PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tune Naben



medias
05.02.2019, 15:24
Bei meinen letzten Naben waren Freilaufkörper und Campa Ritzel nicht Passgenau,
Hat sich das geändert?

ritzelsalat
05.02.2019, 15:48
Was passte nicht? Fahre aktuelle Tune mit Campa Rotor. Verstehe aber die Frage nicht?

medias
05.02.2019, 16:16
Rotor und Campa Ritzel waren nicht Passgenau gefräst, so musste ich extrem fest anziehen, um es Verdrehsicher zu machen.

hate_your_enemy
05.02.2019, 16:34
war es nicht so, dass der Rotor einiges kleiner als die Öffnung der Ritzel war und sich die Ritzel erst zentriert hatten, nachdem sie etwas rotiert und gesetzt haben.

So zumindest war es bei meiner Montage von Campa auf Tune. Wenn man einfach draufgeschmissen und angezogen hat war das Kraut und Rüben.

Ob sich da was geändert hat kann ich nicht beurteilen – allerdings hat Tune seit einger Zeit andere Freiläufe (blau für 17mm Achsen)

medias
05.02.2019, 16:39
Ja.
Aber ich will das Passgenau.
Geht bei Anderen auch.
DT, China Naben.

hate_your_enemy
05.02.2019, 16:48
sieht aktuell zumindest so aus:

https://www.tune.de/produkt/umruestkits/freilauf/shimano-auf-campagnolo-17mm-achse.html

kann dir leider nicht weiterhelfen – hab das auch nicht gecheckt wieso man da noch was selbst zentrieren musste – evtl. war das gelieferte Stangen-Aluminium nicht größer und man hat sich was ausbaldowert ...

ritzelsalat
05.02.2019, 17:35
Kapiere ich immer noch nicht richtig. Man steckt halt die Kassette drauf, zieht fest und fährt? So zumindest bei der aktuellen blauen Version. War das früher anders?
Der Rotor hat nur 4 Stege statt 8. D.h. gegen die Fahrtrichtung hätten die Ritzel Spiel wenn man sie nicht anzöge aber das ist logischerweise egal. Den gestuften Steg gibt es auch nicht. Theoretisch wäre es daher möglich die Kassette verkehrt zu montieren. Aber nur wenn der IQ der Anzahl der Ritzel entspricht. :D

PAYE
05.02.2019, 17:46
... War das früher anders?
...


Ja.
Die Ritzel wackelten wie ein Kuhschwanz auf dem Rotor beim Aufstecken. Warum auch immer.

medias
05.02.2019, 17:47
Ich will sowas Passgenau.

PAYE
05.02.2019, 17:51
Ich will sowas Passgenau.

Das wundert mich nicht!

Eher dass du überhaupt nochmals an tune denkst.

medias
05.02.2019, 17:53
Hatte ein gutes Angebot.
Gestorben.
Hyperon ruft.

schwarzerpeter
05.02.2019, 18:57
....Passgenau oder nicht, das spielt doch überhaupt keine Rolle.
Das Drehmoment geht in eine Richtung, das Spiel Ritzel/Rotor ist völlig egal.
Im Prinzip würden mehrere dünne Stege reichen, um die Kraft von den Ritzeln auf den Rotor zu übertragen - natürlich
nicht bei Rotoren aus Alu...

Bursar
05.02.2019, 19:58
Das Drehmoment geht in eine Richtung, das Spiel Ritzel/Rotor ist völlig egal.
Im Prinzip würden mehrere dünne Stege reichen, um die Kraft von den Ritzeln auf den Rotor zu übertragen - natürlich
nicht bei Rotoren aus Alu...
Da müsstest du nochmal deine Vorstellungskraft bemühen.

medias
05.02.2019, 20:09
....Passgenau oder nicht, das spielt doch überhaupt keine Rolle.
Das Drehmoment geht in eine Richtung, das Spiel Ritzel/Rotor ist völlig egal.
Im Prinzip würden mehrere dünne Stege reichen, um die Kraft von den Ritzeln auf den Rotor zu übertragen - natürlich
nicht bei Rotoren aus Alu...

Nicht bei meinen Wattzahlen.:Applaus:

ritzelsalat
05.02.2019, 22:16
Ich bin vielleicht auch einfach zu blöd um die Ritzel nicht ordentlich auf den Tune Freilauf zu bekommen. Oder das Problem gibt es nicht mehr. Oder es wird ein Problem gesehen wo keines ist. Wie dem auch sei, Hyperon sind lecker.

Herr Sondermann
05.02.2019, 22:29
Ich muss schon zugeben, dass mich die fehlende Vorgabe, wo die Ritzel zu platzieren seien (in Form der nicht vorhandenen "Treppe") erst mal ziemlich verunsichert hat.
nach vielen Jahren Campa Kassetten auf richtige Campa Freiläufe stecken hat sich da offenbar ein gewisser Autismus eingestellt - bloß keine Veränderung... :D

UK_Uli
05.02.2019, 23:13
Nicht bei meinen Wattzahlen.:Applaus:

Das kann gefährlich sein: mir ist in Italien mal ein Freilauf längs gerissen da ist dann das Pedal durchgerutscht, wir haben dann mit Draht Ritzel und Speichen verbunden und mit starrer Nabe ging es vorsichtig zurück direkt zum Radhändler

OCLV
06.02.2019, 05:12
Das leichte Spiel zwischen Rotor und Ritzel ist immer noch so. Die Ritzel ziehen sich beim fahren dann fest an den Steg ran.
Wenn man es „passgenau“ haben will (wozu auch immer), sollte man bei Campa Naben oder DT Swiss bleiben.
Funktionelle Unterschiede hat das jedenfalls nicht.

Bursar
06.02.2019, 05:33
Die Ritzel ziehen sich beim fahren dann fest an den Steg ran.Und eine halbe Kurbelumdrehung später?

marvin
06.02.2019, 05:56
Ich will sowas Passgenau.
Kann ich verstehen.
Dafür müsste man aber bei der "Quelle" anfangen und erstmal die Maßhaltigkeit der Campa-Ritzel hinterfragen.
Dass man bei tune eine derart hohe Minus-Toleranz in die Konstruktion eingerechnet hat, spricht ja dafür, dass man in der Vergangenheit starke Schwankungen auf Seiten der Kassette beobachtet hat.

medias
06.02.2019, 06:14
Bei Campa würde ich nicht suchen.

Der Ulli ist in der Branche ja bekannt, dass er was auf eine Papierserviette zeichnet und sagt, mach Mal.

Hyperon und Ruhe ist.

Voreifelradler
06.02.2019, 06:24
Bei meinen letzten Naben waren Freilaufkörper und Campa Ritzel nicht Passgenau,
Hat sich das geändert?

Es gab beim örtlichen Händler ließ sich keine 12-fach Kassette zu montieren. Soviel zum Thema Passgenauigkeit.

OCLV
06.02.2019, 06:29
Und eine halbe Kurbelumdrehung später?

Es ging mir um die letzten 1/100stel Millimeter bis das Ritzel am Steg anliegt und ggf. die Verdichtung des Roror-Materials.
Mit angezogener Abschlussmutter wackeln die Ritzel schließlich nicht umher. Man kann die Ritzel also nicht gegen den U-Sinn Verdrehen beim fahren.

Klar, mit Hyperons („der Goldstandard“) macht man nix verkehrt. Ist ggf. nur dann etwas schwerer.

schwarzerpeter
06.02.2019, 07:44
Und eine halbe Kurbelumdrehung später?

...Du trittst doch immer in eine Richtung :rolleyes: - es sei den du hast ein Fixie, aber das hat ja auch
keinen Freilauf.

avis
06.02.2019, 09:43
Bei Campa würde ich nicht suchen.

Der Ulli ist in der Branche ja bekannt, dass er was auf eine Papierserviette zeichnet und sagt, mach Mal.

Hyperon und Ruhe ist.

Hmm, ansich ist sein Ruf doch gut, ich war bislang mit Tune auch sehr zufrieden.
Wohl keine LR, da halte ich von anderen Naben mehr.
Kann aber verstehen, dass du es passgenau willst, woran es nun auch liegen mag.

medias
06.02.2019, 10:24
Campa Ritzel sind Präzise.
Campa ist nicht unfehlbar, aber es liegt am Rotor.

855
06.02.2019, 10:31
ich wäre gar nicht erst auf die Idee zu kommen, was bei Tune zu kaufen.
kenne nicht ein Teil von denen, was nicht schon mal gezickt hat oder gebrochen ist.

würde ich geschenkt nicht haben wollen...

ritzelsalat
06.02.2019, 10:55
Hmm, ansich ist sein Ruf doch gut, ich war bislang mit Tune auch sehr zufrieden.
Wohl keine LR, da halte ich von anderen Naben mehr.
Kann aber verstehen, dass du es passgenau willst, woran es nun auch liegen mag.

Tour Forum halt. Da funktioniert einfach nix. Shimano schaltet nicht rauf, Campagnolo schaltet nicht runter, Sram schaltet gar nicht. Reifen gehen nicht drauf, Reifen gehen nicht runter. Ritzel gehen nicht dran, Ritzel gehen nicht ab. :D

Herr Sondermann
06.02.2019, 11:27
Tour Forum halt. Da funktioniert einfach nix. Shimano schaltet nicht rauf, Campagnolo schaltet nicht runter, Sram schaltet gar nicht. Reifen gehen nicht drauf, Reifen gehen nicht runter. Ritzel gehen nicht dran, Ritzel gehen nicht ab. :D
:D

Ja, wobei es hier einige Leute gibt, deren Aussagen ich mehr Gewicht beimessen würde, als denen von anderen Kandidaten. Wenn man eine Weile dabei ist, weiß man schon, wer wirklich weiß, wovon er redet. ;)

hate_your_enemy
06.02.2019, 12:22
Kann ich verstehen.
Dafür müsste man aber bei der "Quelle" anfangen und erstmal die Maßhaltigkeit der Campa-Ritzel hinterfragen.
Dass man bei tune eine derart hohe Minus-Toleranz in die Konstruktion eingerechnet hat, spricht ja dafür, dass man in der Vergangenheit starke Schwankungen auf Seiten der Kassette beobachtet hat.

hm, ich sehs andersrum:
Tune ist in erster Linie MTB, dann kommt Rennrad
MTB ist nicht Campagnolo – es wird für MTB entwickelt, dann ans Rennrad adaptiert –> erstmal Shimano
da es bei Rennrad noch Campa gibt muss halt noch was für Campa her –> Modifikation
Stangenmaterial ist für Shimano-Maß –> Mist, passt nicht für Campa –> Lösung muss her, irgendwie
–> Ritzel wackeln

:P

nur Theorie, aber ist der Campa Freilauf größer als der Shimano ? ... dann würd meine Theorie nämlich passen ...

hate_your_enemy
06.02.2019, 12:24
Ich bin vielleicht auch einfach zu blöd um die Ritzel nicht ordentlich auf den Tune Freilauf zu bekommen. Oder das Problem gibt es nicht mehr. Oder es wird ein Problem gesehen wo keines ist. Wie dem auch sei, Hyperon sind lecker.

wenn du ein Foto mit aufgestecktem Ritzel posten kannst wärs top, dann sieht man schnell, was Sache ist – natürlich ohne Abschlussmutter

ritzelsalat
06.02.2019, 12:40
:D

Ja, wobei es hier einige Leute gibt, deren Aussagen ich mehr Gewicht beimessen würde, als denen von anderen Kandidaten. Wenn man eine Weile dabei ist, weiß man schon, wer wirklich weiß, wovon er redet. ;)

Schon. Das ist aber ein Unterschied, den ich versuche nicht zu machen. Nur weil jemand dämlich ist, kann er ja trotzdem recht haben. :D
Oft ist es vermutlich einfach eine Frage des Maßstabs. Des einen “Passgenau” ist des anderen “Wurfpassung”.

medias
06.02.2019, 12:56
Wurfpassung ist das richtige Wort.

PS. Nach so ca. 70 aufgebauten RR weiss ich was Sache ist.

ritzelsalat
06.02.2019, 13:01
wenn du ein Foto mit aufgestecktem Ritzel posten kannst wärs top, dann sieht man schnell, was Sache ist – natürlich ohne Abschlussmutter

670422

War es das, was du sehen wolltest?

ritzelsalat
06.02.2019, 13:12
Wurfpassung ist das richtige Wort.

PS. Nach so ca. 70 aufgebauten RR weiss ich was Sache ist.

Ist doch alles gut. Bei mir funktioniert es sowohl mit Campa Naben als auch mit Tune völlig problemlos. Bei dir halt nicht. Jedem das seine.
Persönlich finde ich den Tune Campa Rotor sogar besonders gut weil er trotz Leichtbau keine Einkerbungen bekommt. Im Vergleich zum Shimano Rotor.

Bursar
06.02.2019, 13:32
...Du trittst doch immer in eine Richtung :rolleyes: - es sei den du hast ein Fixie, aber das hat ja auch
keinen Freilauf.
Mann, Ritzel mit viel zu großer innenverzahnung sind nicht konzentrisch zum freilaufkörper!
Das heißt, bei jeder kurbelstellung nimmt das ritzel eine andere Stellung ein, wenn die Mutter nicht fest genug angezogen ist.
Wenn die Mutter fest genug angezogen ist, bleibt das ritzel in der ausserzentrischen Stellung und eiert.
Beides nicht optimal.

hate_your_enemy
06.02.2019, 13:32
bei dir siehts gut aus – scheinabr hat Tune was geändert – die Ritzel hatten früher (roter Campa-Freilauf) mindestes 3mm Spiel und saßen erst mittig, wenn man die noch mit leicht angezogener Abschlussmutter ausgerichtet hat.

Herr Sondermann
06.02.2019, 13:37
bei dir siehts gut aus – scheinabr hat Tune was geändert – die Ritzel hatten früher (roter Campa-Freilauf) mindestes 3mm Spiel und saßen erst mittig, wenn man die noch mit leicht angezogener Abschlussmutter ausgerichtet hat.

Was!? 3mm! :eek: Und auch der Rest der Beschreibung klingt nach üblem Schrott. Und das für nicht ganz kleines Geld. Puh.
Ich hab auch den blauen Freilauf am Start, bei mir sieht es auch so aus wie bei ritzelsalat. Also zum Glück ist es keiner (Ritzelsalat) sondern alles takko. :D

OCLV
06.02.2019, 13:49
Das waren auch früher keine 3mm....
Im Vergleich blauer/roter Freilaufkörper sind das wenige 1/10tel Unterschied.
Da eiert auch spätestens nach 5km auch nichts mehr, weil sich dann die Ritzel wieder konzentrisch gerichtet haben...

Manchmal muss man auch echt die Kirche im Dorf lassen. Ja, es ist minimalst Spiel vorhanden. Funktionell hat das aber keinerlei Einfluss bei Campa-Rotoren von Tune.
Als jemand der seit >10 Jahren Tune Naben einspeicht, erlaube ich mir mal dieses Urteil. ;)

Herr Sondermann
06.02.2019, 13:53
Als jemand der seit >10 Jahren Tune Naben einspeicht, erlaube ich mir mal dieses Urteil. ;)
Deswegen habe ich sie ja auch gern von dir genommen. :):drinken2:

ritzelsalat
06.02.2019, 14:13
bei dir siehts gut aus – scheinabr hat Tune was geändert – die Ritzel hatten früher (roter Campa-Freilauf) mindestes 3mm Spiel und saßen erst mittig, wenn man die noch mit leicht angezogener Abschlussmutter ausgerichtet hat.

Bei mir sind es eher 0,2mm bis 0,5mm Spiel. Nicht so schön satt wie bei Campagnolo, aber eben sauber, gut, unauffällig, problemlos. Das finde ich für kompromisslosen Leichtbau schon ganz gut. Irgendwie finde ich es ja sogar pfiffig, dass Tune mehr als die Hälfte des Freilaufs einfach weglässt und er immer noch funktioniert.

Bursar
06.02.2019, 16:01
Bei mir sind es eher 0,2mm bis 0,5mm Spiel. Nicht so schön satt wie bei Campagnolo, aber eben sauber, gut, unauffällig, problemlos. Das finde ich für kompromisslosen Leichtbau schon ganz gut. Irgendwie finde ich es ja sogar pfiffig, dass Tune mehr als die Hälfte des Freilaufs einfach weglässt und er immer noch funktioniert.der verbleibende Freilauf könnte trotzdem genauer passen...

ritzelsalat
06.02.2019, 17:32
Hab nochmal rum probiert. Campa Kassette sitzt bei mir, wenn man die Ritzel auf Anschlag nach rechts dreht, satter und mit weniger Spiel auf dem Tune Freilauf als auf einem original Campagnolo Record Freilauf. Wir reden aber über 1/10mm Unterschied. Völlig nichtig also. 12 fach habe ich nicht und kann ich daher nicht probieren. Den Tune Freilauf hab ich medio 2018 gekauft.

Ansonsten habe ich übrigens mit Tune nichts am Hut. Fahre ein paar Naben von denen und das wars. Die waren auch nicht alle komplett problemfrei. Würde ich aber wieder kaufen.

Herr Sondermann
06.02.2019, 18:14
Ich mach meinen 12s Abschlussring morgen mal aus Neugierde runter und guck nach.
Bei der Montage fiel mir allerdings nix negativ auf (außer die fehlenden "Treppchen" zu Montage der Kassette an der "richtigen" Stelle halt...:heulend::D).

ritzelsalat
06.02.2019, 18:39
Ich mach meinen 12s Abschlussring morgen mal aus Neugierde runter und guck nach.
Bei der Montage fiel mir allerdings nix negativ auf (außer die fehlenden "Treppchen" zu Montage der Kassette an der "richtigen" Stelle halt...:heulend::D).

Ach so, du hast da 12 fach drauf? Weiter oben behauptete ja jemand das ginge nicht. Man stelle sich vor jemand liest im Tour Forum und nimmt ernst was da steht. Arme Seele. :heulend:
Wäre eigentlich ganz lustig wenn Tune einen fünften Steg mit Treppchen fräsen würde. Zumindest für die Autisten unter uns. :D

Herr Sondermann
06.02.2019, 18:42
Ach so, du hast da 12 fach drauf? Weiter oben behauptete ja jemand das ginge nicht. Man stelle sich vor jemand liest im Tour Forum und nimmt ernst was da steht. Arme Seele. :heulend:
Wäre eigentlich ganz lustig wenn Tune einen fünften Steg mit Treppchen fräsen würde. Zumindest für die Autisten unter uns. :D:Applaus: Mein ewiger Dank wäre ihnen gewiss! :D

Die Kassette ging ohne jedes Problem drauf. Aber vielleicht ist ja eines der Ritzel aufgrund der Verwirrung während der Montage runtergefallen!? :eek:

Nö...alle da. :ä

ritzelsalat
06.02.2019, 18:50
:D:Applaus:

medias
06.02.2019, 19:39
Für die Tune Fans schlage ich noch die DT 180 vor, bessere Qualität, par Gramm mehr, dort wo es unwichtig ist. Felgen, Speichen wäre wichtiger,

Herr Sondermann
06.02.2019, 19:41
Ist mein erster LRS mit Tune Naben, wollte die einfach mal probieren.
Bisher kann ich nix negatives darüber sagen. Die längerfristige Praxis wird es zeigen. :)

medias
06.02.2019, 19:46
Da kannste sicher sein, aber du hast ja einen guten Mechaniker.:D

OCLV
06.02.2019, 21:37
Wichtiger ist, dass man das Lagerspiel am HR richtig einstellt mit den Passscheiben.
Erschreckenderweise klappt das sehr häufig nicht ab Werk bei Tune. Mit ein paar Passscheiben für 50 Ct. ist das zum Glück schnell behoben.
Wenn die einmal richtig aufgebaut sind, laufen zumindest die Exemplare, die ich hatte problemlos. Für Leute mit zwei linken Händen vielleicht nicht das optimale Produkt.

Algera
06.02.2019, 21:58
An einem Crossrad fahre ich einen Laufradsatz mit den Tune MIG/MAG Naben und der Campa 10-fach Gruppe schon seit Jahren. Probleme gibt es nicht.

hate_your_enemy
06.02.2019, 22:11
das waren im Durchmesser sicherlich 3mm die nicht da waren – nach rechts gedreht hat das gepasst. Wenn man nicht nach rechts gedreht hat und angeballert hat wars geeiert – Mit guten Watt in den Beinen sollte sich sowas aber automatisch setzen. :P

ritzelsalat
06.02.2019, 22:41
Wichtiger ist, dass man das Lagerspiel am HR richtig einstellt mit den Passscheiben.
Erschreckenderweise klappt das sehr häufig nicht ab Werk bei Tune. Mit ein paar Passscheiben für 50 Ct. ist das zum Glück schnell behoben.
Wenn die einmal richtig aufgebaut sind, laufen zumindest die Exemplare, die ich hatte problemlos. Für Leute mit zwei linken Händen vielleicht nicht das optimale Produkt.

Das ist genau das Problem, welches ich auch hatte. Ab Werk verkehrte Anzahl Passscheiben. Ansonsten laufen sie bei mir auch zuverlässig. Wie die meisten Naben eigentlich. Sie drehen sich halt.