PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Integrierter Kurbelabzieher



Thorsten
26.01.2005, 16:17
Hallo,

ich habe das Problem, dass sich die Mutter des integriertern Kurbelabziehers an meine DA Kurbel mitdreht, wenn ich den Inbus löse. D.h. der Inbus drückt die Kurbel nicht von der Achse. Mit welchem Werkzeug kann ich die Abziehermutter vernünftig festschrauben ? Ich habe es mit zwei schmallen Inbussen versucht, aber damit bekommt man nicht genug Kraft drauf. Auf der Shimano-Homepage habe ich auch kein Werkzeig gefunden :(

Timemachine
26.01.2005, 16:29
Hallo,

ich habe das Problem, dass sich die Mutter des integriertern Kurbelabziehers an meine DA Kurbel mitdreht, wenn ich den Inbus löse. D.h. der Inbus drückt die Kurbel nicht von der Achse. Mit welchem Werkzeug kann ich die Abziehermutter vernünftig festschrauben ? Ich habe es mit zwei schmallen Inbussen versucht, aber damit bekommt man nicht genug Kraft drauf. Auf der Shimano-Homepage habe ich auch kein Werkzeig gefunden :(
Es gibt von Shimano ein Minitool, das normalerweise bei den Kurbeln dabei war. Damit bekommt man die Kappe gut fest. Bei Park Tool gibt es glaub ich auch Werkzeug dafür. Man kann sich so'n Teil aber auch selbst bauen. Ansonsten würde ich Dir empfehlen die Kappe abschrauben und sie innen zu fetten, dann dreht sich die Kurbelschraube besser.

Gruß
Steven

PAYE
26.01.2005, 17:22
Hallo,

ich habe das Problem, dass sich die Mutter des integriertern Kurbelabziehers an meine DA Kurbel mitdreht, wenn ich den Inbus löse. D.h. der Inbus drückt die Kurbel nicht von der Achse. Mit welchem Werkzeug kann ich die Abziehermutter vernünftig festschrauben ? Ich habe es mit zwei schmallen Inbussen versucht, aber damit bekommt man nicht genug Kraft drauf. Auf der Shimano-Homepage habe ich auch kein Werkzeig gefunden :(

Du brauchst da eine sogenannte Stiftzange, am besten eine, bei der der Abstand der beiden Stifte recht variabel ist. Von Park Tool gibt es beispielsweise so etwas, ist aber nicht billig und wird halt nich allzu oft benötigt. Wenn aber nötig, dann ist es natürlich top, so ein Werkzeug zu haben! ;)

Findest du hier:
http://www.parktool.com/tools/SPA_6.shtml

Heisst da "SPA-6 Adjustable Spanner/Verstellbarer Pin-Spanner"

Ansonsten sollte halt alles gut gefettet werden, auch die Innenseite des integrierten Kurbelabziehers (mit den Stiftlöchern). Dann sollte sich nix mehr mitdrehen.

martl
26.01.2005, 17:35
Du brauchst da eine sogenannte Stiftzange, am besten eine, bei der der Abstand der beiden Stifte recht variabel ist. Von Park Tool gibt es beispielsweise so etwas, ist aber nicht billig und wird halt nich allzu oft benötigt. Wenn aber nötig, dann ist es natürlich top, so ein Werkzeug zu haben! ;)

Ansonsten sollte halt alles gut gefettet werden, auch die Innenseite des integrierten Kurbelabziehers (mit den Stiftlöchern). Dann sollte sich nix mehr mitdrehen.
Das ist das Teil von Park Tool:
http://www.parktool.com/images/tools/SPA_2.jpg

el condor
26.01.2005, 17:50
Du musst, falls sich die Mutter nicht bereits vom Lösen der Inbusschraube in der Kurbel festgefressen hat, diese wegnehmen und ein professionelles Kurbelabzieh-Tool besorgen.Vielleicht leiht Dir ein Fahhradgeschäft das Teil kurz aus.
Hatte dieses Problem schon zweimal, obwohl ich die Mutter gefettet mit profiwerkzeug einschraube, ist diese zu fein gebaut um eventuell eine lange nicht gelöste Kurbel zu lösen.Probiere es erst gar nicht-man wird nur wahnsinnig und am Ende ist die Mutter kapputt und das Kurbelgewinde in mitleidenschaft gezogen. :mad:

Ronin
26.01.2005, 17:52
Versuch's mal mit einer Unterlegscheibe zwischen Kurbelschraube und Abzieher. Wenn du die noch etwas fettest, müsste es gehen.
Ich denke doch, dass du den integrierten Abzieher wenigstens so weit reindrehen kannst, dass er einigermassen stabil sitzt. Es sollte klappen, wenn der Abzieher so in der kurbel sitzt, dass er quasi bündig mit dem äußeren der Kurbel abschließt. (blöd formuliert, ich weiß!)

Wenn's nicht hilft, geh lieber zu deinem Händler und lass sie dir abbauen. Meiner hat's für ne kleine Spende für die Kaffeekasse gemacht...

Thorsten
27.01.2005, 08:24
Danke für die zahlreichen Tipps!

mit viel Fummelei habe ich die Kurbel nun demontiert bekommen; bin dabei leider einmal abgerutscht und habe nun im Kubelstern einen tollen Kratzer :heulend: .

Ich werde mir mal so ein Werkzeig besorgen; vielleicht haben die in unserem lokalen Werkzeugfachgeschäft auch so etwas, muss ja nicht unbedingt von Parktool sein. Einen Kurbelabzieher habe ich auch noch, der ist aber noch für Vierkantachsen, bei Octalink hat er keinen Gegenhalt, da der Stift in die Achse rutscht. Anscheinend braucht mein Werkzeug auch mal ein Update.

Igel
27.01.2005, 08:37
Ich hab beim montieren der integrierten Kurbelabzieher etwas Schraubensicherung ans Gewinde gegeben und an die Berührungsfläche Schraube/Abzieher viel Fett, seitdem bleibt der Abzieher in der Kurbel.

pinguin
27.01.2005, 09:12
Nimm eine alte Gabel aus dem Besteckkasten (mit stabilen Zinken) und zwick' die inneren beiden Zinken ab. Dann noch die restlichen beiden Zinken um 90 Grad abwinkeln und du hast für Null Euro dein Werkzeug. Das bissle Ärger mit dem Partner legt sich wieder... :D Funktioniert bei meiner DA-Kurbel astrein. :)

p.