PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Keine Werbung für 1-fach



Mobi
04.09.2018, 12:18
Quelle Radsport-News:
Ich dachte von Anfang an: keine gute Idee“: Blythe: 1-fach-Kurbel für Aqua Blue-Aus mitverantwortlich http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_111603.htm

DaPhreak
04.09.2018, 12:26
Ach was!:applaus:

F4B1
04.09.2018, 12:31
Damit konnte man auch nicht rechnen... Mit einer MTB Kassette Straßenrennen fahren...

medias
04.09.2018, 12:32
Keine Überraschung.:D.

rumplex
04.09.2018, 12:33
Jo.

Voreifelradler
04.09.2018, 12:44
Bestimmt der Grund, warum sie nicht zur Vuelta eingeladen wurden. Letztes Jahr hatten die sich ja recht ordentlich präsentiert.

joe_schn
04.09.2018, 12:57
Keine Werbung für 1-fach, aber das Rad als Grund für den Niedergang vorzuschieben scheint mir arg billig. Die Aufmerksamkeit und Medienwirksamkeit, die ihnen 1-fach gebracht hat, hätten sie doch sonst nie erzielt, selbst mit einem Sieg in einem .2 Rennen - und mittlerweile gibt es auch eine 2-fach Version des Rads.

Wer weiß/wusste schon, was Aqua Blue ist - ich habs erst jetzt gelesen, dass das wohl ein Onlineshop für Radlzubehör ist, der das Team hätte tragen sollen. Da scheinen mir die Probleme dann doch eher woanders zu liegen.

Aber ja: 1-fach für die Straße ist wohl nur im Flachland sinnvoll.

avis
04.09.2018, 13:13
Wirklich keine Überraschung!:ä
"schlechter, aber zumindest anders..."
Gab doch vor einigen Wochen schonmal einen Bericht über einen Fahrer des Teams, der sich bitter über 1fach beklagt hatte.

Eclipse
04.09.2018, 13:16
Warum soll man von 1fach Knieschmerzen bekommen?

Mountainbiker
04.09.2018, 13:22
Warum soll man von 1fach Knieschmerzen bekommen?

Ganz einfach, entweder ist die Spreizung zu klein oder aber es sind die Übersetzungssprünge zu groß um eine optimale Trittfrequenz fahren zu können. Jaja ich weiß, Opa ist noch mit fünf Gängen über die Alpen.

Sigi Sommer
04.09.2018, 13:38
Jaja ich weiß, Opa ist noch mit fünf Gängen über die Alpen.

Wäre nur konsequent: vorn halbieren - warum nicht auch hinten?

Egal: 'anders' ist das neue 'gut'!

:drinken2:

derpuma
04.09.2018, 13:45
In Wirklichkeiit lag es aber nicht an den 1-fach Kurbeln sondern an den Disc-Bremsen. :D
Ähm und natürlich an den Speedplay Pedalen.

rumplex
04.09.2018, 13:45
"Zehner-Ritzel"? Das kann aber nicht stimmen, oder?

Mountainbiker
04.09.2018, 13:47
"Zehner-Ritzel"? Das kann aber nicht stimmen, oder?

doch stimmt, bei SRAM EAGLE und der neuen 12-fach XTR schon Standard

rumplex
04.09.2018, 13:48
doch stimmt, bei SRAM EAGLE und der neuen 12-fach XTR schon Standard

Ah, ok, hab 10er mit zehnfach gleich gestellt...

kleinerblaumann
04.09.2018, 14:00
Ganz einfach, entweder ist die Spreizung zu klein oder aber es sind die Übersetzungssprünge zu groß um eine optimale Trittfrequenz fahren zu können. Jaja ich weiß, Opa ist noch mit fünf Gängen über die Alpen.

In dem Fall wären es dann die Gangsprünge, denn die Übersetzungsbandbreite ist größer als bei einer standard Rennradübersetzung. 53/39 vorne und 11/28 hinten haben eine Übersetzungsbandbreite von 346%, ein einzelnes Kettenblatt hat mit der 10/42er Kassette eine Bandbreite von 420%.
Das Problem wäre auch zu lösen, z.B. mit der Rotor 13fach Schaltung ließe sich eine Rennradbandbreite mit nicht zu großen Gangsprüngen realisieren. Brächte aber m.E. aktuell keinen nennenswerten Vorteil gegenüber 2x11, jedenfalls für Profis.


doch stimmt, bei SRAM EAGLE und der neuen 12-fach XTR schon Standard

War auch schon bei Sram 11fach Standard, da wurde das 10er und der zugehörige XD-Freilauf eingeführt.


Mich wundert es auch nicht, dass man mit einem Kettenblatt und 10/42 bei den Profis nicht gut bestehen kann. Was mich aber wundert, sind die Berichte von vielen Kettenabwürfen. Denn das funktioniert beim MTB super und da gehts es um einiges Ruppiger zu.

coopera
04.09.2018, 14:11
Denn das funktioniert beim MTB super und da gehts es um einiges Ruppiger zu.

Ja aber da sind gedämpfte Schlatwerkäfige zu einem Großteil mitverantwortlich;)

und beim MTB-Fully hat du den Vorteil das der Pedalzug bei 1 Fach den Hinterbau nicht (so sehr) nach oben zieht weil das mit der Kinematik besser konstruierbar ist als bei weis nicht 22/33/44 3 fach kurbel...


also ich personlich würde am Fully immer 1 Fach und am Hardtail 2 Fach fahren...

hholgi
04.09.2018, 14:19
.... Was mich aber wundert, sind die Berichte von vielen Kettenabwürfen. Denn das funktioniert beim MTB super und da gehts es um einiges Ruppiger zu.
Jain ... :D

Wir haben 1-fach für die XC Rennen. 34 (oder36) - 11/42.
Das funktioniert soweit, auch praktisch ohne Abwürfe.

Im Marathon wirds dann problematisch. Hohes Tempo, Kette rechts also recht locker und dann trotzdem kurze Schläge. Also Wurzeln usw. Tja da ist sie dann paar mal runter.
Naja und irdentwo fehlen dann doch zwei Gänge.

Fazit: 1-fach geht, aber es muss für jede Aufgabe genau konfiguriert werden.

noggadijn
04.09.2018, 14:19
Die Meldung ist schon Monate alt...

kleinerblaumann
04.09.2018, 14:39
also ich personlich würde am Fully immer 1 Fach und am Hardtail 2 Fach fahren...

Ich fahre auch am Hardtail 1fach. Ich erinnere mich an zwei Kettenabwürfe und das bei einem Osymetric Kettenblatt, das dafür sehr viel anfälliger ist. Bin am Crosser auch schon mit einem RR Schaltwerk und einem Kettenblatt gefahren, das ebenfalls oval und somit auch anfälliger für Kettenabwürfe war. Da ist die Kette nie runter geflogen. Ich weiß, nicht repräsentativ. Gewundert hat mich das trotzdem. Aber mich wundert so vieles, z.B. warum bei MTB XCO (Profi)Rennen so verhältnismäßig viele Ketten reißen. Das passiert auch bei den Damen und die haben sicher eine geringere Maximalleistung als ich und mir ist am MTB noch nie eine Kette gerissen. Naja, egal.

Fluxkompensator
04.09.2018, 14:47
Die herunterfallenden Ketten gehen aber wohl auf's Konto der nicht-originalen Kassetten; die unteren Ritzel sind "spezial". Hobbyfahrer mit regulären Kassetten haben das Problem nicht.

Abgesehen davon sind sowohl die Rahmen wie auch die Idee, man können einfach mit 11-fach-Kassette stemmen, lächerlich für den Betrieb auf professionellem Niveau.

coopera
04.09.2018, 15:01
Aber mich wundert so vieles, z.B. warum bei MTB XCO (Profi)Rennen so verhältnismäßig viele Ketten reißen. Das passiert auch bei den Damen und die haben sicher eine geringere Maximalleistung als ich und mir ist am MTB noch nie eine Kette gerissen. Naja, egal.

ja aber in einem Rennen schaltest du eigentlich fast immer unter Last und nicht im schonmodus ...situationsbedingt ums blinde Eck. falscher Gang und 2x rechts durch und rein in den anstieg...

das machst du für normal in einer privatausfahrt nicht...

wenn ich die schaltperformance derer Frauen die ich privat im Radsport kenne auf mtb rennen hochextrapoliere lehne ich mich weit aus dem Fenster und behaupte mal da ist es noch einen tacken schlechter und unvorausschauender fahren und dadurch noch wilder schalten als männer...

jaja sexismus ich weis jolanda neff reißt die frauenwelt wieder raus (und fährt warscheinlich mit der XC Mühle 90% der amateure am Enduro davon...)

DaPhreak
04.09.2018, 15:03
Die Meldung ist schon Monate alt...
:confused:

4.9.2018
In einigen englischsprachigen Medien schon gestern.

Z.B. https://www.cyclingweekly.com/news/racing/day-one-thought-not-good-idea-adam-blythe-slams-one-bike-demise-aqua-blue-sport-392905

hholgi
04.09.2018, 15:25
... jolanda neff reißt die frauenwelt wieder raus (und fährt warscheinlich mit der XC Mühle 90% der amateure am Enduro davon...)
95%:D ... und sieht irgentwie gar nicht danach aus.

Ich durfte Sie mal in die Startaufstellung lotsen :) ... die ersten 5-10 kommen ja immer erst am Schluss vorne rein....

coopera
04.09.2018, 16:22
95%:D ... und sieht irgentwie gar nicht danach aus.





leider gibts die slowmotion des heurigen gatsch-xc rennen in albstatd nicht mehr, aber man siedts deutlich


https://www.youtube.com/watch?v=USoOhZHVWJU

ps
jolanda ist die weiße mit dem trikot

Mifri
04.09.2018, 16:54
Auch keine gute Werbung für BMC Bikes, denn das Team wird es nächstes Jahr nicht mehr geben. Kann ja nur an den Rädern liegen:rolleyes:

Ebenso Quickstepp. Die bisherigen 59 Saisonsiege sind werbetechnisch so schlecht, dass der Hauptsponsor sich entscheiden hat, den finanziellen Aufwand nicht mehr alleine stemmen zu wollen.

Nächstes Jahr sind wahrscheinlich Garmin und Wahoo schuld, dass ein Team die Segel streichen muss, weil das Geld fehlt.

coopera
04.09.2018, 16:56
Nächstes Jahr sind wahrscheinlich Garmin und Wahoo schuld, dass ein Team die Segel streichen muss, weil das Geld fehlt.

Und Sky... die schauen ja immer Fußball

DaPhreak
04.09.2018, 17:19
Auch keine gute Werbung für BMC Bikes, denn das Team wird es nächstes Jahr nicht mehr geben. Kann ja nur an den Rädern liegen:rolleyes:

...

Den entscheidenden Unterschied zu den 3ttt-Möhren erkennst Du aber schon, oder?

Bei der Flandernrundfahrt (glaube ich) konnte man gut sehen, wie einem Aqua Blue-Fahrer aus der Fluchtgruppe vorne die Kette runter fiel. Soweit ich sehen konnte, ohne dass er schaltete. Ist ja nicht so, dass man das häufig sieht.

flandern95
04.09.2018, 17:39
ich kann die Probleme die Blyte und Denifel schildern nur bestätigen.
.....war heuer bei einer Rundfahrt als Mechaniker dabei (nicht bei Aqua blue) und konnte die Kettenabwürfe miterleben.

übrigens fuhren sie teilweise sogar ein 9er hinten

noggadijn
04.09.2018, 19:23
:confused:

4.9.2018
In einigen englischsprachigen Medien schon gestern.

Z.B. https://www.cyclingweekly.com/news/racing/day-one-thought-not-good-idea-adam-blythe-slams-one-bike-demise-aqua-blue-sport-392905


das Interview mit dem Teamchef „lab-Rats-thing“ ist wirklich schon einige Monate alt. Dass sie das Platzierungen gekostet hat,etc.

Pedalierer
04.09.2018, 19:37
1x für RR Road ist ein dämlicher Rohrkrepierer. Man hat die Wahl zwischen passendem Spektrum bei Riesensprüngen, oder fein gestufter Übersetzung ohne Berggänge. Dazu dann Kettenabwürfe und hoher Verschleiß durch größere Kettenschrägung.

Da wollte wieder jemand das Rad neu erfinden, vorbei an den Bedürfnissen von Rennfahrern.

1x mag für einige Cross-Anwedungen toll sein, für die Straße ist es einfach schwach.

Aerotic
04.09.2018, 21:46
Ein durch Sram gesponserter MTB-Amateur, sagte mir, wenn er die Wahl hätte, würde er im CC und Marathon jederzeit 2-fach vorziehen - so viel dazu...
Am RR ist die ganze Nr noch unsinniger. :rolleyes:

Fluxkompensator
04.09.2018, 22:04
Den entscheidenden Unterschied zu den 3ttt-Möhren erkennst Du aber schon, oder?
Nein, tut er nicht. Eigene Welt, aka Echokammer.

Mifri
05.09.2018, 09:24
Den entscheidenden Unterschied zu den 3ttt-Möhren erkennst Du aber schon, oder?

Bei der Flandernrundfahrt (glaube ich) konnte man gut sehen, wie einem Aqua Blue-Fahrer aus der Fluchtgruppe vorne die Kette runter fiel. Soweit ich sehen konnte, ohne dass er schaltete. Ist ja nicht so, dass man das häufig sieht.

Dafür gibt es Kettenführungen und wer ohne fährt ist halt selber Schuld. Unabhängig davon bin ich 4 x Paris Roubaix mit Mono, normalen Schaltwerk und ohne Kettenführung gefahren und die Kette ist nicht abgefallen.

Kettenabwürfe kommen auch bei 2 Fach vor.

Mifri
05.09.2018, 09:26
Nein, tut er nicht. Eigene Welt, aka Echokammer.

Mal ganz langsam.

Patrice Clerc
05.09.2018, 09:29
Mit 11 Gängen kann man Rennen fahren und hinreichend fein abgestufte Schaltsprünge haben. Aber einfach nicht für alle Rennen.

Die Diskussion ist müssig. Es kann jeder selber ausrechnen, wie gross sein grösster, wie klein sein kleinster Gang und wie gross die Schritte dazwischen maximal sein dürfen. Damit ergibt sich von selber, ob 11 Gänge reichen oder nicht.

Sigi Sommer
05.09.2018, 09:39
Mit 11 Gängen kann man Rennen fahren und hinreichend fein abgestufte Schaltsprünge haben. Aber einfach nicht für alle Rennen.

Anders herum gefragt: was funzte bei 2x11 so suboptimal, dass es 1x11 bedurfte?

Für mich ist das bei RR ein Marketing-Gimmik, sonst nichts.

Fahren kann man mit fast allem, das ist richtig ...

Patrice Clerc
05.09.2018, 09:50
Anders herum gefragt: was funzte bei 2x11 so suboptimal, dass es 1x11 bedurfte?Nichts. Aber optimieren kann man trotzdem. Mir ist bspw. mal eine Umwerfer-Befestigung während der Fahrt abgebrochen, so dass der Umwefer anschliessend im 45 Grad Winkel stand. Das fällt schon mal weg.

Zudem ist ein lineares Durschalten aller benötigten Gänge halt angenehmer und schneller, als nach dem Blattwechsel hinten gegen zu schalten.

Sind das Killerkriteren? Nein. Sie können dennoch interessant sein, zumal, wenn beim Weglassen des Umwerfers anschliessend nichts fehlt.



Für mich ist das bei RR ein Marketing-Gimmik, sonst nichts.Das ist 11fach auch. Es gibt kaum Kassetten, die gegenüber den vergleichbaren 10fach-Kassetten bessere Gangsprünge bieten würden.



Fahren kann man mit fast allem, das ist richtig ...
An ein Rennrad gehört genau das, was benötigt wird. Absoluter Minimalismus. Das war schon immer so und so gesehen ist 1x halt nur konsequent. Man muss natürlich nicht so konsequent sein und man kann ständig 34/32 als kleinste Übersetzung mitführen, weil's ja irgendwo irgendwann mal so lange so steil rauf geht, dass das optimal passt. Das mache ich auch an einem Rennrad. An einem anderen fahre ich tatsächlich 48/11-28; sogar nur 10-fach... :eek:

Und was soll ich da sagen? Es passt. Auf den meisten Ausfahrten komme ich damit problemlos durch. Wozu soll da ein zweites Kettenblatt gut sein?

1948 oder 49 hat einer den GP*des Nations mit einem Rennrad gewonnen, das einen Starrlauf und nur eine Bremse aufwies (war damals offenbar noch legal). Er hat das gemacht, weil es aus seiner Sicht einer sinnvollen Reduktion entsprach. Im Rennsport hat man schon immer weggelassen, was man nicht brauchte. Der Typ fuhr übrigens knappe 40 km/h über IIRC 140 km im Einzelzeitfahren.

Ich verstehe die Aufregung über 1x nicht. Es ist ja nur eine weitere Option, wie nun bei Campi 12fach, auch wenn man das mit 2x wohl kaum benötigt.

[ri:n]
05.09.2018, 09:55
Die hatten wohl Probleme mit den verbauten 3T Kassetten, die ja auch anders abgestuft sind. Mit rutschenden Sattelstützen hatte man ebenfalls zu kämpfen. Eine 2-fach Variante des Rahmens sollte es dann auch noch geben, die kam aber nie.

peru73
05.09.2018, 09:57
Hi,

also ich glaube schon nicht mehr, dass es in vielen Fällen bei "Neuerungen" um Sinnhaftigkeit und technischen Fortschritt geht.

Es wird nur drum gehen einen Trend ja nicht zu verschlafen.

Die Neuerungen an sich überfordern dann noch den größten Teil der Radfahrer, weil sie die Vorteile für sich nicht ad-hoch erschließen können. Viele machen den Trend aber mit, weil das halt nun mal der Trend ist.

Ich persönlich brauche 1x11 weder am Enduro noch am HT noch am RR..abgesehen davon sehen die Kassetten-Monster an jedem Rad sch... aus.

VG
peru

DaPhreak
05.09.2018, 10:06
Ich sehe schon, wohin das wieder hinaus läuft.
Patrice und MiFri erklären dem Rest der Welt eben diese.

bike2003
05.09.2018, 10:10
Hi,

also ich glaube schon nicht mehr, dass es in vielen Fällen bei "Neuerungen" um Sinnhaftigkeit und technischen Fortschritt geht.

Es wird nur drum gehen einen Trend ja nicht zu verschlafen.

Die Neuerungen an sich überfordern dann noch den größten Teil der Radfahrer, weil sie die Vorteile für sich nicht ad-hoch erschließen können. Viele machen den Trend aber mit, weil das halt nun mal der Trend ist.

Ich persönlich brauche 1x11 weder am Enduro noch am HT noch am RR..abgesehen davon sehen die Kassetten-Monster an jedem Rad sch... aus.

VG
peru


Ja, absolut. Vorne diese Kinderkurbeln und hinten ein 50 Ritzel sind wirklich unmöglich aus, würde ich niemals am MTB fahren, schon aus optischen Gründen nicht.
Leider ist Shimano jetzt auch mit der neuen XTR auf diesen Zug aufgesprungen ...

norman68
05.09.2018, 10:16
...abgesehen davon sehen die Kassetten-Monster an jedem Rad sch... aus.

VG
peru

Wieso so ein 50er Ritzel am RR ist doch prima da fällt dann die Disc gegenüber nicht mehr so ins Auge :D

peru73
05.09.2018, 10:22
Ja, Teufelszeug mit Teufelszeug bekämpft....:-)

Abstrampler
05.09.2018, 10:41
Ui, endlich eine neuer Faden für den Internetkleinkrieg zwischen Trendhobbetten und Innovationsskeptikern. :rolleyes:

pinguin
05.09.2018, 10:42
Ich finde Mono-Antriebe cool und nützlich. Am Strassenrad, Crosser und MTB.

Kann mir jedoch gut vorstellen, dass der Profizirkus andere Anforderungen hat. Nicht umsonst gibt es die Heldenkurbel und entsprechend kleine Kassetten. Die kein Hobby jemals braucht. Aber die Pros...

Wenn ich mir vorstelle (und das mache ich rel. häufig), wie manche meiner Fahrsituationen von Pros erledigt würden, dann kann ich mir auch sehr gut vorstellen, dass Standard 1x11, so wie ich es kenne und kaufen kann, absolut nicht zu nem Pro passt und dann halt gefrickelt werden muss...

Sämtliche meiner Geschwindigkeiten, Steigleistungen usw. kann ich getrost mindestens mal 1,5 nehmen um mir auszumalen, was im Zirkus abgeliefert wird.

grüner Sphinx
05.09.2018, 10:46
Sämtliche meiner Geschwindigkeiten, Steigleistungen usw. kann ich getrost mindestens mal 1,5 nehmen um mir auszumalen, was im Zirkus abgeliefert wird.

Ich verstehe das Argument nicht:
Das ist doch nur der Unterschied zwischen einem 36'er und einem 53'er Blatt (Mathe kann ich nur ungefähr gut :ü)

pinguin
05.09.2018, 11:04
Ich verstehe das Argument nicht:
Das ist doch nur der Unterschied zwischen einem 36'er und einem 53'er Blatt (Mathe kann ich nur ungefähr gut :ü)


Ja und? Gangsprünge gilt es auch noch zu betrachten. Die passen dann halt nicht.

Selber erlebe ich das ja auch. Ich fahre mein Trailbike 29" 1x11 (32t auf 11-46t) und ein etwa gleich starker Kollege fährt sein Trailbike 27,5" mit 30t auf 11-42t. Das führt, obwohl die Unterschiede nicht wirklich gravierend sind, dazu, dass ich, wenn ich hinter ihm fahre, sehr häufig zwischen zu dickem und zu dünnem Gang wählen muss und einfach in dem Moment nicht für mich optimal fahren kann.

Gleiches Thema, viel extremer am verg. WE. Race Fully (ich) mit 32t auf 11-36t im Vergl. zu Hardtail 2-fach (exakte Kettenblatt-/Ritzelgrößen kenne ich nicht, aber üblicher Standard, denn Cube verbaut). Gleiche Laufradgröße. Selbes Erlebnis wie oben beschrieben, aber auf in Summe 350 km und vielen Höhenmetern über die Zeit für mich "nervig", fühlte sich abschnittsweise sehr seltsam an.

So'n Pro wird das viel sensibler und noch deutlicher erleben. Vermutung...

grüner Sphinx
05.09.2018, 11:12
So'n Pro wird das viel sensibler und noch deutlicher erleben. Vermutung...

Danke, dann hatte ich Dich falsch verstanden. :drinken2:

Sigi Sommer
05.09.2018, 11:36
Ui, endlich eine neuer Faden für den Internetkleinkrieg zwischen Trendhobbetten und Innovationsskeptikern. :rolleyes:

Der Scheibenfaden ist ja nun durch - auch ein 3-Jähriger ist es nach 150 mal Fußaufstampfen irgendwann Leid, wenn keiner versteht, dass seine Burg die schönste ist und er geht in den nächsten Sandkasten.

Welcome back everyone :xdate:

rumplex
05.09.2018, 11:56
Der Scheibenfaden ist ja nun durch - auch ein 3-Jähriger ist es nach 150 mal Fußaufstampfen irgendwann Leid, wenn keiner versteht, dass seine Burg die schönste ist und er geht in den nächsten Sandkasten.

Welcome back everyone :xdate:

Grad wollt ichs schreiben.:D

Die Innovations-Rhythmen orientieren sich offenbar am Traffic im TOUR-Forum.:ä

Voreifelradler
05.09.2018, 12:14
Man hat sich das bestimmt anders ausgerechnet.
§T als Werbung, dass es doch funktioniert und bei AB, dass man erst recht eingeladen wird. Besonders weil man sich bei der Vuelta 2017 schon gut präsentiert hat.

Ansonsten geht's mir wie dem Pinguin. 1x11 ist nicht verkehrt, wenn es nicht von SRAM ist :D

Hämatokrit 64+
05.09.2018, 12:39
1x11 geht gar nicht - 1x12 geht gut - auf 1x13 freu ich mich. 1x13 wird auch an meinen DISC-Renner geschraubt 👍

Sigi Sommer
05.09.2018, 12:44
Die Innovations-Rhythmen orientieren sich offenbar am Traffic im TOUR-Forum.:ä

Wg. Innovation: hab noch ne olle Torpedo 3-Gang in der Garage ... wollte die schon zum Wertstoff ... nääää ... warte lieber noch 2, 3 Jahre und dann geht hier die Lutzi damit ab :D ... gute Gründe gibt's ja für alles, auch wenn man sich einen rostigen Nagel in den Fuß tritt :drinken2:

BOW82
05.09.2018, 12:47
...
nicht gleich alles schlechtreden...


Merke: der Meister ist öfters gefallen als es der Schüler je versucht hat !

Versuchen kann man es ...damit hatten schon viele grossen Erfolg

leider bekommt man dann halt auch die Rechnung ab und an mal präsentiert!

rumplex
05.09.2018, 12:55
...
nicht gleich alles schlechtreden...


Merke: der Meister ist öfters gefallen als es der Schüler je versucht hat !

Versuchen kann man es ...damit hatten schon viele grossen Erfolg

leider bekommt man dann halt auch die Rechnung ab und an mal präsentiert!

1x11 kann ja auch sinnvoll und gut sein, z.B. im Gelände. Aber auf der Straße: doch eigentlich nur, wenn man "klares" Gelände hat. Also entweder brettlflach oder alpin.

avis
05.09.2018, 13:22
Auf der Straße halt -mal wieder- ein Lösungsversuch für Probleme, die es nie gab.

Voreifelradler
05.09.2018, 13:40
1x11 geht gar nicht - 1x12 geht gut - auf 1x13 freu ich mich. 1x13 wird auch an meinen DISC-Renner geschraubt ��

Mag alles gehen wenn man im Flachland wohnt.

Mifri
05.09.2018, 14:24
Na, dann diskutiert mal schön weiter, ist mir ohnehin zu blöd.

Der, der 1x11 für seine Bedürfnisse für ausreichend hält, fährt es, oder wird es fahren und die anderen, oder sagen wir die selben hier im Forum, die ohnehin gegen alles sind, eben nicht.

Pumare
05.09.2018, 15:09
Auf der Straße halt -mal wieder- ein Lösungsversuch für Probleme, die es nie gab.

+1
Damit ist eigentlich alles gesagt. Mei, die Radindustrie will schließlich auch was verkaufen!

Sigi Sommer
05.09.2018, 15:43
Na, dann diskutiert mal schön weiter, ist mir ohnehin zu blöd.

Der, der 1x11 für seine Bedürfnisse für ausreichend hält, fährt es, oder wird es fahren und die anderen, oder sagen wir die selben hier im Forum, die ohnehin gegen alles sind, eben nicht.

Für mich ist sogar 1x1 häufig ausreichend, weil's mir taugt und Spaß macht :)

Aber doch bitte den Bullendung stecken lassen, die großartigen Vorteile von 1x11 ggü. 2x11 anzupreisen - on road, wohlgemerkt.

Kein Umwerfer = ein Bauteil, das weniger versagt. Scheint bei einigen ein echtes Kriterium zu sein. Gute Kettenlinie scheinbar nicht mehr, war früher ein Thema, heute alles anders ... so sind die neuen Zeiten, alte Argumente sind per se überholt.

Ich erfreue mich durchaus am hiesigen innovativen Frohlocken ... hab gestern wieder 2 Kasten Tegernseer geholt und der Schrank ist randvoll mit Chips :drinken2:;)

rumplex
05.09.2018, 16:06
hab gestern wieder 2 Kasten Tegernseer geholt

.... aber nicht an einem Abend.:eek: 1x11 sollten reichen....

Neos2c
05.09.2018, 16:33
Ist doch offensichtlich warum man z.B. 1x11 oder noch mehr fürs RR bringen will..die Radindustrie will doch nicht stehen
bleiben sondern den Kunden neues Geld aus den Taschen ziehen. Ist doch völlig legitim. Es gibt genügend die immer
auf das neueste umrüsten weil sie von den scheinbaren Vorteilen überzeugt sind.

Klar..weniger schalten, Umwerfer fällt weg sind vielleicht schon als "Vorteil" zu sehen. Ich hatte zwar bisher nie
Probleme mit Umwerfern oder zuvielem schalten aber ok..

Verschleiß der Ketten wird sicher etwas höher sein durch die schrägen Kettenlinien (sitzt bei 1x11 eigentlich das Kettenblatt
in der Mitte von vorher 2x11 oder an der Stelle wo vorher das große Kettenblatt war?). Bei 1x12 oder bald 1x13 werden zudem die Ketten sündhaft teuer. Die Ketten werden außerdem immer filigraner und der verschleißen sicher auch schneller...
Ja...sie Industrie hat sich da schon was dabei gedacht...und sicher nicht weil es sinnvoller für die Kunden ist!

bike2003
05.09.2018, 16:45
Das mit dem Kettenschräglauf würde mich auch mal interessieren.
War doch eigentlich mal bei Strafe verboten, so „schräg“ zu fahren

Mountainbiker
05.09.2018, 16:59
Das mit dem Kettenschräglauf würde mich auch mal interessieren.
War doch eigentlich mal bei Strafe verboten, so „schräg“ zu fahren

Ist heute alles gar kein Problem mehr seit die alten "weichen" Stahlritzel durch große Aluminiumritzel mit geringerer Dicke ersetzt wurden.
Der wahre Grund für 1*x Antriebe: Man schaue sich mal die Vielzahl der Umwerfervarianten bei MTBs an - da blickt kein Schwein mehr durch. Downswing, Sideswing, Topswing und zu diesen Varianten gibt's dann jeweils noch vier verschiedene Befestigungsvarianten - dazu noch zwei- und dreifach Variante. Kein Wunder, daß der Hersteller, der sich mit der Entwicklung funktionierender Umwerfer traditionell schwertat, diese wegkonstruieren möchte....

avis
05.09.2018, 18:08
Das mit dem Kettenschräglauf würde mich auch mal interessieren.
War doch eigentlich mal bei Strafe verboten, so „schräg“ zu fahren

Richtig, ist es auch immer noch, wie auch 10er Ritzel nicht sinnvoll sind.
Aber wen interessieren Effizienz und Verschleiß, wenn dafür kein Umwerfer mehr kaputt gehen kann?? :ä
Das war bislang schließlich wirklich ein echtes Problem...

kleinerblaumann
05.09.2018, 18:19
Das mit dem Kettenschräglauf würde mich auch mal interessieren.
War doch eigentlich mal bei Strafe verboten, so „schräg“ zu fahren

Bald erfinden sie eine Kurbel-Kettenblatt-Kombi, bei der sich das Kettenblatt je nach Schaltwerksstellung nach rechts oder links bewegt, um den Schräglauf zu minimieren.

RS1325
05.09.2018, 18:35
Insgesamt eine schöne Bruchlandung für ein Konzept dass in den deutschen "Fachzeitschriften" überschwenglich bejubelt wurde - "die Zukunft des Rennrades........."

Marco Gios
05.09.2018, 18:56
... Das war bislang schließlich wirklich ein echtes Problem...

Manch einer kennt halt für jede Lösung ein passendes Problem. ;)

rumplex
05.09.2018, 19:11
Insgesamt eine schöne Bruchlandung für ein Konzept dass in den deutschen "Fachzeitschriften" überschwenglich bejubelt wurde - "die Zukunft des Rennrades........."
Wo denn? In der TOUR sicherlich nicht. Eher im Gegenteil.