PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kleine Pumpe für unterwegs ohne Pumpen-Schlauch (geschraubt)



4labama
07.03.2019, 14:38
Ich habe die Lezyne Alloy Drive Minipumpe. An sich ein schönes Teil, aber mit dem abnehmbaren, angeschraubten Pumpen-Schlauch gibt es immer wieder Probleme.

https://www.bike-components.de/de/Lezyne/Alloy-Drive-Minipumpe-p30574/

Gesucht wird eine gute Alternative dazu, ohne Schraubverbindung am Ventil.
- zuverlässig
- klein (ca. 17 cm)
- leicht
- gut verarbeitet

Am besten drauf stecken, klemmen, pumpen, fertig. Kann da jemand etwas Gutes empfehlen?

usr
07.03.2019, 14:50
Die Rose Airik RT-CNC hat dank Doppelteleskop ein beachtliches Größe/Leistungs-Verhältnis. Bei 25 Conti-mm auf einigermaßen breiter Felge habe ich den Versuch nach 10 Minuten und 6 bar beendet, für mehr hätte die Pumpe länger und dünner sein müssen.

DaCube
07.03.2019, 14:53
Alles besser als die Lezyne! :mad:
Nachdem ich mir 2 und 3 Ventilköppe abgerissen hatte und beim letzten Mal deshalb 50k mit dem ÖPNV nach Hause fahren musste, habe ich sie in den Schraubstock gespannt und mit dem Vorschlaghammer zerwixxt.

4labama
07.03.2019, 15:32
Nachdem ich mir 2 und 3 Ventilköppe abgerissen hatte ...

Wie hast du das geschafft?:eek:

Alumini
07.03.2019, 15:41
Ich hab ne Race Rocket, auch mit Schraubkörper. An sich ne super Pumpe. Wenn man sich sicher ist, dass die Ventileinsätze (wirklich) fest eingedreht sind, und man darauf achtet, beim Abschrauben nicht zu verkanten, geht's, aber die Angst schraubt mit. :) Ich hätte auch gerne eine gute Alternative, was ich aus dem Mitfahrerkreis ohne Schraube kenne, ist mir aber meist zu klobig oder hat zuwenig Pumpleistung.

Schampus
07.03.2019, 16:36
Lezyne Alloy Drive:
Druck (max): bis 6,2 bar (90 psi)
Selber habe ich folgende:
Lezyne Road Drive Pumpe Medium
Druck (max): bis 11 bar (160 psi)
Vielleicht liegt hier dein Problem mit Lezyne.:)

avis
07.03.2019, 17:19
Pro Team Telescopic.
13.5cm, dafür sehr viel Hubweg, Klemmmechanismus, sehr gut verarbeitet, das Ventil steht so, dass man in einem ergonomischeren Winkel arbeitet, funktioniert top.

Joule Brenner
07.03.2019, 17:21
Auf dem Trainingsrad bei mittlerem Pannenrisiko Topeak Race Rocket HP - natürlich mit Schlauch, neuerdings aber auch mit Ventileinsatz-Werkzeug im Pumpenkopf.

Die üblichen Klemm&Action- (z.B. Topeak Pocket Rocket) oder Steck&Action-Minipumpen (z.B. Topeak Micro Rocket) sind dagegen nervig im Handling und auf Dauer ziemlicher Stress für den Ventilsitz.


Edit: Die Micro Rocket nehme ich wegen ihres geringen Gewichts nur noch bei sehr geringem Pannenrisiko am Berghobel.

PAYE
07.03.2019, 18:15
Ich nutze an allen Räder die (alte) SKS Wese Pumpe.
Das aktuelle Modell dürfte wohl die SKS Raceday sein:

https://www.sks-germany.com/produkte/raceday/

Damit komme ich bei den (seltenen) Pannen zurecht, wobei man viel Hübe braucht um 6 Bar zu erreichen.
Dafür ist der Ventilaufsatz ein no-brainer, nur für Sclaverand, ohne Hebel, insofern extrem simpel und unkompliziert.
Ich komme damit gut klar.

Tristero
07.03.2019, 18:34
Habe die Micro Rocket Alu seit ihrem Erscheinen ~ 2006. Seitdem auf jeder Tour dabei. Einmal auf einer sehr schnellen Abfahrt aus dem Trikot gefallen, dabei hat sie die Carbonblenden oben und unten verloren und rundum ein paar Kratzer kassiert. Ansonsten nach wie vor top. Benutze ich so im Schnitt zweimal im Jahr. Mir ist noch nie ein Ventil abgerissen. Aber es stimmt, dass man an der Felge gegenhalten sollte. Die Belastung ist auf jeden Fall da.

usr
07.03.2019, 19:19
Ich habe beim pumpen mit Schlauch (Lezyne Road Drive Medium) manchmal das Gefühl dass der Ventilschaft härter belastet wird als beim direkten pumpen: direkt hat man eine relativ gleichmäßige Belastung, mit Schlauch meistens gar keine, aber manchmal zappelt man mit Schwung den Schlauch auf Spannung.

Und dazu eben noch “die Angst schraubt mit“, oder rutschender Schlauch (die Road Drive bietet ja immerhin beide Optionen für Rennradventil, eine Minipumpe die versucht mehr als eine Ventilart abzudecken kommt mir definitiv nicht mehr ins Haus, selbst wenn sie der Papst persönlich gesegnet hat)

4labama
07.03.2019, 21:18
Leute... 26 cm lang oder mit Schlauch zum schrauben kommen nicht in Frage :D aber danke für die Vorschläge!

4labama
07.03.2019, 21:20
Pro Team Telescopic.
13.5cm, dafür sehr viel Hubweg, Klemmmechanismus, sehr gut verarbeitet, das Ventil steht so, dass man in einem ergonomischeren Winkel arbeitet, funktioniert top.
Die sieht gut aus. Sind zwei Aufsätze dabei oder ist es einer den man umdrehen kann?

goldstar
07.03.2019, 22:00
Ich nutze an allen Räder die (alte) SKS Wese Pumpe.



die gut alte Wese... reicht un is gut

Sigi Sommer
07.03.2019, 22:15
Sorry for Spassbremse, kann aber nach Jahren mit verschiedensten Modellen die geschraubte Schlauchvariante wärmstens empfehlen. Früher habe ich auch ab und an die Ventile mit rausgedreht, generell schraube ich jedes Ventil anfangs mit Minischlüsseln ordentlich fest, zudem habe auf allen Lezyne-Pumpen Druckentlastungsköpfe, die ich vor dem Abschrauben betätige. Seither bleiben meine Ventile, wo sie hingehören.
Früher oder später gab bei allen anderen Pumpen der Dichtgummi nach und die Luft pfiff vorbei, zudem hat man mit Schlauch die Finger nicht mehr in den Speichen und kann final ordentlich Druck aubauen. Ich nehm nix anderes mehr, egal ob Hand- oder Standpumpe.

Ich seh das auch oft genug bei Platten in Gruppenausfahrten, anfangs wursteln die Kollegen mit ihren Minipumpen rum, fertichgepumpt wird meist mit meiner ollen Tech Drive HP :drinken2:

UK_Uli
07.03.2019, 22:21
ich habe die leichten barbieri Pumpen dabei im Sattelrohr

avis
07.03.2019, 22:26
Die sieht gut aus. Sind zwei Aufsätze dabei oder ist es einer den man umdrehen kann?

Passt auf Presta und Schrader, wenn du das meinst...?!
Dank des Klemm-Mechanismus sitzt sie aber sehr gut.

Sorry for Spassbremse, kann aber nach Jahren mit verschiedensten Modellen die geschraubte Schlauchvariante wärmstens empfehlen. Früher habe ich auch ab und an die Ventile mit rausgedreht, generell schraube ich jedes Ventil anfangs mit Minischlüsseln ordentlich fest, zudem habe auf allen Lezyne-Pumpen Druckentlastungsköpfe, die ich vor dem Abschrauben betätige. Seither bleiben meine Ventile, wo sie hingehören.
Früher oder später gab bei allen anderen Pumpen der Dichtgummi nach und die Luft pfiff vorbei, zudem hat man mit Schlauch die Finger nicht mehr in den Speichen und kann final ordentlich Druck aubauen. Ich nehm nix anderes mehr, egal ob Hand- oder Standpumpe.

Ich seh das auch oft genug bei Platten in Gruppenausfahrten, anfangs wursteln die Kollegen mit ihren Minipumpen rum, fertichgepumpt wird meist mit meiner ollen Tech Drive HP :drinken2:

Bei so ziemlichen allen Schlauchreifen hat das Ventil aber kein Außengewinde, wie schraubst du die Teile dann fest?

powergel
07.03.2019, 22:34
ich habe die leichten barbieri Pumpen dabei im Sattelrohr

Hab die auch schon lange und sie funktioniert einwandfrei: https://www.bike24.de/p110632.html
Für mich das beste Preis/Leistungs/Gewichts/Platz-Verhältnis. :)

Take5
07.03.2019, 22:39
https://www.bike-components.de/de/crankbrothers/Gem-L-Minipumpe-p35120/

Benutze ich seit Jahren, funktioniert prächtig mit der Möglichkeit die Pumpe mit einem Dreh auf weniger Volumen und höheren Druck umschalten zu können. Die Pumpe habe ich in der Trikottasche.

Gibt es auch kleiner, kenne ich aber nicht:

https://www.bike-components.de/de/crankbrothers/Gem-S-Minipumpe-p35119/

Sigi Sommer
07.03.2019, 22:43
Bei so ziemlichen allen Schlauchreifen hat das Ventil aber kein Außengewinde, wie schraubst du die Teile dann fest?

Fahre bei SR Veloflex, Conti, Dugast, Durano und Wolber - haben alle Gewinde.

avis
07.03.2019, 23:05
Außen am Ventilschaft doch nicht?!
Oder woran genau schraubst du deine Pumpköpfe dann fest?

Sigi Sommer
07.03.2019, 23:18
Weiß nicht, was Du meinst, haben fast alle Gewinde am Einschraubkopf, Vittoria auch. Wenn es anders wäre, konnte ich gar nicht Pumpen. Alles gut.

avis
07.03.2019, 23:29
Meinte dieses Gewinde, was über die ganze Länge des Ventilschaftes verläuft.
Wenn das Gewinde am Kopf oben auch reicht, dann ist das sicherlich die sicherere Verbindung.
Du meinst dieses Stück, richtig?
672922

Sigi Sommer
07.03.2019, 23:43
Ja, nur dort greift das IG vom Pumpenkopf .

avis
07.03.2019, 23:44
Aah, danke dir!
Ich hatte vor einigen Monaten als ich vor der Frage stand den Eindruck, dass zumindest die von Lezyne auch weiter unten greifen müssen, um sicher zu halten.
Wieder was gelernt. :)

Die Rakete
07.03.2019, 23:48
Ich bin leider auch für OT und eine Lezyne mit Schlauch und, neuerdings, Druckentlastungsknopf. 160-180 Hube und man fährt weiter. :gut:

Sigi Sommer
08.03.2019, 08:35
Ich bin leider auch für OT und eine Lezyne mit Schlauch und, neuerdings, Druckentlastungsknopf. 160-180 Hube und man fährt weiter. :gut:

Der scheint auch den Unterschied zu machen.

Auf meiner Handhuddel war der Knopf dabei, damit hatte ich nie ein Ventil ausgedreht. Bei der Standpumpe ohne Druckentlastung ist das vereinzelt vorgekommen, dann habe ich diese hiermit nachgerüstet

https://www.bike-components.de/de/Lezyne/Ventilaufsatz-Flip-Thread-Chuck-mit-ABS-fuer-Micro-Floor-Drive-p31306/

seither alles tip top.

Cleat Commander
08.03.2019, 08:39
Pocket Rocket. Ist nicht das kleinste Modell am Markt aber sehr robust und man bekommt auch 10 Bar in den Reifen wenn man das will.

4labama
08.03.2019, 09:58
Hmmmm... Ihr macht mich stutzig. Dass der Pumpenschlauch ne gute Sache ist, um viel Druck mit wenig Hüben rein zu pumpen leuchtet mir ein. Das war auch einer der Gründe für die Anschaffung. Abgeschraubte Ventile hatte ich anfangs auch. Bei meinem letzten Platten im Winter hatte ich es allerdings, dass beim Abschrauben des Schlauches die ganze Luft wieder raus schoss. Woran kann das liegen? Ventil zu weit aufgedreht?

Sigi Sommer
08.03.2019, 10:38
Bei meinem letzten Platten im Winter hatte ich es allerdings, dass beim Abschrauben des Schlauches die ganze Luft wieder raus schoss. Woran kann das liegen? Ventil zu weit aufgedreht?

Könnte vllt sein, hat Deine Pumpe die Druckentlastung? Falls ja und die Ventile sind bei Montage immer nochmal nachgezogen sind, sollte es keine Probleme geben.

Man muss aber auch keine Aufgabe draus machen, wenn das Vertrauen fehlt und Dir eine andere Pumpe ans Herz gelegt wird, soll man das doch probieren, 15 oder 20 € sind doch kein Ding und ne zweite Pumpe ist manchmal gut zur Hand wenn eine verlegt / verschütt / verloren ist.

4labama
08.03.2019, 10:47
Ja Druckentlastung hat sie. Hast natürlich grundsätzlich Recht. Für 20 Euro kann man schon mal testen. Ich würde nur gerne vorher einen Anwenderfehler ausschließen :D

PAYE
08.03.2019, 10:53
Könnte vllt sein, hat Deine Pumpe die Druckentlastung? Falls ja und die Ventile sind bei Montage immer nochmal nachgezogen sind, sollte es keine Probleme geben.

...


Ich bin mit meiner großen Lezyne Standpumpe sehr zufrieden, seit ich dieser einen Aufsatz mit Druckablassventil montiert habe + jedes herausschraubbare SV-Ventil vorher von Hand richtig festziehe.
Seither hat sich kein Ventileinsatz mehr unerwünscht heraus geschraubt und die Verbindung ist immer sicher zwischen Schlauch und Ventil.

hate_your_enemy
08.03.2019, 10:58
Aah, danke dir!
Ich hatte vor einigen Monaten als ich vor der Frage stand den Eindruck, dass zumindest die von Lezyne auch weiter unten greifen müssen, um sicher zu halten.
Wieder was gelernt. :)

hab noch nie etwas gesehen, außer einer Ventilmutter, was da unten am Gewinde festgeschraubt wird.


das Lezyne Schläuchchen (auch das ohne Druckentlastungskopf) wird leichter abgeschraubt, wenn man es erst von der Pumpe trennt und dann schön gerade abschraubt. Da verklemmt sich dann auch weniger das Ventil im Gewinde, sodass es mit rausgeschraubt wird.

Grundsätzlich ist es auch ratsam die Ventile vor dem Gebrauch etwas fester reinzuschrauben bzw. festzuschrauben, sodass auch keine Luft rausgeht falls das Ventil ab Werk zu locker reingeschraubt ist.

Wie man an der Pumpe so rumrödelt, dass man mit dem Schlauch das Ventil rausreißt kapier ich nicht – bisschen Ruhe bewahren dann klappt das, da pumpt man dann auch pro Hub etwas mehr Luft in den Reifen weil man den Hubweg komplett ausnutzt – Zug auf dem Ventil oder Knicke in den Schlauch machen über kurz oder lang entweder den Pumpenschlauch oder den Ventilsitz im Reifen kaputt.