PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bowdenzüge und Rahmenschoner



Die Rakete
09.03.2019, 18:07
Hallo,

welche Bowdenzüge sind gerade zu der aktuellen mechanischen Dura Ace 9100 "angesagt"? Gibt es da was besseres als die originalen? Ich suche außerdem dezente Rahmenschoner.
(Habe bis jetzt immer die originalen Zügen von shimano genommen und als Rahmenschoner - transparente Folie.)
Vielen Dank im Voraus für die Tipps.

Montesodi
09.03.2019, 18:22
Habe bis jetzt immer die originalen Zügen von shimano genommen und als Rahmenschoner - transparente Folie.

Würde ich weiterhin so machen. Was soll da besser sein?

avis
09.03.2019, 18:26
Ja, funktionieren am besten.
Vorsichtig verlegen, wenn am Austritt die Beschichtung etwas rauh wird, erstmal nicht schlimm, kann man sonst auch an der Stelle entfernen, schalten/bremsen dann immer noch überlegen.
Als Rahmenschutz finde ich diese Gummispiralen gut.

[k:swiss]
09.03.2019, 23:01
Der Sinn dieser Spiralen hat sich mir noch nicht erschlossen, wenn Dreck zwischen Rahmen und Spirale kommt, reibt es ja trotzdem wieder. Transparente Folie schützt den Rahmen imho am wirkungsvollsten.

avis
09.03.2019, 23:40
Ich halte dazwischen sauber, das ist natürlich Bedingung.
Sieht dann imho. besser aus, als Folien.
An deren Rändern sammelt sich im Lauf der Zeit auch Dreck und den bekommt man dann kaum weg.

mcwipf
10.03.2019, 09:05
Für dein neues Rad (das Tarmac :D ) empfehle ich dir die Schaltzüge großzügig um das Steuerrohr herum zu legen, und dann im Unterrohr zu kreuzen. Die Zughüllen haben bei mir am Rad so keinen Kontakt zum Lack. Vorsichtshalber habe ich dennoch Folie angebracht.

https://abload.de/img/img_7791kopie41qim.jpg (http://abload.de/image.php?img=img_7791kopie41qim.jpg)

Die Rakete
10.03.2019, 09:51
Für dein neues Rad (das Tarmac :D )

Ich danke dir schön für die Tipps! Werde mich bestimmt noch melden, da ich bis jetzt noch kein Rad mit Shimano 11fach aufgebaut habe.

Die Rakete
12.03.2019, 23:22
n' Abend, mcwipf, (muss kurz stören :D)

wie ich es dem Bild entnehme, ist die Reihenfolge der Züge, von vorne betrachtet (also deiktisch), die folgende:

1. Bremszug für die hintere Bremse
2. Bremszug für die vordere Bremse
3. Schaltzug fürn Umwerfer
4. Schaltzug fürs Schaltwerk.

Also liegt auf dem Unterrohr (Schaltzugaufnahme) das Schaltwerkzug überkreuzt aufm Umwerferzug. Stimmt das?

Danke für die Tipps!

JJ.
13.03.2019, 08:50
Ich find am schönsten: zuerst,also vorne, ist Bremse hinten (rechts) dann Bremse vorn (links) dann Schaltwerk ( wieder rechts) dann Umwerfer (wieder links) , bei gekreuzten Zügen...
Ansonsten achte ich darauf die hintere Bremse immer zuerst, da dieser Zug nen Bogen macht beim Lenken...

Pedalierer
13.03.2019, 08:55
Mich würden die Züge die so breit verlaufen mehr stören als die transparenze Folie am Rahmen.
Am optimalsten empfinde ich Schatzuggegenhalter am Steuerrohr, da erübrigt sich die Frage.

Die Rakete
13.03.2019, 09:46
Am optimalsten empfinde ich Schatzuggegenhalter am Steuerrohr, da erübrigt sich die Frage.

Das sehe ich auch so, aber in meinem Falle ist es eh zu spät.

Die Rakete
13.03.2019, 16:44
Ansonsten achte ich darauf die hintere Bremse immer zuerst, da dieser Zug nen Bogen macht beim Lenken...
Da hast du Recht!
Bis jetzt ist alles nur in meinem Kopf. Morgen kommen die ersten Teile.

de_muur
13.03.2019, 18:50
Mich würden die Züge die so breit verlaufen mehr stören als die transparenze Folie am Rahmen.

Das sehe ich genauso. Wenn ich Waescheleinen spazieren fahren will, dann nehme ich 'ne alte Shcimano-Schaltung.


Am optimalsten empfinde ich Schatzuggegenhalter am Steuerrohr, da erübrigt sich die Frage.

Das sehe ich anders. Erstens bin ich der Meinung, dass man "optimal" nicht steigern kann, und zweitens habe ich eher durchwachsene Erfahrungen mit Gegenhaltern am Steuerrohr gemacht. Vom Ende des Lenkerbandes bis zum Gegenhalter ist da dann relativ wenig Strecke, so dass der Zug in recht engen Radien verlegt werden muss und es auch Probleme mit Abknicken beim Lenkeinschlag geben kann. Da sind dann Nokons oder aehnliches gefragt.

Gruß
Torsten

JJ.
13.03.2019, 18:59
so wie oben an McWipfs Tarmac ist es eigentlich funktioniell ideal. Schöne große Bögen, passt :gut:

Und wenn man drauf sitzt... so arg ist das gar ned, man kann den Bogen schön klein halten...


nur die Symetrie lässt zu wünschen übrig.... :D

Beim Einlass Steuerrohr bin ich etwas skeptisch, hab da im Moment auch eins, Bremszugeinlass recht im Steuerrohr. Toll, der Zug verläuft diagonal im Rahmen, da schlägt nix an und schäppert nix, aber der Bogen, Rechte Seite, Rechter Einlass... nicht so ganz ideal...
und dann wäre da noch die Frage, schauert der Zug nicht am Gabelschaft? (glaub fast ned), allerdings an nem Mountainbike geht da der ganze Salat vorne am Steuerrohr rein, die haben gar Plastik"schoner" (fällt das spezielle Wort nicht ein) um das Steuerrohr gemacht, weil die davon ausgehen, dass sich Zughüllen und Steuerrohr näher kommen....

bikeomania
13.03.2019, 19:02
Wie meinst du...wenn man drauf sitzt kann man den (ansich großen) Bogen schön klein halten?

JJ.
13.03.2019, 19:06
ne, da sieht man nicht allzuviel von... zumindest ned viel mehr, als wenn man rechts/rechts und links/links legt...

Na so kurz halt, dass man gerade noch so einschlagen kann... muß ja ned viel Überstehen.... im Prinip wie bei allen Zügen sonst auch...

bikeomania
13.03.2019, 19:09
Klar, wenn man drauf sitzt und richtig reintritt fällt es nicht mehr sehr auf^^
Schöner finde ich rechts-rechts, links-links...man steht ja auch mal neben dem Rad.
Ob es merklich schlechter funktioniert, weiß ich nicht.

JJ.
13.03.2019, 19:16
mal gestöbert...



funktionieren tut beides gut...

bikeomania
13.03.2019, 19:19
toter link.