PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wieviel würdet ihr für ein rad ausgeben, dass um die 6,5 kg wiegt??



peter88
31.01.2005, 16:57
hallo,

mich würde mal interessieren, wieviel € ihr für einen renner ausgeben würdet, der so um die 6,5kg wiegt. sollte auch noch ordentlich ausgerüstet sein(komplett dura ace oder record, etc.)
:confused:

orca
31.01.2005, 16:59
würdet....


hätte! ich Geld: 15.000 wären wohl schon drin...

martl
31.01.2005, 17:04
hallo,

mich würde mal interessieren, wieviel € ihr für einen renner ausgeben würdet, der so um die 6,5kg wiegt. sollte auch noch ordentlich ausgerüstet sein(komplett dura ace oder record, etc.)
:confused:
Lt. Shockbike geht das ab 2000 Euro:

martl
31.01.2005, 17:21
Dann wirds Teurer:

RigobertGruber
31.01.2005, 18:04
hallo,

mich würde mal interessieren, wieviel € ihr für einen renner ausgeben würdet, der so um die 6,5kg wiegt. sollte auch noch ordentlich ausgerüstet sein(komplett dura ace oder record, etc.)
:confused:
Gar nichts. Ich wiege 80kg und fahre meine Räder gerne, ausgiebig und manchmal sogar schnell. Die Teile die ich bräuchte um mir ein fahrstabiles 6,5kg Rad zu bauen, wären mir nicht dauerhaft genug. 7,5kg machen ganz andere Teile möglich und sind für einen Bruchteil des Preises zu realisieren.

Spargel
31.01.2005, 18:47
Bei 6,5 kg incl. Gepäckträgerösen und einer Hydraulikbremse bis zu 3000 Neumark, wenn sich das Rad schon mindestens 6 Jahre im Renn- und Reisebetrieb bewährt hat. (Diese Bedingungen schließen Carbonrahmen wie zur Zeit auf dem Markt mit Sicherheit aus)

ciao Christian

sdaub
01.02.2005, 09:58
Gar nichts!!!

Geschenkt würde ich es aber nehmen, hier im Forum oder bei ebay verkaufen und mir was Stabileres kaufen und mit dem Rest in Urlaub fahren oder sonst irgendwas machen.

Kingtom
01.02.2005, 10:27
kann man so natürlich nicht sagen. aber eigentlich nichts mehr, denn ich hab jo schon so eins. :ä

und 6.5kg müssen nun mal nicht gleich 6.5kg. da kommt noch viel mehr zusammen als nur das gewicht, was für die 'geldan- und/oder ausgabe' relevant ist.

Tobias
01.02.2005, 10:42
das ist aber mal eine vorsichtig ausgedrücket "komische" diskussion.
ich glaube nicht, dass es hier darum gehen sollte, wer so etwas braucht
und wer nicht (gemessen am fahrerischen potential...)
vielmehr geht es doch darum, ob es manchen spass macht und sie eben
auch motiviert -ein leichtes rad fühlt sich nun mal leichter an-
kingtom hat schon gesagt, dass 6,5kilo nicht gleich 6,5kilo sind.
selbst für die grössten pessimisten lässt sich -mit einigem finanziellen
aufwand- ein bombenstabiles 6,5er rad bauen, mit dem man nebenbei auch
touretappen gewinnen kann.
jetzt notorisch zu sagen "brauch ich nicht" ist ja schon ok, das ganze aber als
grundsätzlich sinnlos darzustellen lässt das ganze dann auf canyon-diskussionsniveau abgleiten.

wenn das ganze vernünftig betrieben wird, ist leichtbau eine super sache!
gruss

tøbias.




ich mag jetzt keine zahlen nennen, weil dann sowiso wieder dumme sprüche kommen,
aber mir ist ein vernünftig aufgebautes 6er rad eine ganze menge wert.

sdaub
01.02.2005, 10:45
wenn das ganze vernünftig betrieben wird, ist leichtbau eine super sache!

da habe ich nichts gegen, jeder so wie er will oder es der Geldbeutel erlaubt...

Windschatten
01.02.2005, 10:50
Also das ist im Prinzig ein so ähnlicher Gedanke wie ich auch zur Zeit gerade habe. Meine Schmerzgrenze wäre da 5000-5500€. (Wobei mir das schon zu viel ist). Hab da aber grad was im Aug wo ich so ziemlich genau auf 4000€ hin komme. Wird sich aber erst in ca. 2 Monaten entscheiden.

BlueSteel
01.02.2005, 11:22
Mein 9kg Rad hat 1200 € gekostet, für ein 6,5kg Rad wär ich bereit 867 € zu zahlen.

Richie392
01.02.2005, 11:32
Mein 9kg Rad hat 1200 € gekostet, für ein 6,5kg Rad wär ich bereit 867 € zu zahlen.

Logisch! :Applaus: :Applaus:

Tobias
01.02.2005, 11:46
da habe ich nichts gegen, jeder so wie er will oder es der Geldbeutel erlaubt...

genau. wahrscheinlich hängt das [wie so vieles] auch sehr stark vom betrachtungswinkel ab.
jemand, dem das rad{fahren} sehr wichtig ist, der ästhetische ansprüche
hat und technikverliebt ist, wäre im hypothetischen falle sicherlich bereit,
mehr geld dafür auszugeben, als jemand, der gerne in den ulaub fährt und
noch viele andere hobbys hat (jetzt mal angenommen, beihe hätten das selbe budget zur verfügung)...
also, sicherlich viel einstellungs- und bewertungssache.
aber auch zum glück...sonst wären ja alle räder gleich;)

ma1
01.02.2005, 11:47
Nüschte,

wog letztens noch 76 kilo bei Rad mit 8,5 Kilo; jetzt 71 Kilo = Rad also 3,5 Kilo und null Euros

Fireball
01.02.2005, 11:55
Nüschte,

wog letztens noch 76 kilo bei Rad mit 8,5 Kilo; jetzt 71 Kilo = Rad also 3,5 Kilo und null Euros

dann nimm noch 4 kilo ab, und du bist der erste, der mit rad leichter is als ohne :confused: :eek: :ä

martl
01.02.2005, 11:57
Vorschlag: Das Radgewicht darf nicht niedriger sein als der BMI :D

Tobias
01.02.2005, 12:04
Vorschlag: Das Radgewicht darf nicht niedriger sein als der BMI :D


…oder IQ (wär manchmal auch nicht ganz unwichtig, oder?)

Fireball
01.02.2005, 12:06
…oder IQ (wär manchmal auch nicht ganz unwichtig, oder?)

na dann viel spaß mit nem 80 - 130 kilo bomber...wenn der rollt, dann rollt er

Timberwolf
01.02.2005, 12:14
Hab da aber grad was im Aug wo ich so ziemlich genau auf 4000€ hin komme.

Na dann lass doch mal die Katze aus dem Sack! Was solls denn werden? *neugier*
:Bluesbrot

Windschatten
01.02.2005, 12:53
Möglicherweise das:

Steinbach, eine kleine Edelschmide am Fuße des Kitzbühler Horns.

Fireball
01.02.2005, 12:56
Möglicherweise das:

Steinbach, eine kleine Edelschmide am Fuße des Kitzbühler Horns.

gibt's die immer noch? :rolleyes:
rahmen hab ich noch keinen von denen beäugen können, aber so manches leichtbauteil erschien mir gar zu filigran für meine zarten 166 pfund...

Stewwi
01.02.2005, 14:49
FRM ist auch nicht schlecht.

medias
01.02.2005, 14:55
Möglicherweise das:

Steinbach, eine kleine Edelschmide am Fuße des Kitzbühler Horns.
Selten da gebe ich Dir recht,hatte mal ne leichte Stahlgabel gekauft bei der Charmanten Tochter.
Edelschmiede,na ja.

Timberwolf
01.02.2005, 16:00
Möglicherweise das:Steinbach

Hört sich schon mal recht ordentlich an, was die Homepage (http://www.steinbach-bike.com) da erzählt:
"Nach 2jähriger Testfase bringt Steinbach Bike 2005 den neuen superleichten Alu/Scandium Rennradrahmen auf den Markt.
· ca 1000 gr"
:duimop:
Der könnte wohl zu den besten Scandium Rahmen gehören und sogar den alt bekannten Scott Scandium Afd Team Issue von 02 und 03 ablösen.

Timberwolf
01.02.2005, 16:03
...oder hast du es auf einen Carbon Rahmen abgesehen?

cinelli
01.02.2005, 21:42
korrekt!!!
ausserdem wären mir 6.5 kg doch nen bischen zu wenig 7.999 dürfen es schon sein...

@ kingtom

hast du dein trek und die lightis auch schon beim alpenbrevet gefahren??
gruss
cinelli


kann man so natürlich nicht sagen. aber eigentlich nichts mehr, denn ich hab jo schon so eins. :ä

und 6.5kg müssen nun mal nicht gleich 6.5kg. da kommt noch viel mehr zusammen als nur das gewicht, was für die 'geldan- und/oder ausgabe' relevant ist.

Madone5.9
01.02.2005, 21:52
Na, kommt doch auch auf den individuellen Nutzen an. Je höher der persönliche Nutzen des leichten Rennrades, desto mehr ist man bereit dafür auszugeben. (Kosten-Nutzen-Analyse :D)

Kingtom
02.02.2005, 08:32
@ kingtom

hast du dein trek und die lightis auch schon beim alpenbrevet gefahren??
gruss
cinelli

ja hatte ich und es hat sich bewährt, das material ;)

Windschatten
02.02.2005, 08:33
...oder hast du es auf einen Carbon Rahmen abgesehen?

Bin mir noch nicht ganz sicher. Aber der Scandium in dem grellen rot hab ich schon in Natura gesehen - echt böse!!!!. Außerdem war ich letztes Jahr bei denen in der Firma, hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Nächster Vorteil: Die Produktion ist nur rund 50km von mir zu Haus entfernt. Aber ich bin noch am knobeln. Schaung ma moi. :D

Windschatten
02.02.2005, 08:56
ja hatte ich und es hat sich bewährt, das material ;)

Das kann ich bestätigen! :ü

kairo
02.02.2005, 09:01
ich verstehe nicht wo der sinn eines solchen rades sein sollte???

gut ich brauch auch net alles was ich fahre und wenn ich geld hätte würde ich mir sicher ne chorus mit carbon kurbel draufmachen.

aber deine frage nach einem 6, irgendwas renner die kann ich so beantworten.

Nichts würde ich dafür ausgeben.

Windschatten
02.02.2005, 09:14
Man kann sich ganz einfach ausrechen wieviel Arbeit man einspart bzw. wieviel Zeit man gewinnt speziell bei Bergmarathons wenn man ein Rad hat das 2kg leichter ist im Vergleich zu einem 8,5kg-Rad.

jonny04
02.02.2005, 09:25
Man kann sich ganz einfach ausrechen wieviel Arbeit man einspart bzw. wieviel Zeit man gewinnt speziell bei Bergmarathons wenn man ein Rad hat das 2kg leichter ist im Vergleich zu einem 8,5kg-Rad.

stimmt schon... aber die meisten von uns hier haben sicherlich noch genug potenzial(fett) auf den rippen, so dass man auch dort locker 2 kilo einsparen könnte. das wäre deutlich günstiger und hilft auch noch beim treppensteigen etc. ;)

Windschatten
02.02.2005, 09:45
stimmt schon... aber die meisten von uns hier haben sicherlich noch genug potenzial(fett) auf den rippen, so dass man auch dort locker 2 kilo einsparen könnte. das wäre deutlich günstiger und hilft auch noch beim treppensteigen etc. ;)

Ja, und das ist vorallem die billigere Lösung! :D

BlueSteel
02.02.2005, 09:54
Also ich hab > 10kg Fett an meinem Körper und mein Rad wiegt einsatzbereit (Also mit so überflüßigem zeugs wie Pedale :confused: , Tacho, Trinkflaschenhalter, Satteltasche samt Inhalt...) > 10kg.
Da läßt sich wenns um Geweicht geht einiges optimieren,
besonders gern wird z.B. der Inhalt der Satteltasche in Trikottaschen gestopft, macht das Rad leichter und Bekleidung wird ja beim Gesammtgewicht meist vernachlässigt ;)
Da ich weder Radfahre um Arbeit einzusparen noch um Zeit zu gewinnen (läßt sich beides sehr einfach erreichen in dem man nicht fährt oder eine kürzere Strecke wählt) optimiere ich sowohl am Körper wie auch am Rad lieber die Funktionalität als das Gewicht.

martl
02.02.2005, 10:38
stimmt schon... aber die meisten von uns hier haben sicherlich noch genug potenzial(fett) auf den rippen, so dass man auch dort locker 2 kilo einsparen könnte. das wäre deutlich günstiger und hilft auch noch beim treppensteigen etc. ;)
Meine Rede: Radgewicht >= BMI

Martl,
6,4kg-Rad-Fahrer, nach obiger Formel autorisiert

De Vingard
02.02.2005, 12:36
Meine Rede: Radgewicht >= BMI

Martl,
6,4kg-Rad-Fahrer, nach obiger Formel autorisiert

Respekt!

Der BMI errechnet sich doch aus Körpergewicht [kg] durch das Quadrat der Körpergrösse [m]. (siehe z.B. http://www.uni-hohenheim.de/~wwwin140/info/interaktives/bmi.htm)

Gehen wir mal davon aus, dass Du ca. 1.8 m gross bist, entspricht ein BMI von 6.4 einem Körpergewicht von ca. 20 kg! Da spart man sich beim Arzt die Röntgenaufnahmen...

...und ich hab gedacht, mein BMI von 20 wär schon niedrig...

martl
02.02.2005, 13:10
Respekt!

Der BMI errechnet sich doch aus Körpergewicht [kg] durch das Quadrat der Körpergrösse [m]. (siehe z.B. http://www.uni-hohenheim.de/~wwwin140/info/interaktives/bmi.htm)

Gehen wir mal davon aus, dass Du ca. 1.8 m gross bist, entspricht ein BMI von 6.4 einem Körpergewicht von ca. 20 kg! Da spart man sich beim Arzt die Röntgenaufnahmen...

...und ich hab gedacht, mein BMI von 20 wär schon niedrig...

Auweh, ertappt!!!

ich meinte nicht den BMI, sondern den Körperfettanteil in %!

Asche auf mein Haupt!!!

M.

Fireball
02.02.2005, 13:23
:Applaus:

aber ich darf auch mit mehr prozent fett als rad-kilo mein rad fahren? glück gehabt... :D

martl
02.02.2005, 13:33
:Applaus:

aber ich darf auch mit mehr prozent fett als rad-kilo mein rad fahren? glück gehabt... :D
Ha ich das <> auch falschrum?

nö, da steht doch: Radgewicht >= Körperfettanteil (%)
Wenn Du ein 7kg-Rad fahren willst, muß Dein Körperfettanteil niedriger sein.

passt doch? :D

De Vingard
02.02.2005, 13:34
Auweh, ertappt!!!

ich meinte nicht den BMI, sondern den Körperfettanteil in %!

Asche auf mein Haupt!!!

M.

Gott sei Dank! Ich dachte schon, ich müsste 13 Kilo aufs Rad packen!

(Hmmm. andererseits steigt bei mir die Körperfettanzeige an meiner Waage aus, knapp 30% Körperfettanteil bei 62 kg und 1.75 m erscheint mir nicht ganz realistisch. Da hat ja eine Halbfett-Margarine weniger Fett als ich... Sch*** ALDI-Glump!)

martl
02.02.2005, 13:40
Gott sei Dank! Ich dachte schon, ich müsste 13 Kilo aufs Rad packen!

(Hmmm. andererseits steigt bei mir die Körperfettanzeige an meiner Waage aus, knapp 30% Körperfettanteil bei 62 kg und 1.75 m erscheint mir nicht ganz realistisch. Da hat ja eine Halbfett-Margarine weniger Fett als ich... Sch*** ALDI-Glump!)
Kauf Dir so einen Zwicker mit Tabelle im Medizinfachhandel, das ist um Längen präziser.
Die Körperfettwaagen messen ja nur durch die Beine und vernachlässigen den Oberkörper - gut für uns Radler, aber leider falsch :-)

ion
02.02.2005, 18:36
Wo gibt es diesen Schockbike Builder?

Gruß
Hauke

martl
02.02.2005, 18:40
Wo gibt es diesen Schockbike Builder?

Gruß
Hauke
Shockbike ist ein Händler aus Italien.
http://www.shockbike.com/

Leider gibts Webseite und den "Builder" nur auf Italienisch. Die Radfachbegriffe, die darin verwendet werden, habe ich in
http://www.dk-forenserver.de/tour/s...ead.php?t=17203
schon mal übersetzt.

Der "Builder" hat viele, aber leider nicht alle Teile in der Datenbank - halt nur die, die Shockbike verkauft.

divergent!
02.02.2005, 20:33
so jetzt mach ich mich mal wieder unbeliebt ( hurra :Applaus: )

aber wie wäre es mit FAT.

da kannst du dir ein rennrad geschickt zusammenbauen was unter 6 kilo kommt und das ganze für knapp 4000 euro.

meins wiegt knapp unter 5,8 kilo mit lenkeraufsatz :D

ion
03.02.2005, 18:27
Versione aggiornata al 30/09/2003

na doll :rolleyes:

Ich glaub, ich mach mir mal nen eigenes Proggi, wo man eigene Teile hinzufügen kann, kann ja nicht so schwer sein...

Gruß
Hauke