PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB Kurbel mit Rennradhebeln schalten



moser_p
05.03.2019, 16:17
Ich fahre derzeit an meinem Gravelrahmen eine MTB-Kurbel mit 24/38 sowie einen Flatbar-Lenker, geschaltet wird über MTB-Umwerfer mit entsprechendem Schalthebel, hinten hab ich RR-Schaltung 11-fach 11-32, die ich mit Road-Schalthebeln bediene, alles Shimano, funktioniert wunderbar.
Ich möchte nun auf Rennradlenker umrüsten, die Kurbel will ich wegen der gravelgünstigen Übersetzung aber unbedingt behalten. Was mach ich da? Die Komponenten würden weitgehend aktuelle Shimano 105 sein. Mit diesen Hebeln werd ich keinen MTB-Umwerfer bedienen können, weil das Übersetzungsverhältnis nicht passt, der Rennrad-Umwerfer wird Probleme mit der Kettenlinie haben. Ich weiß von den jtek-Adaptern, die unterschiedliche Seileinholwege korrigieren, die gibts aber nur für Schaltwerke, nicht für Umwerfer.
672782

kleinerblaumann
05.03.2019, 17:02
Zum einen eine ganz andere Bemerkung zu deinem Projekt: Dein aktueller Vorbau ist ja nicht super lang. Ein Rennlenker hat in der Regel minimun 70mm reach nach vorne, die noch zum Vorbau hinzu kämen. Du würdest also wahrscheinlich (deutlich) gestreckter sitzen, das muss dir klar sein.

Zum Umwerfer: Ich habe sowas schon mehrmals gemacht. Einmal habe ich den Hebel eines MTB Umwerfers modifiziert, um ihn mit STI schalten zu können. Bei einem anderen Rad (Reisecrosser) hatte ich eine Kettenblatt Kombi von 42/24 mit Osymetric Kettenblättern, was die Sache noch erschwert hat. Ich habe den einen oder anderen Euro verbraten, um verschiedene Umwerfer auszuprobieren. Mit einem 8fach 105er hat es dann geklappt. Das soll jetzt nicht heißen, dass das bei dir auch der passende Umwerfer sein muss, aber man kann mal verschiedene Umwerfer ausprobieren. Gebraucht kosten die ja auch nicht viel. Wenn man dann einen passenden gefunden hat, kann man sich immer noch überlegen, ob man den nochmal in neu kauft. Als erstes würde ich den aktuellen mal ausprobieren. Vielleicht passt es ja doch. Hängt auch immer davon ab, wie hoch die eigenen Ansprüche an das Schaltverhalten am Umwerfer sind.

Look695Mondrian
05.03.2019, 17:11
Hab an meinem Gravel ne 6800 als Umwerfer und eine XTR Kurbel.
Funzt eigentlich gut.

hellinghaus
05.03.2019, 18:42
wenn du den Road Umwerfer auf die MTB Kurbel eingestellt bekommst, sollte das kein Problem sein.
Probleme gibts nur wenn du mit MTB Schaltern Road Umwerfer schalten möchtest, da die Übersetzung anders ist.
Schaltet zwar aber mit schlechtem Schaltkomfort.

magicman
05.03.2019, 19:53
Hab ebenfalls am Gravel/crosser eine sram Kurbel.
Schalten zu ich mit DA 9000
Hab nur das Plastik Teil am Umwerfer abgemacht.

Onkel Hotte
05.03.2019, 21:05
Am Crosser meiner Frau schaltet ein Sram X5 Werfer eine 38-24 Kurbel mit Campa Veloce Ergopower. 10x

moser_p
08.05.2019, 20:09
vielen Dank für die Tipps, es klappt tatsächlich ganz easy mit dem aktuellen 105er-Umwerfer (RD7000)! Kettenlinie, Schräglauf, Trimmstufen, alles kein Problem.
678089