PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ungeöste Felgen nicht mit Alu-Nippeln - Gerücht oder Wahrheit



orca
16.01.2005, 17:18
Im Zusammenhang mit ungeösten Alu-Felgen und der Verwendung von Alu-Nippeln ließt man immerwieder, dass davon abgeraten wird.
Hierzu begegnet man zum einen allerdings gelegentlich der Aussage, es handle sich um ein Gerücht, zum anderen gibt es genügend LRS, die diese Kombi verbaut haben.

Was ist da dran?
Was wäre das Problem einer al-al Korrosion?

kampfgnom
16.01.2005, 17:36
Aluminium läßt sich sehr leicht kalt verschweissen, das heisst, unter hohem Druck und Relativbewegung verbinden sich zwei Aluminiumteile zu eunem einzigen.
Das ist dann ein unlösbarer Verbund.
Wenn die Kombi Al-Al bei einigen LRn funktioniert, liegt es daran, dass Die Al-Nippel wie die Felgen eloxiert sind und diese Eloxalschicht das "Fressen" verhindert.
Allerdings ist sie sehr spröde und in Verbindung mit dem weichen Träger (Al) hält sie plastischen Verformungen nicht stand.
Es ist also möglich, ein Rad Al in Al einzuspeichen, dann läuft man allerdings bei jeder Nachzentrierung Gefahr, dass es ein häßliches Reissgeräusch und danach eine neue Felge nebst Nippeln gibt.
Ggf. reicht zum nachträglichen fressen schon die Relativbewegung des Nippels zur Felge während dem Einsatz.

P.S.:
Wenn schon Al-Al, dann nicht unter Ausreizen der maximal zul. Speichenspannung!!!

Beast
16.01.2005, 21:18
Im Zusammenhang mit ungeösten Alu-Felgen und der Verwendung von Alu-Nippeln ließt man immerwieder, dass davon abgeraten wird.
Hierzu begegnet man zum einen allerdings gelegentlich der Aussage, es handle sich um ein Gerücht, zum anderen gibt es genügend LRS, die diese Kombi verbaut haben.

Was ist da dran?
Was wäre das Problem einer al-al Korrosion?

Hatte mit meinem Händler/Schrauber Dieter Leitner in Ahrensburg jetzt gerade so ein Gespräch.

Er sieht keine Probleme damit. Konkret ging es um die Verwendung von Al-Nippeln in einer ungeösten Campa Omega Felge.

Leitner's Empfehlung: Die Nippelöffnungen in der Felge ansenken und mit ausreichend Fett das Ganze einspeichen. Das Ansenken verhindert das sich die Nippel auf einer zu kleinen Kontaktfläche festfressen können. Seiner Meinung nach somit überhaupt kein Problem.

Ich habe mich allerdings trotzdem für Messingnippel entschieden (zusammen mit Sapim CX Speichen) da ich von Alu in stark belasteten Bereichen nichts halte.

hendrix1971
16.01.2005, 21:24
Habe vor paar Monaten mit der technischen Abteilung bei Sapim wegen des Problemes telefoniert,die meinten,das gäbe keine Probleme.
Habe AC CR 350 mit Sapim X-Rays und Sapim Polyax Alunippeln
verwendet.
Die Gefahr ist wohl der sogennate " Korisionsfraß"
Kann mir vorstellen,das sich die Kombi gefettet auch einfach besser zentrieren läßt,nicht nur di3 Korision ist von Belang.
Habe weder Leinöl-noch Fett verwendet-bis jetzt toi,toi,toi
Gruß
Hendrix

der Schweizer
17.01.2005, 00:14
Ist grundsätzlich kein Problem. Wenn man sauber arbeitet, werden die Nippelsitze ja eh geschmiert und anschliessend die Nippel geklebt um ein lösen zu verhindern. Nippelöffnungen würd ich allerdings auf keinen Fall ansenken (Schwächung der meist belasteten Zone infolge Materialabtrages). Im Gegenteil bringt die leichte Verformung der Kante durch die Verdichtung des Materails eine zusätzliche Steifigkeit. Im weiteren können sich auch Messing Nippel ohne weiteres einarbeiten. Allerdings bevorzuge ich bei 1,8mm Gewinden auf der Antriebseite immer Messing-Nippel. Ebenso bei täglich eingesetzten Winterräder um Oxidation (aufschwammen) des Alus vorzubeugen was auch bei geösten Felgen Probleme gibt.

Gruss... der Schweizer

Bergziege
17.01.2005, 08:16
ich habe schon alle kombinationen gespeicht...

alunippel und ungeöste felgen gehn auch, solange die speichenspannung nicht zu hoch ist. deswegen habe ich am hinterrad auf der antriebsseite messing genommen. der rest war alu. hält perfekt.

wichtig ist vor dem eigentlichen zentrieren, die nippelsitze zu ölen

orca
17.01.2005, 09:00
Sehr schön...
unterschiedliche Antworten waren ja mal wieder zu erwarten, was??? :D

sowas hatte ich mir schon gedacht - v.a. bei hoher Speichenvorspannung eher auf der sicheren Seite bleiben...

Danke euch!

Fireball
17.01.2005, 09:04
da war meine idee gar nicht so verkehrt, nur hinten rechts messing zu nehmen...wenn du schon meine felgen klaust :D

orca
17.01.2005, 09:07
da war meine idee gar nicht so verkehrt, nur hinten rechts messing zu nehmen...wenn du schon meine felgen klaust :D

was hätte ich denn tun sollen, bei dem aktuellen Felgenangebot! :rolleyes:
jetzt biste ja doch nachtragend :D :ä

Fireball
17.01.2005, 09:30
quatsch...bin mal auf dein ergebnis gespannt! auf meins natürlich erst recht :rolleyes:

orca
17.01.2005, 09:35
quatsch...bin mal auf dein ergebnis gespannt! :rolleyes:

das darfste auch!!! :D

natürlich auch auf Deins gespannt - wird sich aber wohl kaum unterscheiden, was?

Fireball
17.01.2005, 09:54
na wenn's bei unsern naben bleibt...wobei ich ja nicht weiß, welche speichen du nimmst. ach das passt schon...

puma
18.01.2005, 22:08
da gibts hauchdünne messingunterlegscheibchen für die al-nippel