PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ideen für ein one-for-all Bike ?



marcofibr
04.11.2018, 11:37
Hallo, hat jemand mal eine Idee für ein Rad umgesetzt?

D.h. RR, Crosser,Gravel, MTB (XC Bike) ersetzt durch ein Rad ?

z.B. ein Rahmen mit 2 Laufradsätzen ?

Blödsinn oder nicht ?

Gruß Marco

finisher
04.11.2018, 11:45
Extrem häßlich, aber wer es braucht.

https://www.tour-magazin.de/eurobike-2016-rennraeder-3t-exploro---2017/a42645.html

DaPhreak
04.11.2018, 11:46
Die ersten drei Radgattungen gehen noch, ab MTB wirds Unsinn.

Ob man ein MTB braucht, ist eine andere Frage. Aber für bestimmte Bedingungen ist es einfach optimal.

phil-Hill
04.11.2018, 11:49
Das Open soll doch in die Richtung gehen.... Aber ein "richtiges" Mountainbike ist das natürlich auch nicht....

https://opencycle.com/UP

marcofibr
04.11.2018, 11:55
Die ersten drei Radgattungen gehen noch, ab MTB wirds Unsinn.

Ob man ein MTB braucht, ist eine andere Frage. Aber für bestimmte Bedingungen ist es einfach optimal.

Bei MTB geht es mir mehr um die Reifenfreiheit von 2,2 Zoll.

medias
04.11.2018, 11:56
Gravel Rahmen von Workswell ca. 500 plus Lackierung in D.. Gruppe nach Gusto. Meiner war mit Potenza.Plus 2 LR Sätze.
Erfüllt die meisten Wünsche.

DaPhreak
04.11.2018, 11:57
Was soll das denn auch geben?

Was da raus kommt, dürfte doch jedem klar sein: ein einziger Kompromiss, der alles kann, aber nichts richtig.
Wem das reicht, für den ist das OK.

Voreifelradler
04.11.2018, 11:57
Extrem häßlich, aber wer es braucht.

https://www.tour-magazin.de/eurobike-2016-rennraeder-3t-exploro---2017/a42645.html

Was ist daran häßlich?

Zurück zum Thema.

Ein Veloheld Icon X kann bis 50mm Reifen aufnehmen, fährt sich aber sonst, wie ein RR mit ausgewogener sportlicher Geo. Dazu hat es Gepäckträger- und Schutzblechen. Mit einem zweiten Laufradsatz kann man schon ein sehr vielseitiges Rad aufbauen.

Interessant finde ich immer noch ein Poison Kodein.
https://www.poison-bikes.de/shopart/9918000240/Cyclo-Crosser/Codein/Codein-Cyclo-Gravel-Disc.html

Mir persönlich spukt mir ein the Hook EXT Im Kopf rum.
http://bombtrack.com/hook-ext-2-2/

Hiermit habe ich Christian Knees schon gesehen :D
https://www.wilier.com/en/products/int/gravel/jaroon-plus


Es ist halt schwer ein MTB Gen mit dem Road Gen zu verbinden, ohne Kompromisse einzugehen. Du musst bei der Vielzahl der Angebote entscheiden, wo dein Schwerpunkt liegt. Mit dem Trek hast du ja schon den CC/Gravel Sektor gut abgedeckt.

Bambini
04.11.2018, 12:21
Hallo, hat jemand mal eine Idee für ein Rad umgesetzt?

D.h. RR, Crosser,Gravel, MTB (XC Bike) ersetzt durch ein Rad ?

z.B. ein Rahmen mit 2 Laufradsätzen ?

Blödsinn oder nicht ?

Gruß Marco

Mit verstellbarer Geometrie!
http://rondo.cc/

Holger70
04.11.2018, 12:30
Ein Open und 3 Laufradsätze.
650 b mit dicken Reifen bis zu 2.1 Zoll für anspruchsvollere Gelände
700x 32-47 fürs Graveln
700 x 25-30 für die Straße

[ri:n]
04.11.2018, 12:30
Ist ja schön, dass man da was verstellen kann, aber bezogen auf RR vs. CX/Gravel hab ich trotzdem


die falschen Schuhe an
die falsche Übersetzung vorne
evtl. die falsche Kettenlänge
die Notwendigkeit für einen zweiten LR an einem Rad
deswegen die Bremse zu justieren
evtl. das falsche Zubehör am Rad (Tubeless vs. Schlauch, Pumpe vs. Dichtspray)
die falsche Art Schutzbleche

...

Ein Rad, ja , wenn man wirklich keinen Platz hat oder nicht mehr Geld ausgeben möchte. Wobei letzteres relativ ist.

FiveAces
04.11.2018, 12:32
Cannondale Slate

aber ehrlich gesagt kann man auch normale Rennräder ein Stück weit offroad fahren

Voreifelradler
04.11.2018, 12:39
Cannondale Slate

aber ehrlich gesagt kann man auch normale Rennräder ein Stück weit offroad fahren

Slate auf jeden Fall. Aber es geht nicht um ein normales Rad. Ich kann den Marco schon recht gut verstehen :)

marcofibr
04.11.2018, 14:55
;5819536']Ist ja schön, dass man da was verstellen kann, aber bezogen auf RR vs. CX/Gravel hab ich trotzdem


die falschen Schuhe an
die falsche Übersetzung vorne
evtl. die falsche Kettenlänge
die Notwendigkeit für einen zweiten LR an einem Rad
deswegen die Bremse zu justieren
evtl. das falsche Zubehör am Rad (Tubeless vs. Schlauch, Pumpe vs. Dichtspray)
die falsche Art Schutzbleche

...

Ein Rad, ja , wenn man wirklich keinen Platz hat oder nicht mehr Geld ausgeben möchte. Wobei letzteres relativ ist.

Fahre immer SPD
Übersetzung wäre immer identisch
2 LFRS ist klar
Identische Naben
Alle Räder sind Tubeless
Schutzbleche halten eh nie

Tom
04.11.2018, 15:24
Sowas kann man sich auch z.B. mit 27,5 / 28" - Wechsellaufrädern bauen lassen.

https://farm1.staticflickr.com/562/18404722054_b21c7def54_o.jpg (https://flic.kr/p/u3n1E3)Specialized RockCombo (https://flic.kr/p/u3n1E3) by picnicker74 (https://www.flickr.com/photos/skywalkers_photos/), auf Flickr

stoffel78
04.11.2018, 19:41
Was soll das denn auch geben?

Was da raus kommt, dürfte doch jedem klar sein: ein einziger Kompromiss, der alles kann, aber nichts richtig.
Wem das reicht, für den ist das OK.

+1

Nimm einfach irgendeinen Gravel-/Crosshybrid (wie Rose) plus nen zweiten LRS für die Straße.

Marin
04.11.2018, 20:33
Sowas in der Art vielleicht?


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2242/2242104-cxcl5b18yisg-1120553_01-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2242104)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2204/2204445-zlefielsc3t0-sportograf_110166176-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2204445)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2228/2228717-fg9vvqtbehux-20180105_160821_01-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2228717)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2327/2327988-dmqoqc16o06o-20181026_075755_01-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2327988)

1 Rad, 3 Laufradsätze. Da Felgenbremse passen alle meine LRS rein :)

marcofibr
04.11.2018, 20:53
Sowas in der Art vielleicht?


https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2242/2242104-cxcl5b18yisg-1120553_01-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2242104)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2204/2204445-zlefielsc3t0-sportograf_110166176-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2204445)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2228/2228717-fg9vvqtbehux-20180105_160821_01-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2228717)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2327/2327988-dmqoqc16o06o-20181026_075755_01-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2327988)

1 Rad, 3 Laufradsätze. Da Felgenbremse passen alle meine LRS rein :)

Cool, das habe ich gesucht. Kannst du mehr dazu Berichten?

Marin
04.11.2018, 22:41
Ja. Sowas gab's nicht zu kaufen, also hab ich es selbst entwickelt und herstellen lassen. Das gezeigte ist Titan, hab auch eins in Stahl. Mittellange oder lange Bremsen für 28" oder 650b, mit bis zu 35mm oder 48mm Reifen.

Im Renntrimm kommt das Rad knapp unters UCI-Limit, mit 650b und 42er-Reifen fahre ich die typischen MTB-Strecken im Wienerwald und in den Alpen (Waldwege und Schotterstraßen).

Mehr Bilder hier: https://fotos.mtb-news.de/s/86568

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2201/2201936-eye3zh5pt3k9-cl2_1-large.jpg?1 (https://fotos.mtb-news.de/p/2201936)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2221/2221909-muukr1fwsjlx-20171026_124517_01-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2221909)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2223/2223542-3v4knxppx44v-20171217_132203_01-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2223542)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/22/2204/2204307-7mzs9uby0ea7-cl2_12-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2204307)


Wenn du mit Scheibenbremsen auch leben kannst nimm einfach ein Gravelbike mit vernünftiger Geometrie und Reifenfreiheit und einen 2. Laufradsatz und du kannst alle anderen Räder verkaufen ;)

UK_Uli
05.11.2018, 05:32
Das Open soll doch in die Richtung gehen.... Aber ein "richtiges" Mountainbike ist das natürlich auch nicht....

https://opencycle.com/UP

Die Firma macht auf mich einen unseriösen Eindruck da ich keinen Hinweis finden kann wo diese Firma ist. Ein Impressum scheint nicht zu existieren.

x3m
05.11.2018, 06:56
Die Firma macht auf mich einen unseriösen Eindruck da ich keinen Hinweis finden kann wo diese Firma ist. Ein Impressum scheint nicht zu existieren.
Open Cycle AG, Breisacherstrasse 66, Basel.

Ob beine Firma seriös ist oder nicht, würde ich nicht zwingend daran festmachen. Habe noch nie etwas in dieser Richtung über Opencycle gelesen. Und das U.P. wird in allen Berichten sehr gelobt. Extrem vielseitig.

coopera
05.11.2018, 07:29
Hallo, hat jemand mal eine Idee für ein Rad umgesetzt?


Probiert ja, Erfolg nein...

letztendlich kann das Zeug nichts gscheit, und man ist auf dauer immer irgendwo unzufrieden...

wie schon erwäht kannst du Rennrad und "crosser" mit zwei Laufradsätzen noch irgendwie zusammendübeln, wenn du auf der einen oder anderen Seite keinen speziellen Anforderungen hast...

spätestens wenn du schon Crosser und XC MTB andenkst hast du 2 sehr spezielle Einsatzzwecke für die es eben 2 Räder gibt die auch außer das sie nicht für befestigte Wegen gemacht wurden.

wenn du was andenkst ist für mich nur ein Rennrad und ein XC bike sinnvoll...(wenn du mich persönlich fragst Rennrad Trailbike und ein Enduro) da du mit einem XC Hardtail viel vom Crosser abdecken kannst umgekehrt ist es auf dauer eher mäßig spaßig.

alles andere wir auf dauer vermutlich nicht funktionieren, spätestens wenn du dann fähst und dauernd passt es irgendwie nicht...

UK_Uli
05.11.2018, 10:02
Open Cycle AG, Breisacherstrasse 66, Basel.

Ob beine Firma seriös ist oder nicht, würde ich nicht zwingend daran festmachen. Habe noch nie etwas in dieser Richtung über Opencycle gelesen. Und das U.P. wird in allen Berichten sehr gelobt. Extrem vielseitig.

Die Seite ist aber in Englisch und nicht wie in Basel gesprochen wird in Deutsch. -

Marin
05.11.2018, 10:05
Dann müssen sie ja unseriös sein!!!

3RAUM
05.11.2018, 10:15
Probiert ja, aber die Kompromisse waren mir zu groß. Der Bock konnte am Ende nix mehr richtig. Mir ging der Spaß am Rennradfahren verloren und im Wald konnte ich mit den MTB'lern am vielen Ecken überhaupt nicht mithalten.
Im Winter ist der Bock dann auch permanent komplett versifft und im Frühjahr kannste alles austauschen.

Patrice Clerc
05.11.2018, 10:17
letztendlich kann das Zeug nichts gscheit, und man ist auf dauer immer irgendwo unzufrieden...

Kommt halt darauf an, was man wirklich will. Mit einem Crosser, der 40 mm Reifen aufnimmt, kommt man schon sehr weit. Und damit meine ich alles von Trainingsrennen auf der Strasse, über kombinierte Touren auf Asphalt und Schotter, sowie richtiges Crossen. Es braucht halt für alles angepasste Reifen. Aber Reifen, resp. Laufräder wechseln dürfte kein Problem sein. Und mit 46,34/11-28 oder allenfalls ein 48er vorne und eine -32 Kassette hinten wird man auch von niemanden nur wegen der Übersetzung, resp. des Materials abgehängt.

Meine Einschätzung: ein von der Geo her Rennrad-ähnlicher Crosser mit 28 mm Conti GP4000s II auf relativ breiten Felgen (ergibt 30 bis 32 mm Reifen) ist ein super Kompromiss, der viele Möglichkeiten eröffnet, ohne als Rennrad deutlich einzuschränken. Und wenn es richtig schnell werden soll, können immer noch schmalere und wenn es auf groben Schotter soll breitere Reifen montiert werden.

marcofibr
05.11.2018, 10:25
Hat jemand damit Erfahrung ?
http://www.rennstahl-bikes.de/de/produkte/rennraeder/853-gravel/

pinguin
05.11.2018, 10:26
Wenn das Rad Disc haben muss: Aufpassen bei der Anschaffung mehrer LRS. Das kann schon unangenehmes Gefrickel werden, bis man alle LRS so hat, dass wirklich nur Umstecken erforderlich ist. Meine Erfahrung beim Wechsel zwischen zwei LRS (Shimano-Naben vs. Tune-Naben) am Disc-Crosser: Es schleift, wenn man nicht einen der beiden LRS mit Passscheiben ausdistanziert. Nach Wechsel von Belägen kann das Ganze dann auch gerne mal wieder anders aussehen.

Zur eigentlichen Frage: Ein MTB, welches wirklich als MTB eingesetzt wird (und nicht als Bandscheibenvorfallsrehahobel auf Schotter), kann nicht durch was "ähnliches" ersetzt werden, wenn man einigermaßen zügig durch die Trails huschen möchte. Ausnahmen, Fahrtechnikgötter etc. mag es geben, aber die große Bandbreite der Hobbies kriegt das nicht hin.

Flashy
05.11.2018, 10:33
Seh ich auch so.

Irgendwann braucht man dann halt wirklich eine Federung.
Das könnte man zwar wie beim Slate auch realisieren, aber man schleppt die halt zusätzlich mit herum.

Wurzelteppiche machen ohne Federung nur bedingt Spass.

Schotter lässt sich wohl mit bis zu 40mm Reifen noch gut abfangen.

Patrice Clerc
05.11.2018, 10:56
Zur eigentlichen Frage: Ein MTB, welches wirklich als MTB eingesetzt wird (und nicht als Bandscheibenvorfallsrehahobel auf Schotter), kann nicht durch was "ähnliches" ersetzt werden, wenn man einigermaßen zügig durch die Trails huschen möchte. Ausnahmen, Fahrtechnikgötter etc. mag es geben, aber die große Bandbreite der Hobbies kriegt das nicht hin.

auch meine Meinung

marcofibr
05.11.2018, 11:17
Also Abdeckung von RR, Gravel, XC ist möglich, aber echtes MTB Gelände braucht ein Enduro?

Marin
05.11.2018, 11:30
Ein MTB, welches wirklich als MTB eingesetzt wird

Das ist für mich das Problem mit MTBs beziehungsweise der Grund warum ich kaum mehr MTB fahre - die Dinger sind von Anfang an (Joe Breeza am Repack Trail) auf bergabheizen ausgelegt. Wenn man das so konsequent weiterentwickelt kommen dabei die Räder an wie es sie heute gibt - über 10kg, Federgabel, Turnstange als Lenker.

Bergab und über den Wurzelteppich macht das viel Spaß, aber auch meine MTB-Fahrten waren immer geile Abfahrt suchen + langweilige Verbindungsetappen.

Es gibt schon einen Grund warum bei MTB-Marathons Gravelbikes nicht gern gesehen sind - z.B. Salzkammergut-Trophy oder viele MTB-Hillclimbs: auf den Strecken auf denen die MTBs wirklich gefahren werden sind leichte Räder mit Rennlenker einfach weit überlegen.

Um den Vorteil über eine Dauer von ein paar Stunden wieder wettzumachen müssten die Abfahrten so brutal sein, dass das halbe Feld nicht heil ankommt :D

Das gute ist dass man zB in Österreich mit den freigegebenen MTB-Strecken super Schotterpisten hat.

Marin
05.11.2018, 11:33
Also Abdeckung von RR, Gravel, XC ist möglich, aber echtes MTB Gelände braucht ein Enduro?

Verblockte Trails, Rockgarden, Wurzelteppiche willst du mit viel Speed nicht mit hohem Sattel, starrer Gabel und tiefem Lenker fahren, egal wie fett die Reifen sind.

Wenn diese Stellen aber auf eine langen Ausfahrt mal zu überwinden sind, kommst du auch mit einem Rad drüber das du ansonsten auf der Straße mit 30+ Schnitt bewegen kannst.

coopera
05.11.2018, 14:15
Das gute ist dass man zB in Österreich mit den freigegebenen MTB-Strecken super Schotterpisten hat.

Wenn du in österreich nur das machst was erlaubt ist bist du eine arme Sau:D

das Thema MTB ist sowas von differenziert weil die Untergründe unterschiedlich sind und somit auch der Anspruch des MTB Fahrens...

für mich und das Salzkammergut ist zb ein Hartail eher halblustig, ein Trailbike ala SC Tallboy mit einem 120/110 Setup ist da deutlich spaßiger weil du über den Pop der Dämpfung hald überall ein wenig abziehen kannst. Das mit einem HT hald nur mit viel konzentration und Spannung möglich, und dann bekommst du am Trail hald auch nicht die Geschwindigkeit raus wie wenn du ein Fully hast...

es gibt da sicher Hardtailfahrer die genau das Gegenteil sagen, ich für meinen Teil mag Fullys...(auch wenn ich ein Harteil gerade aufbaue)

aber kurzum, in das gleiche Wurzelige mit einem Crosser und 460 lenker oder mit einem Hartail mit 740 lenker rein sind 2 Paar Schuhe... da gibts nicht zu vergleichen, völlig anders...reifen hin oder her...

klar geht vieles mit einem Crosser auch, mann kann auch mit einem HT enduro fahren... ist hald die frage wie lange oder wie spaßig das dann ist...

von daher ist für mich ein spaßiges Trailbike in der 110-130 Federwegsklasse einfach sehr universell, denn viel langsamer als ein XC wenn die Reifen passen und wenn und ein paar Endurosachen kann man auch machen...

ROli

Sigi Sommer
05.11.2018, 14:30
my 2 ct zur Ausgangsfrage:

- Macht ein one-for-all Rad Sinn? Ja, wenn man kein zweites möchte. Oder:

Wenn man auf einer Tour mit variablem Untergrund unterwegs ist. Für so etwas liebe ich meinen Crosser mit 38 mm Challenge Gravel Grinder Race Bereifung, die noch ordentlich über den Asphalt surrt und auch im trockenen Gelände gut unterwegs ist.

- Macht ein one-for-all Rad mit 2 LRS Sinn? Imo deutlich weniger, dann hat man vermutlich auch finanzielle und räumliche Kapa für 2 komplette Räder, mit denen man ein breiteres Spektrum abdeckt und man wurstelt nicht ständig mit 2 LRS herum.

Marin
05.11.2018, 14:31
110-130 Federwegsklasse einfach sehr universell

Wenn du "universell" auch auf 200km gemischt auf Asphalt und Schotter beziehst - nein :D

Bitte den Kontext vom Eingangspost beachten, es geht hier nicht um alles von Trail bis Bikepark!

coopera
05.11.2018, 14:50
Bitte den Kontext vom Eingangspost beachten, es geht hier nicht um alles von Trail bis Bikepark!

Irgendwie schon oder?


Also Abdeckung von RR, Gravel, XC ist möglich, aber echtes MTB Gelände braucht ein Enduro?


Ich schreib nur meine Meinung, ich weis nicht was der TE in seinem Gebiet für ein Gelände hat, und wenn er es erklärt dann kann ich mir das auch noch nicht vorstellen da das vom Fahrkönnen und Häufigkeit abhängt...

ich schreib nur was ich mir denke, die schlüsse muss jeder daraus ziehen denn hier stehen weder häufigkeiten der einsatzzwecke
80% Fest 18% schotter 2% Grobes wurzelwerk ist mit einem Crosser gut machbar,
40% Fest 30% Schotter 30% Wurzelwerk ist mit einem Rad ziemlich bescheiden...

ich bin einfach der meinung, ein Do it All kann nichts gscheit...


von daher Rennrad + Trailbike... das was so ziemlich alles abdeckt, ein Rennrad ist schnell, kann man wenn man will noch ohne disc fahren, und ein Trailbike kann xc bis leichtes enduro alles sehr gut...(bikepark mal abgesehen) mit einem Crosser mit lrs ist alles irgendwie murks und macht weniger spaß (=wird weniger gefahren)

zum enduro

ein enduro ist heutzutage sowas was früher downhiller waren...
mit einem Enduro und entsprechenden Reifen kannst du in jedem Bikepark auf den downhillpisten fahren (von den großen drops mal abgesehen) da diese eh schon brutal "flowig" sind,

das ganze ist aber im Alltag (wenn du nicht gerne grobe sachen fährst) einfach zu viel Federweg und zu wenig pop im hinterbau um auf flachen Trails spaß zu machen (auch nicht mi leichten laufräder und reifen... selbsttest) und außerdem "brauchst" du am Enduro wenn du richtig laufen lässt schon fast Maxxis DD reifen weil die Teile einfach so potent sind das der reifen reinfach das schwächste glied ist...

aber das nur als exkurs, das wäre dann die deluxe 3 Rad lösung... Rennrad, Trailbike, Enduro

Flashy
05.11.2018, 14:52
Jedenfalls wird man mit einem Do-it-all Ansatz nicht die spezifischen Stärken einer auf den speziellen Einsatzzweck gerichteten Sache ausnutzen können.

Da muss man also den Kompromiss gehen.

pinguin
05.11.2018, 15:13
Also Abdeckung von RR, Gravel, XC ist möglich, aber echtes MTB Gelände braucht ein Enduro?

Nein, kein Enduro, das ist m.E. überdimensioniert, wenn du nicht in den Park gehst oder Enduro-Rennen fährst.

Ich fahre ein Cannondale Scalpel (Crosscountry-Feile, also quasi ein Rennrad für gröbere Angelegenheiten) und ein Orbea Occam TR (Trailbike). Beides 29", ähnliche Bereifung, Federweg 2x 100 mm vs. 120/130 mm, beide Räder tubeless. Schaltung mono. Wesentlicher Unterschied natürlich die Geometrie, Lenkwinkel, Radstand, ...

Mit beiden Rädern kann ich mal grundsätzlich alles fahren, was ich kenne und mag. Die Überschneidung der Nutzung liegt für meine Begriffe und meinen Nutzungen bei 60-70%. Das 11-kg Scalpel geht bergauf usw. wie die Sau, bergab hört der Spaß halt irgendwann auf. Das Occam macht für mich Berg runter so ziemlich alles richtig, aber bei 13,5 kg wird man halt bergauf auch eher ein bisschen müder.

Also, es macht mir nichts aus, mit dem Scalpel ne Gruppe zu führen, die zu 90% auf "Boliden" hockt. Mit dem Occam kann ich bei Gewichtswienern auch noch en bisschen mithalten, aber zeitlich limitiert. Irgendwann ist der Sprit halt alle...

Ein Enduro oder Allmountain usw. ist dann nochmal ne ganz andere Nummer, wobei es hier aber auch Räder gibt, die mittlerweilen auch an 11-12 kg kratzen, 29" haben und Federweg ohne Ende und noch einigermaßen schön klettern. Da gibst du dann aber soviel Geld aus, dass du die drei Räder kaufen kannst, jedes für seinen Zweck :D

Pedalierer
05.11.2018, 16:26
Der Kompromiss aus einem Rad das alles halbwegs abdeckt wird immer in jeder Disziplin maximal mittelmäßig sein und im Endergebnis auch noch teurer als ein echter Renner und ein rechtes Geländerad.

Es stellt sich also die Sinnfrage,…




…nein es hat einfach keinen Sinn

Marin
05.11.2018, 16:42
Wie auf der ersten Seite gezeigt - für mich schon.

dreamtem
05.11.2018, 21:05
Ich hatte mir auch überlegt im Falle eines Neukaufes eine Gavelkiste mit zwei LRS anzuschaffen.
Mittlerweile bin ich aber zu der Überzeugung gekommen, dass ICH am RR keine Disc möchte. Außerdem hätte ich ein Problem damit, mit dem “guten“ RR im Schlamm zu wühlen. Nebenbei ist's ja nach dem Crossen nicht mit einem Laufradwechsel getan. Da müsste dann erst mal ordentlich geputzt werden bevor man RR fahren kann. So bleibt der Crosser auch mal dreckig stehen....

Wenn man nur auf befestigten Wegen graveln will, mag es schon funktionieren. Dann ist's aber wieder nicht one for all.

@Marin: Das Rad gefällt mir gut, fährst Du damit auch richtig im Dreck rum oder ist es mehr “Man könnte wenn man wollte“?

Gruß Martin

serum
05.11.2018, 21:25
Der Kompromiss aus einem Rad das alles halbwegs abdeckt wird immer in jeder Disziplin maximal mittelmäßig sein und im Endergebnis auch noch teurer als ein echter Renner und ein rechtes Geländerad.

Es stellt sich also die Sinnfrage,…




…nein es hat einfach keinen Sinn

Es gibt sicher Räder die sehr viel können. Aber der Kompromiss ist, dass sie nichts richtig, richtig gut können. Das ist halt die Crux am Kompromiss:D - hatte auch mal Versuche unternommen: im Gelände dachte ich dann immer ach hätte ich jetzt den Crosser und auf der Straße fehlte mir dann die Dynamik und Wendigkeit eines Rennrads. So ein Do-it-all-Rad klingt erstmal verlockend, doch das ganze geht für mich in der Praxis nicht auf.

Holger70
05.11.2018, 21:43
Ich habe mir von Wiggle diesen Rahmen aufgebaut und mir 2 LRS besorgt.Einen DT Swiss R460 DB mit 28er GP 4000 und einen DT Swiss R 470 DB mit 32 Challenge Cross Reifen.Geschaltet wird 1x11

Der Rahmen ist lecker leicht und Top verarbeitet. Mit den beiden LRS Decke ich einiģes ab.

http://www.wigglesport.de/eastway-zener-d1-frame-kit-2017-1/

Flashy
06.11.2018, 09:49
Bergoch könnte ich Touren auch mit meinem CX mit 32mm Conti machen. Hab ich auch schon.
Aber irgendwie fetzt es mit dem leichteren Rennrad mehr.

Wenn man einmal weiß, wie schnell ein Gerät sein kann, gewöhnt man sich nur schwer an "Rückschritt".

Andersherum: Wenn die Straßen schlecht und ruppig sind, dann schätze ich wieder den CX.

Wenn man davon aber absieht, bzw. es einem nicht so wichtig ist, dann denke ich auch, dass man bspw. mit einem schönen leichten Gravel/CX mit zwei LRs auch zufrieden sein kann.

Limitiert wird man dann im Gelände halt dann nur an den Stellen, wo eine Federung sinnvoll ist. Also Strecken mit viel Wurzelteppichen, Sprüngen etc.

Marin
06.11.2018, 10:10
Der Trick ist, richtig schnelle 32er zu montieren. Mit Gand Bois mit Latex oder Fairweather tubeless schenke ich gegenüber Rennreifen speedmäßig nix her und kann trotzdem auf Schotter abbiegen.

slup
06.11.2018, 10:27
Marin: Ich weiß nicht wie Dir das geht. Ich habe jedenfalls mit Grand Bois oder Compass Reifen in 32mm sehr viele Platten. Das leichte Gewicht und die dünne Karkasse hat seinen Preis. Ich würde diese Reifen nicht unbedingt als schottertauglich einstufen. Ein stabilerer Reifen wie der Gravelking ist dann gleich wieder schwerer. Auf der Straße stelle ich auch keinen relevanten Geschwindigkeitsunterschied z.B. zu 28mm Vittoria Corsa fest.

heckantrieb
18.12.2018, 16:07
Ich habe einfach Spass an solchen Rädern - ungefedert mit Rennlenker im Gelände. Liegt vielleicht einfach daran, dass ich wild gemischte Strecken mag.
Nach 2 zweckenentfremdeten Alt-MTBs mit Rennlenker isses nun dieses.
https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/472/472234-v8iujhzaxik8-20181215_144840_sm-medium.jpg (https://fotos.rennrad-news.de/p/472234)

Der Reifen ist für eine gemischte Strecke immer ein Kompromiss, wie auch der Luftdruck.
Auf die Idee alle anderen Räder damit zu ersetzen bin ich nie gekommen. Das ist einfach mein gröbster Brummer - ärger brauche ich es nicht.

michel mort
18.12.2018, 18:26
Der Kompromiss aus einem Rad das alles halbwegs abdeckt wird immer in jeder Disziplin maximal mittelmäßig sein und im Endergebnis auch noch teurer als ein echter Renner und ein rechtes Geländerad.

Es stellt sich also die Sinnfrage,…




…nein es hat einfach keinen Sinn

+1

Marin
18.12.2018, 19:24
Marin: Ich weiß nicht wie Dir das geht. Ich habe jedenfalls mit Grand Bois oder Compass Reifen in 32mm sehr viele Platten. Das leichte Gewicht und die dünne Karkasse hat seinen Preis. Ich würde diese Reifen nicht unbedingt als schottertauglich einstufen. Ein stabilerer Reifen wie der Gravelking ist dann gleich wieder schwerer. Auf der Straße stelle ich auch keinen relevanten Geschwindigkeitsunterschied z.B. zu 28mm Vittoria Corsa fest.

Tubeless ist die Lösung.

Marin
18.12.2018, 19:25
+1

Wenn du aber Strecken fährst die viel Asphalt UND viel Schotter haben wirst du das Kompromissrad brauchen. Und da macht es auch richtig viel Sinn.

Wenn du sowas nicht fährst gibt es genug Auswahl an Nischenrädern die nur ein Ding können :D

marcofibr
18.12.2018, 19:28
Hammer:

http://www.singlebe.com/en/produkt/singlebe-gravel-82-18/

Bursar
18.12.2018, 19:52
Gepäckträgeraufnahmen gehören wohl nicht zum one-for-all Bike ?

Andernfalls:
https://allcitycycles.com/images/bikes/all-city-space-horse-maroon-lifestyle-side-view.jpg

Tom
18.12.2018, 22:14
Ich habe einfach Spass an solchen Rädern - ungefedert mit Rennlenker im Gelände. Liegt vielleicht einfach daran, dass ich wild gemischte Strecken mag.

https://thumbnails.rennrad-news.de/cache/1170_auto_1_1_0/83/aHR0cHM6Ly9mb3Rvcy5yZW5ucmFkLW5ld3MuZGUvZjMvNC80Nz IvNDcyMjM0LXY4aXVqaHpheGlrOC0yMDE4MTIxNV8xNDQ4NDBf c20tb3JpZ2luYWwuanBn.jpg

Hammer.

Hansi.Bierdo
18.12.2018, 23:40
One bike to rule them all.

Kann alles aber nyx richtig. Und am Schluss landet es in der Schmelze. ;)

Voreifelradler
19.12.2018, 06:06
Hammer:

http://www.singlebe.com/en/produkt/singlebe-gravel-82-18/

Das hattest du doch schon einmal!

marcofibr
29.01.2019, 11:17
bin in Kontakt mit SingleBe und freue mich auf das Projekt... :)

Voreifelradler
29.01.2019, 11:41
Das wird schon wieder nix.
Du hattest doch schon mal ein Singlbe und hast es schnell wieder hier in der Börse vers(ch)enkt.

[k:swiss]
29.01.2019, 12:58
Die Firma macht auf mich einen unseriösen Eindruck da ich keinen Hinweis finden kann wo diese Firma ist. Ein Impressum scheint nicht zu existieren.

Einer der beiden Masterminds hinter Open ist Gerard Vroomen, der war vorher Mitbegründer von Cervelo.
Es wurde auch schon in der Tour darüber bericht, das er sich mit Open neuen Dingen zuwendet, unseriös scheint mir das erstmal nicht zu sein.

Voreifelradler
29.01.2019, 13:08
Ist ja auch Käse mit der Seriösität.
Die sind damals richtig dick auf den Markt getreten und die Rahmen überall getestet und besprochen worden.

So marco, wie dein Projekt denn aus? Wie weit ist denn der Planungsstand?

marcofibr
29.01.2019, 13:20
Ist ja auch Käse mit der Seriösität.
Die sind damals richtig dick auf den Markt getreten und die Rahmen überall getestet und besprochen worden.

So marco, wie dein Projekt denn aus? Wie weit ist denn der Planungsstand?

Bin im regelmäßigen Austausch mit Ihnen.

Mein alter SingleBe-Rahmen war leider nicht gut passend.

Voreifelradler
29.01.2019, 14:34
Aber der wahr doch auf Maß, oder?

marcofibr
29.01.2019, 14:59
Aber der wahr doch auf Maß, oder?

Nein. War für mich nicht genau gebaut !

Onkel Hotte
29.01.2019, 15:02
Das hattest du doch schon einmal!


Das wird schon wieder nix.
Du hattest doch schon mal ein Singlbe und hast es schnell wieder hier in der Börse vers(ch)enkt.


Bin im regelmäßigen Austausch mit Ihnen.

Mein alter SingleBe-Rahmen war leider nicht gut passend.


Aber der wahr doch auf Maß, oder?


Nein. War für mich nicht genau gebaut !

:hmm:

craze
29.01.2019, 16:36
Wenn ich mich recht erinnere, war das ein Rahmen, den Tom als Angebot auf seiner Seite hatte. Entweder als Vorführrahmen oder vielleicht ist ein Kunde auch abgesprungen.

mgabri
29.01.2019, 17:34
Da ist doch grad ein kwasi ungefahrenes Lynskey in der Börse. Wär das nix?

marcofibr
29.01.2019, 20:42
Da ist doch grad ein kwasi ungefahrenes Lynskey in der Börse. Wär das nix?

Finde ich nicht...

derluebarser
30.01.2019, 11:04
Finde ich nicht...

das hier?
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?391268-Lynskey-R265-Größe-M-52-mit-Acres-Steuersatz-und-Titansattelsütze

dürfte aber zu lütt sein.....

Marin
30.01.2019, 11:29
Ganz witzig - Carbon aero allroad, aber nicht so klobig wie ein Exploro: https://www.ribblecycles.co.uk/ribble-cgr-sl/

https://www.ribblecycles.co.uk/media/catalog/product/0/5/05.09.18_cgr_carbon_zipp_302_sram_etap_level_c_bar _side_2-web.png

https://www.ribblecycles.co.uk/media/catalog/product/cache/1//9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/r/i/ribble-day-two-92-2_1.jpg

https://www.ribblecycles.co.uk/media/catalog/product/cache/1//9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/c/g/cgr_sl_mudguards_reduced.jpg

855
30.01.2019, 17:55
nicht alle Formen, die mit Carbon möglich sind, muss man auch bauen ;)

Voreifelradler
30.01.2019, 19:28
nicht alle Formen, die mit Carbon möglich sind, muss man auch bauen ;)

Da kann das von Norman 68 mehr

https://foto-thumbnails.mtb-news.de/cache/1170_auto_1_1_0/7d/aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yMi8yMj E5LzIyMTk2NDItNnExZmdhaGR0OHVyLTIwMTcxMjAzXzExMzU0 My1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg

BerlinRR
30.01.2019, 21:51
"Optik" wäre jetzt eh nicht das erste was mir einfallen würde bei so einem Rad...
Praktisch wird's schon sein.

Titanium_Lover
30.01.2019, 22:38
könnte ggfs so ausschauen

https://www.koga.com/de/fahrrader/race/kollektion/beachracer?frame=H

oder MTB mit Starrgabel/Flat-bar/G-One etc.. Geht viel, kann einiges aber wie schon erwähnt alles ein Kompromiss und abhängig vom regionalen/persönlichen Terrain

grok
30.01.2019, 23:11
Nicht mein Blog, fand aber die Übersicht am Ende ganz brauchbar:

https://torstenfrank.wordpress.com/2018/11/09/das-perfekte-gravelbike/

marcofibr
01.02.2019, 08:00
Tom hat gut zu tun und meldet sich die Tage.
Liteville wird Ende Februar wohl auch ein spannendes Gravelbike/1forall vorstellen.

marcofibr
04.02.2019, 20:19
Bin mit Tom im Gespräch.

Hinterbau 142 oder 148 (inkl. MTB Kurbel) ist die Frage. Was meint Ihr?

Geo überlege ich in folgende Richtung:
Seat tube ctr-top 54 sloping
Effective top tube 56
Seat angle 73,5
Head angle 71
Head tube 170

Züge inter oder extern ?

Interne Zugverlegung für eine absenkbare Sattelstütze ? Sinnvoll ?

Marin
04.02.2019, 21:26
Mit MTB-Kurbel wird es ein MTB mit Rennlenker, mit Absenkstütze noch mehr. Muss aber nix schlechtes sein.

Mein Gedankengang dazu: Wenn ich so bergabfetze dass ich 55er-Reifen und Dropper Post brauche, dann will ich auch einen geraden 760er-Lenker und eine 130mm-Gabel.

855
04.02.2019, 21:26
wenn man custom bestellt sollte man recht genau wissen, was man möchte...

marcofibr
04.02.2019, 21:29
wenn man custom bestellt sollte man recht genau wissen, was man möchte...

Evtl. übersehe ich auch etwas und bei Custom würde ich gerne sicher sein.

Reifen werden max. 650x50 und am MTB finde ich die Dropper schon angenehm...

Voreifelradler
04.02.2019, 22:37
Das wird aber kein o-for-all-bike, sondern ein MTB mit Rennlenker.

Die Aussage von 855 macht Sinn und du bist weit davon entfernt, was du am Anfang wolltest.

Das ist eher, was Du möchtest, oder?
https://www.youtube.com/watch?v=YQipc5JPrzs&t=572s

craze
05.02.2019, 08:21
Ich wollte unbedingt die Rennradkurbel, wegen des geringeren Q-Faktors und weil es eben trotzdem ein Allwege-Rennrad bleiben sollte.

Das limitiert die Reifenbreite dann auf 50 mm bei 650b-LR. Reicht aber auch dicke. Mehr ginge nur bei verlegter Kettenstrebe. So gehen dann bei 700c problemlos 42 mm reifen.

Damit landest Du auch bei 142 mm Steckachse, was auch sinnvoll ist, sonst findest Du keine Cross/Gravellaufräder und müsstest selbst einspeichen (lassen).

Steuerwinkel habe ich 72,5° bei nur minimal kürzerem Vorbau. Flacher kannst Du werden, solltest dann aber mehr Reach einrechnen, um einen kürzeren Vorbau einsetzen zu können, weil der Hobel sonst zu träge wird. Hängt natürlich von der Gabel und ihrer Vorbiegung ab. Welche willst du denn einsetzen?

Wenn Du davon aber keine Ahnung hast, würde ich eine erprobte Geometrie, z. B. von Up kopieren.

edit: wenn ich heute wieder bestellen würde, dann mit FM-Aufnahmen.

marcofibr
05.02.2019, 08:52
Gabel wäre eine Empfehlung von Tom selber.
Ich finde einen flachen Lenkwinkel besser, aber es sollte halbwegs agil bleiben. Vorbau soll 90 oder 100 werden.

Vermisst Du bei den Touren eine Dropper Post?

BerlinRR
05.02.2019, 09:00
Was stellt man bei einem "one-for-all Bike" mit einer absenkbaren Stütze an?
Ich käme nicht mal auf die Idee mein Hardtail mit einer auszustatten...

Voreifelradler
05.02.2019, 09:18
Ich wollte unbedingt die Rennradkurbel, wegen des geringeren Q-Faktors und weil es eben trotzdem ein Allwege-Rennrad bleiben sollte.

Das limitiert die Reifenbreite dann auf 50 mm bei 650b-LR. Reicht aber auch dicke. Mehr ginge nur bei verlegter Kettenstrebe. So gehen dann bei 700c problemlos 42 mm reifen.

Damit landest Du auch bei 142 mm Steckachse, was auch sinnvoll ist, sonst findest Du keine Cross/Gravellaufräder und müsstest selbst einspeichen (lassen).

Steuerwinkel habe ich 72,5° bei nur minimal kürzerem Vorbau. Flacher kannst Du werden, solltest dann aber mehr Reach einrechnen, um einen kürzeren Vorbau einsetzen zu können, weil der Hobel sonst zu träge wird. Hängt natürlich von der Gabel und ihrer Vorbiegung ab. Welche willst du denn einsetzen?

Wenn Du davon aber keine Ahnung hast, würde ich eine erprobte Geometrie, z. B. von Up kopieren.

edit: wenn ich heute wieder bestellen würde, dann mit FM-Aufnahmen.


1+
Das Veloheld Icon X kann 50mm auch bei 700C lt. Veloheld, 42mm sind aber auch ausreichend.

Mit der Gabel kann man auch spielen. Cervelo nutzt einen 61er Vorlauf, Veloheld bei der Stahlgabel 50, meine Hongfu Gabel 45mm.

Wenn es mit der Körpergröße hinhaut (bei mir nicht) sollte man mindestens 72° Steuerrohrwinkel einplanen, aber immer im Verhältnis zum Vorlauf der Gabel.

Eine MTB-Kurbel würde ich auch nicht nehmen, gerade wenn man in HH wohnt. Praxis Works bieten 2-fach Kurbeln an, die in Verbindung mit einer entsprechenden Kassette alles abdecken und noch drüber hinaus.

Schau dir mal verschiedene Geometrien an:
Salsa Fargo - ist am ehsten das was du willst
Veloheld ICON X - kann viel Reifen
Cervelo C3 - langer Vorlauf
Canyon Grail AL - langer Rahmen mit viel Reach

Alles total unterschiedliche Räder, die sehr viel können.


Was stellt man bei einem "one-for-all Bike" mit einer absenkbaren Stütze an?
Ich käme nicht mal auf die Idee mein Hardtail mit einer auszustatten...

Oh doch! Wenn es mal richtig schnell Berg runter geht oder man viel aus dem Sattel muss im Trail macht das schon Sinn.

craze
05.02.2019, 09:19
Warum findest Du einen flachen Lenkwinkel besser? Was versprichst Du Dir davon?

Routen, bei denen ich einen Dropper Post vermissen würde, fahre ich von vornherein mit dem MTB. Den habe ich an meinem Gravel in auf 3000 km vielleicht ein- oder zweimal vermisst, aber dann steigt man halt kurz ab.

Ich glaube Pinguin hat einen montiert, aber ohne Fernbedienung, mit Hebel direkt an der Stütze. Das wäre eine Alternative, die kannst Du auch mal schnell einsetzen, wenn Du eine Tour planst, bei der Du in Gefahr gerätst, so was zu wollen.

Einen zusätzlichen Zug und Hebel am Lenker würde ich definitiv nicht wollen.

Ansonsten habe ich alle Züge außen und durchgehend. Macht am wenigsten Arbeit und ist sehr servicefreundlich.


Was stellt man bei einem "one-for-all Bike" mit einer absenkbaren Stütze an?
Ich käme nicht mal auf die Idee mein Hardtail mit einer auszustatten...

Wenn Du mit dem Hardtail noch nie das Bedürfnis nach einer absenkbaren Stütze hattest, dann hättest Du alles mit dem Gravelbike besser fahren können :D

Bei echten MTB-Touren ist das das wichtigste Anbauteil. Welche Bremsen oder welche Schaltgruppe am Rad montiert sind, ist demgegenüber völlig nachrangig.

Voreifelradler
05.02.2019, 09:21
Meinst du mich?
Bei meiner Größe ist das ein Problem und die Rahmen würden zu kurz werden.

craze
05.02.2019, 09:24
Meinst du mich?
Bei meiner Größe ist das ein Problem und die Rahmen würden zu kurz werden.

Nein, ich meinte marcofibr :drinken2:

BerlinRR
05.02.2019, 09:34
Wenn Du mit dem Hardtail noch nie das Bedürfnis nach einer absenkbaren Stütze hattest, dann hättest Du alles mit dem Gravelbike besser fahren können :D

Schon klar, ich stelle mir es gerade bildlich vor wie ihr mit euren Gravel-Bikes Downhill fahrt. ;)
Nicht mal im XC werden flächendeckend Dropper Posts eingesetzt.

Marin
05.02.2019, 10:32
Wenn du Option auf eine absenkbare Stütze willst nimm ein 30.9er Sitzrohr, da ist die Auswahl an Stützen größer.

Für entsprechende Touren kannst du dann eine mit Hebel an der Stütze nehmen, sowas fahr ich auch an meinen MTBs, weniger Kabel. Eine mit interner Verlegung kannst du nicht einfach rausnehmen.

marcofibr
05.02.2019, 10:42
Warum findest Du einen flachen Lenkwinkel besser? Was versprichst Du Dir davon?

Routen, bei denen ich einen Dropper Post vermissen würde, fahre ich von vornherein mit dem MTB. Den habe ich an meinem Gravel in auf 3000 km vielleicht ein- oder zweimal vermisst, aber dann steigt man halt kurz ab.

Ich glaube Pinguin hat einen montiert, aber ohne Fernbedienung, mit Hebel direkt an der Stütze. Das wäre eine Alternative, die kannst Du auch mal schnell einsetzen, wenn Du eine Tour planst, bei der Du in Gefahr gerätst, so was zu wollen.

Einen zusätzlichen Zug und Hebel am Lenker würde ich definitiv nicht wollen.

Ansonsten habe ich alle Züge außen und durchgehend. Macht am wenigsten Arbeit und ist sehr servicefreundlich.



Wenn Du mit dem Hardtail noch nie das Bedürfnis nach einer absenkbaren Stütze hattest, dann hättest Du alles mit dem Gravelbike besser fahren können :D

Bei echten MTB-Touren ist das das wichtigste Anbauteil. Welche Bremsen oder welche Schaltgruppe am Rad montiert sind, ist demgegenüber völlig nachrangig.

Danke für den Input. Dann würde ich auf 30,9 Sattelrohr gehen.
Mache die Züge außen nicht den Lack kaputt?
Wo laufen die Züge lang?

marcofibr
07.02.2019, 20:33
Abstimmung mit Tom dauert noch an...

BerlinRR
07.02.2019, 20:49
Musst du deinem Chef "Voreifelradler" spätestens alle 2 Tage Bericht abliefern?

craze
07.02.2019, 20:50
Danke für den Input. Dann würde ich auf 30,9 Sattelrohr gehen.
Mache die Züge außen nicht den Lack kaputt?
Wo laufen die Züge lang?

Ich wollte 27,2 Sattelstütze, wegen des Komforts.

Die Züge laufen am Unterrohr für SW und Werfer, mit Clips befestigt. Bremsleitung nach hinten unten Oberrohr. Wenn die sauber verlegt sind, scheuern sie nicht.

marcofibr
07.02.2019, 20:51
Musst du deinem Chef "Voreifelradler" spätestens alle 2 Tage Bericht abliefern?

Wenn es dich nicht interessiert, dann brauchst Du ja nicht schreiben.

marcofibr
07.02.2019, 20:54
Ich wollte 27,2 Sattelstütze, wegen des Komforts.

Die Züge laufen am Unterrohr für SW und Werfer, mit Clips befestigt. Bremsleitung nach hinten unten Oberrohr. Wenn die sauber verlegt sind, scheuern sie nicht.

Danke für die Info. Bin aktuell bei 27,2 und ohne Dropper angekommen.
Warte noch auf die Geo und dann könnte ich bestellen...

craze
07.02.2019, 20:55
Danke für die Info. Bin aktuell bei 27,2 und ohne Dropper angekommen.
Warte noch auf die Geo und dann könnte ich bestellen...

27,2 Dropper mit Hebel am Sattelstützenkopf gibt's ja, insofern vergibst Du Dir nichts.

Voreifelradler
07.02.2019, 21:06
Musst du deinem Chef "Voreifelradler" spätestens alle 2 Tage Bericht abliefern?

Rumstänkern kannste :Applaus:

BerlinRR
07.02.2019, 22:20
Rumstänkern kannste :Applaus:

Ich finde nur eure „Beziehung“ sehr kurios. ;)

Voreifelradler
08.02.2019, 05:24
Ich finde nur eure „Beziehung“ sehr kurios. ;)

Eifersüchtig? :D

Ich kann es nur oft genug sagen:
Es wird nix werden und eher ein MTB, denn ein Rennrad.

Ich bin mal auf die Geo gespannt, besonders auf den Lenk- und Sitzwinkel sowie die Länge des Rahmens.

Welche Gabel soll denn da rein und wie breit werden denn die Reifen durch Tom geplant.

marcofibr
08.02.2019, 08:03
Eifersüchtig? :D

Ich kann es nur oft genug sagen:
Es wird nix werden und eher ein MTB, denn ein Rennrad.

Ich bin mal auf die Geo gespannt, besonders auf den Lenk- und Sitzwinkel sowie die Länge des Rahmens.

Welche Gabel soll denn da rein und wie breit werden denn die Reifen durch Tom geplant.

Es soll ja kein Rennrad werden und auch kein MTB... :)

Reifenbreite 700/25 bis 650/50 !

Voreifelradler
08.02.2019, 08:15
Es soll ja kein Rennrad werden und auch kein MTB... :)

Reifenbreite 700/25 bis 650/50 !

Dann kaufe dir ein Icon X und sparst ne Menge Geld.

marcofibr
08.02.2019, 08:28
Dann kaufe dir ein Icon X und sparst ne Menge Geld.

Menge ? Naja... der Unterschied ist jetzt nicht so extrem...

Voreifelradler
08.02.2019, 08:29
Icon X mit Stahlgabel 850€. Singlebe ohne Gabel ab 1100€

marcofibr
08.02.2019, 08:40
Icon X mit Stahlgabel 850€. Singlebe ohne Gabel ab 1100€

Stahlgabel finde ich nicht schön. Optisch eine Katastrophe.

marcofibr
13.02.2019, 19:49
Geo steht...

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2355/2355392-uql0fxnsfawc-983cc70c_5032_44e2_8300_7a3638eec537-large.png (https://fotos.mtb-news.de/p/2355392)

johnparka
13.02.2019, 20:26
Tom hat ja bei den Preisen nochmals angezogen. Würde daher auch mal eine Anfrage bei Jeronimo starten. Der macht
das auch nach deinen Wünschen und hat eine Lieferzeit von acht Wochen. Könntest also noch dieses Jahr drauf sitzen.

Nurbergabfahrer
13.02.2019, 20:31
Meine Meinung: Vergiss es! Die eierlegende Wollmilchsau ist ein Gerücht. Ich finde es prima, dass es mittlerweile so viele Radgattungen für die verschiedensten Anwendungsfälle gibt. So kann sich jeder das passende raussuchen. Was nutzt mir ein Bike, das alles ein bischen kann, aber eben nicht richtig. Hilft auch ungemein für die Argumentation seiner Frau gegenüber, wenn das 3. oder 4. Bike in die Garage geschoben wird.

mgabri
13.02.2019, 20:50
Hilft auch ungemein für die Argumentation seiner Frau gegenüber, wenn das 3. oder 4. Bike in die Garage geschoben wird.
Wohl dem dessen Frau selber 14 Fahrräder hat :Angel:

marcofibr
13.02.2019, 20:55
Meine Meinung: Vergiss es! Die eierlegende Wollmilchsau ist ein Gerücht. Ich finde es prima, dass es mittlerweile so viele Radgattungen für die verschiedensten Anwendungsfälle gibt. So kann sich jeder das passende raussuchen. Was nutzt mir ein Bike, das alles ein bischen kann, aber eben nicht richtig. Hilft auch ungemein für die Argumentation seiner Frau gegenüber, wenn das 3. oder 4. Bike in die Garage geschoben wird.

Ich suche auch nicht in jeder Radgattung das beste, sondern eine guten Kompromiss... :)

marcofibr
13.02.2019, 20:59
Tom hat ja bei den Preisen nochmals angezogen. Würde daher auch mal eine Anfrage bei Jeronimo starten. Der macht
das auch nach deinen Wünschen und hat eine Lieferzeit von acht Wochen. Könntest also noch dieses Jahr drauf sitzen.

Jeronimo überzeugt mich nicht so...

Voreifelradler
13.02.2019, 21:36
Das sieht auch nicht so schlimm aus wie befürchtet @Marco.

Hast du die Geo schon mit anderen verglichen?

Welches Material soll es denn werden bzw. Welcher Stahl?

Frag mal bei Sven Krautscheid an. Preislich hält der auf jeden Fall mit.

marcofibr
13.02.2019, 21:46
Das sieht auch nicht so schlimm aus wie befürchtet @Marco.

Hast du die Geo schon mit anderen verglichen?

Welches Material soll es denn werden bzw. Welcher Stahl?

Frag mal bei Sven Krautscheid an. Preislich hält der auf jeden Fall mit.

Rohre : main triangle - Reynolds853, rear stays - Deda ZeroUno CX

Krautscheid macht noch etwas?

Geo sollte gut sein, aber ich muss noch testen!

Voreifelradler
13.02.2019, 22:05
Sven ist der Sohn.

marcofibr
30.03.2019, 07:36
Alle Überlegungen beendet und Order geht raus.

marcofibr
16.04.2019, 21:19
Lieferzeit ist August avisiert... das dauert nicht mehr lange...

Laufradsatz 650B ist bestellt und die ersten Teile sind da.

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2374/2374528-s4c9o8mc2abb-d2fec1aa_41d6_4941_8c1e_4673b3f0367d-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2374528)

andique
18.04.2019, 12:40
Ein sehr interessanter und guter Lösungsansatz. Das ist genau mein Ding!


https://youtu.be/XC7udPQehc0

aussunda
19.04.2019, 09:12
Ein sehr interessanter und guter Lösungsansatz. Das ist genau mein Ding!


https://youtu.be/XC7udPQehc0

Da reden wir wahrscheinlich über ca 10.000 — 13.000 Euro.

....aber es wären auch für mich einige Probleme gelöst. Sogar das Speedplaypedal habe ich auf meiner Wunschliste.

Voreifelradler
19.04.2019, 09:15
https://www.bike-components.de/de/OPEN/SRAM-eTap-Limited-Edition-Komplettrad-p69926/

Noch einen zweiten Enve und dann sind noch mal 2750€ fällig.

pinguin
19.04.2019, 12:29
Da reden wir wahrscheinlich über ca 10.000 — 13.000 Euro.


Damit würde ich 3-4 Fahrräder finanzieren, die dann jeweils den Einsatzzweck auch richtig erfüllen. Die Idee, "alles" mit einem Hobel zu erschlagen, ist in meinen Augen Schmarrn.

cadoham
19.04.2019, 14:05
Wenn das Open nicht dieses laaaange Sitzrohr in XS hätte ...

@pingiun
Es gibt eben unterschiedliche Ansichten und Erwartungen.

Wer den Platz nicht hat und / oder auch nicht den Anspruch,
immer das optimale Rad für jede Gelegenheit fahren zu können,
dem reicht 1 Rad für alles aus.

855
19.04.2019, 14:30
naja, "sparen" wird man mit dem OPEN und den hier gezeigten Laufradsätzen sicher nichts.
ich würde das so nicht haben wollen, finde die Grundidee trotzdem ganz sympathisch...

Voreifelradler
19.04.2019, 18:52
Damit würde ich 3-4 Fahrräder finanzieren, die dann jeweils den Einsatzzweck auch richtig erfüllen. Die Idee, "alles" mit einem Hobel zu erschlagen, ist in meinen Augen Schmarrn.

1+
Ich stelle mir gerade einen Pendler vor, der mit einem Open sich bei Wind und Wetter zur Arbeit bewegt :D


Wenn das Open nicht dieses laaaange Sitzrohr in XS hätte ...

@pingiun
Es gibt eben unterschiedliche Ansichten und Erwartungen.

Wer den Platz nicht hat und / oder auch nicht den Anspruch,
immer das optimale Rad für jede Gelegenheit fahren zu können,
dem reicht 1 Rad für alles aus.

Ist ja nicht nur das lange Sitzrohr. Der Lenkwinkel ist in den kleinen Größen mit 69,5 eher MTB als Rennrad. Alleine daher ist es schon kein Rad für alles.

Was das Open kann, können auch viele andere Rahmen.

PAYE
19.04.2019, 19:05
...Die Idee, "alles" mit einem Hobel zu erschlagen, ist in meinen Augen Schmarrn.

Ich erinnere mich noch wie blöd es seinerzeit war als mein *einziges* Rad defekt war und ich kein anderes Rad zur Verfügung hatte. Damals musste ich sogar zu Fuß gehen ...!

Horror!
Nie wieder!

marcofibr
22.05.2019, 21:20
Der erste Laufradsatz ist da... :)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2385/2385244-ck6ewscygqwc-9d411f42_b780_4c6b_af34_d17b37d5db41-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2385244)

marcofibr
02.07.2019, 11:04
Moin, was für ein toller Dienstag! Ich habe die ersten Bilder von Tom bekommen. Der Rahmen sollte in den nächsten 3-4 Wochen da sein!

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2397/2397881-c7p3aff592vt-06de01b2_1d2c_477c_9290_d234e8e52a75-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2397881)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2397/2397880-k9vjkjmuvo5e-4f3ef71f_0fd9_4f60_aaaf_39c1e6808eb6-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2397880)

marcofibr
03.07.2019, 07:45
https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2398/2398348-2mwn4ngeya56-e27d3ba7_63f9_4861_b6aa_bf69202fb679-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2398348)

mgabri
03.07.2019, 07:52
Nett. Sind die restlichen Rohre so dünn oder hast du ein 1,5" Steuerrohr eingeplant?

marcofibr
03.07.2019, 08:01
Täuscht ein wenig. Steuerrohr ist ein 44er und Oberrohr/Unterrohr sind um die 32mm.

marcofibr
10.07.2019, 10:01
Erstes Bild noch ohne Klarlack!

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2400/2400164-xsp8kcixj5q6-18ce697c_e670_4ffa_804a_60457f7cdadf-medium.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2400164)

marcofibr
23.07.2019, 21:44
Meine Projekt ist abgeschlossen...

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2404/2404141-zuvq3fsq1k77-739388bb_ea50_46d2_be5a_9887b6b8a47c-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2404141)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2404/2404143-5d9ruryx2eeq-643872c3_d430_4825_8ce6_2d57338ff15b-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2404143)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2404/2404149-dgwoht8i8ivg-6fd52048_2b2c_44f9_8a58_1a8467ce3da6-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2404149)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2404/2404145-87isrvai7cvu-55954999_69f0_4e61_9746_01bc5ee13f69-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2404145)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2404/2404146-mhm688f04t9b-9c93fca3_43f5_496b_a1fa_e8cd8c6d0262-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2404146)

855
24.07.2019, 00:36
Dropper Post am Gravel, echt jetzt?
und warum nicht den linken Hebel nutzen?
sonst schick geworden...

marcofibr
24.07.2019, 06:36
Dropper Post am Gravel, echt jetzt?
und warum nicht den linken Hebel nutzen?
sonst schick geworden...

Dropper hat für mich einige Vorteile und es ist jetzt nur noch ein Rad da.
Linken Hebel hatte ich überlegt, aber ich fahre 90% am Oberlenker, wenn ich die Stütze nutze.

Marin
24.07.2019, 08:29
Wirklich super geworden, bitte Fahrbericht!

marcofibr
29.07.2019, 21:57
Roadlaufradsatz:

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2405/2405478-92oklo8fanuf-799d2f12_98df_452f_91cc_538c6bce50aa-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2405478)

marcofibr
30.08.2019, 21:40
Macht einfach nur Spaß das Rad... :)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2414/2414776-aov7mon9bgp3-51c8731d_b77a_455f_8cac_25fdcc91b892-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2414776)

https://fstatic1.mtb-news.de/v3/24/2414/2414777-acl8kldklpvh-2b812c35_dd9b_4876_b0a1_382de1650767-large.jpg (https://fotos.mtb-news.de/p/2414777)

Montesodi
13.10.2019, 14:30
Ich hänge mich hier mal rein ...

In meinem Fuhrpark habe ich ein Scott Addict 20 Gravel, welches ich bisher nur selten genutzt habe. Habe halt zuviele Räder :ü
Nun hat ein Kollege Interesse an dem Rad angemeldet, ob ich es ihm leihweise zur Verfügung stelle würde. Er fährt hauptsächlich MTB, möchte aber auch mal auf der Strasse und auf der Waldautobahn mit was leichtem fahren. Das Rad würde sich dazu ja anbieten. Für eher Gravel-Einsatz könnte man die bestehenden Syncros RP2.0 Laufräder nehmen. Für den Strassen-Einsatz ein "richtiger" Strassen-LRS mit leichten Carbon-Felgen.

Für ein Gravel-Bike hat das Scott ja eine recht gestreckte, sportliche Geometrie. Hat halt einen eher flachen Lenkwinkel (70 Grad bei RH 52) und eher lange Kettenstreben. Wenn ich das aber mit Endurance-Rädern vergleiche, liegt das Scott gar nicht mal so falsch.

Also für den Strassen-Einsatz doch noch gut geeignet mit einem leichten LRS.
Was meint ihr? Klappt das gut mit dem Rad?

marcofibr
13.10.2019, 15:02
Was heißt für dich Straße? Wie ist die Übersetzung davon?

topoli
13.10.2019, 17:53
Klingt doch passend für Strasseneinsatz.

Ich selbst fahre ein Addict CX und ein Kaufgrund war unter anderem, dass es von der Geometrie näher am Rennrad als am klassischen Crosser liegt. Für mich die beste Lösung um sowohl Strasse als auch Waldwege fahren zu können. Und dabei war das noch Scott's Querfeldeinrad, gedacht für Wettkämpfe, Jahre vor dem ganzen Gravel Hype.

50/36 <-> 11-25 und Slicks

Montesodi
13.10.2019, 17:57
Was heißt für dich Straße? Wie ist die Übersetzung davon?

Da ging was schief ...

Ich meine asphaltierte Strasse, wo wir unsere Rennräder bewegen.

Am Scott ist eine Ultegra 8020 dran. Vorne 50/34, hinten 11-34. Da kann man beim Strassen LRS auch 11-28 nehmen

Bursar
13.10.2019, 18:24
Also für den Strassen-Einsatz doch noch gut geeignet mit einem leichten LRS.
Was meint ihr? Klappt das gut mit dem Rad?
Probefahrt ?!?

Montesodi
13.10.2019, 18:35
Probefahrt ?!?

Hast du einen LRS für eine Testfahrt?

Bursar
13.10.2019, 18:45
Straßenreifen reichen.

Montesodi
13.10.2019, 18:47
Würde Vittoria Corsa oder Vittoria Corsa Control nehmen. 28er oder 30er.

Bursar
13.10.2019, 18:49
Mir egal.

Montesodi
13.10.2019, 19:02
Klingt doch passend für Strasseneinsatz.

Ich selbst fahre ein Addict CX und ein Kaufgrund war unter anderem, dass es von der Geometrie näher am Rennrad als am klassischen Crosser liegt. Für mich die beste Lösung um sowohl Strasse als auch Waldwege fahren zu können. Und dabei war das noch Scott's Querfeldeinrad, gedacht für Wettkämpfe, Jahre vor dem ganzen Gravel Hype.

50/36 <-> 11-25 und Slicks

Addict CX und Addict Gravel sind ja die gleichen Rahmen. Ja das Addict ist recht nahe am Rennrad. War für mich damals ein Grund das Addict zu nehmen. Dazu kommen Flat Mount und 12x100 bzw 12x142.

Mal schauen was wir für einen Strassen--LRS finden...
Die FFWD F3D mit 350er Naben fände ich interessant um 30er Vittoria Corsa Control drauf zu fahren.

Voreifelradler
13.10.2019, 19:10
Mach doch mal keine Raketenwissenschaft draus. Dein Kumpel merkt eh nix, wenn er vom MTB kommt. Da ist gutes Sitzen wichtiger als irgendein Laufradsatz.

Montesodi
13.10.2019, 19:31
Mach doch mal keine Raketenwissenschaft draus.

Ingenieurs-Krankheit

Voreifelradler
13.10.2019, 19:33
Na denn, ich fahre lieber.

Montesodi
13.10.2019, 19:37
Ja klar. Heisst aber auch das Scott Addict Gavel kann man gut für den Strasseneinsatz nutzen. Mal sehen welche Laufräder wir finden.

Kathrin
13.10.2019, 19:49
Pack doch einfach Straßenschluffen auf einen jetzigen LRS :confused:

cadoham
13.10.2019, 20:03
Auch wenn wir uns hier gern über theoretische Themen und Fragestellungen den Kopf zerbrechen,
so geht es hier um einen MTB-Fahrer der scheinbar zum ersten mal auf ein Rad mit Rennlenker sitzen wird.

Montiert halt mal Rennreifen auf den bereits vorhandenen LRS und fahrt erstmal eine Runde.

Voreifelradler
13.10.2019, 20:47
Pack doch einfach Straßenschluffen auf einen jetzigen LRS :confused:


Auch wenn wir uns hier gern über theoretische Themen und Fragestellungen den Kopf zerbrechen,
so geht es hier um einen MTB-Fahrer der scheinbar zum ersten mal auf ein Rad mit Rennlenker sitzen wird.

Montiert halt mal Rennreifen auf den bereits vorhandenen LRS und fahrt erstmal eine Runde.

Auf was für abwegige Ideen kommt ihr denn? Völlig abgefahren:D

Montesodi
13.10.2019, 20:49
Pack doch einfach Straßenschluffen auf einen jetzigen LRS :confused:

War durchaus immer eine Option. In erster Linie ging es ja um die Strassentauglichkeit des Scott Gravel Bikes.

Voreifelradler
13.10.2019, 20:50
Unfahrbar!

Kathrin
13.10.2019, 20:52
Unfahrbar!
Doch, es ist aber keine artgerechte Haltung.

Voreifelradler
13.10.2019, 20:53
Doch, es ist aber keine artgerechte Haltung.
Das war ein Scherz!

marcofibr
13.10.2019, 20:54
Gravelbike geht mit der passenden Übersetzung für die Strasse. Für Radrennen würde ich meins nicht nehmen wegen der Übersetzung...

Montesodi
13.10.2019, 20:57
Gravelbike geht mit der passenden Übersetzung für die Strasse. Für Radrennen würde ich meins nicht nehmen wegen der Übersetzung...

50/34 und 11-34 müsste passen. Eine andere Kassette kann man immer noch drauf stecken.

Kathrin
13.10.2019, 21:00
Das war ein Scherz!

Ach? :D

marcofibr
13.10.2019, 21:02
50/34 und 11-34 müsste passen. Eine andere Kassette kann man immer noch drauf stecken.

Das passt schon. Ich hab 38-11/36 !