. Die Mutter ist schon fast rund.
So langsam stelle ich mir die Frage, ob ich wirklich richtig rum drehe.
Bitte helft mir!

Das Bild zeigt das in Fahrtrichtung linke Pedal. Das Fahrrad steht auf dem Kopf, also Reifen zeigen nach oben.

Zum Entfernen des Pedals den Sechskant in die rote oder die grüne Richtung drehen?

643877

prince67
17.03.2018, 22:08
rot

seankelly
17.03.2018, 22:08
rot

Tommi1234
17.03.2018, 22:09
zu langsam :p

torpor
17.03.2018, 22:18
Das beruhigt mich schon mal. So rum hab ich gedreht.

Info an alle, weil ich diese Faustregel noch nirgends gelesen habe und sie so wunderbar einfach ist:
Zu Entfernen der Pedale auf beiden Seiten in Rückwärtstretrichtung abschrauben.


Bringt mich meiner morgigen Premiere mit Klickpedalen aber noch nicht näher.

Hat jemand noch nen Supertipp oder muss ich jetzt echt am Montag eine neue Kurbelgarnitur kaufen?

Oder hat jemand morgen in Berlin Mitte kurz Zeit mir zu helfen?

prince67
17.03.2018, 22:22
Ich stelle das Fahrrad normal auf den Boden, den betreffenden Kurbelarm nach vorne (ca halb acht bis acht Uhr), das Werkzeug nach hinten und trete mit dem Fuß auf das Werkzeug
oder wenn keine Kette darauf ist
Kurbelarm und Werkzeug in einer Linie nach vorne, unter den Werkzeuggriff einen Holzklotz. Jetzt auf das Pedal treten.
Beides geht mit dem Gabelschlüssel besser als mit dem Imbus.

C 59
17.03.2018, 22:27
Und mir hat geholfen als mir mein Radhändler den Tipp gegeben hat :
einen 15er Schlüssel mit Hebelwirkung mindestens 30 cm Länge und er darf nicht ein zu , breites Maul, für die Pedale haben
Seit ich so einen habe, ist das Pedale montieren ein Kinderspiel

Achtung unbedingt vor Montage die Gewinde fetten, sonst wird die Demontage einmal ein richtiges Problem.



Das beruhigt mich schon mal. So rum hab ich gedreht.

Info an alle, weil ich diese Faustregel noch nirgends gelesen habe und sie so wunderbar einfach ist:
Zu Entfernen der Pedale auf beiden Seiten in Rückwärtstretrichtung abschrauben.


Bringt mich meiner morgigen Premiere mit Klickpedalen aber noch nicht näher.

Hat jemand noch nen Supertipp oder muss ich jetzt echt am Montag eine neue Kurbelgarnitur kaufen?

Oder hat jemand morgen in Berlin Mitte kurz Zeit mir zu helfen?

Tommi1234
17.03.2018, 22:31
Schlagschrauber, wenn nicht alles ausgenudelt ist, vorher evtl Hammer+Ambuss, ein paar beherzte Schläge rund um das innengewinde der Kurbel( sieht danach halt nicht mehr ganz neu aus)

Huch,wenn die Pedale mit 15er geht, dann langt Kraft+langer Hebel,dachte da wär nur nen Innensechskant ;)

C 59
17.03.2018, 22:35
😉



Schlagschrauber, wenn nicht alles ausgenudelt ist, vorher evtl Hammer+Ambuss, ein paar beherzte Schläge rund um das innengewinde der Kurbel( sieht danach halt nicht mehr ganz neu aus)

Huch,wenn die Pedale mit 15er geht, dann langt Kraft+langer Hebel,dachte da wär nur nen Innensechskant ;)

Mi67
17.03.2018, 23:40
Info an alle, weil ich diese Faustregel noch nirgends gelesen habe und sie so wunderbar einfach ist:
Zu Entfernen der Pedale auf beiden Seiten in Rückwärtstretrichtung abschrauben.
Jepp. Und falls auch dies vergessen wird, einfach phantasieren, wie wunderbar schmerzhaft es werden könnte, wenn es andersherum wäre und dann während einer Fahrt ein Pedallager festgeht ...

prince67
17.03.2018, 23:46
Jepp. Und falls auch dies vergessen wird, einfach phantasieren, wie wunderbar schmerzhaft es werden könnte, wenn es andersherum wäre und dann während einer Fahrt ein Pedallager festgeht ...

:eek:

Ich denke, du verstehst das falsch.
Schau dir an wie sich das Pedal dreht. Das Pedal dreht sich andersrum als die Kurbel. Man schraubt als das Pedal IN Drehrichtung des Pedals bei Vorwärtsfahren ab.

Torpors Faustregel ist nur eine Gedächtnisstütze für die Drehrichtung zur Demontage.


EDIT: Genauso wird das BSA Innenlager IN Drehrichtung der Kurbel beim Vorwärtsfahren rausgeschraubt.
So merke ich mir die Drehrichtung bei der Demontage von Innenlager und Pedal. Beide IN Drehrichtung

craze
18.03.2018, 07:49
Ist doch babyeierleicht, wie meine Tochter sagen würde: rechtes Pedal Rechtsgewinde, linkes Pedal Linksgewinde.

matsch66
18.03.2018, 10:40
Hänge mich mal an: Ich möchte ein altes Time Impact-Pedal lösen, bei dem ja die Schraube innen ist. Bisher kein Erfolg gehabt. Gibt es auch Tipps? Das mit der Fußarbeit geht ja nicht so ohne weiteres ...

magicman
18.03.2018, 11:06
wirkt Wunder

https://www.bike-components.de/de/Truvativ/Pedalunterlegscheiben-p27642/universal-universal-o100001/

magicman
18.03.2018, 11:10
Hänge mich mal an: Ich möchte ein altes Time Impact-Pedal lösen, bei dem ja die Schraube innen ist. Bisher kein Erfolg gehabt. Gibt es auch Tipps? Das mit der Fußarbeit geht ja nicht so ohne weiteres ...

Bau die Kurbel ab, und in Schraubstock spannen.


UND....Immer dicke Lederhandschuhe tragen , wenn sich das Pedal löst .....dann ruckartig , es ist voll geil wenn die Handknöchel ins Kettenblatt donnern :D

Zeta
18.03.2018, 12:03
wirkt Wunder

https://www.bike-components.de/de/Truvativ/Pedalunterlegscheiben-p27642/universal-universal-o100001/


Zumindest Campa "untersagt" ausdrücklich die Verwendung von Unterlegscheiben zwischen Pedalgewinde und Kurbelauge.
Begründung: Das pedalseitige Gewinde greife dann nicht tief genug und vollständig in das kurbelseitige Gewinde.


Zeta

rumplex
18.03.2018, 12:10
Was macht Ihr eigentlich immer mit Euren Pedalen? Die muss man nur minimal fest anziehen, die Schraubrichtung ist ja eben der Tatsache geschuldet, dass sie sich beim Treten sowieso Stück weit selbst festziehen.

Man sollte halt nicht andauernd nach hinten treten am Anfang. Mir ist jedenfalls noch nie ein Pedal rausgerutscht, und ab bekomme ich sie immer.

Zeta
18.03.2018, 12:11
Das beruhigt mich schon mal. So rum hab ich gedreht.

Info an alle, weil ich diese Faustregel noch nirgends gelesen habe und sie so wunderbar einfach ist:
Zu Entfernen der Pedale auf beiden Seiten in Rückwärtstretrichtung abschrauben.


Richtig.

Wenn deine Pedale "trocken" verschraubt worden sind und das Gewinde an Billigpedalen nicht ganz gratfrei ist, kann sich da schon mal eine "Kaltverschweissung" ergeben, weil sich Alu und Stahl richtig verzahnen.

Wie schon geschrieben: Du brauchst einen möglichst langen Hebelarm, einen fest sitzenden Pedalschlüssel mit möglichst breiter Handauflage und jemanden, der während des Krafteinsatzes die Kurbel gegen Drehen blockiert. Das kann mit etwas Übung auch ein Fuß sein. Einen solchen preiswerten und sehr guten PS bekommt man z. B. bei Rose sehr günstig (um die 10,00 Euro).

Bekommst du das Pedal auch dann nicht los: Kurbel ausbauen und in den Schraubstock.

Bei Neueinbau Gewinde gut fetten (egal, was im Beipackzettel steht...) und mit ausreichend Drehmoment anziehen.



Nur noch mal zur Bekräftigung...


Zeta

Zeta
18.03.2018, 12:16
Was macht Ihr eigentlich immer mit Euren Pedalen? Die muss man nur minimal fest anziehen, die Schraubrichtung ist ja eben der Tatsache geschuldet, dass sie sich beim Treten sowieso Stück weit selbst festziehen.

Man sollte halt nicht andauernd nach hinten treten am Anfang. Mir ist jedenfalls noch nie ein Pedal rausgerutscht, und ab bekomme ich sie immer.


In den meisten mir bekannten Fällen ist ein Anzugmoment von irgendetwas um die 35 Nm angegeben, was jetzt nicht gerade "minimal" ist. Zum "Selbstfestziehen" reicht die dort wirkende Kraft ganz sicher nicht aus. Nur, um ein Selbstlösen über die Zeit zu verhindern. Wer die Sache ab und zu mal kontrolliert, muss allerdings tatsächlich nicht so anknallen, wie meistens üblich.


Zeta

bob600
18.03.2018, 12:29
Was macht Ihr eigentlich immer mit Euren Pedalen? Die muss man nur minimal fest anziehen, die Schraubrichtung ist ja eben der Tatsache geschuldet, dass sie sich beim Treten sowieso Stück weit selbst festziehen.

Man sollte halt nicht andauernd nach hinten treten am Anfang. Mir ist jedenfalls noch nie ein Pedal rausgerutscht, und ab bekomme ich sie immer.

Ne, ne. Die Pedale brauchen schon ein bisschen Dampf beim Festziehen. Sonst hast da schön Biegung am Gewinde und am Kurbelauge. Nicht gut.

35Nm minimum laut Shimano!

rumplex
18.03.2018, 12:31
In den meisten mir bekannten Fällen ist ein Anzugmoment von irgendetwas um die 35 Nm angegeben, was jetzt nicht gerade "minimal" ist. Zum "Selbstfestziehen" reicht die dort wirkende Kraft ganz sicher nicht aus. Nur, um ein Selbstlösen über die Zeit zu verhindern. Wer die Sache ab und zu mal kontrolliert, muss allerdings tatsächlich nicht so anknallen, wie meistens üblich.


Zeta

Ja klar, als Hersteller muss man sich ja auch "versichern".

Tommi1234
18.03.2018, 12:54
Verlieren von Pedalen ist meist das kleinere Problem,wer nicht ganz taub im Fuß ist,merkt das rechtzeitig...
Aber das knacken und die Fehlersuche danach(wer rechnet schon mit zuwenig Drehmoment an den Pedalen...), kann nervig sein ;)

PAYE
18.03.2018, 13:44
Verlieren von Pedalen ist meist das kleinere Problem,wer nicht ganz taub im Fuß ist,merkt das rechtzeitig...
...


Das Pedal zu verlieren ist eher unwahrscheinlich.
In der Regel hängt es weiterhin unter dem Schuh.

https://cdnmos-bikeradar.global.ssl.fastly.net/images/news/2014/04/28/1434012237164-1hdo94sseui2a-1470217965447-gk9juug0gagf-630-80.jpg

C 59
18.03.2018, 13:54
der ist gut :D:Applaus:;):ft::lol::hmm::goodpost:



Das Pedal zu verlieren ist eher unwahrscheinlich.
In der Regel hängt es weiterhin unter dem Schuh.

https://cdnmos-bikeradar.global.ssl.fastly.net/images/news/2014/04/28/1434012237164-1hdo94sseui2a-1470217965447-gk9juug0gagf-630-80.jpg

vanolmen
18.03.2018, 14:49
Moin,

immer fest ziehen, ich nehm den schwarzen Schlagschrauber, der schafft 800 NM. :ü

Gimmick: Fahrrad Selbsthilfe Werkstatt: Kunde schneidet Pedalgewinde nach- beide Kurbeln mit einem Schneider ? Hm.. :Applaus:

Ich habs aber auch in der Ausbildung geschafft mit Linkslauf der Bohrmaschine zu bohren, quietscht etwas... :ft:

R.

magicman
18.03.2018, 18:36
Zumindest Campa "untersagt" ausdrücklich die Verwendung von Unterlegscheiben zwischen Pedalgewinde und Kurbelauge.
Begründung: Das pedalseitige Gewinde greife dann nicht tief genug und vollständig in das kurbelseitige Gewinde.


Zeta

wenn das Campa sagt..........die sollen erstmal ein Pedal fertigen:D

PAYE
18.03.2018, 18:40
wenn das Campa sagt..........die sollen erstmal ein Pedal fertigen:D

Wieso?

Campa hatte doch mit dem Pro-Fit seine eigene Fertigung vorgelegt.

https://www.totalcycling.com/Images/Models/Full/18711.Jpg

Nur war die Nachfrage recht zurückhaltend...

C 59
18.03.2018, 19:00
Wieso?

Campa hatte doch mit dem Pro-Fit seine eigene Fertigung vorgelegt.

https://www.totalcycling.com/Images/Models/Full/18711.Jpg

Nur war die Nachfrage recht zurückhaltend...
.....recht zurückhaltend ist noch leicht untertrieben :D:D:D:D:D:D

avis
18.03.2018, 19:13
Die Teile waren ja auch....ähm ja. :D
Wundert mich bis heute, dass man kein vernünftiges Straßenpedal hinkriegt in Vicenza.

Alumini
18.03.2018, 21:18
Info an alle, weil ich diese Faustregel noch nirgends gelesen habe und sie so wunderbar einfach ist:
Zu Entfernen der Pedale auf beiden Seiten in Rückwärtstretrichtung abschrauben.
Das liest man eigentlich überall. :rolleyes:
Kurz: Ich geh auf, entgegen meinem Lauf. :)