PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Griffhaltung bei Campa ungesund?



Timemachine
18.01.2005, 15:33
Hi Leute!

Erst mal muß ich die Campafans unter Euch beruhigen. :Angel:
Der Titel klingt provokant, aber bevor Ihr Euch aufregt und Shimano-verächtliche Töne spuckt, gebt mir doch mal lieber ganz objektiv Eure Meinung zu dem Thema.
Ich bin früher Campagnolo gefahren und seit einiger Zeit gewechselt auf Shimano und war angenehm überrascht.
Die Griffe der Shimano Gruppen lassen sich viel besser greifen als die von Campagnolo.
Ist es Euch als Campagnolo Fahrer auch schon mal passiert, dass Euch die Hände weh taten von der Haltung am Ergopower? Außerdem fahre ich ohne Hanschuhe (mag ich lieber) und bin auf den Campa Ergos so manchesmal weggerutscht, was mir bei den STI's noch nicht passiert ist.
Klar, die Campa Griffe sind schöner aber ergonomisch ziemlich hintendran finde ich. Nur aus diesem Grund fahre ich Shimano.
Gehört da nicht mal etwas daran verbessert?
Wie ist Euer Statement dazu?

Gruß

Crossfahrer1
18.01.2005, 15:43
Leider Gottes muß ich Dir in diesem Punkt Recht geben!
Da steht Shimano,aber erst seit 10-fach, wirklich an vorderster Front.
In Punkto Ergonomie müßten die Italiener wirklich unbedingt was tun.
Die von Dir geschilderten ymthome habe ich nämlich auch.
Trotzdem..............Campa bleibt dran :D

diddlmaedchen
18.01.2005, 15:52
Wieso erst seit 10fach ? Ich finde die 9fachen schon Top, kann mich nicht beklagen... :)

poki
18.01.2005, 16:03
Ich greife recht selten an die Ergopower-Griffe. Meistens liegen meine Hände am Oberlenker; der hat schöne Griffmulden (Carbon-Lenker), das ist sehr angenehm. Also eigentlich greife ich nur im Wiegetritt oder beim Bremsen/Schalten nach vorn.
Ich habe keine Probleme. :)

Mobi
18.01.2005, 16:07
Ich habe neulich für einen Freund ein Rad mit der neuen Shimano Ultegra aufgebaut und hab dann eine Probefahrt gemacht. Das Griffgefühl war für mich völlig fremd und unbequem. Dabei bin ich ziemlich neutral und bin bis vor vier Jahren die Dura-Ace 8-fach gefahren. Ich glaube nach 2 Tagen hätte ich mich an die Griffe gewöhnt und nach weiteren drei Tagen an das andere Schalten. Allerdings würde ich mich heute nie mehr an die Optik der Shimano Kurbel gewöhnen können. Aber wenn´s hilft.

Gruss

Marco Gios
18.01.2005, 16:07
No Probs. Fahre relativ viel Unterlenker, aber auch beim gemütlichen Fahren mit Händen an den Griffen habe ich keinen Kummer. (Was ja nicht unbedingt heißen muss, dass es nicht noch etwas bequemeres geben könnte). Ist vielleicht auch Veranlagung, wie empfindlich man an den Pfoten ist. Siehe Sättel: Was dem Einen passt quält den Anderen.

fischerx
18.01.2005, 16:10
Ich habe zwei Räder - eines davon mit Campa, das andere mit Shimano 9-fach und ich muss sagen...... Die Shimanon Griffposition finde ich persönlich deutlich angenehmer. Weniger Druckstellen, besseres Gefühl in der Hand usw.

Vom Gefühl her bin ich Campa-Fahrer, von der Ratio her siegt aber eindeutig die Shimano. Und deshalb ist es auch das Rad, mit dem ich die meisten Kilometer fahre.



Gruß
_C

Pride-Protz
18.01.2005, 16:11
hab' genau dieselbe erfahrung gemacht. fahre die neue DA und am winterrad campa. keine frage, campa-ergos sehen in der silhouette 1000x besser aus, aber der greifkomfort bei shimano ist über jeden zweifel erhaben - zumindest bei mir. da diese ewigen glaubenskriege albern sind, empfehle ich generell, sich bei der gruppenwahl danach zu richten, welche griffe angenehmer in der jeweiligen hand liegen.
noch ein shimano-vorteil: man kann so eine art pseudo-aero-haltung fahren, wenn man die handflächen locker auf den ergohöckern und die unterarme auf dem lenker ablegt. mache ich zwischendurch ganz gerne. bei campa fehlen einfach diese praktischen, aber unschönen höcker. :D

Rennmaus69
18.01.2005, 16:13
Habe auch 1 Rad mit Campa und 1 mit Shimano und finde die Shimano STIs deutlich angenehmer zu greifen als die Campa Ergopowers, zumindest wenn man kleine Hände hat wie ich! ;)

tobyvanrattler
18.01.2005, 16:14
Ich habe auch keinerlei Probleme mit den Campa Griffen, und fahre fast ausschließlich in der Ergopower Griffposition.

Jedoch die Optik von den neues Shimano-Hebeln ist nicht wirklich ästhetisch.
Tja, die Asiaten können zwar Dinge besser machen (siehe auch Pannenstatistik der Autos) aber von der Ästhetik und Haptik, da fehlt Ihnen anscheinend ein Gen ;)

lambertd
18.01.2005, 16:24
gebt mir doch mal lieber ganz objektiv Eure Meinung zu dem Thema Objektiv dürfte kaum möglich sein, da das subjektiv unterschiedlich empfunden wird. Ich fahre sowohl Ergos als auch STI (meistens auf den Bremsgriffen) und bevorzuge die Handposition auf den Ergos, dabei bin ich kein Campa-fanboy. Das hängt wohl nicht zuletzt auch von der Handgröße ab. Nebenbei scheint mir dies das einzige wesentliche Kriterium für die Wahl Campagnolo vs. Shimano zu sein.

Rennmaus69
18.01.2005, 16:26
.....Nebenbei scheint mir dies das einzige wesentliche Kriterium für die Wahl Campagnolo vs. Shimano zu sein.
da kann ich dir nur zustimmen!

Richie392
18.01.2005, 16:29
Denke auch, daß das alles Gewöhnungssache ist. Da ich ebenfalls selten die Ergopower umfasse (nur Wiegetritt und Bremsen) und die meiste Zeit an bzw. in den Lenkerbiegungen verbringe, stört mich das weniger.
Zudem sind die Ergopower ja formmässig eher an den altertümlichen Bremshebeln der 1910er bis 1990er Jahre orientiert, und damals ging es auch.
Viele Fahrer montieren die Griffe etwas höher am Lenker, damit sie den Händen etwas entgegen kommen.
Vermutlich würde ich mich auch mit den Shimano-STI's anfreunden. :)

Ciao,
Richie

pistensau
18.01.2005, 16:49
...auch schon mal passiert, dass Euch die Hände weh taten von der Haltung am Ergopower? Außerdem fahre ich ohne Hanschuhe (mag ich lieber) und bin auf den Campa Ergos so manchesmal weggerutscht,
ich fahre ohne Sitzpolster und habe ständig Schmerzen am Sitzfleisch von dem harten Sattel... und von dem nach unten gebogenen Rennlenker tut mir immer das Kreuz weh... möchte dazu auch jemand sein Statement abgeben? :krabben:

tt²
18.01.2005, 17:00
Hi

es kommt m.M. nach immer drauf an wie man greift.
So wie ich greife habe ich keinerlei Probleme. Ich fahre auch ohne Handschuhe und habe keine Probs wegen Grip.

/till

RobBj123
18.01.2005, 17:11
Finde auch, dass man die Shimano (9fach) Hebel besser greifen kann, allerdings finde ich, dass man dafür mit den Ergopower Hebeln viel besser bremsen kann. Man muss sie halt nur ein wenig nach oben gedreht montieren, dann sind sie auch angenehm. Deshalb kommt an den nächsten Crosser auch genauso wie ans Straßenrad Campa dran!

Beast
18.01.2005, 17:18
Fahre beides, Shimano am Crosser und dem Schlechtwetterhobel, Campa am Carbon-Renner.

Ich komme wessentlich besser mit Campa (Record) klar, bei den Shimano's (105er und RSX) tun mir nach einer Stunde immer die Daumenbeugen weh.

Die Auflagefläche am Ergopower ist für mich deutlich angenehmer.

Werde den Crosser demnächst wahrscheinlich auf Ergopower umrüsten. Alleine um die langen Gänge schneller schalten zu können. Das kann Shimano ja nicht.

james wood
18.01.2005, 17:24
Scheinbar doch stark gewöhnungs und Geschmackssache. Mein Lieblingsgriff (ergonomisch und optisch) ist ein alter Ergopowergriff von 1995. Ansonsten ist es mir vom Greifen her ziemlich egal ob Ergopower oder STI, habe mit beiden keine Probleme, viel entscheidender finde ich die Position der Griffe am Lenker.

P.S. Ich habe eher große Hände.

Theobald Tiger
18.01.2005, 17:28
ich fahre ohne Sitzpolster und habe ständig Schmerzen am Sitzfleisch von dem harten Sattel... und von dem nach unten gebogenen Rennlenker tut mir immer das Kreuz weh... möchte dazu auch jemand sein Statement abgeben? :krabben:

ja, da weiß ich eine Lösung: Lass es einfach sein. Dann bleiben uns auch nicht passende Beiträge erspart
:)

Theobald Tiger
18.01.2005, 17:32
ach so, ja, also ich habe mich auch vor allem aus ergonomischen Gründen für Shimano entschieden. Außerdem - Campafans mögen mir verzeihen - machen die STIs einen technisch hochwertigeren Eindruck.
Und diese Höcker bei den STIs sind auch wirklich prima - eine Griffmöglichkeit mehr.

james wood
18.01.2005, 17:51
ach so, ja, also ich habe mich auch vor allem aus ergonomischen Gründen für Shimano entschieden. Außerdem - Campafans mögen mir verzeihen - machen die STIs einen technisch hochwertigeren Eindruck.
Und diese Höcker bei den STIs sind auch wirklich prima - eine Griffmöglichkeit mehr.

Jau, technisch komplizierter mögen sie aussehen, sind sie auch!

Ist das ein Vorteil? Habe bisher 1 DA Hebel und 1 105 Hebel kaputt gekriegt und keinen Campa obwohl viel mehr mit Campa gefahren. Steck mal - z.B. beim Crossen - einen STI Hebel in den Sand! Campa ist da deutlich unempfindlicher.

hotwheel
18.01.2005, 18:25
Hallo,

viel sehen tut man auf dem Foto ja nicht, hier mal ein richtiges...

medias
18.01.2005, 18:32
Hallo!

Bei den alten Ergos (vor '97) hat mich der Höcker gestört. Ich habe große Hände und zwischen Daumen und Zeigefinger tat's nach einiger Zeit weh.

Mit den neueren Ergos ist das Problem abgestellt, denn die sind nicht mehr so spitz.

Bei Shimano finde ich das Griffgummi besser, allerdings werde ich nie verstehen, wie man mit den STI's gefühlvoll bremst.

Beim Bremsen bewege ich ja die komplette Schaltmechanik im STI mit, dadurch hat der Hebel oben für mich viel zu viel Gewicht und man hat kaum Gefühl in der Bremse. Zusätzlich hat der Hebel zur Seite Spiel beim Bremsen (weil man damit auch schaltet, logisch).

Der Bremshebel bei Campa ist nur zum Bremsen da, wackelt also nicht und ist für mich wesentlich besser zu bedienen.

Gruß,
Christian
Grobmotoriker?

Melvin
18.01.2005, 18:53
Hallo,

viel sehen tut man auf dem Foto ja nicht, hier mal ein richtiges...

schöner Lenker ;)

Bin schon gespannt, wie das werden wird.... An meim jetzigen Hobel sind STI´s und auf neuen kommt jetzt dann komplette Centaur drauf, und ich hoffe einmal, damit keine Probleme zu bekommen.

Andererseits... diese angesprochene seni-aero-Griffposition bei den STI hat scho was... die wird mir abgehn :heulend:

Auch wenn man wirklich ergonomische Gesichtspunkte an erste Stelle setzn sollte.... irgendwo - und das werden die wenigsten ernsthaft abstreiten können - spielt grad am RR auch die Optik eine halbwegs gewichtige Rolle, und da hat Campa für meinen Geschmack doch einen Vorteil

lg m.

OCLV
18.01.2005, 19:02
...Beim Bremsen bewege ich ja die komplette Schaltmechanik im STI mit, dadurch hat der Hebel oben für mich viel zu viel Gewicht ...


HÄ? Meinst du den schwerpunkt? Der ist doch eher unerheblich. Sonst kann ich mich einem meiner Vorredner nur anschließen:

Grobmotoriker?


Gruß Thomas

Mr.Hyde
18.01.2005, 19:41
also cih kann uningeschränkt zustimmen, bekomme mit campa zwar keine probleme, aber bequemer sind shimanos.

varenga
18.01.2005, 19:57
Beim Neuaufbau vom Rad hat da auch die Ergonomie der Schalt-Bremshebel den Ausschlag gegeben.

Ursprünglich wollte ich ja 9-fach Dura Ace, die hatten aber etwas spitzere Höcker an den Gummigriffen oben und da ich oft die Hand ablege auf den STI, hat mir das unangenehm in die Hand gestochen.

Da war der nicht ganz so spitze Höcker bei Ultegra 9-fach schon angenehmer.

Habe dann mal probeweise ein Campa-Rad gefahren und dieser viereckige an diesem Hebel und auch der wenig fließende Übergang von der Geraden in den Höcker hatte mir nicht gefallen.

Deshalb fahre ich jetzt Shimano 10-fach, weil die STI sich schön rund und oval greift, etwas graziler als der 9-fach Vorgänge und das "Ablegen" des Oberkörpers mit den Händen auf den Höcker ist wirklich sehr angenehm.

Über Schalt und Brems-Komfort möchte ich natürlich nichts sagen, ich möchte auch nicht, daß da dieser Globalstreit anfängt. Hier gehts ja nur um die Ergonomie und das Gefühl der Hände an der STI, nicht wahr?

Gruß,

Varenga

Scapin
18.01.2005, 20:08
Hallo,

viel sehen tut man auf dem Foto ja nicht, hier mal ein richtiges...

Mensch Hotwheel,

ist dir da das Lenkerband ausgegangen ? :ä

Scapin

PS: guuuter Lenker...

HarryRR
18.01.2005, 20:18
Mal blöd gefragt, wie schaltet man bei Campa? Bin bis jetzt nur STI gefahren und habe auch mit der Technik null Probleme. Beim Bremsen schalten geht auch gut von der Hand. Die Technik bei Campa ist mir jedoch unbekannt, wuerde mich aber interessieren. Ein beweglicher Hebel ist doch wohl hinter dem Bremsgriff, der schaltet hoch. Der selbst ist wohl starr? Der Hebel an der Innenseite schaltet runter. Soweit richtig erfasst?

Vielleich erbarmt sich ja jemand von euch :D

Pride-Protz
18.01.2005, 20:22
mit dem kleinen hebel schaltest du auf's größere ritzel/blatt (auch mehrere ritzel auf einmal - vorteil campa) und mit dem obenliegenden knopf/hebel halt zurück.

HarryRR
18.01.2005, 20:31
Gracias!

Veloce
18.01.2005, 20:52
noch ein shimano-vorteil: man kann so eine art pseudo-aero-haltung fahren, wenn man die handflächen locker auf den ergohöckern und die unterarme auf dem lenker ablegt. mache ich zwischendurch ganz gerne. bei campa fehlen einfach diese praktischen, aber unschönen höcker. :D

Das mach ich auch .
Ich bin beides schon gefahren aber die Shimano STI Griffe sind egal ob 8 oder 9fach deutlich ergonomischer gerade für kleinere Hände .

Veloce
18.01.2005, 20:56
Ich habe auch keinerlei Probleme mit den Campa Griffen, und fahre fast ausschließlich in der Ergopower Griffposition.

Jedoch die Optik von den neues Shimano-Hebeln ist nicht wirklich ästhetisch.
Tja, die Asiaten können zwar Dinge besser machen (siehe auch Pannenstatistik der Autos) aber von der Ästhetik und Haptik, da fehlt Ihnen anscheinend ein Gen ;)


Bin von den 10 fach STI auch nicht begeistert . Deswegen kommen die auch nie an meine Räder
dran .

ion
18.01.2005, 21:02
Bin neulich Campa Probe gefahren... oh Graus!
Shimano ist imho deutlich angenehmer zu fahren, allerdings ist das wohl eher ne Geschmacksfrage. Ob das nun ungesund ist, kannst du als lanjähriger Campafahrer wohl am besten beantworten.

Gruß
Hauke

Timemachine
18.01.2005, 21:07
Bin neulich Campa Probe gefahren... oh Graus!
... Ob das nun ungesund ist, kannst du als lanjähriger Campafahrer wohl am besten beantworten.

Gruß
Hauke
Mit "ungesund" meinte ich eigentlich das Aussehen mancher Griffhaltungen am Ergopower. Sieht nicht gerade bequem aus, oder?

Gruß

Cubeteam
18.01.2005, 21:10
Ich weiß nicht, was ihr habt. ich fahre sehr viel mit den Händen oben auf den Ergopowern, immer ohne Handschuhe.
Ich find die ziemlich gemütlich.
Bin auch schon oft auf Shimano von Freunden gefahren, von 105 bis 10-fach Dura-Ace.
Mit den glatten Griffgummys, die die haben, rutscht man meiner Meinung nach besonders bei Regen oft ab.

Cinellissimo
18.01.2005, 23:41
BLAH; BLAH,
Islam, Christentum...
Hoffentlich bläst es Morgen, Kann Ich surfen fahren...
Geil, Steinhuder Meer, und keine Teile-Pseudos....

colnagodogma
18.01.2005, 23:47
ich fahre ohne Sitzpolster und habe ständig Schmerzen am Sitzfleisch von dem harten Sattel... und von dem nach unten gebogenen Rennlenker tut mir immer das Kreuz weh... möchte dazu auch jemand sein Statement abgeben? :krabben:



Wohl dem , der Handschuhe hat ! Wann kommt endlich das erste vollgefederte Colnago ?

Anton
19.01.2005, 00:00
Ich weiß nicht, was ihr habt. ich fahre sehr viel mit den Händen oben auf den Ergopowern, immer ohne Handschuhe.
Ich find die ziemlich gemütlich.
Bin auch schon oft auf Shimano von Freunden gefahren, von 105 bis 10-fach Dura-Ace.
Mit den glatten Griffgummys, die die haben, rutscht man meiner Meinung nach besonders bei Regen oft ab.

Also ich finde die Shimanogriffe deutlich bequemer, um nicht zu sagen, dass ich die Ergopower von Campa sogar als lebensgefährlich einstufen würde. Aber da ich weder User noch Bastler bin, sondern Ästhet siehe hier:

http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=24200&highlight=bastler

habe ich den gefährlichen Weg gewählt. aber ich schwöre, seit ich die Handschuhe aus San Pietro di Stabio beim RR-fahren trage, ist es total bequem und ich rutsche auch nicht mehr von meinem Liegerad runter:D:D:D
Gruß
Anton

herr bert
19.01.2005, 00:06
Pride-Protz:
mit dem kleinen hebel schaltest du auf's größere ritzel/blatt (auch mehrere ritzel auf einmal - vorteil campa) und mit dem obenliegenden knopf/hebel halt zurück.
meine shimano schaltet auch auf einmal über mehrere ritzel (vom kleineren zum größeren), ich dachte die campas können mehrere ritzel auf einmal runterschalten (also vom größeren aufs kleinere).
stimmt das nun, oder liege ich da falsch ?

finde die shimano STIs (bitte ohne deppenapostroph) sehr bequem. hatte leider noch nicht die möglichkeit ein rad mit campe zu fahren und von der reinen haptik im stehenden vergleich möchte ich hier kein urteil gegen die italiener fällen, die imho optisch schon etwas besser aussehen.

cheers - jochen -

Carbonio
19.01.2005, 09:53
meine shimano schaltet auch auf einmal über mehrere ritzel (vom kleineren zum größeren), ich dachte die campas können mehrere ritzel auf einmal runterschalten (also vom größeren aufs kleinere).
stimmt das nun, oder liege ich da falsch ?

finde die shimano STIs (bitte ohne deppenapostroph) sehr bequem. hatte leider noch nicht die möglichkeit ein rad mit campe zu fahren und von der reinen haptik im stehenden vergleich möchte ich hier kein urteil gegen die italiener fällen, die imho optisch schon etwas besser aussehen.

cheers - jochen -
Nee, die Shimanos können bis zu drei Gänge gleichzeitig runterschalten, also vom kleinen Ritzel zum größeren hin, und die Campas in einem Rutsch hoch, vom größten Ritzel zum kleinsten. Schaltet man bei beiden Systemen in die jeweilige Gegenrichtung, dann geht es bei beiden nur Schritt für Schritt.

Gruß

Beast
19.01.2005, 10:53
Nee, die Shimanos können bis zu drei Gänge gleichzeitig runterschalten, also vom kleinen Ritzel zum größeren hin, und die Campas in einem Rutsch hoch, vom größten Ritzel zum kleinsten. Schaltet man bei beiden Systemen in die jeweilige Gegenrichtung, dann geht es bei beiden nur Schritt für Schritt.

Gruß

Blödsinn. :mad:

Campa kann in beide Richtungen mehrere Ritzel schalten! Kurz und lang.

Carbonio
19.01.2005, 10:58
Blödsinn. :mad:

Campa kann in beide Richtungen mehrere Ritzel schalten! Kurz und lang.
Ja, ja doch!!! Bin schon lange kein Campa mehr gefahren, aber jetzt wo Du es sagst.....

:kneel:

fausto-coppi
19.01.2005, 11:39
mir gefällt mittlerweile der etwas breitere griffkörper der campagriffe super, auch wenn ich am anfang, nachdem ich von ultegra auf centaur umgestiegen war, dachte daß die shimanogriffe deutlich besser in der hand lagen. aber ich gebe zu, wenn man die griffe im vergleich in die hand nimmt, wirkt der shimanogriff auf anhieb etwas "handschmeichlerischer". der campagriff ist halt etwas "eckiger", wenn die ecken dann eben an der falschen stelle liegen... bei mir passt's jedenfalls und ich will nix anderes mehr.

james wood
19.01.2005, 17:41
:confused:
Mit "ungesund" meinte ich eigentlich das Aussehen mancher Griffhaltungen am Ergopower. Sieht nicht gerade bequem aus, oder?

Gruß :confused:

Ich fasse Bremmsgriffe eigentlich immer gleich an, egal ob mit oder ohne Ergopower oder STI. Was soll da anders aussehen? Im letzten Jahrtausend gabs mal asymetrische Modolo Bremsgriffe, die waren wirklich anders!

Ansonsten: bekennender Grobmotoriker :D