PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benötige Hilfe den richtigen Rahmen zu finden



hellinghaus
02.03.2019, 19:34
HAllo,

ich benötige mal Hilfe, um die richtige Rahmengröße zu finden.

Hab auf der Seite mal meine Daten eingegeben
https://www.roadbike.de/sitzposition

Raus kam:
Klassische Rahmenhöhe 55
Vorbaulänge 100mm
Oberrohrlänge: 57cm
Sattelhöhe 73cm

Meine Daten:
183cm und Schrittlänge 83cm


Die Rahmen die mir bis dato gefallen haben, gibt es nur als 54 oder 56iger.
Wie gehe ich jetzt genau vor um den richtige Rahmengröße zu finden?

Einsatzbereich sind normale Touren, möchte komfortable sitzen.

Nehme ich dann einen 54iger Rahmen und passe Sattelhöhe an
und tauschen de 100mm Vorbau gegen einen 120mm, wenn das Oberrohr beim 54iger Rahmen nur 54cm betrifft?

Oder nehme ich den 56iger Rahmen und passe die Sitzhöhe an und evtl. noch den Vorbau?


Vielen Dank im Voraus

norman68
02.03.2019, 19:41
Welche Abmessungen haben den die von dir favorisierten Rahmen. Denn was bei dem einen Hersteller eine RH54 ist kann beim anderen locker eine 56 oder aber auch eine 52 sein.
Das soll dir sagen schau dir alle Maße an und nicht nur die RH angaben der Hersteller.

hellinghaus
02.03.2019, 20:24
die meisten hatten z.b. 54/54 oder 56/56
hatte aber auch schon welche gesehen, die hatten dann z.b. 54/52
oder 56/54

hatte noch keinen gesehen, der das Oberrohr länger hatte als das Sitzrohr
glaub das müsste dann ein Sloping Rahmen sein wo das Sitzrohr tiefer ist.

Leider bis dato keine gefunden

T-lo
02.03.2019, 22:04
"Klassisch" waren Rahmen bis 55 eigentlich immer länger als hoch. Ein 54er Stahlrahmen Mitte-Mitte gemessen hatte in aller Regel ein 55er Oberrohr.
Erst bei großen Größen wurde es in Relation wieder kürzer.

Schwer vorstellbar, dass sich da nix mit etwa 55/56 und 57cm Oberrohr finden lässt, sondern nur kürzere als hohe Rahmen.

[k:swiss]
02.03.2019, 23:20
HAllo,

ich benötige mal Hilfe, um die richtige Rahmengröße zu finden.

Hab auf der Seite mal meine Daten eingegeben
https://www.roadbike.de/sitzposition

Raus kam:
Klassische Rahmenhöhe 55
Vorbaulänge 100mm
Oberrohrlänge: 57cm
Sattelhöhe 73cm

Meine Daten:
183cm und Schrittlänge 83cm


Die Rahmen die mir bis dato gefallen haben, gibt es nur als 54 oder 56iger.
Wie gehe ich jetzt genau vor um den richtige Rahmengröße zu finden?

Einsatzbereich sind normale Touren, möchte komfortable sitzen.

Nehme ich dann einen 54iger Rahmen und passe Sattelhöhe an
und tauschen de 100mm Vorbau gegen einen 120mm, wenn das Oberrohr beim 54iger Rahmen nur 54cm betrifft?

Oder nehme ich den 56iger Rahmen und passe die Sitzhöhe an und evtl. noch den Vorbau?


Vielen Dank im Voraus

Kommt mehr auf den favorisierten Rahmen an würde ich sagen und ob der eher der Komfort oder der Race Gattung entspricht. Du hast in Relation imho ein „normales“ Verhältnis von Beinen zu Oberkörper. Bei einen ausgewesenen Komfortrahmen würde ich an deiner Stelle den grösserem, bei einem Allrounder/Race immer die kleinere RH wählen.
Bespiele für sportliche aber nicht unbequeme Allrounder sind das Tarmac von Specialized oder das TCR von Giant.

Als Komfortrahmen würde ich z.B. Canyon Edurace, specialized roubaix, cannondale synapse oder giant defy nennen.

Welche Rahmen sind den grob im Favoritenkreis?

hellinghaus
03.03.2019, 01:01
es soll ein Crosser oder Gravelbike werden

hatte mir angeschaut

Giant TCX 57,5 / 57,5
Stevens Strada 54,5 / 58,3 (einziger 55iger Rahmen)
Stevens Cyclocross
Focus Mares 54/54
Centurion Cyclocross 56/56
Scott CX Team Cyclocross z.B. Rahmengröße 58 hat Oberrohr 56
Red Bull Xlite Cross AL 54iger 54/52
Ridley Crosswind 56 60 /56,5

John Wayne
03.03.2019, 08:22
Moinsen,

wie ich dir ja auch schon schrieb, hängt es auch von deinem geünschten Einsatzzweck ab. Vielleicht schreibts du da auch noch mal was zu.
Bei einem Crossbike würde ich aber tendentiell eher zu dem kleineren Rahmen greifen – insbesondere wenn du das Rad als Sportgerät begreifst und weniger als Commuter, mit Schutzblechen und Seitentaschen etc.

Es ist halt schwer was zu sagen, wenn man die Person und dessen Intentionen nicht kennt...

Ich hatte dir ja schon mal einen Link geschickt. Hier jetzt noch einer, wo man sich selbst ziemlich genau vermessen und bestimmen kann: https://radsport-waldherr.at/pdf/sitzposition_berechnung.pdf
Wie du siehst, gibt es deutlich mehr Parameter, als nur die Schrittlänge.

Das Oberrohr ist dabei aber nur die eine Seite. Wichtig ist eben auch der Vorbau, der dient dann letztlich zur finalen Feinjustage und idealen Annäherung an deine Werte. Aber bedenke: Je nach Geometrie des Rahmens macht es einen großen Unterschied, ob du einen sehr kurzen oder (im krassen Gegenteil) übertrieben langen Vorbau verbaust. Du veränderst dadurch u.U. auch das Fahrverhalten des gesamten Rades.

Lass dich mal von der Frau oder 'nem Kumpel ordentlich vermessen und nutze die Formeln zur Berechnung der Daten. Das hilft enorm. Der Rest ist Gefühlssache. Es kann aber auch sein, dass die Ergebnisse überhaupt nicht zu dir passen und du dich trotz der korrekten Werte unwohl/unsicher fühlst. Da hilft nur ausprobieren und probefahren!

Schönen Sonntag
Christian

es soll ein Crosser oder Gravelbike werden

hatte mir angeschaut

Giant TCX 57,5 / 57,5
Stevens Strada 54,5 / 58,3 (einziger 55iger Rahmen)
Stevens Cyclocross
Focus Mares 54/54
Centurion Cyclocross 56/56
Scott CX Team Cyclocross z.B. Rahmengröße 58 hat Oberrohr 56
Red Bull Xlite Cross AL 54iger 54/52
Ridley Crosswind 56 60 /56,5

DieAder
03.03.2019, 09:16
Wenn du aktuell ein RR hast, dann schau dir die Geo an und passe sie an das neue Rad an. Ansonsten gehste zu nem guten Händler und lässt dich beraten, insbesondere wenn du Einsteiger bist.
Klassische Rahmen mit 55cm und 57,7 OR wirste nicht finden.....

hellinghaus
03.03.2019, 16:40
Wenn du aktuell ein RR hast, dann schau dir die Geo an und passe sie an das neue Rad an. Ansonsten gehste zu nem guten Händler und lässt dich beraten, insbesondere wenn du Einsteiger bist.
Klassische Rahmen mit 55cm und 57,7 OR wirste nicht finden.....


das ist mir auch aufgefallen :)
deshalb habe ich ja diesen thread eröffnet

hellinghaus
03.03.2019, 16:48
Moinsen,

wie ich dir ja auch schon schrieb, hängt es auch von deinem geünschten Einsatzzweck ab. Vielleicht schreibts du da auch noch mal was zu.
Bei einem Crossbike würde ich aber tendentiell eher zu dem kleineren Rahmen greifen – insbesondere wenn du das Rad als Sportgerät begreifst und weniger als Commuter, mit Schutzblechen und Seitentaschen etc.

Es ist halt schwer was zu sagen, wenn man die Person und dessen Intentionen nicht kennt...

Ich hatte dir ja schon mal einen Link geschickt. Hier jetzt noch einer, wo man sich selbst ziemlich genau vermessen und bestimmen kann: https://radsport-waldherr.at/pdf/sitzposition_berechnung.pdf
Wie du siehst, gibt es deutlich mehr Parameter, als nur die Schrittlänge.

Das Oberrohr ist dabei aber nur die eine Seite. Wichtig ist eben auch der Vorbau, der dient dann letztlich zur finalen Feinjustage und idealen Annäherung an deine Werte. Aber bedenke: Je nach Geometrie des Rahmens macht es einen großen Unterschied, ob du einen sehr kurzen oder (im krassen Gegenteil) übertrieben langen Vorbau verbaust. Du veränderst dadurch u.U. auch das Fahrverhalten des gesamten Rades.

Lass dich mal von der Frau oder 'nem Kumpel ordentlich vermessen und nutze die Formeln zur Berechnung der Daten. Das hilft enorm. Der Rest ist Gefühlssache. Es kann aber auch sein, dass die Ergebnisse überhaupt nicht zu dir passen und du dich trotz der korrekten Werte unwohl/unsicher fühlst. Da hilft nur ausprobieren und probefahren!

Schönen Sonntag
Christian

Sehe grade, das der Einsatzbereich schon im Eingangspost enthalten war )))
aber trotzdem nochmal

Der Einsatzbereich sind ganz normale Touren auf Straße und Fahrradwegen