PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Praxis Works PF30 Schraublager für Campagnolo Ultra Torque Probleme



gerohero
28.08.2018, 08:48
Moin zusammen,

ich habe leider folgendes Problem mit einem Praxis Works PF30 Innenlager für Campagnolo Ultra Torque, ich hoffe es ist verständlich:
Rahmen Focus Izalco Max, PF30. Linke Schale Praxis Works (non Drive) lt. Anleitung mit der beiliegenden Kunststoffhülse für PF30 eingepresst, bis Gummiring den Rahmen touchiert. Dann versucht, die rechte Lagerschale einzuschrauben. Geht auch, aber die rechte Schale erreicht nicht den Rahmen. Es verbleibt ein Spalt von ca. 1mm. Praxis Works schreibt zwar, das viel Kraft nötig ist, aber es ist definitiv nicht möglich. Also die Schale wieder abgeschraubt und die linke Schale rausgetrieben. Jetzt ist noch die Kunststoffhülse im Rahmen und die bewegt sich nicht einen Hauch. Praxis Works zeigt im Video, dass die Kunststoffhülse einfach ausgeschlagen werden kann, aber bei mir wieder unmöglich. Den Rahmen will ich mir nicht ruinieren, für mich erscheint als einzig mögliche Lösung das vorsichtige Aufsägen der Kunststoffhülse. So ein Aerger immer mit diesem sch.... Pressfit :mad:
Hat jemand Tips oder Erfahrungen mit diesem oder vergleichbaren Problemen?
Danke!

04Stelvio
28.08.2018, 13:15
Hallo,
ich habe BB30 von Praxis Works für Campa montiert. Ist das Gleiche wie bei Dir, nur ohne die Plastikhülse. Fazit: nach 5 Stunden Kampf geht der Innenlager zurück, da beim Festziehen der Kurbelwelle die Außenkanten der Innenlagerpatrone in die Carbonkurbel greift... Die Original Campa Schalen sind deswegen abgerundet und haben somit platz genug.

gerohero
28.08.2018, 13:27
Hallo,
danke für deinen Hinweis. Dann werde ich mich wohl nicht mehr weiter abmühen. Frage ist halt jetzt noch, wie ich die im Rahmen steckende Plastikhülse entfernt bekomme, ohne diese oder den Rahmen zu beschädigen. Ich werde dann auch die Original Campa-Schalen montieren. Wollte halt von vornherein Anti-Knack-Prophylaxe betreiben...

gerohero
28.08.2018, 18:52
So, für alle, die vor einem ähnlichen Problem stehen:
Das Austreiben der Kunststoffhülse mit einem normalen Austreibstössel, wie im Praxisworks- Video beschrieben, kann man vergessen, wenn die Hülse satt auf Press im Rahmen steckt. Dabei ist das Risiko, den Rahmen zu ruinieren, viel zu hoch!
Bei mir hat das bestens funktioniert: Die Aluminiumhülsen ausserhalb des Rahmens in der Hand zusammen schrauben. Eine Seite, die Antriebsseite, passt jetzt perfekt in die Kunststoffhülse mit einem definierten Stopp, ohne aber dabei den Rahmen zu touchieren. Jetzt lässt sich durch Schläge auf die ausserhalb verschraubte Aluhülse mit dem Gummihammer die eingepresst Kunststoffhülse austreiben. Aber Achtung, das funktioniert nur etwa 6mm, dann schlägt das Aluminium am Rahmen an. Man kann aber jetzt entweder die Hülse bereits mit der Hand entnehmen oder man benutzt jetzt den herkömmlichen Austreibstössel.
Vielleicht hilft dies ja dem einen oder anderen.

RS1325
28.08.2018, 19:33
Das ist ganz einfach eine Sch.....konstruktion ! Hatte diese Probleme auch. 3 Sets dieser Teile waren bis zu 0,2mm im Durchmesser zu groß.....ein Händler daraufhin angesprochen, der fluchte auch nicht schlecht. Er meinte es wäre teilweise eine ganz üble Würgerei....