PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltgriffe DURA ACE 7800 funzen nicht ?



DuraAce21
06.11.2018, 21:52
Hallo,

ich bin gerade dabei die Schaltung von meinen DA ST-7800 Schaltgriffe zu installieren, aber irgendwie 'klicken' die kleinen schwarzen Hebel nicht, die bewegen sich wohl, es passiert aber nichts.

Der linker Griff (für den Umwerfer) zieht den Umwerfer wohl etwas nach außen, aber nicht weit genug und der schwarzer Hebel bewirkt überhaupt nichts, der Umwerfer zieht sich nicht zurück.

Der rechter Griff zieht den Kabel wohl etwas an, ganz wenig aber, jedoch der schwarze kleine macht überhaupt nichts, das Schaltwerk bewegt sich überhaupt nicht. Der rechter großer Griff macht wohl einen Klickgeräusch.

Die Griffe bewegen einwandfrei, die habe ich mit WD-40 sauber gemacht, also daran kann es nicht liegen.

Jetzt bin ich nicht der Profi bezüglich der Einstellung von 7800 und übersehe da eventuell etwas, ODER die Griffe sind halt hinüber?

Die Kabel und Hüllen sind neu.

Das PDF von Paul Lange habe ich zur Hand gehabt, bringt in meinem Fall aber nichts.




UPDATE: nach mehreren WD-40 Behandlungen 'klicken' die beiden wieder. Der Linker Hebel bewegt den Umwerfer wohl, scheint irgendwie zu funktionieren. Der rechter Hebel aber zieht wohl etwas an den neuen Schaltkabel, das Schaltwerk bewegt sich aber überhaupt nicht. Kabel und Hüllen sind neu. Ich weiß da nun nicht mehr weiter.

Hat jemand eine Idee?

bianchi_euro
06.11.2018, 22:44
Hilfe aus Holland! ;);)

Mann muB nur ein tropchen ketten öl an innen seite des Bremshebels "einwerfen(?)". Bei mir functionierte das für ein Jahr. (Jetzt wieder Problemen, muB es wieder machen denke Ich).

Es gidt irgendwie auf dieses Forum ein wirklich wunderbares thema darüber. Vielleicht kannst du das finden auf meine forum nahme umsonst Ich hab eine reaction versanden zum das Mitglied der das Thema geschrieben hatt.

DuraAce21
06.11.2018, 23:17
Hilfe aus Holland! ;);)

Mann muB nur ein tropchen ketten öl an innen seite des Bremshebels "einwerfen(?)". Bei mir functionierte das für ein Jahr. (Jetzt wieder Problemen, muB es wieder machen denke Ich).

Es gidt irgendwie auf dieses Forum ein wirklich wunderbares thema darüber. Vielleicht kannst du das finden auf meine forum nahme umsonst Ich hab eine reaction versanden zum das Mitglied der das Thema geschrieben hatt.

Ich bin selber Holländer, aber ich denke mal wir sollten weiterhin Deutsch schreiben. :D
Hmm, das mit dem Öl soll helfen? Die Kabel und Hüllen sind nagelneu. Das Linke funktioniert, das rechte eben nicht.
Könnte der Hebel nicht einfach kaputt sein? Es ist übrigens der SCHALTKABEL rechts der nicht richtig angezogen wird.
Die beiden Bremskabel reagieren auf den Bremshebel ohne wenn und aber.

Ziggi Piff Paff
07.11.2018, 07:14
Blöde Frage:
Sitzen die Aussenhüllen richtig im Griff und am Rahmen?
Die Züge sind richtig gespannt.
Schalte mal mit dem linken Hebel so als ob du auf das kleine Blatt schalten willst. Ist der Zug dann sehr locker.

Hast du die Züge und Hüllen getauscht weil die Schalthebel nicht mehr funktioniert haben oder funktionieren die Schalthebel erst seit dem Tausch nicht mehr richtig.

bob600
07.11.2018, 09:23
Alt bekannte STI Problem, wenn sie in die Jahre kommen. Das Fett im Hebel verharzt und die Hebel und Sperrklinken greifen nicht nicht mehr. Großzügige WD40 Behandlungen haben bei mir immer geholfen. Richtig schön mit dem Röhrchen hinten in die zugänglichen Löcher das Schaltmechanismus blasen und munter an den Hebeln drücken. Temperatur hilft auch: STI zB mal auf die Heizung legen.

Man kann’s auch ordentlich machen und den STI teilzerlegen, reinigen und schmieren. Bei mir hat das mit der Sprühmethode aber immer gereicht.

Noch was zum Thema: https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?278837-STIs-wieder-gangbar-machen-Reparatur

Donnerhammer
07.11.2018, 11:23
https://www.youtube.com/watch?v=ijhNW9rW8kI

[k:swiss]
07.11.2018, 12:45
Eine mechanische Blockade am SW kannst du ausschliessen? Wird der zug irgendwo geklemmt oder läuft nicht sauber?
Trocken, also ohne Zug, klickt am schalthebel nun alles ? nicht das innnen im schalthebel etwas defekt ist..

craze
07.11.2018, 13:09
Alt bekannte STI Problem, wenn sie in die Jahre kommen. Das Fett im Hebel verharzt und die Hebel und Sperrklinken greifen nicht nicht mehr. Großzügige WD40 Behandlungen haben bei mir immer geholfen. Richtig schön mit dem Röhrchen hinten in die zugänglichen Löcher das Schaltmechanismus blasen und munter an den Hebeln drücken. Temperatur hilft auch: STI zB mal auf die Heizung legen.

Man kann’s auch ordentlich machen und den STI teilzerlegen, reinigen und schmieren. Bei mir hat das mit der Sprühmethode aber immer gereicht.

Noch was zum Thema: https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?278837-STIs-wieder-gangbar-machen-Reparatur

Genau so ist es.

WD40 ist übrigens die schlechteste Möglichkeit, es wieder gängig zu machen. Das ist ein Reinigungsmittel, kein Schmiermittel!

Viel besser funktioniert Brunox oder auch Caramba, weil das eine wesentlich bessere Nachschmierung bewirkt.

Das beste ist, wie @bianchi_euro schon schrieb, ein Tropfen dünnflüssiges, nicht verharzendes Öl an die richtige Stelle (Sperrklinke). Geht bei den MTB-STIs noch besser, weil man da wesentlich schöner an die Sperrklinke rankommt.

bianchi_euro
07.11.2018, 13:30
Alt bekannte STI Problem, wenn sie in die Jahre kommen. Das Fett im Hebel verharzt und die Hebel und Sperrklinken greifen nicht nicht mehr. [/url]

Richtig, und ein Mitglied hat alles auseinander genommen und in ein Thema mit Foto's genau angezeigt wo mann öl troppchen einwerfen muB. Ja... das kann mann vergessen auf Holländische Rad Forum:rolleyes:.


Ja, auf ein Deutsch Forum muB mann Deutsch reden (schade ;)).

bob600
07.11.2018, 18:29
Genau so ist es.

WD40 ist übrigens die schlechteste Möglichkeit, es wieder gängig zu machen. Das ist ein Reinigungsmittel, kein Schmiermittel!

Viel besser funktioniert Brunox oder auch Caramba, weil das eine wesentlich bessere Nachschmierung bewirkt.

Das beste ist, wie @bianchi_euro schon schrieb, ein Tropfen dünnflüssiges, nicht verharzendes Öl an die richtige Stelle (Sperrklinke). Geht bei den MTB-STIs noch besser, weil man da wesentlich schöner an die Sperrklinke rankommt.

Das WD40 soll in dem Fall ja auch nur das alte Fett ein bisschen lösen und evtl. verdünnen.
Da bleibt noch so viel Fett zurück, dass ich mir um die Schmierung des STIs keine Sorge machen würde.

Ich hab auch noch alte Shimano 600 STIs, die ich vor 10 Jahren schon WD40 Duschen unterzogen habe und die funktionieren immer noch einwandfrei. Jedes Schaltjahr mucken sie wieder ein wenig im Winter oder nach langen Standzeiten, dann gibts halt eine neue Dusche aus WD40.

Aber die anderen Methoden oder Mittel funktionieren natürlich genauso.....

DuraAce21
07.11.2018, 18:42
Blöde Frage:
Sitzen die Aussenhüllen richtig im Griff und am Rahmen?
Die Züge sind richtig gespannt.
Schalte mal mit dem linken Hebel so als ob du auf das kleine Blatt schalten willst. Ist der Zug dann sehr locker.

Hast du die Züge und Hüllen getauscht weil die Schalthebel nicht mehr funktioniert haben oder funktionieren die Schalthebel erst seit dem Tausch nicht mehr richtig.

Ich habe mein Rennrad komplett mit der 7800 ausgestattet und deswegen sind die 7800 Züge und Kabel neu, kosteten auch nicht die Welt. Die Züge sind so stramm wie ich es halt hinbekommen kann. Ich habe die Gruppe gebraucht gekauft, es könnte also an den Hebeln selber liegen, Harz drin oder so. Ich habe die nun sehr oft mit WD40 behandelt und mehrmals die Hebel hin und her bewegt, aber der schwarze Hebel rechts bewegt sich ohne das es irgendwie 'rastet'.

DuraAce21
07.11.2018, 18:42
Hilfe aus Holland! ;);)

Mann muB nur ein tropchen ketten öl an innen seite des Bremshebels "einwerfen(?)". Bei mir functionierte das für ein Jahr. (Jetzt wieder Problemen, muB es wieder machen denke Ich).

Es gidt irgendwie auf dieses Forum ein wirklich wunderbares thema darüber. Vielleicht kannst du das finden auf meine forum nahme umsonst Ich hab eine reaction versanden zum das Mitglied der das Thema geschrieben hatt.

Link ist oben, ich guck da mal drauf.

VIELE DANK für eure Antworten !

DuraAce21
07.11.2018, 20:05
Habe mir das Teil noch mal vorgeknüpft mit wd40 und ptfe Schmierung. Es funktioniert nun besser ohne Zug, obwohl ich vermute das im Innenleben etwas kaputt ist. Mit Zug drin zieht der grosse Hebel wohl etwas, aber der kleine Schwarze zeigt keine Wirkung.

craze
08.11.2018, 09:53
Das WD40 soll in dem Fall ja auch nur das alte Fett ein bisschen lösen und evtl. verdünnen.
Da bleibt noch so viel Fett zurück, dass ich mir um die Schmierung des STIs keine Sorge machen würde.
...
Aber die anderen Methoden oder Mittel funktionieren natürlich genauso.....

Und da habe ich eben die Erfahrung gemacht, dass WD40 ewig braucht, bis es das Harz löst. Deswegen kippen die Leute da auch ne ganze Dose drüber oder müssen den ganzen STI über Nacht einlegen. Mit dem richtigen Mittel (Brunox, Caramba oder eben dünnflüssiges Nähmaschinenöl) braucht es nur ein paar Tröpfchen und innerhalb Minuten funktioniert der STI wieder.

bob600
08.11.2018, 11:17
Ok. Werde ich vllt auch mal versuchen, wenn wieder einer zickt...

Das 105er Kettenspray von innotec habe ich auch schon benutzt. Hat auch funktioniert. Habe aber keine großen Unterschiede festgestellt

DuraAce21
08.11.2018, 18:48
Ich habe Nähmaschinenöl bestellt, mal schauen ob das noch was bringt, wäre ja sowieso sinnvoll das zu haben.

PAYE
08.11.2018, 18:50
Ich habe Nähmaschinenöl bestellt, mal schauen ob das noch was bringt, wäre ja sowieso sinnvoll das zu haben.

Sofern du viele Nähmaschinen hast. ;)

Alternativ kann man sicherlich auch einfaches Motoröl verwenden. Ist ja auch dünnflüssig.

*cl*
08.11.2018, 21:58
Es gidt irgendwie auf dieses Forum ein wirklich wunderbares thema darüber. Vielleicht kannst du das finden auf meine forum nahme umsonst Ich hab eine reaction versanden zum das Mitglied der das Thema geschrieben hatt.

hier:
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?376631-Schaltung-Dura-Ace-7800-reagiert-nicht-direkt

und hier:
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?376375-shimano-dura-ace-bremshebel-fix

und hier:
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?268301-Der-quot-heute-hab-ich-geschraubt-quot-Thread/page67

DuraAce21
09.11.2018, 22:41
DANKE!