PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainingssoftware und Smarttrainer brauche ein wenig Aufklärung



Bohne
05.12.2018, 22:00
Ich trainiere im Moment auf einem einfachen Elite Rollentrainer und schau mir meistens
dabei Rennradvideos auf Youtube an. Es ist aber eigentlich langweilig und nach 45min
habe ich keine Lust mehr.

Ich will mich mal dem Thema Smarttrainer und Software nähern.
Ich hab nur keine Ahnung von :confused:

Also hab ich gedacht, ich installiere mal RGT, installiere eine ANT Stick und kann Geschwindigkeit, Trittfrequenz
Herzfrequenz über meine Sigma Teile bekommen.
Aber RGT und VirtuGo erkennen zwar Herzfr. und Trittfr. aber keine Geschwindigkeit, man fährt also nicht
Ich wollte das erst einmal im Programm probieren um dann in Ruhe einen Smarttrainer auszusuchen.

So jetzt die Fragen:
- gibt es Fahrsimiulationen ohne das man einen Smarttrainer hat ?
- woher kommen die Geschwindigkeitsinformationen in den Software ? Bei der Auswahl wird nur Herz und Trittfreq.
angeboten

Danke schon einmal
Bernd

Ziggi Piff Paff
05.12.2018, 22:17
hast du einen Ant+ Geschwindigkeitssensor am Rad?

Bohne
05.12.2018, 22:29
Ja hab ich

So ein Kombisensor Geschwindigkeit und Trittfrequenz von Sigma

vascal
05.12.2018, 23:21
Hy,

wenn du einen Ant+ Sensor hast, dann musst du den mit dem PC verbinden (zur Not über einen Ant+ Stick) um die Daten in den Rechner zu bekommen.

Vascal

Becki
06.12.2018, 07:31
Das Spezielle am Training mit einem Programm ist die Kommunikation. Wenn Du irgendwelche Kurse abfährst muss Dein Rollentrainer auf irgend eine Art erfahren, dass (z. B.) es jetzt gerade bergauf geht, damit der Widerstand der Rolle erhöht werden kann. Also, ein ANT+ Geschwindigkeitssensor am Rad mit einem ANT+ Dongle am Rechner übermittelt zwar eine Geschwindigkeit an den Rechner, aber das ist eine Einbahnstraße.

Und natürlich kann ein Trainingsprogramm kein Intervalltraining steuern, weil es die getretene Wattzahl nicht kennt, es sei denn, Du hast ein Powermeter an Deinem Rad. Aber auch dann haben wir wieder das Problem mit der Einbahnstraße.

Lange Rede, kurzer Sinn: wenn Du sinnvolles und abwechslungsreiches Indoortraining machen willst, wirst Du um die Anschaffung eines Smarttrainers nicht herumkommen. Der sendet nämlich die getretene Leistung an die Software und empfängt anschließend Signale des Programms, die er dann in Form von mehr oder weniger Widerstand an der Rolle verarbeitet.

Für das Abfahren von Trainingsprogrammen ist in jedem Fall auch ein ANT+ und/ oder BT Trittfrequenzsensor erforderlich, weil das Trainingsprogramm nur so die Wattzahl sauber steuern kann. Du sollst z.B. 200 Watt treten. Dann steuert das Trainingsprogramm den Widerstand so, dass bei der augenblicklichen Trittfrequenz 200 Watt getreten werden müssen. Wenn Du jetzt schneller trittst, dann registriert das Programm dies über die Signale des TF-Sensors und reduziert entsprechend den Widerstand, damit die Wattzahl konstant bleibt und umgekehrt.

Bohne
06.12.2018, 09:21
Ok

Das heißt die ganzen Programme wie VirtuGo, bcool, etc. brauchen unbedingt einen
interaktiven Trainer um Leistung und Geschwindigkeit zu bekommen.
Trittfrequenz und Herzfrequenz kommen dann von externen Sensoren, ist so oder ?

Dann jetzt die Frage, welcher Trainer ist da am universellsten, sprich wird von den meisten
Softwaren erkannt, also keiner der z.B. nur mit einer Software funktioniert.
Ich möchte ungern einen Trainer kaufen der dann nicht mit der gewünschten Software
funktioniert.
Denn ohne Trainer kann ich die Softwaren nicht wirklich testen.

Gruß

Ziggi Piff Paff
06.12.2018, 09:27
Hallo,

soweit ich weiß kann Zwift auch mit Geschwindigkeit und Trittfrequenz gefahren werden. Es errechnet dann ungefähr deine Leistung. Natürlich reagiert deine Rolle nicht auf z.B Steigungen. Es wird dir nur angezeigt, dass du langsamer fährst.

Im Prinzip kannst du jeden Rollentrainer nehmen der das Protokoll fitness equipment control fe-c unterstützt.

Es gibt Rollentrainer die nenenn sich zwar "smart" aber sind es nur bedingt. Wichtig ist eben das fe-c

Diese können von jeder Software die dieses Protokoll verwendet angesteuert werden. Geht auch mit Golden Cheetah.

Bohne
06.12.2018, 10:07
Danke, das mit dem Protokoll Wichtig ist eben das fe-c
war mir neu.

Becki
06.12.2018, 14:25
Zu Deiner Frage welcher Smarttrainer: Es gibt mehrere Hersteller, die smarte Rollen- bzw. Direkttrainer anbieten. Die mir bekannten sind Elite, Tacx, Cycleops, Wahoo. Die Preisspannen reichen von etwa 500 bis zu 1300 Euro. Einige davon sind vor etwas mehr als einem Jahr in der "Tour" getestet worden. Es gibt allerdings inzwischen teilweise neuere Modelle.

Ich persönlich benutze einen Wahoo Kickr. Das ist ein extrem leiser, sehr solider Direkttrainer, der ein sehr natürliches Fahrgefühl vermittelt. Man nimmt das Hinterrad ab und spannt die Ausfall- Enden direkt auf die Kassette des Trainers. Vorteil ist, dass man kein Rollenhinterrad braucht, vor allem gibt es keinen Schlupf und damit eine deutlich präzisere Wattmessung. Außerdem ist durch das Fehlen des Rollgeräuschs ein Direkttrainer in der Regel leiser. Beim Kickr 18 hört man nur noch das Geräusch von Kette und Kassette aber kein Eigengeräusch des Trainers.

Der Kickr gilt darüber hinaus als besonders „schnell“. Darunter versteht man die Geschwindigkeit des Datenaustauschs zwischen Trainer und Programm. In Zwift ist das nicht unwichtig, weil man z.B. beim Fahren in einer Gruppe nicht so schnell das Hinterrad und damit auch den Windschatten verliert.

Ob es nur mit Speedsensor und TF- Sensor wirklich auf Zwift funktioniert weiß ich nicht; voll umfänglich kann das auf keinen Fall funktionieren, weil ja die Kommunikation fehlt. Ich habe das schon in meinem Beitrag #5 erläutert. In jedem Fall ist man vom eigentlichen Geschehen, also Anstiegsgefühl, Windschatten ohne Kommunikation abgeschnitten. Das ist aber ein wesentlicher Teil des tollen Fahrgefühls, dass man in eine Landschaft eintaucht, Pässe fährt und die Steigung fühlt, in einer Gruppe unterwegs ist. Meine Meinung ist, dass ohne diese Dinge Zwift zu einem ganz normalen Rollenfahren verkümmert, und normales Rollenfahren finde ich ätzend. Deshalb ist meine Überzeugung: wenn Zwift (und das ist wirklich eine tolle Plattform), dann auch mit ordentlichem Trainer- Equipment. Das schließt auf der Computerseite einen großen Bildschirm mit hoher Auflösung und eine ordentliche Grafikkarte auf dem Rechner ein.

Bohne
06.12.2018, 15:40
Danke für die umfassende Antwort.

Nachdem ich jetzt einiges gelesen habe, denke ich auch, es muß unkompliziert sein, sonst macht man es nicht :)

Werde mich dann noc hein wenig in die Materie einlesen und dann irgedwie entscheiden.

Gru0

cruiser72
05.01.2019, 10:58
Hallo,

darf ich diese Diskussion mal ebend noch mal aktivieren. Wie habt ihr euere Radsensoren an den PC angeschlossen ?

Ich fahre auf einem Elite Rollentrainer und am Rad ist ein Trittfrequenzsensor sowie ein Geschwindigkeitssensor über einen Edge 800 von Garmin verbunden. Am Rechner habe ich einen Ant+ Stick ebenfalls von Garmin angeschlossen und habe auf dem PC die Software von RGT installiert.

Viele Grüße

Henry

dsommerfeld
05.01.2019, 12:12
Wenn Du gerne auf der freien Rolle bleiben willst hat Elite mit dem "Nero" nun eine smarte freie Rolle rausgebracht. Sehr interessant.

Mit der Quick Motion plus sensor kann man auch fahren, aber werden dann die Leistungen von der Software nicht gesteuert.

Dirk

cruiser72
05.01.2019, 13:41
Wenn Du gerne auf der freien Rolle bleiben willst hat Elite mit dem "Nero" nun eine smarte freie Rolle rausgebracht. Sehr interessant.

Mit der Quick Motion plus sensor kann man auch fahren, aber werden dann die Leistungen von der Software nicht gesteuert.

Dirk


Hallo Dirk,

ich wollte mir nicht unbedingt eine neue Rolle zulegen, sondern mit dem was ich habe die Simulationssoftware nutzen und das über die am Rad angeschlossenen Sensoren.

VG
Henry

soares
05.01.2019, 14:38
darf ich diese Diskussion mal ebend noch mal aktivieren. Wie habt ihr euere Radsensoren an den PC angeschlossen ?

Ich fahre auf einem Elite Rollentrainer und am Rad ist ein Trittfrequenzsensor sowie ein Geschwindigkeitssensor über einen Edge 800 von Garmin verbunden. Am Rechner habe ich einen Ant+ Stick ebenfalls von Garmin angeschlossen und habe auf dem PC die Software von RGT installiert.

Ich nutze sehr ähnliche Hardware, aber eine andere Software. RGT bietet (noch?) keine Unterstützung für Powerkurven, sondern benötigt zwingend einen Powermeter oder eine entsprechende Rolle, die die Daten mittels ANT+ übermittelt. Speedsensor wird auch noch nicht unterstützt. Ist halt Beta und nicht so ausgereift wie die Platzhirsche.

Wenn es kein Geld kosten soll, bietet GoldenCheetah sehr viel. Eine Alternative mit weniger Funktionalität wäre Wattzap (wird allerdings nicht mehr gepflegt).

Mittelfristig will ich mir mal den Quelltext von GoldenCheetah ansehen. Auf ein Video-Overlay wollte ich nicht verzichten. Sufferfest überholt hier bald TrainerRoad:

https://www.dcrainmaker.com/images/2018/12/Screenshot-2018-12-27-11.19.23_thumb.png

cruiser72
05.01.2019, 18:30
Ich nutze sehr ähnliche Hardware, aber eine andere Software. RGT bietet (noch?) keine Unterstützung für Powerkurven, sondern benötigt zwingend einen Powermeter oder eine entsprechende Rolle, die die Daten mittels ANT+ übermittelt. Speedsensor wird auch noch nicht unterstützt. Ist halt Beta und nicht so ausgereift wie die Platzhirsche.

Wenn es kein Geld kosten soll, bietet GoldenCheetah sehr viel. Eine Alternative mit weniger Funktionalität wäre Wattzap (wird allerdings nicht mehr gepflegt).

Mittelfristig will ich mir mal den Quelltext von GoldenCheetah ansehen. Auf ein Video-Overlay wollte ich nicht verzichten. Sufferfest überholt hier bald TrainerRoad:

https://www.dcrainmaker.com/images/2018/12/Screenshot-2018-12-27-11.19.23_thumb.png


und wie connectest du deine Sensoren ?

soares
05.01.2019, 19:00
und wie connectest du deine Sensoren ?

Ich nutze auch einen Ant+ USB Stick. Das Hardware-Setup ist wie gesagt sehr ähnlich. Die Software muss es nur entsprechend unterstützen. RGT ist da einfach noch nicht soweit.

Ich habe bisher TrainerRoad, Sufferfest und GoldenCheetah getestet, die alle ohne Probleme funktionieren (wobei GC meinen Trainer nicht standardmäßig unterstützt und ein grausames Interface hat, aber eben nichts kostet). Swift wäre sicher auch möglich, aber dafür ist mein Rechner zu langsam und ich schaue mir ohnehin lieber Videos an.

cruiser72
05.01.2019, 19:36
Das erklärt meine Frage nicht ganz.

Ich hatte versucht über einen Ant+ Stick meine Sensoren auf dem Rechner zu koppeln. Da tat sich aber nichts. Die Sensoren funktionieren über meinen Edge normal. Ich kann allerdings meinen Edge nur per USB an den Rechner anschließen. Daher war die Frage ob die Sensoren in Verbindung mit einem Ant+ Stick am PC gekoppelt werden können, bzw, erkennt dann die Software das ein Stick angeschlossen ist und dieser erkennt dann automatisch die Sensoren ?

kurti
05.01.2019, 20:47
Der Radcomputer hat nichts mit der Ant+ Kopplung über den Stick zu tun. Da kannst Du 100 Radcomputer / PC's mit Ant+ haben und auf allen kommen die Daten der Sensoren an. - Soweit der Abstand nicht zu groß ist.
Normalerweise wird der Stick automatisch vom PC (Windows) erkannt. Und der findet dann alle Sensoren.
Also sollte alles automatisch gehen.
Einfach mal Zwift installieren (Fake-Acount erstellen) und die Sensoren suchen/koppeln lassen. Und treten... Daten sollten angezeigt werden.
(Musst ja nicht auf der "Welt" fahren)
Dann ist ein defekter Stick, USB-Buchse usw. schon mal ausgeschlossen.
Die Position auf Sattelhöhe ca. 20cm rechts (Wand, aktive USB-Verlängerung), hat sich bei mir, für den Stick als ideal herausgestellt.

cruiser72
06.01.2019, 10:19
@ kurti

Hey, Danke für Deinen Tipp. Funktioniert

cruiser72
06.01.2019, 10:22
Welchen Radumfang habt ihr beim Rennrad eingestellt ?

Tom Tom 610
28.02.2019, 18:39
Ich bin seit wenigen Tagen Besitzer eines Direto Rollentrainer und nutze für das Training die Software "My E Training".
Die Software läuft ohne Probleme.
Leider kann sich meine Polaruhr M 600 nicht mit dem System verbinden.

Gibt es eine Möglichkeit den Puls zu messen und die Daten auf dem Tablet (mit der Software My E Training) darzustellen?

Danke