PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eure Laufleistung mit Conti GP 4000 S2



mrwulf
07.08.2018, 14:53
Hallo zusammen,

bei welcher Laufleistung tauscht Ihr Eure Conti GP 4000 aus? Erst wenn der Verschleißindikator weg ist?

Ich frage, da ich nun 4.800km runter habe (80kg Fahrer, 7,6kg Rad) und der hintere Conti soweit noch ok von der Verschleißanzeige ist, aber sehr „eckig“ aussieht.

Also schon tauschen, oder einfach runterfahren bis Verschleißanzeige weg ist?

Danke sehr....

PAYE
07.08.2018, 14:56
Frühestens wenn die Verschleißmarken weg sind.
Oder falls eine andere Beschädigung den Austausch nahe legt.

Es empfiehlt sich nach 3-5tkm mal den VR und HR Reifen zu tauschen, damit sich beide gleichmäßiger abnutzen.

Mifri
07.08.2018, 14:56
Im Grunde kannst Du weiterfahren, bis die Karkasse durch kommt. Allerdings würde ich je nach bevorstehenden Event vorher wechseln.

Ich bin z.B. meinen letzten Conti Comp. (Tubular) hinten bis 7000km gefahren.

LINN
07.08.2018, 15:01
Ich fahre meine so lange, bis mich das Gehoppel nervt und ich sie runter schmeiße. :(
Dann fahre ich wieder Michelin Power Competition und habe sauberen Rundlauf :D

Ansonsten wie schon genannt: Bis die Karkasse rausschaut oder größere Schäden vorliegen, oder ein wichtiges Event ansteht.

hholgi
07.08.2018, 15:18
... Es empfiehlt sich nach 3-5tkm mal den VR und HR Reifen zu tauschen, damit sich beide gleichmäßiger abnutzen.
Hab ich früher auch so gemacht.
Inzwischen fahr ich einfach bis er mir zu flach ist hinten und wechsle erstmal nur den hinteren dann. Kommt aufs gleiche raus. so'n stark eckigen Reifen möchte ich vorne nicht drauf haben ....

rollör
07.08.2018, 15:31
Frühestens wenn die Verschleißmarken weg sind.
Oder falls eine andere Beschädigung den Austausch nahe legt.

Es empfiehlt sich nach 3-5tkm mal den VR und HR Reifen zu tauschen, damit sich beide gleichmäßiger abnutzen.

Bei mir kommt der Neue immer vorne drauf. Der vordere dann nach hinten.

Fahre sie auch immer bis zur Karkasse. Da muss man aber dann schon etwas aufpassen....

1x hab ich mir schon Tape ausborgen müssen an einer Landmaschinenmechanikerwerkstatt (wasn Wort), weil die Karkasse gleich überging in den Schlauch. So konnte ich zwar nur noch vorne bremsen, habs aber noch nach Hause geschafft.

queruland
08.08.2018, 04:55
Den hinteren Reifen tausche ich so na 7t Km, den vorderen so nach 10t Km, wenn die Reifen unbeschädigt sind. Vor wichtigen Events wird je nach dem halt vorher getauscht, wie es schon erwähnt worden ist.

PAYE
08.08.2018, 05:15
Bei mir kommt der Neue immer vorne drauf. Der vordere dann nach hinten.

Fahre sie auch immer bis zur Karkasse. Da muss man aber dann schon etwas aufpassen....

...

Du hast schon recht: der Vorderreifen ist kritischer bezüglich plötzlichem Versagens als der HR-Reifen.
Es empfiehlt sich einen zu entsorgenden Reifen mal mit dem Seitenschneider aufzuschneiden um sich anzuschauen wie viel Material da real [noch] vorhanden ist.
Ich persönlich bin der Meinung dass das Gummi selbst nur bedingten Pannenschutz bietet, was man ja auch an den diversen Schnitten gut sieht. Wichtiger ist der Pannenschutzgürtel darunter. Der ist auch noch da wenn das Gummi dünner geworden ist.


https://www.rosebikes.de/media/product/1800_1200_91/f8/1993567_1.78a9.jpg

mrwulf
08.08.2018, 08:34
Top - vielen Dank für Eure Antworten. Dann fahre ich mal unbesorgt weiter.

:)

L'Autobus
08.08.2018, 09:28
Ich hatte auch ab ca. 5000KM angefangen zu gucken und zu wundern (GP4000 SII am Hinterrad). Letztlich wurden es ca. 8900 bis die Karkasse an 2 Stellen durchkam (einer der beiden Verschleißindiktatoren war unauffindbar; der andere noch sichtbar). Dann habe ich getauscht. Keine Panne über die ganze Strecke => ich war zufrieden