PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trelock LS 760 vs. B+M Ixon Space



cadoham
25.11.2018, 20:58
Moin,

ich suche eine neue Lampe für den Alltag und
habe die Trelock LS 760 (100 Lux), sowie die B+M Ixon Space (150 Lux) auf der Liste stehen.
https://up.picr.de/34425515bx.jpg
https://up.picr.de/34425516lo.jpg
Wer fährt eine der recht neuen Lampen und könnte mal ein Feedback zur Ausleuchtung geben?

Die technischen Daten, sowie diverse Marketing-Videos sind mir natürlich bekannt,
aber es würde mich interessieren, ob die ~ 80€ Aufpreis zwischen der Trelock und B+M
lohnenswert sind, wenn es rein um den Zugewinn der Lichtausbeute geht.

Gruss, Patrick

Beaver
26.11.2018, 11:49
Das virtuelle Bild vom Hersteller bei der Space passt ganz gut. Die Ausleuchtung ist etwas fleckig und es gibt einen schwächeren Bereich (im Bild bei 10m zu sehen) über die gesamte Breite. Für einen homogenen Lichtteppich braucht es eine Lupine SL A.

https://www.bumm.de/assets/theme/images/products/lux_150.jpg

Die Helligkeit selbst ist auf der Straße mehr als ausreichend und kommt in der hellsten Stufe von der Stärke her an gute LED Beleuchtung von Autos heran, das eigene Licht wird nicht mehr "überlagert".

Die Ausleuchtung der Trelock scheint deutlich schmaler zu sein: https://www.roadbike.de/test/equipment-bekleidung/10-fahrradlichter-mit-stvzo-siegel-im-test.1959770.9.htm#1

Ist dann die Frage, ob es einen stört oder nicht und den Mehrpreis rechtfertigt.

schmadde
26.11.2018, 13:00
Ich hab zwar die LS760 nicht, aber die E3 und hier (https://www.velostrom.de/wp-content/uploads/2018/09/lampenvergleich_beschriftet.jpg) gibts ein Vergleichsbild mit einer (falsch ausgerichteten) E3. Das Leuchtbild erscheint mir auf dem Niveau guter Lampen von vor 10 Jahren oder mittelmässiger von vor 5 Jahren, aber keinesfalls zeitgemäß. Wenn Du nicht grade auf die (IMHO nutzlosen) Gimmicks der LS760 wie LC-Display, Powerbank etc stehst würde ich mich anderweitig umschauen. Die Space habe ich mir noch nicht angeschaut, macht aber erstmal einen guten Eindruck.

gerhard_73
26.11.2018, 13:47
Wer kann die B&M Ixon Space denn liefern?

Finde die zwar überall gelistet aber entweder nicht lieferbar / Ende Januar / etc

Blechroller67
26.11.2018, 16:28
Ich fahr jetzt seit ein paar Wochen mit der B&M Ixon Space am Pendlerrad rum; also 4 bis 5x die Woche 1,5h im Dunkeln.
Mir reicht die Lampe locker und ich fahre sie außerorts auf trockener Straße mit der niedrigsten Leuchtstufe; im Parkgelände bei Joggern, Hunden usw. mit einer Leuchtstärke im unteren Drittel. Im Vergleich zur Lupine SL A ist der Lichtteppich zwar etwas fleckig, aber das fällt (mir) in der Praxis nicht auf. Bei niedriger Leuchtstärke ist das eh nicht u sehen.
Gut gefällt mir die einfache Verstellung der Leuchtstärke (auch mit dicken Handschuhen) und die Anzeige der Restzeit des Akkus. Auch wenn die Anzeige nicht so furchtbar genau zu sein schein, kann man sehr gut abschätzen, wann es mal wieder zur Steckdose gehen sollte.
Systembedingt ist die Ausleuchtung von engen Kurven nicht so toll, aber das trifft alle STVZO-konformen Lampen. Der Lichtteppich ist aber deutlich breiter als bei anderen, billigeren Lampen.
Ganz nett ist auch ein leichtes Streulicht nach oben, das nicht blendet, aber man kann auch höher angebrachte Schilder noch entziffern.

Für die nächtliche MTB-Jagd im Unterholz ist die Lampe natürlich nichts; zumindest nicht ohne zusätzliche Helmlampe.

Ich brauche die volle Leuchtkraft der Lampe nicht, finde aber den recht großen Akku angenehm. Da darf man auch mal das Nachladen vergessen. Und zur Not kann man halt auch mal richtig Licht geben, wenn es unübersichtlich wird.

Der Halter hält bisher ;-) und hat den Vorteil, dass man bedingt durch den Hebel der Lampe ohne große Kraft die Lampe auch mal leicht (!) hochziehen kann, um den Gegenverkehr zu blenden. Das ist hilfreich, wenn mal wieder ein entgegenkommender Autofahrer "vergessen" hat, das Fernlicht aus zu schalten.

Billig ist die Funzel nicht, aber mir das Geld wert. Ob ich das in einem Jahr auch noch sehe, wird sich zeigen.

cadoham
20.12.2018, 22:08
Mal ein paar Eindrücke von der Trelock LS760,
was den einen oder anderen sicherlich interessieren könnte.

Wer mal eine bestückte B+M Ixon IQ in der Hand hatte,
wird über das geringe Gewicht der Trelock überrascht sein.

In Summe wirkt die Lampe wertig, was sicherlich auch
an dem wirklich tollen Display liegt.

https://up.picr.de/34624877pl.jpg

Die seitliche Abstrahlung ist schön gelöst.

https://up.picr.de/34624878yl.jpg


Aber die Nebenfunktionen nützen wenig, wenn die Hauptfunktion
nicht die Erwartungen erfüllt.

In einigen Werbebildern konnte man die schmale Ausleuchtung bereits erkennen
und nachdem ich die Lampe über die integrierte "elektronische Wasserwaage" ausgerichtet habe,
bot sich bei nasser Strasse und leichter Strassenbeleuchtung folgendes Leuchtbild.

20 Lux
https://up.picr.de/34624926td.jpg

80 Lux
https://up.picr.de/34624927df.jpg

100 Lux
https://up.picr.de/34624928rp.jpg


Mit ca. 88€ sicherlich eine teure Lampe für die Stadt,
bei der man lieber auf die max. Helligkeit verzichten würde,
wenn dafür eine breitere Ausleuchtung realisiert werden könnte.

In einigen Berichten war auch zu lesen, das die Lampe nicht immer
dauerhaft im 100 Lux Modus betrieben werden konnte, da sich die Trelock
aus thermischen Gründen automatisch auf 80 Lux reguliert hat.

leisure17
20.12.2018, 22:54
Den Bildern nach zu urteilen, kommt die Trelock noch nicht mal an die ixon IQ Premium ran. Die hat zumindest ein sehr breites Lichtfeld im Nahbereich bei zufriedenstellender Helligkeit in der Ferne, und das zu einem weit günstigeren Preis.

cadoham
20.12.2018, 23:21
Die Ixon IQ Premium hat schon eine breitere Ausleuchtung, aber mich hat immer das eher fleckiges, ungleichmässiges Leuchtbild gestört.

Dennoch gebe ich dir Recht, das die Trelock, als neues 2018er Modell irgendwie nicht so überzeugend rüberkommt.

schmadde
21.12.2018, 10:01
Die Ixon IQ Premium hat schon eine breitere Ausleuchtung, aber mich hat immer das eher fleckiges, ungleichmässiges Leuchtbild gestört.

Ein fleckiges Leuchtbild gibt Abzüge in der B-Note, aber für die Funktionalität an sich, nämlich ausreichend zu sehen wo man hin fährt und ob da Hindernisse sind ist homogene Ausleuchtung verzichtbar.

Ich nehme lieber ein fleckiges Leuchtbild als ein schmales. Homogen und breit wäre natürlich besser, aber das gibts höchst selten.

craze
21.12.2018, 10:47
+1

Und immer wieder stellt sich die Ixon IQ Premium leider als relativ nah am Optimum dar, was das Anforderungsdreieck Helligkeit - Ausleuchtung und Preis anbetrifft.

Wenn nur die völlig bescheuerte Halterung nicht wäre ...

@schmadde: Wie ist denn im Vergleich die Ausleuchtung (nicht Helligkeit) Deiner hochgelobten Litecco Highlux 30 zur IQ Premium?

Pedalierer
21.12.2018, 10:59
Ein fleckiges Leuchtbild gibt Abzüge in der B-Note, aber für die Funktionalität an sich, nämlich ausreichend zu sehen wo man hin fährt und ob da Hindernisse sind ist homogene Ausleuchtung verzichtbar.

Ich nehme lieber ein fleckiges Leuchtbild als ein schmales. Homogen und breit wäre natürlich besser, aber das gibts höchst selten.

sehe ich auch so. Die Bumm Leuchten mögen fleckig leuchten, aber man sieht damit gut.
Eine homogene schmale Funzel bringt mir nix.

Bei Bumm fragt man sich warum die die alte Schnellspannlösung verschlimmbessert haben. Das war damals ne super Halterung.

schmadde
21.12.2018, 11:06
@schmadde: Wie ist denn im Vergleich die Ausleuchtung (nicht Helligkeit) Deiner hochgelobten Litecco Highlux 30 zur IQ Premium?
Die Litecco ist eine Not-Lampe die man ausnahmsweise noch in der Dämmerung und wenns wirklich sein muss in der Dunkelheit fahren kann ohne Angst haben zu müssen. Eine wirklich gute Lampe für geplante Nachtfahrten ist sie definitiv nicht, das hab ich auch nie behauptet. Die Ausleuchtung ist sehr homogen aber recht schmal. Der Leuchtkegel ist vergleichbar von der Breite mit dem der Ixon IQ, ist aber erheblich länger.

Die IQ Premium ist o.k. in völliger Dunkelheit, aber dort wo andere Lampen sind aber starke Schatten ist sie nicht so der Hit. Da finde ich die Saferide 80 wesentlich besser, die ist auch sehr homogen in der Ausleuchtung hat aber ein Problem mit der Akkulaufzeit. An meinem Spikerad habe ich die Saferide 60 am Dynamo, die finde ich der IQ Premium deutlich überlegen.

Richtig gut finde ich aber nur die Supernova M99 Pure+ in der Kleinkraftrad ("S-Pedelec") Version. Die macht wirklich hell, ist am Fahrrad halt strenggenommen nicht legal und sie ist recht teuer und Leistungshungrig.

Pedalierer
21.12.2018, 11:09
Die Saferide 80 mit wechselbarem LIon Akku und dadurch lechter/kleiner mit besserer Halterung wäre die perfekte STVo-Lampe

Jim Bob
21.12.2018, 11:10
Gegen die Fleckigkeit der B+M-Leuchten hilft, sich 2 Stück nebeneinander an den Lenker zu stecken und in der Höhe minimal unterschiedlich einzustellen. Laut StVZO neuerdings sogar zulässig, plus Ausfallsicherheit.

cadoham
21.12.2018, 11:13
Richtig gut finde ich aber nur die Supernova M99 Pure+ in der Kleinkraftrad ("S-Pedelec") Version. Die macht wirklich hell, ist am Fahrrad halt strenggenommen nicht legal und sie ist recht teuer und Leistungshungrig.

Demnach wäre nur die Lupine SL eine Alternative. :ü

Am Alltagsrad wäre mir allerdings eine Lampe mit integriertem Akku lieber,
denn jeden Tag den Lampenkopf + Akku an / ab montieren erscheint mir einfach nervig.

abcde
16.01.2019, 11:20
ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer Ixon Space. Da es gestern Abend nahezu trocken war, habe ich sie natürlich gleich getestet.
Und da ich im Laufe der letzten Jahre so einige Lampen (mehrere Ixon IQ, Ixon IQ Premium, mehrere Philips Saferide 1. und 2. Generation, Bumm Big Bang, Lupine SL A7 – ich sollte die vielleicht alle mal nebeneinander montieren und einschalten) im Besitz hatte und habe bilde ich mir ein, ein einigermaßen vernünftiges Urteil bilden zu können.
Nun ist folgendes festhalten:

Die Ixon Space ist sicher nicht klein und auch nicht leicht, aber das sind alle anderen, die etwas können und das auch für längere Zeit, auch nicht und das sollte jedem auch klar sein, der sie kauft.
Die verschiedenen Zusatzfunktionen halte ich für sehr sinnvoll, gut nutzbar und von der Bedienbarkeit her auch für sehr gut gelöst.
Bei dem Halter habe ich den Eindruck, dass die sehr, sehr lange Dauer, die die Entwicklung dieses Teils gekostet hat, auch bemerkbar ist. Auch wenn die Halterung vielleicht minimal höher als andere baut ist auch diese von der Bedienbarkeit her super gelöst.
Die verschiedenen Leuchtstufen finde ich sehr praktisch, da ich manchmal mit sehr wenig Licht auskomme, manchmal etwas mehr und nur selten die volle Stärke brauche. Das ist also für die optimale Ausnutzung des Akkus ein sinnvolles Feature.
Das Licht selbst ist von der Stärke und Reichweite schon auch ganz passabel. Aber an der Stelle sehe ich doch noch einiges an Optimierungspotenzial, um es einmal so zu formulieren. An den Lichtteppich, welche die parallel genutzte Lupine erzeugt und die bzgl. Gleichmäßigkeit und auch Breite des Lichts mit einem guten Autoscheinwerfer mithalten kann, kommt die Ixon Space nicht heran. Dafür ist die Ausleuchtung zu ungleichmäßig und es gibt auch gerade direkt vor einem Bereiche, die nicht optimal ausgeleuchtet werden. Diesbzgl. ist die Lupine SL A deutlich überlegen.

Wenn man jedoch den Straßenverkaufspreis sieht und diesen auch in Relation zu den anderen o.g. Lampen sieht, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis m.M.n. in Ordnung. Für den Preis einer Lupine gibt es immerhin 2 ½ Ixon Space. Ich hoffe, dass auch die Langzeitqualität bei der Lampe so ist, dass sie auch in ein paar Jahren noch Spaß macht. Da bin ich mal sehr gespannt. Die meisten anderen o.g. hatten diese eher nicht, was nicht nur an den Akkus lag.

schmadde
16.01.2019, 12:58
Am Alltagsrad wäre mir allerdings eine Lampe mit integriertem Akku lieber,

Mir nicht. Die stören aufgrund von Größe und Gewicht nur und verrutschen gerne. Da ist Lampe+Akku getrennt deutlich im Vorteil. Ist aber Geschmackssache.



denn jeden Tag den Lampenkopf + Akku an / ab montieren erscheint mir einfach nervig.
Mir auch. Drum lasse ich die Lampe immer dran (festmontiert) und nehme nur den Akku ab.

cadoham
16.01.2019, 17:40
@abcde
Danke für deinen Eindruck zur Ixon Space.

Also eine deutlich bessere Ausleuchtung, als die Trelock LS 760,
aber dafür recht klobig und teuer.




Mir auch. Drum lasse ich die Lampe immer dran (festmontiert) und nehme nur den Akku ab.

Nachvollziehbar.


Hattest du mal eine B+M Ixon Speed?

abcde
17.01.2019, 09:07
die Handhabbarkeit im Alltag ist meiner Meinung nach bei der Ixon Space auch besser. Ich habe die Lupine mit dem Schnellspanner montiert, wenn einem aber das ganze System lieb und teuer ist, muss man immer Lampe und Akku abnehmen und muss die Lampe auch immer wieder neu ausrichten. Das ist zwar alles andere als ein Drama, dass erspart man sich aber bei der Ixon Space. Die Halterung ist m.M.n. schon pfiffig gemacht, da ist in zwei Sekunden die Lampe runter und genauso schnell auch wieder angebracht. Neu ausrichten usw. entfällt. Ich besorge mir noch einen zweiten Halter für mein Zweitrad und gut is.
Die Ixon IQ Premium fällt in der Ausleuchtung gegen die Space deutlich ab, ich denke, die IQ Speed wird da nicht soviel besser gewesen sein, weil der Lampenkopf weitgehend identisch war. Da ich die aber nie hatte, ist das nur eine Vermutung.

cadoham
14.10.2019, 23:21
Gibt es mittlerweile mehr Besitzer der Ixon Space und entsprechende Erfahrungswerte?

Lohnt sich der Kauf, weil danach erst die Lupine SL A kommt?

Beaver
15.10.2019, 12:24
Gibt es mittlerweile mehr Besitzer der Ixon Space und entsprechende Erfahrungswerte?

Lohnt sich der Kauf, weil danach erst die Lupine SL A kommt?

Der Wechsel von der IQ Premium (ist jetzt Tagfahrlicht am Sommerrad) hat sich für mich vor allem wegen der längeren Akkulaufzeit nebst Restzeitanzeige gelohnt.

Mit der IQ Premium bin ich oft die letzten Kilometer unfreiwillig im Sparmodus gefahren und der ist für Rennrad-Geschwindigkeiten doch etwas mau. Die volle Stärke bei der Space nutze ich vor allem bei Geschwindigkeiten 45+km/h, ansonsten reicht mir auch die fünfte von den acht Stufen. Bedarf nach noch mehr Licht habe ich aktuell nicht. Eine noch längere Akkulaufzeit wäre aber schön. Und mal schauen, was passiert, wenn der integrierte Akku schlapp macht... und was das dann kostet.

Tourini
15.10.2019, 13:12
Gibt es mittlerweile mehr Besitzer der Ixon Space und entsprechende Erfahrungswerte?

Lohnt sich der Kauf, weil danach erst die Lupine SL A kommt?

Die Ixon IQ Space lohnt sich definitiv.
Ich hatte vorher eine Ixon IQ Premium. Die IQ Space hat eine viel breitere Ausleuchtung und große Lichtreserven. Mit dem Rennrad im normalen Trainingstempo 25-35 km/h reicht Stufe 4 oder 5 von 8. Bei Bedarf kann über die Taster die Helligkeit leicht und schnell angepasst werden.
Der Halter ist sehr schnell montiert und ein Wechsel von einem zum anderen Rad (Rennrad, Crosser) schnell erledigt.
Je nachdem wie fest die Halterschrauber gezogen ist, kann man die Leuchtweite mehr oder weniger gut von Hand durch Verdrehen der Halterung einstellen oder je nach Fahrsituation auch mal "Aufblenden". Die IQ Premium war immer viel zu kopflastig, so dass sie sich auf unebenem Untergrund ständig abgesenkt hat oder eben während der Fahrt nicht ohne weiteres verstellbar war. Die IQ Space ist besser austariert, wenn auch immer noch etwas kopflastig, was aber im Fahrbetrieb nicht so stört.
Für den Straßenbetrieb habe ich mit der IQ Space nun kein Bedürfnis mehr nach noch mehr Licht a la Lupine. Soll es auch viel durch den Wald gehen, wäre die Aufblendfunktion der Lupine SL AF sicher die beste Lösung oder ein zweite bei Bedarf zuschaltbare Leuchte wüschenswert. Bei den eher seltenen Waldwegpassagen mit dem Crosser behelfe ich mir, indem ich die IQ Space auf die höchste Stufe schalte und etwas nach oben drehe sowie mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit fahre.

Aber wie gesagt, für die Straße lässt die IQ Space kaum Wünsche offen :)

cadoham
16.10.2019, 12:12
Danke für eure Feedback!

Wie ist eurer Meinung nach die Dichtheit gegenüber Regen,
denn bei bike24 gab es wohl Kritik daran,
das die Lampe nicht sonderlich dicht sein soll?

Tourini
16.10.2019, 12:35
Bisher bin ich die IQ Space noch nicht im Regen gefahren.

Jim Bob
16.10.2019, 13:11
Mir ist letzte Woche nachts im Regen bei einer Serpentinenabfahrt mit 50km/h eine B+M Ixon Core vom Lenker gefallen. Dank zusätzlicher Helmlampe ist mir der Abgang über die Leitplanke erspart geblieben. Mein Vertrauen in die B+M-Halterung hat allerdings stark gelitten.

Georg.M
17.10.2019, 00:28
Aktuelle Ixon Core hat aber eine komplett andere Halterung als aktuelle Ixon Space. Ansonsten eine Serpentinenabfahrt mit 50km/h und mit Ixon Core, sehr mutig :eek:

Mons
17.10.2019, 09:37
Ich habe seit nun sicher mehr als 5 Jahren die Trelock LS 950 Control ION (https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=20696;menu=1400,1410,1411; mid%5B43%5D=1).


Lampe alleine ca. 160g. Auf höchster Stufe hält die Lampe immer noch weit über 5 h durch; diese Stufe brauche ich jedoch nur auf dem RR, wenn es voll dunkel ist. In der Stadt reicht Stufe 2 als Signallicht eigentlich völlig aus. Stufe 1 nach dieser langen Zeit bei durchschnittlich 4xwöchentlicher Nutzung (fahre auch tagsüber mit Licht) immer noch gute 40 h.


Lichtkegel bei Dunkelheit erfasst die ganze Strassenbreite, was mir pers. ausreicht, auch bei Tempo >40 (fährt man eh nur ganz selten nachts)

Es gibt sicherlich breitere Lichtkegel, allerdings ist, was ich bisher gelesen habe, die Trelock LS 950 für mich die Lampe mit dem besten "Durchschnittspaket aus Gewicht, Power, Akku, Preis, etc.". Werde mir wohl noch eine auf Vorrat holen. Halterungen auf allen meinen Rädern.

Halterung wie bei den meisten Lampen scheixxe; habe aber mittlerweile sehr zufriedenstellende custom Lösungen für mich gefunden.


Hier noch ein Statement aus den Bike24 Reviews eines Käufers bzgl. der LS 760, wobei mit der LS 950 verglichen wird:
Quelle: https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=273667;menu=1400,1410,1411 ;mid%5B43%5D=1

Good product. Does not have 100 lux. It has 70 lux, exactly like Trelock LS 950. It has plannar light, the ls950 has poin light. This product has a 2 hours and 15 minutes of maximum power light, and 10 hours of minimum powered light. The LS 950 has 6 hours of maximum power light and 44 hours of minimum powered light. This product is Gopro friendly (can recharge a camera from it), the LS950 is not Gopro friendly. I own both, so i decided to tell you, folks, about the differences. This light has middle quality case (and look fragile) made from plastic. The LS950 is top quality, and is made from aluminium. This is new, but my second light ls950 has 8 (!) years of good job and is still working. Both are great and were purchased from Bike 24.

Jim Bob
17.10.2019, 10:13
... eine Serpentinenabfahrt mit 50km/h und mit Ixon Core, sehr mutig :eek:Deswegen der "Kniff" mit der Helmlampe ;)

cadoham
17.10.2019, 12:07
Ich habe seit nun sicher mehr als 5 Jahren die Trelock LS 950 Control ION.

Es gibt sicherlich breitere Lichtkegel, allerdings ist, was ich bisher gelesen habe, die Trelock LS 950 für mich die Lampe mit dem besten "Durchschnittspaket aus Gewicht, Power, Akku, Preis, etc.".


Die Trelock LS950 ist sicherlich keine schlechte Option,
aber wenn ich derzeit eine möglichst helle Lampe mit breiten Lichtkegel suche,
wo der Akku integriert ist, scheint mir die Ixon Space der aktuelle Sweet Spot zu sein.

Joule Brenner
17.10.2019, 12:19
Weil es anscheinend noch niemand angesprochen hat:

Die Trelock begünstigen durch ihre Form die Selbstblendung des Fahrers im Wiegetritt. :cool:

KEC Biker
18.10.2019, 04:04
Hab mir auch endlich nen Ruck gegeben und die Space bestellt dank eurer positiven Meinungen.2 Ixon Premium sind mir die letzten zwei Jahre kaputt gegangen,hoffe doch sehr das es diesmal besser läuft.Wenn sie besser ist wie ne Phillips Saferide80 ist(will ich doch schwer hoffen)bin ich schon zufrieden.Ansonsten vlt. doch auf die nächste Lupine warten oder aber auf ein 20% Angebot warten und die Sl Af 7 kaufen.

cadoham
19.10.2019, 21:05
Der Wechsel von der IQ Premium (ist jetzt Tagfahrlicht am Sommerrad) hat sich für mich vor allem wegen der längeren Akkulaufzeit nebst Restzeitanzeige gelohnt.

Gab es für dich noch eine Alternative neben der Ixon Space,
mit integrierten Akku?

Beaver
20.10.2019, 13:46
Gab es für dich noch eine Alternative neben der Ixon Space,
mit integrierten Akku?

Mir ist aktuell keine bekannt. Mehr Licht=Lupine, günstiger=Chinablendgranaten ohne StVZO.


https://www.youtube.com/watch?v=oWbk9mPQuSg