PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abhilfe bei knackendem Schaltauge?



Herr Sondermann
15.08.2018, 15:35
Merci an die Mods fürs Verschieben!

Aaaalso: Ich habe ein Knacken am Rad, das vermutlich von Schaltauge herrührt.
Ich habe alles, was so einschlägig ist, gecheckt: Laufräder getauscht, Schnellspanner, Kassette, Sattel und Stütze, Pedale, Flaschenhalter usw.
Beim Schaltauge schließlich war es dann so, dass es nach einer ordentlichen Fettpackung erst mal besser wurde:
Vorher hat es immer geknackt, wenn ich mit viel Kraft reingetreten hab, danach nur noch im wiegetritt.
Immerhin.

Das läßt mich schließen, dass die Quelle irgendwo in dem Bereich liegen sollte.

Bloß, wie bekomme ich das Teil nun wirklich dauerhaft ruhig?

Meine Überlegung war zunächst Teflonfolie, weswegen der Thread auch erst anders hieß.

Das war der alte Text, deswegen bitte nicht wundern, wenn sich nun erst mal alles um Folie dreht:

In welchen Branchen benutzt man solche sehr dünnen Teflonfolien? Dachte an 0,1 oder 0,2mm Stärke. Also keine Backfolie oder so. :D

Brauche nur einen Fitzel, deswegen die Frage. Vielleicht spendet mir ja jemand in einer entsprechenden Firma ein Abfallstückchen, wenn ich dort anfrage. Weiß halt nicht wo ich da fragen soll.

Danke! :)

Teflonfolie scheint zu dem Zweck aber wohl nicht das Gelbe vom Ei zu sein. :(

Deshalb aktuell:

Hatte jemand auch schon mal ein Problem mit einem trotz Fett knackenden Schaltauge und hat dies ruhig bekommen?

Vielen Dank!

jambo
15.08.2018, 15:48
https://www.amazon.de/PTFE-Gewindedichtband-Rolle-Teflonband-Feingewinde-751-3/dp/B00BIJ961G

befindet sich in jeder Gaswassershaice-Werkzeugtasche des Klempners deines Vertrauens 😊

Herr Sondermann
15.08.2018, 16:08
https://www.amazon.de/PTFE-Gewindedichtband-Rolle-Teflonband-Feingewinde-751-3/dp/B00BIJ961G

befindet sich in jeder Gaswassershaice-Werkzeugtasche des Klempners deines Vertrauens 😊

Jo...schon. Ich bräuchte aber eher ein ca. 10x10cm größes Stück. ;)

jambo
15.08.2018, 16:35
wenn du 10cm abschneidest, dann hast du 10x10 Teflonfolie pur 😊

http://youtool.de/Teflon-Gleitbelag

JJ.
15.08.2018, 17:23
Backpapier? Backfolie?

Herr Sondermann
15.08.2018, 18:14
Backpapier? Backfolie?mhm...dachte eher, die sei zu dick mit 0,25.
Habe aber grad gesehen, dass es auch welche mit 0,08mm gibt.

Die wäre schon was.

Problem: Ich bräuchte die bis Freitag... :ü Könnte höchstens mal vor Ort im Haushaltswarenladen anfragen, ob die was ganz dünnes da haben.

derpuma
15.08.2018, 18:23
Schau mal bei modulor.de

https://www.modulor.de/folien/

Die haben Folien in allen Dicken, falls es nicht unbedingt Teflon sein muss.
Dort kannst du problemlos kleine Mengen als "Muster" bestellen.

Ist das Porto dann wahrscheinlich teuerer als das Stück Folie.

0,08mm kein Problem! Acetatfolie 0,05 oder 0,1mm:

https://www.modulor.de/acetat-folie-transparent-ultraphan.html

frank71
15.08.2018, 19:16
Hast du keine alte Goretex-Jacke, die du zerschnippeln kannst...? :D

PAYE
15.08.2018, 19:21
mhm...dachte eher, die sei zu dick mit 0,25.
Habe aber grad gesehen, dass es auch welche mit 0,08mm gibt.

Die wäre schon was.

Problem: Ich bräuchte die bis Freitag... :ü Könnte höchstens mal vor Ort im Haushaltswarenladen anfragen, ob die was ganz dünnes da haben.


Lässt sich die Bratpfanne denn nicht auch anders reparieren? :D



Im Ernst: was machst du mit solch einem Stückchen Teflon? Irgendwas am Fahrrad? Dann interessiert uns das natürlich immer sehr...!

PKF
15.08.2018, 20:12
Stimmt, die Frage nach der Verwendung ist spannender als die nach der Beschaffung. Musste schon zugeben, dass die Neugier des Forums massivst geweckt wurde, Herr Sondermann. ;)

DaCube
15.08.2018, 20:17
Teflon ist doch nur ne Markenbezeichnung, wie Styropor?
Du suchst Polytetrafluorethylen? :rolleyes:

by the way: Uns ist mal ne Nd:YAG-Laserkopf mit Teflonkörper abgefackelt! Übel, es entsteht Flusssäure. :eek:

JJ.
15.08.2018, 20:29
sowas hier, Dauerbackfolie: https://www.google.de/search?source=hp&ei=2nB0W8LVH4PBlwSt14iYBg&q=dauerbackfolie&oq=dauerbackfolie&gs_l=psy-ab.3..0l10.157.4250.0.4334.14.8.0.6.6.0.115.869.1j 7.8.0....0...1c.1.64.psy-ab..0.14.911...0i131k1.0.gsBpf849pIg

ansonsten normales Backpapier... das ist allerdings nicht reisfest und da gibt es auch verschiedene Qualitäten... und meißt nicht Teflon, sondern Silikon....

oder hier: https://www.lidl.de/de/ernesto-dauerbackfolie-33-x-40-cm/p214984 sowas, allerdings leider ausverkauft....

hier: https://www.amazon.de/dp/B072L82XFG/ref=psdc_3094757031_t2_B077HV9TY4 0,11mm

Herr Sondermann
15.08.2018, 20:50
Stimmt, die Frage nach der Verwendung ist spannender als die nach der Beschaffung. Musste schon zugeben, dass die Neugier des Forums massivst geweckt wurde, Herr Sondermann. ;)

:nanananaa:nanananaa:nanananaa

Sachschnich! :D








Also gut: Schaltauge knackt massiv und nervig, Fett hilft nur kurzzeitig. Wäre halt ein Versuch, da ein dünnes Stück Teflonfolie einzulegen.

Princ RSL
15.08.2018, 20:56
Kupferpaste? Oder reagiert die mit irgendwas?

keineGefangene!
15.08.2018, 21:00
ich hab bessere Rollen verbaut, geht gut aber kostete 30 Mücken.

Gruß

keineGefangene!
15.08.2018, 21:02
ich hab bessere Rollen verbaut, geht gut aber kostete 30 Mücken.

Gruß

Kettenblatt komischerweise ohne Steighilfen, ...es funktioniert...:ä

JJ.
15.08.2018, 21:10
Also gut: Schaltauge knackt massiv und nervig, Fett hilft nur kurzzeitig. Wäre halt ein Versuch, da ein dünnes Stück Teflonfolie einzulegen.


Knacken... mal ein neues Probiert? Ned dass es evtl. mal abbricht...

Herr Sondermann
15.08.2018, 21:39
Knacken... mal ein neues Probiert? Ned dass es evtl. mal abbricht...
Das Rad ist fast neu und hatte noch keinen Umfaller oder gar Sturz.
Kann also fast nicht sein. :ü

Trotzdem hatte ich in der Tat vor, mir demnächst mal ein neues Schaltauge zu bestellen.


@keineGefangene!: Hatten bei dir die Röllchen des Schaltwerkskäfigs geknackt, oder welche Röllchen meinst du?
Am Schaltwerk war ich noch gar nicht dran, ansonsten habe ich alle möglichen und unmöglichen Fehlerquellen ausgeschlossen, denke ich. :ü
Und wie gesagt: Nach einer Fettpackung kam das Knacken "nur noch" im Wiegetritt, nicht mehr beim Reintreten im Sitzen. Ich will es aber trotzdem weg haben. :ä
Aber das läßt mich eher aufs Schaltauge als aufs Schaltwerk schließen.

jambo
15.08.2018, 21:46
was fährst du bitte für Schaltaugen? 😳 10x10 cm ?

keineGefangene!
15.08.2018, 21:47
ich hab neulich die Schaltwerkrollen getauscht, und dann als mir der gekaufte Standard in den Händen zerfiel Industrieröchlen in Blau vom Händler gekauft und verbaut, es klappt ausserodentlich gut.


Gruß :)

keineGefangene!
15.08.2018, 21:49
den Namen weiss ich nicht mehr, aber es hies, besser einstellen sonst knackt es..

Gruß

Herr Sondermann
15.08.2018, 22:09
was fährst du bitte für Schaltaugen? 😳 10x10 cm ?

:D Da guckste, was? :Applaus: Hätte gern mehrere Versuche frei. ;)

PAYE
16.08.2018, 07:27
...

Also gut: Schaltauge knackt massiv und nervig, Fett hilft nur kurzzeitig. Wäre halt ein Versuch, da ein dünnes Stück Teflonfolie einzulegen.

Wo genau möchtest du die Lage Teflonfolie einlegen?
Zwischen Rahmen und [abschraubbares] Ausfallende, quasi als Trennfolie?



Das Rad ist fast neu und hatte noch keinen Umfaller oder gar Sturz.
Kann also fast nicht sein. :ü

Trotzdem hatte ich in der Tat vor, mir demnächst mal ein neues Schaltauge zu bestellen.


@keineGefangene!: Hatten bei dir die Röllchen des Schaltwerkskäfigs geknackt, oder welche Röllchen meinst du?
Am Schaltwerk war ich noch gar nicht dran, ansonsten habe ich alle möglichen und unmöglichen Fehlerquellen ausgeschlossen, denke ich. :ü
Und wie gesagt: Nach einer Fettpackung kam das Knacken "nur noch" im Wiegetritt, nicht mehr beim Reintreten im Sitzen. Ich will es aber trotzdem weg haben. :ä
Aber das läßt mich eher aufs Schaltauge als aufs Schaltwerk schließen.


Geht es um das Fluidity?

Ich hatte zuletzt auch starkes nervigen Knacksen aus dem Bereich der Hinterradnabe, v.a. im Wiegetritt. Bei mir konnte das Akustikproblem weitestgehend beseitigt werden durch den Wechsel von tune Schnellspannern (lautes Knacksen) erst zu Shimano Schnellspannern (weniger Knacksen) dann zu DT Swiss RWS Schnellspannern (nun ist Ruhe! :Angel:).
Letztere haben sehr hohe Spannkraft, was anscheinend den nötigen Unterschied ausmacht bei diesem Rahmen.

Beim abschraubbaren Schaltauge würde mir noch Loctite mittelfest als Möglichkeit einfallen zwischen Rahmen und Schaltauge.

LINN
16.08.2018, 08:34
Nach einer Fettpackung kam das Knacken "nur noch" im Wiegetritt, nicht mehr beim Reintreten im Sitzen. Ich will es aber trotzdem weg haben. :ä
Aber das läßt mich eher aufs Schaltauge als aufs Schaltwerk schließen.

Wie Paye schon schrieb, vermute ich auch, dass das gar nichts mit dem Schaltauge zu tun hat, sondern einfach der Schnellspanner nicht fest genug geklemmt ist.
Nach dem Fetten des Schaltauges hast Du dann den Schnellspanner etwas fester geklemmt, daher weniger knacken.

Statt Fett benutze ich bei Knackproblemen inzwischen lieber Carbon-Montagepaste, auch an Metallteilen, habe gute Erfahrungen damit gemacht.

Herr Sondermann
16.08.2018, 10:43
Neeee....wenn´s nur so einfach wäre.

Schnellspanner, Hinterrad, Pedale, Flaschenhalter, Sattel und Stütze - alles schon getauscht.
Ohne den geringsten Effekt. :(

Erst beim Fetten des Schaltauges tat sich was in die richtige Richtung.

Ein freundlicher User meinte via PN, dass Teflon nicht sehr druckstabil sei und
und eigentlich dort zum Einsatz kommt, wo man die Relativbewegung zweier Teile irgendwie "dämpfen" will. Oft sind ja auch Gleitstücke oder ein Scheuerschutz aus Teflon.

In deinem Fall ist Relativbewegung ja unerwünscht, das Schaltauge sollte eigentlich Spielfrei im Rahmen hocken, oder?

Das stimmt natürlich auch wieder. Bewegen sollte sich da nichts, sondern es sollte eine möglichst "satte" und feste Verbindung entstehen. :ü


Die Schrauben mit Loctite zu behandeln - davor scheue ich zurück, da es Kreuzschlitz (! so was lumpiges, an der Stelle!!!) sind, die sich schon ohne Sicherung nur schwer lösen lassen... :(

LINN
16.08.2018, 10:49
Neeee....wenn´s nur so einfach wäre.

Schnellspanner, Hinterrad, Pedale, Flaschenhalter, Sattel und Stütze - alles schon getauscht.
Ohne den geringsten Effekt. :(
(

Schade. Laufradsatz mal komplett getauscht, auch Vorderrad? Kassette richtig fest? Oder knarzen die Pedalplatten in den neuen Pedalen?

Bei meinem neuen Rad hat die Zughülle an der Stelle geknarzt, wo sie ins Oberrohr geführt wird Richtung HR-Bremse; auch fast nur im Wiegetritt, weil man da gerne mal ganz leichte Lenkbewegungen macht; hat auch gedauert, bis ich das gefunden habe....

Nachtrag: Tretlager? Steuerlager? Vorbau/Lenker mit genug Montagepaste montiert?

Herr Sondermann
16.08.2018, 11:14
Schade. Laufradsatz mal komplett getauscht, auch Vorderrad? Kassette richtig fest? Oder knarzen die Pedalplatten in den neuen Pedalen?

Bei meinem neuen Rad hat die Zughülle an der Stelle geknarzt, wo sie ins Oberrohr geführt wird Richtung HR-Bremse; auch fast nur im Wiegetritt, weil man da gerne mal ganz leichte Lenkbewegungen macht; hat auch gedauert, bis ich das gefunden habe....

Nachtrag: Tretlager? Steuerlager? Vorbau/Lenker mit genug Montagepaste montiert?

Ja alles. :ü LRS kompeltt getauscht, Schuhe getauscht, Steuersatz gefettet, Lenker neu montiert undundund...:(

PAYE
16.08.2018, 11:59
Bei mir war es auch mal die Halterung des Satteltäschchens, welche [Knarz]Kontakt zum Sattelstützenkopf gemacht hatte aufgrund leichten Verrutschens.
Hat mich narrisch gemacht mit dem Knarzen bei Bewegung bis ich der Sache drauf kam! :flamedevi

Aber immer noch besser als heftige Knarzgeräusche vom Knie!

michael99
16.08.2018, 14:22
Carbon MontagePaste dazwischen - viell. hilft das ?

Kathrin
16.08.2018, 14:50
Die Schrauben mit Loctite zu behandeln - davor scheue ich zurück, da es Kreuzschlitz (! so was lumpiges, an der Stelle!!!) sind, die sich schon ohne Sicherung nur schwer lösen lassen... :(

Im Eisenwarenladen eine Torx besorgen?

Herr Sondermann
16.08.2018, 17:08
Im Eisenwarenladen eine Torx besorgen?
Ja, aber scheint gar nicht so einfach zu sein, da kochen alle Hersteller ihr eigenes Süppchen... :ü

Voreifelradler
16.08.2018, 17:50
Kupferpaste mal probiert?
Oder Loctite mittelfest, wie bereits angesprochen.
Bei so geringen Drehmomenten kommt es ja schnell zur Reibung. Ist es das Canyon deiner Frau?

LINN
16.08.2018, 18:03
Bei meinem neuen Rad hat die Zughülle an der Stelle geknarzt, wo sie ins Oberrohr geführt wird Richtung HR-Bremse; auch fast nur im Wiegetritt, weil man da gerne mal ganz leichte Lenkbewegungen macht; hat auch gedauert, bis ich das gefunden habe....


Ist es das Canyon deiner Frau?

Ja, sach mal, das Canyon Deiner Frau? Mit innen laufendem Bremszug im Oberrohr eines Carbonrahmens vielleicht? :xdate:

Herr Sondermann
16.08.2018, 18:07
Kupferpaste mal probiert?
Oder Loctite mittelfest, wie bereits angesprochen.
Bei so geringen Drehmomenten kommt es ja schnell zur Reibung. Ist es das Canyon deiner Frau?

Kupferpaste wäre einen Versuch wert, hab ich noch nicht versucht.

Nein, ist nicht das Canyon. Das läuft wie ne eins und hat ein gescheit verschraubtes Schaltauge. :ä

LINN
16.08.2018, 18:09
Nein, ist nicht das Canyon.

Na gut. Bei mir war es ein Canyon, deshalb habe ich nachgefragt.

Herr Sondermann
16.08.2018, 18:22
Na gut. Bei mir war es ein Canyon, deshalb habe ich nachgefragt.Ach so, nee. :)
Züge laufen außen.

Tristero
16.08.2018, 22:39
Die Schrauben mit Loctite zu behandeln - davor scheue ich zurück, da es Kreuzschlitz (! so was lumpiges, an der Stelle!!!) sind, die sich schon ohne Sicherung nur schwer lösen lassen... :(

Du musst nicht die Schrauben, sondern das Schaltauge mit Loctite behandeln.

stolle12
16.08.2018, 23:01
Die Schrauben mit Loctite zu behandeln - davor scheue ich zurück, da es Kreuzschlitz (! so was lumpiges, an der Stelle!!!) sind, die sich schon ohne Sicherung nur schwer lösen lassen... :(

Hol dir gleich im gut sortierten Schraubenfachhandel passende Edelstahlschrauben mit Innensechskant und nimm dann zur Montage Schraubensicherung.
Tip: Gleich noch nen passenden Inbusschlüssel mitnehmen und unbenutzt liegen lassen. Macht sich bei evtl. Demontage besser.

PAYE
17.08.2018, 07:53
Du musst nicht die Schrauben, sondern das Schaltauge mit Loctite behandeln.

+1

Das war auch mein Gedanke.

Herr Sondermann
17.08.2018, 09:38
Du musst nicht die Schrauben, sondern das Schaltauge mit Loctite behandeln.

Okay, Danke.:drinken2:

Also: Fett weg, Loctite (welches? mittelfest?) drauf. Schrauben ohne Loctite, dafür leicht fetten.

So richtig?

PAYE
17.08.2018, 09:44
Okay, Danke.:drinken2:

Also: Fett weg, Loctite (welches? mittelfest?) drauf. Schrauben ohne Loctite, dafür leicht fetten.

So richtig?

Exakt.
Fett gründlich entfernen vor dem Auftrag von Loctite.
Das Loctite mittelfest stellt eine feste Verbindung her zwischen Ausfallende und Rahmen, welche jedoch noch lösbar bleibt mit Handkraft. Die Schrauben dienen nur der Fixierung, brauchen kein Loctite. Hier kannst du eben fetten, damit deren Lösbarkeit leichtgängig bleibt, schon alleine wegen dem Kreuzschlitz.


Du wolltest uns ja noch berichten welcher Hersteller seine Ausfallenden so verschraubt:
Fluidity?
Sarto?
...?

Pedalierer
17.08.2018, 10:58
Fast Neu ist das Fluidity.
Das Sarto fährt ja noch gar nicht.

Tristero
17.08.2018, 13:27
Exakt.
Fett gründlich entfernen vor dem Auftrag von Loctite.
Das Loctite mittelfest stellt eine feste Verbindung her zwischen Ausfallende und Rahmen, welche jedoch noch lösbar bleibt mit Handkraft. Die Schrauben dienen nur der Fixierung, brauchen kein Loctite. Hier kannst du eben fetten, damit deren Lösbarkeit leichtgängig bleibt, schon alleine wegen dem Kreuzschlitz.


+1

Wo du schon dabei bist, könntest du auf die Klemmstellen der SSP noch etwas Kupferpaste auftragen.

Herr Sondermann
17.08.2018, 13:39
+1

Wo du schon dabei bist, könntest du auf die Klemmstellen der SSP noch etwas Kupferpaste auftragen.

Vielen Dank! :)

Trägt man das Loctite in diesem Fall an ein paar Stellen als kleine Tröpfchen auf oder würdest du es eher flächig aufbringen?

Ecoon
17.08.2018, 14:14
Wo du schon dabei bist, könntest du auf die Klemmstellen der SSP noch etwas Kupferpaste auftragen.

Was ist dein eine/ein SSP ? Und warum sollte da Kupferpaste drauf?

Tristero
17.08.2018, 14:56
Vielen Dank! :)

Trägt man das Loctite in diesem Fall an ein paar Stellen als kleine Tröpfchen auf oder würdest du es eher flächig aufbringen?

Gerne. Unbedingt flächig aufbringen. Bloß keine Sorge vor zu fester Verbindung. Erstens willst du es im Normalfall ja nicht mehr lösen. Und wenn, hast du eh Zeit und kannst ggf. Wärme einbringen, ist dann ohnehin eine größere Reparatur. Vor allem aber hält diese Verbindung bedingt durch Vibrationen, den Zahn der Zeit und die insbesondere an dieser exponierten Stelle nicht gerade unerheblichen Witterungseinflüsse ohnehin nicht ewig. Meine Erfahrung ist, dass man da an viel genutzten Rädern schon alle paar Jahre mal ran muss. Daher auch die Schrauben gut behandeln oder gleich gescheite besorgen.

Habe mit diesem Trick übrigens seinerzeit mehrere Principias ruhig gestellt. 100% Quote. Gut, bei einem kam ich etwas zu spät. Da hatte der Besitzer schon eine alternative Lösung gefunden. In der spielte allerdings eine Dose Bauschaum eine tragende Rolle... :ü

Herr Sondermann
17.08.2018, 15:08
Habe mit diesem Trick übrigens seinerzeit mehrere Principias ruhig gestellt. 100% Quote. Gut, bei einem kam ich etwas zu spät. Da hatte der Besitzer schon eine alternative Lösung gefunden. In der spielte allerdings eine Dose Bauschaum eine tragende Rolle... :ü:eek:

Also auf DIE Idee wäre ich jetzt nicht gekommen. Da bin ich mit meiner Folie ja noch harmlos gewesen... :Applaus::Applaus::Applaus:

Uli97
18.08.2018, 09:08
Das mit dem Teflonband find ich gar nicht mal so doof, hat man sowieso im Werkzeugkasten irgendwo gaaanz unten.
Legst du dir eine Lage ins Ausfallende und schraubst dann das Schaltauge mit gscheiten!! Schrauben fest. Gegen knacken ist das wahrscheinlich effektiver als Loctite.
Wie verhält sich denn das Schaltwerk wenn du den SSP klemmst? Wenn du da viel seitliche Bewegung Richtung Speichen hast
deutet das schon aufs Schaltauge....