PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwerfer einstellen: Wenn das "Low" nicht low genug ist



Roman77
26.06.2018, 08:02
Guten Morgen!

Ich habe des öftern das Problem, dass mein Umwerfer vorne nicht genügend nahe zum Rahmen justiert werden kann. Somit streift die Kette am inneren Kettenleitblech - dies insbesondere, wenn das grösste Ritzel hinten verwendet wird.

Frage: Was habe ich für Möglichkeiten diesem Problem entgegenzuwirken?

Was ich probiert habe:
- Kettenleitblech-Winkel absichtlich falsch einstellen, sodass der Käfig möglichst nach Innen zeigt (mässiger Erfolg, bringt Nachteile mit sich)
- High/Low justierungen (ggf. elektronisch) angepasst (Bewegungsbereich reicht einfach gegen Innen nicht aus)
- Dura Ace 9070: Käfigschraube geöffnet, Spacer eingelegt (Hier wird fast nur das äussere Blech nach aussen gedrückt. Die Position des inneren Bleches scheint unverändert.)

Idee: Die Shimano BB90 Lager welche zu meinem Trek Emonda geliefert werden, haben schwarze Spacer dabei. kann ich die verwenden, um die Kurbel etwas nach Aussen zu bringen? Wenn ja, muss ich jeweils mit gleichen Spacer auf der Gegenseite arbeiten?

Technische Details:
Rahmen: Trek Emonda SLR, 52
Schaltung: Dura Ace 9070 / 9150 (beide probiert)
Kassette: 11-28 oder 11-30
Kurbel: 50/34

Raducanu
26.06.2018, 13:44
Passt denn die Kettenlinie? Nicht dass die Kettenblätter weiter raus müssen und nicht der Umwerfer ran..

los vannos
26.06.2018, 13:52
warum probierst du es nicht erstmal mit den von dir selbst erwähnten Spacern aus?

Roman77
26.06.2018, 15:52
warum probierst du es nicht erstmal mit den von dir selbst erwähnten Spacern aus?

ich war/bin mir unsicher, ob die spacer nicht einfach nur für bestimmte kurbel/rahmen kombination empfohlen werden.
demnach weiss ich nicht weiter, ob ich dabei bestimmte dinge beachten sollte.

nun, deine aussage hört sich an als wären die spacer für solche fälle da. daher werd ich das sicherlich auch ausprobieren. danke

Roman77
26.06.2018, 15:53
Passt denn die Kettenlinie? Nicht dass die Kettenblätter weiter raus müssen und nicht der Umwerfer ran..

der emonda rahmen hat den halter für den umwerfer fix integriert. denn kann ich nicht gegen innen verstellen.

Raducanu
26.06.2018, 16:07
der emonda rahmen hat den halter für den umwerfer fix integriert. denn kann ich nicht gegen innen verstellen.

Das meinte ich ja auch nicht. Sondern das die Kurbel samt Kettenblätter weiter raus müssen.. (Spacer).


Die Kettenlinie (Abstand Mittelpunkt des Rahmens bis zum Mittelpunkt zwischen den Kettenblättern)für beide Umwerfer müßte 43,5 mm sein.
https://www.fahrrad-workshop-sprockhoevel.de/kettenlinie.htm

Wurde die Kurbel mal getauscht?

schlotterbüx
26.06.2018, 18:50
Hallo,

BB90 ist doch Pressfit? Ist das Lager schon eingepresst?
Ist das das originale Lager oder wurde es getauscht?
Welche Breite hat der Rahmen am Tretlager?

Die Kurbel (mit den Kurbelblättern) schleift nirgends am Rahmen?

Gruß

dreamtem
26.06.2018, 19:10
Hallo,

das Problem hatte ich auch schon zweimal. Einmal bei einem Claris Umwerfer und bei einem 5700 Umwerfer.

Da alles andere passte, habe ich einfach den inneren Anschlag vom Umwerfer mit einer Schlüsselfeile bearbeitet.

Gruß Martin

652235

(Ich weiß, es gehört geputzt)

Roman77
30.06.2018, 09:39
die kurbel ist der neue shimano powermeter 9100p. gem. hersteller ist die kettenlinie 43.5.
ich habe nun den kleinsten spacer (zirka 1-2mm) reingemacht und das scheint super zu funktionieren!
soweit so gut. danke euch!

Reifenpanne82
30.06.2018, 20:15
Ich will jetzt nicht den Spielverderber spielen, aber die Kurbel gibt einen festen Abstand von linkem zu rechtem Kurbelarm vor. Die Breite des Rahmens für die Kurbel beträgt bei BB86 Rahmen 86,5 mm. Dazu kommen auf beiden Seite noch die Cups der Shimano Lager. D. h. die Breite ist fix.

Wenn diese Spacer da eigentlich nicht hin gehören, dann verbreiterst du den eigentlich vorgegebenen Abstand zwischen den
beiden Kurbelarmen, was zwar dein akutes Problem löst, aber auch bewirkt, dass die Klemmfläche des linken Kurbelarms auf der Achse kleiner wird....wenn die Kurbel mal unter Belastung flöten geht: Wär auch nicht so prall.

Also würde ich dir empfehlen dich nochmal rückzuversichern, dass der Spacer da tatsächlich hingehört (dann ist alles tutti)....

Roman77
02.07.2018, 20:44
Ich will jetzt nicht den Spielverderber spielen, aber die Kurbel gibt einen festen Abstand von linkem zu rechtem Kurbelarm vor. Die Breite des Rahmens für die Kurbel beträgt bei BB86 Rahmen 86,5 mm. Dazu kommen auf beiden Seite noch die Cups der Shimano Lager. D. h. die Breite ist fix.

Wenn diese Spacer da eigentlich nicht hin gehören, dann verbreiterst du den eigentlich vorgegebenen Abstand zwischen den
beiden Kurbelarmen, was zwar dein akutes Problem löst, aber auch bewirkt, dass die Klemmfläche des linken Kurbelarms auf der Achse kleiner wird....wenn die Kurbel mal unter Belastung flöten geht: Wär auch nicht so prall.

Also würde ich dir empfehlen dich nochmal rückzuversichern, dass der Spacer da tatsächlich hingehört (dann ist alles tutti)....

Solche Überlegungen habe ich mir eben auch gemacht. Ich geb dir recht.

Nun...mittlerweile kann ich aber folgendes berichten:
Ich habe den kleinsten Spacer eingebaut, zirka 1-2mm breit. Das Problem mit Justierung ist dadurch perfekt behoben und alles funzt wie gewollt.
Auch konnte ich auf der linken Seite den Kurbelarm ganz normal montieren. Bei Shimano gibts da ja diesen kleinen Sicherheitsbügel. Wie der bei meiner aktuellen Kurbel aufgebaut ist, habe ich jetzt gar nicht genau kontrolliert. Aber früher war das so, dass wenn die Kurbel nicht richtige eingebaut war (nicht genügend weit durchgeschoben wurde), dann konnte dieser gar nicht geschlossen werden.
Wie auch immer, bis jetzt alles super! Ich bleib vorerst mal beim Setup mit dem 1mm Spacer.