PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltwerks-Kapazität



Ochsenfrosch
25.11.2018, 10:26
Wie eng sind diese Angaben zu sehen?

Beispiel: 105er Schaltwerk der 7000er Serie hat offiziell 39 Zähne Kapazität.

Wenn ich z.B. mit Wolf Tooth Road Link auf 50/34 und 11-40 umrüsten will, geht das theoretisch nicht.

Wie eng sind die Grenzen in der Praxis?

Kommt man z.B. mit 46/34 und 11-40 hin - das sind dann 41 vs. 39.

Hab' das noch nie ausprobiert.

PAYE
25.11.2018, 10:33
Normalerweise ist die Gesamtkapazität eines Schaltwerks nur eine Garantie dafür, dass *sämtliche* schaltbare Kombinationen noch mit einer straff gespannten Kette gefahren werden könnten.

In der Praxis brauchst du aber z.B. 34-11 und 34-12 gar nicht.
Also ist es auch nicht weiter schlimm falls bei dieser Kombi die Kette nicht mehr schön straff gespannt wäre.

Nach meiner praktischen Erfahrung in 30 Jahren Schrauberei ist eine Überschreitung der Gesamtkapazität von 2 Zähnen komplett unkritisch, auch 4 Zähne meist machbar, sofern man diese klein-klein Gänge meidet.
Die Kette sollte dann so kurz wie möglich abgelängt werden, so dass groß-groß gerade eben noch technisch funktionieren würde ohne Schaltwerksabriss.

Mein Reiserad hatte ein Schaltwerk mit Gesamtkapazität 33 Zähne und ihn habe ihm 40 Zähne Unterschied zugemutet.
Das funktioniert auch 20 Jahre lang gut, jedoch mit o.g. Einschränkung, die mich in der Praxis allerdings nicht behinderte.

*cl*
25.11.2018, 10:34
Du musst das nicht so eng sehen. Bei mir ging immer mehr als angegeben.

Rhönschaf
25.11.2018, 11:25
Ich war vor 1,5 Jahren mal testweise mit einem kurzen Ultegra 6800 Schaltwerk, 52/33 und 11-32 (Rad mit 405 mm Kettenstrebe) unterwegs, um die Grenzen etwas auszuloten. Das entspricht einer Überschreitung der maximalen Ritzelgröße von 4 Zähnen und der maximalen Kapazität von 7 Zähnen.
Wie groß das größte Ritzel sein kann, hängt neben dem Schaltwerk auch entscheidend vom Schaltauge ab; war in dem Fall (Giant Propel) kein Problem.
Die Kettenlänge war so gewählt, dass groß-groß schaltbar blieb. Auf dem kleinen Blatt war bei 11,12,13 die Kette nicht gespannt.
Inwieweit die Herstellerangaben überschritten werden können, hängt immer von der konkreten Kombination aus Kettenstrebenlänge, Abstufung vorne und hinten, Schaltwerk und Schaltauge ab.