PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifenbreite bei Carbon Laufrädern



mss
25.03.2019, 12:50
Hi,

Hier (https://www.schwalbe.com/de/reifenmasse.html) findet man als schmalste zulässige Kombination auf einer Felge mit Felgenmaulweite 17C eine Reifenbreite von 25mm.

Ich bin einigermaßen verwundert, dass bei verschiedenen Carbonfelgen mit Felgenmaulweite 19C Reifen mit 25mm oder gar 23mm genutzt werden.
Zum Beispiel in diesem Review: https://bikeboard.at/Board/Bontrager-Aeolus-3-TLR-D3-Clincher-th217034 (das Bontrager Laufrad hat eine Maulweite von 19,5mm).
Auch im Webshop bei Mantel.de werden für 19C-Felgen 25mm-Reifen als zulässig gelistet.

Gitb es für Carbonlaufräder oder Tubelesslaufräder andere Empfehlungen? Wo finde ich die?

Grüße, Matthias

Pedalierer
25.03.2019, 12:56
Die meisten Empfehlungen bzgl Breite sind ziemlich überholt. Ertro ist praxisfern für RR.
23 mm auf C19 sind inzwischen weit verbreitet.

Keita
25.03.2019, 13:02
Es steht doch auf der Schwalbe-Seite auch


Es gibt auch viele Kombinationen, die durch diese Tabelle nicht abgedeckt sind und in der Praxis trotzdem funktionieren. […] Leider hinkt die ETRTO Norm der Realität oft einiges hinterher. So werden z. B. sehr breite Felgen heute immer beliebter.

Beaver
25.03.2019, 13:08
Die Tubeless Felgen halten den Reifen viel besser als normale Felgen, der Reifen springt beim Aufpumpen aufs Horn und sitzt dort dann sehr fest.

https://www.pushys.com.au/media/catalog/product/cache/3/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/e/n/enve-ses-3.4-carbon-clincher-wheelset-version-2-dt-240-shimano-sram-tubeless-EN1003110001-detail4.jpg

HED gibt schon seit vier Jahren Innenbreite der Felge plus mind. 1mm für die Reifenbreite frei:


https://www.youtube.com/watch?v=Py9Loc8xjoo

Bei den WeightWeenies fährt jemand 23mm Reifen auf Felgen mit 23mm Innenbreite angeblich problemlos - die Montage ist allerdings extrem schwierig...

mss
25.03.2019, 14:27
Danke für die Antworten.
Das erweitert die Menge der möglichen Kandidaten für meinen neuen Laufradsatz.

irf
25.03.2019, 19:03
Die Tubeless Felgen halten den Reifen viel besser als normale Felgen, der Reifen springt beim Aufpumpen aufs Horn und sitzt dort dann sehr fest.

https://www.pushys.com.au/media/catalog/product/cache/3/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/e/n/enve-ses-3.4-carbon-clincher-wheelset-version-2-dt-240-shimano-sram-tubeless-EN1003110001-detail4.jpg

HED gibt schon seit vier Jahren Innenbreite der Felge plus mind. 1mm für die Reifenbreite frei:

Bei den WeightWeenies fährt jemand 23mm Reifen auf Felgen mit 23mm Innenbreite angeblich problemlos - die Montage ist allerdings extrem schwierig...

Dass Tubeless Felgen den Reifen viel besser halten, ich weiss ja nicht. Zumindest im dargestellten Fall.
Die Zeichnungen zeigen wohl die neuen Tubeless-Felgen und die alten Felgen für Reifen mit Schlauch.
Das Felgenhorn hat bei den neuen Felgen bei Vorder- und Hinterrad eine Breite von jeweils 3,25mm.
Bei den alten Felgen hat das Felgenhorn jeweils eine Breite von 3,75mm. Das ist zwar "nur" ein halber mm Unterschied, macht prozentual aber immerhin 15%.
Die Zeichnung täuscht hier etwas.
Das Innenmaß bei Schlauchlos steigt beim Vorderrad um 2,5mm, das Außenmaß aber nur um 1,5mm. Beim Hinterrad steigt das Innenmaß bei Schlauchlos um 4,5mm, das Außenmaß aber nur um 3,5mm. Wenn man nicht an der Wandstärke spart, muss das Felgenhorn schmaler werden. Ob schmaleres Felgenhorn besseren Reifensitz bedeutet, da habe ich meine Zweifel.

Und ob die Wulst im Felgenbett diese Manko wett macht? Wovon man dann wohl eher abraten müsste, wären Drahtreifen mit Schlauch in Tubeless Felgen.

Zur Ursprungsfrage:
schmalere Reifen sind eher weniger ein Problem. Wie schon an anderer Stelle ausgeführt, die ETRTO-Tabelle ist bzgl. Rennrad(haken)felgen bzw. modernen (Haken)Felgen allgemein nur bedingt aussagekräftig.
Wo man generell mehr aufpassen muss, dass der Reifen nicht zu breit für die Felge wird. Zusammen mit hohem Druck (auch hier, wie ebenfalls schon genannt, auf den max. zulässigen Druck der Felge achten) und Belastung (Masse, schlechte Straßen) kann das v.a. bei Leichtbaufelgen zum kollabieren der Flanke führen.
Im Zweifel gibt das Datenblatt bzw. der Hersteller der Felge Auskunft welche Reifen/Felgenkombinationen freigegeben sind.