PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : An die Mountainbiker unter Euch: Erfahrung mit Manitou Skareb Platinum



SPECIALIZED-FAN
27.01.2005, 17:00
Hallo,
brauche mal Eure Hilfe. Ich will nach 5 Jahren Pause evtl. wieder mit dem Mountainbiken beginnen und könnte für einen guten Preis ein gutes MTB bekommen. In diesem MTB ist die Manitou Skareb Platinum eingebaut. So, und nun meine Frage: Taugt die was oder isse eher nix? In den Jahren, in denen ich "Biker" war, hat man bei Luftfedergabeln öfter Luft aufgepumpt, als an den Reifen, ist das immer noch so?
Brauche ich für o.g. Gabel eine extra Pumpe? Wenn ja, Preis ca.?
Im nächsten Mountain-Bike Magazin (kommt am 08.02. in den Handel) ist ein Federgabeltest drin, 50 Modelle glaub ich, aber bevor ich dort drin lese, das wieder nur das teuerste super ist, will ich Eure Meinung zur Skareb Platinum wissen!

Kadikater
27.01.2005, 17:06
ist die mit spv oder noch ohne? ein vereinskamerad hat sich das teil auch gegönnt. der ist nun schon 3-4000km mit der gabel gefahren und das nicht nur auf waldwegen, sondern auch in rennen. allerdings mit v-brakes. ist bisher sehr zufrieden. ich habe mir im juli eine minute one gekauft, diese war leider schon nach 700 km def. musste eingeschickt werden, het neue laufbuchsen und eine neu zugstufe bekommen. bin mal gespannt wie lange sie jetzt hält.


gruss

karsten

RobBj123
27.01.2005, 17:19
Hallo!

Habe an meinem MTB eine Skareb Super, das ist der Vorgänger der Platinum, und die funktioniert echt super. Bin noch nicht sooo viele Kilometer damit gefahren, so um die 3-4000 (Renn- und Trainingskilometer), aber sie funktioniert immer noch so gut wie am Anfang. Ansprechverhalten ist perfektund die Luft bleibt auch lange drin. Zum Aufpumpen benötigst du eine Federgabelpumpe für Autoventile, kostet ca. 40€.

Wenn du dich detailierter mit MTB Technik beschäftigen willst, schau mal bei www.mtb-news.de/forum rein.

Ciao Rob

widerporst
27.01.2005, 17:33
Ich habe schon von verschiedener Stelle gehört, dass die Skareb Plantinum nicht sehr steif ist. Wenn Du ein eher schwerer Fahrer bist, ist das wohl nicht das richtige Modell. Aber schau mal im MTB-Forum nach. Da gibts genügend Freds über das Thema.

Kette rechts - widerporst

SPECIALIZED-FAN
27.01.2005, 17:46
ist die mit spv oder noch ohne?





Mit SPV, warum?

roadrunner77
27.01.2005, 17:48
Mit SPV, warum?


dann ist doch gut...hoffentlich hat manitou die qualitätsschwankungen der letzten jahre in den griff bekommen....spv ist bestimmt ganz nett...gibt halt leute die stehen eher auf lock-out

SPECIALIZED-FAN
27.01.2005, 17:58
Hallo!
Zum Aufpumpen benötigst du eine Federgabelpumpe für Autoventile, kostet ca. 40€.

Wenn du dich detailierter mit MTB Technik beschäftigen willst, schau mal bei www.mtb-news.de/forum rein.

Ciao Rob

Funzt da auch der SKS-Rennkompressor mit Adapter für´s Autoventil oder muss das eine spezielle Pumpe sein?


Danke für den Tipp, eigentlich habe ich nur den Aufschwung der Federgabeln verpasst. Scheibenbremsen, Dämpfer usw. interessiert mich nicht so sehr, weil ich das für überteuerten, unnötigen und unausgereiften Quatsch halte. Bin eben der klassische Hardtail-Fan, aber jedem das Seine. Mein altes KHS Stahlbike (True Temper Rohrsatz!!! :Applaus: ) ist mit Syncrosteilen :Applaus: , Race-Face-Kurbeln :Applaus: , Magura HS 33-Bremsen :Applaus: Manitou Mach 5 SX :eek: ausgestattet. Kenne die Technik von damals schon ganz gut! Und bei der Technik von heute interessiert mich nur der aktuelle Stand der Federgabeln (Cross-Country), aber danke für Deine Mühe!!! :toppiejop

knuster
27.01.2005, 18:00
Funzt da auch der SKS-Rennkompressor mit Adapter für´s Autoventil oder muss das eine spezielle Pumpe sein?


Danke für den Tipp, eigentlich habe ich nur den Aufschwung der Federgabeln verpasst. Scheibenbremsen, Dämpfer usw. interessiert mich nicht so sehr, weil ich das für überteuerten, unnötigen und unausgereiften Quatsch halte. Bin eben der klassische Hardtail-Fan, aber jedem das Seine. Mein altes KHS Stahlbike (True Temper Rohrsatz!!! :Applaus: ) ist mit Syncrosteilen :Applaus: , Race-Face-Kurbeln :Applaus: , Magura HS 33-Bremsen :Applaus: Manitou Mach 5 SX :eek: ausgestattet. Kenne die Technik von damals schon ganz gut! Und bei der Technik von heute interessiert mich nur der aktuelle Stand der Federgabeln (Cross-Country), aber danke für Deine Mühe!!! :toppiejop
nein.
Du brauchst was präzises und was für hohe drücke

roadrunner77
27.01.2005, 18:02
Funzt da auch der SKS-Rennkompressor mit Adapter für´s Autoventil oder muss das eine spezielle Pumpe sein?


Danke für den Tipp, eigentlich habe ich nur den Aufschwung der Federgabeln verpasst. Scheibenbremsen, Dämpfer usw. interessiert mich nicht so sehr, weil ich das für überteuerten, unnötigen und unausgereiften Quatsch halte. Bin eben der klassische Hardtail-Fan, aber jedem das Seine. Mein altes KHS Stahlbike (True Temper Rohrsatz!!! :Applaus: ) ist mit Syncrosteilen :Applaus: , Race-Face-Kurbeln :Applaus: , Magura HS 33-Bremsen :Applaus: Manitou Mach 5 SX :eek: ausgestattet. Kenne die Technik von damals schon ganz gut! Und bei der Technik von heute interessiert mich nur der aktuelle Stand der Federgabeln (Cross-Country), aber danke für Deine Mühe!!! :toppiejop


brauchst ne spezielle bzw. ich würde mir an deiner stelle die von sks holen, frag mich jetzt nicht genau wie das ding heisst, kriegst du bei www.bike-discount.de die kostet normal 40 euro und war letztes jahr im test super....dann bist du mit der spv gut dran, die soll dann federn wenns notwendig ist...allerdings sind die gabeln auch nix für scheibenbremsen....bzw. nur bedingt einsetzbar..halt nur für fahrer bis max. 70 kg geeignet..

Fireball
27.01.2005, 18:11
soll ich's sagen?
.
.
.
.
.
kauf dir ein gebrauchtes cannondale und erfreu dich an headshock :D

zu halbwegs aktuellen manitous und co kann ich leider nix sagen. aber evtl. bekommst du ja noch das ein oder andere angebot ;)

roadrunner77
27.01.2005, 18:12
also doch ne fox :D

SPECIALIZED-FAN
27.01.2005, 18:13
nein, nein, mit Scheibe wollte ich die Gabel nicht fahren, sondern mit der Magura HS 33! Auf die schwör ich :Applaus: :D Aber das mit dem Gewicht ist eher ein Problem, ich habe ca. 75 KG + :ü -1 :)

Wie gut sind eigentlich diese FOX-Gabeln?

Ich frage bewußt hier, ich habe die Befürchtung, im MTB-Forum habe ich dann 100 Antworten, aber keine genauere Auskunft, da geht´s dann so ab, wie hier bei der Diskussion "Carbon oder Alu", oder "Shimano oder Campa". Ich denke, Ihr hier kommt schneller auf den Punkt!

knuster
27.01.2005, 18:16
Nur mal so meine Einschätzung als Laie:
Fox Gabeln: Funktionieren super und sind auch was für schwere Kaliber aber tendenziell etwas schwerer.
Manitou: normales Gewicht, teilweise qualitätsschwankungen,
Rockshox: hatten mal massive Probleme mit ihren Laufbuchsen. Ich hab an meiner SID Team noch kein Problem damit. Sehr leicht.
Ich selber fahr nur ne SID Team seit 2 Monaten (vorher schon ein Jahr gelaufen)
Ist mein erstes MTB und ich wieg auch nur 65 kg.

roadrunner77
27.01.2005, 18:19
nein, nein, mit Scheibe wollte ich die Gabel nicht fahren, sondern mit der Magura HS 33! Auf die schwör ich :Applaus: :D Aber das mit dem Gewicht ist eher ein Problem, ich habe ca. 75 KG + :ü -1 :)

Wie gut sind eigentlich diese FOX-Gabeln?

Ich frage bewußt hier, ich habe die Befürchtung, im MTB-Forum habe ich dann 100 Antworten, aber keine genauere Auskunft, da geht´s dann so ab, wie hier bei der Diskussion "Carbon oder Alu", oder "Shimano oder Campa". Ich denke, Ihr hier kommt schneller auf den Punkt!


also ich bin von meiner fox begeistert....andere von ihren gabeln wohl auch, egal welcher hersteller...fahre halt nen speci. auf alle fälle sind die laut test und nach meinen erfahrungen ohne probleme mit scheibenbremse fahrbar...wenn du dir an ner manitou echt ne hydraulische bremse bauen willst, vergiss den brakebooster bloss nicht..., ich würde die ohne nicht fahren wollen, weil die nicht so steif wie ne fox sein soll...

foxgabeln sind halt wertbeständiger als manitougabeln was auch daran liegt, das die modellreihen in den letzten jahren bei manitou häufiger mal umbenannt und andere modellreihen auf den markt gebracht wurden, die waren halt auch bekannt für qualitätsschwankungen innerhalb ihrer modelllinien

Kadikater
27.01.2005, 18:19
Mit SPV, warum?


hat die neue platinum nicht zwangweise spv mit lookout? deine ist ja gebraucht?

@roadrunner77

wenn du spv mal mit einer 130mm federgabel gefahren bist willst du das garantiert nicht mehr missen! lookout, da musst du immer während der fahrt rumspielen, das ist nichts für mich! eimal setup durchführen und den ganzen kram vergessen! so muss das sein! :)

gruss

karsten

roadrunner77
27.01.2005, 18:20
Nur mal so meine Einschätzung als Laie:
Fox Gabeln: Funktionieren super und sind auch was für schwere Kaliber aber tendenziell etwas schwerer.
Manitou: normales Gewicht, teilweise qualitätsschwankungen,
Rockshox: hatten mal massive Probleme mit ihren Laufbuchsen. Ich hab an meiner SID Team noch kein Problem damit. Sehr leicht.


jo, aber sind 1400-ca 1600 gramm schwer!?

knuster
27.01.2005, 18:21
jo, aber sind 1400-ca 1600 gramm schwer!?
naja ich hab halt leichte WW einschläge :D
Im Gegensatz zu 1200 gramm oder so find ich schon.
Und man kann sie mit basteln unter die 1000 gramm bringen. :eek:

SPECIALIZED-FAN
27.01.2005, 18:23
hat die neue platinum nicht zwangweise spv mit lookout? deine ist ja gebraucht?

Hä? Nö, gebraucht ist die nicht. Ist eine nagelneue 2005er!

knuster
27.01.2005, 18:24
Hä? Nö, gebraucht ist die nicht. Ist eine nagelneue 2005er!
Beim Bornemann gabs sie auch mit Lockout.

roadrunner77
27.01.2005, 18:25
naja ich hab halt leichte WW einschläge :D
Im Gegensatz zu 1200 gramm oder so find ich schon.
Und man kann sie mit basteln unter die 1000 gramm bringen. :eek:


mag ja sein, aber ich hab lieber ne steife gabel...als nen ding was ich ständig zum händler bringen muss, die teile sind doch teilweise nur noch für bergflöhe gebaut...bis 65 wenn man glück hat bis 70 kg körpergewicht uneingeschränkt fahrbar...so nen ding würde bei mir nur ans rennrad kommen[wenn ich eins von canyon fahren würde...aber nur so nen carbonteil.... :D ] so ne gabel kannst du doch wenn nur mit v brake fahren....und die frage ist ob das fahrwerk auf dauer auch so gut funktioniert wie bei nem "robusten" modell....das fahren soll ja spass machen...die 200 g kannst du auch beim körpergewicht sparen :D

knuster
27.01.2005, 18:27
mag ja sein, aber ich hab lieber ne steife gabel...als nen ding was ich ständig zum händler bringen muss, die teile sind doch teilweise nur noch für bergflöhe gebaut...bis 65 wenn man glück hat bis 70 kg körpergewicht uneingeschränkt fahrbar...so nen ding würde bei mir nur ans rennrad kommen[wenn ich eins von canyon fahren würde...aber nur so nen carbonteil.... :D ] so ne gabel kannst du doch wenn nur mit v brake fahren....und die frage ist ob das fahrwerk auf dauer auch so gut funktioniert wie bei nem "robusten" modell....das fahren soll ja spass machen...die 200 g kannst du auch beim körpergewicht sparen :D
Naja ist halt bei mir etwas anders.
a) war die Gabel an dem Rad und Hoshi hatte keine Probleme mit dem Ding technischer art
b)fahr ich V Brakes
c)bin ich ziemlich leicht
d)kenn ich nix anderes.
e)bin ich mir bewusst das ich mich n bisschen ums material kümmern muss

roadrunner77
27.01.2005, 18:30
Naja ist halt bei mir etwas anders.
a) war die Gabel an dem Rad und Hoshi hatte keine Probleme mit dem Ding technischer art
b)fahr ich V Brakes
c)bin ich ziemlich leicht
d)kenn ich nix anderes.
e)bin ich mir bewusst das ich mich n bisschen ums material kümmern muss


jo mag ja alles sein...dann sag ich jetzt mal

f) die person die da ne hilfe braucht bzw. ne gabel kaufen will wiegt 75 kg, +-1

Kadikater
27.01.2005, 18:30
Mit SPV, warum?


früher war sie ohne!

gruss

karsten

knuster
27.01.2005, 18:31
jo mag ja alles sein...dann sag ich jetzt mal

f) die person die da ne hilfe braucht bzw. ne gabel kaufen will wiegt 75 kg, +-1
ok das sticht.
Hat ich überlesen.
Sry für leichtes offtopic.

roadrunner77
27.01.2005, 18:32
ok das sticht.
Hat ich überlesen.
Sry für leichtes offtopic.


macht doch, man kann egal welche gabel bzw. rad es ist, immer pech oder glück haben...egal welcher hersteller...

mountainbiker
27.01.2005, 18:58
So hab gerade den aktuellen Bike Workshop vor mir liegen. Die Platinum ist hier nur mit SPV drin wiegt 1590g(!) und kostet solo nach Liste 769€(!). Zu Qualität des Teils: Ich fahr seit Jahren eine Manitou Mars Elite (Vorgänger der Skareb). Großartig Ärger hat mir meine Gabel bis jetzt noch nicht bereitet und funktioniert eigentlich zu meiner Zufriedenheit. Manche Schräubchen und so sind zwar etwas pfrimelig (Maschinenbau sieht anderst aus) aber wie gesagt der Funktion tut dies keinen Abbruch. Luft muß ich nur alle paar Wochen einmal nachpumpen => das Teil hält die Luft wesentlich besser als mein SID Dämpfer am Heck (Verhältnis ca.: 1:4)! Mit 75 kg ist die Gabel mit Felgenbremsen sicherlich noch nicht überfordert. Das sieht bei einer SID schon anderst aus. Was mich an dem Teil etwas abschreckt ist das SPV System, ich fahre nämlich lieber als ständig an den Dämpfungseinstellungen herumzuschrauben.
Eine Alternative wäre noch ein Bike mit einer Marzocchi Marathon Race oder wie auch schon erwähnt eine Fox.
Und ganz klar Cannondale Headshock! Für ein Hardteil gibt's meiner Meinung nach keine besser Gabel.
Gruß
MTBler

Kadikater
27.01.2005, 19:12
Und ganz klar Cannondale Headshock! Für ein Hardteil gibt's meiner Meinung nach keine besser Gabel.
Gruß
MTBler


volle zustimmung! leider passen die nicht in so viele rahmen...

gruss

karsten

Pussy Galore
27.01.2005, 20:47
Also ich fahre eine Manitou Skareb Platinium mit SPV in Kombination mit einer Xtr Scheibenbremse.

Habe keine Probleme mit der Steifigkeit!!!

SPV ist Geschmackssache, wenn es im Wiegetritt wenig Federn soll mußt du die SPV Kammer sehr hart aufpumpen und darunter leidet das Anspechverhalten.

Alles in allem bin ich zufrieden würde jetzt aber wahrscheinlich eher eine Skareb mit Remote LO kaufen, hängt aber auch sehr stark vom Fahrstil ab!!!

SPECIALIZED-FAN
28.01.2005, 09:12
@ alle: besten Dank für Eure Statements. Also eines weiss ich dadurch jetzt schon: ich werde auch mal bei den FOX-Gabeln nachsehen! Das mit der Steifigkeit der Skareb wird hier ja oft erwähnt, scheint also ein Schwachpunkt zu sein, so wie auch die Verarbeitung der Manitou!? Meine alte Mach 5 SX war eigentlich in ihrer Zeit Top! Hatte nie Probleme, aber was soll bei Elastomeren mit sehr guter Pflege auch kaputt gehen? Heute scheint das Innenleben einer Gabel wesentlich komplizierter zu sein!?

Ne kleine Frage hätte ich noch: Gibt es noch aktuelle Federgabeln der Marktführer (FOX, MANITOU, ROCK SHOX, MARZOCCHI) mit einem Zoll Steuerrohr? Suntour-Gabeln und RST-Gabeln kommen aus technischen Gründen nicht in Frage!

mountainbiker
28.01.2005, 09:26
@

Ne kleine Frage hätte ich noch: Gibt es noch aktuelle Federgabeln der Marktführer (FOX, MANITOU, ROCK SHOX, MARZOCCHI) mit einem Zoll Steuerrohr? Suntour-Gabeln und RST-Gabeln kommen aus technischen Gründen nicht in Frage!

Also in deiner Gewichtsklasse wirst du mit der Steifigkeit einer Skareb sicherlich keine Probleme bekommen. Ich fahr wie gesagt die Vorgängerversion und die war nochmals ein bissel weniger steif und ich hab damit echt keine Probs.
1" Gabelschäfte gibt's von Magura (Rond) (auch sehr gute Gabel, steif, ein bissel schwer, Ansprechverhalten wird erst mit der Zeit gut) und bei Marzocchi gibt's die glaube ich auch noch.
Gruß
MTBler

kairo
28.01.2005, 12:00
bei der skareb solltest du unbedingt auf dein körpergewicht achten. mir wurde mit meinen 85 kilo empfohlen nicht die skareb zu nehmen.