PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Crowdfunding?



Radliebhaber
19.03.2019, 18:07
Hey,

Leute soll ich in dieses Crowdfunding Investieren?
Ich hab euch schon mall gefragt ob das gut ist und jetzt hat HoleCloser eine Crowdfunding Seite gestartet.
Ich wollte fragen ob das gut ist und ob ich dehnen Geld geben soll?

Das Crowdfunding:
https://www.startnext.com/3d-gedruckte-lenkerstopfen-hol
Die Website:
www.lenkerstopfen.de

Danke für eure Antworten.

Take5
19.03.2019, 18:22
Ja ist es, 25 Euro für Stopfen mit Initialen. Ich habe meinen Beitrag gelöscht, weil ich im Nachhinein dachte, ist ja schön wenn junge Leute überhaupt was starten was man in die Hand nehmen kann. Besser wird es dadurch aber leider auch nicht.


P.S. Crowdfounding macht dann Sinn, wenn die Teile bei Shapeway oder sonstwo in Gold oder Platin gedruckt werden. Noch ein Diamant drauf und es findet sich sicher irgendein bekloppter Oligarch der die Teile kauft. Ob die Crowd das toll findet steht auf einem anderen Blatt. :D

professor
19.03.2019, 18:29
Es wird wenigstens keine Revolution versprochen ;-)

Viel Glück.

Ihr scheint jung und motiviert zu sein. Deshalb etwas Input:

Die Herausforderung wird nicht die Technck (das Produzieren der Stopfen) sein, sondern das ganze Sonstige. Unterschätzt das nicht und macht euch hierzu Gedanken.

Auftragsabwicklung
Logistikkonzept
etc

Die Produktionskosten sind dagegen Peanats.

seankelly
19.03.2019, 18:30
1000 Euro um ein Unternehmen zu gründen? Was soll davon bezahlt werden? 3-D-Drucker und Gewerbeschein?

Radliebhaber
19.03.2019, 18:40
Genau nur wir wollen einen etwas günstigeren 3d Drucker nehmen und dann je mehr geld wir kriegen mehr investieren

Radliebhaber
19.03.2019, 18:41
25 Euro für Stopfen mit Inizialien
ja ist teuer soll ja auch nur als Dankeschön sein

Radliebhaber
19.03.2019, 18:42
Es wird wenigstens keine Revolution versprochen ;-)

Viel Glück.

Ihr scheint jung und motiviert zu sein. Deshalb etwas Input:

Die Herausforderung wird nicht die Technck (das Produzieren der Stopfen) sein, sondern das ganze Sonstige. Unterschätzt das nicht und macht euch hierzu Gedanken.

Auftragsabwicklung
Logistikkonzept
etc

Die Produktionskosten sind dagegen Peanats.

Danke:):):)

norman68
19.03.2019, 18:42
Läuft das dann hier nicht unter Werbung wenn du da beteiligt bist? Wenn ja wäre das hier ja nur Erlaubt wenn du dafür zahlst.

seankelly
19.03.2019, 18:46
Auch mal als crowdfunding gestartet - ist aber nix draus geworden. Fand ich aber besser als die Lenkerstopfen. Hätte ich auch gekauft.

674075

marvin
19.03.2019, 18:47
Grundsätzlich eine schöne Geschäftsidee.

Ich frag mich nur, weshalb man das über Crowdfunding ins Rollen bringen will.

Die Einstiegsinvestition liegt ja selbst bei Invest in eine durchaus profesionelle Grundausstattung bei deutlich unter 10.000 Euro.
Das Geschäftsmodell ist beliebig skalierbar und kann anfangs problemlos als Nebentätigkeit neben einer (sicheren) Festanstellung betrieben werden.
Einfach mal mit 5.000 Euro ins Risiko gehen und das Business starten.

Als Nebenerwerb eine feine Sache.
Eine solide wirtschaftliche Basis als alleinige Erwerbsgrundlage stellt das allerdings erst dar, wenn die monatlichen Stückzahlen im mittleren vierstelligen Bereich liegen. Dafür müsste dann allerdings auch weltweit promotet und verkauft werden. Das wird viel Arbeit, lässt sich aber - aufgrund der guten Skalierbarkeit - über einen quasi beliebig langen Zeitraum hochfahren.

seankelly
19.03.2019, 18:55
lässt sich aber - aufgrund der guten Skalierbarkeit - über einen quasi beliebig langen Zeitraum hochfahren.

Das glaub ich eher nicht. Wenn man das nicht schnell groß aufzieht, kommt jemand anders mit mehr Geld/Marktmacht/Knowhow und "übernimmt" die Idee - falls es das nicht schon gibt. Also erstmal eruieren ;)

Radliebhaber
19.03.2019, 18:55
Das sind ja Schüler und die haben kein geld

a x e l
19.03.2019, 18:58
Dachte, die Schule hätte wieder angefangen...:confused:

marvin
19.03.2019, 19:00
Das glaub ich eher nicht. Wenn man das nicht schnell groß aufzieht, kommt jemand anders mit mehr Geld/Marktmacht/Knowhow und "übernimmt" die Idee - falls es das nicht schon gibt. Also erstmal eruieren ;)
Das ging mir auch durch den Kopf.
Vor dem Hintergrund würde das Crowdfunding dann wieder Sinn machen - eben um es gleich vom Start weg derart professionell aufzuziehen, dass Nachahmer keinen Stich mehr machen können.

Patentschutz wird bei dem Thema generell schwierig zu realisieren sein und kostet - weltweit stabil umgesetzt - eine Stange Geld.

Ich bleib dabei... eine schöne Geschäftsidee als Nebenerwerb in einem Nischenmarkt.
Sollte ich mir vielleicht einen 3D-Drucker kaufen? :D

seankelly
19.03.2019, 19:02
Das ging mir auch durch den Kopf.
Vor dem Hintergrund würde das Crowdfunding dann wieder Sinn machen - eben um es gleich vom Start weg derart professionell aufzuziehen, dass Nachahmer keinen Stich mehr machen können.

Patentschutz wird bei dem Thema generell schwierig zu realisieren sein und kostet - weltweit stabil umgesetzt - eine Stange Geld.

Ich bleib dabei... eine schöne Geschäftsidee als Nebenerwerb in einem Nischenmarkt.
Sollte ich mir vielleicht einen 3D-Drucker kaufen? :D

Ich mag es ja eigentlich nicht, eine Idee schlechtzureden, aber wer sich selbständig macht, ist ja auf feedback angewiesen und wird sicher für jede ehrliche Meinung dankbar sein. Deshalb: mich haut's nicht um. Zu teuer, zu Nische, ......

marvin
19.03.2019, 19:09
Das Crowdfunding:
https://www.startnext.com/3d-gedruckte-lenkerstopfen-hol...
Hat jemand das Video verstanden?
Ich nicht. Irgendwie panne. :confused:

professor
19.03.2019, 19:13
Mein zweiter Ratschlag:

Die schulische Karriere nicht vergessen, das Stopfen Projekt kann euch helfen zusätzlich etwas zu lernen.

frank71
19.03.2019, 19:21
Hat jemand das Video verstanden?
Ich nicht. Irgendwie panne. :confused:

Der Lenkerstopfen ist das wertvollste Teil am Fahrrad und wird deswegen geklaut. Was gibt es da nicht zu verstehen?

Das ganze ist als Werbevideo leider ungeeignet und bewegt sich auf dem Niveau einer Projektwoche in Klasse 10. Also vergleichbar mit "herny der Film", nur deutlich kostengünstiger produziert.

Hans_Beimer
19.03.2019, 19:23
Das glaub ich eher nicht. Wenn man das nicht schnell groß aufzieht, kommt jemand anders mit mehr Geld/Marktmacht/Knowhow und "übernimmt" die Idee - falls es das nicht schon gibt. Also erstmal eruieren ;)

Erstmal urinieren ist wohl das Beste!

MrBurns
19.03.2019, 20:10
Dachte, die Schule hätte wieder angefangen...:confused:

gehn die nicht mehr auf die Demos?

vogonjelz
19.03.2019, 20:10
Ich habe einfach ein Problem damit, Geld in ein Startup zu investieren, wo auf der Crowdfunding Seite bei der Präsentation, schon 6 Rechtschreibfehler existieren.
Dann denke ich mir einfach, dass sie mit dieser lieblosen, ismiregal Einstellung, auch an das Projekt rangehen.
Wenn man sich einer großen Öffentlichkeit präsentieren möchte und ihr Bestes möchte, nämlich das Geld, Jungs, dann lasst es zumindest von euren Eltern mal zuerst Korrekturlesen.
Es gibt tatsächlich Menschen, die auf so etwas achten und Wert darauf legen.

seankelly
19.03.2019, 20:25
Ich habe einfach ein Problem damit, Geld in ein Startup zu investieren, wo auf der Crowdfunding Seite bei der Präsentation, schon 6 Rechtschreibfehler existieren.
Dann denke ich mir einfach, dass sie mit dieser lieblosen, ismiregal Einstellung, auch an das Projekt rangehen.
Wenn man sich einer großen Öffentlichkeit präsentieren möchte und ihr Bestes möchte, nämlich das Geld, Jungs, dann lasst es zumindest von euren Eltern mal zuerst Korrekturlesen.
Es gibt tatsächlich Menschen, die auf so etwas achten und Wert darauf legen.

+1

Zumal es sich ja auch nicht um soooo viel Text handelt. Wäre ja in 5 Minuten korrigiert gewesen.

DirkB17
19.03.2019, 20:35
Erstmal die Crowdfunding-Seite überarbeiten und in die deutsche Sprache überführen. Dabei auch mal die Kundensicht einnehmen und den Nutzen beschreiben. Und bei der sachgerechten Preisfindung hilft auch ein Blick auf den Chinesen: https://www.aliexpress.com/wholesale?catId=0&initiative_id=SB_20190319112729&SearchText=bar+plugs

Danach wird sich dann der Gedanke einstellen, dass das nicht fliegt. Aber einen ersten Versuch war es wert.

nino1081
19.03.2019, 20:51
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?392259-3D-Druck-Lenkerstopfen&highlight=Stopfen

Das hat der Threadersteller doch bereits versucht zu bewerben...

hellinghaus
19.03.2019, 21:04
find die nicht schlecht, kann ich auch Spiegel integrieren lassen?
https://www.cycleryusa.com/product/sprintech-drop-bar-rearview-mirror-276329-1.htm

usr
19.03.2019, 22:31
Ich frag mich nur, weshalb man das über Crowdfunding ins Rollen bringen will.
.

Weil man auf diese Weise zuverlässig vermeidet, gutes Geld für etwas zu versenken wofür sich weniger als hier z.B. 200 Leute mindestens 5€ weit interessieren.

Die “eingebaute Marktforschung“ ist beim crowdfunding unterm Strich meistens wichtiger als das (nicht) eingesammelte Geld, denn vor lauter positivem Denken vergessen viele dass machen wollen alleine nicht reicht.

Radliebhaber
19.03.2019, 22:37
Weil man auf diese Weise zuverlässig vermeidet, gutes Geld für etwas zu versenken wofür sich weniger als hier z.B. 200 Leute mindestens 5€ weit interessieren.

Die “eingebaute Marktforschung“ ist beim crowdfunding unterm Strich meistens wichtiger als das (nicht) eingesammelte Geld, denn vor lauter positivem Denken vergessen viele dass machen wollen alleine nicht reicht.

Genau bei Crowdfunding kann man halt kucken ob Leute wirklich geld dafür ausgeben.

woolee
20.03.2019, 09:03
Noch ein Tipp: Wenn ihr in sozialen Netzwerken auf euch aufmerksam machen wollt (und das wäre wohl der einzig sinnvolle Weg), braucht ihr ein anderes Video. >80% aller Betrachter schalten nach 3s das Video ab und bei euch passiert auch nach 10x so viel Zeit nichts.

Zum Produkt: Ja, Individualisierung ist angesagt, aber das ist dann im Premium-Segment. Da könnt ihr mit ein paar Plastikstöpseln nicht rein. Und 3D-Druck ist nichts, das dem Kunden etwas bringt, sondern nur euch als Produzenten, damit zu werben bringt auch nichts. Hätte jeder Normale einen 3D-Drucker daheim und ihr würdet die "Schablonen" verkaufen, könnte es auch wieder erfolgreich sein, weil sich dann Individualisierung mit schneller Verfügbarkeit und Komfort (ich muss meinen A... nicht hochkriegen) zusammentut.

Trotzdem euch viel Erfolg, man weiß ja nie

Sigi Sommer
20.03.2019, 09:43
@ TE: bei aller Liebe und Verständnis: heißt nachfolgendes gemäß Eurer HP, dass die Dinger nicht mehr kaputt gehen, verschwinden oder verloren gehen? Beide Umstände mögen sein wie dargestellt, nur die Kausalität macht keinen Sinn, es sei den, mit den Initialien ist auch die Nachsendung gewährleistet, man findet sie per Smartphone-App und Ihr gebt lifetime warrenty :xdate:

OK, Schüler, aber die sollen ja auch logisch denken ... irgendwann und auch abseits der Freitag-Demos :D:drinken2:;)

Teil 1 mit verloren und und kaputt würde ich komplett streichen, geht doch wohl um Aufwertung / Individualisierung.


Man kennt es:

Lenkerstopfen.
Sie gehen kaputt,
verloren, verschwinden.

​Wir haben die Lösung:
3D-gedruckte, personalisierte Lenkerstopfen.

Steppison
20.03.2019, 09:47
Die Dinger heißen übrigens Lenkerendstopfen. Nach 20s stand immer noch ein Rad an der Wand und ich habe weggeklickt. Lenkerendstopfen sind beim Lenkerband dabei oder man kauft sie einzeln im Radladen, wenn einer weg ist. Oder es ist die DI2-Schnittstelle verbaut. Dann lieber ein neutraler Stopfen und schicke personalisierte Aufkleber (Folie) drauf. Spart man sich den 3D-Drucker.

Take5
20.03.2019, 09:49
Der Vorteil am 3 Druck ist sehr schnell in Einzel- oder Kleinmengen ein Bauteil herstellen zu können. Lenkerendkappen gibt es wie Sand am Meer und Initialen reißen das auch nicht raus.

Eine andere Idee wäre den Vorteil des 3 Drucks zu nutzen. Im Alltag gibt es unzählige Geräte bei denen ein Kunststoffteil kaputt geht und obwohl noch funktionsfähig werden diese entsorgt. Mich ärgert dies immer da absolut nicht nachhaltig.
Der Ansatz wäre mit der Nachhaltigkeit zu werben und damit was Gutes zu tun, die Teile z.B. konsequent nur in grün drucken mit einem Logo was zum Thema passt, kann ein Baum, Erdball oder sonstwas sein als Wiedererkennung. Mit einer guten Kampagne könnte es irgendwann hipp sein so ein grünes Teil an einem reparierten Gerät zu haben. Dazu passt auch wunderbar, dass PLA biologisch abbaubar ist. Allerdings müsste bei höher belasteten Teilen mit ABS gedruckt werden oder alternativ mit Carbon versetztem PLA was dann eben nicht grün wäre.

Als Schüler könnt ihr das vielleicht sogar noch über ein Schulprojekt lancieren zum Thema Nachhaltigkeit.

Das setzt natürlich voraus, dass ihr fit im Konstruieren seit, aber die Lenkerendkappen habt ihr ja auch gezeichnet bekommen und Fusion 360 kennt ihr vielleicht auch schon, wenn nicht mal installieren und anschauen, gibt auch gute Tutorials im Netz dazu.

Ein Beispiel:
Kollege kam mit seiner nicht günstigen Sigmalampe mit defektem Halter an, Sigma konnte keinen Ersatz dafür liefern.
Standhalterung gekauft und das passende Teil gedruckt. Das ist in 10 Minuten konstruiert und 20 Minuten gedruckt. Schwarz war gerade leer und nachhaltig gedacht wird erst mal aufgebraucht was da ist ;)

http://amodul.de/bilder/lampe1.jpg

http://amodul.de/bilder/lampe2.jpg

Für den Anfang müsstest ihr euch ein paar Produkte suchen bei denen ihr das als Beispiel drucken und austauschen könntet.

Birdman
20.03.2019, 10:29
Die Dinger heißen übrigens Lenkerendstopfen. ...
Und vielleicht mal schlau machen, wie die in Englisch heißen. Bei "Hole Closer" denke ich an alles Mögliche (und auch an alles Unmögliche :D), aber nicht an Lenkerendstopfen.

Sigi Sommer
20.03.2019, 10:42
Und vielleicht mal schlau machen, wie die in Englisch heißen. Bei "Hole Closer" denke ich an alles Mögliche (und auch an alles Unmögliche :D), aber nicht an Lenkerendstopfen.

Die Gedanken sind ja frei - Generation 'Schlüsselloch' hat da ganz eigene Betrachtungswinkel :D

Ich kenn die Dinger als 'bar end plugs'.

Birdman
20.03.2019, 10:49
Die Gedanken sind ja frei - Generation 'Schlüsselloch' hat da ganz eigene Betrachtungswinkel :D
Wobei, könnte ja auch den Einsatzzweck und damit den potenziellen Kundenkreis erhöhen. :D


... Ich kenn die Dinger als 'bar end plugs'.
Korrekt, wollte aber den Schülern nicht die Chance zur linguistischen Weiterbildung nehmen. ;)

Marco Gios
20.03.2019, 11:25
Der Vorteil am 3 Druck ...

DAS nenne ich mal eine gute Idee; da wäre ich beim Crowdfunding sogar dabei. :gut: Hingegen: Mit Stopfen aus der Grabbelkiste könnte ich mehrere Jahre lang einen schwunghaften Handel betreiben.

Und zukünftig werde ich meine PowerLEDblack ganz besonders liebevoll behandeln ...:ü

3RAUM
20.03.2019, 11:49
Soviel Geld für einen Cent-Artikel? Dann noch PLA, was unter Feuchte/ Temperatur Dreck am Rad nach kurzer Zeit ziemlich garstig aussieht?

Alumini
20.03.2019, 13:00
Darauf lässt sich keine Selbständigkeit gründen.

Im Netz gibt es Hunderte 3D-Druck Anbieter, wo jeder ein 3D Modell hochladen kann, oder entwerfen und drucken lassen kann. Es gibt auch Seite, wo man Modelle hochlädt, und alle User können öffentlich darauf zugreifen und gegen Kleingeld drucken lassen. Müsst ihr herausarbeiten, was euch von denen abhebt.

Für Crowdfunding fehlt MIR da die Ertragsperspektive bzw. persönlicher Nutzen, und gespendet habe ich dieses Jahr schon.

Und wer glaubt, PLA sei in der Realität "biologisch abbaubar" hat sich noch nie mit Kunststoffen und dem industriellen Kompostierprozess beschäftigt. Kurzfassung: Marketinggeblubber. Gibt aber genügend Leute, die das glauben und ein gutes Gefühl haben, wenn sie eine PLA-Tüte beim Discounter mitnehmen (und dann in den Hausmüll schmeissen).

Brandllenz
20.03.2019, 13:03
Wer gibt den bitte Geld für Plastik Lenker Stopfen aus?
Da hat doch jeder Unzählige zuhause liegen ...

Macht doch lieber Aero Endstopfen wie die von Enve so etwas verkauft sich evtl, da es sich um ein Produkt mit gewisser Innovation handelt (Besser als der Standard). Eure Stopfen sind ja sogar schlechter als die Standard Plugs die man zum Lenkerband bekommt.

Sigi Sommer
20.03.2019, 13:32
... oder doch Vertrieb über Beate Uhse ... personalisierte Hole Closer sollten sich auf dem Weg bestens vermarkten lassen :Bluesbrot

klappradl
20.03.2019, 14:17
Ist Crowdfunding der neue Kettenbrief?