PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tubeless Erfahrungen auf nicht Tubeless Felgen



corrado11
19.08.2018, 19:05
Hallo zusammen,
ich bin am überlegen ob ich auf den Schwalbe One Evo umsteige, fahre bis jetzt immer Conti GP4000SII mit Race light Schläuchen.

Jetzt hätte ich da einige Fragen.

Welches System ist dann leichter?
Wer hat schon beides gefahren?
Was haltet ihr auf Carbonfelgen für pannensicherer?

marcofibr
19.08.2018, 19:32
Hallo zusammen,
ich bin am überlegen ob ich auf den Schwalbe One Evo umsteige, fahre bis jetzt immer Conti GP4000SII mit Race light Schläuchen.

Jetzt hätte ich da einige Fragen.

Welches System ist dann leichter?
Wer hat schon beides gefahren?
Was haltet ihr auf Carbonfelgen für pannensicherer?

Conti leichter
Beide gefahren/Schwalbe rollen schlechter
Tubeless

Voreifelradler
19.08.2018, 20:41
Der TE will schlauchlos auf Felgen fahren, die nicht für TL geeignet sind? Verstehe ich das richtig?

corrado11
19.08.2018, 20:50
Der TE will schlauchlos auf Felgen fahren, die nicht für TL geeignet sind? Verstehe ich das richtig?

Ja... Soll doch solche Sets geben.

marcofibr
19.08.2018, 21:25
Ja... Soll doch solche Sets geben.

Würde ich nicht machen...

Voreifelradler
19.08.2018, 21:28
Einmal kannst du es bestimmt machen 😂

Mifri
20.08.2018, 06:09
Ja, es gibt solche Sets, aber es gibt auch noch Rahmenschaltung und 7 Fach Kassetten.

Wenn tubeless, dann richtig, also Felge, Felgenband, Ventil, Reifen und Dichtmilch.

Wenn man sich dann noch von dem Gedanken trennt, dass die Dichtmilch die ultimative Pannensicherheit bietet, funktioniert Tubeless super.

Die Dichtmilch ist in erster Linie für das Abdichten des Reifens gegenüber der Felge gedacht und wenn Sie dann noch kleinste Löcher schließlich kann, ist das ja ganz nett, aber nicht die Hauptaufgabe.

Ich fahre seit ca. 5 Jahren tubeless am CX (bei 1,9-2,0 Bar) und seit ca. 6 Wochen (3400km) tubeless am RR (7 Bar).

Sui77
20.08.2018, 06:18
Soweit mir bekannt, unterscheiden sich TL von nicht-TL Felgen am Horn und Bett.
Ich würde da nichts riskieren :rolleyes:

MonsieurF
20.08.2018, 06:48
Ist denn Tubeless eigentlich leichter?

Vordrängler
20.08.2018, 06:58
Das kann man ausrechnen.
Non-TL = Schlauch + Reifen
TL = Reifen + Ventil + Dichtmilch
Schwer, was 😉?

marcofibr
20.08.2018, 08:26
Ist denn Tubeless eigentlich leichter?

Nö...

Voreifelradler
20.08.2018, 08:39
Hier hat sich so viel Wissen angesammelt, dass man eigentlich keinen neuen Thread braucht.
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?182882-Rennrad-tubeless&highlight=Tubeless

Kurt_K.O._Bein
20.08.2018, 09:10
Ich bin auf meinen Bontrager Aeolus 5 TLR Schwalbe Pro One sowie Hutchinson Galaktika Tubeless gefahren. Schwalbe Pro One bauen sehr breit (28mm bei 25mm Breite), guter Allrounder mit 260g.
Die Hutchinsons montieren sich sehr gut und rollen sehr leicht, mit 290g schwerer, die neuen Hutchinson Galaktika 11 Storm Tubeless Ready allerdings sind nur 220g, würde ich im Wettkampf fahren. Die Hutchinson sind mit 25er Breite 26mm breit.

Allgemein habe ich sehr gute Erfahrungen mit Tubeless, hat mir schon mehrmals im Training den Arsch gerettet. Früher bin ich immer mit Satteltasche, Schlauch und CO2 Patrone unterwegs gewesen, später dann mit Vittoria Pannenspray. Das relativiert natürlich immer das argumentierte leichte Mehrgewicht des Tubeless-Systems, denn mit Tubeless schleppe ich nix dergleichen mit.:D

MonsieurF
20.08.2018, 09:33
Das kann man ausrechnen.
Non-TL = Schlauch + Reifen
TL = Reifen + Ventil + Dichtmilch
Schwer, was 😉?

Vielen Dank für Deine Hilfestellung.

moskito
20.08.2018, 12:55
Was haltet ihr auf Carbonfelgen für pannensicherer?

Soll man diese Frage in Tateinheit mit dem Threadtitel verstehen? Nicht-TL-Alufelgen sind beim MTB oder auch für dickere Gravelreifen meistens eigentlich kein Problem, aber bei ner Carbonfelge fürn Renner hege ich da so meine Zweifel...