PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung Garmin



Steppenwolf79
26.03.2019, 10:58
Hallo Community,

ich würde mir gerne einen Garmin zulegen. Bei einem Blick auf die Seite und dem Produktvergleich bin ich ein wenig überfragt.

Ich bräuchte einfach ein gut funktionierendes und einfaches GPS Gerät.
Den ganzen Schnickschnack wie z.B:

Erregungszustand, Watt, Satisfactionmodul, Puls, Gehirnstrommessung, Blutzuckerspiegelmessung, VO2 max etc. brauche, ich, zumindest nicht.

Habt Ihr gute Erfahrungen mit einem der aktuellen Modelle machen können und einen Tipp für mich?

TomTom0285
26.03.2019, 11:06
Garmin Edge520 (ohne "Plus")

Jim Bob
26.03.2019, 11:09
Wozu brauchst du denn den Garmin? Reines Tracking, Navigation, Tacho...?

Sigi Sommer
26.03.2019, 11:15
Hat die Festlegung auf Garmin einen Grund?

Cleat Commander
26.03.2019, 11:58
Hallo Community,

Ich bräuchte einfach ein gut funktionierendes und einfaches GPS Gerät

Dann biste bei Garmin falsch :D

Steppenwolf79
26.03.2019, 12:02
Wozu brauchst du denn den Garmin? Reines Tracking, Navigation, Tacho...?

Ja eigentlich reines Tracking bzw. Navigation. Da ich es nicht soo oft benötige wäre das nicht als Primärgerät montiert. Da reicht mir der normale Sigma Tacho.

Steppenwolf79
26.03.2019, 12:04
Hat die Festlegung auf Garmin einen Grund?

Nein kein bestimmter Grund, ich erhoffe mir von einer größeren Firma längeren Support (Updates) für die Geräte.

Steppenwolf79
26.03.2019, 12:04
Dann biste bei Garmin falsch :D

LOL :D

derluebarser
26.03.2019, 12:15
einfaches Gerät mit sinnvoller Navigations-Funktion schließt sich aber im Grunde aus.....

Jim Bob
26.03.2019, 12:45
Ja eigentlich reines Tracking bzw. Navigation. Da ich es nicht soo oft benötige wäre das nicht als Primärgerät montiert. Da reicht mir der normale Sigma Tacho.Das wäre dann wohl ein Edge Explore oder 520+. Mit etwas Geduld findet man gute Gebrauchtgeräte mit voller Garantie bei "Amazon Warehousedeals".

DirkB17
26.03.2019, 12:48
einfaches Gerät mit sinnvoller Navigations-Funktion schließt sich aber im Grunde aus.....

Seitdem bei meinem 820er Komoot als App läuft, geht das mit der Navigation (im Sinne von Strecken übertragen und dann abfahren) schon sehr einfach. Bin zufrieden damit.

PuckinoDa
26.03.2019, 12:49
Da ich beim Motorad auch Garmin nutze ,dachte ich machst nix verkehrt und habe vor 2 jahren das Gerät zugelegt, man muss sich damit beschäftigen und logisches denken nutzen . Am Anfang erschlägt es einem aber im wesentlichn klappt es mittlerweile perfekt !! Und die zubehörteile habe ich auf Umdrehungen kurbel und Pulsmessung beschränkt . und Plattform Garmin base Camp bzw Express für updates funktioniert auch .

Sigi Sommer
26.03.2019, 13:19
Nein kein bestimmter Grund, ich erhoffe mir von einer größeren Firma längeren Support (Updates) für die Geräte.

Habe mich als früherer Garmin-Nutzer nach etwas Recherche vor Kurzem für ein Wahoo Elemnt Bolt entschieden. Finde die Ablesbarkeit unter allen Lichtbedingungen top, die OSM Karten sind prima, so dass man z.B. mit dem Crosser schnell mal einen neuen Abzweig in den Busch nehmen kann. Monochrome Darstellung mag man als überholt ansehen, Auflösung ist für mich völlig ausreichend, die Klarheit der Darstellung von Strecken und Wegen finde ich überzeugend. Gerät ist kompakt und läßt sich über die App gut steuern. Planung über Komoot finde ich komfortabel und deutlich angenehmer als früher via BaseCamp (aber das muss man ja heute wohl nicht mehr). Auch beim Preis für das Gebotene imo sehr gut. GPS Signal wird schnell gefunden (rund 20 s), hab das Teil montiert und bin losgefahren, läuft einfach und ohne viel Vorbereitung.

delirium
26.03.2019, 14:17
@Steppenwolf79
Bei Navigation gibt es zwei Haupttypen:
1. vorher festgelegte Routen nach Wegpunkten abfahren
2. Navigation im Sinne von ich gebe am Gerät einen Zielort an und das Gerät bringt mich sinnvoll dorthin

Ersteres findet man schon in recht einfachen Geräten, wobei man hier noch zwischen mit Kartenansicht(zb Edge 520) und ohne (also nur Pfeile (Edge 130)) unterscheiden muss.
Echtes Routing gibt es erst in den teureren Geräten (ab 820).
Bei deinen genannten Anforderungen reichen jeweils die "explore" Varianten. Dort ist im Vergleich zu den normalen Varianten kein Support für Trainingsmetriken und PowerMeter etc integriert.

Ein möglicher Kompromiss wurde schon von DirkB17 genannt. Also Routing auf dem Handy/Rechner machen und dann auf das Gerät Pumpen. Da auf so einem kleinen Gerät das eintippen und kontrollieren einer Route eh nicht so der Knaller ist, ist das sowieso meist der bevorzugte Weg.



Mir ist gerade das Edge Explore ohne Nummer über den Weg gelaufen: https://buy.garmin.com/de-DE/DE/p/611996
Kannte ich vorher noch nicht und weiß auch nicht wie das so ein zu ordnen ist, aber hört sich erstmal sehr passend an.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil?

Fabianinduplo
26.03.2019, 14:21
Ich finde den 520 plus vollkommen unproblematisch. Einfacher geht es doch kaum...

Steppenwolf79
26.03.2019, 14:41
Bei dem 520 + gibt es 2 verschiedene Varianten? :confused:

https://i.imgur.com/xwf26s9.png

Das Edge® Explore sieht auch nicht schlecht aus. Ich denke jedoch für 50€ mehr lohnt sich vielleicht auch das Edge® 520 Plus.

Loi
26.03.2019, 14:55
Einmal im Bundle, einmal nur das Gerät.

Edge Explore und 520 lassen sich nicht wirklich vergleichen. Der Explore kommt ohne Fitnessfunktionen und Höhenmesser, dafür mit Navigation vergleichbar mit dem 1030. 520 genau umgekehrt, d.h. die ganze Palette an Fitnessfunktionen und Sensorunterstützung, aber eben keine Stand-Alone-Navigation...

michel mort
26.03.2019, 15:06
Ich finde den 520 plus vollkommen unproblematisch. Einfacher geht es doch kaum...

+1
Habe auch den 520+ und bin sehr zufrieden.

craze
26.03.2019, 16:23
Ja eigentlich reines Tracking bzw. Navigation. Da ich es nicht soo oft benötige wäre das nicht als Primärgerät montiert. Da reicht mir der normale Sigma Tacho.

Wenn Du eh den Sigma hast, dann spricht doch eigentlich nichts gegen ein Handy mit Strava und Komoot in der Trikottasche. Komoot leitet Dich sogar mit Abbiegehinweisen wie im Auto.

Garmin bin ich seit mittlerweile 17 Jahren auf dem Mopped in Hassliebe verbunden. Über eMap, Quest, 276, eTrex, Zümo und seit zwei Jahren 820 am Rad.

Mein nächstes GPS fürs Fahrrad kommt sicher nicht mehr von Garmin.

Im Nachhinein das beste Gerät war der Quest. Alles danach war schlechter.

KlaR
26.03.2019, 19:40
Hier gibt es doch ein paar Karoo Hammerhead (oder wie das heißt) Nutzer.
Wie ist denn die Erfahrung mit dem Teil?
Mit dem Garmin 820 bin ich im Prinzip zufrieden, wenn nur nicht das Thema mit der Akkulaufzeit wäre.
Die liegt mittlerweile unter 5 h.

komsomolez
26.03.2019, 19:49
Da ich beim Motorad auch Garmin nutze ,dachte ich machst nix verkehrt und habe vor 2 jahren das Gerät zugelegt, man muss sich damit beschäftigen und logisches denken nutzen . Am Anfang erschlägt es einem aber im wesentlichn klappt es mittlerweile perfekt !! Und die zubehörteile habe ich auf Umdrehungen kurbel und Pulsmessung beschränkt . und Plattform Garmin base Camp bzw Express für updates funktioniert auch .

Halte den 1000er für völligen Overkill für die Velonutzung, hab ich leider selbst zu spät gemerkt (hätte mich vor dem Kauf mal besser informiert). Kartenlesbarkeit ist mies. Display bei Sonne auch.

Steppenwolf79
27.03.2019, 08:56
Einmal im Bundle, einmal nur das Gerät.

Edge Explore und 520 lassen sich nicht wirklich vergleichen. Der Explore kommt ohne Fitnessfunktionen und Höhenmesser, dafür mit Navigation vergleichbar mit dem 1030. 520 genau umgekehrt, d.h. die ganze Palette an Fitnessfunktionen und Sensorunterstützung, aber eben keine Stand-Alone-Navigation...

Danke für deine Anmerkung, das deckt sich auch mit einer Bewertung die ich bei Amazon gefunden habe.
Vielleicht hilft dies dem einen oder anderen hier weiter.

Mein Fokus beim Radfahren liegt, im Gegensatz zu meinen Laufaktivitäten, nicht auf der Leistungserfassung möglichst vieler Vital- und Bewegungsparametern, sondern auf Entspannung und Sightseeing. Somit kamen für mich, die mit einer Vielzahl von (Fitness-)Funktionen vollbepackten Modelle Edge 520Plus, 820, 1000 oder 1030 nur bedingt in Frage. Der Garmin Edge Explore erschien da für mich zum richtigen Zeitpunkt und mit dem richtigen Preis.

csteenbe
27.03.2019, 09:47
Ich finde den 520 plus vollkommen unproblematisch. Einfacher geht es doch kaum...

Das finde ich auch der 520Plus ist Top :Applaus:

Loi
27.03.2019, 10:13
Halte den 1000er für völligen Overkill für die Velonutzung, hab ich leider selbst zu spät gemerkt (hätte mich vor dem Kauf mal besser informiert). Kartenlesbarkeit ist mies. Display bei Sonne auch.
Hätte aber nicht den Eindruck gewonnen, dass die Ablesbarkeit schlechter ist als bei 1030 oder 520+...

Vordrängler
27.03.2019, 10:22
Das finde ich auch der 520Plus ist Top :Applaus:

Ich mag den 520plus auch, ist genau mein Anspruchsprofil . 820 fand ich vollschrottig, 520 viel zu kleiner Kartenspeicher .
Mein nächstes Gerät wird ein Element

csteenbe
27.03.2019, 11:35
Ich mag den 520plus auch, ist genau mein Anspruchsprofil . 820 fand ich vollschrottig, 520 viel zu kleiner Kartenspeicher .
Mein nächstes Gerät wird ein Element

Der Wahoo, diese generation wurde ich nicht nehmen, kein voll navigation und kein Rad profilen.

delirium
27.03.2019, 11:45
Der Garmin Edge Explore erschien da für mich zum richtigen Zeitpunkt und mit dem richtigen Preis.[/I]

Denke auch, normal Puls, Geschwindigkeit, Trittfrequenz kannst du ja auch paaren und verwenden.
Und wenn man wirklich Navigation damit machen will ist sicher auch das größere Display nicht verkehrt.

Steppenwolf79
27.03.2019, 12:03
Habe mich als früherer Garmin-Nutzer nach etwas Recherche vor Kurzem für ein Wahoo Elemnt Bolt entschieden. Finde die Ablesbarkeit unter allen Lichtbedingungen top, die OSM Karten sind prima, so dass man z.B. mit dem Crosser schnell mal einen neuen Abzweig in den Busch nehmen kann. Monochrome Darstellung mag man als überholt ansehen, Auflösung ist für mich völlig ausreichend, die Klarheit der Darstellung von Strecken und Wegen finde ich überzeugend. Gerät ist kompakt und läßt sich über die App gut steuern. Planung über Komoot finde ich komfortabel und deutlich angenehmer als früher via BaseCamp (aber das muss man ja heute wohl nicht mehr). Auch beim Preis für das Gebotene imo sehr gut. GPS Signal wird schnell gefunden (rund 20 s), hab das Teil montiert und bin losgefahren, läuft einfach und ohne viel Vorbereitung.

Vielen Dank für deinen Beitrag.
Hatte ich bisher nicht auf dem Radar. Was mir sehr gut gefällt ist die Kabellos-Philosophie sowie die coolere Optik.

Vielleicht könntest du mir noch folgende Fragen beantworten:

- Wie ist es von der Bedienbarkeit und der Geschwindigkeit der Menus? (Also ist es hakelig beim bedienen oder läuft es flüssig)
- Und hast du dann einfach bei Komoot eine Region/Welt freigeschaltet, planst die Tour bzw. lädst eine .gpx Datei hoch, schickst es an dein Smartphone und vom Smartphone an den Bolt?
- Wie sieht es mit regelmäßigen Updates aus?

Danke :)

Jim Bob
27.03.2019, 12:05
Einmal im Bundle, einmal nur das Gerät.

Edge Explore und 520 lassen sich nicht wirklich vergleichen. Der Explore kommt ohne Fitnessfunktionen und Höhenmesser, dafür mit Navigation vergleichbar mit dem 1030. 520 genau umgekehrt, d.h. die ganze Palette an Fitnessfunktionen und Sensorunterstützung, aber eben keine Stand-Alone-Navigation...
Was verstehst du unter Stand-Alone-Navigation?

Hier https://buy.garmin.com/de-DE/DE/catalog/product/compareResult.ep?compareProduct=623539&compareProduct=611996 kann ich keinen Unterschied bzgl. Navigation erkennen. Beide haben routingfähige Karten vorinstalliert und beide kann man mit OSM-Karten nach Gusto nachrüsten.

Von der Sensorausstattung her würde mich der 520+ sogar eher reizen, denn im Wald oder in engen Tälern hab ich öfters erlebt, dass das GPS ohne Glonass auch mal völlig daneben liegt. Von den Höhenangaben ohne Barometer ganz zu schweigen.

Loi
27.03.2019, 12:10
Was verstehst du unter Stand-Alone-Navigation?

Hier https://buy.garmin.com/de-DE/DE/catalog/product/compareResult.ep?compareProduct=623539&compareProduct=611996 kann ich keinen Unterschied bzgl. Navigation erkennen. Beide haben routingfähige Karten vorinstalliert und beide kann man mit OSM-Karten nach Gusto nachrüsten.

Von der Sensorausstattung her würde mich der 520+ sogar eher reizen, denn im Wald oder in engen Tälern hab ich öfters erlebt, dass das GPS ohne Glonass auch mal völlig daneben liegt. Von den Höhenangaben ohne Barometer ganz zu schweigen.
Damit meine ich, dass du nicht unterwegs ein Ziel angeben kannst, du dem dich der 520+ dann navigiert. Geht nur über den Umweg Komoot oder sonstige Dritt-App. Bei 1030 oder Explore kannst du ein Ziel am Gerät eingeben, z.B. wenn du deine Router unterwegs ändern willst.

Ansonsten kann der 520+ natürlich mehr als der Explore. V.a. der fehlender Höhenmesser wären für mich ein Ausschlusskriterium. Alles in einem Gerät bekommt man halt nur über den 1030...

Jim Bob
27.03.2019, 12:31
Damit meine ich, dass du nicht unterwegs ein Ziel angeben kannst, du dem dich der 520+ dann navigiert. Geht nur über den Umweg Komoot oder sonstige Dritt-App. Bei 1030 oder Explore kannst du ein Ziel am Gerät eingeben, z.B. wenn du deine Router unterwegs ändern willst.

Ansonsten kann der 520+ natürlich mehr als der Explore. V.a. der fehlender Höhenmesser wären für mich ein Ausschlusskriterium. Alles in einem Gerät bekommt man halt nur über den 1030...
Danke, wieder was gelernt! :)

Saublöd das, wenn man schon ne routingfähige Karte dabei hat.

Ich plane meine Unterwegs-Routen auf den Handy und kopiere sie dann auf den Garmin, allein schon wegen der Displaygröße und Scrollgeschwindigkeit. Aber ein "Navi" sollte schon eigenständig navigieren können, irgendwie... :rolleyes:

Loi
27.03.2019, 13:14
Danke, wieder was gelernt! :)

Saublöd das, wenn man schon ne routingfähige Karte dabei hat.

Ich plane meine Unterwegs-Routen auf den Handy und kopiere sie dann auf den Garmin, allein schon wegen der Displaygröße und Scrollgeschwindigkeit. Aber ein "Navi" sollte schon eigenständig navigieren können, irgendwie... :rolleyes:
Meine Rede, daher hab ich mich kürzlich nach längerem Hin und Her auch für den 1030 entschieden, den ich eigentlich etwas klobig fand. Am Rad wirkt er weniger groß als alleine...

enasnI
27.03.2019, 14:42
Statt eines 520ers würde ich aktuell eher einen Wahoo Element Bolt kaufen. Wenn du beim 520er doch mal irgendwelche Strecken mit hinterlegtem Kartnematerial fahren willst, dann musst du da ständig die entsprechenden Kartenausschnitte draufschieben. Der Bolt hat zwar keine farblich detaillierte Karte, aber gleich eine komplette Europakarte und außerdem ist die Konnektivität zu einem Smartphone deutlich besser. Du kannst beim Bolt sehr einfach von Komoot aus eine Strecke auf das Gerät schießen.

Steppenwolf79
27.03.2019, 15:01
Statt eines 520ers würde ich aktuell eher einen Wahoo Element Bolt kaufen. Wenn du beim 520er doch mal irgendwelche Strecken mit hinterlegtem Kartnematerial fahren willst, dann musst du da ständig die entsprechenden Kartenausschnitte draufschieben. Der Bolt hat zwar keine farblich detaillierte Karte, aber gleich eine komplette Europakarte und außerdem ist die Konnektivität zu einem Smartphone deutlich besser. Du kannst beim Bolt sehr einfach von Komoot aus eine Strecke auf das Gerät schießen.

Sehe ich mittlerweile auch so. Momentan teste ich gerade Komoot. Das Funktionsprinzip scheint ein wenig anderst als gewohnt zu sein. Ich habe in der Vergangenheit immer Strecken z.B mit gpsies erstellt. Diese klickt man einfach Stück für Stück zusammen, wie man es gerade braucht. Ist man falsch oder will man die Strecke ändern, geht man einfach ein paar Schritte zurück.

Bei Komoot muss man immer einen Rechtsklick machen und "als neues Ziel" oder "zur Tour hinzufügen"die Strecke fortführen.
Kann mir jemand den unterschied erklären?

Jim Bob
27.03.2019, 16:23
Statt eines 520ers würde ich aktuell eher einen Wahoo Element Bolt kaufen. Wenn du beim 520er doch mal irgendwelche Strecken mit hinterlegtem Kartnematerial fahren willst, dann musst du da ständig die entsprechenden Kartenausschnitte draufschieben. Der Bolt hat zwar keine farblich detaillierte Karte, aber gleich eine komplette Europakarte und außerdem ist die Konnektivität zu einem Smartphone deutlich besser. Du kannst beim Bolt sehr einfach von Komoot aus eine Strecke auf das Gerät schießen.
Jede beliebige gpx-Datei oder nur Komoot? Hier liest sich das so, als könnte der Wahoo ohne Internetverbindung (Cloud) nix mit einer gpx-Datei anfangen: https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?366643-Wahoo-Elemnt-Elemnt-Bolt&p=5860139#post5860139 ff. Bei der Netzabdeckung auf dem platten Land eigentlich ein NoGo.

Zur Zeit, als ich vor der selben Kaufentscheidung stand, konnte man die Karte auf dem Wahoo auch nicht scrollen. Ist das mittlerweile anders?

enasnI
27.03.2019, 16:27
Jede beliebige gpx-Datei oder nur Komoot? Hier liest sich das so, als könnte der Wahoo ohne Internetverbindung (Cloud) nix mit einer gpx-Datei anfangen: https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?366643-Wahoo-Elemnt-Elemnt-Bolt&p=5860139#post5860139 ff. Bei der Netzabdeckung auf dem platten Land eigentlich ein NoGo.

Zur Zeit, als ich vor der selben Kaufentscheidung stand, konnte man die Karte auf dem Wahoo auch nicht scrollen. Ist das mittlerweile anders?

Kenne den Bolt nur über Ecken durch die Erfahrung anderer Nutzer und kenne die Eckdaten. Bei dem Detail muss ich bspw. passen.

Wenn es darum geht, eine Karte am Gerät anzuschauen und ggf. zu zoomen/zu scrollen, dann geht das meiner Erfahrung nach nicht mal mit einem Edge 820 wirklich schön, da muss es schon ein 1030er sein. Den nutze ich selber, weiß aber, dass er a) eine abgehobene Preisklasse hat und b) nicht jeder eine so detailierte Karte und eine Zoom-/Scroolfunktion benötigt.

Mit seinem Bolt bin ich im Trainingslager mal Strecken abgefahren, das ging auf jeden Fall sehr gut. Wer eventuell nicht so gut sehen kann, oder allgemein ein geiles und großes Display mag, der muss den dicksten Edge nehmen, um glücklich zu sein.

Jim Bob
27.03.2019, 16:37
Kenne den Bolt nur über Ecken durch die Erfahrung anderer Nutzer und kenne die Eckdaten. Bei dem Detail muss ich bspw. passen.

Wenn es darum geht, eine Karte am Gerät anzuschauen und ggf. zu zoomen/zu scrollen, dann geht das meiner Erfahrung nach nicht mal mit einem Edge 820 wirklich schön, da muss es schon ein 1030er sein. Den nutze ich selber, weiß aber, dass er a) eine abgehobene Preisklasse hat und b) nicht jeder eine so detailierte Karte und eine Zoom-/Scroolfunktion benötigt.

Mit seinem Bolt bin ich im Trainingslager mal Strecken abgefahren, das ging auf jeden Fall sehr gut. Wer eventuell nicht so gut sehen kann, oder allgemein ein geiles und großes Display mag, der muss den dicksten Edge nehmen, um glücklich zu sein.Danke!

Allein das geniale Display vom Wahoo hätte mich fast zum Kauf verleitet. Aber letztlich finde ich sowohl Garmin als auch Wahoo nicht zu Ende gedacht. Eine Kröte muss man wohl immer schlucken.

Sigi Sommer
27.03.2019, 17:26
Vielleicht könntest du mir noch folgende Fragen beantworten:

- Wie ist es von der Bedienbarkeit und der Geschwindigkeit der Menus? (Also ist es hakelig beim bedienen oder läuft es flüssig)
- Und hast du dann einfach bei Komoot eine Region/Welt freigeschaltet, planst die Tour bzw. lädst eine .gpx Datei hoch, schickst es an dein Smartphone und vom Smartphone an den Bolt?
- Wie sieht es mit regelmäßigen Updates aus?

- Bedienung über Tasten, ging auch mit Handschuhen gut und zuverlässig. Neue Seite lädt praktisch ohne Verzögerung. Die gewünschten Daten auf dem Elemnt konfiguriert man über die App, macht man zu Beginn, passt alles auf 3 Seiten. Imo schön übersichtlich, Momentangeschwindigekit läuft auch immer auf der Karte mit.

- Habe das Weltpaket wg. Nutzung in Australien. Habe den Eindruck, wenn man bei Komoot mehrfach auf die Pakete klickt, kommt iwann der Rabatt 😎 Wenn Du z.B. Komoot in der Wahoo App verknüpfst, zeigt es Dir in der App alle verfügbaren Routen an, ein Klick und die gewünschte Route ist in wenigen Sekunden auf dem Element, PC braucht man für Übertragungen gar nicht. gpx-Daten habe ich noch keine überspielt, habe aber noch viele Routen in meinem BaseCamp, vermutlich spiele ich die alle noch zu Komoot rüber, dann wie vor.

- Update hatte ich erst eines bei der Erstinstallation vor rund 4 Wochen.

csteenbe
28.03.2019, 10:48
Statt eines 520ers würde ich aktuell eher einen Wahoo Element Bolt kaufen. Wenn du beim 520er doch mal irgendwelche Strecken mit hinterlegtem Kartnematerial fahren willst, dann musst du da ständig die entsprechenden Kartenausschnitte draufschieben. Der Bolt hat zwar keine farblich detaillierte Karte, aber gleich eine komplette Europakarte und außerdem ist die Konnektivität zu einem Smartphone deutlich besser. Du kannst beim Bolt sehr einfach von Komoot aus eine Strecke auf das Gerät schießen.

Dass hatt der 520+ doch auch wenn ich mich nicht ihre.

Der 520 ohne + vielleicht.

Steppenwolf79
07.04.2019, 11:05
Hallo Leute,

also ich habe nun das Wahoo Elemnt Bolt bestellt. Das gab es für kurze Zeit bei chainreactioncycles.com für 180€.
Ich habe einen Aero Lenker mit flacher Handauflage. Wenn jemand einen Tipp hat für eine Halterung die mit 2 Schrauben unterhalb vom Lenker befestigt werden kann, so bin ich dankbar für Tipps.

Die normale Halterung ist nämlich soweit ich das erkennen kann für runde Lenker.

poyo
07.04.2019, 17:21
Hallo Leute,

also ich habe nun das Wahoo Elemnt Bolt bestellt. Das gab es für kurze Zeit bei chainreactioncycles.com für 180€.
Ich habe einen Aero Lenker mit flacher Handauflage. Wenn jemand einen Tipp hat für eine Halterung die mit 2 Schrauben unterhalb vom Lenker befestigt werden kann, so bin ich dankbar für Tipps.

Die normale Halterung ist nämlich soweit ich das erkennen kann für runde Lenker.

Diese habe ich bei mir

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=263023;menu=1001,1005,1010 ,1021;page=9

Steppenwolf79
08.04.2019, 08:52
Diese habe ich bei mir

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=263023;menu=1001,1005,1010 ,1021;page=9

Danke für den Tipp, so etwas hatte ich im Sinn.

KlaR
14.04.2019, 14:09
Wieläuft denn die Nutzung des Elemnt mit mehreren Rädern, wenn man keine Profile anlegen kann.
Sucht sich das Gerät aus dem Pool der gepairten Sensoren jeweils die raus, die gerad funken?

Stagger Lee
14.04.2019, 18:54
Wieläuft denn die Nutzung des Elemnt mit mehreren Rädern, wenn man keine Profile anlegen kann.
Sucht sich das Gerät aus dem Pool der gepairten Sensoren jeweils die raus, die gerad funken?

Ja, genau. Die verschiedenen Räder kannst da dann z.B. auf Strava abbilden.

Steppenwolf79
17.04.2019, 13:45
Diese habe ich bei mir

https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=263023;menu=1001,1005,1010 ,1021;page=9

Hat leider nicht gepasst. Lenker ist ein pro evo stealth carbon.
Habe nun einen bei Alixpress gefunden für 13€.

https://i.imgur.com/hdP4wqh.png