PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zipp 404 Firecrest 2019 - Koofen?



Radfahrender
27.05.2019, 19:41
Hi,

geht ganz schnell: Spricht etwas gegen die aktuellen Zipp 404 Firecrest, wenn es Carbonara-Clincher sein sollen? 1621€ wäre der Kurs bei Mantel. (Ist gut, oder?)

Kriterien:
Dauerhaltbar soll es sein, es soll gut bremsen und bei Seitenwind trotz der Felgenhöhe keine Diva sein. Wiege aktuell 85kg, bin aber noch zuversichtlich wieder mal die 7 vorne zu sehen. Steifigkeit OK bei dem Gewicht? In die Berge müssen die nicht und mehr als 150-200hm "Abfahrt" gibt`s hier in der Gegend nicht.

Den Vergleichstest von Aero-Laufrädern bis 1500€ in der Tour hab ich gesehen und zur Kenntnis genommen, dass man auch sowas wie die Aercys Laufräder für 450€ weniger haben kann mit guten Testergebnissen. Aber Zipps wollt`ich schon immer mal haben :Angel: (solande die "nur" teurer aber nicht schlechter sind...)

Momentan sind Reynolds 46 mit Schlauchreifen montiert und das ist doch sehr unkomfortabel und ist doof bei Reifenpannen. Hier kämen die ran: https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/458/458698-hbrwvqj3easb-dsc_55943-large.jpg (https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/458/458698-hbrwvqj3easb-dsc_55943-original.jpg)

Danke für eure Ratschläge.

SST
27.05.2019, 20:06
Es spricht nix gegen die Zipps solide aber ein bischen teuer.
Wenn du sparen willst Farsports Chinakracher.
Mit beiden sind Laufleistung von mehr als 30k drin.
U Profil und 20/24 Speichen. Fertig.

marvin
27.05.2019, 20:12
Zipps haben ein sehr gutes Bremsverhalten, sind erwiesenermaßen sehr haltbar und aerodynamisch Top.
Klare Kaufempfehlung.

avis
27.05.2019, 20:13
Kurze Frage, was ist denn an den Reynolds unkomfortabel?

Radfahrender
27.05.2019, 20:22
@avis: Schmale Schlauchreifen (22mm) und bei 85kg hoher Luftdruck...

avis
27.05.2019, 20:26
Oh ja, das ist wohl etwas wenig, bzw. viel.
25er sollten aber auch problemlos montier- und fahrbar sein.
Zu den Zipps: Sehe auch nichts, was dagegen spräche!

Beaver
27.05.2019, 20:27
Zipps sind regelmäßig die weichsten Laufräder in den Tests, hier gibt es auch immer wieder Klagen über schleifende Bremsbeläge - bei 85kg also nicht unbedingt die beste Wahl. Die Felgenform ist zudem seitenwindempfindlich, auch wenn das Zipp Marketing das Gegenteil behauptet. Eine spitzere Form ist da besser.

Wie viel Platz hat das SuperSix für Reifen und Felgen? Ich glaube sogar etwas mehr als ein SuperSix Evo I? Die Zipps haben nur noch 16,5mm Innenbreite, wenn Du auf Komfort aus bist, sollten es da mindestens 19mm sein, damit Du den Reifendruck reduzieren kannst. Das gibt es auch mit 25/26mm außen und sollte in das Rad passen.

Nordwand
27.05.2019, 22:17
lass Dir noch mal die Bontrager Aeolus Pro 5 durch den Kopf gehen. Die Zipps sind optisch immer ein Hingucker, technisch sind die anderen nicht schlechter

Radfahrender
28.05.2019, 00:07
Danke euch! Ich war schon kurz vorm Kauf, aber die kritischen Hinweise von Beaver lassen mich grad noch zögern. Das Modell über den Firecrest (404 NSW) hätte die 19mm Innenweite und wäre darüber hinaus auch Tubeless-ready, ist aber mit deutlich über 2K außerhalb meines Budgets. Schlafe jetzt erstmal ne Nacht drüber... Ist zu viel Geld um es nur wegen "leider geil" rauszuhauen...

avis
28.05.2019, 00:28
Naja, 99% dessen was wir Hobbyfahrer so anschaffen geschieht doch aufgrund von "leider geil" ;)

JanDerDünne
28.05.2019, 10:44
Kosten bei Zweirad Stadler übrigens 1599.

Bikematt
28.05.2019, 11:26
Ich habe mir von Light Wolf Laufradbau einen PAC50 Clincher (Reynolds) mit Carbon Ti-X Naben aufbauen lassen und habe weniger als das Angebot für die Zipp bezahlt.

Bin vorher auch schon Zipp 404 FC Carbon Clincher gefahren, wiege allerdings nur zwischen 68-70 Kilo, mir waren die Dinger immer zu weich.

Als ich dann die PAC50 gekauft habe, wußte ich endlich mal wieder, wie steif Laufräder sein können.

Ich könnte dir übrigens ein Angebot dafür unterbreiten, würde liebendgerne wieder ENVE´s fahren, für mich das Nonplusultra, aber schweineteuer ,-))

Also wenn gewünscht, schreibe mich einfach per PN an.

Cleat Commander
28.05.2019, 11:36
Ich finde das Rad übrigens ziemlich schick wie es ist. Denke mit Zipps würde es nicht unbedingt besser aussehen ;)

Radfahrender
28.05.2019, 17:49
Ich lass es...

Angesichts der genannten Nachteile - insb. dass die Räder relativ weich sein sollen, hab ich jetzt auch anderenorts mehrfach gelesen - scheint das keine so ganz großartige Idee zu sein, mit den Zippetten. Danke jedenfalls für den Input an alle!

Thomsen1
28.05.2019, 18:50
Montiere dir einfach 25 mm Reifen auf die Reynolds. Ich fahre die auch seit Jahren und bin sehr zufrieden.
Gruß

Radfahrender
28.05.2019, 20:01
Magst du davon mal ein Foto posten? Felge ist ja nur 21mm breit... Stell ich mir gewöhnungsbedürftig vor mit 25er Schlauchis. TY!

Nordwand
28.05.2019, 20:16
fahre auch auf 20,9 mm Außenbreite 25 mm Schlauchreifen

Hansi.Bierdo
28.05.2019, 20:32
Dito. 25er Sprinter. Sorglos.

avis
28.05.2019, 21:34
Jo, auf 21mm Breite 25mm Podium TT.
Optisch wie funktional einwandfrei.
Bei Schlauchreifen ist die Reifenbreite nicht wirklich abhänig von der Felge, da der TU ja eh immer einen Kreis bildet.

SiriusB
28.05.2019, 21:52
Dito. 25er Sprinter. Sorglos.


+1

25mm sprinter gatorskin, einmal oder max. zweimal einen Patten gehabt, seit circa fünf Jahren. Zieh die Dinger drauf und geh fahren.

Radfahrender
09.06.2019, 19:58
Die Unvernunft hat mich letztlich doch übermannt und ich habe mir meinen alten Wunsch, mal Zippetten zu fahren, erfüllt. Konnte sie mit einem Rabattcode für 1580€ inkl. Versand ergattern.

Ich weiß nicht, ob es dran liegt, dass bei den aktuellen Firecrest CX-Sprint statt CX-Rays verbaut sind, aber die Befürchtung dass die Dinger zu weich sind, kann ich nicht bestätigen. Das Bremsverhalten ist wirklich allererste Sahne und es ruckelt kein Stück. Und sie machen "Swoosh Swwoosh" im Wiegetritt :D So muss das! Viel Wind war heute nicht, daher kann ich noch keine Eindrück zur Seitenwindanfälligkeit geben. Nach den ersten 95 hügeligen Kilometern bin ich überaus zufrieden mit dem Kauf.

Ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für einen ignoranten Wicht, der gute Ratschläge in den Wind schießt und bedanke mich bei allen, die hier geschrieben haben.

(wie immer: Click für Groß)
https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/481/481820-nyvaj2kcdmh3-zippettos-large.jpg (https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/481/481820-nyvaj2kcdmh3-zippettos-original.jpg)
https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/481/481904-285bj9kw1569-dsc_32181-large.jpg (https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/481/481904-285bj9kw1569-dsc_32181-original.jpg)

SST
09.06.2019, 21:33
Ich hoffe, ihr haltet mich jetzt nicht für einen ignoranten Wicht, der gute Ratschläge in den Wind schießt und bedanke mich bei allen, die hier geschrieben haben.
Du fährst Felgenbremsen hast also nichts falsch gemacht :)

Schorschl88
09.06.2019, 21:52
Die Fulcrum hätten mMn etwas besser zum Rad gepasst, da die auch einen glänzenden Lack haben. Aber schön, dass du bisher glücklich bist und hoffentlich für laaange Zeit bleibst.

Don Crustie
09.06.2019, 22:05
Gut gemacht!!

magicman
10.06.2019, 09:53
sieht grandios aus ........und keine Naturflanken.....Du hast Geschmack:)

Radfahrender
10.06.2019, 19:55
Danke! Bin heute nochmal länger und mit recht vielen Höhenmetern in einer Gruppe gefahren - und dabei auch mal gesprintet zwischendurch - und die Räder sind weiterhin klasse. Gewöhnungsbedürftig ist das "singen" beim Bremsen. Beim harten Anbremsen aus hoher Geschwindigkeit ist das nicht eben leise... Abrieb der Klötze ist ordentlich; Das könnte auf Dauer teuer werden.

Maki
12.06.2019, 18:01
kann ich alles nur bestätigen.....hab mir die neuen 303er gegönnt!

vorher Mavic Pro Carbon 2017, jetzt 303 2019..

Super bremsverhalten und sicher alles andere als "weich"....hatte ich öfter hier Forum gelesen.

Wirsch
12.06.2019, 18:19
kann ich alles nur bestätigen.....hab mir die neuen 303er gegönnt!

vorher Mavic Pro Carbon 2017, jetzt 303 2019..

Super bremsverhalten und sicher alles andere als "weich"....hatte ich öfter hier Forum gelesen.

Welche Mavic genau? Kannst Du sagen, welchen Unterschied Du spürst?
Danke!

Cleat Commander
12.06.2019, 18:35
Bin ich der einzige, der es vorher geiler fand?

ChristophM
12.06.2019, 18:41
Tolles Rad, die Kombi passt, ja! Glückwunsch zum Kauf! Schön zu hören, dass die hinsichtlich Steifigkeit auch für schwerere Fahrer eine Option zu sein scheinen - Gewichtsfreigabe 115kg ist ja eigentlich auch nicht selbstverständlich.
Da sich hier grad einige Zippkenner zu tummeln scheinen: Ich steige durch deren Nomenklatur nicht durch. Es gibt ja scheinbar in jeder Serie (z.B. 404) eine Firecrest- und eine NSW-Version wenn man nur tubeless rim brake betrachtet. Firecrest hat 16,5-17mm Innendurchmesser, NSW 19mm, trotz ähnlichem Gewicht deutlicher Preisunterschied. Wie kommt das zustande - sind das einfach 2 Generationen und NSW löst Firecrest ab oder haben die Firecrest abgesehen vom Preis auch einen Vorteil gegenüber den NSW? Und wie passen die 454 in diese Reihe? Blicke nicht ganz durch, was die einzelnen Modelle wirklich ausmacht.
Und gelten eigentlich die früheren Nabenprobleme als wirklich gelöst/die derzeitigen Modelle als problemlos?
Gibts irgendwo einen Vergleich zu DTSwiss 1100ARC/1400PRC mit Vor-/Nachteilen?

Radfahrender
12.06.2019, 22:41
Was ich gelesen habe ist, dass NSW-Serie eine andere Naben hat, die mit einem Zahnscheibenfreilauf ausgestattet ist (a la DT Swiss 240/350) Das ist auf jeden Fall schon man eine sehr gute Sache, da man mit solch einem System fast gar nicht ins Leere tritt nach einer Tretpause. Dann sind AFAIK auch leichtere Speichen verbaut im ggs. zu Firecret (CX-Ray, vs. CX-Sprint) Das sehe ich für mich persönlich sogar eher ein Nachteil, weil es tendenziell auf die Stabilität gehen dürfte. 454 hab ich ausgeblendet, weil verrückt teuer. Keine Aussage hierzu von mir.

Maki
13.06.2019, 17:15
Welche Mavic genau? Kannst Du sagen, welchen Unterschied Du spürst?
Danke!

Mavic Pro Carbon SL C WTS Modell 2017

Zipp bremsen besser und

laufen auch irgendwie ruhiger....

Die Bremswirkung und Optik waren der Hauptgrund des Kaufs...

michel mort
13.06.2019, 21:16
Bin ich der einzige, der es vorher geiler fand?

Ja :ä

Radfahrender
13.06.2019, 21:43
Der Punkt ist: Es fährt sich so "geiler". Heute war hier echt Alarm, was den Wind angeht und ich hatte keine Probleme, das zu beherrschen. Komfort ist deutlich spürbar besser geworden durch den geringeren Reifendruck bei mehr Volumen. Es bremst auch nach jetzt fast 400km klasse. I like!

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/482/482112-9rgmytvzb11b-20190609_161741-large.jpg (https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/482/482112-9rgmytvzb11b-20190609_161741-original.jpg)

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/482/482113-wd5qzwouwjhf-20190612_175104-large.jpg (https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/482/482113-wd5qzwouwjhf-20190612_175104-original.jpg)

Radfahrender
30.06.2019, 20:30
Hi, wen die "TCO" interessieren: So sehen meine Bremsbeläge vorne nach knapp 1300km und vielleicht 10-11 Tausend HM aus. (Vergleich mit neuem Belag) Von der anderen Seite gesehen ist der Belag sogar schon übers Verschleißlimit, weil ich sie etwas schräg abgefahren habe. Bin kein leichter Fahrer, aber auch kein Angstbremser. Sowas hab ich echt noch nie erlebt... Ein Paar Beläge kostet etwa 30 Euro. Hätt ich die ganz plan runtergebremst, hätte es im allerbesten denkbaren Fall vlt. für 15.000HM gelangt.

Soll kein rumgejammer sein, ist aber für Vielfahrer in hügeligen Gegenden vlt. eine interessante Info. Wer im Jahr auf 150.000 HM kommt, ist allein am VR dann an die 300€ für Beläge ärmer. Hinten werden die Beläge sicher 3x so lange halten.

https://fotos.rennrad-news.de/f3/4/482/482976-e0s5a85qv7q4-20190630_200852-large.jpg

Aerotic
30.06.2019, 20:41
Gut und günstig:https://www.wigglesport.de/lifeline-performance-bremsbelag-einsatze-carbon-fur-rennrader-4-stuck