PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung: Carbon Clincher für flaches Terrain (Felgenbremse)



cadoham
02.03.2019, 14:47
Moin,

ich suche (günstige) Carbon Clincher für flaches Terrain,
die bei sub 70kg Fahrergewicht sorglos funktionieren.


35-45mm Profilhöhe
mind. 17-19mm Innenweite
max. 900€


Ich könnte mir auch vorstellen, einen gebrauchten LRS zu kaufen,
wenn dessen Neupreis über meinem Budget liegt, aber dessen technische
Werte einfach überzeugen.

Bisher auf meiner Liste:


Mavic Cosmic Pro Carbon - 1650gr.
Fulcrum Racing Quattro Carbon - 1496gr.
Prime Black Edition 38 - 1429gr.



Ich würde mich freuen, etwas Input von euch zu bekommen. :)

Gruss, Patrick

SpeedBoy
02.03.2019, 17:52
Hallo Patrick,

wie wäre es bei einem Laufradbauer mal eine Anfrage zu starten?

Für das Budget sollte man schon was schönes bekommen.

Gruß Christian

Jim Bob
02.03.2019, 17:58
Trotz des Einsatzes im flachen Terrain könnte ggf. die zu erwartende Niederschlagshäufigkeit eine Rolle spielen.
Hier liest man ja immer wieder, dass Carbonlaufräder in dieser Disziplin je nach Modell eine gewisse Streuung aufweisen.

felixthewolf
02.03.2019, 18:07
Hi

was spricht dagegen in dem Preisbereich, in dem m.M.n. kein dauerhaft sorgloser LRS möglich ist, auf Alu zu setzen?
Mit der Aforce33 oder den 35mm-Felgen von Tune oder Aerics landest du locker im Budget, musst aber keine Kompromisse beim Bremsen eingehen, nur um ein paar Millimeter Profilhöhe spazieren zu fahren.

Funktionierende Carbonfelgen für Felgengebremsen sind etwas technisch doch komplexes, was es nicht in billig gibt.
Uns waren die Kompromisse sogar so zu wider, dass wir alles ausser Enve aus dem Sortiment geschmissen haben - die bekommt man unter Extrembedingung zwar auch kaputt - aber dafür gibts einen exzellenten Service und selbst eine durchgebremste Felge wird nach 5 Jahren noch auf Garantie ersetzt (möchte zu dem Preis aber auch sein).

Felix

Bambini
02.03.2019, 18:28
Hi

was spricht dagegen in dem Preisbereich, in dem m.M.n. kein dauerhaft sorgloser LRS möglich ist, auf Alu zu setzen?
Mit der Aforce33 oder den 35mm-Felgen von Tune oder Aerics landest du locker im Budget, musst aber keine Kompromisse beim Bremsen eingehen, nur um ein paar Millimeter Profilhöhe spazieren zu fahren.

Funktionierende Carbonfelgen für Felgengebremsen sind etwas technisch doch komplexes, was es nicht in billig gibt.
Uns waren die Kompromisse sogar so zu wider, dass wir alles ausser Enve aus dem Sortiment geschmissen haben - die bekommt man unter Extrembedingung zwar auch kaputt - aber dafür gibts einen exzellenten Service und selbst eine durchgebremste Felge wird nach 5 Jahren noch auf Garantie ersetzt (möchte zu dem Preis aber auch sein).

Felix

Für flaches Terrain kann man aber schon mal zu Carbon in hoch und etwas schwerer greifen. Weder spielt das Gesamtgewicht in der Ebene eine große Rolle noch eine drohende Überhitzung der Felgen durch permanentes Abbremsen wie bei einer Serpintinenabfahrt. Alu ist da sicher eine Alternative bzw. guter Standard und für die meisten Anwendungen natürlich völlig ausreichend, wenn man vernünftig sein möchte....nur wer will das schon?

medias
02.03.2019, 18:37
Fulcrum Quattro geht auch für Berge. Noch nie Probleme gehabt

Pedalierer
02.03.2019, 18:40
Die Fulcrum Racing Quattro sind die sichere Bank in der Liste.

felixthewolf
02.03.2019, 18:41
Für flaches Terrain kann man aber schon mal zu Carbon in hoch und etwas schwerer greifen. Weder spielt das Gesamtgewicht in der Ebene eine große Rolle noch eine drohende Überhitzung der Felgen durch permanentes Abbremsen wie bei einer Serpintinenabfahrt. Alu ist da sicher eine Alternative bzw. guter Standard und für die meisten Anwendungen natürlich völlig ausreichend, wenn man vernünftig sein möchte....nur wer will das schon?

Klar bei geringem Fahrergewicht und flacherem Einsatz bedarf es keiner guten Bremsleistung und auch die Gefahr des heißbremsens ist deutlich geringer. Aber bleibt es denn dabei? Erfahrungsgemäß werden die Räder dann doch mal mit den Urlaub genommen und im Hochgebirge gefahren. Nahezu alle Felgendefekte durch Überhitzung haben wir nicht auf der Hausrunde zu verzeichnen, sondern eben bei solchen speziellen Gelegenheiten.
Zwar wäre es vernünftig, hier dann wieder den Alu-LRS zu verbauen - aber wer ist schon vernünftig?

Felix

medias
02.03.2019, 18:45
Ob es gefällt oder nicht. Campa und Fulcrum eignen sich bestens für im Gebirge.

Grendel696
02.03.2019, 18:59
Hi

von Tune oder Aerics landest du locker im Budget

Felix

Ich meine mal gelesen zu haben, dass die Tune Alu-Felgen relativ schnell ihre schwarze Farbe an den Bremsflanken verlieren. Sieht dann einfach nach 'ner Weile bescheiden aus. Stand, wenn ich mich richtig erinnere, in einer Tour.

Und mit den Mavic Cosmic Pro Carbon (Exalith) geht man beim Bremsen auch keine Kompromisse ein. Hier könnte es aber eventuell ebenfalls optische Probleme mit der Haltbarkeit der Exalith Bremsflanke geben.

Grifoncino
02.03.2019, 19:05
Ja, stand in der Tour. Die Tune Felgen sind nur eloxiert und verlieren die Farbe, wenn auch erst später als andere eloxierte Felgen.
Nicht zu vergleichen mit zb exalith Beschichtung oder der oxic Beschichtung von dt Swiss oder fulcrum/campa

Montesodi
02.03.2019, 19:09
Ich würde einen Satz aus Kinlin XR-31T aufbauen lassen. Dazu schöne Naben (z.B. Industry Nine, DT Swiss 240s oder Acros Nineteen) mit leichten Speichen (Sapim CX-Ray oder Pillar Wing 20).
Wären halt ein paar mm weniger Felgenhöhe, dafür sorglos für viel km. Die XR-31T haben 19mm Maulweite und entsprechen so den gewünschten Anforderungen.
Ich habe selbst zwei LR-Sätze mit XR-31T. Fahre diese sehr gerne und bin auch nur 67kg.

avis
02.03.2019, 19:11
Ob es gefällt oder nicht. Campa und Fulcrum eignen sich bestens für im Gebirge.

Ja, da liest man nur Gutes.
Von Bontrager auch, bin ich selber auch sehr zufrieden mit, in Ardennen und mehrfach/Jahr Hochgebirge.

Pedalierer
02.03.2019, 19:12
Ich würde einen Satz aus Kinlin XR-31T aufbauen lassen. Dazu schöne Naben (z.B. Industry Nine, DT Swiss 240s oder Acros Nineteen) mit leichten Speichen (Sapim CX-Ray oder Pillar Wing 20).
Wären halt ein paar mm weniger Felgenhöhe, dafür sorglos für viel km. Die XR-31T haben 19mm Maulweite und entsprechen so den gewünschten Anforderungen.
Ich habe selbst zwei LR-Sätze mit XR-31T. Fahre diese sehr gerne und bin auch nur 67kg.

+1
Hab auch so nen Satz mit Aerycs A30. Wiegt 1,47 kg, bei nur 300€ Teilekosten. Da bin ich wunschlos glücklich mit.

cadoham
02.03.2019, 21:15
@medias
Wie würdest du die Fulcrum Racing Quattro Carbon von der Bremsleistung mit einer
guten Alufelgen und passendem Belag vergleichen?

@Montesodi
Danke für die Empfehlung, aber ich suche halt einen Carbon-LRS. :)

Sofern es keine sicherheitskritischen Argumente dagegen gibt,
möchte mir bei sub 70kg und der Topografie von Hamburg / Schleswig-Holstein
einfach den Luxus gönnen, um mit dauerhaft dunklen Felgen unterwegs zu sein.

Die Entscheidung für dieses Projekt, sowie für das Rahmenset,
wird schon nicht rein rational getroffen, sodass ich bei dem LRS
nicht unbedingt auf die Optik verzichten möchte.

Pedalierer
02.03.2019, 21:20
@medias
Wie würdest du die Fulcrum Racing Quattro Carbon von der Bremsleistung mit einer
guten Alufelgen und passendem Belag vergleichen?

@Montesodi
Danke für die Empfehlung, aber ich suche halt einen Carbon-LRS. :)

Sofern es keine sicherheitskritischen Argumente dagegen gibt,
möchte mir bei sub 70kg und der Topografie von Hamburg / Schleswig-Holstein
einfach den Luxus gönnen, um mit dauerhaft dunklen Felgen unterwegs zu sein.
.

Jaja die Eitelkeit;)
Das ist ja der eigentliche Grund warum Disc-Renner kommen werden. Die ganzen Argumente zu Bremsperformance/Modulation etc. sind weitestgehend irrelevant am Renner. Die Leute wollen schwatte Felgen und schlucken dafür teurere und schwererer Räder.

medias
02.03.2019, 21:20
Fahre Fulcrum und Campa mit den Roten Belägen von Campa, Keine Delamatiom, Bremswirkung wie bei Alu.
Bin allerdings auch nur 68 Kg. Wie das bei 90 Kg. bremst kann ich nicht sagen.

marcofibr
02.03.2019, 21:25
Fahre seit 1 Jahr an meinem Trek Crosser einen Carbon-Laufradsatz / 50mm/1520 Gramm.
Bin kein Leichtgewicht, aber für das Geld habe ich bei einem sehr guten Laufradbauer einen Satz bekommen.
Bremsen bei Regen/Matsch analog zu Alufelgen...wohne auch in Hamburg.

cadoham
02.03.2019, 21:40
Jaja die Eitelkeit;)
Das ist ja der eigentliche Grund warum Disc-Renner kommen werden. Die ganzen Argumente zu Bremsperformance/Modulation etc. sind weitestgehend irrelevant am Renner.

Ich fahre seit 2014 mit Disc am RR und habe nie ein Geheimnis daraus gemacht,
diese nicht zu brauchen. ;)



Die Leute wollen schwatte Felgen und schlucken dafür teurere und schwererer Räder.

Das kann ich für mich so unterschreiben. :)

Nach elektr. Schaltung, hydrl. Scheibenbremse und zuletzt dem voll integrierten Cockpit,
wird der Wunsch nach einem RR mit klassischer Felgenbremse grösser.

Allerdings mit schwarzen Felgen. ;)



Fahre Fulcrum und Campa mit den Roten Belägen von Campa, Keine Delamatiom, Bremswirkung wie bei Alu.
Bin allerdings auch nur 68 Kg. Wie das bei 90 Kg. bremst kann ich nicht sagen.

Danke für das Feedback.

Liege wie bereits erwähnt auch bei sub 70kg und Berge sind hier ohnehin keine. :ü

cadoham
02.03.2019, 21:41
Fahre seit 1 Jahr an meinem Trek Crosser einen Carbon-Laufradsatz / 50mm/1520 Gramm.
Bin kein Leichtgewicht, aber für das Geld habe ich bei einem sehr guten Laufradbauer einen Satz bekommen.
Bremsen bei Regen/Matsch analog zu Alufelgen...wohne auch in Hamburg.

Magst du (notfalls via PN) mehr darüber erzählen? :)

Grendel696
02.03.2019, 21:55
Jaja die Eitelkeit;)
Das ist ja der eigentliche Grund warum Disc-Renner kommen werden. Die ganzen Argumente zu Bremsperformance/Modulation etc. sind weitestgehend irrelevant am Renner. Die Leute wollen schwatte Felgen und schlucken dafür teurere und schwererer Räder.

Wobei Carbonfelgen auch mit Felgenbremsen ziemlich schwarz bleiben.

Beaver
02.03.2019, 22:00
Und wieder die Frage: Hat jemand schon defekte aktuelle Carbon Clincher Bremsflächen (Carbon-Basalt Geflecht oder texturiert) gesehen? Sogar Leeze gibt inzwischen explizit für Hochgebirge frei. Die Delaminierungszeiten sollten jetzt hoffentlich vorbei sein...

Pedalierer
02.03.2019, 22:08
Wobei Carbonfelgen auch mit Felgenbremsen ziemlich schwarz bleiben.

ja, aber die Probleme Hitze im Horn hat nur der FB Carbon-Clincher. Man soll deshalb auch kein Latex fahren.
Bei Clincher und Disc gibt es keine Flanke und kein Hitzeproblem mit Carbon (höchstens mit der Scheibe).

Bambini
02.03.2019, 22:45
ja, aber die Probleme Hitze im Horn hat nur der FB Carbon-Clincher. Man soll deshalb auch kein Latex fahren.
Bei Clincher und Disc gibt es keine Flanke und kein Hitzeproblem mit Carbon (höchstens mit der Scheibe).
Ja doch, wissen wir... gesucht wird aber Carbon Clincher für Felgenbremse! Wenn man auf Disc umrüsten muss weil es das "absolute Bremssystem" sein soll, heißt das aber = Neues Rad kaufen.

cadoham
02.03.2019, 23:00
Ich komme von Disc und möchte mal Erfahrungen mit dem aktuellen Stand der FB sammeln. :D

Herr Sondermann
02.03.2019, 23:30
Ich komme von Disc und möchte mal Erfahrungen mit dem aktuellen Stand der FB sammeln. :D
Guter Mann! :D:drinken2:

cadoham
02.03.2019, 23:48
Naja.


Noch verhindern Rahmenwahl und LRS Suche das Projekt.

avis
02.03.2019, 23:52
Was ist mit sowas?
https://www.bike24.de/p1269422.html
Sicher noch ein Stück über deinem Budget, aber wirklich solide.
Bei den Carbonclincher, die dann no-name sind und einen Spottpreis kosten(gemessen an den Markenprodukten), wäre ich auch skeptisch.
Es sei denn du kannst anspruchsvolle Abfahrten kategorisch ausschließen.

cadoham
02.03.2019, 23:59
Die technischen Daten scheinen nicht uninteressant zu sein,
aber der Preis ist mir ehrlich gesagt etwas zu hoch.

Am Ende soll das RR mit Felgenbremse nicht noch teurer werden,
als das mit Disc. ;)

didi
03.03.2019, 09:12
Hi,

nach 2 Jahren in welliger Region, inkl. Schwarzwald, kann ich mit sehr guten Erfahrungen bei LEEZE dienen.
Wir haben 2 Sets im Einsatz, Aufbau mit Ceremiklager, die LL würde ich gerne empfehlen!

Grüße
didi

Grendel696
03.03.2019, 10:11
Hi,

nach 2 Jahren in welliger Region, inkl. Schwarzwald, kann ich mit sehr guten Erfahrungen bei LEEZE dienen.
Wir haben 2 Sets im Einsatz, Aufbau mit Ceremiklager, die LL würde ich gerne empfehlen!

Grüße
didi

Die neuen LEEZE (WASO genannt) haben aber auch einen Preissprung gemacht und liegen jetzt über den bereits genannten Bontrager, die ihm ja zu teuer waren.

Speiche
03.03.2019, 10:16
Aerycs kommt für dich nicht in Frage? Ist doch gleich um die Ecke bei dir. Preis passt doch.

Bin selber welche längere Zeit hier in Norddeutschland gefahren. Völlig unauffällig. War einige Male im Harz damit, u.a. Die RTF dort und alles bestens.

mcwipf
03.03.2019, 12:47
Wie wäre es mit Giant SLR 1: https://www.bikes2race.de/Fahrradteile/GIANT-SLR-1-Laufradsatz-Vollcarbon-Modell-2016.htm?SessionId=&a=article&ProdNr=8246&p=23&gclid=EAIaIQobChMIlZzz-uTl4AIVked3Ch1atw5YEAQYASABEgJfh_D_BwE

Hat halt nur 30mm/17c, dafür aber DT-Nabentechnik (der DT-Pawl Freilauf passt!), recht günstig zu bekommen, relativ leicht.

koto
03.03.2019, 14:08
Wie wäre es mit Giant SLR 1: https://www.bikes2race.de/Fahrradteile/GIANT-SLR-1-Laufradsatz-Vollcarbon-Modell-2016.htm?SessionId=&a=article&ProdNr=8246&p=23&gclid=EAIaIQobChMIlZzz-uTl4AIVked3Ch1atw5YEAQYASABEgJfh_D_BwE

Hat halt nur 30mm/17c, dafür aber DT-Nabentechnik (der DT-Pawl Freilauf passt!), recht günstig zu bekommen, relativ leicht.

...sind wirklich sehr gut - und wie es der Zufall will, würde ich meinen Satz gerade abgeben 😇

Beaver
03.03.2019, 14:39
Die Bremsflächen bei den Giant - kein Geflecht sondern noch ein Carbon-High TG Gemisch - sind aber leider nicht besonders standhaft, da hatten sich bei mir nach und nach immer mehr Fasern gelöst. :ü

Bei den Leeze ist es jetzt etwas auf Harzbasis, das sieht ungewöhnlich aus:

https://static.wixstatic.com/media/20b95d_c898357ac05242b7b3298bcef6159ed2~mv2_d_2633 _3949_s_4_2.jpg/v1/fill/w_415,h_623,al_c,q_85,usm_0.66_1.00_0.01/20b95d_c898357ac05242b7b3298bcef6159ed2~mv2_d_2633 _3949_s_4_2.webp

Also für das Geld gibt es - wenn es keine Marke sein muss - Chinafelgen nach Wunsch mit DT 240S und CX-Ray, man hat allerdings gerne sechs Wochen Lieferzeit...

the_brain_mave
03.03.2019, 14:54
Farsport Carbon clincher mit basalt und 17mm innen 25mm außen 38mm hoch mit Bitex und Cxray 20/24. 1450g
Mittlerweile ca 25000 km bei 68kg. Anfangs war es der schön Wetter laufradsatz, seit 2 Jahren fahre ich den auch im Regen durch Niedersachen und den Harz (ca 1000Hm/ 100 km, im Harz dann mal mehr Höhenmeter).
Ich habe weder an naben noch am laufradsatz irgendwann mal was gemacht. Der läuft einfach.
Im Trockenen bremst er besser als Alu, bei Nässe vielleicht ein bisschen schlechter - nicht signifikant. Fahre oft in der Gruppe. Da bin ich kein Hindernis bei regen.
Verschleiß der Felgen? Nix! Die 600 Euro damals waren ein guter Deal. ;)

medias
03.03.2019, 15:01
Fahre ich auch. Allerdings noch nicht viele Km bis jetzt. Bisher unauffällig.

cadoham
03.03.2019, 16:30
@the_brain_mave und medias
Habt ihr zufällig einen Link von dem Modell?

@koto
Schreib doch mal eine PN :)

@Speiche
Mir war nicht bewusst, das Aerycs um die Ecke ist. :D

Was ist denn von den Aerycs Naben zu halten?

medias
03.03.2019, 16:51
Farspot Bitex Naben 38x25 Clincher

Speiche
03.03.2019, 16:59
@Speiche
Mir war nicht bewusst, das Aerycs um die Ecke ist. :D

Was ist denn von den Aerycs Naben zu halten?


Sind wohl powerway Naben, bei mit total unauffällig und recht leise.

Pedalierer
03.03.2019, 17:32
Sind wohl powerway Naben, bei mit total unauffällig und recht leise.

ich habe drei Powerway Nabensets. Leise sind die eher nicht. Klingen 1zu1 wie Campa-Naben.
Freilauf ist auch sehr ähnlich aufgebaut. Aber Probleme hatte ich mit denen nie. Sind ziemlich leicht und günstig.

the_brain_mave
03.03.2019, 18:07
@the_brain_mave und medias
Habt ihr zufällig einen Link von dem Modell?

@koto
Schreib doch mal eine PN :)

@Speiche
Mir war nicht bewusst, das Aerycs um die Ecke ist. :D

Was ist denn von den Aerycs Naben zu halten?

Gibt es son nicht mehr. Dies ist wohl der vergleichbare Nachfolger. (https://www.wheelsfar.com/38mm-x-25mm-carbon-tubeless-wheels-bitex-hub-sapim-cx-ray-spoke.html)
Bei farsports kannst du aber alles kaufen. Seriöse Bude mit gutem Service, guter aufbauqualitt und guten Felgen.
Gibt zwar kein crash raplacement, aber dafür bekommt man 3? 4? Farsports Sätze pro 1 Enve?

cadoham
03.03.2019, 18:13
Lohnt sich der Aufpreis von Bitex zu DT Swiss 350?

Pedalierer
03.03.2019, 18:28
Lohnt sich der Aufpreis von Bitex zu DT Swiss 350?

ich denke in Deinem Fall wirst Du bei sehr schlechtem Wetter eher auf Dein Disc Rad setzen (so würde ich es jedenfalls tun).
Ich würde die Bitex nehmen, einfach weil sie doch deutlich leichter sind als die DT 350 und beim FB Rad will ich keinen Ballast.

Bevor ich aber in China was bestelle würde ich lieber 100 € drauf legen und so was bei Aerycs kaufen: https://www.aerycs-shop.de/de/Laufraeder-Clincher/guenstige-carbon-laufraeder/c-40-40-sl-c-aero.html

Dann kannst Du im Problemfall das Teil auf den Tresen hauen und hast Garantieansprüche die man auch durchsetzen kann.

Edit: die RAR12 Nabe im Farsports-Link ist schon die robustere Nabe mit den größeren Lagern. Die würde ich ohne Bedenken nehmen und davon hab ich auch nen Satz in Gebrauch.

cadoham
03.03.2019, 18:38
ich denke in Deinem Fall wirst Du bei sehr schlechtem Wetter eher auf Dein Disc Rad setzen (so würde ich es jedenfalls tun).

Bei sehr schlechtem Wetter (anhaltender Regen) fahre ich ehrlich gesagt nicht los. :)

Wenn mich ein kurzer Regenschauer erwischt, oder die Strassen noch naß sind,
stört mich das weniger, aber bei Regen muss ich nicht los. ;)



Ich würde die Bitex nehmen, einfach weil sie doch deutlich leichter sind als die DT 350 und beim FB Rad will ich keinen Ballast.

Ich dachte der Wechsel von Disc auf FB bringt die Pfunde bereits zum purzeln ... :D

Im Flachland sehe ich die geringe Gewichtseinsparung, noch dazu im Zentrum des LRS,
für unerheblich.
Die würde ich wenn mitnehmen, wenn die Lager der Bitex ähnlich langlebig sind,
wie bei DT Swiss.

Pedalierer
03.03.2019, 18:50
Die Lager in den Bitex sind meistens TPI, wie auch bei den DT-Naben selbst.

Ich halte es immer so > Neue Nabe = Endkappen abschrauben > Fett vor die Lager packen > zuschrauben > fahren.

Ich bin mit der Taktik bisher schadfrei geblieben mit meinen Taiwan-Naben. Und ich fahr durchaus auch mal bei mäßigem Regen los.

Herr Sondermann
03.03.2019, 19:20
Kann über die Bitex bisher auch nur Gutes berichten! :)