PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bremsbeläge ruinieren Felge



Faf
30.01.2005, 18:31
Obwohl ich sowhol mit den Cosmic Carbone SL als auch mit den Dura Ace Bremsbelägen (der Vorgängerversion) erst 2 Ausfahrten gemacht habe, sieht die Felge so aus als hätte die jemand mit Sandkörnern beschossen. Überall seind feinste Alupartikel herausgelöst worden.


Kann es vielleicht sein, dass mein Händler mir uralte Ladenhüter-Beläge verkauft hat, die mittlerweile total ausgehärtet sind, hat es mit der Kälte zu tun, die an den Tagen herrschte oder sind die Alubremsflanken einfach zu weich und ungeeignet für Schlechtwetterfahrten (leider kam auf der Hälfte der Strecke Regen auf)?


Oder muss man einfach hinnehmen das der Straßendreck jede Felge zerstört? Mein Trainingslaufradsatz ist schon gänzlich durchzogen von tiefen Furchen´, obwohl ich die Beläge und Felge regelmäßig reinige.

Kann ich zukünftige Beschädigungen vermeiden, indem ich mir die neuen hochgelobten Dura Ace Beläge bestelle?

Gibt es eventuell irgendein Mittel (Polierpaste), das ihr für die Oberflächenglättung empfehlen könnt?



Würde mich sehr über ein paar hilfreiche Ratschläge freuen.

Slayer
30.01.2005, 18:40
Nimm welche von Koolstop!

Fireball
30.01.2005, 19:18
Nimm welche von Koolstop!

kann ich nur bestätigen...
die neuen DA beläge hab ich noch nicht getestet, aber ob xt am mtb oder 105/ultegra oder sonstwas am RR...nie lang gefahren, imme rnur, bis die neuen geliefert wurden. nach 100km schon nen haufen von spänen im belag zu haben is nicht das wahre.
ich hab bisher immer die schwarzen koolstop genommen, manche schwören auf die salmon, die werde ich vielleicht mal als nächstes testen. aber die suchfunktion wird dir da ne menge lesestoff geben.

Mallorca
30.01.2005, 19:42
Ich habe mit den Shimano auch nur schlechte Erfahrungen gemacht (Felge aufgerissen). Als Alternativ-Beläge kommen neben Koolstop (sehr gut, bei Regen eher mäßig) auch Swissstop in Frage (billiger als Koolstop). Ich vermute fast alles ist besser als Shimano.

Mallorca
30.01.2005, 19:45
Noch vergessen: Für die Oberflächenglättung kann ich Dir wärmstens den Reinigungsklotz (Xtreme Rimfix) von Rose empfehlen (5,90 EUR). Auch tief zerfurchte Felgen bekommt man so wieder hin (sofern Wandstärke noch ausreichend).

Veloce
30.01.2005, 19:48
Nachdem diverse Tests mit Shimano und Billignachrüstbelägen ( MTB / RR ) immer wieder dasselbe
üble Ergebnis gebracht haben fahre ich nur noch Kool Stop Beläge .

Uphill only
30.01.2005, 22:02
habe Top Erfahrungen gemacht mit schwarzen Swissstop Belägen ( 2 Satz - 16,50€) keine Felgenreißer mehr und ganz leise beim Bremsen. Letztes Jahr komplette franz. Alpenregion durchgebremst :toppiejop Top
Evtl höherer Belagverschleiss aber immer noch billiger wie Felgentausch.
Felge glätten mit Schmirgelpads

OCLV
30.01.2005, 22:17
Also ich hab mit den neuen 7800er Belägen ganz gute Erfahrungen gemacht. Bremsen rein subjektiv besser als die 7700er. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sie ein wenig schneller verschleißen als die alten. Aber vielleicht habe ich auch nur mehr gebremst, wer weiß!? Wo wir grad beim Thema sind:

Wo kann ich denn die SwissStop und KoolStop Beläge kaufen?

Also außer bei meinem Händler, der sie erst bestellen muss und dann auch noch unverschämt viel Geld dafür haben will.

Gruß Thomas

indian66
30.01.2005, 22:20
also ich habe mit den neuen 7800 dura ace belägen die gleichen geräusche und partikel in den belägen wie mit den alten, alledings bremsen sie deutlich besser. werde mir wohl campa bremsen zulegen.

Melvin
30.01.2005, 22:39
Also ich hab mit den neuen 7800er Belägen ganz gute Erfahrungen gemacht. Bremsen rein subjektiv besser als die 7700er. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sie ein wenig schneller verschleißen als die alten. Aber vielleicht habe ich auch nur mehr gebremst, wer weiß!? Wo wir grad beim Thema sind:

Wo kann ich denn die SwissStop und KoolStop Beläge kaufen?

Also außer bei meinem Händler, der sie erst bestellen muss und dann auch noch unverschämt viel Geld dafür haben will.

Gruß Thomas

Ohne zu wissen, ob die Preise i.O. sind (war der erstbeste wo ich sie gesehn hab), kriegst die Swissstop und die KoolStop bei bike-components,de

Mr.Hyde
31.01.2005, 01:44
Obwohl ich sowhol mit den Cosmic Carbone SL als auch mit den Dura Ace Bremsbelägen (der Vorgängerversion) erst 2 Ausfahrten gemacht habe, sieht die Felge so aus als hätte die jemand mit Sandkörnern beschossen. Überall seind feinste Alupartikel herausgelöst worden.


Kann es vielleicht sein, dass mein Händler mir uralte Ladenhüter-Beläge verkauft hat

nö, hat er nicht, geht mir genauso. sieht bös aus. aber im trockenen gehts glaub ich ganz gut, die metallpartikel hab ich nur im nassen in den belag bekommen.

Thorsten
31.01.2005, 08:03
Aber wenn die Kool Stop, dann die lachsfarbenen "salmon". Lt. Kool Stop für wet conditions, haben eine relativ weiche, aber dafür Felgenschonende Gummimischung. Ich kaufe mir lieber ab und an neue Bremsbeläge anstatt neue Felgen.

Faf
31.01.2005, 08:39
@ Uphill only

Welche Schmirgelpads meinst du und wo könnte man die mit ner besonders feinen Körnung bekommen? Wird die Felge nicht daurch verkratzt oder kann man dann mit einem Mittel wie Rimfix eine spiegelblanke Fläche erzeugen?

Windschatten
31.01.2005, 08:46
Ich hab übrigens auch dasselbe Problem mit den DA Bremsbelägen. Die haben mir meine Ksysiums ganz nett aufgerieben und der Nebeneffekt ist dann das laute Kreischen von den Alusplittern. Muss auch mal die Koolstop testen.

sdaub
31.01.2005, 10:22
Nachdem ich bis jetzt nur gutes über die Koolstop gehört habe, habe ich mir die auch zu meinen neuen Laufrädern gekauft.

Allerdings hatte ich mit den Belägen, die bei meiner Coda-Bremse dabei waren auch nie Probleme.

widerporst
31.01.2005, 11:03
In diesem Zusammenhang mal eine weitere Frage - kontrolliert ihr regelmäßig die Wandstärke der Felgen oder fahrt ihr bis das "Licht durchschimmert"? Bei wieviel Zehntelmillimetern sollte man denn die Felge tauschen?

Kette rechts - widerporst

Streichholzman
31.01.2005, 13:07
@ Uphill only

Welche Schmirgelpads meinst du und wo könnte man die mit ner besonders feinen Körnung bekommen? Wird die Felge nicht daurch verkratzt oder kann man dann mit einem Mittel wie Rimfix eine spiegelblanke Fläche erzeugen?

Moin,

es geht auch mit Stahlwolle (sehr fein) und/oder 600er Nass-Schmirgelpapier. Schmirgel nur wenn´s mit der Stahlwolle nicht den gewünschten Effekt bringt. Felge und Bremsbelag sollten gleichzeitig gereinigt werden.

Man kann die Felge dann mit einigen Tropfen-Motoröl einreiben, gut abwischen und auf einer sicheren Strecke vorsichtig einbremsen, nach mehrmaligem bremsen steigt die Bremsleistung über das vorherige Niveau.

icecube
31.01.2005, 13:19
Wo kann ich mir die Koolstop Shimano Pads incl. Schuh in Deutschland bestellen?

Slayer
31.01.2005, 14:19
Moin,


Man kann die Felge dann mit einigen Tropfen-Motoröl einreiben, gut abwischen und auf einer sicheren Strecke vorsichtig einbremsen, nach mehrmaligem bremsen steigt die Bremsleistung über das vorherige Niveau.


Zieht das nicht Dreck unnötig an auch wenn mans gut abwischt?

Faf
31.01.2005, 17:44
Danke erstmal für die nützlichen Tipps!

Ich hätte nur noch ganz gern gewusst, welche Produkte ich jetzt genau benötige. Momentan fahre ich ja Ultegra-Metall-Bremsschuhe.

Ist es richtig, dass ich dann nur noch die "Bremsgummis Rennrad Shimano Dura Ace, Ultegra, 105" benötige oder brauche ich noch die "Bremschuhe für Shimano", weil die Koolstop-Beläge nicht in den Standard-Utegra-Schuhen befestigt werden können.

Beide Produke habe ich auf

http://www.bike-components.de/catalog/default.php?manufacturers_id=65&osCsid=a37c1d05d12af90375e4dff6b92033f5

gefunden.
Die gleiche Frage gilt für Swiss-Stop.

orca
31.01.2005, 17:47
Die KoolStop-Beläge für Shimano passen in die Schuhe der aktuellen Gruppen (bei Ultegra wäre das BR-6500 und wohl auch 6600)

Slayer
02.02.2005, 13:27
In diesem Zusammenhang mal eine weitere Frage - kontrolliert ihr regelmäßig die Wandstärke der Felgen oder fahrt ihr bis das "Licht durchschimmert"? Bei wieviel Zehntelmillimetern sollte man denn die Felge tauschen?


Kann den hierzu noch jemand was sagen?

Slayer
02.02.2005, 19:28
?????????????????????
Keiner ne Ahnung? Nur ein Richtwert würde reichen. Es haben ja noch net alle nen Verschleißindikator also stellt sich euch doch irgentwann die Frage ob ihr die Felge tauscht. So und wann ist das bie euch?

kampfgnom
02.02.2005, 19:35
Habe mir einen alten Messschieber umgeschliffen, um die Wandstärke messen zu können.
Ich werde jede Felge, die bei der Hälfte ihrer ursprünglichen Wandstärke ankommt, tauschen.
Das ist ein Versprechen, nachdem mir mal eine Felge am Reiserad aufgeplatzt ist und ich mutterseelensolo in der Pampa stand.
Bei der Felge wären das 0,8mm gewesen, war eine Mavic T217.

lambertd
02.02.2005, 20:34
ein Richtwert würde reichen. Es haben ja noch net alle nen Verschleißindikator also stellt sich euch doch irgentwann die Frage ob ihr die Felge tauscht. So und wann ist das bie euch? Eine durchgebremste Felgenflanke hat sich bei mir bislang immer dadurch bemerkbar gemacht, daß das Laufrad einen leichten Achter bekam. Eine genauere Betrachtung der Felge an der Stelle, wo der Achter auftrat, zeigte dann einen kleinen Riß in der Felge.

Heinz Lenzen beantwortete die Frage, wann die Felge durchgebremst ist, mit "Wenn Du den Schlauch sehen kannst".

garbel
02.02.2005, 21:03
In diesem Zusammenhang mal eine weitere Frage - kontrolliert ihr regelmäßig die Wandstärke der Felgen oder fahrt ihr bis das "Licht durchschimmert"? Bei wieviel Zehntelmillimetern sollte man denn die Felge tauschen?

Kette rechts - widerporst

Moin,

es gibbet HIER (http://www.cutting-crew.de/mod.php?mod=userpage&menu=901&page_id=5) einen sog. Felgenverschleißmesschieber, der aber schweineteuer ist. Ich denke, mit ein wenig handwerklichem Geschick kann man sich einen normalen Meßschieber auch so umbauen, daß man damit Felgenwandstärken messen kann. Aber ab welcher Wandstärke auswechseln angesagt ist - keine Ahnung... :krabben: