PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Linker Kurbelarm schleift an Kettenstrebe



3Gang Muli
18.11.2018, 19:14
Ich baue gerade einen Rahmen auf und musste feststellen, dass der linke Kurbelarm (Campagnolo Super Record) an der
Kettenstrebe schleift. Die Antriebsseite passt vom Abstand perfekt. Auch das Innenlager ist korrekt montiert.
Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich hoffe immer noch das Ganze wird als oberpeinlicher Montagefehler entlarft oder es gibt Innenlagertechnisch (BSA) noch ein Kniff das Problem zu lösen. Ich würde schon sehr gerne der Italienerin diese Kurbel spendieren.

664205 664206


Hinterrad steht gerade und ist mit dem Vorderrad in der Spur. Ist es nur die zu fette Kettenstrebe und mit einer Kurbel mit einem anderen Q Faktor zu lösen. Wäre doof.

Danke für eventuelle Tipps

3Gang Muli
18.11.2018, 19:15
Auch mit eingebautem Hinterrad verändert sich das Problem nicht.

hahnru
18.11.2018, 19:25
Auch mit eingebautem Hinterrad verändert sich das Problem nicht.

Das schaut nicht gut aus.
Hast du die Wellenscheibe links montiert ?
Eventuell kannst du auch ein 2.Wellenscheibe einbauen, aber das muss man vorher ausmessen.

tom114010
18.11.2018, 19:29
Das sieht ja viel eher so aus, als wäre der Hinterbau der Italienerin etwas "verschoben" und linksseitig zu "weit".
Gibts ein Bild von hinten mit Rad drin?

a x e l
18.11.2018, 19:50
Neuer Rahmen?

PAYE
18.11.2018, 19:59
Ich kenne mich bei Campa mit der geteilten Lagerwelle und der Hirthverzahnung nicht aus, erinnere aber dass da immer die Rede von einem Wellenring war.

Könnte man den auch vergessen einzubauen?

Merc86
18.11.2018, 20:03
Was ist es denn für eine Kurbellänge?
Ich denke nicht, dass es 180mm oder länger ist.
Aber bei solchen Längen könnte es theoretisch häufiger knapp werden.

a x e l
18.11.2018, 20:08
Das schaut nicht gut aus.
Hast du die Wellenscheibe links montiert ?
Eventuell kannst du auch ein 2.Wellenscheibe einbauen, aber das muss man vorher ausmessen.

Das Ultra-Torque Prinzip setzt ein Tretlagergehäuse voraus, welches innerhalb der Campa Spezifikation liegt.
Bei BSA 67,2-68,8 mm. Sollte das Gehäuse innerhalb der Toleranz sein, wäre eine zweite Scheibe nicht sinnvoll.
Wie du schreibst, vorher ausmessen. Sollte es in der Toleranz liegen, könnte man auf der Kettenblattseite, wo noch
Platz zur Kettenstrebe ist, etwas abfräsen und eine Scheibe auf der linken Seite in der richtigen Breite hinter die Schale zum Gehäuse unterlegen.

a x e l
18.11.2018, 20:10
Ich kenne mich bei Campa mit der geteilten Lagerwelle und der Hirthverzahnung nicht aus, erinnere aber dass da immer die Rede von einem Wellenring war.

Könnte man den auch vergessen einzubauen?

Ja, dann würde es aber auch vom Abstand her nix ändern, weil rechts diese Klammer ist, welche kettenblattseitig
den Abstand fixiert(Festlager).

Ziggi Piff Paff
18.11.2018, 20:13
Sorry bin absoluter Campa Laie...

wäre es möglich einen 1- 2 mm dicken Spacer zwischen linker Lagerschale und Tretlagergehäuse einzubauen. Oder kann man dann die Kurbel nicht mehr richtig befestigen.

Für die Holowtech Tretlager gibt es solche Spacer.

T-lo
18.11.2018, 20:25
Das sieht ja viel eher so aus, als wäre der Hinterbau der Italienerin etwas "verschoben" und linksseitig zu "weit".

Täte ich auch sagen, vom Foto her.

Ich hab grad mal auf dem Rechner eine Linie innen an der Kettenstrebe entlang gezogen, und sie knickt ab der äußeren Aussparung für die Kurbel insgesamt nach außen ab.

Wie ist denn die gemessene Einbauweite an den Ausfallenden?

Keita
18.11.2018, 20:43
Sorry bin absoluter Campa Laie...

wäre es möglich einen 1- 2 mm dicken Spacer zwischen linker Lagerschale und Tretlagergehäuse einzubauen.

Das würde nichts bringen, da bei Campa das rechte Lager durch eine Klammer in der Schale fxiert wird, in der linken Schale sorgt die Federscheibe für den Toleranzausgleich. Man müsste also das rechte Lager entsprechend um 1 - 2 mm nach links verschieben, um die Kurbelgarnitur um dieses Maß nach links verschieben zu können.

3Gang Muli
18.11.2018, 20:51
Danke erstmal für die Rückmeldungen.
Unterlegscheibe ist verbaut, Einbaubreite bei Innenlager genau 68,8 der Rahmen ist gebraucht gekauft.

SCH.....:ü

Keita
18.11.2018, 21:02
Woraus ist denn der Rahmen?

3Gang Muli
18.11.2018, 21:05
Carbon

Keita
18.11.2018, 21:12
Dann dürfte das Kürzen des Lagergehäuses auf der Antriebsseite zu aufwändig sein, als dass es sich lohnen würde :ü

rowin
18.11.2018, 21:13
Welche Kurbel und Kurbellänge hatte denn der Vorbesitzer montiert?

Ziggi Piff Paff
18.11.2018, 21:15
Carbon

aber dann würde man doch irgendwie sehen wenn der Rahmen einen Schaden hätte.

Risse im Lack oder der Hinterbau wäre nicht fest. Carbon kann man ja nicht verbiegen wie Metall.

Ich hätte gedacht es wäre ein Alu oder Stahlrahmen.

mcwipf
18.11.2018, 21:29
aber dann würde man doch irgendwie sehen wenn der Rahmen einen Schaden hätte.

Risse im Lack oder der Hinterbau wäre nicht fest. Carbon kann man ja nicht verbiegen wie Metall.

Ich hätte gedacht es wäre ein Alu oder Stahlrahmen.

Der Rahmen selbst ist ja in Ordnung, nur leider suboptimal, zumindest für Campa-Kurbeln, konstruiert. Eine Shimano oder Rotor wird vermutlich passen. So meine Vermutung.

3Gang Muli
18.11.2018, 21:31
Vorgänger hatte den Rahmen nicht gefahren und angeblich mit Quark Kurbel aufgebaut.

Ziggi Piff Paff
18.11.2018, 21:31
Der Rahmen selbst ist ja in Ordnung, nur leider suboptimal, zumindest für Campa-Kurbeln, konstruiert. Eine Shimano oder Rotor wird vermutlich passen. So meine Vermutung.

ok.

ich dachte vielleicht wäre der Hinterbau nach links verbogen.

3Gang Muli
18.11.2018, 21:33
Suche aktuell schon nach einer Lösung mit höherem Q Faktor

Zeta
18.11.2018, 22:55
Ja, dann würde es aber auch vom Abstand her nix ändern, weil rechts diese Klammer ist, welche kettenblattseitig
den Abstand fixiert(Festlager).


So isses. Deshalb verstehe ich auch nicht, was eine zweite Wellenscheibe bringen soll. Die dient nur der axialen Vorpannung un dem Ausgleich geringfügiger Toleranzen. Man kann die welle dadurch nicht "nach "links verschieben".
Wenn der Rahmen des TE nicht verzogen ist, passen Campa UT- und vermutlich auch PT-Lager einfach nicht hinein.
Obwohl ich mir natürlich an den Kopf fasse angesichts einer solchen Fehlleistung.


Edit: Zu spät... - aber trotzdem wahr.



Zeta

hellinghaus
18.11.2018, 23:34
hatte ich auch so, hab dann Spacer drunter gesetzt bis es passte

Zeta
19.11.2018, 00:23
hatte ich auch so, hab dann Spacer drunter gesetzt bis es passte


A-hem, wo genau hast du bei einem UT-/PT-System "Spacer drunter gesetzt bis es passte"?



Zeta

seeker
19.11.2018, 00:42
Um welchen Rahmen handelt es sich überhaupt? :)

Pensionär
19.11.2018, 10:53
Ich hätte keine Bedenken, mit der Feile an der Kurbel ein paar Millimeter abzutragen. Natürlich kommt jetzt wieder das große Geschrei wegen der Sicherheit usw. Darum möchte ich dazusagen, dass ich mit Smolik aufgewachsen bin. Und seine Ideen selbst auch dann und wann umgesetzt habe. Gebrochen ist bis heute nichts.

PAYE
19.11.2018, 11:00
Ich hätte keine Bedenken, mit der Feile an der Kurbel ein paar Millimeter abzutragen. Natürlich kommt jetzt wieder das große Geschrei wegen der Sicherheit usw. Darum möchte ich dazusagen, dass ich mit Smolik aufgewachsen bin. Und seine Ideen selbst auch dann und wann umgesetzt habe. Gebrochen ist bis heute nichts.

Smolik hat seinerzeit Aluminium befeilt.
Die gezeigte Kurbel dürfte einen Carbonarm haben (wenn ich sie richtig als 11s erkannt habe).

Mal abgesehen davon vermute ich stark, dass wenn die linke Kurbel zu nah am Rahmen sitzt wird auch die linke Ferse des Radschuhs in Kontakt zum Rahmen treten.
Das könnte man zwar mit Pedale mit längerer Pedalachse (z.B. Shimano Dura Ace bietet dies an) regulieren doch die Problematik bleibt grundsätzlich.

Zeta
19.11.2018, 13:30
Smolik hat seinerzeit Aluminium befeilt.
Die gezeigte Kurbel dürfte einen Carbonarm haben (wenn ich sie richtig als 11s erkannt habe).

Mal abgesehen davon vermute ich stark, dass wenn die linke Kurbel zu nah am Rahmen sitzt wird auch die linke Ferse des Radschuhs in Kontakt zum Rahmen treten.
Das könnte man zwar mit Pedale mit längerer Pedalachse (z.B. Shimano Dura Ace bietet dies an) regulieren doch die Problematik bleibt grundsätzlich.


+1

Er müsste zudem im Bereich des Pedalauges Material abnehmen und zwar nicht wenig. Ich würde das unterlassen - H. C. Smolik (R.I.P.) hätte das auch getan. Ansonsten bleibt meine Frage, wie genau die diversen Vorschläge, eine UT-Kurbel (PT dito) nach links zu versetzen oder deren Welle zu "verlängern" konkret aussehen sollen. Da ist nämlich nichts zu verlängern, zu verschieben oder zu unterlegen. Versuche, das linke Lager samt Kurbelarm nach "aussen" zu bringen, würden nur dazu führen, dass die Hirth-Verzahnung nicht mehr formschlüssig ist. Das muss man garnicht erst diskutieren.

Der Rahmen ist IMO eine schlichte Fehlkonstruktion. Der Hersteller hat ganz offensichtlich nicht zuende gedacht oder ausschliessliche Shimano-Bestückung vorgesehen. Darauf hätte er vielleicht mit einem Aufkleber unter Lack deutlich hinweisen sollen.



Zeta

Marco Gios
19.11.2018, 13:54
… Der Rahmen ist IMO eine schlichte Fehlkonstruktion. Der Hersteller hat ganz offensichtlich nicht zuende gedacht oder ausschliessliche Shimano-Bestückung vorgesehen. ...

Um welchen Rahmen handelt es sich eigentlich? (Oder steht es irgendwo schon und ich habe es nur überlesen?)
Kann ja gut sein, dass hier im Forum auch irgend jemand so ein Teil hat und etwas dazu beitragen kann.

schlotterbüx
19.11.2018, 14:38
Hallo,

mal was "pfuschiges":

normalerweise haben Carbonrahmen doch eingeklebte BSA-Hülsen?

Dann diese auf der Antriebsseite ca. 1mm abdrehen; auf der Nichtantriebsseite eine 1mm U-Scheibe zwischen Lagerschale und Rahmen legen: fertisch:D.

Zwar sicherlich keine ingeniöse Meisterleistung; aber sicherlich funktional...:D

Gruß

[ri:n]
19.11.2018, 14:55
1 mm wird nicht reichen, wenn ich mir die Fotos ansehe. Denke auch, dass der Rahmen nicht zur Kurbel passt.

Zeta
19.11.2018, 15:18
Hallo,

mal was "pfuschiges":

normalerweise haben Carbonrahmen doch eingeklebte BSA-Hülsen?

Dann diese auf der Antriebsseite ca. 1mm abdrehen; auf der Nichtantriebsseite eine 1mm U-Scheibe zwischen Lagerschale und Rahmen legen: fertisch:D.

Zwar sicherlich keine ingeniöse Meisterleistung; aber sicherlich funktional...:D

Gruß



Also das ist doch... :confused:

Noch einmal: Eine (bekanntlich(?) via Hirth-Verzahnung mittig geteilte) UT-Welle (-"Achse") ist nicht verlänger- oder verrückbar! Was wird denn wohl passieren, wenn die linke Lagerschale samt linker Hälfte der Welle ganz gleich wieviele Millimeter nach links "gerückt" wird? Die rechte LS aber natürlich nicht folgen kann...? Und was genau könnte das für den Formschluß der mittigen Hirthverzahnung wohl bedeuten...? Nichts gutes, möchte ich meinen.


Was und wie soll dem TE diese wüste und offensichtlich kenntnislose Spekulierei helfen?




Zeta

Zeta
19.11.2018, 15:22
Um welchen Rahmen handelt es sich eigentlich? (Oder steht es irgendwo schon und ich habe es nur überlesen?)
Kann ja gut sein, dass hier im Forum auch irgend jemand so ein Teil hat und etwas dazu beitragen kann.


Was soll irgendjemand noch dazu "beitragen" - ganz gleich, welchen Aufkleber der Rahmen trägt.
Das Ding ist ganz schlicht für Campa-Bestückung nicht geeignet. Es sei denn, du möchtest an den Komponenten herumschnitzen...

Wäre ja nicht das erste Mal, dass in der Fahrradindustrie jemand irgendwas mit viel Blinkblink auf den Markt schmeisst, ohne sich weiter um Spezifikationen zu kümmern. Wie war das noch mit diesen famosen Canyon-3D-Ausfallenden?



Zeta

schlotterbüx
19.11.2018, 15:22
Also das ist doch... :confused:

Was und wie soll dem TE diese wüste und offensichtlich kenntnislose Spekulierei helfen?

Zeta

Aber des Lesens bist Du schon mächtig???

Wenn ich am Tretlager auf der einen Seite einen Millimeter abfräse und auf der ANDEREN Seite (mittels Distanzring) dazugebe, ändert sich an der effektiven Länge gar nichts!

Also: erst überlegen, dann loströten!


Gruß

PS: habe ich selber schon so gelöst (allerdings nicht an einem Carbonrahmen)

a x e l
19.11.2018, 15:29
Aber des Lesens bist Du schon mächtig???

Wenn ich am Tretlager auf der einen Seite einen Millimeter abfräse und auf der ANDEREN Seite (mittels Distanzring) dazugebe, ändert sich an der effektiven Länge gar nichts!

Also: erst überlegen, dann loströten!


Gruß

PS: habe ich selber schon so gelöst (allerdings nicht an einem Carbonrahmen)

Ich denke, Zeta hat anhand der Beschreibung ein anderes Bild im Kopf, als wir.

Mit:

https://www.hibike.de/park-tool-bfs-1-tretlagerfraser-bsa-pe5f5b892304594833aa9f3f5194c44cb

würde es technisch funktionieren, ob der Lack das mitmacht, mal dahingestellt.

Zeta
19.11.2018, 15:37
Ich denke, Zeta hat anhand der Beschreibung ein anderes Bild im Kopf, als wir.

Mit:

https://www.hibike.de/park-tool-bfs-1-tretlagerfraser-bsa-pe5f5b892304594833aa9f3f5194c44cb

würde es technisch funktionieren, ob der Lack das mitmacht, mal dahingestellt.


So ist es. Allerdings: Was ich links dazu gebe, dafür aber rechts vom Tretlagergehäuse wegnehmen muss, führt nur dazu, das Problem von der linken auf die rechte Seite zu verlagern. Wenn kettenseitig genug Luft ist, kann er das ja versuchen (und nachlackieren). Ich würde das gewiss nicht machen. Im übrigen gewinnt er dadurch bestenfalls nur minimalen Raum und das von Paye zu recht erwähnte Hackenproblem bliebe bestehen. Pfusch ist das so oder so und es wäre es wohl einfacher und zweckdienlicher, einfach eine andere Kurbel zu montieren.

Inzwischen interessiert mich die Marke des Rahmens auch - für die Ausschlußliste.



Zeta

Zeta
19.11.2018, 15:38
Aber des Lesens bist Du schon mächtig???

Wenn ich am Tretlager auf der einen Seite einen Millimeter abfräse und auf der ANDEREN Seite (mittels Distanzring) dazugebe, ändert sich an der effektiven Länge gar nichts!

Also: erst überlegen, dann loströten!


Ja, stimmt, habe ich überlesen.
Aber siehe oben als Antwort auf axel...



Zeta

Marco Gios
19.11.2018, 15:39
Was soll irgendjemand noch dazu "beitragen" - ganz gleich, welchen Aufkleber der Rahmen trägt.
Das Ding ist ganz schlicht für Campa-Bestückung nicht geeignet. ...

Watt weiß ich? Kann sein dass jemand schreibt: " Habe den auch, bei mir passt es." Dann wäre speziell dieser Rahmen u.U. ein Montagsmodell/Ausschuss.
Oder er sagt: "Hatte das gleiche Problem mit der UT-Kurbel. Hersteller A, B und C haben auch nicht gepasst, erst mit XYZ ging es."
Oder so was in der Art.

Zeta
19.11.2018, 15:49
Watt weiß ich? Kann sein dass jemand schreibt: " Habe den auch, bei mir passt es." Dann wäre speziell dieser Rahmen u.U. ein Montagsmodell/Ausschuss.
Oder er sagt: "Hatte das gleiche Problem mit der UT-Kurbel. Hersteller A, B und C haben auch nicht gepasst, erst mit XYZ ging es."
Oder so was in der Art.


Ja, das hast du recht: Der Name eines Herstellers, der solche "Toleranzen" produziert, würde ich mich auch interessieren.

Campa bewirbt die UT-Kurbeln mit einem besonders niedrigen Q-Faktor (auf den ich z. B. Wert lege) - da wird der Hase wohl im Pfeffer liegen, weil der Rahmenanbieter das offenbar nicht berücksichtigt hat. Wie das bei Shimano (fahre seit der ersten Ultegra kein Shimano mehr) aussieht, weiss ich nicht, kann mir aber nur schwer vorstellen, dass da abstandsmässig Welten dazwischenliegen.

Vielleicht hat ein Shimano-Fahrer da irgendwelche Zahlen...




Zeta

Pedalierer
19.11.2018, 16:00
Der Q-Faktor der Shimano-Kurbeln ist quasi genau so breit (1mm Unterschied). Der Hinterbau ist ein Fehlkonstruktion.

Keita
19.11.2018, 16:09
Der Hinterbai ist ein Fehlkonstruktion.
Na, immerhin ist ausreichend Platz für einen Trittfrequenzsensor samt diskret aufgebauter Sendeeinheit.

Zeta
19.11.2018, 16:11
Na, immerhin ist ausreichend Platz für einen Trittfrequenzsensor samt diskret aufgebauter Sendeeinheit.


Der wird nun nicht auf Höhe des Pedalauges sitzen...

Wenn ich mir die Bilder nochmal zu Gemüte führe: Für mich das nach "Rahmen verzogen" aus - wie auch immer bedingt.
Selbst wenn er symmetrisch wäre, wäre der Abstand Kurbel/Streben aber IMO kritisch.
Ich bleibe dabei: Herstellerseitiger Pfusch.



Zeta

Herr Sondermann
19.11.2018, 16:28
Der wird nun nicht auf Höhe des Pedalauges sitzen...

Wenn ich mir die Bilder nochmal zu Gemüte führe: Für mich das nach "Rahmen verzogen" aus - wie auch immer bedingt.
Selbst wenn er symmetrisch wäre, wäre der Abstand Kurbel/Streben aber IMO kritisch.
Ich bleibe dabei: Herstellerseitiger Pfusch.



Zeta

Eben - selbst, wenn der Kurbelarm mit irgendwelchen Tricks grade so vorbei ginge, wäre es viel zu eng.
Das Rahmenset würde ich zurück geben bzw. der liebe Verkäufer soll dir mal zeigen, wie da ne Kurbel dran passt. :mad:
Das riecht ein bisschen nach: Selber gemerkt, dass das Set Murks ist und dann schnell weiter verkauft. :(

Nordwand
19.11.2018, 16:28
mehr Q von 149 mm bietet eine Easton EC90 SL Cinch Carbon Kurbel. Das wären gegenüber der Campa von 145,5 eine Differenz von 3,5 mm, also pro Seite gerade mal 1,8 mm weiter nach außen. Dat wird auch nicht helfen.

gerohero
19.11.2018, 17:06
Vorgänger hatte den Rahmen nicht gefahren und angeblich mit Quark Kurbel aufgebaut.

...und dabei gemerkt, dass der Rahmen quark ist und schnell wieder verkauft. Es bleibt spannend: welcher Rahmen ist das?

Keita
19.11.2018, 17:18
Interessant finde ich, dass das Hinterrad mittig sitzen soll. Hätte mal gern ein Foto von unten bei eingebautem Hinterrad :hmm:

Sigi Sommer
19.11.2018, 17:23
Der Q-Faktor der Shimano-Kurbeln ist quasi genau so breit (1mm Unterschied). Der Hinterbau ist ein Fehlkonstruktion.

Fehlkonstruktion sehe ich hier auch.

Da es hier am Ende um 10tel geht, hilft das minimal größere Shimano-Q vllt ein wenig. Dazu ist die Verzahnung einer linken Shimano Kurbel - vermute ich - unempfindlicher gegen axiales Spiel als eine Hirth Verzahnung, so dass ich zw. Rahmen und linker Lagerschale einen 1 mm Spacer setzen würde - vllt reicht das in Summe.

Hatte bei einem Litespeed Ultimate ebenfalls eine Kurbel, die gut 0,5 mm an der KS vorbeimarschierte. In dieser Kurbelposition bringt man keine nennenswerte Querkraft auf, hatte damit nie unerwünschten Kontakt.

a x e l
19.11.2018, 17:39
Ob der Rahmen eine Fehlkonstruktion ist, lässt sich bisher nur vermuten. Wenn die Tretlagerhülse mit nur einem halben
Grad schräg geklebt oder laminiert wurde, dann wirkt sich das am Pedalauge mit ca. 1,5 mm aus. Dann wäre es eine Fehlproduktion.

Herr Sondermann
19.11.2018, 17:53
Ob der Rahmen eine Fehlkonstruktion ist, lässt sich bisher nur vermuten. Wenn die Tretlagerhülse mit nur einem halben
Grad schräg geklebt oder laminiert wurde, dann wirkt sich das am Pedalauge mit ca. 1,5 mm aus. Dann wäre es eine Fehlproduktion.

Schon richtig, aber einen Rahmen, an den ich nicht sämtliche gängigen Kurbeln montieren kann, würde ich generell auch ohne weitere Infos als fehlerhaft betrachten - außer vielleicht, der Hersteller schließt die Verwendung von Kurbelmodell XYZ explizit aus.

Zeta
19.11.2018, 18:21
Schon richtig, aber einen Rahmen, an den ich nicht sämtliche gängigen Kurbeln montieren kann, würde ich generell auch ohne weitere Infos als fehlerhaft betrachten - außer vielleicht, der Hersteller schließt die Verwendung von Kurbelmodell XYZ explizit aus.


Deutliches +1



Zeta

magicman
19.11.2018, 19:23
hab gestern Abend diesen Thread schon gelesen , bis Dato waren aber nur 3 Antworten.

Daraufhin mal einige Kurbeln nach q Factor durchforscht , schenken sich alle nicht viel in der Bauart

Ob der Rahmen jemals aufgebaut war , ist wage...............

einzig was mir einfallen würde , Kurbel mit ISIS Lager da könnte man mit den Achslängen etwas spielen.


ist es ein Crossrahmen und man könnte mit einen 42er Blatt leben würde diese Kurbel evtl passen
https://www.ebay.de/itm/152776167658
gibt es auch für BSA , ua. fahr ich diese am Crosser/Gravel

Ist aber eine MTB Kurbel , und hat eine andere Kettenlinie 48mm


Letzes was auch ginge , aber alles andere als Modern , 3 Fach Rennradkurbel ohne kleines 3. Blatt
sprich 3 Fach Kurbel auf 2 Fach

Zeta
19.11.2018, 19:44
hab gestern Abend diesen Thread schon gelesen , bis Dato waren aber nur 3 Antworten.

Daraufhin mal einige Kurbeln nach q Factor durchforscht , schenken sich alle nicht viel in der Bauart

Ob der Rahmen jemals aufgebaut war , ist wage...............

einzig was mir einfallen würde , Kurbel mit ISIS Lager da könnte man mit den Achslängen etwas spielen.


ist es ein Crossrahmen und man könnte mit einen 42er Blatt leben würde diese Kurbel evtl passen
https://www.ebay.de/itm/152776167658
gibt es auch für BSA , ua. fahr ich diese am Crosser/Gravel

Ist aber eine MTB Kurbel , und hat eine andere Kettenlinie 48mm


Letzes was auch ginge , aber alles andere als Modern , 3 Fach Rennradkurbel ohne kleines 3. Blatt
sprich 3 Fach Kurbel auf 2 Fach


Ja, ein 113er ISIS-Lager könnte das Problem entschärfen.
Da gibt es aber nicht mehr viel im Angebot?



Zeta

PAYE
19.11.2018, 20:02
...

Letzes was auch ginge , aber alles andere als Modern , 3 Fach Rennradkurbel ohne kleines 3. Blatt
sprich 3 Fach Kurbel auf 2 Fach


Hier wirst du dann aber einen Triple Umwerfer benötigen, der weit genug nach außen schwenkt, um das gr. KB in der Triple Position bedienen zu können.

3Gang Muli
19.11.2018, 20:09
Die Antworten stimmen mich mehr als nachdenklich.
Es handelt sich um diesen Rahmen.


https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?374541-LEGEND-HT-5-7-by-Bertoletti&highlight=legend+5.7

Den Cycleart eine neue Lackierung spendiert hat.

avis
19.11.2018, 20:15
Laut Beschreibung hatte der Vorbesitzer ihn ja einmal montiert, verstehe ich als aufgebaut...mit was und wie denn dann?
Könnte man ja mal erfragen, zumal er ja hier aktiv ist...

scapin_de
19.11.2018, 20:28
Damit hier keine falschen Vermutungen aufkommen: Der Rahmen war aufgebaut mit einer Record-Gruppe, allerdings zusammen mit Quarq-Carbon-Kurbel mit GXP-Innenlager.

scapin_de
19.11.2018, 20:30
Ich bin genauso ratlos wie der Threadersteller, weil ich selber nicht mit so etwas gerechnet habe. Bzw. mir vorstellen konnte.

Herr Sondermann
19.11.2018, 20:34
Wollte ich grad auch schreiben: scapin_de habe ich immer als sehr seriösen und vertrauenswürdigen User wahrgenommen - da der Rahmen von ihm ist, nehme ich meine Aussage von oben klar zurück! :drinken2:

Trotzdem Shaizzsituation - auch noch frisch lackiert und dann so was...:heulend:

Kadikater
19.11.2018, 21:00
sieht schon ulkig aus:

http://www.rttd.com.au/images/watermarked/detailed/2/5.7_6.jpg

avis
19.11.2018, 21:07
Damit hier keine falschen Vermutungen aufkommen: Der Rahmen war aufgebaut mit einer Record-Gruppe, allerdings zusammen mit Quarq-Carbon-Kurbel mit GXP-Innenlager.

Ich wollte dir auch wirklich nicht(!) irgendwas unterstellen, falls das so rüber kam!!
War nur rein sachlich zur Klärung des Problems gedacht!

3Gang Muli
19.11.2018, 21:10
Um eines gleich vorwegzunehmen.
Mir liegt es völlig fern, hier dem Verkäufer irgend etwas zu unterstellen, oder eine Schuld zuzuweisen. Den Rahmen finde ich prima und halte scapin für einen seriöses Forumsmitglied, sonst hätte ich den Rahmen nicht gekauft. Ich habe den Thread gestartet, um einen eigenen Montagefehler auszuschließen, bzw. eine passende Kurbel für das Rad zu finden.

Ich hoffe damit niemandem auf die Füße zu treten bzw. scapin an den Pranger zu stellen.

Zeta
19.11.2018, 21:10
sieht schon ulkig aus:

http://www.rttd.com.au/images/watermarked/detailed/2/5.7_6.jpg



Allerdings...



Zeta

Zeta
19.11.2018, 21:12
Hier wirst du dann aber einen Triple Umwerfer benötigen, der weit genug nach außen schwenkt, um das gr. KB in der Triple Position bedienen zu können.


Ja, definitiv. Ich spreche aus Erfahrung.



Zeta

gerohero
19.11.2018, 21:15
Auch Asche auf mein Haupt. Ich wollte lediglich einen Wortspielgag anbringen und niemanden einer bewussten Täuschung bezichtigen! Ich habe bisher auch nur ausschließlich positive Erfahrungen mit Käufen in der Forumsbörse gemacht. Also bitte nicht als böswillige Unterstellung verstehen.

scapin_de
19.11.2018, 21:19
Ich fühle mich übrigens nicht auf den Schlips getreten oder angegriffen , sondern kann eure Aussagen nachvollziehen.
Gibt es eigentlich Unterschiede im Q-Faktor, bzw. der Baubreite der Kurbeln zwischen Campa vor 2015 und aktueller Generation?

Pedalierer
19.11.2018, 21:20
Und das noch bei so einm wunderschönen Rahmen – jammerschade. Ich würde mal bei Legend anklopfen mit dem Problem. Das sollte ein Rahmenbauer mit Berufsehre nicht auf sich sitzen lassen (ich sach nur Zullo;))

Zeta
19.11.2018, 21:24
Ich fühle mich übrigens nicht auf den Schlips getreten oder angegriffen , sondern kann eure Aussagen nachvollziehen.
Gibt es eigentlich Unterschiede im Q-Faktor, bzw. der Baubreite der Kurbeln zwischen Campa vor 2015 und aktueller Generation?



Nicht, dass ich wüsste und wenn doch, nur marginale.



Zeta

Pedalierer
19.11.2018, 21:39
Q-Faktor war immer 145,5 mm. Der wird ja außen gemessen. Wie eng es innen ist liegt ja auch an der Stärke des Kurbelarmes, aber da wirds nicht viel Varianz geben, das Pedalgewinde ist ja ein Standardteil.

Pedalierer
19.11.2018, 22:07
Bau doch mal die Kurbel falsch rum rein und schau ob der linke Kurbelarm auch auf der rechten Ketten-Strebe so eng liegt. Dann wüsste man ob es an einem schief einlaminierten Tretlager liegt. Wenn dem so wäre, müsste der linke Arm auf der rechten Seite recht weit abstehen.

derbundy
19.11.2018, 22:10
Wenn man mal die Google Bildersuche bemüht dann findet man auch Bilder dieses Rahmenmodells mit campa Kurbel. Was man allerdings nicht findet sind Bilder auf denen die kettenstreben so dermaßen breit werden wie auf den Bilder hier. War dort evtl mal etwas gebrochen und es wurde repariert?

Sigi Sommer
19.11.2018, 22:11
Die Antworten stimmen mich mehr als nachdenklich.
Es handelt sich um diesen Rahmen.


https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?374541-LEGEND-HT-5-7-by-Bertoletti&highlight=legend+5.7



Stranger things ... hier ein Bild von meinem 58er Legend HT 5.7 mit SR RS Kurbel 175 mm - da paßt ein Brügelmann-Katalog zwischen :D

https://farm5.staticflickr.com/4821/31021434657_3b58056566_z.jpg

spiderman
19.11.2018, 22:13
Falls sich nicht - was ich sehr hoffe - eine einfache Lösung des Problems finden lässt, sei es durch die Verwendung einer anderen Kurbel (wenn's gar nicht anders geht und im absoluten Notfall sogar Shim...) oder einer sonstigen "kleineren" Änderung:

Ist vielleicht denkbar, die Kettenstrebe von einem Carbon-Spezi "überarbeiten" zu lassen?

Wenn ich mir so durch den Kopf gehen lasse, was hier schon alles als "repariert" wieder präsentiert wurde, scheint mir das immer noch attraktiver, als den Rahmen final an die Wand zu hängen oder zu entsorgen!!

Marco Gios
19.11.2018, 22:36
Auch wenn beide das gleiche Modell sind: die Kettenstreben unterscheiden sich doch deutlich. :krabben:

Pedalierer
19.11.2018, 22:43
Ich versteh auch nicht was diese Beule an der Kettenstrebe soll? Genau an der Stelle wo die Kurbel der Strebe am nächsten kommt.

Nordwand
20.11.2018, 08:18
Mail mit Bild an Bertoletti

derDim
20.11.2018, 08:59
vielleicht hilft das weiter

664326

Zeta
20.11.2018, 09:30
vielleicht hilft das weiter

664326


Mir nicht unmittelbar: Ist das immer derselbe Rahmen auf dem Foto?
Und das ist kein Carbonrahmen.
Kurbel schief?
Hmm...



Zeta

T-lo
20.11.2018, 09:35
Hilft insoweit, als dass es verbildlicht, dass ein schief auf der Welle sitzender Kurbelarm näher an die Kettenstrebe rückt.
So scheint es auf dem unteren Foto zumindest.

magicman
20.11.2018, 09:42
kann sein

nur hat d der TE eine Campakurbel , diese schief/schräg zu montieren!!!
das schafft wohl keiner
Kann mir auch nicht vorsellen überhaupt eine Kurbel egal welcher Hersteller diese schräg zu montieren.

Zeta
20.11.2018, 09:49
kann sein

nur hat d der TE eine Campakurbel , diese schief/schräg zu montieren!!!
das schafft wohl keiner
Kann mir auch nicht vorsellen überhaupt eine Kurbel egal welcher Hersteller diese schräg zu montieren.


Das ist unmöglich, ohne sie irreversibel zu beschädigen.
Und das würde man dem Kurbelarm ansehen.
Und dem Rahmen.

Er will dann damit also durch die Blume andeuten, der Kurbelsatz sei falsch eingebaut worden.
Glaube ich kaum.

Es lässt sich ja übrigens feststellen, ob beide Kurbel parallel zur Mittelachse des Rahmens verlaufen.
Wäre die Hülse schief einlaminiert, müsste die rechte Kurbel entsprechend nach aussen weisen.



Zeta

Pedalierer
20.11.2018, 09:49
vielleicht hilft das weiter

664326

wie geht das ohne Photoshop? Ich raff es nicht. Gleicher Rahmen, gleiche Kurbel aber zwei Ergebnisse?

medias
20.11.2018, 09:52
Da gibt es leider nichts zu Basteln. Der Rahmen ist nicht brauchbar. Zwar könnte man auch bei Carbon einen neuen Hinterbau einsetzen, aber zu teuer.

Zeta
20.11.2018, 09:53
Hilft insoweit, als dass es verbildlicht, dass ein schief auf der Welle sitzender Kurbelarm näher an die Kettenstrebe rückt.
So scheint es auf dem unteren Foto zumindest.


Das ist aber wohl trivial, oder?

Die Frage im konkreten Fall lautete also: Sitzt der Kurbelarm schief auf der Welle?
Er müsste dann schief in der Hirth-Verzahnung sitzen, da die Kurbel auf die Wellenhälfte aufgepresst ist.
Die Verzahnung ist dann nicht verschraubbar.
Und selbst wenn das denkbar wäre, müsste die Kurbel entweder in sich verzogen sein oder schief in der Lagerschale sitzen.
Es wär eine Kunst für sich, ein solches Schadensbild zu erzeugen.

Ich sehe davon auch nichts auf den Bildern des TE.



Zeta

Zeta
20.11.2018, 09:55
Da gibt es leider nichts zu Basteln. Der Rahmen ist nicht brauchbar. Zwar könnte man auch bei Carbon einen neuen Hinterbau einsetzen, aber zu teuer.


Aber wie kann das sein?
Produktionsfehler?



Zeta

Sigi Sommer
20.11.2018, 09:55
vielleicht hilft das weiter

664326

Das sind doch wohl nur zwei Kurbelstellungen, sonst nix ...

Falls das die Andeutung sein sollte: bei meinem Bild von gestern Abend sind Kurbel und KS parallel :Angel:

Sigi Sommer
20.11.2018, 10:01
Aber wie kann das sein?
Produktionsfehler?

Kommt in den besten Häusern vor. M.B. ist ein Mann der stolz auf saubere Arbeit ist, daher wie schon gepostet: Kontakt aufnehmen und Bilder zusenden - ich bin mir sicher, er bietet eine Lösung für das Problem - Zweitbesitzer hin oder her.

tuca71
20.11.2018, 10:40
Hallo
Fulcrum RS und RRs sind ja fast wie Campa UT Kurbeln
Die Fulcrum RS und RRS sind an der Stelle wo die Campa Kurbel den Rahmen berührt angeschrägt , dadurch gibt es etwas mehr Platz zur Kettenstrebe
Ob das in diesem Fall reicht , denke wird knapp

https://static.testbike.hu/images/rvattpic/Fulcrum-Racing-Torq-R-2014-hajtokar-LA.2.jpg


Würde ne alte Sram Force (Schriftzug entfernen) in 3K zur Campa Gruppe montieren oder Powerarms oder THM

Mfg

Onkeltilman
20.11.2018, 10:43
Es ist nicht leicht zu erkennen, aber hier sieht es auch sehr knapp aus:

http://www.italiaanseracefietsen.com/2013/12/28/de-legend-van-leo-gouw/#jp-carousel-43580

Marco Gios
20.11.2018, 10:50
...Fulcrum RS und RRs sind ja fast wie Campa UT Kurbeln
Die Fulcrum RS und RRS sind an der Stelle wo die Campa Kurbel den Rahmen berührt angeschrägt , dadurch gibt es etwas mehr Platz zur Kettenstrebe



Habe mal den Messschieber im Bereich des Pedalauges angelegt (alles "alte" 5-Arm-Kurbeln):

SuperRecord und Chorus sind gleich dick, Fulcrum RS ist ~1mm schmaler.
Q-Faktor ist ja identisch. d.h. der Millimeter bringt an der Innenseite "mehr Luft".
Glaube aber nicht, dass das reicht.

Pedalierer
20.11.2018, 11:36
Es ist nicht leicht zu erkennen, aber hier sieht es auch sehr knapp aus:

http://www.italiaanseracefietsen.com/2013/12/28/de-legend-van-leo-gouw/#jp-carousel-43580

ja sieht auch da eng aus.http://www.italiaanseracefietsen.com/wp-content/uploads/2013/12/IMG_0123.jpg

Zeta
20.11.2018, 11:41
Habe mal den Messschieber im Bereich des Pedalauges angelegt (alles "alte" 5-Arm-Kurbeln):

SuperRecord und Chorus sind gleich dick, Fulcrum RS ist ~1mm schmaler.
Q-Faktor ist ja identisch. d.h. der Millimeter bringt an der Innenseite "mehr Luft".
Glaube aber nicht, dass das reicht.


+1

Fahre auch Fulcrum- und Campa-Kurbelsätze - das gibt sich praktisch nichts.
Ich würde Sigi Sommers Rat folgend den Rahmenbauer kontaktieren...



Zeta

Zeta
20.11.2018, 11:45
ja sieht auch da eng aus.http://www.italiaanseracefietsen.com/wp-content/uploads/2013/12/IMG_0123.jpg


Völlig unverständlich - ich halte das, den Namen hin oder her, für Pfusch und noch dazu für vollkommen sinnlos.
Einzige mögliche Entschuldigung: Der Rahmenbauer hat das Ding auf einen ganz bestimmten Kurbeltyp hin spezifiziert.
Das sollte er dann allerdings deutlich und unübersehbar vermitteln.



Zeta

a x e l
20.11.2018, 12:43
Auf dem Bild geht es links und rechts sehr eng zu. Ist das wirklich der gleiche Rahmentyp wie auf dem Bild von Siggi?

Wäre ich in der Situation, würde ich als Plan A den Hersteller kontaktieren. Wenn der nix von seinem Meisterstück
wissen will, weil 2. Hand und so weiter, dann Plan B.

Plan B wäre für mich der Versuch herauszufinden, wie dick eine Scheibe sein müsste, damit es nicht mehr schleift.
Dazu würde ich nur den linken Teil der Kurbel in die Schale stecken und die Schale losdrehen. Das Maß der Lücke Innenfläche
Schale zu Außenfläche Tretlagegehäuse wäre dann mit Zuschlag 0,5-1 mm die Dicke einer evtl. zu besorgenden oder zu fertigenden Distanzscheibe. Dieses Maß müsste man dann mit einem Tretlagergehäusefräser abnehmen. Mehr als 1-2 mm würde ich da nicht wegmachen wollen. Keine Ahnung, wie gut das geht, die Stirnfläche sieht man anschließend nicht. Ja, das ist ein Workaround für Pfusch(?).

craze
20.11.2018, 13:04
Dieses Maß müsste man dann mit einem Tretlagergehäusefräser abnehmen. Mehr als 1-2 mm würde ich da nicht wegmachen wollen. Keine Ahnung, wie gut das geht, die Stirnfläche sieht man anschließend nicht. Ja, das ist ein Workaround für Pfusch(?).

Bei einem Carbonrahmen würde ich das lassen!

LanceArm
20.11.2018, 14:25
Wenn man selber was entfernt, darf man sich danach nicht mehr wundern, wenn der Hersteller sich nichts mehr annimmt.

Wurde der mittlerweile denn mal kontaktiert?
Und warum ist es ein Rahmen aus Italien? Das sind echt die Weltmeister des Handwerks :D

Hans_Beimer
20.11.2018, 15:23
Vierkantlager einbauen, da gibt es alle Breiten...

Pedalierer
20.11.2018, 15:26
Das typische Lance Getrolle. Auf dem Niveau des Idols.

magicman
20.11.2018, 15:37
Fakt ist es war eine Zeitgemässe Kurbel inkl quarq montiert, somit sollte es doch möglich sein
eine Kurbel zu finden.

[ri:n]
20.11.2018, 16:03
Wenn man keinen Powermeter braucht, dann würde ich nie nie nie eine Super Record Kurbel tauschen. Es sei denn, es ist das aktuelle Modell.

scapin_de
20.11.2018, 16:09
Fakt ist es war eine Zeitgemässe Kurbel inkl quarq montiert, somit sollte es doch möglich sein
eine Kurbel zu finden.

Mit einer nicht zeitgemäßen Kurbel würde es wohl problemlos gehen.:( Was auch immer Meister Bertoletti da zum Testen da hatte?

Zeta
20.11.2018, 17:23
;5827795']Wenn man keinen Powermeter braucht, dann würde ich nie nie nie eine Super Record Kurbel tauschen. Es sei denn, es ist das aktuelle Modell.


Ja, undenkbar.
Warum auch.


Zeta

MrBurns
20.11.2018, 18:19
Also das ist doch... :confused:

Noch einmal: Eine (bekanntlich(?) via Hirth-Verzahnung mittig geteilte) UT-Welle (-"Achse") ist nicht verlänger- oder verrückbar! Was wird denn wohl passieren, wenn die linke Lagerschale samt linker Hälfte der Welle ganz gleich wieviele Millimeter nach links "gerückt" wird? Die rechte LS aber natürlich nicht folgen kann...? Und was genau könnte das für den Formschluß der mittigen Hirthverzahnung wohl bedeuten...? Nichts gutes, möchte ich meinen.


Was und wie soll dem TE diese wüste und offensichtlich kenntnislose Spekulierei helfen?


Zeta

früher nannte man so etwas "Brainstorm" ... :)

Zeta
20.11.2018, 18:44
früher nannte man so etwas "Brainstorm" ... :)


Abgesehen davon, dass ich im speziellen Fall da oben schlicht nicht richtig gelesen hatte: Da gibt es kurbelseitig nichts zu gehirnzustürmen - das passt entweder oder es liegt nicht an der Kurbel, solange sie unbeschädigt und nicht plastisch verformt ist. Eben darum wäre mir die ganze Geschichte als Rahmenproduzent totenpeinlich.


Zeta

Zeta
20.11.2018, 18:46
Mit einer nicht zeitgemäßen Kurbel würde es wohl problemlos gehen.:( Was auch immer Meister Bertoletti da zum Testen da hatte?


Es wäre dann mal ganz interessant, ob ein Campa-Vierkant-Lager (102 mm) und eine entsprechende Alukurbel an den Rahmen passen würden.


Zeta

scapin_de
20.11.2018, 18:49
Wenn ich da an meine alten Stahl-Rahmen denke (z. B. den Scapin). Da war kein Rohr verformt um Platz zu schaffen und die Kettenstreben gingen einfach gerade nach hinten.

Marco Gios
20.11.2018, 18:56
Die Vierkantkurbel hatte den gleichen Q-Faktor, die Kurbelarme in Alu war aber
schlanker. Könnte schon helfen.
Die 102er Lager haben an der rechten Schale einen Kragen, die Position ist also fix.
Das erste Patronenlager zur C-Record (111 mm) war beidseitig kragenlos - damit hätte man mit der Position innerhalb des TL-Gehäuses spielen können.
Wobei beide Kurbeln vielleicht nicht ganz das sind, was man sich für einen Plastikrahmen vorstellt ...

tom114010
20.11.2018, 19:26
Wie sieht denn das gute Stück aus, wenn VR und HR drin sind?
Ist so evtl schon mit bloßem Auge zu erkennen, obs einen Verzug im Rahmen gibt?

Dann noch: wie Heinz Becker sagt: " mer misst mo messe!"
Rahmenlehre und mal schauen, oder "einfach": Schnur um Steuerrohr und die hinteren Schnellspanner ziehen und Abstände Messen. Wie ists dann?

Auch: testweise kann ich Dir gerne eine Fulcrum RS schicken, also Testweise...
;-)

3Gang Muli
20.11.2018, 19:34
Wie sieht denn das gute Stück aus, wenn VR und HR drin sind?
Ist so evtl schon mit bloßem Auge zu erkennen, obs einen Verzug im Rahmen gibt?

Dann noch: wie Heinz Becker sagt: " mer misst mo messe!"
Rahmenlehre und mal schauen, oder "einfach": Schnur um Steuerrohr und die hinteren Schnellspanner ziehen und Abstände Messen. Wie ists dann?

Auch: testweise kann ich Dir gerne eine Fulcrum RS schicken, also Testweise...
;-)

Ich habe das gemacht. Die Räder befinden sich in der Spur. Da ist nix verzogen oder schief. Das mit der Schnur ist ne feine Idee. Habe ich gemacht. Hinterrad steht sauber und waagerecht drin.

Zum Thema Fulcrum Kurbel schreibe ich dir eine PN.

3Gang Muli
20.11.2018, 19:44
Den Spaß mit der Kurbel anders rum einbauen habe ich gemacht. Problem bleibt das Selbe. Ich habe auch ein anderes Innenlager eingebaut und eine neue Record Kurbel probiert. Keine Änderung. Das Problem bleibt die Kettenstrebe, nicht die Anbauteile (leider).

Plan A: Ich werde in den nächsten Tagen ein paar Kurbelalternativen ausprobieren und hoffentlich eine passende, schöne Kurbel finden, die sich drehen lässt.
Plan B: Sollte es zu keiner befriedigenden Lösung kommen werde ich versuchen mal mit Bertoletti Kontakt aufzunehmen.
Plan C: (Darüber will ich gar nicht nachdenken.) Ich habe einen sehr teuren Wandschmuck für meine Schrauberecke, eine wichtige Erfahrung gemacht und einen Haufen schöner Teile weiter auf Halde. (Meine Frau wird begeistert sein :ü)

Danke auch für die konstruktive Auseinandersetzung mit dem Thema.

3Gang Muli
28.11.2018, 18:52
So,
Plan A ist durchgeführt. Nachdem die Fulcrum Kurbel nicht gepasst hat hatte Herr Stolle 12 eine zündende Idee. Man kombiniert einfach eine Sram Kurbel mit einem passenden MTB Kurbelarm. Kurzentschlossen habe ich mir die Sram S900, die mir optisch ausgesprochen gut gefällt und einen entsprechenden XX Kurbelarm besorgt und das Ganze am Rad ausprobiert.
Das Ergebnis überzeugt mich :)

Jetzt wird das Ganze farblich noch angepasst, dann ist das Problem für mich erledigt.

Vielen Dank nochmal an Tom für seine unkomplizierte Hilfe in Sachen Fulcrum Kurbel.

Wenn das Rad fertig ist kommt es in die entsprechende Galerie.

magicman
28.11.2018, 19:00
nun wird aber der QFactor nicht mehr symetrisch sein oder ???
ob man aber die paar mm merkt bleibt die Frage

PAYE
28.11.2018, 19:04
nun wird aber der QFactor nicht mehr symetrisch sein oder ???
ob man aber die paar mm merkt bleibt die Frage

Wenn ich mir meine Rahmen so ansehe stelle ich fest dass bei allen Rädern die rechte Kurbel etwas weiter von der Kettenstrebe entfernt steht als die linke Kurbel vom Gegenüber der Kettenstrebe.
Perfekt symmetrisch scheint mir das nie zu sein.


(Wie heißt diese gegenüberliegende Strebe eigentlich ganz korrekt? :krabben: Kettenstrebe ist ja nur rechts, da nur dort die Kette läuft...)

avis
28.11.2018, 19:14
Hast du eigentlich Recht, aber ich hab die linke auch immer Kettenstrebe genannt...ist ja auch völlig üblich.
Unterrohrstrebe...:confused:
https://www.rund-ums-rad.info/kettenstrebe/

PAYE
28.11.2018, 19:19
Kettenstreben ist vermutlich im Plural am sinnvollsten.
Also dann eben: die linke der Kettenstreben. :)

stolle12
28.11.2018, 19:28
nun wird aber der QFactor nicht mehr symetrisch sein oder ???
ob man aber die paar mm merkt bleibt die Frage

Merkt man wahrscheinlich nicht - und alle Mal besser, als den Rahmen an die Wand zu hängen....

avis
28.11.2018, 19:54
Kettenstreben ist vermutlich im Plural am sinnvollsten.
Also dann eben: die linke der Kettenstreben. :)

Jo, ideal :drinken2:

PAYE
28.11.2018, 19:57
Im Englischen scheint es übrigens genauso zu sein:



Rim Closer To Left Chain Stay Than To Right

https://www.bikeforums.net/bicycle-mechanics/994133-rim-closer-left-chain-stay-than-right.html

[ri:n]
28.11.2018, 20:00
nun wird aber der QFactor nicht mehr symetrisch sein oder ???
ob man aber die paar mm merkt bleibt die Frage

Merkt man vielleicht nicht, aber heutzutage wird ja alles optimiert und gefittet, sogar Einlegesohlen. Für mich wäre es keine Lösung an so einem teuren Rahmen. Mit der Stellung des linken Cleats kann man eventuell noch was korrigieren.

woolee
29.11.2018, 13:25
Kettenstreben ist vermutlich im Plural am sinnvollsten.
Also dann eben: die linke der Kettenstreben. :)

Ich bin für Antikettenstrebe.
Oder Kettenstrebe positiv und negativ.

Schlammpaddler
29.11.2018, 13:36
So,
Plan A ist durchgeführt. Nachdem die Fulcrum Kurbel nicht gepasst hat hatte Herr Stolle 12 eine zündende Idee. Man kombiniert einfach eine Sram Kurbel mit einem passenden MTB Kurbelarm. Kurzentschlossen habe ich mir die Sram S900, die mir optisch ausgesprochen gut gefällt und einen entsprechenden XX Kurbelarm besorgt und das Ganze am Rad ausprobiert.
Das Ergebnis überzeugt mich :)

Jetzt wird das Ganze farblich noch angepasst, dann ist das Problem für mich erledigt.

Vielen Dank nochmal an Tom für seine unkomplizierte Hilfe in Sachen Fulcrum Kurbel.

Wenn das Rad fertig ist kommt es in die entsprechende Galerie.
Interessante Problematik! ;)
Schön, wenn Du eine für dich akzeptable Lösung gefunden hast.
Mich würde da trotzdem noch die Meinung von Bertoletti interessieren. Irgendwas muss er, bzw. der Auftraggeber sich ja schließlich dabei gedacht haben.