PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Disc-Laufradsatz für den neuen Renner - lassen, Alu oder Carbon



Steppison
15.03.2019, 11:52
Moin Leute,

ich überlege mir für mein neues Canyon Ultimate SL Disc, was noch im Zulauf ist, einen anderen Laufradsatz anzuschaffen. Ab Werk ist der DT Swiss P 1800 db 23 montiert. Ansich ganz in Ordnung, aber halt nur 23 mm hoch und als Triathlet stehe ich auf hohe Felgen. Mein Systemgewicht liegt bei ca. 100 kg bei 1,90 m inkl. Rad und Klamotten. Fahren wollte ich mit 25er oder 28er Reifen (wohl GP4000 S2 oder GP5000).

Nun habe ich mir folgendes überlegt:
1. DT Swiss P 1800 db 23 mit 18c Felge lassen und Geld sparen, den LRS erst mal fahren und dann gucken, ob später ein höherer Carbon-LRS angeschafft wird (wenn in 2-3 Jahren das neue Disc-TT angeschafft wird)

2. DT Swiss PR 1600 db 32 mit 18c Felge, aber 32mm hoch kaufen, mit 350er Nabe, aber die graue Nabe sagt mir noch nicht so zu, um 450 €

3. DT Swiss 350er Nabe (um einfach den Rotor und das Einbaumaß ändern zu können, stabil und gut) + RR511db Felge aufbauen lassen, kommt preislich ähnlich Nummer 2, hätte aber schwarze Original-Nabe, dann wohl gleich mit 28 Speichen, um 450 €

4. DT Swiss 350er Nabe + Carbonfelge mit 50 (- 60) mm Höhe und um 25-28 mm Breite, aus China oder vergleichbar (Farsports oder so, hab noch nicht so viel gelesen) für um 700 - 800 €

5. Bontrager Aeolus Pro 5 oder vergleichbare Systemlaufräder um 1.200 € oder einen Aufbau mit passender Felge und DT Naben oder Lambda Racing u.a. immer so um 50mm hoch und mindestens 25 mm breit, eher breiter

Ideen? Erste-Welt-Problem? Falls es einen vergleichbaren Faden gibt, bitte verlinken und hier zu machen, danke!

Ach so, ich fahre um 5.000 km im Jahr auf dem Renner und wollte nur 1 LRS haben, mit Option den mal im Zeitfahrrad (ca. 2.000 km) verwenden zu können.

Es wird wohl mein Hauptrad sein, aber wirklich Rennen fahre ich selten. Triathlons absolviere ich auf dem Zeitfahrrad. Gewicht ist nicht so entscheidend, da ich auch eher schwer bin und stabile steife Laufräder möchte.

Wie immer zu viel Text, sry.

noggadijn
15.03.2019, 13:06
Ich denke bei deinen Wünschen macht 50mm schon Sinn.
Aufbauen ist sicherlich besser. Habe Nr.2 und bin damit nach (allerdings erst 3 Fahrten) mit Kampfgewciht alleine bei 98kg (noch) zufrieden.

BerlinRR
15.03.2019, 13:19
Ich würde es an deiner Stelle erst mal bleiben lassen. Die meisten von Dir genannten Optionen bringen objektiv sehr wenig.

Wenn dann müsste es schon ein 80er Arc1400 von DT sein oder ähnlich.

855
15.03.2019, 17:46
Schnellspanner oder Steckachse?
was willst du ausgeben?

vielleicht hätte ich was für dich...

Steppison
15.03.2019, 19:09
Die ARC Laufradsätze sind mir echt zu teuer. Ich brauche wenn dann 12x100 / 12x142 Steckachse.
Vielleicht tausche ich erst mal gegen nen P1800 DB 32 und habe so etwas mehr Profil (bisschen schicker) und dann schaue ich mal, was noch so nachkommt am Markt.

tarcon
16.03.2019, 09:43
https://www.huntbikewheels.com/collections/road-wheels/products/hunt-50carbon-aero-disc-road-wheelset-1438g-50deep-27wide-24spoke-1099

Ich fahre Hunt 30 Disc an nem Endurace CF SLX und passt alles. Versand, Zubehör und Qualität sind sehr vernünftig, ich würd da wieder bestellen.

"100kgs is the upper recommended rider weight limit for these wheels. Please include the weight of any luggage in your total rider weight when choosing the correct wheels. If a rider is over 90Kgs then an experienced bike mechanic should check the wheel regularly and it is advisable to use tyres at max 90psi as this will reduce the fatigue on the wheelset. "

yeah
16.03.2019, 10:04
Der Unterschied zwischen db23 und db32 (DT Swiss 470er und 521er) ist m.E. kaum erfahrbar. dass ich mir den LRS zusätzlich kaufen würde (db23 hast Du ja in jedem Fall). Auch der optische Unterschied ist nicht wirklich gross.
Mir erscheint die Option DT350er-Naben mit einer 50-60-Farsportsfelge die sinnvollste Ergänzung. Solche LR gibt es auch fertig von Aerycs oder den verlinkten Huntwheels und noch einigen anderen.Bei Deinen Vorgaben (Gewicht, Einsatz) würde sogar eher zu 60er Höhe tendieren. Das sollte für Dich bei normalem Wind gut beherrschbar sein. Bei Sturm kannst Du ja die db23 nehmen.

Ergänzung: Farpsorts FSL58CM-28D – Höhe 58mm – innen 21mm – aussen 28mm wäre wohl die beste Wahl.

mtbmarcus
16.03.2019, 10:31
Moin Leute,

ich überlege mir für mein neues Canyon Ultimate SL Disc, was noch im Zulauf ist, einen anderen Laufradsatz anzuschaffen. Ab Werk ist der DT Swiss P 1800 db 23 montiert. Ansich ganz in Ordnung, aber halt nur 23 mm hoch und als Triathlet stehe ich auf hohe Felgen. Mein Systemgewicht liegt bei ca. 100 kg bei 1,90 m inkl. Rad und Klamotten. Fahren wollte ich mit 25er oder 28er Reifen (wohl GP4000 S2 oder GP5000).

Nun habe ich mir folgendes überlegt:
1. DT Swiss P 1800 db 23 mit 18c Felge lassen und Geld sparen, den LRS erst mal fahren und dann gucken, ob später ein höherer Carbon-LRS angeschafft wird (wenn in 2-3 Jahren das neue Disc-TT angeschafft wird)

2. DT Swiss PR 1600 db 32 mit 18c Felge, aber 32mm hoch kaufen, mit 350er Nabe, aber die graue Nabe sagt mir noch nicht so zu, um 450 €

3. DT Swiss 350er Nabe (um einfach den Rotor und das Einbaumaß ändern zu können, stabil und gut) + RR511db Felge aufbauen lassen, kommt preislich ähnlich Nummer 2, hätte aber schwarze Original-Nabe, dann wohl gleich mit 28 Speichen, um 450 €

4. DT Swiss 350er Nabe + Carbonfelge mit 50 (- 60) mm Höhe und um 25-28 mm Breite, aus China oder vergleichbar (Farsports oder so, hab noch nicht so viel gelesen) für um 700 - 800 €

5. Bontrager Aeolus Pro 5 oder vergleichbare Systemlaufräder um 1.200 € oder einen Aufbau mit passender Felge und DT Naben oder Lambda Racing u.a. immer so um 50mm hoch und mindestens 25 mm breit, eher breiter

Ideen? Erste-Welt-Problem? Falls es einen vergleichbaren Faden gibt, bitte verlinken und hier zu machen, danke!

Ach so, ich fahre um 5.000 km im Jahr auf dem Renner und wollte nur 1 LRS haben, mit Option den mal im Zeitfahrrad (ca. 2.000 km) verwenden zu können.

Es wird wohl mein Hauptrad sein, aber wirklich Rennen fahre ich selten. Triathlons absolviere ich auf dem Zeitfahrrad. Gewicht ist nicht so entscheidend, da ich auch eher schwer bin und stabile steife Laufräder möchte.

Wie immer zu viel Text, sry.

Wäre der hier nichts für Dich:D
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?392602-DT-Swiss-ARC-1400-Dicut-DB-48-Carbon-Disc-Centerlock-Laufradsatz-GP-4000S-II

Gruß
Marcus

Steppison
16.03.2019, 21:17
Wäre der hier nichts für Dich:D
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?392602-DT-Swiss-ARC-1400-Dicut-DB-48-Carbon-Disc-Centerlock-Laufradsatz-GP-4000S-II

Gruß
Marcus
In der Tat wären die toll aber weit außerhalb meines Budgets. 😎

Steppison
16.03.2019, 21:21
Der Unterschied zwischen db23 und db32 (DT Swiss 470er und 521er) ist m.E. kaum erfahrbar. dass ich mir den LRS zusätzlich kaufen würde (db23 hast Du ja in jedem Fall). Auch der optische Unterschied ist nicht wirklich gross.
Mir erscheint die Option DT350er-Naben mit einer 50-60-Farsportsfelge die sinnvollste Ergänzung. Solche LR gibt es auch fertig von Aerycs oder den verlinkten Huntwheels und noch einigen anderen.Bei Deinen Vorgaben (Gewicht, Einsatz) würde sogar eher zu 60er Höhe tendieren. Das sollte für Dich bei normalem Wind gut beherrschbar sein. Bei Sturm kannst Du ja die db23 nehmen.

Ergänzung: Farpsorts FSL58CM-28D – Höhe 58mm – innen 21mm – aussen 28mm wäre wohl die beste Wahl.
Sehr gute Hinweise, danke. Die Farsports Felge schaue ich mal an, Aerycs hatte ich schon mit der 17/27er Felge gesehen, bin mir aber unschlüssig, da die eben nicht 18 oder 19 mm Innen ist. Ich lasse es auf jeden Fall mit ner 32er Alufelgen. 😊

•Žarko
17.03.2019, 01:55
Bei heutigen Felgen wird es schon ab 45mm aerodynamisch interessant. Durch ihre optische Präsenz machen sie selbst an großen Rahmen/ Rädern eine top Figur. Erlebe ich immer wieder in der Praxis, dass sich Kunden völlig verschätzen in ihrer Vorstellung. Auf nem Tria Rad sind 80 hinten evtl normal, aber 60mm können an einem normalen Rad können optisch locker zum overdose führen und schränkt die Nutzung ein (Reihenfolge änderbar) Also keins für alles mehr.

FreshAirJunkie
17.03.2019, 08:13
Schnellspanner oder Steckachse?
was willst du ausgeben?

vielleicht hätte ich was für dich...

1,7% unter Neupreis :ü

855
17.03.2019, 10:49
1,7% unter Neupreis :ü

Rechnen ist nicht deine Stärke?

https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?379305-Reynolds-Assault-Carbon-Clincher-Disc-Chris-King-R45

Steppison
17.03.2019, 11:27
Ja ich habe schon Aeroads mit 80/80 gesehen, und das sah bei nem kleinen Rahmen aus meiner Sicht eher doof aus. An nem L-Rahmen am Ultimate mit großem Fahrer passt das mit 50 bis 60 denke ich. Bin auch schon 60/80 am Renner gefahren und, ich sag mal optisch grenzwertig. Fahren kann ich 60er vorne locker, auch bei Böen, hatte ich letztes Jahr genug mit 60/Disc am Zeitfahrrad, kein Problem.
Danke für den Input.