PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit "Insect" der Firma Fahrradjäger ?



alpina65
04.09.2018, 20:31
Hallo in die Runde,
ich hab gestern von 2 vermutlich gestohlenen Rennrädern während des Bodensee-RM am 01.09.2018 gelesen...
Sowas braucht natürlich absolut kein Mensch, man kann wohl nur auf ein Wunder hoffen, dass die beiden Sportskollegen wieder zu ihren Velos kommen.
Hab mir dann auch so ein paar Gedanken gemacht, und beim stöbern im Netz bin ich auf das "Insect" der Firma Fahrradjäger gestoßen...
Ich find das Teil schon echt gut.
Kann jemand über seine Erfahrungen mit dem "Insect" berichten ?

Danke vorab !

Marin
05.09.2018, 09:57
Jetzt müsste man nur noch wissen was das ist.

Monti
05.09.2018, 09:59
Erfahrungen mit dem Teil habe ich leider nicht, aber eine Meinung:

1. Vom Prinzip her ein interessanter Ansatz (Alarmanlage + Ortung).
2. Leider etwas groß und schwer; "unsichtbares" Verbauen am RR dürfte schwierig werden.
3. Für die Ortung braucht es eine kritische Masse an Mitgliedern, die dann auch noch regelmäßig Bluetooth aktivieren müssen.
4. Bluetooth 4.0 hat eine Reichweite von 100m, was m.E. ausreichend ist.

Wenn ein Dieb die Alarmanlagenfunktion des Geräts ignoriert und das Rad stiehlt, dürfte er aufgrund von 2. wohl kaum einfach damit herumradeln, sondern es irgendwie versuchen zu entfernen (auch wenn es fest mit dem Rahmen verschraubt ist).

kapi
05.09.2018, 10:53
Vor kurzem war in Wien ein Fall in den Medien, da hat sich ein Diebstahlsopfer bei der Polizei gemeldet, der hatte am Rad eine GPS Ortung und das Rad wurde in einem Kleinlaster (mit 25 anderen Rädern) gefunden, aber ich weiß nicht welches Gerät/System das war.

alpina65
05.09.2018, 11:02
...habe gestern noch ein wenig im Netz gelesen, einige Leute bemängeln so gewisse Kinderkrankheiten ...

- häufig findet man die Meinung, das die Akku-Laufzeit ca. 4 bis 5 Wochen betragen soll, ist ja nicht gerade viel, und das Laden/Ersetzen des Akkus soll wohl eine etwas fummelige Geschichte sein...

- es soll wohl auch hin und wieder Probleme bei der Kommunikation "Insect" mit dem Smartphone geben, dadurch womöglich auch "schlechte" Akku-Laufzeit...

- "unsichtbare" Montage am Rennrad ist wohl nicht machbar... sollte ich mich für ein "Insect" entscheiden, würde ich es wohl an den beiden Befestigungspunkten des Flaschenhalters am Sitzrohr mit dem Rad verschrauben, womit man dann nur noch einen Flaschenhalter (Unterrohr) zur Verfügung hat...

- und natürlich wäre es super, wenn ganz viele Leute so ein "Insect" nutzen , desto größer wären die Chancen, ein entwendetes Rad aufzuspüren...

3RAUM
05.09.2018, 17:40
da gibt es aber noch Wettbewerbssysteme, die etwas kleiner sind. Z.B. anstatt des Gabelexpanders eingesetzt werden.
Allen gemein: man braucht eine SIM-Karte und man muß ständig aufladen.

alpina65
07.09.2018, 11:42
... ich werde mir als erste vorbeugende Maßnahme für den Stop an der Tanke, Cafe usw... den ähnlich einem Kabelbinder ausehenden Hiplok Z-Lok Combo , zulegen...

... und spätestens zur nächsten Rad-Saison wird "aufgerüstet" ...

Franz Klein
02.10.2018, 14:53
Moin alpina65,
vielleicht kann ich Dir helfen. Ich hab mit das insect schon ganz früh bestellt, als es noch gar nicht lieferbar war. Im Juli kam's dann an und seitdem ist es an meinem Renner im Einsatz. Ich muss sagen, ich hab ganz schön mit mir gerungen, ob ich mir noch die 100g geben muss, aber da ich das Rad auch ab und zu im Alltag und nicht nur zum Sport nutze, geht die Sicherheit vor.
Also was kann das Ding: Nachdem Du es per App scharf gestellt hast, gibt es bei jeder Bewegung (Empfindlichkeit lässt sich einstellen) einen Warnton von sich. Bleibt das Rad ruhig, stellt es sich wieder ganz normal scharf. Wird das Rad weiter bewegt, wie bei einem Diebstahl, geht ein Diebstahlalarm los. Ich höre ihn sogar durchs geschlossene Fester im Büro. Bei gutem Bluetooth Empfang - und der kann manchmal echt schwanken - bekommst man auch eine Push-Nachricht aufs Telefon, dass gerade ein Diebstahl stattfindet. Theoretisch werden auch andere Leute mit der FahrradJäger App informiert, aber da muss die Community sicher noch wachsen.
Fazit: Ich wollte eine Alarmanlage und jetzt hab ich eine. Das Design und die Verarbeitung spielt bei mir eine wichtige Rolle und deswegen ist es insect geworden. Auch finde ich den Community-Ansatz der FahrradJäger interessant.

Schreib mir gerne, wenn Du andere Fragen hast.

VG, Franz