PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Liner verstopft - Rahmen Schrott ...



AchimSt
17.08.2018, 20:00
Hi, ich habe ein 5 Jahre altes Rose Carbon Pro Rad mit ca. 25k km Laufleistung. Da sich die Schaltung des hinteren Umwerfers verstellt hatte dachte ich es wäre eine gute Idee beim lokalen Radhändler (der auch Rennräder im Programm hat) den Zug zu erneuern. Den alten hat er (besser seine Aushilfe wie ich später zufällig mitbekommen habe) entfernt, den neuen nicht mehr rein bekommen, auch nicht mit Anruf beim Rose Kundendienst und empfohlenen Tricks. Mir blieb nichts anderes übrig als einsenden ( mit 3 Wochen Wartezeit) Heute bekam ich als Info: Aufgrund fehlender Wartung hat es durch äußere Einflüsse immer mehr Dreck in den Iner gezogen, wozu es nun zu dem Schaden kam. Es handelt sich daher nicht um eine Reklamation. Mit wird eine Crash Replacement Garantie angeboten, Rahmen, Gabel (die alte ist nicht kompatibel) und Sattelstütze für in Summe 900 Euros incl. Montage. Was meint ihr dazu? Den Schaltzug hatte ich vor gut 2 Jahren schon mal wechseln lassen.

PAYE
17.08.2018, 20:04
Ich bin mir ganz sicher dass sich jemand für deutlich weniger als 900 € findet der dir einen neuen Liner wieder in den Rahmen rein friemelt, auch wenn es eine doofe Arbeit ist.

derpuma
17.08.2018, 20:17
Ich bin mir ganz sicher dass sich jemand für deutlich weniger als 900 € findet der dir einen neuen Liner wieder in den Rahmen rein friemelt, auch wenn es eine doofe Arbeit ist.

Eigentlich sollte das Einfädeln von nem neuen Liner doch heute recht einfach gehen, mit Hilfe von nem Neodym Magneten...

https://youtu.be/QZaGL83RMFI?t=145

Das geht nicht nur mit dem Zug, sondern auch prima, wenn du in den neuen Liner am Ende ein Stück magnetischen Nagel reindrückst. Dann lässt sich sogar der Liner mit Magnet von aussen gut durch den Rahmen manövrieren. Je nach Weg des Zugs kann natürlich auch ein wenig dauern bis man druch ist.

Ärgerlicher ist es eventuell, den alten ganz und sauber raus zu bekommen?

Zur Not wie früher, Wollfaden und Staubsauger...

855
17.08.2018, 20:22
wenn der Händler den Liner rauszieht, sollte er sich auch kümmern, dass er wieder rein kommt...

Holger70
17.08.2018, 20:24
wenn der Händler den Liner rauszieht, sollte er sich auch kümmern, dass er wieder rein kommt...

+1

Bambini
17.08.2018, 20:30
wenn der Händler den Liner rauszieht, sollte er sich auch kümmern, dass er wieder rein kommt...

Sorry, aber viel frecher find ich die Aussage von Rose: "Da ist Dreck drin, mangels Wartung, also gibt es nen Neuen und kulanterweise bieten wir Crash Replacement an."

MonsieurF
17.08.2018, 20:35
Vielleicht hilft das

https://www.bike-components.de/de/ParkTool/Montageset-IR-1-2-fuer-interne-Kabelfuehrung-p52345/

derpuma
17.08.2018, 20:40
Sorry, aber viel frecher find ich die Aussage von Rose: "Da ist Dreck drin, mangels Wartung, also gibt es nen Neuen und kulanterweise bieten wir Crash Replacement an."

Findest du? Das Rad ist 5 Jahre alt. Was kann Rose dafür, wenn ein Liner kaputt geht oder verstopft?
Das Angebot find ich nach der Zeit durchaus kulant. Hätten auch nix anbieten können.
Und auch Dreck bekommt man jetzt nicht so schwer aus nem Rahmen raus. Muss ihn halt nur komplett zerlegen und mal durchspülen, dem Carbon macht das nix. Am MTB hab ich das auch schon zwei Mal machen müssen.

derpuma
17.08.2018, 20:43
Vielleicht hilft das

https://www.bike-components.de/de/ParkTool/Montageset-IR-1-2-fuer-interne-Kabelfuehrung-p52345/

Teuer! :D Mein Eigenbau kann das selbe, sowohl mit Schalt-, Bremszug und Di2 Kabel. Das für kleines Geld, keine 10 Euro.

OCLV
17.08.2018, 20:43
Rahmen dreckig = kaputt

Ich glaub mein Schwein pfeift. :rolleyes:
Mit (viel) Arbeit kann man das ganz sicher wieder so hinbekommen, dass es funktioniert.

clubmeister
17.08.2018, 20:49
Nimmste halt sone W-LAN Schaltung von SRAM...

UK_Uli
17.08.2018, 21:25
Was ist ein Liner ?
wenn die Züge im Rahmen verlegt sind ist entweder der Innenzug draussen oder die Aussenhülle, normalerweise zieht man doch sicher den neuen Zug rein den man mit dem alten verbindet oder ?

noam
17.08.2018, 21:38
Was sagt denn der Händler, ders verbockt hat? Normalerweise sind Werkstätten gegen sowas doch versichert.
Ich sehe hier den in der Pflicht, der die Führung ohne Nachdenken herausgerupft hat

Thunderbolt
17.08.2018, 21:45
... dachte ich es wäre eine gute Idee beim lokalen Radhändler (der auch Rennräder im Programm hat) den Zug zu erneuern. Den alten hat er (besser seine Aushilfe wie ich später zufällig mitbekommen habe) entfernt, den neuen nicht mehr rein bekommen...

Finde den Fehler!

Glückwunsch zu so viel Gelassenheit.

Da könnte ich nicht schlafen bis der Zug wieder drin ist.

Flashy
17.08.2018, 21:47
Was ist ein Liner ?
wenn die Züge im Rahmen verlegt sind ist entweder der Innenzug draussen oder die Aussenhülle, normalerweise zieht man doch sicher den neuen Zug rein den man mit dem alten verbindet oder ?

https://www.henninger-bier.de/cms/images/2663.gif

Ich frag mich auch, wieso er den "Liner" schreibt. Vielleicht meint der TE ein anderes Teil?

Ich vermute mal, der ganze Zug ist draußen.
Auch in dem Fall müßte mit einem Draht was gehen. Sonst wäre ja der Dreck im Rahmen so massiv, dass nix mehr durchgeht?

derpuma
17.08.2018, 21:48
Was ist ein Liner ?
wenn die Züge im Rahmen verlegt sind ist entweder der Innenzug draussen oder die Aussenhülle, normalerweise zieht man doch sicher den neuen Zug rein den man mit dem alten verbindet oder ?

Der Aussenzug geht samt Hülle bis zum Rahmenanschlag, im Rahmeninneren verläuft dann nur ein Liner, in dem Liner der Zug, also sowas:

https://www.tuning-bikes.de/Nokon-PTFE-Liner-fuer-Brems-und-Schaltzuege-15-mm?gclid=EAIaIQobChMIzr7M4uz03AIVCaaaCh1_aQm_EAkYB yABEgIU0fD_BwE

Cleat Commander
17.08.2018, 21:50
Bei 25k km könnte man über das Replacement nachdenken imo.

scapin_de
17.08.2018, 21:50
Da hat niemand die Führung herausgerupft. Bei älteren Rahmen wurde gerne zwischen den Anschlägen eine dünne Hülle mit einlaminiert. Und die verstopft gerne mal, vor allem mit der Teflon-Ummantelung der Shimano-Züge. Hatte ich schon zweimal, einmal Wilier, einmal Legend. Beim Wilier konnte ich den alten mit der Spitzzange raus und gleichzeitig einen neuen nachschieben, beim Legend habe ich den Zug spitz geschliffen und mit viel WD40 gestochert.

Flashy
17.08.2018, 21:53
Also eine einlaminierte Gleithülle. Dann wirds plausibel.

Aber wenn der alte Zug rausging, und man beim rausziehen den neuen reinschiebt...müsste doch klappen, oder?
"Liner verdreckt" und der alte Zug ging raus, der neue aber nicht mehr rein?

Klingt für mich etwas dubios. Da muss der Zug ja schon so lange drin liegen und dünner geworden sein, während sich "partikel" an den Liner legten, so dass der Querschnitt des Liners nun massiv kleiner ist?

UK_Uli
17.08.2018, 22:04
Hallo Danke für die Info... ich kenne so was nicht kann das aber nachvollziehen - der Zug müsste dann doch über das Sattelrohr oder das Innenlager gehen. Da wäre doch sicher dann eine offene Stelle (halbzeit) von wo aus man von den Eintrittstellen diese zusammenführen könnte.. Ich wäre bei so was kreativ.

serottasepp
17.08.2018, 22:22
Rahmen dreckig = kaputt

Ich glaub mein Schwein pfeift. :rolleyes:
Mit (viel) Arbeit kann man das ganz sicher wieder so hinbekommen, dass es funktioniert.

Innenliegende Züge zu tauschen ist echt eine Sch**ßarbeit sondergleichen, aber das Ding
tauschen und für den Preis halte ich für unangemessen (um es gewählt auszudrücken).

Da kann man sicherlich was "basteln".

verfholger
17.08.2018, 22:24
Ich würde mal versuchen nen Zug in die Handbohrmaschine zu spannen und selbigen als Bohrer zu benutzen. Ist zwar ein langer weg aber einen Versuch wert.

Mfg

AchimSt
17.08.2018, 22:30
Hallo, vielen Dank für die vielen Antworten. Man scheint den Liner nicht aus dem Rahmen / Hinterbaustrebe zu bekommen. Das Tretlager war schon draußen. Von beiden Seiten kommt man nicht durch, auch nicht mit flexiblen Draht im Akkuschrauber eingespannt. Ich wollte es erst nicht glauben, es scheint wirklich nichts zu gehen. Für mich ist es dann ein Konstruktionsfehler, einen Motor muss ich auch nicht wegwerfen wenn der Gaszug klemmt. Leider bin ich in sehr schlechter Position. Ich sehe keinen Hebel auf mehr Entgegenkommen. Ich will ja nichts kostenlos, doch 900 Euro sind sehr heftig, da verdient Rose immer noch ordentlich am Rahmen, gibts doch ein Komplettrad mit neuer Ultegra für ca. 2000 Euro.

derpuma
17.08.2018, 22:31
Ich würde mal versuchen nen Zug in die Handbohrmaschine zu spannen und selbigen als Bohrer zu benutzen. Ist zwar ein langer weg aber einen Versuch wert.

Mfg


Und vorher schön mit der Sprühverlängerung schön WD40 reinsprühen.

Flashy
17.08.2018, 22:33
Hallo, vielen Dank für die vielen Antworten. Man scheint den Liner nicht aus dem Rahmen / Hinterbaustrebe zu bekommen. Das Tretlager war schon draußen. Von beiden Seiten kommt man nicht durch, auch nicht mit flexiblen Draht im Akkuschrauber eingespannt. Ich wollte es erst nicht glauben, es scheint wirklich nichts zu gehen. Für mich ist es dann ein Konstruktionsfehler, einen Motor muss ich auch nicht wegwerfen wenn der Gaszug klemmt. Leider bin ich in sehr schlechter Position. Ich sehe keinen Hebel auf mehr Entgegenkommen. Ich will ja nichts kostenlos, doch 900 Euro sind sehr heftig, da verdient Rose immer noch ordentlich am Rahmen, gibts doch ein Komplettrad mit neuer Ultegra für ca. 2000 Euro.

Am Tretlager kommst du aber schon heraus mit dem neuen Zug?
Warum dann nicht einfach hinten den Zug einfach außen an die Strebe legen wie früher?

Oder gleich den ganzen Zug von außen legen? Ist sicher optisch nicht die schönste Lösung, aber bei 25k km...Warum nicht?

https://www.bike-components.de/de/Jagwire/Zug-Leitungsbefestigung-Stick-On-Aluminium-p34517/

Plus Zug biste da bei ca. 20 Euro. Ich würds auf jeden Fall probieren.

UK_Uli
17.08.2018, 22:46
ich denke .. wie schon geschrieben.. wenn man durch die Strebe zum tretlager kommt und umgekehrt auch zum Tretlager kann man doch dann die zwei verbinden und in eine Richtung rausziehen

Flashy
17.08.2018, 22:53
Bei 25k würde ich für 900 Euro ein Crash Replacement nur wahrnehmen, wenn es der Rahmen mir wert ist.

Wahrscheinlicher würde ich was basteln, den Bock runterrocken und dann einen neuen kaufen.

frankxxx
17.08.2018, 23:52
Die etap Idee finde ich tatsächlich reizvoll hier...

roykoeln
18.08.2018, 01:39
https://fotos.rennrad-news.de/f3/3/399/399188-rmer3lsaj5cw-dsc_0582-large.jpg (https://fotos.rennrad-news.de/p/399188)
bitte nicht böse sein:D:Angel:;)

PAYE
18.08.2018, 06:20
Bei der Lektüre dieses Threads fragt man sich dann doch inwieweit die innenverlegten Schaltzüge bei Rennrädern eine hilfreiche Innovation waren bzw. sind?
Sie wurde ja damit beworben dass "die Züge vor Schmutz geschützt" seien und dass es "eine aufgeräumte Optik" darstelle.

Na ja.:ü
Wenn der Preis dafür ist, dass die Dinger im Rahmen klappern, bei der Montage übermäßigen Mehraufwand bereiten und im Einzelfall dann auch einen Rahmen zum Schrott machen so wirkt das wenig attraktiv!
Da überlege ich mir doch besser noch dreimal ob ich meine alten Rahmen mit außenliegenden Schaltzügen tatsächlich in Rente schicken möchte? Auch hier können im Einzelfall schon mal Kabelstopps abfallen, doch das ist meistens irgendwie reparabel. Und der Wartungsaufwand sowie die Kontrolle des Zugs meist weitaus geringer vorzunehmen.
In Verbindung mit den unproblemtischen BSA Innenlagern normalerweise ein sehr pflegeleichtes Setup.
"Nicht mehr zeitgemäß" zwar, in der Praxis aber recht vorteilhaft. :Angel:

thigh
18.08.2018, 07:22
Zugeingänge/-anschläge nur soweit aufbohren, dass sich der "Liner" löst und über das Tretlager entfernen lässt. Danach eine durchgehende Schaltzughülle durch den Rahmen verlegen.

MonsieurF
18.08.2018, 07:26
Innenverlegt sieht halt besser aus. Vor Verschmutzung ist der Zug auch besser geschützt.

Die Zugverlegung ist dafür anspruchvoller, mit Hilfsmitteln aber gut machbar.

xprowl14
18.08.2018, 09:54
Vielleicht hilft das

https://www.bike-components.de/de/ParkTool/Montageset-IR-1-2-fuer-interne-Kabelfuehrung-p52345/

Habe ich mir auch zugelegt, funktioniert perfekt und mach innenverlegte Züge zum Kinderspiel. Wenn einmal alle Züge verlegt sind geht es eigentlich auch ohne Werkzeug.
1. Liner über alten Zug schieben (sofern nicht den vorherigen Liner im Rahmen gelassen)
2. Alter Zug raus, neuer wieder durch den Liner
3. Liner wieder rausziehen
Aber die Theorie entspricht leider nicht immer der Praxis. Letztens habe ich ausversehen beim rausziehen des alten Zugs den Liner mit rausgezogen, dann hatte ich verloren. Mit dem Park Tool Werkzeug geht es aber wieder kinderleicht. Auch hilfreich war das Werkzeug beim Caad12. Der hintere Bremszug im Oberrohr ist kniffelig zu wechseln. Ich weiß nicht warum, aber durch den Rahmen geht kein Liner durch ohne sich irgendwie zu quetschen. Auch hat das Caad12 keine abnehmbaren Rahmenanschläge, was die Geschichte auch wieder kniffelig macht.
Ganz klar, dass Werkzeug braucht man nicht unbedingt, aber es macht das Leben einfacher.;)

Flashy
18.08.2018, 09:58
Bei der Lektüre dieses Threads fragt man sich dann doch inwieweit die innenverlegten Schaltzüge bei Rennrädern eine hilfreiche Innovation waren bzw. sind?
Sie wurde ja damit beworben dass "die Züge vor Schmutz geschützt" seien und dass es "eine aufgeräumte Optik" darstelle.

Na ja.:ü
Wenn der Preis dafür ist, dass die Dinger im Rahmen klappern, bei der Montage übermäßigen Mehraufwand bereiten und im Einzelfall dann auch einen Rahmen zum Schrott machen so wirkt das wenig attraktiv!
Da überlege ich mir doch besser noch dreimal ob ich meine alten Rahmen mit außenliegenden Schaltzügen tatsächlich in Rente schicken möchte? Auch hier können im Einzelfall schon mal Kabelstopps abfallen, doch das ist meistens irgendwie reparabel. Und der Wartungsaufwand sowie die Kontrolle des Zugs meist weitaus geringer vorzunehmen.
In Verbindung mit den unproblemtischen BSA Innenlagern normalerweise ein sehr pflegeleichtes Setup.
"Nicht mehr zeitgemäß" zwar, in der Praxis aber recht vorteilhaft. :Angel:

Kann man so sehen. Bisher hatte ich bei meinen innenverlegten keine Probleme. Ein Wechsel war genau so einfach wie außen.
Optisch siehts es für mich schon schöner aus. Rein funktional ist es aber egal.

Deswegen würde ich eben, wenn der TE es nicht schafft, auf die Außenverlegung zurückgreifen.

AchimSt
18.08.2018, 10:17
Der problematische Bereich ist jener vom Hinterbau bis zum Tretlager. Eine Bohrung um am Tretlager den Zug außen verlegen zu können dürfte den Rahmen schwächen. Ob das kritisch ist kann ich nicht einschätzen.

Flashy
18.08.2018, 10:28
Der problematische Bereich ist jener vom Hinterbau bis zum Tretlager. Eine Bohrung um am Tretlager den Zug außen verlegen zu können dürfte den Rahmen schwächen. Ob das kritisch ist kann ich nicht einschätzen.

Tja, dann wohl komplett von außen.
Was spricht für dich dagegen, außer Optik?

tom114010
18.08.2018, 10:48
Bei einem Axus hatte ich ebenfalls das beschriebene Problem.
Der vom Unterrohr bis hinter dem Tretlager innenliegende Liner wollte keinen Zug mehr durchlassen.

Ich hätte auch einen Rahmenneukauf empfohlen, aber: geht nicht gibts nicht.
Rahmen lange mit Seifenwasser malträtiert, oben in den Liner, unten hinein .. Das ging über mehrere Tage, bis irgendwann... Der Sand hinter dem Tretlager war von oben in den Liner gewandert und hatte sich festgesetzt und dann endlich wieder gelöst..

Ich hätte die Geduld, das bei Deinem Rahmen zu versuchen.

Allerdings... Nach 25k km...

Da wir nicht über Deinen Geldbeutel entscheiden können, biet ich oben genanntes Dir an.
;-)

141p
18.08.2018, 11:33
Je nachdem, wie man an die Zugeingänge rankommt, würde ich es auch ähnlich tom114010 versuchen. Einen Zugeingang mit WD40, Rostlöser heißen Seifenwasser o.ä. fluten, einwirken lassen und dann (je nach Zugänglichkeit) versuchen mit einem stabilem Draht, Speiche o.ä. durchzustochern. Vielleicht hilft auch Druckluft.
Wie ist denn die Zugführung/Liner innen befestigt? Falls du die evt. entfernen kannst, könntest du ja einen neuen Liner einziehen.

edit: Evtl. Federstahldraht versuchen. Erstmal mit einem dünnen und dann mit dickerem. Die Dinger sind so stabil und trotzdem noch flexibel, dass du damit evtl. durchkommst.

dreamtem
18.08.2018, 23:12
Hallo, vielen Dank für die vielen Antworten. Man scheint den Liner nicht aus dem Rahmen / Hinterbaustrebe zu bekommen. Das Tretlager war schon draußen. Von beiden Seiten kommt man nicht durch, auch nicht mit flexiblen Draht im Akkuschrauber eingespannt. Ich wollte es erst nicht glauben, es scheint wirklich nichts zu gehen. Für mich ist es dann ein Konstruktionsfehler, einen Motor muss ich auch nicht wegwerfen wenn der Gaszug klemmt. Leider bin ich in sehr schlechter Position. Ich sehe keinen Hebel auf mehr Entgegenkommen. Ich will ja nichts kostenlos, doch 900 Euro sind sehr heftig, da verdient Rose immer noch ordentlich am Rahmen, gibts doch ein Komplettrad mit neuer Ultegra für ca. 2000 Euro.

Naja, die müssen das alte Rad zerlegen und das neue aufbauen. Neuer Rahmen, Gabel, Stütze, Lenkerband, Züge + Kleinmatetial und dann noch hin und her schicken. Sooo teuer finde ich das jetzt nicht.

Obwohl es natürlich sehr ärgerlich ist!

Ich würde aber auch erst alles andere Probieren ;-)

Princ RSL
19.08.2018, 09:49
Guten Morgen,

es wurden ja schon sehr viele gute Argumente vorgetragen, bzw. hilfreiche Tipps gegeben.
Hier noch mein Senf:
Klar ist das ein wenig ärgerlich mit den Zügen...
Aaaaaaber, Rose verkauft doch im Moment die "alten" xlite crs Modelle und das war mMn ein richtig gutes Rad.
Kollege fährt so eines und ist sehr glücklich damit.
Verkaufe dein altes Rad (zB. hier in der Börse) mit Angabe des Defektes, ein Bastler freut sich und Du kaufst dir im Ausverkauf bei Rose ein xlite und hast ein super neues Fahrrad.
Vielleicht kommen sie dir ja noch im Preis etwas entgegen, wenn du fragst.

Ich würde es versuchen.

Viele Grüße

flandern95
19.08.2018, 10:26
Hallo
Stell mal Fotos von den Zugeingängen hier rein.

Ich hätte auch noch nen Vorschlag.

magicman
19.08.2018, 11:42
Hallo
Stell mal Fotos von den Zugeingängen hier rein.

Ich hätte auch noch nen Vorschlag.

jo......Fotos wären sehr hilfreich

Marco Gios
19.08.2018, 11:52
Rahmen dreckig = kaputt

Ich glaub mein Schwein pfeift. :rolleyes:
...

Ist halt wie beim Auto: "Tank leer" oder "Aschenbecher voll" = es muss was Neues her. :Bluesbrot


Ansonsten wurde ja schon ein bunter Strauß an Möglichkeiten zur Spülung/Reinigung genannt - einfach durchgehen und ggf. so lange wiederholen bis wieder freie Fahrt für freie Züge herrscht.

schlotterbüx
19.08.2018, 14:44
Hallo,

bei jedem guten Rahmenbauer gibt es doch die von außen anzunietenden Zuganschläge.

Wäre das nicht vielleicht eine Option?

Gruß

magicman
19.08.2018, 14:54
Hallo,

bei jedem guten Rahmenbauer gibt es doch die von außen anzunietenden Zuganschläge.

Wäre das nicht vielleicht eine Option?

Gruß

an sowas in der Art denke ich auch

mcwipf
19.08.2018, 15:23
Da der Rahmen auf dem Papier eh schon ein Totalschaden ist, würde ich (habe ich auch bereits erfolgreich selbst schon so gemacht! ) den Zugausgang beim Schaltwerk aufbohren und eine Zuganschlaghülse einkleben. Kann man sich mit geringem Aufwand anfertigen lassen, oder ein gut sortierter Händler/Schrauber hat so etwas idR in der Grabbelkiste.

https://abload.de/img/img_4112ajfht.jpg (https://abload.de/image.php?img=img_4112ajfht.jpg)

https://abload.de/img/img_4115iaibx.jpg (https://abload.de/image.php?img=img_4115iaibx.jpg)


Hülse einkleben mit 2K-Kleber, einen Liner bis zum Tretlager durchschieben, falls nicht vorhanden oder nötig eine Zugführung am/im/unterm TL anbringen, oder den Liner komplett bis zum Zugeingang durchschieben. Minimaler Aufwand, kostet nicht viel, funktioniert.

iss
22.08.2018, 22:07
bei mir heute das gleiche,
beim Shimano Polymer Schaltzug hat sich die Beschichtung abgelöst und die Umlenkung ums Tretlager zum Umwerfer verstopft (Simplon Kiaro).
Gut das Röhrchen hat nur eine Länge von 6-8cm war also kein Problem den Pfropfen da raus zu bekommen.
Die Verstopfung geschah beim Herausziehen des Schaltzuges (ging nur mit Zange), vorher Schalten alles normal.
Gewechselt hab ich beide weil der andere Schaltzug für hinten am Aufdröseln war.
Denke ein Liner im Rahmen wäre bei der Belastung kaputt gegangen.
Sollte der Zug also Schwer raus gehen, vorne am Lenker ab Zwicken und nach hinten raus ziehen.
P.S:wenn ich dazu komme hänge ich morgen Fotos an, vom Pfropfen hab ich keine mehr aber am Zug ist diese Tendenz an mehreren Stellen zu sehen.
Schaltung Ultegra 6800 nicht mehr als 10k km bei Schönwetter.

magicman
23.08.2018, 06:00
denke es wäre ratsam sich beim Kauf eines Rades Gedanken zu machen ob man die Liner auch Bequem tauschen kann.
Selbst habe ich das zweite Rad mit mit innenverlegten Zügen , der Ein und Ausbau ist ein Kinderspiel.
Einen Freund baute ich auch eines auf , null Problem.


die Polymer Züge verwende ich auch nicht mehr , Schaltverhalten ist Perfekt
aber der Rest wie Lebensdauer Qualität Preis Leistung kann man versgessen.

MonsieurF
23.08.2018, 06:30
Durch Züge ohne Beschichtung, wie Jagwire Ultraslick, sollte das Problem weitestgehend vermieden werden.