PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lager defekt im Fulcrum Freilauf ....



M*A*S*H
30.10.2018, 19:29
Fulcrum Road Freilaufkörper HG 11-fach - R0-113

Lfr sind Zero Nite 2017/18

Habe aus dem HR ein komisches Knarzen...dachte erst die Keramik Lager wären schon wieder hinüber, die sind aber okay.

Beim auseinander bauen der Nabe bemerkte ich das dieses Lager was im Freilauf steckt nicht mehr sauber läuft...könnte zumindest der Ursache sein.

Kann man dieses Lager tauschen ? Ist eingepresst in den Freilaufkörper oder muss ich einen kompletten Freilauf kaufen ??? :eek:

powergel
30.10.2018, 19:39
Wenn der Freilauf noch vertretbar jungist, würde ich das Problem mal dem Fulcrum (Campa?) Support schildern. Bei nem defekten Campa Mille Freilauf habe ich gute Erfahrungen damit gemacht.

Onkel Hotte
30.10.2018, 19:40
Bei YouTube unter Nutzung der Auto-Vervollständigung "campagnolo freehub bearing replacement" zu suchen ging sicher schneller als den Thread zu erstellen:

https://youtu.be/IMlARo8AiFM

M*A*S*H
30.10.2018, 19:47
hatte nur via google gesucht...gutes Video, danke.
Nur fraglich ob sich das lohnt....passendes Werkzeug usw...:(


Bei YouTube unter Nutzung der Auto-Vervollständigung "campagnolo freehub bearing replacement" zu suchen ging sicher schneller als den Thread zu erstellen:

https://youtu.be/IMlARo8AiFM

cjuli
30.10.2018, 20:17
hatte nur via google gesucht...gutes Video, danke.
Nur fraglich ob sich das lohnt....passendes Werkzeug usw...:(
Die Lager bekommst du ohne Werkzeug rein und raus

kurti
30.10.2018, 20:18
Wenn es das/die Lager nicht "zerlegt" hat, dann schafft man es auch ohne Spezialwerkzeug. Eine Seegering-Zange ist für mich keines...
Die Lager sind relativ teuer.
Hab die Lager beim Shimano-Freilauf gewechselt. Leider hats mir ein Lager komplett zerlegt. Und ich brauchte einen Innenauszieher. Mußte deshalb mit dem Auto doch noch zur Arbeit... 😢😢

cjuli
30.10.2018, 20:38
Wenn es das/die Lager nicht "zerlegt" hat, dann schafft man es auch ohne Spezialwerkzeug. Eine Seegering-Zange ist für mich keines...
Die Lager sind relativ teuer.
Hab die Lager beim Shimano-Freilauf gewechselt. Leider hats mir ein Lager komplett zerlegt. Und ich brauchte einen Innenauszieher. Mußte deshalb mit dem Auto doch noch zur Arbeit... 😢😢
2 Lager weniger als 5€, ist nicht teuer.

M*A*S*H
30.10.2018, 20:44
Welche Lager brauche ich da ? Bestellbar ?

cjuli
30.10.2018, 20:59
Welche Lager brauche ich da ? Bestellbar ?

Sind 6803 2RS oder ähnlich. Bestellbar über all wo es Lager gibt.

Reifenpanne82
30.10.2018, 21:03
Hi,

ich finde es vollkommen ok, dass du hier nachfragst. Dafür ist das Forum da...ich habe den Lagertausch erst kürzlich durchgeführt.

Das Video ist genau der richtige Hinweis.

Als Ersatz für die Sicherungsringzange kannst du einen Zirkel nehmen.

Die Lager kannst du mit einem Austreiber (kostet 3-4 € im Baumarkt) rausklopfen, eine Hammer solltest du ja haben.

Das Einpressen machst du mit einer Gewindestange und großen Scheiben. Im Baumarkt für sehr kleines Geld zu bekommen. Die alten Lager nimmst du zum Einpressen der neuen Lager. Vor dem Einpressen legst du die neuen Lager für ein paar Stunden in den Gefrierschrank.

Die Originallager bekommst du z. B. hier:
https://www.bike-components.de/de/Fulcrum/Lagerkit-RS-011-fuer-Road-Naben-ab-Modell-2015-p56195/

Ich würde aber einfach mit der Größenangabe 26 x 17 x 5 mm und dem Stichwort "Kugellager" eine Suchmaschine füttern. Im Netz bekommst du diese Standardlager in unterschiedlichen Qualitätsstufen und deutlich! günstiger. Du benötigst 2 Stück.

Achte bei den Lagern auf die Kennzeichnung 2RS. Das bedeutet, dass die Lager beidseitg abgedichtet sind (es gibt teilweise andere äquivalent Bezeichnungen).

Viel Erfolg und falls du weitere Unterstützung benötigst, frag einfach nach.

Beste Grüße

xlight
30.10.2018, 22:10
Toller Beitrag !

renrew
30.10.2018, 22:17
https://www.kugellager-express.de/edelstahl-kugellager-ss-6803-2rs-ss-61803-2rs-17x26x5-mm

hier der Link für Stahllager

https://www.kugellager-express.de/rillenkugellager-6803-2rs-61803-2rs-17x26x5-mm

ich kaufe alle Lager da Blitzschnell und gut
Edelstahl muss nicht sein....musst du aber wissen:ä

Marco Gios
31.10.2018, 11:33
... Vor dem Einpressen legst du die neuen Lager für ein paar Stunden in den Gefrierschrank. ...
Und den Rotor auf die Heizung.

M*A*S*H
31.10.2018, 12:55
https://www.ebay.de/itm/4tlg-Seegeringzangen-Sprengringzangen-Sicherungsringzange-Satz175mm-Sprengring/252613126767?hash=item3ad0ea6a6f:g:rBMAAOSwfPlbt~j y:rk:131:pf:0


gehen die Zangen `? Oder welche brauche ich ?

renrew
31.10.2018, 14:21
mehr hab ich auch nicht...eigentlich soll man ja keinen Billig****** kaufen, aber
wie oben schon beschrieben zur Not gehts mit dem Zirkel....für die Sprengringe im Freilauf völlig ok


https://abload.de/img/clipboard-hp32046tiki.jpg

M*A*S*H
04.11.2018, 16:55
so, die 2 günstigen Lager wurden geliefert...das alte Lager raus gekloppt und das neue wieder rein, ging relativ easy .

Das alte Lager (aussen) hatte schon ordentlich Spiel und lief sehr rau...und hat fiese Geräusche erzeugt und geknackt...

Bin mal sehr gespannt ob es das war...

renrew
04.11.2018, 18:11
80% aller Geräusche kommen aus dem Freilauf MTB Fahrer können da ein Lied von singen:Applaus:
speziel DTSwiss....gut aber empfindlich:ä
das war es ganz sicher

M*A*S*H
04.11.2018, 18:59
Innere Unruhe ... nochmal in die Tiefgarage zum testen....und, ich glaube echt das war es...läuft ruhig und sauber...

Kosten : etwas Zeit und 5€

Vielen Dank an die freundlichen Tipgeber hier..Top!

debaser
04.11.2018, 19:30
Eigentlich unfassbar dass Campa/Fulcrum das Problem offenbar nicht in den Griff bekommt.
Mehr als aergerlich, gerade bei den Zeros, die ja alles andere als billig sind.
Bei mir ist es bei 2 Fulcrums (Racing Zero und Racing 5) aufgetreten, scheint also ein systematischer Schwachpunkt.
Ich wunder mich dass hier trotzdem so oft positiv ueber Campa/Fulcrum LRS gesprochen wird. Da machen ja selbst Mavic Freilaeufe weniger Probleme. :)

Aber der Thread hier hat sich so auch fuer mich gelohnt, die oben verlinkten Lager sind ja wirklich ein Schnapper, und sogar beidseitig abgedichtet. Evtl. stellt das ja die Probleme dauerhaft ab.

M*A*S*H
05.11.2018, 07:10
Ja, leider ist der Fulcrum Zero Nite für mich die ultimative Enttäuschung ..

1 Jahr jetzt alt...ca 5000 km....

- HR ist die Bremsflanke fast komplett blank
- VR " " zu 50%
- HR Ceramic Lager Schaden
- HR Freilauf Lager Schaden

...und das bei dem Preis...unfassbar...

[k:swiss]
05.11.2018, 17:41
Da bist du leider nicht allein.
Ich habe an meinen Racing1 schon alle Lager einmal gewechselt.
Traurig finde ich das in den Freiläufen wirklich nur einseitig gedichtete Billigstlager drin sind.

Panchon
05.11.2018, 21:55
@k:swiss: Mehr als eine einseitige Dichtung braucht es auch nicht, weil die Lager ja von innen gefettet sind (in dem freien Raum zwischen der Freilaufinnenwand und der Außenwand des Hohlzylinders im Freilauf). Und da man die Lager so problemlos ein- und ausbauen kann (das äußere reicht in aller Regel), kann man schon mal fünf Zusatzwartungsminuten im Jahr für die Reinigung des Freilaufinneren und eine neue Schmierung investieren. Das ist mir jedenfalls tausendmal lieber, als eine Blackbox, an die man nicht rankommt.

Viele Grüße
Franz

cjuli
06.11.2018, 07:37
@k:swiss: Mehr als eine einseitige Dichtung braucht es auch nicht, weil die Lager ja von innen gefettet sind (in dem freien Raum zwischen der Freilaufinnenwand und der Außenwand des Hohlzylinders im Freilauf). Und da man die Lager so problemlos ein- und ausbauen kann (das äußere reicht in aller Regel), kann man schon mal fünf Zusatzwartungsminuten im Jahr für die Reinigung des Freilaufinneren und eine neue Schmierung investieren. Das ist mir jedenfalls tausendmal lieber, als eine Blackbox, an die man nicht rankommt.

Viele Grüße
Franz
Da nur einseitig gedichtete Lager einzubauen ist in der Tat Schwachsinn. Wasser kommt da trotzdem irgendwie rein. Mein Lager war verrostet, seit da ein Lager mit 2RS-Dichtung drin ist war nie wieder was.

M*A*S*H
06.11.2018, 08:38
genau so sieht es aus....und das wegen ein paar € bei einem 800 € Laufradsatz....( bei den 2-3 x so teuren Carbon Fulcrum identisch ) ..

Bei mir war auch etwas Wasser drin...das Fett war teils schwarz...und das ganz ohne Hochdruckstrahler.

Sowas ist mir bei diversen anderen Herstellen in 25 Jahren RR noch nie untergekommen.

Fulcrum ist somit leider von der Kaufliste erstmal gestrichen...


Da nur einseitig gedichtete Lager einzubauen ist in der Tat Schwachsinn. Wasser kommt da trotzdem irgendwie rein. Mein Lager war verrostet, seit da ein Lager mit 2RS-Dichtung drin ist war nie wieder was.

OCLV
06.11.2018, 09:51
Tipp fürs nächste Mal: vor Benutzung einfach mal den Freilaufkörper abziehen, Fett auf die Achse und an die Buchse zwischen den beiden Lagern schmieren und dann wieder zusammen bauen. Dann halten auch die Lager deutlich länger, weil praktisch kein Wasser mehr überhaupt nur in die Nähe des Lagers kommt.

Früher war hier in der Tat alles besser: Campa hatte da noch eine Schmierbohrung im Freilaufkörper drin, sodass man die Lager sehr einfach abschmieren konnte. Da hatte das einseitig gedichtete Lager auch noch Sinn gemacht. :)

Zeta
06.11.2018, 10:24
Tipp fürs nächste Mal: vor Benutzung einfach mal den Freilaufkörper abziehen, Fett auf die Achse und an die Buchse zwischen den beiden Lagern schmieren und dann wieder zusammen bauen. Dann halten auch die Lager deutlich länger, weil praktisch kein Wasser mehr überhaupt nur in die Nähe des Lagers kommt.

Früher war hier in der Tat alles besser: Campa hatte da noch eine Schmierbohrung im Freilaufkörper drin, sodass man die Lager sehr einfach abschmieren konnte. Da hatte das einseitig gedichtete Lager auch noch Sinn gemacht. :)


+1 und full ACK.


Zeta

M*A*S*H
06.11.2018, 10:33
ja, hinterher ist man immer schlauer :ü

Ganz ehrlich, ich bin bei den Nites einfach nicht davon ausgegangen das Minderwertige Lager verbaut sind ...und schon gar nicht das diese nach 5k die Grätsche machen...


Tipp fürs nächste Mal: vor Benutzung einfach mal den Freilaufkörper abziehen, Fett auf die Achse und an die Buchse zwischen den beiden Lagern schmieren und dann wieder zusammen bauen. Dann halten auch die Lager deutlich länger, weil praktisch kein Wasser mehr überhaupt nur in die Nähe des Lagers kommt.

Früher war hier in der Tat alles besser: Campa hatte da noch eine Schmierbohrung im Freilaufkörper drin, sodass man die Lager sehr einfach abschmieren konnte. Da hatte das einseitig gedichtete Lager auch noch Sinn gemacht. :)

ritzelsalat
06.11.2018, 10:54
...und schon gar nicht das diese nach 5k die Grätsche machen...

Machen sie ja auch nicht bei jedem. Meine (nicht nite) haben mehr als das zehnfache auf den Tacho und rollen wie am ersten Tag. 1X im Jahr reinige und schmiere ich allerdings die Nabenlager und der Freilauf bekommen bei der Gelegenheit die von OCLV beschrieben Behandlung. Erste Wartung also nach deutlich mehr als 5k.

Zeta
06.11.2018, 11:31
Machen sie ja auch nicht bei jedem. Meine (nicht nite) haben mehr als das zehnfache auf den Tacho und rollen wie am ersten Tag. 1X im Jahr reinige und schmiere ich allerdings die Nabenlager und der Freilauf bekommen bei der Gelegenheit die von OCLV beschrieben Behandlung. Erste Wartung also nach deutlich mehr als 5k.


Und nochmal +1.
Und das auch bei deutlich preiswerteren LR-Sätzen.

Diese Problematik ist ja nun auch ein jahrzehntealtes Thema im Fahrrad-Bereich. Man darf getrost davon ausgehen, dass lange Wartungsintervalle wie etwa im Nutzfahrzeugbereich nicht im Pflichtenheft der Konstrukteure stehen. Etwas Vorsorge und regelmässige Wartung ist deshalb unumgänglich (das ist z. B. im Segelsport nicht viel anders und der Austausch der Lager ist ja auch kein Hexenwerk). Unter dieser Voraussetzung sind dann bei Campa aber auch "ewige" Laufzeiten möglich.



Zeta

cjuli
06.11.2018, 11:36
genau so sieht es aus....und das wegen ein paar € bei einem 800 € Laufradsatz....( bei den 2-3 x so teuren Carbon Fulcrum identisch ) ..

Bei mir war auch etwas Wasser drin...das Fett war teils schwarz...und das ganz ohne Hochdruckstrahler.

Sowas ist mir bei diversen anderen Herstellen in 25 Jahren RR noch nie untergekommen.

Fulcrum ist somit leider von der Kaufliste erstmal gestrichen...

deinen Entschluss Fulcrum von der KAufliste zu streichen halte ich für übertrieben;)
Ein Produkt, dass sich kostengünstig instandhalten lässt ist dennoch kein schlechtes Produkt.
Bei Fulcrum kannst du wenigstens die Lager wechseln - bei Shimano direkt die komplette Nabe, wenn die Lauffläche defekt ist:)

ritzelsalat
06.11.2018, 11:50
Machen sie ja auch nicht bei jedem. Meine (nicht nite) haben mehr als das zehnfache auf den Tacho und rollen wie am ersten Tag. 1X im Jahr reinige und schmiere ich allerdings die Nabenlager und der Freilauf bekommen bei der Gelegenheit die von OCLV beschrieben Behandlung. Erste Wartung also nach deutlich mehr als 5k.

Boah, habe ich da viele Schreibfehler gemacht. :D

M*A*S*H
06.11.2018, 11:58
Okay, ist ein Argument...aber im Moment herrscht noch etwas Enttäuschung. Wie gesagt, erst die Bremsflanke, dann Ceramic Lager und jetzt das Freilauf Lager...etwas viel für 5k finde ich.




deinen Entschluss Fulcrum von der KAufliste zu streichen halte ich für übertrieben;)
Ein Produkt, dass sich kostengünstig instandhalten lässt ist dennoch kein schlechtes Produkt.
Bei Fulcrum kannst du wenigstens die Lager wechseln - bei Shimano direkt die komplette Nabe, wenn die Lauffläche defekt ist:)

ritzelsalat
06.11.2018, 12:15
Okay, ist ein Argument...aber im Moment herrscht noch etwas Enttäuschung. Wie gesagt, erst die Bremsflanke, dann Ceramic Lager und jetzt das Freilauf Lager...etwas viel für 5k finde ich.

Ich kann deine Enttäuschung durchaus gut verstehen! Es wäre schön wenn es mehr Teile gäbe, die tatsächlich komplett ohne Justierung und Wartung auskämen. Bei Campagnolo Naben muss man halt die Lagervorspannung im Auge behalten und auch gelegentlich reinigen/schmieren. Dann sollten sie ewig halten. Allerdings muss man das natürlich erstmal wissen/können/wollen.

Scatto
06.11.2018, 12:17
Wenn ich überlege, dass 5k für manche Fahrer ne halbe Saison darstellen, dann gibt es zwei Möglichkeiten. Man hatte mit solchen Defekten einfach Pech oder das Produkt ist nicht sehr hochwertig.

Zeta
06.11.2018, 12:31
Wenn ich überlege, dass 5k für manche Fahrer ne halbe Saison darstellen, dann gibt es zwei Möglichkeiten. Man hatte mit solchen Defekten einfach Pech oder das Produkt ist nicht sehr hochwertig.


Eine offensichtliche Einflußgrösse hast du geflissentlich vergessen: Den Fahrer.


Zeta

Scatto
06.11.2018, 12:34
Also 5k sind ein Witz, es sei denn, man fährt ausschließlich im Regen.
Da erwarte ich absolut keine Defekte, das stimmt.

Donnerhammer
06.11.2018, 12:40
... Und ich wollte die gerade in den Warenkorb legen. :D Jetzt bin ich hin und her gerissen zwichen DT Swiss PR 1400 DICUT 21 OXiC und den Fulcrum Quattro Carbon.

gögo
06.11.2018, 12:46
Kommt aber auch immer auf die Einsatzbedingungen an. Wer das Material bei jedem "Sauwetter" fährt, hat einen viel höheren Verschleiß als ein Schönwetterfahrer. Die Kombination aus Wasser und Schmutz findet und arbeitet sich mit der Zeit durch jede Ritze.
Ich glaube, M*A*S*H ist eher einer der die Laufräder bei jedem Wetter fährt, oder!?

Marco Gios
06.11.2018, 12:49
Tipp fürs nächste Mal: vor Benutzung einfach mal den Freilaufkörper abziehen, Fett auf die Achse und an die Buchse zwischen den beiden Lagern schmieren und dann wieder zusammen bauen. Dann halten auch die Lager deutlich länger, weil praktisch kein Wasser mehr überhaupt nur in die Nähe des Lagers kommt.

+1: Das greift die uralte Weisheit: "Wo Fett ist, da ist kein Platz für Wasser und Schutz."

Klappt sogar bei den noch weniger liebevoll gedichteten Novatec-Naben, wenn man vor dem 1. Gebrauch und dann je nach Einsatz ab und ab oder alle paar Jahre mal ein bisschen Fett vor die Lager gibt.

Sich da zu 100% drauf verlassen, dass ab Werk alles "plug&play" ist - kann man machen, geht aber oftmals nicht gut. Bei Campa/Fulcrum scheint man extrem sparsam mit Fett umzugehen, bei Shimano gab (gibt?) es ja gern mal zu stramm gekonterte Konuslager, … , die Aufzählung lässt sich noch fortsetzen.

M*A*S*H
06.11.2018, 12:51
Bei jedem Wetter heißt bei dem Laufradsatz das er insgesamt 5 - 6 Regentouren hatte....finde ich eigentlich
nicht so dramatisch.
Seitdem ich Zwift habe sind die Touren bei miesem Wetter nahezu auf 0 runter gegangen.


Kommt aber auch immer auf die Einsatzbedingungen an. Wer das Material bei jedem "Sauwetter" fährt, hat einen viel höheren Verschleiß als ein Schönwetterfahrer. Die Kombination aus Wasser und Schmutz findet und arbeitet sich mit der Zeit durch jede Ritze.
Ich glaube, M*A*S*H ist eher einer der die Laufräder bei jedem Wetter fährt, oder!?

gögo
06.11.2018, 12:52
...

Klappt sogar bei den noch weniger liebevoll gedichteten Novatec-Naben, wenn man vor dem 1. Gebrauch .... mal ein bisschen Fett vor die Lager gibt.

...

Das hättest Du auch mal etwas früher verraten können. :D

M*A*S*H
06.11.2018, 12:54
mmh, irgendwo gerade gelesen das DT-Swiss auch nicht so viel besser ist was die Freilauf-Lager angeht...



... Und ich wollte die gerade in den Warenkorb legen. :D Jetzt bin ich hin und her gerissen zwichen DT Swiss PR 1400 DICUT 21 OXiC und den Fulcrum Quattro Carbon.

gögo
06.11.2018, 12:54
Bei jedem Wetter heißt bei dem Laufradsatz das er insgesamt 5 - 6 Regentouren hatte....finde ich eigentlich
nicht so dramatisch.
Seitdem ich Zwift habe sind die Touren bei miesem Wetter nahezu auf 0 runter gegangen.

Nee, das ist nicht viel. Aber für die Lager vielleicht schon zuviel ...

Marco Gios
06.11.2018, 12:55
Das hättest Du auch mal etwas früher verraten können. :D

Ich warte gern auf das große Wehklagen und rücke dann erst die wirklich guten Tipps raus. ;)

gögo
06.11.2018, 13:03
... Und ich wollte die gerade in den Warenkorb legen. :D Jetzt bin ich hin und her gerissen zwichen DT Swiss PR 1400 DICUT 21 OXiC und den Fulcrum Quattro Carbon.

Naja, der Faden zeigt ja, wie man mit ein bisschen Nacharbeit was haltbareres draus macht. Fettpackung oder komplett gedichtete Lager rein. Die Laufräder sind doch grundsätzlich o.k..

gögo
06.11.2018, 13:06
Ich warte gern auf das große Wehklagen und rücke dann erst die wirklich guten Tipps raus. ;)

Na vielen Dank. :raar:

:D

ritzelsalat
06.11.2018, 13:10
Ich warte gern auf das große Wehklagen und rücke dann erst die wirklich guten Tipps raus. ;)

:Applaus:

M*A*S*H
07.11.2018, 07:19
Stimmt schon, die Zero´s sind gut was die z.B. Steifigkeit angeht...würde vielleicht nicht nochmal die Nites nehmen.

Gestern 60 km gefahren und es ist tatsächlich das Lager gewesen...kein Knacken,Knarzen etc mehr......jeder kennt glaube ich diese Glücksmomente wenn man die Knarz-Ursache gefunden hat :D:D:D




Naja, der Faden zeigt ja, wie man mit ein bisschen Nacharbeit was haltbareres draus macht. Fettpackung oder komplett gedichtete Lager rein. Die Laufräder sind doch grundsätzlich o.k..

ritzelsalat
07.11.2018, 09:20
Stimmt schon, die Zero´s sind gut was die z.B. Steifigkeit angeht...würde vielleicht nicht nochmal die Nites nehmen.

Gestern 60 km gefahren und es ist tatsächlich das Lager gewesen...kein Knacken,Knarzen etc mehr......jeder kennt glaube ich diese Glücksmomente wenn man die Knarz-Ursache gefunden hat :D:D:D

Freut mich für dich. Und ja, kenne das Gefühl. :)
Natürlich auch den Frust wenn etwas nicht so hält wie man es erwartet hat.

Marco Gios
07.11.2018, 10:37
...jeder kennt glaube ich diese Glücksmomente wenn man die Knarz-Ursache gefunden hat :D:D:D

Unbezahlbar! :applaus:

Mike Stryder
07.11.2018, 11:48
Unbezahlbar! :applaus:

Für einen selbst und auch für die anderen in der Trainings-Gruppe *g*

(Endlich Stille beim Radeln)

[k:swiss]
07.11.2018, 12:32
Tipp fürs nächste Mal: vor Benutzung einfach mal den Freilaufkörper abziehen, Fett auf die Achse und an die Buchse zwischen den beiden Lagern schmieren und dann wieder zusammen bauen. Dann halten auch die Lager deutlich länger, weil praktisch kein Wasser mehr überhaupt nur in die Nähe des Lagers kommt.

Früher war hier in der Tat alles besser: Campa hatte da noch eine Schmierbohrung im Freilaufkörper drin, sodass man die Lager sehr einfach abschmieren konnte. Da hatte das einseitig gedichtete Lager auch noch Sinn gemacht. :)



Die Novatec Freiläufe, also meiner jedenfalls, haben auch heute noch einen Schmiernippel.ansonsten sind die fast identisch mit Fulcrum/Campa.

Cell87
13.06.2019, 17:23
Hallo liebe Forenteilnehmer,

im bin stolzer Besitzer eines Fulcrum Speed 55 C Laufradsatzes, welchen ich Ende November 2018 gekauft habe. Die Laufräder wurden ab Frühjahr ca. 930 km bewegt. Bei der letzten Ausfahrt habe ich am Vorderrad ein extrem raues Rollen bemerkt. Beim Drehen des Laufrads entstehen sogar Vibrationen und Geräusche. Also sieht alles nach einem Lagerschaden aus.

Die erste (sehr freche!) Antwort vom Verkäufer im Internet: Lager sind Verschleißteile also keine Garantie. Jetzt wollte ich fragen ob ich die Keramiklager der Speed 55C anderweitig durch etwas langlebiges ersetzen kann?

Beste Grüße

cjuli
13.06.2019, 17:38
Hallo liebe Forenteilnehmer,

im bin stolzer Besitzer eines Fulcrum Speed 55 C Laufradsatzes, welchen ich Ende November 2018 gekauft habe. Die Laufräder wurden ab Frühjahr ca. 930 km bewegt. Bei der letzten Ausfahrt habe ich am Vorderrad ein extrem raues Rollen bemerkt. Beim Drehen des Laufrads entstehen sogar Vibrationen und Geräusche. Also sieht alles nach einem Lagerschaden aus.

Die erste (sehr freche!) Antwort vom Verkäufer im Internet: Lager sind Verschleißteile also keine Garantie. Jetzt wollte ich fragen ob ich die Keramiklager der Speed 55C anderweitig durch etwas langlebiges ersetzen kann?

Beste Grüße evtl gegen die normalen stahllager.

[k:swiss]
13.06.2019, 17:49
Erstmal kein Grund zur Sorge. Anders als in den Freiläufen, haben die Naben der 55c einstellbare Konuslager und keine gekapselten „Industrie“-Lager.
Die billigen Nabenlager gibts wirklich nur bei den günstigen Laufradsätzen.
Was ist den deiner Meinung nach defekt? die Konen oder die Kugeln? Das würde ich grundsätzlich erstmal checken.
Zudem sind die Lager einstellbar, so das man auch erst mal gucken sollte, ob da nicht ne neue Fettpackung z.B. mit Castrol LMX und anschliessendes Spielfreies einstellen der Lager hilft.

Wenn doch was defekt sein sollte;
nach einem halben Jahr würde ich mich erstmal nicht damit zufrieden geben, dass das ein Verschleissartikel sein soll, auch wenn gerade erst die Beweislastumkehr
eingetreten ist.

Defekte Konen lassen sich recht unproblematisch wechseln und neue einpressen. Günstig sind neue Lager leider nicht, aber die Naben sind in jedem Fall zu retten.

Marco Gios
13.06.2019, 19:56
... Beim Drehen des Laufrads entstehen sogar Vibrationen und Geräusche. Also sieht alles nach einem Lagerschaden aus. ...

Spiel geprüft? --> Im eingebauten Zustand: Wackelt das Rad? Im ausgebauten Zustand: Achse zwischen 2 Fingern drehen.

Ggf. wie beschrieben öffnen, säubern, neu fetten, akkurat einstellen. Dann ggf. weitergucken.

Vor ein paar Jahren hatten meine Neutrons ab Werk wohl zu viel Lagerspiel. Hatte ich glücklicherweise nach den beiden ersten Ausfahrten kontrolliert und richtig eingestellt, seitdem laufen sie tadellos. nach 1tkm wäre es vielleicht zu spät gewesen.

Ansonsten: Im Nachbarforum der RR-News ist der Fulcrum-Support aktiv unterwegs. Die helfen da stets mit Rat und Tat.
Und ich persönlich würde mich auch nicht scheuen, einen ausschließlich auf Abwehr gepolten Kistenschieber hier namentlich zu benennen. Das kann für den einen oder anderen Forumsnutzer durchaus eine Hilfe bei Kaufentscheidungen sein.

Cell87
13.06.2019, 21:26
;5936927']
Was ist den deiner Meinung nach defekt? die Konen oder die Kugeln? Das würde ich grundsätzlich erstmal checken.

Wenn doch was defekt sein sollte;
nach einem halben Jahr würde ich mich erstmal nicht damit zufrieden geben, dass das ein Verschleissartikel sein soll, auch wenn gerade erst die Beweislastumkehr
eingetreten ist.


Da ich bisher von einem Garantiefall ausging, habe ich das Lager aktuell nicht selber geöffnet. Ich habe ein Video mit dem Geräusch gemacht und an Fulcrum gesendet. Die haben dann gesagt, bitte über den Händler zum Service schicken. Die Antwort vom Internetverkäufer habe ich ja oben erwähnt.

Weiterhin war ich beim Radladen Vor-Ort und seine Diagnose nach einmal Lager drehen war: „Das ist defekt“

Tatsächlich möchte ich mit der Aussage „Verschleißteile“ nach so kurzer Zeit auch nicht Leben. Habe den Händler nochmals angeschrieben, Plan B ist dann versuchen über Fulcrum direkt eine Kulante Lösung zu finden, Plan C Vor-Ort neue Lager einbauen lassen (deshalb die Nachfrage hier).

Eventuell beherzige ich euren Ratschlag und schaue nochmal selber rein, säubere und Fette neu. Viel verkehrt machen kann man ja eigentlich nicht.

[k:swiss]
13.06.2019, 21:45
Weiterhin war ich beim Radladen Vor-Ort und seine Diagnose nach einmal Lager drehen war: „Das ist defekt“



Das zeugt ja von echter Fachkenntnis..:rolleyes:
Haben die nicht mal versucht die Lager neu einzustellen oder dich wenigstens auf die Möglichkeit hingewiesen?

magicman
13.06.2019, 21:50
wenn Rechnung vorhanden ist, Fulcrum bzw. mal den Vertrieb informieren.
Aus eigener Erfahrung ist ein freundliches Telefonat sehr hilfreich ...........in vielen Lebenslagen.

Cell87
13.06.2019, 23:57
So heute Abend die Lager gemäß diesem Video: https://youtu.be/7yQcvLbJOW8
Und dieser Beschreibungen:

https://www.fulcrumwheels.com/area/download/download.php?tab=doc&rnd=UwYJX1zO0L&rnds=&rndc=1&rnts=1

https://www.fulcrumwheels.com/area/download/download.php?tab=doc&rnd=MHafhMDdW1&rnds=&rndc=1&rnts=1


Ausgebaut, gesäubert, gefettet, eingebaut, eingestellt.

Ergebnis: Besser, aber immer noch rau mit nun leichten Vibrationen.
Im Vergleich: Das Laufrad von Mavic welches mit dem Supersix Evo kam: Butterweich, ohne Ton, ohne Vibrationen

Was mir auffiel:
1) bei mir fehlt definitiv diese kleine Distanzscheibe von der Endkappe, habe extra drauf geachtet, vor allem da dort stand „don’t loose“
2) das lagertett auf einer Seite sauber=weiß auf der zweiten Seite total braun.

Zu dem Radhändler: Auf meine Frage hin ob man das nicht einstellen könnte da Konuslager sagte er nein das ist idR ein Industrielager die man nicht einstellen kann. Dann hab ich mir gedacht okay reinschauen wird hier nix bringen, bei der Kenntnis.

Morgen rufe ich bei Fulcrum an.

Danke schonmal für eure hilfreichen Tipps.

M*A*S*H
14.06.2019, 09:03
.

Cell87
14.06.2019, 09:35
Ja genau, der hatte mir auch schon geantwortet auf meine erste Mail. Telefonisch noch nicht erreicht. Werde berichten...

badbrain
19.06.2019, 12:14
Mein Laufradsatz ist zwar nicht so teuer, aber es ist das gleiche Problem und ich bin gerade echt am verzweifeln. Ich habe mich mal einfach der Copy & Paste Funktion bedient, um nicht alles neu schreiben zu müssen. Ich hoffe, dass es so in Ordnung ist...



Ich habe nun schon einiges bei Wiggle bestellt und war eigentlich im Großen und Ganzen zufrieden, aber als ich im Oktober letzten Jahres einen Fulcrum Racing 3 C17 Laufradsatz bestellte, musste ich feststellen, dass die Naben nicht weich sondern ziemlich rauh laufen. Nach einiger Recherche im Internet, stieß ich auf die umstrittene Aussage, dass die Naben erst eingefahren werden müssen und sich das Problem dann von alleine löst. Nachdem ich in diesem Frühjahr ca 150 km mit den Laufrädern gefahren bin, stellte ich nicht die geringste Besserung fest, worauf ich den Wiggle Support kontaktierte. Ich beschrieb mein Problem und wies darauf hin, dass sich auch einer der Aufkleber an einer Stelle bereits gelöst hat. Man bat mich Bilder zu machen und per E-Mail einzusenden. Dies tat ich dann auch und musste eine ganze Weile warten bis ich eine Antwort erhielt. Als ich dann endlich eine Antwort bekam, war ich zutiefst enttäuscht. Man schrieb mir, dass der sich lösende Aufkleber keinen Garantiefall darstellen würde und bezog sich mit keinem einzigen Wort auf die rauh laufenden Naben. Auf meine auf die letzte Mail gesendete Antwort gab es bis heute keine Reaktion. Ich kann meiner Enttäuschung gar nicht genug Ausdruck verleihen. Die Laufräder sind nicht im Einsatz und wurden wie bereits erwähnt höchstens 150 km bei gutem Wetter gefahren. An Fulcrum kann man sich anscheinend auch nicht direkt wenden...und nun stehe ich da.

UPDATE:
Der Wiggle-Kundendienst kündigte in der Antwort auf meine Bewertung eine Kontaktaufnahme an, welche bis heute nicht zustande gekommen ist.
Zwar bat man mich in einer E-Mail eine Telefonnummer und eine Zeit anzugeben, in der ich erreichbar bin, doch auch nachdem ich angegeben habe, dass ich jederzeit unter meiner Mobilfunkrufnummer zu erreichen sei, vereinbarte man in einer weiteren Mail einen Termin mit mir, welcher jedoch nicht eingehalten wurde. Derzeit herrscht wieder einmal Funkstille. Das ist nicht schön.

UPDATE #2:
Nachdem man nun doch nochmal in Kontakt mit mir getreten ist, teilte man mir mit, dass man die Sachlage erneut überprüft hat und man an der Entscheidung festhält. Die Lager seien aufgrund des Alters des Rades nur 3 Monate von der Garantie gedeckt und es liegt eine mangelnde Wartung vor - so lautet die endgültige Aussage. Ich empfinde dies als eine Frechheit sondergleichen!

[k:swiss]
19.06.2019, 12:35
Mein Laufradsatz ist zwar nicht so teuer, aber es ist das gleiche Problem und ich bin gerade echt am verzweifeln. Ich habe mich mal einfach der Copy & Paste Funktion bedient, um nicht alles neu schreiben zu müssen. Ich hoffe, dass es so in Ordnung ist...

Die R3 sind von der Lagertechnik gleich aufgebaut wie die des Vorredners.

Da sich wiggle quer stellt, und den Lagerleichtlauf nach einem Photo beurteilt :rolleyes:,
hilft auf lange Sicht nur: aufmachen, Konen prüfen, fetten und einstellen.
Falls das nichts hilft oder die Konen bereits Laufspuren aufweisen Lager austauschen.

BTW: ich würde an deiner stelle auch mal die Garantiebedingungen von Fulcrum GB u/o Wiggle genau prüfen. 3Mon hört sich jetzt etwas wenig an.. Noch greift imho nicht die Beweislastumkehr, ich kann aber das genaue alter nach deiner Schilderung auch nicht genau verifizieren..

badbrain
19.06.2019, 12:53
;5940147']....hilft auf lange Sicht nur: aufmachen, Konen prüfen, fetten und einstellen.
Falls das nichts hilft oder die Konen bereits Laufspuren aufweisen Lager austauschen.

Das ist aber genau das, was ich vermeiden möchte. Es kann ja nicht sein, dass man Lager direkt nach dem Kauf warten oder sogar austauschen muss. Ich gebe noch nicht auf, aber wenn, dann bleibt mir leider nichts anderes übrig als dies zu tun.



;5940147']BTW: ich würde an deiner stelle auch mal die Garantiebedingungen von Fulcrum GB u/o Wiggle genau prüfen. 3Mon hört sich jetzt etwas wenig an.. Noch greift imho nicht die Beweislastumkehr

Leider verweist Fulcrum nur darauf, dass etwaige Garantieansprüche über den Händler abzuwickeln sind.

Zeta
19.06.2019, 13:38
Das ist aber genau das, was ich vermeiden möchte. Es kann ja nicht sein, dass man Lager direkt nach dem Kauf warten oder sogar austauschen muss.


Doch, das kann leider sein. Bei meinen seinerzeit nagelneuen Quattros waren die original-Rikulas nach sechs Monaten Trocken- und ausschliesslich Strassenbetrieb hinüber - zu meinem nicht geringen Erstaunen. Bei Campa-Ventos übrigens nicht anders.
Jetzt sitzen Qualitätslager in den Nabe und seit tausenden Kilometern ist Ruhe im Schacht.
Die Freilauflagerung wird wohl nicht viel besser sein im Auslieferungszustand...



Zeta

Zeta
19.06.2019, 13:39
Leider verweist Fulcrum nur darauf, dass etwaige Garantieansprüche über den Händler abzuwickeln sind.


Das ist rechtlich nicht zu beanstanden. Der jeweilige Händler ist der Vertragspartner, nicht Fulcrum.


Zeta

badbrain
19.06.2019, 15:09
Ich habe vorhin mal eine Mail an die von @M*A*S*H gepostete E-Mailadresse gesendet. Mal abwarten...

M*A*S*H
19.06.2019, 15:22
bitte mal seine email Adresse raus nehmen...er wird gerade bombardiert mit emails.


Ich habe vorhin mal eine Mail an die von @M*A*S*H gepostete E-Mailadresse gesendet. Mal abwarten...

Zeta
19.06.2019, 15:26
bitte mal seine email Adresse raus nehmen...er wird gerade bombardiert mit emails.


Soviel zur Qualität der Fulcrum-Lager-Erstausrüstung...

:D



Zeta

cadoham
19.06.2019, 17:35
Ich empfehle im Freundeskreis keine Fulcrum mehr,
solange derjenige nicht selbst in der Lager ist,
frühzeitigen Lagerverschleiß zu ersetzen.

Die Lager der teuren Fulcrum Quattro Carbon waren nach ~2000km
ohne Regen völlig auf.

Wie man hier immer mal liest, eher die Regel, als die Ausnahme.

Marco Gios
19.06.2019, 17:38
...

Wie man hier immer mal liest, eher die Regel, als die Ausnahme.

Das Problem solch gefühlten Statistiken ist ja, dass du von den Laufrädern mit zehntausenden problemlosen km hier immer mal nix liest.

cadoham
19.06.2019, 17:42
Der Fakt, das hier keine unbedeutende Zahl an Meldungen über
frühzeitigen Lager-Kollaps auftauchen, spricht auch nicht für Fulcrum,
zumal das Thema nicht nur die günstigen Einstiegs Modelle betrifft.

[k:swiss]
19.06.2019, 18:46
Der Fakt, das hier keine unbedeutende Zahl an Meldungen über
frühzeitigen Lager-Kollaps auftauchen, spricht auch nicht für Fulcrum,
zumal das Thema nicht nur die günstigen Einstiegs Modelle betrifft.

Korrekt, ich habe damals einen gebrauchten Racing 1 gekauft und war entsetzt wie schlecht die Lager liefen. Noch nie so einen schlechten Lagerlauf erlebt. Beim Ausbau konnte man deutlich sehen, das die Konen trotz überschaubarer km Leistung hinüber waren. Ich hatte damals Glück und der Vk( hier aus dem Forum) hat mit den LRS um den Preis der neuen Lager reduziert.
Ich musste hinten alle tauschen. Mit ordentlicher Fettpackung und korrekt eingestellt laufen die mittlerweile top, aber nüchtern betrachtet sind die Lager echt nix besonderes.
Hatte da im Vorfeld gerade weil es campa Naben sind, deutlich mehr erwartet.

Marco Gios
19.06.2019, 19:07
;5940370']... laufen die mittlerweile top, ... sind die Lager echt nix besonderes. ...

Naja: Laufbahn, Kugeln, Konus, alles Stahl. Da ist "laufen top" mit Fett & korrekter Einstellung genau das, was man erwarten darf.

Was hätte es da noch "besonderes" sein sollen? Das die ein Ständchen singen oder Kaffee kochen können?


Mit zu wenig Fett und zu strammer Einstellung bricht man übrigens jedem Konuslager in wenigen km das Genick. Mit zu loser Einstellung dauert es länger, kommt aber auf's Gleiche raus.

[k:swiss]
19.06.2019, 19:47
Naja: Laufbahn, Kugeln, Konus, alles Stahl. Da ist "laufen top" mit Fett & korrekter Einstellung genau das, was man erwarten darf.

Was hätte es da noch "besonderes" sein sollen? Das die ein Ständchen singen oder Kaffee kochen können?


Mit zu wenig Fett und zu strammer Einstellung bricht man übrigens jedem Konuslager in wenigen km das Genick. Mit zu loser Einstellung dauert es länger, kommt aber auf's Gleiche raus.

Man Marco, was willst du nun schon wieder von mir?
Die Konen sind Dreck,ja, unpolierte Massenstanzware. Das bekommt Shimano besser ab jeder 105er Nabe hin.
Ich habe mich damals auch blenden lassen musste auch erkennen das Campa/Fulcrum auch wirklich nichts besser kann als andere auch. Da ich aber nicht 300 euro in den wind schiessen wollte, hab ich repariert und mich mit der Materie auseinandergesetzt, dann mit lmx geschmiert und eingefahren. Nun funzt es. Punkt.
Wenn du meine posts nicht magst lies drüber weg oder setz mich auf deine Ignorelist
Danke.

Edt: ich erwarte von einem hochpreisigen LRS einen guten Lagerlauf und keine Qualität auf Tiagra Niveau, oder halt eine bessere Qualitätskontolle, so dass Lager nicht nach 150 km Fritte sind. Polierte Konen wären ein Anfang.

Zeta
19.06.2019, 19:56
Ich empfehle im Freundeskreis keine Fulcrum mehr,
solange derjenige nicht selbst in der Lager ist,
frühzeitigen Lagerverschleiß zu ersetzen.

Die Lager der teuren Fulcrum Quattro Carbon waren nach ~2000km
ohne Regen völlig auf.

Wie man hier immer mal liest, eher die Regel, als die Ausnahme.


Die Originallager sind wirklich Dreck - keine Ahnung, wie man so etwas verbauen kann, wenn man etwas langfristiger denkt.
Und bei Campa ist es in dieser Hinsicht kein jota besser.

Aber: Der Austausch und Ersatz der Lager gegen Qualitätsrikulas ist wirklich kein Hexenwerk.
Das geht bei etwas Geschick auch ohne spezielles Werkzeug.
Ich weise deshalb bei gelegentlichen Nachfragen auf diese Problematik hin - denn die Laufräder selbst sind sehr gut.



Zeta

Zeta
19.06.2019, 20:01
Das Problem solch gefühlten Statistiken ist ja, dass du von den Laufrädern mit zehntausenden problemlosen km hier immer mal nix liest.


Stimmt. Andererseits: Öffnest du eine Racing 5- oder Quattro-Nabe ist es da drin nicht gerade "fettig" und die nagelneuen (RiKu)Lager laufen gelegentlich, sagen wir: unrund. Von Campa-Konuslagern (Record, Veloce, Chorus) bin ich da ganz andere Standards gewohnt. Qualitätslager in einigermaßen akzeptabler Qualität zu beschaffen, ist nun auch nicht gerade die Hohe Kunst des industriellen Einkaufs.

Das ist wirklich kein Ruhmesblatt für Fulcrum/Campa.



Zeta

Marco Gios
19.06.2019, 20:37
Nee, das stimmt: Die Laufräder mit RKL sind staubtrocken zusammengesteckt - das ginge in der Tat sehr viel besser. Da tut man gut daran, vor dem ersten Gebrauch noch mal etwas Fett hinter die äußere Kappe zu bringen.
Habe 2 solche LR-Sätze für's MTB, und die laufen nach der Behandlung problemlos.

LR-Sätze mit Konuslagern (Neutron Ultra, Zonda, Red Wind XLR) laufen seit Beginn an* und nun Jahren so geschmeidig wie man es sich nur wünschen kann.

(*Die Neutron waren ab Werk zu locker justiert; nach dem rechtzeitigen Einstellen alles gut. Einfahren war nicht nötig, Laufbahnen und Konen waren blitzeblank.)

Entweder habe ich also viel Glück gehabt, oder in jüngerer Vergangenheit hat sich beim Material und/oder der Montagequalität einiges verschlechtert.

cadoham
19.06.2019, 21:02
ich erwarte von einem hochpreisigen LRS einen guten Lagerlauf und keine Qualität auf Tiagra Niveau, oder halt eine bessere Qualitätskontolle, so dass Lager nicht nach 150 km Fritte sind.

Das ist der Punkt!

Die wenigstens Endkunden sind so verrückt wie wir und fetten erstmal die Lager nach
und korrigieren eine zu stramme Lagereinstellung.

Uns mag das leicht von der Hand gehen und es fühlt sich vermeintlich gut an,
weil man die Technik versteht und für eine längere Haltbarkeit sorgt,
aber so ein Produkt muss beim Kunden einfach funktionieren.

Wenn ein Hersteller offensichtlich an dieser Stelle "spart", sowohl bei den günstigen,
wie auch den teuren Modellen, ist eine Empfehlung einfach das falsche Signal.




Der Austausch und Ersatz der Lager gegen Qualitätsrikulas ist wirklich kein Hexenwerk.
Das geht bei etwas Geschick auch ohne spezielles Werkzeug.
Ich weise deshalb bei gelegentlichen Nachfragen auf diese Problematik hin - denn die Laufräder selbst sind sehr gut.

Aber nur wenn man sich das zu traut und darauf bock hat.

Es ist ja nicht so, als gäbe es keine Alternativen.

Die Rakete
19.06.2019, 22:41
Wenn es wirklich so schlimm um die Fulcrum steht, wäre ich dankbar, wenn mir jemand eine Alternative nennen würde: ein Laufradsatz für schwere Jungs um die 90 kg.

magicman
20.06.2019, 08:04
Wenn es wirklich so schlimm um die Fulcrum steht, wäre ich dankbar, wenn mir jemand eine Alternative nennen würde: ein Laufradsatz für schwere Jungs um die 90 kg.

wenn man etwas rumsucht findet man über viele Naben Mängel, wenn ich da an meine UR Shamals denke
diese Konus Lager waren grandios.
Wie man es nun fertig bringt gut 20 Jahre später schlechter zu fertigen ist schon komisch.

Sehr ruhig ist es eigentlich um CITEC geworden , Freund von mir hat einen Satz 3000S der läuft seit 2005 ,
war die Serie mit DT240 Naben am Hinterrad.

Entweder mal was von Citec ins Auge fassen oder was mit vom Laufradbauer .


bin aber auch überrascht das wo Fulcrum immer gelobt wurde sowas kommt !!!!???

M*A*S*H
20.06.2019, 08:28
Ich habe die Zero´s Nites.... POSITIV : sehr steif , relativ leicht, robust. NEGATIV : Beschichtung komplett runter, Freilauf-Lager defekt, und am HR die Ceramic Lager hinüber... ( und all das nach relativ kurzer Zeit )
Ich habe die Zero´s komplett mit neuen Lagern bestückt und bin aktuell soweit zufrieden ....

Desweiteren hatte ich dann die C40/55 Combo...leider auch wieder Lagerprobleme - ich habe wieder neue Lager eingesetzt und die Laufräder dann verkauft.

Positiv war der Kundenservice, aber auch das hilft dann irgendwann nicht mehr wenn es immer wieder neue Probleme gibt....schon gar nicht im gehobenen Preissegment.

cadoham
20.06.2019, 08:34
Was viele zu Recht ärgert, ist einfach der Rotstift, der scheinbar bei den Lagern angesetzt wurde.

Aufgrund von Einsparungen, hat der Kunde viel Ärger und Kosten.

M*A*S*H
20.06.2019, 08:42
es hilft dann auch keinem wenn man teure Ceramic Kugeln nimmt wenn der Rest vom Lager einfach Murks ist, sprich Dichtungen usw.
Als ich die Zero´s das erste mal hinten auf hatte kam mir das schwarze Zeugs (ehemals Lagerfett) schon entgegen gesifft....


Was viele zu Recht ärgert, ist einfach der Rotstift, der scheinbar bei den Lagern angesetzt wurde.

Aufgrund von Einsparungen, hat der Kunde viel Ärger und Kosten.

Zeta
20.06.2019, 12:29
Wenn es wirklich so schlimm um die Fulcrum steht, wäre ich dankbar, wenn mir jemand eine Alternative nennen würde: ein Laufradsatz für schwere Jungs um die 90 kg.


Es "steht nicht schlimm um die Fulcrum" - du solltest vor Inbetriebnahme nur mal eben die Lagersitze kontrollieren und ggf. dick mit LMX oder ähnlichem Lagerfett auffüllen. Zumindest die Abdichtung ist dann erst einmal gegeben. Und wie schon geschrieben: Der Lagerwechsel ist kein Hexenwerk. Damit: https://www.ebay.de/itm/Bike-Fahrrad-Bottom-Bracket-Hub-BB-Axis-Bearing-Installation-Repair-Tool-Kit-DE/283493864426?_trkparms=aid%3D555018%26algo%3DPL.SI M%26ao%3D1%26asc%3D20190212102350%26meid%3D5ca61e5 467d3474ab370a43cb681edc8%26pid%3D100012%26rk%3D1% 26rkt%3D12%26sd%3D312012029478%26itm%3D28349386442 6&_trksid=p2047675.c100012.m1985 kannst du dir die Sache gründlich erleichtern.


Zeta

Marco Gios
20.06.2019, 12:50
... du solltest vor Inbetriebnahme nur mal eben .. kontrollieren.
...

Früher war ich da auch eher sorglos (Plug & Play), aber nach der Erfahrung mit den zu locker justiert en Neutron gucke ich mir wirklich jedes Laufrad, das ich zum 1. Mal in die Finger bekomme, genauer an.
Erstmal die Achse zwischen den Fingern drehen (da merkt man ein zu stramme Einstellung) und dann in der Rahmen spannen und mit Wackeln an der Felge auf evtl. Spiel prüfen.

Den Shimano-Konusnaben hat man vor einigen Jahren auch nachgesagt, tendenziell sparsam gerettet und stramm justiert gewesen zu sein - keine Ahnung, ob das noch so ist.

Aber ich denke man tut wirklich gut daran, all das, was justiert werden kann auch "out of the Box" erstmal kritisch anzuschauen. Die Qualitätssicherung wird offenbar vor allem gern in der Werbung zitiert, aber nicht unbedingt tagtäglich mit Leben gefüllt.

Alles was ich an Laufrädern mit RKL habe ist ohnehin eher sparsam gedichtet (Fulcrum Red66, Novatecs am Crosser und Powertap), da kommt da die beschriebene vorsorgliche Fettpackung vor das Lager.

Zeta
20.06.2019, 12:58
Alles was ich an Laufrädern mit RKL habe ist ohnehin eher sparsam gedichtet (Fulcrum Red66, Novatecs am Crosser und Powertap), da kommt da die beschriebene vorsorgliche Fettpackung vor das Lager.


Lach... ja, diese Ausführung "CX" ist dabei wirklich ein Witz. Es handelt sich um genau eine "Dichtscheibe" vor dem Lager.
Das sollte eigentlich Standard sein. Als CX-Sonderausführung gibt es das bei den neueren LR-Sätzen auch nicht mehr, glaube ich.

Tatsächlich kommt auch meiner Erfahrung nach nichts mit Rikula an eine konusgelagerte (Super-)Record-Nabe der post-8-fach-Ära heran (mit der vergrösserten Alu-Achse). Andererseits: Kennt der Fahrer das Problem, ist es auch rasch gelöst.



Zeta

Pedalierer
20.06.2019, 12:59
Es "steht nicht schlimm um die Fulcrum" - du solltest vor Inbetriebnahme nur mal eben die Lagersitze kontrollieren und ggf. dick mit LMX oder ähnlichem Lagerfett auffüllen. Zumindest die Abdichtung ist dann erst einmal gegeben. Und wie schon geschrieben: Der Lagerwechsel ist kein Hexenwerk. Damit: https://www.ebay.de/itm/Bike-Fahrrad-Bottom-Bracket-Hub-BB-Axis-Bearing-Installation-Repair-Tool-Kit-DE/283493864426?_trkparms=aid%3D555018%26algo%3DPL.SI M%26ao%3D1%26asc%3D20190212102350%26meid%3D5ca61e5 467d3474ab370a43cb681edc8%26pid%3D100012%26rk%3D1% 26rkt%3D12%26sd%3D312012029478%26itm%3D28349386442 6&_trksid=p2047675.c100012.m1985 kannst du dir die Sache gründlich erleichtern.


Zeta

ja, das geht alles, aber in der Preisklasse sollte man erwarten können dass so ein Fertig-Laufrad bereit ist für die Inbetriebnahme.

Ich hatte vor Jahren auch diverse Campa-System LR von Zonda, über Neutron bis Eurus und da waren die Lager noch erste Sahne. Wnen man da nach 10 tkm die Naben mal geöffnet hat, war das Fett drinnen noch hellgrau.

Zeta
20.06.2019, 13:59
ja, das geht alles, aber in der Preisklasse sollte man erwarten können dass so ein Fertig-Laufrad bereit ist für die Inbetriebnahme.

Ich hatte vor Jahren auch diverse Campa-System LR von Zonda, über Neutron bis Eurus und da waren die Lager noch erste Sahne. Wnen man da nach 10 tkm die Naben mal geöffnet hat, war das Fett drinnen noch hellgrau.


Sähe ich auch so - aber ich weiss ja, in welchen Zeiten wir, dank der tätigen Vorarbeit der einstigen Sozialdemokraten, leben.
Will sagen: Wer schlechte chinesche Castelli-Kopien mit Riesenaufwand kauft, um 37,96 Euro zu "sparen", muss sich über die Machtergreifung des Controllings nicht wundern.

Vereinfacht formuliert.



Zeta

cadoham
20.06.2019, 19:41
Die Gründe für die billigen Lager, deren Haltbarkeit oftmals mehr als bescheiden ausfällt, sind mir als Kunde egal.


Wenn man sich einen guten Laufradsatz dieser Marke anschafft und bereits vor der erste Fahrt die
Qualitätskontrolle machen muss, damit der (wissentlich) frühzeitige Lagertausch etwas hinausgezögert werden kann,
läuft einfach was falsch.

Natürlich mache ich das ebenfalls, weil ich um den Mangel vieler Hersteller an dieser Stelle weiß,
aber das kann nicht die Regel sein, um das Produkt nicht frühzeitig wieder instand setzen zu müssen.


Fulcrum lebt von dem Ruf, dem sie vor einigen Jahren scheinbar noch gerecht wurden,
aber aktuell ist das einfach ungenügend.

luke1976
21.06.2019, 16:52
Fahr seit 2016 einen günstigen Fulcrum LR Satz (Racing Quattro LG), haben im Moment sicher um die 20.000 km drauf, Lager vorn und hinten funktionieren tadellos, hat auch mein Mechaniker des Vertrauens beim letzten Service im März 19 bestätigt. Musste heuer nur den hinteren Feilaufkörper tauschen. Bin bis jetzt damit zufrieden, kann aber natürlich nicht sagen ob der Händler wo ich mein Rad mit dem LR Satz gekauft hab damals noch was nach justiert hat.

Zeta
21.06.2019, 18:28
Fahr seit 2016 einen günstigen Fulcrum LR Satz (Racing Quattro LG), haben im Moment sicher um die 20.000 km drauf, Lager vorn und hinten funktionieren tadellos, hat auch mein Mechaniker des Vertrauens beim letzten Service im März 19 bestätigt. Musste heuer nur den hinteren Feilaufkörper tauschen. Bin bis jetzt damit zufrieden, kann aber natürlich nicht sagen ob der Händler wo ich mein Rad mit dem LR Satz gekauft hab damals noch was nach justiert hat.


Nein, du wirst einfach bessere Lager verbaut haben in dem LR-Satz. Meine, oben erwähnten, Quattros LG stammen auch aus 2016. Vermutlich unterschiedliche Chargen.


Zeta

luke1976
22.06.2019, 20:15
Möglich