PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trek Emonda SL 6/ Canyon Ultimate CF SL mit Conti GP4000 28mm fahrbar?



Patrick84
24.03.2019, 09:25
Hallo zusammen, ich möchte mir oben genannte Räder in der Felgenbremsversion kaufen und 28mm breite Conti 4000 Drahtreifen fahren.
Habe bei Trek/ Canyon angefragt und die sprechen von nur 25mm, was ich mir nicht vorstellen kann wenn ich mir den Rahmen ansehe. Die Profis fahren doch auch dickere Schlauchreifen bis 28mm auf dem Emonda. An der Bremse soll es nicht scheitern, da kann ich eine weitere montieren.


Bin dankbar für Tipps und Ratschläge!
Schönen Sonntag:-)

[k:swiss]
24.03.2019, 09:35
Das was Profis fahren sollte für dich nicht relevant sein. Diese Räder werden oft für spezielle Rennen optimiert.
Was wir als Endkunde kaufen können hat damit meist nicht viel gemein.

28mm was hast du denn damit vor?

Patrick84
24.03.2019, 10:21
Danke für deine Antwort. Es ist do dass ich lange sie 25mm gefahren bin und jetzt die 28mm aufgezogen habe welche deutlich mehr dämpfen und richtig gut rollen. Deshalb möchte ich diese auch auf meinem neuen Bike fahren. Beim Trek/Canyon erscheint der Abstand Reifen zur Sattelstrebe/ Sitzrohr optisch groß genug, um 28mm zu fahren . Ich denke beide Hersteller geben es einfach nicht frei, da es von Werk so nicht gewollt ist.
Deshalb brauche ich den Rat von jemanden, der es in der Praxis bereits ausprobiert hat. Vom Hersteller selbst ist mir nur das Ridley Fenix Sl bis 30mm und Stevens ventoux/ Xenonlicht sicher bekannt.
Das Giant TCR edvanced pro und das neue ROSE xfour lite würden mich auch interessieren.

enasnI
24.03.2019, 10:25
;5893255']Das was Profis fahren sollte für dich nicht relevant sein. Diese Räder werden oft für spezielle Rennen optimiert.
Was wir als Endkunde kaufen können hat damit meist nicht viel gemein.

28mm was hast du denn damit vor?

Stimmt so für Trek auf keinen Fall. Da kaufst du vom Rahmen her genau das, was die Profis auch fahren. Einzig Vorbaulösungen für das Madone sind/waren speziell.

Specialized neigt dazu, Kleinserien für bestimmte Rennen zu produzieren. Alles, was bei der UCI zugelassen wird und man dort fahren will, darf aber keinen Prototypen-/Einzelstück-Charakter haben, es muss, wenn auch in kleinen Stückzahlen, Verkaufsware sein.

Wie viele Hersteller so etwas noch machen, weiß ich nicht. Nach meinem Stand ist es eher eine Ausnahme. Bei den meisten Herstellern ist die Rahmenbasis die gleiche, die auch der Endkunde kaufen kann.

Zum Topic:
In ein Emonda mit DM Bremse passt auf jeden Fall ein 28er und je nach verwendeter Felge auch ein 32er. Der 32er wird aber schon eine enge Nummer, 28 ist problemlos möglich.

Patrick84
24.03.2019, 10:46
Von Trek und ihren H1 Geos der Profis und H2 für mich weiß ich.
Vielen Dank für deine Antwort zum Emonda, das hilft mir schon sehr viel weiter☺️✌🏼💪🏼 Bist du selbst schon diese Kombi gefahren oder woher nimmst du deine Info? Ich bin neugierig😉

Das Madone sl6 2018/2019 würde mich auch mit 28mm reizen, wird aber denke ich zu knapp durch den Aero Rahmen.
Oder hat jemand andere Erfahrungen?

LINN
24.03.2019, 11:02
Ins Canyon Ultimate CF SLX passen 28er auch offiziell rein:
https://www.canyon.com/de-de/support-articles/max-tire-size-for-canyon-frames.html

Das Ultimate CF SL ist für diese Saison ganz neu (neue Geometrien, andere Gabelform). Ich vermute, dass da jetzt auch 28er reinpassen, aber der Support-Artikel noch nicht angepasst ist.
Hast Du wirklich nachgefragt? Und selbst wenn, der Canyon-Mitarbeiter hat vielleicht auch nur in diesem (vielleicht veralteten) Artikel nachgeschaut.

Patrick84
24.03.2019, 11:10
Oh danke für den Artikel!

Ja ich habe direkt bei Trek und Canyon per Mail nachgefragt und auch eine zügige Antwort erhalten. Das SLX ist mir zu preisintensiv, bräuchte eine genaue Info was das SL betrifft.

LINN
24.03.2019, 11:18
Ich würde bei Canyon noch mal nachfragen, ob der Artikel nicht veraltet ist, mit der Bitte das ganz neue CF SL noch mal anzuschauen....
Laut Specs ist jetzt bei beiden Rahmen dieselbe Gabel "Canyon F35 CF SLX" verbaut. Es wäre also nur noch der Freilauf am Hinterbau zu klären.

enasnI
24.03.2019, 11:22
Bist du selbst schon diese Kombi gefahren oder woher nimmst du deine Info? Ich bin neugierig😉


Habe beruflich mit der Marke zu tun.

Patrick84
24.03.2019, 11:48
Okay, dann vertraue ich dir, wenn du sagst das beim Emonda sl (nicht slr) ohne Disc ein 28mm Conti passt:-)
Von Madone sl6 weißt du es nicht, oder?

enasnI
24.03.2019, 12:33
Okay, dann vertraue ich dir, wenn du sagst das beim Emonda sl (nicht slr) ohne Disc ein 28mm Conti passt:-)
Von Madone sl6 weißt du es nicht, oder?

Noch nie probiert. Aber würde vermuten, dass es auch da möglich sein kann.

Peat
25.03.2019, 13:16
Trek Emonda SL 6/ Canyon Ultimate CF SL mit Conti GP4000 28mm fahrbar?

Hallo,
ich fahre seit ein paar Wochen das Emonda sl 6, mit Felgenbremsen. Reifen sind Schwalbe Pro One 28, mit Schlauch. Passt ohne Probleme, fährt sich sehr angenehm. Die Reifen hatte ich direkt beim Kauf vom Händler montieren lassen.

LG, Peat

queruland
26.03.2019, 08:37
Beim Trek Emonda mit FB kann man 28mm Reifen aufziehen, bei meinem Emonda hat es auf jeden Fall genügend Platz. Ich frage mich jedoch, wozu so breite Reifen man montieren will, breiter wie 25mm fahre ich auf Asphalt nicht und das Emonda ist ja ein reines Strassenrad. Wie es sich beim Canyon verhält, weiss ich mangels Erfahrung nicht.

captain hook
26.03.2019, 09:08
Beim Trek Emonda mit FB kann man 28mm Reifen aufziehen, bei meinem Emonda hat es auf jeden Fall genügend Platz. Ich frage mich jedoch, wozu so breite Reifen man montieren will, breiter wie 25mm fahre ich auf Asphalt nicht und das Emonda ist ja ein reines Strassenrad. Wie es sich beim Canyon verhält, weiss ich mangels Erfahrung nicht.

Kopfsteinpflasterrennen, schlechte Straßen, Vielleicht mal nen Meter Schotter aufm Weg zur Arbeit... Ich bin meins im Winter mit 28mm Pirelli Cinturato gefahren (28mm nominal, real 30mm). Fährt sich wie ne Sänfte.

Ochsenfrosch
26.03.2019, 09:22
Noch nie probiert. Aber würde vermuten, dass es auch da möglich sein kann.

Abhängig von der Felgenbreite, versteht sich.
Auf den neuen Cannondale KNOT-Laufrädern wird ein 23er Rubino Pro de facto zum 27er.

Was das Trek angeht: Trek hat meines Wissens nach einen Abstand von 6mm(!) zum Rahmen als Vorgabe für die zulässige Reifenbreite definiert.

I. d. R. kann man daher in der Praxis deutlich voluminösere Reifen fahren, als offiziell zugelassen.

captain hook
26.03.2019, 10:10
Abhängig von der Felgenbreite, versteht sich.
Auf den neuen Cannondale KNOT-Laufrädern wird ein 23er Rubino Pro de facto zum 27er.

Was das Trek angeht: Trek hat meines Wissens nach einen Abstand von 6mm(!) zum Rahmen als Vorgabe für die zulässige Reifenbreite definiert.

I. d. R. kann man daher in der Praxis deutlich voluminösere Reifen fahren, als offiziell zugelassen.

Von der Trek Seite: https://www.trekbikes.com/de/de_DE/bikes/rennr%C3%A4der/performance-rennr%C3%A4der/%C3%A9monda/%C3%A9monda-sl/%C3%A9monda-sl-5/p/24219/?colorCode=black_red

Max. Reifengröße 25C Bontrager Reifen (mit mind. 4 mm Abstand zum Rahmen)

Wenn die die allerdings auf ihre XXX Laufräder mit 21mm innen machen, kommen die vermulich bei 29mm raus. Oder so...