PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB Rahmen nicht mit Rennradkurbeln kompatibel?



hellinghaus
30.11.2018, 13:29
Hi

brauch mal wieder eure Hilfe.
Ich hab ein Rose Multispeedrahmen der mit MTB Ausstattung gekauft wurde.
Letztes Jahr hab ich die XTR gegen eine 6703 3fach Kurbel getauscht, da musste ich schon mit Spacern tricksen.


Wollte jetzt auf 7900 umbauen und bekomm die Kurbelschraube nicht drauf.
Hatte mit 2x 2,5mm Spacern gearbeitet., passt nicht. Hab jetzt 2x 1,8mm gekauft.

Heute dann probiert und mit 2x 1,8mm Spacern geht nun die Schraube drauf aber die Blattseite schleift am Rahmen.

Hab mal grob gemessen die 7800 und 7900 Kurbeln haben eine 110mm Welle, die 6703 111mm.
Dachte jetzt durch die kleineren Spacer hätte ich die 1mm wieder rausgeholt aber nun schleift halt die Blattseite.

Werd mir jetzt nochmal 3x 0,7mm Spacer besorgen und versuchen die Blattseite so schleif frei zu bekommen
aber hab jetzt schon im Gefühl, das die Schraube dann wieder nicht drauf geht.


Hatte jemand schonmal so ein Problem oder hat noch eine Idee, was ich noch tun könnte?
Bin langsam am verzweifeln :(

marvin
30.11.2018, 13:40
Spacer? Welche Spacer?
Ich kann nur vermuten, dass Du von BSA-Spacern sprichst, die Du vor die rechte Innenlagereinheit gesetzt hast.
Du kannst da aber nicht beliebig viele Spacer drunterpacken. Irgendwann ist die Kurbel komplett aus der Mitte und/oder die linke Lagereinheit fasst nicht mehr.

Kurbelschraube? Welche Kurbelschraube?
Eine HII-Kurbel wie die FC-7900 hat keine Kurbelschraube.


Und ja. Ein Rennrad-Ensemble aus Innenlager und Kurbelgarnitur passt in der Regel nicht in einen MTB-Rahmen, weil beim MTB-Rahmen die Kettenstreben zu weit ausladen.

Kathrin
30.11.2018, 13:46
Das wird mit dem dann nicht mehr passenden Umwerfer weiter gehen.

PAYE
30.11.2018, 13:46
...

Kurbelschraube? Welche Kurbelschraube?
Eine HII-Kurbel wie die FC-7900 hat keine Kurbelschraube.


...

Es geht sicherlich um dieses Ding, welches den linke Kurbelarm leicht fixiert:

Shimano FC-7900/FC-9000 Kurbelbefestigungsschraube A-Type


https://hispanoracing.com/recurso/imagen/articulo/300/11422.jpg

PAYE
30.11.2018, 13:52
Soweit mir bekannt ist sind MTB-Rahmen für einen breiteren Q-Faktor vorgesehen.
So haben MTB-Kurbeln von Shimano eben auch längere Wellen als Rennradkurbeln.
Die Triple Rennradkurbeln haben auch einen längere Welle als die 2fach Kurbeln, weshalb es mit der FC-6703 wohl gerade eben noch geklappt hat.
Die FC-7900 hat eben die kürzere Welle, damit wird es dann einfach zu kurz für diese Rahmenbauform.

hellinghaus
30.11.2018, 14:00
ja genau die Schraube meine ich :D
und ja rede von BSA Spacern hatte 2x 2,5mm bei der 6703 auf der nicht Blattseite montiert,
damit der Arm nicht an der Strebe schleift.
Bei der 7900 ist das leider anders ich brauche da auf jeder Seite einen, da sonst beide Seiten schleifen.

die 6703 passte super.
deshalb bin ich ja auf die Idee gekommen nun mal auf 2 fach zu gehen.


Ich sehs schon kommen das es nicht passen wird.


PAYE wie wichtig ist die Schraube?
Kann ich die nicht sporadisch drauf machen und dann die beiden Kurbelbefestigungsschrauben anziehen und gucken ob sie drauf bleibt?
Oder gibt es die Schraube vielleicht mit etwas mehr Gewinde, dann würde ich sie auch drauf bekommen.
Ich denke wir reden hier von maximal 0.3mm die mir jetzt noch fehlen

Die 6703 Schraube ist länger hat aber oben eine andere Passform, kann sie leider nicht benutzen.
Auch die 7800 passt leider nicht, ist exakt gleich lang, falls es keine längere gibt, muss ich mir ein drehen lassen
geb so kurz vor dem Ziel nicht auf :confused:

PAYE
30.11.2018, 14:14
Besagte Schraube ist lt. Anleitung nur mit 2 Nm anzudrehen, also nur ganz leicht.
Sie schiebt lediglich die Kurbelarme bündig an die Lager heran, mehr nicht.
Sobald der linke Kurbelarm mit den 2 Schrauben geklemmt ist braucht man diese Kurbelschraube an sich nicht mehr.
Jedoch wird sie geklemmt durch die beiden Schrauben.

Ich habe keine Ahnung ob etwas kaputt gehen kann ohne Montage der Kurbelschraube. Vermutlich eher nicht, jedoch klemmt der linke Kurbelarm eben nicht an der richtigen Stelle auf der Welle sondern zu weit außen. Das ist bestimmt suboptimal, v.a. unter Belastung. Würde ich eher nicht machen.

LINN
30.11.2018, 14:17
geb so kurz vor dem Ziel nicht auf :confused:

Ich denke auch, Du solltest weiter rummurksen.
Wenn Dir der Schrott dann beim Fahren um die Ohren fliegt, kannst Du ja noch mal fragen, ob Du nicht besser doch eine passende Kurbel eingebaut hättest... ;)

marvin
30.11.2018, 14:25
...PAYE wie wichtig ist die Schraube?
Kann ich die nicht sporadisch drauf machen und dann die beiden Kurbelbefestigungsschrauben anziehen und gucken ob sie drauf bleibt?...
Sei mir nicht bös. Aber Du verstehst offenbar überhaupt nicht, was Du da tust.

Wenn diese ""Kurbelschraube"" nicht mehr fasst, weil Du rechts zu viele Spacer davor gesetzt hast, dann heisst das gleichzeitig auch, dass die Verzahnung der linken Kurbel nicht weit genug auf der Welle steckt.
Ich würde so nicht fahren wollen.


...jedoch klemmt der linke Kurbelarm eben nicht an der richtigen Stelle auf der Welle sondern zu weit außen. Das ist bestimmt suboptimal, v.a. unter Belastung. Würde ich eher nicht machen.
+1

LINN
30.11.2018, 14:27
Letztes Jahr hab ich die XTR gegen eine 6703 3fach Kurbel getauscht, da musste ich schon mit Spacern tricksen.
(

Dies war übrigens auch schon eine eher indiskutable Montage.

Um Deine Frage im Titel zu beantworten: Richtig, nicht kompatibel.

moskito
30.11.2018, 14:29
Jo, die Schraube dient zunächst mal nur dazu, die Kurbel vernünftig ans Innenlager zu drücken (daher ballert man die auch nicht auf Anschlag dran). Darüber hinaus dichtet sie dann halt noch die Welle, aber darüber könnte man hinwegsehen.

Grundsätzlich haben die Vorredner recht mit: Shimano RR-Kurbel nix für MTB-Rahmen. Bei ner Dreifach passt das kleine 30er dann vielleicht noch vor die auslaufenden Kettenstreben, aber spätestens dann is Essig. Selbst mit MTB-Kurbel vertragen es manche MTB-Rahmen bei Einfach-Aufbau nicht, wenn das Blatt >34 ist.

Und wenn du da diverse mm rumspacerst, wirst du den linken Kurbelarm nicht mehr adäquat auf der Welle befestigen können.

hellinghaus
30.11.2018, 14:29
ich glaub ich brauch ehr einen passenden Rahmen
hab mich jetzt das ganze Jahr mit Kurbeln eingedeckt.

Fing an mit der 7800, dann gabs die 7900 günstig, ja und zu letzt hab ich mir noch die 9000 geholt
Ich könnte kotzen

Ich schau mir das nochmal mit nem Kollegen an, der ist Techniker
könnte noch 0,1mm rausholen mit abgedrehten Spacer.
Dann hätte ich 0,8 mm statt 1mm
Falls es nicht passt muss ich mir eine etwas längere Schraube besorgen

Kann mir nicht vorstellen das da was passiert bei 0,2mm weniger Fläche, bin eh nicht der beste Radler.
Fahr nur bei schön Wetter und mehr wie 32 KmH hab ich noch nicht auf grader Strecke im sitzen hin bekommen.
Denke meine Watt Leistung wird wohl wie ein Rentner sein )))

Aber ich frag nach, sicher ist sicher

hellinghaus
30.11.2018, 14:34
ich könnte sogar noch 0,1 mm gewinnen wenn ich die Schweißnaht etwas bearbeite die ist wirklich dick an der eine Stelle wo das große Blatt am Rahmen lang geht

aber dazu befrage ich meinen Techniker Kollegen, nicht das mir hinterher noch der Rahmen unterm Hintern wegbricht :D

LINN
30.11.2018, 14:35
i
Kann mir nicht vorstellen das da was passiert ....
Aber ich frag nach, sicher ist sicher

Du hast hier schon nachgefragt. Und jeder schreibt Dir, dass Du mit Deiner Gesundheit und Deinem Leben spielst.

Man, man, man... Manche sind einfach zu beratungsresistent bei eigener Unfähigkeit. Sorry, ich meine es gut mit Dir, :xdate:

moskito
30.11.2018, 14:36
Bitte bedenke zudem, dass das später nicht völlig starr sein wird, sondern spätestens im Wiegetritt sich u.U. etwas verwindet. Also selbst wenn das Blatt im Leerlauf so gerade eben an der Kettenstrebe vorbeischrammt, heißt das nicht, dass es das auch im Betrieb immer so macht.

3RAUM
30.11.2018, 14:37
Wird nix, habe ich auch schon versucht. Q-Faktor. Wenn Kettenblatt frei läuft, dann keine saubere Klemmung des linken Arms möglich. Da hatte ich höchstens noch die halbe Klemmbreite. Sowas hält von heute bis gestern. Auf das Plastik-Beizieh-Ding kann man auch verzichten das bekommt man auch so hin. Zum Abdichten braucht das auch keiner, oft ist doch die rechte Seite sowieso offen, wozu einseitig abdichten? Klemmbreite ist das Problem.


Kauf Dir eine billig MTB Kurbel. Bekommste für 50 € und da paßt die Achslänge und die Spacer sind schon dabei.

marvin
30.11.2018, 14:38
...Kann mir nicht vorstellen das da was passiert bei 0,2mm weniger Fläche, bin eh nicht der beste Radler...
Wenn es nur 0,2mm wären, wäre ich bei Dir.
Aber Du schrobst weiter oben, dass die ""Kurbelschraube"" nicht mehr greift.
Wenn die nicht greift, dann sprechen wir aber über weit mehr als 0,2mm "zu wenig".

Am Ende hast Du noch ein 68er-Innenlager in ein 73er Gehäuse geschraubt?!
Lass besser die Finger davon, das geht nicht gut aus.

Abstrampler
30.11.2018, 14:42
Aber ich frag nach, sicher ist sicher

Das ist wirklich an der Grenze zur Satire. :ü

*cl*
30.11.2018, 14:48
Das ist wirklich an der Grenze zur Satire. :ü

Naja - ich fuhr mal eine Weile mit einer Rotor-3D24 an meinem MTB. Realsatire? :D

hellinghaus
30.11.2018, 14:48
es müssen 0,2mm sein

weil die 6703 1mm länger ist (111mm) und mit 2x 2,5mm Spacern rein geht.
Die 7900 ist nur 110mm und mit 2x 1,8mm geht die Schraube easy drauf


ich hol einfach mal meinen Kollegen, gebe ungerne auf.

Hab auch ein Polo 6N mit Audi TT Motor sagt dir auch erstmal jeder geht nicht.
Ich probier alles was geht, wenns dann wirklich nicht geht geb ich auf bzw. überleg mir was das ich zufrieden bin.
Denke wird dann auf kurz oder lang auf neuen Rahmen raus laufen, dann noch eine Saison die 6703 fahren und gut ist


Den Kurbelarm könnte ich auch noch an der Fase etwas erweitern, dadurch würde ich nochmal 0,1mm-0,2mm gewinnen
Denke ich krieg das hin :D

moskito
30.11.2018, 14:53
es müssen 0,2mm sein

weil die 6703 1mm länger ist (111mm) und mit 2x 2,5mm Spacern rein geht.
Die 7900 ist nur 110mm und mit 2x 1,8mm geht die Schraube easy drauf



Seufz. Nochmal: Ich kenn deine Kettenstreben nicht, aber das innere Blatt ist größer als bei der 6703 und schleift daher womöglich eher an selbiger. Die Länge der Wellen allein zu vergleichen bringt dann wenig.

LINN
30.11.2018, 14:58
... gebe ungerne auf.


Ja, das hast Du uns wirklich mal in dieser Klarheit darstellen müssen.
Wir hätten das sonst nicht bemerkt. :D

*cl*
30.11.2018, 15:00
Die Kurbelarme kommen den Kettenstreben irgendwann auch sehr nahe:
http://forum.rennradliste-streckendatenbank.de/download/file.php?id=6985&t=1 http://forum.rennradliste-streckendatenbank.de/download/file.php?id=6986&t=1

hellinghaus
30.11.2018, 15:02
hab mir grad mal die 6703 angeschaut, die ist ja wie ihr sagt auch nicht richtig montiert.
Das Gewinde ist tadellos nichtmals die Lackierungs ist da einseitig ab.


Ich werd heute Abend mal ein paar Fotos machen.
Es muss einfach funktionieren)))

hellinghaus
30.11.2018, 15:15
https://s15.directupload.net/images/181130/temp/7sbgtq4a.jpg (https://www.directupload.net/file/d/5287/7sbgtq4a_jpg.htm)

https://s15.directupload.net/images/181130/temp/ghyz5q78.jpg (https://www.directupload.net/file/d/5287/ghyz5q78_jpg.htm)


https://s15.directupload.net/images/181130/temp/o65hazi8.jpg (https://www.directupload.net/file/d/5287/o65hazi8_jpg.htm)




Hab schnell mal welche gemacht, geht leider nicht besser bei dem Licht


1. zeigt das das kleine Blatt total frei ist
2. zeigt die linke Seite, wenig Platz aber passt
3. zeigtden Abstand Kettenblatt zur Strebe

*cl*
30.11.2018, 15:18
Und die Klemmung li. Kurbelarm?

hellinghaus
30.11.2018, 15:24
hab grad mal gemessen die Kurbel steht 14mm weit raus
wär jemand mal so nett zu schauen wie weit eurer Kurbel rausschaut?
Dann könnte ich sehen wieviel das zu einer normal verbauten Rennradkurbel sind

vielen Dank



Werd später nochmal alles umbauen und messen wie weit die 6703 raus stand

hellinghaus
30.11.2018, 15:29
https://s15.directupload.net/images/181130/temp/tkg2qv9q.jpg (https://www.directupload.net/file/d/5287/tkg2qv9q_jpg.htm)

https://s15.directupload.net/images/181130/temp/bkl37rxv.jpg (https://www.directupload.net/file/d/5287/bkl37rxv_jpg.htm)

https://s15.directupload.net/images/181130/temp/n9k8gftb.jpg (https://www.directupload.net/file/d/5287/n9k8gftb_jpg.htm)

https://s15.directupload.net/images/181130/temp/yfu3dd7i.jpg (https://www.directupload.net/file/d/5287/yfu3dd7i_jpg.htm)

*cl*
30.11.2018, 15:40
Ich hatte mal das Vergnügen, an einem Leihrad + meiner Rotor-3D24 zwei Wochen lang mit einem zu 2/3 aufgeschobenen li. Kurbelarm fahren zu müssen. Das ging schon, so ganz wohl war mir jedoch nicht dabei.

hellinghaus
30.11.2018, 15:47
da ich ja keine Power in den Beinen habe,
geht das bei mir schon

aber auf kurz oder lang wird es wohl ein neuer Rahmen werden....


Aber da gehen die Probleme auch schon los,
möchte einen der auch 42-47mm Reifen fahren kann.
Hab mir extra neue Läufräder geholt, weil mir die 38mm zu unkomfortabel waren.

Alles nicht so einfach :D

Uli97
30.11.2018, 16:50
Sorry aber das ist alles Murks. Die Fotos leider auch.
Kauf dir eine passende MTB Kurbel, gibt's bestimmt evtl. hier in der Börse günstig.
Warum deckt man sich mit 3 RR Kurbeln ein, ohne zu wissen was für`n Rahmen man fährt?

hellinghaus
30.11.2018, 16:55
die 6703 passte ja
dann gabs die 7800 für kleines Geld, genauso wie die 7900
hatte leider keine Zeit das vorher zu testen.

Verkauft bekomm ich die Sachen ja für den selben Preis, falls alles nix hilft.
Die 9000 werd ich auf jedenfall behalten für den neuen Rahmen irgendwann )))

Gibt es eigentlich andere 24mm Rennrad Kurbeln die länger sind?



P.S
Ich hatte den Rahmen damals mal bei ebay-kleinanzeigen mit FSA 3fach Kurbel und Ultegra Schaltwerk gesehen
das wurde also auch so verkauft.

Uli97
30.11.2018, 17:05
Schon mal überlegt was der Umwerfer zu deiner Konstellation meint?

LINN
30.11.2018, 17:08
die 6703 passte ja


Nein, die passte auf keinen Fall sinnvoll in Dein zu breites Tretlagergehäuse.



Die 9000 werd ich auf jedenfall behalten für den neuen Rahmen irgendwann )))


Du willst breite MTB-/ Trekkingrad-Reifen fahren, schreibst Du oben. Noch breiter als übliche Gravel-Reifen (40 oder 42 mm breit).
Da wird es eher keinen Rahmen geben, der das passende Tretlagergehäuse für die Rennradkurbel bietet.





Gibt es eigentlich andere 24mm Rennrad Kurbeln die länger sind?

Das ist noch immer nicht die richtige Fragestellung, weil Du Dich weigerst kompatible, also sichere, von nicht kompatiblen, also nicht sicher benutzbaren, Kombinationen zu unterscheiden.
Was Du brauchst ist die richtige Kombination aus Tretlagergehäuse, Lagerschalen und Kurbel.
Und daher: Nein, Rennradkurbeln sind immer für Rennrad-Tretlager gemacht.

PAYE
30.11.2018, 17:12
Hier scheint der TE die absoluten Grenzen des technisch Machbaren sowie des technisch Vertretbaren auszuloten.

Knackpunkte sind hier wohl:

der sichere Sitz des linken Kurbelarms auf seiner Wellenverzahnung
ausreichender Abstand der Kurbelarme zu den Kettenstreben
eine sinnvolle Kettenlinie
eine funktinierende Positionierung des Umwerfers über den Kettenblättern



Nicht alles was im Grenzbereich evt. grad-noch-so machbar wäre ist zu empfehlen!

Skadieh
30.11.2018, 17:59
Hier scheint der TE die absoluten Grenzen des technisch Machbaren sowie des technisch Vertretbaren auszuloten.

Knackpunkte sind hier wohl:

der sichere Sitz des linken Kurbelarms auf seiner Wellenverzahnung
ausreichender Abstand der Kurbelarme zu den Kettenstreben
eine sinnvolle Kettenlinie
eine funktinierende Positionierung des Umwerfers über den Kettenblättern



Nicht alles was im Grenzbereich evt. grad-noch-so machbar wäre ist zu empfehlen!

+1
Bastel-Wastel mit Dura-Ace. Schade um die schönen Komponenten.

MrBurns
30.11.2018, 18:46
Das ist wirklich an der Grenze zur Satire. :ü

nee, die Grenze ist definitiv überschritten - der Kerl ist einfach nur ein Pfuscher vor dem Herrn ... lasst ihn doch basteln ... er wird schon relativ schnell merken, was er da zusammengemurkst hat.

:D

Zeta
30.11.2018, 19:11
Schon mal überlegt was der Umwerfer zu deiner Konstellation meint?


Falls er einen Zweifach-RR-UW montieren will, wird das nichts werden. Das wird ihm der UW schon klar machen.

Und: ich habe mal an einen Behelfscrosser eine Truvativ-Zweifach-Kurbel (ISIS) montiert. Das hat erst funktioniert, nachdem ich eine deutlich längere Welle bzw. ein entsprechendes Innenlager verwendet habe und einen stino Deore-Umwerfer für eigentlich dreifach. Sonst hätten kleines KB und linker Kurbelarm "gekämmt". Der Rahmen war ein Trekkingrad-Rahmen mit 135er Einbaumaß hinten und entsprechend ausholenden Kettenstreben. War reine Bastelei, hat geklappt, mich aber auch fast nichts gekostet. Sonst hätte ich da auch nicht gemacht.



Zeta

Zeta
30.11.2018, 19:12
Hier scheint der TE die absoluten Grenzen des technisch Machbaren sowie des technisch Vertretbaren auszuloten.

Knackpunkte sind hier wohl:
[LIST]
der sichere Sitz des linken Kurbelarms auf seiner Wellenverzahnung


Nach dem Punkt ist der Fall doch eigentlich schon erledigt und durch?


Zeta

LINN
30.11.2018, 19:16
Also ich erkenne da auf den Bildern ganz klar eingebaute BB-9100 Lagerschalen :D
Spässle, ich habe die Info anderweitig erhalten.


Deshalb Konstruktiv:

Hast Du die XTR-Kurbel noch? Ich würde diese wieder einbauen. XTR ist von der Qualität her große Klasse, wie Dura Ace. Ansonsten passt eine günstige MTB-Kurbel zum 73 mm-Tretlagergehäuse. Ob die BB-9100 Lagerschalen passen, müsste man klären. Ich denke eher nicht, zumindest sind diese im Kompatibiltäts-Chart von Shimano nicht zugeordnet: http://productinfo.shimano.com/#/com/3.7
Also am besten eindeutig passende MTB-Lagerschalen einbauen. Was spricht an dem Rad gegen MTB-Kurbeln?

Richtig, die Gravel-Räder nutzen Rennrad-Komponenten (auch schmale Tretlagergehäuse) und bieten ziemlich breiten Reifen platz. 40 mm Reifenbreite bieten viele, manche aber auch 42 mm. Danach müsstest Du also suchen, um die Dura Ace Kurbel fahren zu können. Allerdings ist zu klären, ob Du die anderen Teile vom jetzigen Rad da anschrauben könntest. Gravelräder haben inzwischen immer Scheibenbremsen, und auch da gibt es allerlei unterschiedliche Abmessungen.

Wahrscheinlich ist es besser ein komplettes Gravelrad neu zu kaufen und das alte Rad als Zweitrad zu behalten. Die Dura Ace Kurbel passt dann ans neue Gravelrad, falls Du eines mit Shimano kaufst (zum Beispiel ein Rose Backroad mit Shimano 105).

marvin
30.11.2018, 19:24
...73 mm-Tretlagergehäuse...
Da muss ich zur Ehrenrettung des TE korrigierend eingreifen. :ü

Er hat (nach eigener Aussage & Messung) kein 73er Gehäuse, sondern ein 68er.
Das mit dem 73er war nur eine Vermutung von mir, weil ich mich gewundert habe, dass links so wenig Welle übrig blieb.


Aber das Fazit bleibt das gleiche: Besser die Finger von Schraubarbeiten lassen, wenn man die Funktion der Teile nicht versteht.

LINN
30.11.2018, 19:29
Er hat (nach eigener Aussage & Messung) kein 73er Gehäuse, sondern ein 68er.
Das mit dem 73er war nur eine Vermutung von mir, weil ich mich gewundert habe, dass links so wenig Welle übrig blieb.


Das ist mir entgangen. Und dann verstehe ich auch nicht, weshalb die linke Kurbel nicht vollständig auf die Welle aufgeschoben werden kann, da ja ein passendes Tretlager verbaut ist. :confused:

*cl*
30.11.2018, 19:29
So könnte es gehen:
Rotor Rex 3.2 https://www.bike-components.de/de/Rotor/REX-3-2-2-fach-Kurbel-p37883/ mit einem Spider der 3D24, dann kann der TE z.B. 50/34 vorne fahren.

*cl*
30.11.2018, 19:31
Das ist mir entgangen. Und dann verstehe ich auch nicht, weshalb die linke Kurbel nicht vollständig auf die Welle aufgeschoben werden kann, da ja ein passendes Tretlager verbaut ist. :confused:

Er hat Spacer verbaut, damit nichts an den Kettenstreben schleift. Deswegen ist seine Welle zu kurz.

LINN
30.11.2018, 19:34
Er hat Spacer verbaut, damit nichts an den Kettenstreben schleift. Deswegen ist seine Welle zu kurz.

Ah, jetzt habe ich es. Für die MTB-Kurbeln wurden also die Spacer benötigt, für die Rennradkurbel hätte man sie eigentlich weglassen müssen.

hellinghaus
30.11.2018, 20:43
ich hab meine Bike gefunden
seh ich das falsch oder ist da eine Tiagra Kurbel dran und Ultegra Schaltwerk?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/scandium-fitness-bike-rennrad/973827505-217-1176

mgabri
30.11.2018, 21:17
Das ist ein Rose Fitnessrad. Red Bull war mal die Hausmarke vom Erwin. Da passen üblicherweise auch nur 28mm Reifen.

Was möchtest du denn? Die Optik einer Rennradkurbel oder die Übersetzung? Die Übersetzung könntest du eventuell mit anderen Kettenblättern bei der MTB-Kurbeln erreichen.

Man kann lustige Dinge treiben. Hier mein Rennklappi:
https://abload.de/img/img_4510e4fbn.jpg

hellinghaus
30.11.2018, 22:33
mir geht es um die Übersetzung mir reichte das 44iger Blatt vorne nicht.
Konnte auch kein 48iger an die XTR 960 montieren wegen dem Lochkreis


und schickes Teil was du da fährst aber stört dich das Band nicht zwischen den Beinen )))

kleinerblaumann
30.11.2018, 22:43
mir geht es um die Übersetzung mir reichte das 44iger Blatt vorne nicht.
Konnte auch kein 48iger an die XTR 960 montieren wegen dem Lochkreis

Sram MTB Kurbel mit Rennrad Spider - damit bekommt man bei größerem Q-Faktor eine große Übersetzung. Beim Umwerfer könnte es ein Gebastel werden, aber das bekommt man sicher irgendwie hin. Hab auch schon einen alten 2x8fach Umwerfer mit aktuellen STI bedient, um bei einer Bastellösung der Kettenlinke gerecht zu werden. Gerade beim Flatbar wird sich da was finden.



...bin eh nicht der beste Radler.
Fahr nur bei schön Wetter und mehr wie 32 KmH hab ich noch nicht auf grader Strecke im sitzen hin bekommen.
Denke meine Watt Leistung wird wohl wie ein Rentner sein )))


Wenn du in der Ebene eh nicht schneller als 32 km/h fährst, müsste ein 44er doch eigentlich reichen. Oder fährst du eine 65er Trittfrequenz? Dann würde ich eher daran arbeiten als an der Kurbel.

hellinghaus
30.11.2018, 23:01
ich schein ehr der Jan Ulrich Typ zu sein, mir liegt die niedrige Trittfrequenz mehr.
hab schonmal probiert mit höherer Frequenz zu fahren ausser das ich mehr schwitze bringt mir das nichts
und der Verschleiss ist auch höher :D

kleinerblaumann
30.11.2018, 23:12
Aber 65 als Trittfrequenz finde ich schon ungesund niedrig, vor allem, weil es sich ja auf deine Maximalgeschwindigkeit bezieht. Bei normalem Fahren ist sie dann bei 44/11 als größtem Gang noch niedriger.

Eine Alfine Kurbel fällt mir auch noch ein. Die dürfte einen größeren Q-Faktor haben, weil sie vor allem für Cityräder und Ähnliches gedacht ist. Die hat einen 110er Lochkreis und müsste auch zwei Kettenblätter aufnehmen können. Oder eben die angesprochene Sram Kombi.

hellinghaus
30.11.2018, 23:29
ich glaube ich lasse die 6703 dran und kaufe mir einen Steven Strada Rahmen
in naher Zukunft, werd mal den Winter über beobachten ob ich was gebrauchtes finde,
sonst muss ich wohl mal ein neues Strada kaufen und die unnötigen Teile verkaufen.

moskito
01.12.2018, 01:14
Ganz ehrlich: Ich verstehe die ganze Problematik nicht mehr. Jemand der laut eigener Aussage maximal bis ca 32 km/h im Flachen fährt, will also an einen MTB-Rahmen partout eine 2fach-RR-Kurbel dran tackern statt einfach eine 2fach-MTB mit zB 38-26, die für eben jene postulierten Zwecke ergo völlig ausreichend wäre, ja? Hab ich das so richtig verstanden? :confused:


Edit: Achso, eine andere zu erfüllende Zielsetzung ist ne maximale TF von 65, u.a. weil auch „der Verschleiß höher ist“....ok, ich glaub, ich bin raus hier...:rolleyes:

hellinghaus
01.12.2018, 01:28
das mit dem Verschleiss war natürlich als Spaß gemeint
wie schon erwähnt bin ich ein Schön-Wetter-Fahrer
ich müsste viel mehr trainieren um die höhere Trittfrequenz vernünftig zu fahren
lohnt nicht für mich.

Berg runter tret ich beim 44 schon nach kurzer Zeit ins leere.
38 wär noch viel schlimmer.

50 müsste ich haben
aber die 6703 bleibt jetzt dran, hab nochmal andere Spacer montiert und nochmal einiges gewonnen
der Arm sitzt jetzt mehr wie 3/4 drauf.

Bis der neue Rahmen da ist muss es so funktionieren, wenn nicht brauch ich auch keinen Rahmen mehr )))

goldstar
01.12.2018, 07:28
probiere es doch einfach...


hab auch schon ne "linke Kurbel" verloren....:(


aber merkte schon das was nicht stimmt, dachte erst an Pedale... (und dann fiel Kurbelarm ab.... links)


Aber falls man darauf achtet..., was soll passieren?


man merkt vorher schon, das was nicht stimmt....


und geht ja nicht von jetzt auf gleich.

PAYE
01.12.2018, 07:37
probiere es doch einfach...


hab auch schon ne "linke Kurbel" verloren....:(


aber merkte schon das was nicht stimmt, dachte erst an Pedale... (und dann fiel Kurbelarm ab.... links)


Aber falls man darauf achtet..., was soll passieren?


man merkt vorher schon, das was nicht stimmt....


und geht ja nicht von jetzt auf gleich.



Entschuldige, aber so eine Aussage ist grober Unfug!
Wenn du unter Last plötzlich deine Kurbel verlierst wirst du im Wiegetritt zwangsläufig stürzen, im Sitzen -mit Glück- evt. nicht!
Die Pedale funktioniert dann zwar als "Verlustsicherung" für das lose Bauteil, doch die körperliche Unversehrtheit des Fahrers (und ggf. seiner Mitfahrer) ist stark gefährdet.

goldstar
01.12.2018, 07:38
also, was ich meine.... wenn man sich dem "Problem" bewusst ist... und darauf auf passt... geht nie von 0 auf 100... lockert sich nicht einfach gleich

PAYE
01.12.2018, 07:39
Bei vorsichtigen Rollen um den Block mag das schon so sein.
Doch mit der Zeit wird man die Konzentration auf die Kurbel zwangsläufig aus dem Fokus verlieren.

*cl*
01.12.2018, 08:15
Bei einer 3/4-Klemmung wird der linke Kurbelarm ziemlich sicher nicht abfallen.

mgabri
01.12.2018, 08:39
und schickes Teil was du da fährst aber stört dich das Band nicht zwischen den Beinen )))

Ohne den Gurt ist das Ding unfahrbar. Und so kommts nur auf die Bahn.

Zurück zu deinem Problem: Ich kenn die XTR-Kurbel nicht, aber gibts da nicht Blätter mit mehr Zähnen von Zubehöranbietern dafür? TA, Stronglight, Blackspire und wie die alle heißen... Da hast du dann keinen Stress mit der Klemmung der linken Kurbel. So wie du es grad hast würde ich nicht unbedingt rumfahren wollen.
Anderseits, mit einer 4-Kantkurbel wird sowas klappen. Passt aber optisch nicht unbedingt.

hellinghaus
01.12.2018, 10:45
Ohne den Gurt ist das Ding unfahrbar. Und so kommts nur auf die Bahn.

Zurück zu deinem Problem: Ich kenn die XTR-Kurbel nicht, aber gibts da nicht Blätter mit mehr Zähnen von Zubehöranbietern dafür? TA, Stronglight, Blackspire und wie die alle heißen... Da hast du dann keinen Stress mit der Klemmung der linken Kurbel. So wie du es grad hast würde ich nicht unbedingt rumfahren wollen.
Anderseits, mit einer 4-Kantkurbel wird sowas klappen. Passt aber optisch nicht unbedingt.



hatte damals gesucht aber nichts gefunden
die XTR 960 hat wohl einen ziemlich ungünstigen Lochkreis

Abstrampler
01.12.2018, 14:10
Und auf dem Stevens Strada willst Du dann mit der Dura Ace-Kurbel Deine 47er Stollenreifen fahren. Wegen des Komforts.
Schleifst Du dann was von den Kettenstreben weg, damit es passt? Ich mein, "sicher ist sicher"...

LINN
01.12.2018, 15:28
Und auf dem Stevens Strada willst Du dann mit der Dura Ace-Kurbel Deine 47er Stollenreifen fahren. Wegen des Komforts.
Schleifst Du dann was von den Kettenstreben weg, damit es passt? Ich mein, "sicher ist sicher"...

Die Idee mit dem Stevens Strada 600 aus den Jahrgängen 2017 oder 2018 ist von mir. Ich kenne das Rad, weil es ein Freund hat und ich auch selbst schon damit kurz gefahren bin. Und ich hatte jetzt mit dem TE längeren PN-Austausch.

Für die Anforderungen
- gerader Lenker
- Felgenbremse (V-Brake)
- Reifenfreiheit (45 mm gehen auf jeden Fall, ich habe gerade bei diesem Freund danach geschaut)
- Rennradkurbel geht drauf (Tiagra 2-fach Kompakt ist als Standard montiert)
- preiswert
ist mir nur dieses eingefallen

Sein 57er Rose-Rad ist ihm etwas zu groß, das 55er Stevens sollte besser passen. Und er kann dann seine Dura Ace-Kurbel fahren.

Abstrampler
01.12.2018, 16:11
Dann hat sich am dem Rad mächtig was geändert.
Das Strava, was ich kenne, konnte maximal 42. Und selbst da wurde es schon knapp.
Aber gut...

hellinghaus
01.12.2018, 17:33
bei bei Stevens schon eine Anfrage gestellt
einfach drauf los kaufen, mach ich jetzt erstmal nicht mehr
muss eh noch etwas Geld sammeln )))

coroner
01.12.2018, 19:41
Ich bin ein wenig fassungslos!

Naja, immerhin ein konsequenter Troll! :rolleyes:

MrBurns
01.12.2018, 19:50
Ich bin ein wenig fassungslos!

Naja, immerhin ein konsequenter Troll! :rolleyes:

:Applaus::Applaus:

hellinghaus
01.12.2018, 20:11
Ich bin ein wenig fassungslos!

Naja, immerhin ein konsequenter Troll! :rolleyes:


Spam meinen Beitrag nicht zu

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/scandium-fitness-bike-rennrad/973827505-217-1176
das Rad wurde mit Rennradkurbel verkauft kann man hier sehen
so falsch ist das nicht was ich mache.

Nur 2fach funktioniert nicht bei dem Bike, hab ich jetzt auch verstanden
bzw. nur mit speziellen Kurbeln, wie Rotor oder Sram.

Markus B.
02.12.2018, 12:06
Eine technisch saubere Lösung könnte darin bestehen, einen linken Kurbelarm zu finden, der eine kompatible Verzahnung aufweist (vermute, die Verzahnung ist bei Shimano HT2 immer gleich, weiß es aber nicht) sowie stärker gekröpft ist.

Heiligenhaus, vergleiche doch mal den linken Arm der FC-M960 bzw. FC-6603 mit dem der FC-7900 bzw. FC-7800.

Wobei gleiche Länge der Kurbelarme auch nicht schlecht wäre. Optisch könnte die linke FC-M960 mit der rechten FC-7800 gehen oder die linke FC-M980 mit der rechten FC-7900.

Denn der Q-Faktor hängt ja nicht allein von der Wellenlänge ab, sondern auch von der Kröpfung der Kurbelarme, und die ist bei HT2 Kurbeln keineswegs immer gleich.

Was den Umwerfer betrifft, so gibt es z.B. einen spezielle Schelle von SRAM ("Wide spacing"), welche Anlötumwerfer etwas weiter außen positioniert.

Ob dies die Lösung für das "Heiligenhaus" Problem ist, sei dahin gestellt. Vielleicht hilft es aber für andere Basteleien. Zwischen Murks und Herstellerstandard ist ja noch ein weites Feld für seriöse Kreativität...

PAYE
02.12.2018, 12:15
Eine technisch saubere Lösung könnte darin bestehen, einen linken Kurbelarm zu finden, der eine kompatible Verzahnung aufweist (vermute, die Verzahnung ist bei Shimano HT2 immer gleich, weiß es aber nicht) sowie stärker gekröpft ist.

Heiligenhaus, vergleiche doch mal den linken Arm der FC-M960 bzw. FC-6603 mit dem der FC-7900 bzw. FC-7800.

...


Bei der FC-6603 kommt allerdings hinter den linken Arm erst noch eine relativ dicke Distanzscheibe auf die Achse!
Somit ist nicht die Kröpfung des linken Arms stärker sondern diese zusätzliche Distanzscheibe bringt hier 1-2 mm.
Man sieht sie auf diesem (leider unscharfen) Bild:

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRP2v2EyH85Pv5nYFaDeLU5pvyCYC_zZ eIU9TckZ9xYLvBeL37G

Bzw. in der Explosionszeichnung das Bauteil Nr. 10:

http://www.worldcycle.co.jp/img/shi-fc6603.gif

hellinghaus
02.12.2018, 12:45
Danke Markus,
daran habe ich auch schon gedacht mein Kollege der 3 Räder mit verschiedenen XT Schaltungen hat, liegt Krank im Bett.
Denke Montag werd ich das mal probieren.
Rahmen werde ich aber trotzdem tauschen, möchte hinterher alles Sortenrein montieren.





Eine technisch saubere Lösung könnte darin bestehen, einen linken Kurbelarm zu finden, der eine kompatible Verzahnung aufweist (vermute, die Verzahnung ist bei Shimano HT2 immer gleich, weiß es aber nicht) sowie stärker gekröpft ist.

Heiligenhaus, vergleiche doch mal den linken Arm der FC-M960 bzw. FC-6603 mit dem der FC-7900 bzw. FC-7800.

Wobei gleiche Länge der Kurbelarme auch nicht schlecht wäre. Optisch könnte die linke FC-M960 mit der rechten FC-7800 gehen oder die linke FC-M980 mit der rechten FC-7900.

Denn der Q-Faktor hängt ja nicht allein von der Wellenlänge ab, sondern auch von der Kröpfung der Kurbelarme, und die ist bei HT2 Kurbeln keineswegs immer gleich.

Was den Umwerfer betrifft, so gibt es z.B. einen spezielle Schelle von SRAM ("Wide spacing"), welche Anlötumwerfer etwas weiter außen positioniert.

Ob dies die Lösung für das "Heiligenhaus" Problem ist, sei dahin gestellt. Vielleicht hilft es aber für andere Basteleien. Zwischen Murks und Herstellerstandard ist ja noch ein weites Feld für seriöse Kreativität...

kleinerblaumann
03.12.2018, 01:13
Eine technisch saubere Lösung könnte darin bestehen, einen linken Kurbelarm zu finden, der eine kompatible Verzahnung aufweist (vermute, die Verzahnung ist bei Shimano HT2 immer gleich, weiß es aber nicht) sowie stärker gekröpft ist.


MTB-Kurbeln sind breiter. Ich meine nicht den Q-Faktor, sondern die Verzahnung auf der Kurbelwelle ist länger, der Kurbelarm entsprechend auch. Die Verzahnung selbst passt, solange es Shimano ist.

3RAUM
03.12.2018, 09:21
riesen Kettenblatt auf MTB-Kurbel geht auch nicht. Max 45 od 50 Zähne gehen auf 104 LK. Die Platte kostet dann auch 40 €. Bei den meisten MTB-Rahmen wird das dann auch schwer die 50 Z von der Kettenstrebe wegzuspacern. Oder dem Umwerfer zu erklären, daß er von 24 Z auf 50 Z werfen darf.

bulz
04.12.2018, 17:21
Hallo,
das gleiche Problem hatte ich auch.
Meine Lösung:
a) XT MTB Kurbel mit MTB Lager
b) Fremdfirma mit 48 Zähne montiert
c) kleinstes Kettenblatt errechnet und entsprechend getauscht
Dabei wird die Kapazität in einer Zähnezahl ausgedrückt, die die Differenz zwischen größtem und kleinstem Kettenblatt darstellt. Zum Beispiel benötigt ein Kurbelsatz mit 52/42/30 Kettenblättern einen Umwerfer mit einer Mindestkapazität von 22 Zähnen (52 - 30 = 22).
d) mittleres Kettenblatt habe ich nicht geändert

Technisch funktioniert diese Lösung einwandfrei.

hellinghaus
04.12.2018, 17:35
Hallo,
das gleiche Problem hatte ich auch.
Meine Lösung:
a) XT MTB Kurbel mit MTB Lager
b) Fremdfirma mit 48 Zähne montiert
c) kleinstes Kettenblatt errechnet und entsprechend getauscht
Dabei wird die Kapazität in einer Zähnezahl ausgedrückt, die die Differenz zwischen größtem und kleinstem Kettenblatt darstellt. Zum Beispiel benötigt ein Kurbelsatz mit 52/42/30 Kettenblättern einen Umwerfer mit einer Mindestkapazität von 22 Zähnen (52 - 30 = 22).
d) mittleres Kettenblatt habe ich nicht geändert

Technisch funktioniert diese Lösung einwandfrei.



Danke dir