PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SRAM kauft Powertab



noggadijn
12.04.2019, 09:27
FYI

https://www.dcrainmaker.com/2019/04/sram-acquires-powertap-what-it-means-for-both-brands-and-consumers.html

marvin
12.04.2019, 10:13
Eine seltsame Akquisition.
Das kann in meinen Augen nur der Verringerung von Wettbewerb dienen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man bei Powertap KnowHow abschöpfen kann, dass bei Quarq(SRAM) nicht bereits vorhanen wäre.

pinguin
12.04.2019, 10:19
Och nöö... hätte es nicht gebraucht...

M*A*S*H
12.04.2019, 10:30
Wissen werden die da nicht abschöpfen können....das ist eher die Eliminierung eines (kleinen) Konkurrenten..:rolleyes:

BOW82
12.04.2019, 10:53
Wissen werden die da nicht abschöpfen können....das ist eher die Eliminierung eines (kleinen) Konkurrenten..:rolleyes:

stimmt....jedoch denke ich dass dieser Markt noch enorm wachsen müsste
da ist das Potential noch lange nicht ausgeschöpft, sei es preislich oder qualitativ ...

soyac
12.04.2019, 11:25
da ist das Potential noch lange nicht ausgeschöpft, sei es preislich oder qualitativ ...
Ja, das denke ich auch. Augenscheinlich setzt sich am Markt auch nicht unbedingt Qualität durch.

Ich bin seit 10 Jahren überzeugter Powertap-Naben-Nutzer und finde es irgendwie schade, dass dieses Produkt nur noch ein Nischendasein pflegt. Meine erste Nabe (2.4 SL) hat gut 8 Jahre ihren Dienst getan, meine MTB-Nabe läuft seit 2010 einwandfrei. Vor 1-2 Jahren war ich froh, dass ich noch eine G3 ergattern konnte. Weiß gar nicht ob es die MTB-Naben überhaupt noch gibt.

Naja, vielleicht leben die Produkte mit einem solventen Investor doch noch etwas länger ...

Kadikater
12.04.2019, 12:52
Bei den Amerikanern? Wen die Zahlen nicht passen... Dann... Ist es aus.

usr
12.04.2019, 13:00
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man bei Powertap KnowHow abschöpfen kann, dass bei Quarq(SRAM) nicht bereits vorhanen wäre.
Naja, wird wahrscheinlich auch billig gewesen sein, für Powertap/Cycleops lief es in letzter Zeit ja nicht so richtig gut.

Und Pedale sind definitiv eine andere Baustelle als Spider, da könnte durchaus einiges an Knowhow kommen das Quark noch nicht hat. Insbesondere da es sich ja um das Pedal mit dem Ruf “sorglosestes von allen“ handelt und nicht um eins der Sorgenkinder.

Die Frage ist aber, wie viel vom potentiellen Knowhow tatsächlich übernommen werden kann wenn sie nur Rechte und Dokumente übernehmen, aber keine Köpfe (die bleiben anscheinend alle (!) bei Cycleops. Aber falls das trotzdem gelingt und irgendjemand aus dem vielfältigen SRAM-Unternehmenszoo entwirft ein attraktiveres Pedal um die etablierte Elektronik, dann kann das Geschäft richtig sinnvoll sein, in dem Sinne dass Powertap unter dem neuen Dach besser läuft als unter dem alten. Die Frage ist wirklich ob der Wissenstransfer klappen kann.

Vielleicht ist es hinter den Kulissen als fließende Übergang gedacht, indem neben dem Kaufvertrag auch noch ein Rahmenvertrag für den Einsatz von Cycleops-Leuten als Berater bei Quark abgeschlossen wurde, so lange wie es eben nötig ist bzw SRAM zu zahlen bereit ist. Das sind ja alles recht kleine Personenkreise wo viel über echte Kooperation geht und keine gigantischen Konzerne.