PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stabile Reifenheber



archi69
10.08.2018, 10:02
Moin.....Habe mir gestern beim LR-Wechsel zwei Reifenheber abgebrochen und einen abgeknickt, so schwer gingen die Reifen auf die neuen Felgen. OK, waren Billig-RH, aber bisher taten sie ihren Dienst, vielleicht wird nach 10 Jahren der Kunststoff auch spröde.

Wenn jemand einen Tipp für wirklich stabile RH hat, bitte her damit! Danke!

PAYE
10.08.2018, 10:06
Die blauen Schwalbe Reifenheber sind sehr zuverlässig.

Mifri
10.08.2018, 10:21
oder Conti

Flämischer Löwe
10.08.2018, 11:00
Park Tool

derluebarser
10.08.2018, 11:08
meine Empfehlung:
Crankbrothers Speedier Lever Reifenheber
noch nie was besseres gehabt....

PAYE
10.08.2018, 11:19
meine Empfehlung:
Crankbrothers Speedier Lever Reifenheber
noch nie was besseres gehabt....


Ein interessantes Produkt!


https://www.youtube.com/watch?v=ZbO_03rKyPk

Allerdings hätte ich schon Bedenken mit dieser rutschenden Demontage den Schlauch zu beschädigen.
Und zum Transport im Satteltäschchen ist es eindeutig zu groß.
Also nur für die Werkstatt.
Mir persönlich sind 2 einzelne Heber aber doch lieber aus o.g. Grund.

Alumini
10.08.2018, 11:27
Die blauen Schwalbe sind ok, aber sicher nicht "stabil" im absoluten Maßstab. Da sind die einfachen Conti, die man gratis im Set mit Schläuchen bekommt, stabiler (schon "bauart"bedingt). Ein paar davon im Vorrat sollte reichen. Richtig stabil sind "Pedros Tire Levers", aber etwas dick für Rennräder. Wenn aber die letzten 10cm nur mit Gewalt auf die Felgen wollen, dann die.

archi69
10.08.2018, 11:37
... Wenn aber die letzten 10cm nur mit Gewalt auf die Felgen wollen, dann die.

Da es genauso ist, schaue ich mir die mal genauer an, danke!

Voreifelradler
10.08.2018, 12:07
Topeak
https://www.fahrrad.de/fahrradzubehoer/werkzeug-montage/topeak-shuttle-lever-12-reifenheber-set/3317.html?gclid=EAIaIQobChMIjqXuuZDi3AIVCJ7VCh3LCQ K5EAQYAyABEgJFyvD_BwE&_cid=21_1_-1_9_165_3317_50015028486_pla&ef_id=W21VKQAAANJqO3XJ:20180810090441:s

simosta
10.08.2018, 12:18
meine Empfehlung:
Crankbrothers Speedier Lever Reifenheber
noch nie was besseres gehabt....
+1

schmadde
10.08.2018, 12:25
Die blauen Schwalbe Reifenheber sind sehr zuverlässig.
Das sind die einzigen die wirklich stabil sind. Alle anderen Fabrikate die ich probiert habe, egal welcher Illustre Name draufstand sind mir bei besonders zähen Kandidaten auseinandergebrochen.



Die blauen Schwalbe sind ok, aber sicher nicht "stabil" im absoluten Maßstab. Da sind die einfachen Conti, die man gratis im Set mit Schläuchen bekommt, stabiler
Hast Du ein Bild von denen? Denn ich hab schon einige Conti Reifenheber kaputtbekommen die sind mir als ganz und gar nicht stabil bekannt. Die Schwalbe Teile haben bisher immer gehalten, egal wie hoffnungslos der Fall war.

Alumini
10.08.2018, 13:03
Hast Du ein Bild von denen?.
Ok, merke gerade, dass es natürlich verschiedene blaue Schwalbe gibt.

Ich meine diese (habe ich, weil bei ProCore dabei): https://www.bike-discount.de/de/kaufen/schwalbe-reifenheber-3er-set-482266
Biegen sie sich bei sehr widerspenstigen Kandidaten sehr, und die flache Schaufelspitze brach. Aber auch nicht reihenweise, also vielleicht nur subjektiv und Pech. (Praktisch an denen ist die Klemmfunktion für den Mantel.) Bei normalen Fällen finde ich die gut.

Diese: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/continental-reifenheber-mtb-tour-258640
waren bei mir bisher sehr stabil. Die ähnlich aussehende Variante (aber mit Klemmrücken, nicht Noppen) von Schwalbe ist mir gerade in Serie zerbochen.

Pedros sind unkaputtbar, aber für täglichen Gebrauch am RR vorne wohl zu dick. Kommen aus dem MTB Bereich.

Beruht aber natürlich alles nur auf persönlicher Erfahrung. Ich bin keine Werkstatt.

schmadde
10.08.2018, 13:07
Ich meine die da:

http://www.parzz.ch/bilder/produkte/gross/SCHWALBE-Reifenheber-Set-34g.jpg

Die waren bei mir immer stabil. Solche der Bauform die Du von Conti verlinkt hast sind bei mir schon sehr viele auseinandergebrochen. Allerdings waren die von anderen Herstellern, von Conti hatte ich immer andere. Kann die also konkret nicht beurteilen.

Erstaunlicherweise scheints die guten Schwalbe bei den üblichen Verdächtigen in D nicht mehr zu geben. Ich muss mich wohl noch mit Restbeständen eindecken :(

derluebarser
10.08.2018, 13:21
Ein interessantes Produkt!

Allerdings hätte ich schon Bedenken mit dieser rutschenden Demontage den Schlauch zu beschädigen.
Und zum Transport im Satteltäschchen ist es eindeutig zu groß.
Also nur für die Werkstatt.
Mir persönlich sind 2 einzelne Heber aber doch lieber aus o.g. Grund.

habe mir mit dem Tool noch keinen einzigen Schlauch bei der Demontage zerstört....
Und bisher aber wirklich alles an Kombinationen Reifen/Felgen problemlos montieren können!

Und ja, für Mini-Satteltaschen ist das Teil in der Tat etwas zu groß geraten....
( Trikottasche gibt es ja auch noch...)
in der Werkstatt aber, wie erwähnt, unschlagbar!

Grifoncino
10.08.2018, 14:08
Die neuen Rose mit Metall 👌 erstklassig mehr als stabil. Aber vorsichtig im Umgang!

archi69
10.08.2018, 18:19
Stimmt, sehen gut aus. Warum vorsichtig? Die Seiten zum Entlangfahren an der Felge sind doch mit Kunststoff belegt.
Hast Du diese?

Grifoncino
10.08.2018, 18:29
Stimmt, sehen gut aus. Warum vorsichtig? Die Seiten zum Entlangfahren an der Felge sind doch mit Kunststoff belegt.
Hast Du diese?

Ja ich habe die, die sind noch besser als die alten Xtreme mit Metall Inlay.
Die Seiten haben zwar Kunststoff aber an der Unterseite ist auch Metall, wenn man ungeschickt ist könnte es die Felge verkratzen.
Es sind auch nur zwei Reifenheber im Set. Ich komme damit zurecht aber manche benötigen ja drei Reifenheber.

noggadijn
10.08.2018, 19:58
Park Tool


+1

Es gab mal vor einiger Zeit einen Test in einem der Magazine...

radeltgern
10.08.2018, 20:21
Ich habe welche von SKS.

Machen einen stabilen Eindruck, aber sie lassen sich sehr schlecht in den Speichen fixieren.

Itsme
10.08.2018, 20:55
Das sind auch meiner Meinung nach die Besten und bisher unkaputtbar. Wenn es die nicht mehr gibt, dann muß ich mir sicherheitshalber auch noch einen Satz hertun.


Ich meine die da:

http://www.parzz.ch/bilder/produkte/gross/SCHWALBE-Reifenheber-Set-34g.jpg

Die waren bei mir immer stabil. Solche der Bauform die Du von Conti verlinkt hast sind bei mir schon sehr viele auseinandergebrochen. Allerdings waren die von anderen Herstellern, von Conti hatte ich immer andere. Kann die also konkret nicht beurteilen.

Erstaunlicherweise scheints die guten Schwalbe bei den üblichen Verdächtigen in D nicht mehr zu geben. Ich muss mich wohl noch mit Restbeständen eindecken :(

HeFra
10.08.2018, 21:49
Im Laden hatten wir damals Maxxis, etwas dick, aber richtig stabil.

https://static.bike-components.de/cache/p/z1/2/9/Maxxis-Reifenheber-orange-universal-29659-75572-1481264826.jpeg
https://www.bike-components.de/de/Maxxis/Reifenheber-p29659/

Für die Fälle wo gar nichts geht. Pedors Downhill Reifenheber, eher bricht die Felge oder der Reifen reißt, als dass der Reifenheber sich verbiegt:
https://static.bike-components.de/cache/p/z1/6/9/Pedros-Reifenheber-DH-universal-universal-6977-50414-1481257113.jpeg
https://www.bike-components.de/de/Pedros/Reifenheber-DH-p6977/

bikeomania
10.08.2018, 22:12
oder Conti

+1
Bin ich auch sehr zufrieden mit!

DieAder
10.08.2018, 22:47
https://www.bike24.de/p125702.html

Oberschorsch
11.08.2018, 11:50
Die blauen Schwalbe sind ok, aber sicher nicht "stabil" im absoluten Maßstab. Da sind die einfachen Conti, die man gratis im Set mit Schläuchen bekommt, stabiler (schon "bauart"bedingt). Ein paar davon im Vorrat sollte reichen. Richtig stabil sind "Pedros Tire Levers", aber etwas dick für Rennräder. Wenn aber die letzten 10cm nur mit Gewalt auf die Felgen wollen, dann die.

Pedros sind wirklich stabil. Damit gehen auch neue Contis auf Campafelgen.

archi69
11.08.2018, 17:25
https://www.bike24.de/p125702.html

"...Inklusive Flaschenöffner für das wohlverdiente Getränk nach dem Reifenwechsel..."

Wow....hätte gar nicht gedacht, dass die Frage nach einem so schnöden tool so lustig werden kann.....:D

pro99
11.08.2018, 17:58
Die orangen Conti, die es zusammen mit der Schlauchtasche gibt, sind IMHO der letzte Plastikmüll.

Mir sind bestimmt schon 3 Stk. abgebrochen. Für unterwegs hätte ich damit kein sicheres Gefühl...

https://i.ebayimg.com/images/g/OoUAAOSwJN9avO4E/s-l300.jpg

luke1976
12.08.2018, 11:46
ich nehme die "blauen" von Schwalbe.

Funktionieren gut und sind noch nicht zerbrochen.

Ein Bekannter hat mit einem von Continental mal einen Riss in seinen Schlauch gemacht,
hat damit aber auch nicht zärtlich getan. Hab in dann meine Schwalbe geliehen, alles gut gegangen.

diwa
12.08.2018, 13:01
Die orangen Conti, die es zusammen mit der Schlauchtasche gibt, sind IMHO der letzte Plastikmüll.

Mir sind bestimmt schon 3 Stk. abgebrochen. Für unterwegs hätte ich damit kein sicheres Gefühl...

https://i.ebayimg.com/images/g/OoUAAOSwJN9avO4E/s-l300.jpg

In der selben Form habe ich welche von Michelin.
Die nutze ich sicher schon seit 25 Jahren und länger.

Kürzlich habe ich mir ein paar davon neu bestellt - und die sind auch beim zweiten oder dritten Einsatz zerbrochen.
Die alten halten aber immer noch!

Ciao
dirk

g-force
12.08.2018, 16:11
In der selben Form habe ich welche von Michelin.
Die nutze ich sicher schon seit 25 Jahren und länger.

Kürzlich habe ich mir ein paar davon neu bestellt - und die sind auch beim zweiten oder dritten Einsatz zerbrochen.
Die alten halten aber immer noch!

Ciao
dirk

Gibt es die von Michelin nicht mehr? Ich benutze die auch schon zig Jahre und würde sie vielleicht mal tauschen wollen...

Voreifelradler
12.08.2018, 16:54
Sehr stabil sind auch noch diese hier von Lezyne:
https://www.rosebikes.de/media/product/1800_1200_91/44/2256230_2.78a9.jpg

Thunderbolt
13.08.2018, 06:23
Verstehe das Problem nicht.

Bei richtiger Montage geht es meist ganz ohne.
Nur zur Demontage oder beim Montieren für das letzte Stück wenn nötig. Es hat seinen Sinn dass die Hebel so kurz und aus Kunststoff sind.

https://youtu.be/pTdyFbv7GuA

diwa
13.08.2018, 08:43
Gibt es die von Michelin nicht mehr? Ich benutze die auch schon zig Jahre und würde sie vielleicht mal tauschen wollen...

Ich hatte letztes Jahr welche von Michelin bestellt - und die wahren wohl aus einem anderen Material.
Davon sind mir schon 2 Stück gebrochen...

ciao

dirk

PRINCIPI-JA
13.08.2018, 10:29
moin

Ich nutze seit vielen Jahren die Heber, welche beim Mavic Cosmic Pro LRS dabei waren. Die Dienten seinerzeit auch als Lagereinstellschlüssel.

archi69
13.08.2018, 10:34
Verstehe das Problem nicht.

Bei richtiger Montage geht es meist ganz ohne.
Nur zur Demontage oder beim Montieren für das letzte Stück wenn nötig. Es hat seinen Sinn dass die Hebel so kurz und aus Kunststoff sind.

https://youtu.be/pTdyFbv7GuA

Tja, wenn es so fluffig geht wie im Video brauche ich auch keine Reifenheber.... Bei mir war es allerdings so, dass am Ende ca. 25 cm Mantel übelst straff und in einer gerade Linie übrigblieben (soll ich es aufmalen......?) und bei Hineinhebeln auf einer Seite die jeweils andere um genau das eingehebelte Maß wieder raushopste.
Mit Fußunterstützung (auf einen Hebel gesetzt) gings dann ... nach ungezählten Flüchen und 5 Runden zum Pulsrunterkommen um den Block.......

Wie man das allerdings in der Hektik einer Radveranstaltung machen soll, ist mir schleierhaft. Hab mir nun mal die Rose-RH geordert.

Thunderbolt
13.08.2018, 11:57
Tja, wenn es so fluffig geht wie im Video brauche ich auch keine Reifenheber.... Bei war es allerdings so, dass am Ende ca. 25 cm Mantel übelst straff und in einer gerade Linie übrigblieben (soll ich es aufmalen......?) und bei Hineinhebeln auf einer Seite die jeweils andere um genau das eingehebelte Maß wieder raushopste.
Mit Fußunterstützung (auf einen Hebel gesetzt) gings dann ... nach ungezählten Flüchen und 5 Runden zum Pulsrunterkommen um den Block.......

Wie man das allerdings in der Hektik einer Radveranstaltung machen soll, ist mir schleierhaft. Hab mir nun mal die Rose-RH geordert.

Deine Kombi kenne ich als unproblematisch.

Dann war der Reifen zwar über dem Felgenhorn, aber nicht im Tiefbett. Also da in der Mitte wo das Felgenprofil am nähesten zu Nabe ist.

Häufiger Fehler, passiert auch beim Runtermachen, dass der Reifen nicht vom Felgenhorn gelöst wird und versucht wird runterzuhebeln. Das funktioniert nicht, der kleinere Reifen geht nicht über den grösseren Durchmesser der Felge.

Kann auch passieren wenn der Schlauch bei der Montage schon zu stark voraufgepumpt wird.

archi69
13.08.2018, 12:02
Schlauch war zunächst etwas aufgepumt (so, wie ich es eigentlich immer mache, ein kurzer Pumpenhub) .... dann habe ich aber die Luft komplett rausgelassen.

Du meinst die andere Mantelseite, die schon komplett aufgezogen ist? Muss ich mal drauf achten, danke.

tri-top
13.08.2018, 12:46
Topeak
https://www.fahrrad.de/fahrradzubehoer/werkzeug-montage/topeak-shuttle-lever-12-reifenheber-set/3317.html?gclid=EAIaIQobChMIjqXuuZDi3AIVCJ7VCh3LCQ K5EAQYAyABEgJFyvD_BwE&_cid=21_1_-1_9_165_3317_50015028486_pla&ef_id=W21VKQAAANJqO3XJ:20180810090441:s

+1

schnellerpfeil
13.08.2018, 13:09
Schwalbe Reifenheber sind die besten.

Ich versuche grundsätzlich alle Reifen ohne Hebel auf die Felgen zu bekommen. Auch ab und an mal unter den Augen von siegesgewissenen Kunden*. Das man darauf achten muss(!) das die Wulst über den ganzen Umfang im Tiefbett sitzt, sollte selbstverständlich sein. Genauso, das man am Ventil aufhört. Für die letzten stammen cm hilft es, wenn man das Laufrad auf den Boden stellt, den Reifen beginnend bei ca. 10 und 2Uhr packt und kräftig, Stück für Stück Richtung Boden drückt. Schlauch nur soweit anpumpen, das er gerade so eine runde Form bekommt. Und immer (!) Talkum verwenden. Ich habe die Erfahrung gemacht, das der Schlauch dann viel leichter unter den Reifen schlüpft, was wiederum Klemmer vermeidet.
Kurzum, dann brauch man fast nie irgendwelche super-duper bruchsicheren Montagehebel.

*Schwierig war mal pro One auf Ryde Pulse Comp. Ging aber letztendlich. War aber ein Zumutung. Zu flaches Tiefbett.
Gekämpft habe ich mit Panaracer Race a3 TL. Wirklich guter Reifen, aber echt kernige Montage.

Thunderbolt
13.08.2018, 13:58
Schlauch war zunächst etwas aufgepumt (so, wie ich es eigentlich immer mache, ein kurzer Pumpenhub) .... dann habe ich aber die Luft komplett rausgelassen.

Du meinst die andere Mantelseite, die schon komplett aufgezogen ist? Muss ich mal drauf achten, danke.

Nein, schon die Seite, die Du gerade montierst.

Schau mal da, die Jungs müssen das mit dem Tiefbett immer genau beachten, sonst geht das Kleinere (Reifen) nicht über das Größere (Felgenhorn).

https://www.youtube.com/watch?v=SOHiCgxIZqg

Habe hier vor ewig langer Zeit auch Lehrgeld gezahlt und mit Gewalt und ungeeignetem Werkzeug den Draht durchgerissen.

archi69
13.08.2018, 14:02
Na, da habe ich ja das mit dem Talkum schon mal richtig gemacht ... :D

Und weils so schön ist: Warum hört man eigentlich am Ventil auf? Ich machen irgendwie bewußt beides, mal so mal so, habe aber ein wenig das Gefühl, wenn ich am Ventil beginne, funzt es etwas besser, die Gummiverdickung so in den Mantel zu bekommen, dass der Schlauch nicht gequetscht wird.....auf youtube sieht man auch beides.

schnellerpfeil
13.08.2018, 14:09
Und weils so schön ist: Warum hört man eigentlich am Ventil auf?


Moin.....Habe mir gestern beim LR-Wechsel zwei Reifenheber abgebrochen und einen abgeknickt,(...)
.

Zeta
14.08.2018, 09:46
Topeak
https://www.fahrrad.de/fahrradzubehoer/werkzeug-montage/topeak-shuttle-lever-12-reifenheber-set/3317.html?gclid=EAIaIQobChMIjqXuuZDi3AIVCJ7VCh3LCQ K5EAQYAyABEgJFyvD_BwE&_cid=21_1_-1_9_165_3317_50015028486_pla&ef_id=W21VKQAAANJqO3XJ:20180810090441:s


+1

Für die ganz harten Fälle habe ich zwei Pedros-ähnliche von BBB in Gebrauch.
Unzerstörbar.


Zeta

Alumini
14.08.2018, 10:30
Kurzum, dann brauch man fast nie irgendwelche super-duper bruchsicheren Montagehebel.

q.e.d. ;)

archi69
14.08.2018, 16:10
.

Upps....beim ersten Tippanschlag umgefallen? Hoffe, Dir geht es gut...

Danke für die bisherigen Tipps, wie gesagt, morgen sollten die Rose-Dinger eintrudeln, ich feedbacke dann mal.