PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt es Bremszüge ohne Kunstoffkern?



ITO
08.11.2018, 20:27
Abend...
Ich habe den speziellen Fall, dass ich an einem Sonderrad eine Schleife zwecks eines Umbaus mit dem Bremskabel legen muss. Hört sich irre an, ist aber so. Wie dem auch sei, ich habe das Gefühl, dass je mehr der Bowdenzug gespannt ist, desto schwergängiger geht die Bremse. Ich denke, dass sich der Bodenzug im Inneren an die Wandung des Kunstoffröhrchen presst und somit bremst.

Marco Gios
08.11.2018, 22:40
... die Wandung des Kunstoffröhrchen ....
:confused: Der Liner ist doch gerade dafür da, damit die Reibung reduziert wird.

Kathrin
09.11.2018, 06:53
für enge Bögen sind mE normale Bowdenzughüllen ungeeignet. Schon mal Nokons probiert?

mgabri
09.11.2018, 08:16
Die alten Zughüllen ohne Liner haben in engen Bögen schlicht blockiert. Schau dir die Pipes bei Vbrakes an, so kann man das machen. Liner sollte es als Meterware bei B-C geben.

PAYE
09.11.2018, 08:34
Pipes ist eine gute Idee.
Ansonsten würde ich zu Polymer-beschichteten Bremszügen von Shimano greifen um maximale Gleitfähigkeit im engen Radius zu erzielen.

Superhenni
09.11.2018, 09:51
Wurde ja bereits angesprochen, genau für solche Zwecke gibt es Nokon. Sauber verarbeitet funktioniert es einwandfrei.Ich habe es z.B. bei komplizierten Schaltzugverlegungen am Zeitfahrrad etc. in Gebrauch. Wie gesagt über Jahre bewährt, nur wie so oft nicht auf dem Plan