PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akku mit (un)passendem Netzteil laden



Cleat Commander
07.11.2018, 16:38
Ist es möglich einen Akku mit 7,2V mit einem Netzteil mit 4,5V 250mA oder 9V 500mA zu laden, ohne diesen zu beschädigen und/oder seine Lebensdauer zu verringern?

Danke

schmadde
07.11.2018, 16:42
7,2V klingt schwer nach 2zelligem Akku mit Lithium Chemie. Mit dem 9V Netzteil machst Du da ein Feuerwerk draus, die 4,5V sind unterhalb der unteren Abschaltschwelle (5V).

Falls es wirklich ein Li-Ion/LiPo ist, brauchst Du dafür ein Ladegerät mit CCCV-Characteristik und sehr genauen Abschaltschwellen. Das muss mindestens auf 0,1V genau stimmen. Die Stromstärke muss auch passen. Zu wenig ist kein Problem, zuviel schädigt den Akku.

Was ist es denn für ein Akku?

Cleat Commander
07.11.2018, 16:44
Ein Enerpower Adlershof mit 4 x Panasonic NCR18650B Zellen.

Ich such mal weiter was ich alles an Netzteilen da hab... :)

Oposum
07.11.2018, 16:51
https://www.shop.display3000.com/media/images/schaltnetzteil_3-12v_400a.jpg

sowas gibts für Kleingeld im Netz

Cleat Commander
07.11.2018, 16:52
https://www.shop.display3000.com/media/images/schaltnetzteil_3-12v_400a.jpg

sowas gibts für Kleingeld im Netz
Sowas müsste ich auch 1-2 mal besitzen. Aber bei der Flut an Netzteilen verbunden mit planloser Umzugskartonpackerei bei diversen Umzügen ists nicht immer leicht wieder zu finden das Zeug :D

schmadde
07.11.2018, 17:09
Ich such mal weiter was ich alles an Netzteilen da hab... :)
Du brauchst kein Netzteil, sondern ein Ladegerät! Mit so einem Ding wie Oposum gepostet hat killst Du Deinen Akku und wenn selbiger keine Schutzschaltung hat evtl. auch Deine Behausung gleich mit!

Sowas zum Beispiel: https://enerprof.de/shop/ladegeraete/enerpower-2s-8-4v-li-ion-ladegeraet-fuer-72v-74v-li-ion-3a-rundstecker/?lang=de

Cleat Commander
07.11.2018, 17:25
Genau das Ding hab ich gerade bestellt. Danke für die sachkundige Beratung!
Dachte halt ich kanns vermeiden einen weiteren dieser Klötze rumfliegen zu haben...

Zeta
07.11.2018, 18:00
Ein Enerpower Adlershof mit 4 x Panasonic NCR18650B Zellen.

Ich such mal weiter was ich alles an Netzteilen da hab... :)


Such lieber nicht lange: Das von Schmadde verlinkte Ladegerät ist genau richtig.
Andere findest du z. B. bei kaidomain.com.



Edit: Zu spät...



Zeta

renrew
07.11.2018, 19:55
Zeta/Schmadde

Frage..ich hab die KD 2 x Cree XM-L2 U2 4+10-Mode 2200 Lumens Bike Light bestellt(komplett)....die ist im Anmarsch:)
Den Adlershof mit 6800mA dazu....der ist schon da.

Kann ich bedenkenlos mit dem Ladegerät der KD den Enerpower Akku laden?

mit meinem Magishine Ladegerät lade ich z.B. meine Yinding AKKUS...das Ladegerät bei der Yinding geht auch...

Zeta
07.11.2018, 20:25
Zeta/Schmadde

Frage..ich hab die KD 2 x Cree XM-L2 U2 4+10-Mode 2200 Lumens Bike Light bestellt(komplett)....die ist im Anmarsch:)
Den Adlershof mit 6800mA dazu....der ist schon da.

Kann ich bedenkenlos mit dem Ladegerät der KD den Enerpower Akku laden?

mit meinem Magishine Ladegerät lade ich z.B. meine Yinding AKKUS...das Ladegerät bei der Yinding geht auch...


Ich habe das lange Zeit mit dem Ladegerät einer Revtronic BT40s gemacht - ohne Probleme.
Es geht nur um die 8,4/7,2V. Die KD2 wird mit solchen Akkupacks betrieben, das mitgelieferte Ladegerät (bei mir war seinerzeit keines dabei) sollte also passen.




Zeta

renrew
07.11.2018, 20:36
Danke:)

DaCube
07.11.2018, 20:38
Die Frage erschreckt mich! :eek:

Cleat Commander
07.11.2018, 20:50
Die Frage erschreckt mich! :eek:

Nuja, dass eines mit höherer Spannung nicht optimal ist hab ich mir schon gedacht, aber eins mit niedriger hätte doch funzen können. Mann muss/kann/will ja nicht alles können/wissen...

schmadde
08.11.2018, 09:11
Kann ich bedenkenlos mit dem Ladegerät der KD den Enerpower Akku laden?

Die maximale Stromstärke die der Akku verträgt sollte man beachten. Zuviel kann den Akku schneller altern lassen, bei viel zuviel spricht (hoffentlich) die Schutzschaltung im Akku an. Ansonsten sind die Ladegeräte alle gleich - Ladeschlussspannung ist heute fast immer 4,2V pro Zelle, also bei Deinem "7,2V" Akku 8,4V.