PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Rennrad??



freiwolf
22.03.2018, 11:01
Hallo.
Benötige eure Hilfe und Empfehlungen.
Möchte mir ein neues RR kaufen.(keine Rennen mehr)
Soll <7kg;Dura Ace,Carbon Rahmen sein.
Habe mir ursprünglich ein S-works mit Felgenbremse vorgestellt, bin nun aber sehr verunsichert.
Soll ich Felgenbremse oder doch Scheibenbremse nehmen?
Optisch passt Scheibe gar nicht.Bessere Bremsleistung mit Scheibe ist als Schönwetterfahrer egal.
Wenn Felgenbremse:carbonclincher oder Alu?
Bessere Bremsleistung und keine Probleme werde ich sicher mit Alus haben.
Es gibt so viele Vor/Nachteile das ich eure Tipps benötige.
Danke,
lg
wolfgang

seankelly
22.03.2018, 11:14
Wenn schon neues/aktuelles RR, dann würde ich auf Scheibe setzen. Ist halt die Zukunft.
Wenn FB, dann würde ich Alu-LR nehmen.
Soviel mal in aller Kürze und in aller Subjektivität. ;)

SIMPLOS
22.03.2018, 11:24
Ein Rad unter 7kg mit Disc wird schwierig und sehr teuer.
Nimm einen guten Carbonfelgenbremslaufradsatz.
Bei Trockenheit bremsen die auch sehr gut und sind leichter.
Wenn dir die Disc zudem optisch nicht gefällt ist doch die Entscheidung einfach.

Flashy
22.03.2018, 11:28
Die Entscheidung Disc j/n können wir dir hier nicht abnehmen.

Flämischer Löwe
22.03.2018, 11:29
Ausprobieren hilft. Nachdem ich das gleiche Bike mit verschiedenen Bremssystemen getestet habe wusste ich, dass mir das Bremsgefühl der Disc eher zusagt.

UK_Uli
22.03.2018, 11:33
Wenn schon neues/aktuelles RR, dann würde ich auf Scheibe setzen. Ist halt die Zukunft.

Soviel mal in aller Kürze und in aller Subjektivität. ;)
Ich würde Felgenbremse nehmen, denn versuche mal irgendwo im Trainingslager eine Ersatzscheibe zu finden. Es gibt da ja auch unterschiedliche Systeme.

zwartrijder
22.03.2018, 11:38
Im Großen und Ganzen gibt es heutzutage in dieser Preisklasse nichts mehr von schlechter Qualität.
Es bleibt also allein bei dir, was du nimmst.

Ich selbst fahre CClincher seit mehr als 2 Jahren ohne Probleme, was die Bremskraft oder den Verschleiß betrifft.

Wenn du Kauftipps haben willst, solltest du uns noch ein ca. Budget auflisten.

Ob jetzt Scheibe oder nicht liest du hier: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?374992-Scheibenbremse-Pro-Contra

Flämischer Löwe
22.03.2018, 11:39
Wenn du Kauftipps haben willst, solltest du uns noch ein ca. Budget auflisten.

Ob jetzt Scheibe oder nicht liest du hier: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?374992-Scheibenbremse-Pro-Contra

Specialized S-Works beschreibt das Budget doch ganz gut, oder? :)

zwartrijder
22.03.2018, 11:46
Specialized S-Works beschreibt das Budget doch ganz gut, oder? :)

Für mich schon.
Könnten jetzt eben so aussehen: https://www.specialized.com/at/de/s-works-venge-vias-disc-di2/p/129134?color=240047-129134
.. oder aber: http://www.biker-boarder.de/shopware/Specialized-S-Works-Tarmac-Dura-Ace-2016-carbon-red-white-Rennrad_detail_99191_123.html

also wie du siehst ist da jede menge spanne...

hholgi
22.03.2018, 11:53
Ich würde Felgenbremse nehmen, denn versuche mal irgendwo im Trainingslager eine Ersatzscheibe zu finden. Es gibt da ja auch unterschiedliche Systeme.
:confused: Äh ... üblicherweise werden Bremsbeläge getauscht ... keine Scheiben.

Sollte die Scheibe kaputt sein ... ok ... aber das gleiche gilt für Tretlager, Laufräder, Schalthebel und was alles kaputt gehen kann.

Beaver
22.03.2018, 11:57
Für Schönwetterfahrer reicht die Felgenbremse. Die Probleme von Carbon Clinchern konnten zum Großteil überwunden werden. Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst (z.B. bei sehr vielen Passfahrten) solltest Du auf Zipp oder Enve setzen, Campa und Fulcrum sind dicht dran - die Bremsflächen sind inzwischen aufwendig bearbeitet, die Beläge darauf angepasst und Ausfälle durch Überhitzung dadurch sehr selten geworden. Die Bremsleistung trocken liegt nahezu auf Aluniveau - die erreichbare Verzögerung ist gleich, nur einen Tick schlechter zu dosieren.

Die Roval CLX Laufräder vom S-Works sind von DT Swiss, da ist die Bremsfläche etwas schlechter, aber wenn Du eher flaches Profil fährst auch unkritisch. Und die Felgen können mit einer Innenbreite von 21mm aufwarten, das ist mit 25mm Reifen und geringem Druck dann ein deutlicher Fortschritt gegenüber Deinem älteren Renner.

seankelly
22.03.2018, 12:24
Für Schönwetterfahrer reicht die Felgenbremse.

Das wurde ja auch schon zig mal geschrieben: kommt auf die Topographie an. Eine 20-km-Abfahrt fährt sich mit FB eher "unentspannt". Aber klar, Schönwetterfahrer im Flachen - da würde ich mir wohl auch keine Scheibe holen.

Thema Gewicht: ich hab mich nach Jahrzehnten des Gewichts-Tuning-Fetischismus "ein Stück weit" davon verabschiedet. Wird ja auch immer schwieriger, um nicht zu sagen: schwerer. große Kassetten, GPS-Geräte, Kameras, Powerbanks, Disc, ..... wer ein wirklich leichtes Rad state-of-the-art haben will, muss richtig hinblättern ..... oder Technik aus der Leichtbau-Zeit fahren. Solange der Bock unter 8 Kilo bleibt, ist für mich alles chic!

Beaver
22.03.2018, 12:38
Das war "unentspannt":

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/66/Vintage_Shimano_Dura_Ace_brake.jpg

Aber da hat sich ja gerade mit der letzten "fetten" Generation wieder einiges getan:

http://1.bp.blogspot.com/-cOOPkSrEcck/VgLD9hVC9uI/AAAAAAAAMhc/yXa4Ss4F5d4/s1600/DSC_2070.JPG

Ein Angstbremser fühlt sich auch mit Scheibenbremsen nicht wirklich sicherer.

Veto
22.03.2018, 12:48
Ich würde Felgenbremse nehmen, denn versuche mal irgendwo im Trainingslager eine Ersatzscheibe zu finden. Es gibt da ja auch unterschiedliche Systeme.

Vorsicht, wenn ihr Probleme mit Scheibenbremsen an den Haaren herbeizieht, dann wird das wieder in eine reine Scheibenbremsendiskussion ausarten.

Ecoon
22.03.2018, 12:54
Jupp, heikles Thema :D

Aber ich würde bei dem "Lastenheft" (Schönwetterfahrrad und <7kg) auch auf eine brauchbare Felgenbremse setzten. Mit Alufelgen bremst das im trockenen nicht viel schlechter als eine Scheibe (und ich hab "nur" eine alte Chorus), Carbon-Felgen kann ich nicht beurteilen, hab ich nicht.
Wenn man dann optisch die Scheibenbremsen nicht leiden mag, dann würde ich sie auch nicht kaufen.

zwartrijder
22.03.2018, 13:28
Vorsicht, wenn ihr Probleme mit Scheibenbremsen an den Haaren herbeizieht, dann wird das wieder in eine reine Scheibenbremsendiskussion ausarten.

Ich habe es bereits weiter oben schon geschrieben: Ob jetzt Scheibe oder nicht liest du hier: http://forum.tour-magazin.de/showthr...mse-Pro-Contra

Vorteil, wenn man den ganzen Thread liest. ;)

zwartrijder
22.03.2018, 13:29
Heute Abend wird der TO etwas überfordert sein.
Ist ja auch erst sein erster Beitrag - und dann gleich an den Grundfesten angreifen ... :D

Abstrampler
22.03.2018, 13:41
Soll ich Felgenbremse oder doch Scheibenbremse nehmen?
Optisch passt Scheibe gar nicht.Bessere Bremsleistung mit Scheibe ist als Schönwetterfahrer egal.


Dann hast Du Dir die Frage schon selber beantwortet.
Die Disc hätte für Dich nur Nachteile, die Hauptvorteile würdest Du gar nicht nutzen und gefallen tut sie Dir auch nicht.
Mach 'nen Haken dran, nimm die besten Felgenbrems-Generation, die es gibt und guck Dir die Entwicklung der nächsten Jahre entspannt aus der Ferne an.
Aktuell spricht auch nichts mehr gegen einen hochwertigen Carbonclincher, die in Frage kommenden Kandidaten wurden ja bereits genannt.
Viel Spaß mit dem neuen Rad! :)

C 59
22.03.2018, 13:43
;)



Für mich schon.
Könnten jetzt eben so aussehen: https://www.specialized.com/at/de/s-works-venge-vias-disc-di2/p/129134?color=240047-129134
.. oder aber: http://www.biker-boarder.de/shopware/Specialized-S-Works-Tarmac-Dura-Ace-2016-carbon-red-white-Rennrad_detail_99191_123.html

also wie du siehst ist da jede menge spanne...

zwartrijder
22.03.2018, 13:46
;)

wissen wir welchen Rahmen er benötigt? ich nicht. ;)

darum schrieb ich auch - wird am Abend überfordert sein ...

freiwolf
22.03.2018, 14:31
Danke für die vielen Tipps!!
Preisklasse:<4000.-
neu oder gebraucht
Größe:56cm
Schätze es werden Felgenbremsen.
Fahre am MTB;Downhiller,Freerider überall Scheibe-und gut.
jedoch hab ich mir ein Hardtail mit Titanrahmen(gibt nur 10 stk.Weltweit von dem Rahmen) und V-Brakes aufgebaut.
Und siehe:wer bremst verliert.Bin genauso schnell wie mit Scheibe(ok mehr risiko-aber mehr fun).
ja,ja so ein Titanrennradrahmen ist auch cool,jedoch wird es dann nix mit <7kg.
Währe halt ein classiker.
bei den LRS hätte ich an Roval clx50,dtswiss rc38,pancho rush 50.. gedacht.
lg

Flashy
22.03.2018, 14:49
Wenn du Felgenbremsen nimmst, könntest du bspw. mit dem Rose Rad dein Anliegen umsetzen:

Rose x-Lite Two Force

https://www.rosebikes.de/bike/rose-x-lite-two-force/aid:2681206?bikevariantchanged=2681200

Sind zwar 6,7...aber die 100 Gramm kann man sicher noch leicht herausholen.

Sigi Sommer
22.03.2018, 14:53
ja,ja so ein Titanrennradrahmen ist auch cool,jedoch wird es dann nix mit <7kg.

Doch, das geht. Meine Titan-Büchsen habe ich (fast) alle sub 7 gebracht, z.T. auch näher an die 6. Da Du 'gebraucht' nicht ausschliesst, sehe ich dazu auch Möglichkeiten bei Deinem gegebenen Budget. Mit rund 1400g Rahmen und 350g Gabel hat man dafür z.B. eine ausreichend gute Startbasis und braucht nicht zu tief in der Leichtbauecke scharren, solange man keine Klopper mit dranhängt.

Ecoon
22.03.2018, 17:02
+1

Mein Titan-RR hat auch ein Rahmengewicht von ~1400g und wiegt fahrfertig (allerdings ohne Trinkflaschenhalter) 6,9kg. Bei den gewünschten Laufräder muss man natürlich an anderer Ecke ordentlich abspecken und dann wirds halt gleich wieder teuer, da tut man sich mit einem Carbonrahmen schon leichter, wenn <7kg das Ziel ist.
ABER selbst die Renner der TdF-Fahrer wiegen meist irgendwo um die 7,2kg.

cg75
22.03.2018, 17:38
Der TE ist dann ja wohl kein Angstbremser, von daher definitiv Felgenbremse. Bei Alpentouren mit nem günstigen Satz z.B. Zonda oder auch höhenwertiger (ggf. auch gebraucht hier aus der Börse sicher kein Problem für kleines Geld was zu bekommen), sonst CarbonClincher.

noggadijn
22.03.2018, 17:50
In meinen Augen auch eine essenzielle Frage: komplettrad oder auch Selbstaufbau möglich?

Mifri
22.03.2018, 19:01
Ich fasse mich mal kurz.

Falsche Frage im definitiv falschem Forum. Die wirst hier von 100 Leuten 500 Meinungen bekommen.

BerlinRR
22.03.2018, 19:03
Falsche Frage im definitiv falschem Forum. Die wirst hier von 100 Leuten 500 Meinungen bekommen.

In welchem Forum würde es auf so eine Frage eine Mehrheitsmeinung geben?

zwartrijder
22.03.2018, 19:31
In welchem Forum würde es auf so eine Frage eine Mehrheitsmeinung geben?

Auf jeden Fall ist es kein Fahrradforum.

WWW.canyon.de

Ein sworks um 4 ... eher gebraucht

Sparky
22.03.2018, 21:48
Wenn sub 7kg dann DuraAce

Wenn DuraAce dann klassisch Rennrad und keine Scheibe

Wenn Scheibe dann Rahmen mit gut 30mm Reifenfreiheit

Wenn Sommer, Herbst, Winter und Frühjahr, dann Titan

Wenn Straße, Dreck und Gelände (+ viel Geld), dann Titan und Disk

Mifri
23.03.2018, 06:17
Wenn sub 7kg dann DuraAce

Wenn DuraAce dann klassisch Rennrad und keine Scheibe

Wenn Scheibe dann Rahmen mit gut 30mm Reifenfreiheit

Wenn Sommer, Herbst, Winter und Frühjahr, dann Titan

Wenn Straße, Dreck und Gelände (+ viel Geld), dann Titan und Disk

Wenn Scheibe, Sommer, Herbst, Winter, Frühjahr, Straße, Dreck, Gelände und 7,2kg, dann S-Works Crux.

Marin
23.03.2018, 09:37
Hallo.
Benötige eure Hilfe und Empfehlungen.
Möchte mir ein neues RR kaufen.(keine Rennen mehr)
Soll <7kg;Dura Ace,Carbon Rahmen sein.
Habe mir ursprünglich ein S-works mit Felgenbremse vorgestellt, bin nun aber sehr verunsichert.
Soll ich Felgenbremse oder doch Scheibenbremse nehmen?

Zum Thema Scheibe fand ich die Erfahrungen in diesem Thread interessant:
https://bikeboard.at/Board/showthread.php?240666-Entscheidungshilfe-Scheibenbremse-RR&p=2776719#post2776719

Besonders dass einige Fahrer Scheibe gut finden, außer für längere schnelle Abfahrten, da setzen sie lieber auf Felgenbremse :eek:

whatever
23.03.2018, 10:34
Canyon, Specialized, Rose: hier ist ja die Kreativabteilung des Forums versammelt.

zwartrijder
23.03.2018, 11:50
Canyon, Specialized, Rose: hier ist ja die Kreativabteilung des Forums versammelt.

Ist das dein einziger Beitrag zum Thema?

Natürlich könnten wir hier alle Marken und Räder aufzählen - dauert aber ein bisserl zu lang.
(Außerdem würde das wieder jemand anderen nicht passen)

Scheibenbremsen benötigt niemand. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich in den letzten 25 Jahren einen klaren Vorteil aus irgendeiner Situation gezogen hätte.
Die Vor und Nachteile sind hinreichend bekannt. Entscheiden kannst nur du selbst. ;)

Nachdem dein Budget dann doch sehr begrenzt ist - empfehle ich die

https://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/1348/bmc-roadmachine-01-ltd-dura-ace-di2-modell-2018-ausstellungsrad?c=64

oder aber:

https://www.linkradquadrat.de/fahrraeder/rennraeder/?p=1

... immer wieder was dabei. ;)

Marin
23.03.2018, 12:26
https://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/1046/cannondale-supersix-evo-ultegra-2017-in-replica

Das, neuer Sattel und ein paar Laufräder von German Lightness, dann bleiben immer noch ein, zwei Tausender übrig.

zwartrijder
23.03.2018, 12:36
https://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/1046/cannondale-supersix-evo-ultegra-2017-in-replica

... dann bleiben immer noch ein, zwei Tausender übrig.

Die er in eine Kurbel mit PM investieren kann - dann hat er ein ganz gut ausgestattetes Rad zum, wie ich finde, fairen Preis.

zwartrijder
23.03.2018, 12:37
Mit dem angegeben Budget würde ich aber eher dort investieren:

https://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/1032/bmc-teammachine-slr01-dura-ace-modell-2017-black/red?c=8

da brauchst du nichts mehr tauschen - ;)

BerlinRR
23.03.2018, 17:30
Wenn sub 7kg dann DuraAce

Wenn DuraAce dann klassisch Rennrad und keine Scheibe

Wenn Scheibe dann Rahmen mit gut 30mm Reifenfreiheit

Wenn Sommer, Herbst, Winter und Frühjahr, dann Titan

Wenn Straße, Dreck und Gelände (+ viel Geld), dann Titan und Disk

Komische Regeln... Kann ich keine Einzige von Unterschreiben.
-Hab ein Rad mit fast kompletter Ultegra unter 7Kg
-Dura Ace bietet die Möglichkeit eine Top Disc Gruppe zu bekommen
-Am Rennrad braucht man keine 30mm Reifen
-Das ganze Jahr über geht auch Carbon
-Carbon geht auch im Dreck und Titan muss nicht zwingend teuer sein

noggadijn
23.03.2018, 18:51
Mit dem angegeben Budget würde ich aber eher dort investieren:

https://www.linkradquadrat.de/sonderangebote/1032/bmc-teammachine-slr01-dura-ace-modell-2017-black/red?c=8

da brauchst du nichts mehr tauschen - ;)


joar, das geht aber auch nur bist zum ersten Problem/Garantiefall gut, danach zahlst du nur noch drauf bei BMC... und man muss das "ältere Modell" wollen...

zwartrijder
23.03.2018, 19:59
joar, das geht aber auch nur bist zum ersten Problem/Garantiefall gut, danach zahlst du nur noch drauf bei BMC... und man muss das "ältere Modell" wollen...

Erzähl uns mehr über die Garantie bei BMC!
Und gleich danach dein Vorschlag für einen Kauf.

C 59
23.03.2018, 20:36
Ich hole morgen Vormittag ein neues SLR01 ab 🤔





Erzähl uns mehr über die Garantie bei BMC!
Und gleich danach dein Vorschlag für einen Kauf.

zwartrijder
23.03.2018, 21:25
Ich hole morgen Vormittag ein neues SLR01 ab 🤔

Pech gehabt! Hättest vorher ins tour forum geschaut, wüsstest das jetzt mit der Garantiesache und BMC. :D

C 59
23.03.2018, 21:55
Dann erklär doch mal genau was Sache ist du Schlaumeier 😎




Pech gehabt! Hättest vorher ins tour forum geschaut, wüsstest das jetzt mit der Garantiesache und BMC. :D

zwartrijder
23.03.2018, 22:46
Dann erklär doch mal genau was Sache ist du Schlaumeier ��

Leider kann dir das mit der Garantiesache nur der erklären, der es aufgebracht hat. Ich selbst würde Ohne weiteres BMC kaufen. Schlaumeiermodus aus. ;)
Mein Beitrag war sarkastisch gemeint ;) da möglicherweise er selbst nichts von dieser Garantie wissen wird und vor allem wies danach ausschaut

Siehe dazu #39

noggadijn
23.03.2018, 23:36
Erzähl uns mehr über die Garantie bei BMC!
Und gleich danach dein Vorschlag für einen Kauf.

oh, fühlt der Herr sich jetzt gekränkt? Such hier einfach mal, dann weißt du, was gemeint ist. Zudem wurde hier meine Frage nicht beantwortet. Zudem ist zu wenig Info hinsichtlich des Einsatzzweckes genannt.
Außerdem sollte jedem hier bekannt sein, dass eine solche Frage hier NIE zu einem "vernünftigen" Ergebnis führt.

zwartrijder
24.03.2018, 00:55
oh, fühlt der Herr sich jetzt gekränkt? Such hier einfach mal, dann weißt du, was gemeint ist. Zudem wurde hier meine Frage nicht beantwortet. Zudem ist zu wenig Info hinsichtlich des Einsatzzweckes genannt.
Außerdem sollte jedem hier bekannt sein, dass eine solche Frage hier NIE zu einem "vernünftigen" Ergebnis führt.
Wir schieben es auf die Uhrzeit, dass über die BMC Garantieabwicklung jetzt nichts zu finden ist.

BerlinRR
24.03.2018, 06:53
Außerdem sollte jedem hier bekannt sein, dass eine solche Frage hier NIE zu einem "vernünftigen" Ergebnis führt.

Insbesondere wenn jemand, wie du, einfach so Behauptungen aufstellt, ganz ohne Beleg oder Beschreibung.
Also ich hab hier in den letzten Jahren schon oft erlebt, dass hier Fragen ordentlich beantwortet/ausdiskutiert wurden, wenn auch über Umwege.

zwartrijder
24.03.2018, 07:54
Neuer Tag neues Spiel, wohin tendiert der TO?

Lass uns teilhaben..

freiwolf
26.03.2018, 07:50
Hallo Leute.
Danke für die vielen Tipps!!
Im Moment tendiere ich zu einem Titan Rahmen wie Litespeed T1SL,Wittson Suppressio,Lynskey R380/470 oder van nichols.
Schön währen innenverlegte Züge.Gruppe ultegra oder Mix mit Dura Ace.
Carbonlaufräder werden es wohl auch werden.
Buget wird nach oben angepasst.

Voreifelradler
26.03.2018, 08:30
Neuer Tag neues Spiel, wohin tendiert der TO?

Lass uns teilhaben..




Er trollt so vor sich hin...