PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campagnolo Zonda Disc-Version Alternativen?



FDW
04.04.2019, 16:25
Moin Moin.

Bei den Campagnolo Zonda spricht man ja - als Felgenbremser - immer von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und es ist der "Du kannst nichts falsch machen LRS".

Wie ist es um die Disc-Version bestellt? Gilt hier das selbe? Sie kostet nun rund 100€ mehr. Gibt dann hier wieder Alternativen oder ist es weiterhin der LRS to go? Voraussetung wäre Steckachse + Centerlock.

Ich fahre eine ältere Version des Zondas als Felgenbremser und bin sehr zufrieden damit. War eines der besten Upgrades für mein Rennrad. Nun überlege ich, auf ein Rennrad mit Scheibenbremsen zu gehen und eben den LRS direkt zu wechseln, Aufgrund der guten Erfahrungen. Geliefert würde das Rad mit Mavic Aksium Elite UST Disc. Mein Ihr, die Zonda als Disc-Bremser werden mich genauso positiv überraschen wie damals die Felgenbremser?

Danke für eure Antworten im Voraus.

Voreifelradler
04.04.2019, 18:03
DT Swiss R 411 mit ST Swiss 350 Naben. Innenweite 18C
https://www.slowbuild.eu/disk-gravel-cx-disk/1380-gr-rr411-db/


DT Swiss R 500 mit DT Swiss 350 Naben. Innenweite 22C
https://www.slowbuild.eu/disk-gravel-cx-disk/1500-gr-r500db/

Koka1984
04.04.2019, 18:54
Ich habe die Zonda's als Disc-Version an meinen Canyon Roadlite und bin im Vergleich zu den vorher montierten DT Swiss X1900 sehr zufrieden.

Ist reaktionsfreudiger was den Antritt angeht und gefühlt sehr steif. Subjektiv zum vorherigen LRS war das auch für mich eine begeisternde Überraschung.

FDW
04.04.2019, 20:23
Jetzt kenne ich natürlich die DT Swiss nicht. Schade. Aber deine Erfahrung deckt sich wohl mit meinem Wechsel auf die Zondas bei meinem alten Rad.

Kennt denn jemand die Mavic Aksium Elite Disc und kann etwas zu der Qualität sagen?



DT Swiss R 411 mit ST Swiss 350 Naben. Innenweite 18C
https://www.slowbuild.eu/disk-gravel-cx-disk/1380-gr-rr411-db/


DT Swiss R 500 mit DT Swiss 350 Naben. Innenweite 22C
https://www.slowbuild.eu/disk-gravel-cx-disk/1500-gr-r500db/

Danke dir. Hast du etwas mehr Infos? Kenne mich leider nicht aus.

Voreifelradler
04.04.2019, 21:46
Jetzt kenne ich natürlich die DT Swiss nicht. Schade. Aber deine Erfahrung deckt sich wohl mit meinem Wechsel auf die Zondas bei meinem alten Rad.

Kennt denn jemand die Mavic Aksium Elite Disc und kann etwas zu der Qualität sagen?

Ja, Schrott.



Danke dir. Hast du etwas mehr Infos? Kenne mich leider nicht aus.

Was möchtest du wissen?

FDW
05.04.2019, 21:16
Zum einen würden mich die Unterschiede deiner beiden Empfehlungen interessieren und warum du sie mir empfiehlst. Und evtl. ein Vergleich zu den Campas.

Voreifelradler
06.04.2019, 09:22
Ich fahre wie gesagt beide.
Die R500 mit 38mm Gravelking als TL mit den Novatec Naben als "günstiger" LRS.

Die R411 mit 350er Naben mit 30mm Grand Bois Cypress mit Schlauch am Straßenrad.

Beide wiegen runde 1500g, wobei die 350er Naben etwas schwerer sind im Gegensatz zu den Novatec, dafür aber qualitativ weitaus hochwertiger, was nicht heißen soll, dass die Novatec schlecht sind, im Gegenteil. Die R500 würde ich mittlerweile sogar am Straßenrad fahren.

Der Vorteil eines von Hand aufgebauten LR liegt in der Ersatzteilversorgung. Ersatzspeichen für System-LR sind i.R. recht teuer.

Die Aufbauten von Slowbuild sind sehr gut und preislich unschlagbar.

Luke
07.04.2019, 11:08
An deiner Stelle - sofern es das Budget zulässt - würde ich gleich auf sowas gehen: https://www.bike-components.de/de/Fulcrum/Racing-Quattro-Carbon-DB-Disc-Center-Lock-Laufradsatz-p45904/

Top Allrounder und sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

FDW
08.04.2019, 09:06
Die sind sicher super, aber leider weiiiiiit überm Budget. Mehr als doppelt so teuer.




Die R411 mit 350er Naben mit 30mm Grand Bois Cypress mit Schlauch am Straßenrad.

Beide wiegen runde 1500g, ...

30mm ist die Felgenbreite? :eek: Innen oder aussen? :confused: Ich würde den LRS gerne mit meinem vorhandenen 4000Sii in 25er Breite weiterfahren. Daher erscheint mir die Felge etwas breit. (Tubeless möchte ich am RR auch erstmal nicht fahren!)

Die wären aber im Budget für 370€. Sogar ehr noch 50€ drunter. Würde ich für 50€ mehr etwas signifikant besseres bekommen dort?


Der Vorteil eines von Hand aufgebauten LR liegt in der Ersatzteilversorgung. Ersatzspeichen für System-LR sind i.R. recht teuer.

Das ist natürlich ein großer Pluspunkt!



EDIT: Evtl mal eine blöde Frage, aber ist AFS = Centerlock? -> https://www.bike24.de/p1239440.html

FDW
09.04.2019, 16:02
Was ist von diesen beiden Modellen zu halten?

https://www.slowbuild.eu/disk-gravel-cx-disk/1390-gr-rr421/

https://www.slowbuild.eu/disk-gravel-cx-disk/1570-gr-rr521-db/

Vor- und Nachteile zum RR411?

Voreifelradler
09.04.2019, 16:44
Die sind halt etwas schwerer und breiter bzw höher. Trotzdem machst du nichts falsch. Kauf was dir am besten gefällt, wenn möglich mit DT350 Naben.

coues
09.04.2019, 20:32
Ich habe von den RR421 jeweils einen Satz mit DT350-Naben und mit DT240-Naben für Cross- bzw. Gravel-Einsatz mit 32mm bzw. 37mm Reifen. Hab mich wegen der Breite für diese Felge und gegen die RR411 entschieden. Bin sehr zufrieden damit.

FDW
10.04.2019, 09:15
Ich schwanke gerade zwischen der RR411 und der RR421. Die RR421 soll steifer sein. Das würde mir entgegenkommen. Jedoch bin ich mir unsicher, ob die mit dem 25er GP4000SII sinnvoll zu kombinieren ist? Wenn du sagst, du fährst mit 32er und breiter...

Jim Bob
10.04.2019, 09:56
Hier wird das Thema Reifenbreite/Felgenbreite ausführlichst diskutiert:
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?355001-Reale-Reifenbreiten-auf-breiten-Felgen

Evtl auch noch ganz aufschlußreich, wie DT Swiss das Thema sieht:
https://dycteyr72g97f.cloudfront.net/uploads/RDRR41CDPW32SA5252/MAN_WXD10000000866S_WEB_ZZ_001.pdf

FDW
10.04.2019, 13:01
Danke für das PDF. Ich vermute die Felgen hier sind "hooked"?

Jim Bob
10.04.2019, 13:47
Danke für das PDF. Ich vermute die Felgen hier sind "hooked"?So ist es :)

Mikasa
10.04.2019, 15:51
Moin Moin.

Bei den Campagnolo Zonda spricht man ja - als Felgenbremser - immer von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und es ist der "Du kannst nichts falsch machen LRS".

Wie ist es um die Disc-Version bestellt? Gilt hier das selbe? Sie kostet nun rund 100€ mehr. Gibt dann hier wieder Alternativen oder ist es weiterhin der LRS to go? Voraussetung wäre Steckachse + Centerlock.

Ich fahre eine ältere Version des Zondas als Felgenbremser und bin sehr zufrieden damit. War eines der besten Upgrades für mein Rennrad. Nun überlege ich, auf ein Rennrad mit Scheibenbremsen zu gehen und eben den LRS direkt zu wechseln, Aufgrund der guten Erfahrungen. Geliefert würde das Rad mit Mavic Aksium Elite UST Disc. Mein Ihr, die Zonda als Disc-Bremser werden mich genauso positiv überraschen wie damals die Felgenbremser?

Danke für eure Antworten im Voraus.

Alternative Fulcrum Racing 4
32mm hohe Alu Felge, 40gr. leichter im Vergleich zur Zonda Disc und 140,- EUR günstiger...

https://www.bike-components.de/de/Fulcrum/Racing-4-DB-Disc-Center-Lock-Laufradsatz-Modell-2018-p59177/

Bislang keine Problem mit diese LRS (95Kg Systemgewicht :D

FDW
10.04.2019, 16:10
Das Systemgewicht würde schon mal gut passen ;)

Was mich bei den Racing 4 etwas wundert sind die Adapter für alle möglichen Achsen. Hat man dann nicht total viel Keinkram am Laufrad was irgendwie stört?


Alternative Fulcrum Racing 4
32mm hohe Alu Felge, 40gr. leichter im Vergleich zur Zonda Disc und 140,- EUR günstiger...

Bin ich jetzt blind, oder müssten die nicht schwerer sein? Oder sind die R4 effektiv leichter als im Datenblatt angegeben?

Mikasa
10.04.2019, 22:51
Das Systemgewicht würde schon mal gut passen ;)

Was mich bei den Racing 4 etwas wundert sind die Adapter für alle möglichen Achsen.

Hat man dann nicht total viel Keinkram am Laufrad was irgendwie stört?



Bin ich jetzt blind, oder müssten die nicht schwerer sein? Oder sind die R4 effektiv leichter als im Datenblatt angegeben?

Sorry, habe da was durcheinander gebracht.
Die Racing 4 sind laut Datenblatt tatsächlich +60gr schwerer (handgewogen +40gr) gegenüber den Zonda.

Meinst Du mit "Kleinkram" den Lockring für die Disc? (BBT-9 Schlüssel o.ä notwendig)
https://static.bike-components.de/cache/p/xl1/5/9/Fulcrum-Racing-4-DB-Disc-Center-Lock-Laufradsatz-Modell-2018-schwarz-28-Satz-VR-12x100-HR-12x142-Shimano-59177-188317-1502371620.jpeg

Ecoon
10.04.2019, 23:05
nur der Vollständigkeit halber: https://www.rosebikes.de/rose-r-thirty-disc-28700-c-rennrad-laufradsatz-1512-2679329?product_shape=schwarz&article_size=28%22%2F700C

Bin aber auch Campa/Fulcrum—Fan, ich denke ich würde da zu den Fulcrums greifen. Ich habe den Rose LRS aber an meinem Gravelrad und der ist absolut ok.

FDW
11.04.2019, 09:39
Noch mehr Auswahl :eek: Ich schaue ihn mir mal an. Danke.



Meinst Du mit "Kleinkram" den Lockring für die Disc?

Nein. Ich meinte damit, dass die Fulcrum für zwei verschiedene Steckachsen + Schnellspanner verwendet werden können. Somit müssen da doch einige Adapter (Hülsen?!?) beiliegen, damit das klappt. Ob ich das so toll finde?



(BBT-9 Schlüssel o.ä notwendig)
https://static.bike-components.de/cache/p/xl1/5/9/Fulcrum-Racing-4-DB-Disc-Center-Lock-Laufradsatz-Modell-2018-schwarz-28-Satz-VR-12x100-HR-12x142-Shimano-59177-188317-1502371620.jpeg

Ist ein normaler Schlüssel, mit dem man ein Tretlager entfernt? Dann habe ich den passenden Schlüssel. Ist der Lockring für Centerlock im Lieferumfang der Laufräder?

Jim Bob
11.04.2019, 11:12
Nein. Ich meinte damit, dass die Fulcrum für zwei verschiedene Steckachsen + Schnellspanner verwendet werden können. Somit müssen da doch einige Adapter (Hülsen?!?) beiliegen, damit das klappt.Das muss nicht zwangsläufig über Adapter gelöst sein.

Bei DT Swiss liegen mehrere "Endkappen" bei. Die kann man einfach umstecken und hat damit die Naben auf die unterschiedlichen Standards umgerüstet. Das ist keine Adapterbastelei, sondern eine vollwertige Umrüstung auf Augenhöhe.

Wie es bei Fulcrum gelöst ist, weiß ich leider nicht.

Ecoon
11.04.2019, 12:52
Ich kenne auch nur diese Endkappenlösung und das funktioniert gut.

Den Rose-LRS finde ich brauchbare "Hausmannskost". Ist eine 19c-Felge, 32mm tief mit umgelabelten Formula-Naben (Alle Lager sind Normlager und für wenig Geld so zu beziehen) und Sapim CX-Ray Speichen. DAs Gewicht von 1650g kommt auch so hin. Der LRS wäre dann auch für Crosser, ect. geeignet respektive freigegeben. Für meine 62kg+8,2kg ausreichend steif, bzw. ich vermisse nichts. Ich habe auch 25mm-Reifen drauf und die ziehen sich schön auf der Felge.
//edit: Rose gibt auf manche LRS auch 6 Jahre Crash-Replacement und bei Eigenmarken tauschen sie gebrochene Speichen bis zu 10 Jahre nach Kauf aus.

Ansonsten hatte ich mal einen Eurus-LRS, aktuell einen Racing Speed und bin vom Campa/Fulcrum-System angetan. Ich weis aber nicht, ob die Zondas schon die Konuslager haben. Bei der Felgengebremsten Version von Fulcrum geht das ja "erst" bei den Racing 5 oder 3 los.

FDW
11.04.2019, 14:38
Da musst du bei mir noch mal 30 Kilo draufpacken. Ob das dann immer noch stabil ist? :rolleyes:

OK, wenn das mit den Adaptern ordentlich gelöst ist, dann wird das schon passen. Fand es nur etwas seltsam.

Jim Bob
11.04.2019, 14:52
OK, wenn das mit den Adaptern ordentlich gelöst ist, dann wird das schon passen. Fand es nur etwas seltsam.Denk dir einfach ein anderes Wort für Adapter, z.B. "Anschlußstück". Davon werden dann 3 unterschiedliche mitgeliefert und du wählst das, was bei dir passt.

"Adapter" klingt immer nach "passt nicht und wird so ungefähr passend gemacht". Das ist zumindest bei bei der DT Endkappenvariante nicht der Fall. Da wird nicht ein "LRS für QR 5x135" auf TA 12x142 "adaptiert", sondern mit der entsprechenden Endkappe ist es dann eben ein "LRS für TA 12x142", als wär es nie anders gewesen.

Zum Systemgewicht: nach Adam Riese kommt dann 92kg Fahrergewicht raus. Da würde ich nicht unter 28 Speichen gehen, gerne 32.

FDW
11.04.2019, 18:41
Das ist ehr das Systemgewicht :D

Ecoon
11.04.2019, 19:21
Da musst du bei mir noch mal 30 Kilo draufpacken. Ob das dann immer noch stabil ist? :rolleyes:

Was willst du hören?!? Jeder ist anders und ich kann natürlich nur selbst erfahrene Aussagen treffen und mehr als "steif genug" gibts halt nicht. Das mag bei >90kg anders aussehen. Aber vielleicht ist dir dann der Zonda LRS zu weich.
Wobei ich schon glaube, dass der Rose LRS auch für 90kg noch passen würde.

Mikasa
11.04.2019, 19:49
Ist ein normaler Schlüssel, mit dem man ein Tretlager entfernt? Dann habe ich den passenden Schlüssel. Ist der Lockring für Centerlock im Lieferumfang der Laufräder?

genau

Voreifelradler
11.04.2019, 22:10
Bei Fulcrum HT II Schlüssel, oder?

Bei DT Kassettenabnehmer.

Mikasa
12.04.2019, 01:07
Bei Fulcrum HT II Schlüssel, oder?

Bei DT Kassettenabnehmer.
sollte so passen.

FDW
12.04.2019, 10:23
Welchen Durchmesser benötigt der Tretlagerschlüssel denn?

Ich habe einen Tretlagerschlüssel, aber beim letzten Lagertausch war ich verwundert, dass der Schlüssel nicht mehr passt. Lag aber von Schimano ein Adapterring aus Plastik bei. Mit dem hats dann problemlos geklappt.

Hoffe, dass das dann auch bei den Scheiben passt :Angel:


Was willst du hören?!? Jeder ist anders und ich kann natürlich nur selbst erfahrene Aussagen treffen und mehr als "steif genug" gibts halt nicht. ....

Ich wollte ja nur anmerken, das bei mir ein paar Kilo mehr aus die Speichen wirken. War ja gut, dass du zu deinen Eindrücken gleich das Gewicht angegeben hast. Kann man sich ein beeseres Bild machen.

Voreifelradler
12.04.2019, 10:26
Welchen Durchmesser benötigt der Tretlagerschlüssel denn?

Ich habe einen Tretlagerschlüssel, aber beim letzten Lagertausch war ich verwundert, dass der Schlüssel nicht mehr passt. Lag aber von Schimano ein Adapterring aus Plastik bei. Mit dem hats dann problemlos geklappt.

Hoffe, dass das dann auch bei den Scheiben passt :Angel:

Die Antwort gibst du dir ja schon selbst




Ich wollte ja nur anmerken, das bei mir ein paar Kilo mehr aus die Speichen wirken. War ja gut, dass du zu deinen Eindrücken gleich das Gewicht angegeben hast. Kann man sich ein beeseres Bild machen.

Slowbuild gibt doch Empfehlungen fürs Maximalgewicht. Wo ist also das Problem? Im übrigen mach doch keine Raketenwissenschaft draus.;)

FDW
12.04.2019, 12:39
Ist jetzt doch der Zonda geworden. Manchmal ist die erste Idee evtl doch die beste. Zudem war der Preis einfach unschlagbar. Günstiger als Slowbuild und somit denke ich eine gute Entscheidung. Mag zwar schwerer sein der LRS, aber eben steif.


Die Antwort gibst du dir ja schon selbst

Eigentlich nicht. Ich weiss nicht ob mein normaler Schlüssel passt oder nur mit Adapter. Da der aus plastik ist, würde ich ggf einfach noch einen zweiten Schlüssel kaufen.