PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DT Swiss 460 Felge / Unterlegscheiben verbauen?



marcofibr
01.11.2018, 22:14
Moin, würdet Ihr bei 0,1t die Felge mit Unterlegscheiben aufbauen?
Aivee SR5 Naben
24/28
Sapim Alunippel

Grifoncino
02.11.2018, 07:27
Warum möchtest du sie ohne verbauen? Was versprichst du dir davon?
Bei dt Swiss Felgen werden die unterlegscheiben stets mitgeliefert, sodass die ohnehin keine Zusatzkosten entstehen.
Ich baue stets alle Felgen immer mit unterlegscheiben auf.

Pedalierer
02.11.2018, 07:49
Nein bei den DT R460 werden keine Scheiben mitgeliefert, das ist bei den R411 so.
Ich habe meine auch ohne aufgebaut.

Grifoncino
02.11.2018, 08:18
Nein bei den DT R460 werden keine Scheiben mitgeliefert, das ist bei den R411 so.
Ich habe meine auch ohne aufgebaut.

Oha, das ist mir neu. Ich habe auch 460er, allerdings vor etwas über zwei Jahren mit Scheiben bekommen.

Pedalierer
02.11.2018, 08:42
Ich habe sie vor einem knappen Jahr aufgebaut. Unterlegscheiben verwende ich eigentlich nur hinten rechts, wenn Felgen in Richtung Leichtbau tendieren. An anderer Stelle sind die Vorspannungen ja moderater.

ritzelsalat
02.11.2018, 09:27
Ich habe sie vor einem knappen Jahr aufgebaut. Unterlegscheiben verwende ich eigentlich nur hinten rechts, wenn Felgen in Richtung Leichtbau tendieren. An anderer Stelle sind die Vorspannungen ja moderater.

Mach ich oft genauso. Hinten rechts flutschts mit Unterlegscheiben auch einfach besser, was die Arbeit erleichtert.

PAYE
02.11.2018, 09:31
Schaden U-Scheiben überhaupt unter bestimmten Umständen oder ist es einfach nur angenehmer (und etwas leichter) bei der Montage ohne sie?

ritzelsalat
02.11.2018, 09:36
Schaden U-Scheiben überhaupt unter bestimmten Umständen oder ist es einfach nur angenehmer (und etwas leichter) bei der Montage ohne sie?

Ich hatte schon Felgen, die innen so spitz/eng waren, dass die Unterlegscheiben zu Beulen in der Seitenwand geführt haben.

PAYE
02.11.2018, 09:37
Ich hatte schon Felgen, die innen so spitz/eng waren, dass die Unterlegscheiben zu Beulen in der Seitenwand geführt haben.

Oh! :eek:

Pensionär
02.11.2018, 09:38
Nicht alle Felgen erlauben Unterlegscheiben. Bei meinen ist gar nicht genug Platz dafür vorhanden - No tubes ZTR 400.

ritzelsalat
02.11.2018, 09:39
Oh! :eek:

Das dachte ich dann auch. :D

Pedalierer
02.11.2018, 10:03
ich hatte auch schon Felgen wo die Unterlegscheiben ein Ausrichten der Nippel verhinderten. Die Nippel standen unter Zugspannung immer senkrecht aus der Felge, sprich die Speiche wurde am Nippelausgang derbe geknickt.
Ohne U-Schiebe gab es Null Probleme. Da es eh eine 16:8 HR war, ist es auch ohne U Scheiben haltbar, da kann man hinten rechts auch unter 1000 N bleiben ohne dass es links Probleme gibt.

ritzelsalat
02.11.2018, 10:27
ich hatte auch schon Felgen wo die Unterlegscheiben ein Ausrichten der Nippel verhinderten.

Stimmt, das hatte ich auch schon öfter. Guter Einwand. Generell Ist es empfehlenswert vor dem Aufbau zu prüfen ob’s passt.

Pedalierer
02.11.2018, 10:32
…zumal das beim selben Felgenmodell beim nächstenmal anders war, da konnte ich die Scheiben problemlos einsetzen. Sprich minimale Abweichungen der Bohrungen können da große Auswirkungen haben. Und soweit das ich die Felgenlöcher nachbohre, geh ich dann doch nicht.

Grifoncino
02.11.2018, 11:52
Wie macht ihr das mit den unterlegscheiben und nippeln? Ich habe beide Teile in einer Tasse mit Öl, tauche dann die Gewinde der Speichen kurz ein und fische anschließend jeweils einen Nippel und eine Scheibe, das erleichtert mir das spannen. Ich überlege jedoch das ganze mal mit Fett zu probieren. Macht das jemand so?

Merke gerade, dass die Frage richtig Off topic ist. Sorry 😬

Pedalierer
02.11.2018, 12:12
ich tauche die Speichengewinde in Leinöl und den Nippelsitz der Felge fette ich mit weißem Fett und Q-Tip. Dauert 2 Min je Felge.

potu931
02.11.2018, 14:56
Bei meinen R460 Felgen, gekauft ca. Oktober 2015 und meinen X412 Felgen, gekauft August 2018 waren jeweils keine Unterlegscheiben (PHR Washer) dabei !

https://www.dtswiss.com/de/technologie/laufrad-technologie/phr-technologie/

marcofibr
02.11.2018, 15:34
Bei meine Lieferung heute auch nicht.
Eine Felge hatte überall kleine Risse...

SpacemanSpiff
02.11.2018, 16:21
Ich habe schon zig R460 verbaut, sowohl Disc als auch Felgenbremsversion. Scheiben waren nie dabei und ich habe auch nie welche verbaut.

Pedalierer
02.11.2018, 16:29
Bei meine Lieferung heute auch nicht.
Eine Felge hatte überall kleine Risse...

was die fabrikneue Felge??

Joule Brenner
02.11.2018, 17:21
Wie macht ihr das mit den unterlegscheiben und nippeln? Ich habe beide Teile in einer Tasse mit Öl, tauche dann die Gewinde der Speichen kurz ein und fische anschließend jeweils einen Nippel und eine Scheibe, das erleichtert mir das spannen. Ich überlege jedoch das ganze mal mit Fett zu probieren. Macht das jemand so?

Fett auf die Nippel-"Lauffläche" (dort, wo sich üblicherweise das Marterial abreibt), dann Unterlegscheibe (richtig herum!) aufstecken und mit wenigen Umdrehungen Nippel auf die Speiche schrauben. Anschliessend bekommen alle Nippel von oben einen Tropfen Leinöl in das Gewinde (verteilt sich bei Zimmertemperatur sofort, kaum/keine Ölschmiererei an der Speiche).

Zum Thema: Die 460er hat keine Washer, man kann aber die der 411er verwenden. Allerdings sehe ich - bis auf den günstigeren Preis - keinerlei Vorteile bei der 460er:


keine asymmetrische erhältlich
stärkere Fertigungsschwankungen
i.d.R. schwerer
trotzdem nicht mehr "Fleisch" auf den Bremsflanken (im Mittel zwar schon, die dünnsten Stellen liegen aber auch nur bei ca. 1,1 mm wie bei der 411er)

Pedalierer
02.11.2018, 19:23
wie kann die R411 mit 21 x 21,5 mm Ausmaßen steifer sei als die R460 mit 23 x 23 mm bei ähnlichem Profil und ähnlicher Masse? Die R411 ist kaum 20 g leichter in der Realität.

Die Offset-Option ist so ziemlich das einzigste was für die R411 spricht.

Joule Brenner
02.11.2018, 19:43
wie kann die R411 mit 21 x 21,5 mm Ausmaßen steifer sei als die R460 mit 23 x 23 mm bei ähnlichem Profil und ähnlicher Masse? Die R411 ist kaum 20 g leichter in der Realität.

Die Offset-Option ist so ziemlich das einzigste was für die R411 spricht.

Das mit der Steifigkeit nehme ich mal wieder raus, sonst sind wir schnell beim Esoterik-Thread. ;)

Bei meinen Exemplaren waren aber eher 40 Gramm Gewichtsunterschied - die Washer aussen vor; das relativierte den günstigeren Preis.


Edit: Richtig enttäuschend fand ich aber die schwankende Wandstärke, so dass bei häufigem Regeneinsatz das Mehrgewicht keine längere Haltbarkeit gegenüber der RR411 garantiert.

marcofibr
02.11.2018, 23:46
was die fabrikneue Felge??

Leider ja...

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2328/2328611-e3rmn72y9d8w-0441b8e5_742c_4611_ad44_64e3a73453af-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2328611)

schnellerpfeil
03.11.2018, 08:02
Das kommt vom biegen. Hat man immer, sieht man aber normalerweise kaum. Bei höherem Profil mehr als bei niedrigem. Das Eloxal ist nicht immer gleich und die günstigen DT werden vor dem Biegen eloxiert. Technisch unbedenklich.
Washer sind bei den Felgen nicht nötig.

marcofibr
03.11.2018, 08:31
Das kommt vom biegen. Hat man immer, sieht man aber normalerweise kaum. Bei höherem Profil mehr als bei niedrigem. Das Eloxal ist nicht immer gleich und die günstigen DT werden vor dem Biegen eloxiert. Technisch unbedenklich.
Washer sind bei den Felgen nicht nötig.

Optisch aber echt nicht schön... Hatte ich so noch nicht gesehen...

Umtauschen nicht nötig, weil es immer wieder sein kann ?

Uli97
03.11.2018, 08:49
Das kommt vom biegen. Hat man immer, sieht man aber normalerweise kaum. Bei höherem Profil mehr als bei niedrigem. Das Eloxal ist nicht immer gleich und die günstigen DT werden vor dem Biegen eloxiert. Technisch unbedenklich.
Washer sind bei den Felgen nicht nötig.

also wenn das als "normal" durchgeht läuft aber gewaltig was falsch in der Produktion...

Patrice Clerc
03.11.2018, 09:12
also wenn das als "normal" durchgeht läuft aber gewaltig was falsch in der Produktion...

Wieso? Die Felge ist offenbar beim Aufbau und im Betrieb unbedenklich (gemäss dem schnellen Pfeil).

Uli97
03.11.2018, 10:38
ja sicher, technisch kein Problem aber wenn ich eine neue Felge in der Hand hab die so ausschaut...
Günstige Modellreihe hin oder her, so eine Oberfläche ist doch kagge.

Pedalierer
03.11.2018, 11:46
Das mit der Steifigkeit nehme ich mal wieder raus, sonst sind wir schnell beim Esoterik-Thread. ;)

Bei meinen Exemplaren waren aber eher 40 Gramm Gewichtsunterschied - die Washer aussen vor; das relativierte den günstigeren Preis.


Edit: Richtig enttäuschend fand ich aber die schwankende Wandstärke, so dass bei häufigem Regeneinsatz das Mehrgewicht keine längere Haltbarkeit gegenüber der RR411 garantiert.

ich hatte schon R460 die 458 g wogen ( und auch 490 g) und R411 die wiegen gern mal 450 g (ohne U-Scheiben)
Sprich die Streuung ist sehr groß und im ungünstigen Fall ist die R411 kein g leichter als die halb so teure r460.

P.S. Eine Felge mit so einem Finish voll rissigem Eloxat würde ich nie einspeichen. Einpacken und zurück mit dem Gelump. Auch eine 30€ Felge darf so nicht aussehen.

Joule Brenner
03.11.2018, 19:01
ich hatte schon R460 die 458 g wogen ( und auch 490 g) und R411 die wiegen gern mal 450 g (ohne U-Scheiben)
Sprich die Streuung ist sehr groß und im ungünstigen Fall ist die R411 kein g leichter als die halb so teure r460.

Danke für den Hinweis, ich habe meine Liste oben erweitert. :D


... Allerdings sehe ich - bis auf den günstigeren Preis - keinerlei Vorteile bei der 460er:


keine asymmetrische erhältlich
stärkere Fertigungsschwankungen
i.d.R. schwerer
trotzdem nicht mehr "Fleisch" auf den Bremsflanken (im Mittel zwar schon, die dünnsten Stellen liegen aber auch nur bei ca. 1,1 mm wie bei der 411er)




P.S. Eine Felge mit so einem Finish voll rissigem Eloxat würde ich nie einspeichen. ...
Dito.