PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbongabel integrierter Konus (Stevens Xenon)



xprowl14
05.06.2019, 16:50
Hallo Forumsgemeinde;
Heute wollte ich damit beginnen mein neues Stevens Xenon Rahmenset aufzubauen. Leider hat mich der Packungsinhalt etwas verunsichert und daher möchte ich euch mal um eure Meinung fragen, bevor ich etwas kaputt mache.

Die Fragestellung dreht sich um den Schaft der Carbongabel. Wie auf dem ersten Bild zu sehen läuft die Fläche des Schafts zur Gabel hin sehr konisch aus. Daher meine Vermutung, dass es sich bei der Gabel um einen integrierten Gabelkonus handelt, bei dem das Lager direkt aufgelegt wird.
Soweit so gut. Nun lag aber bei dem Rahmenset auch ein Steuersatz dabei der auch einen Gabelkonus zum Aufschlagen enthielt. Auf dem zweiten Foto kann man diesen erkennen, wie ich diesen auf die Gabel gesteckt habe. Persönlich kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser noch bis unten aufgeschlagen werden kann ohne dass es eine zu starke irreversible Materialverformung gibt. Ab der auf dem Bild zusehenden Position müsste man hohe Kraft aufwenden diesen weiter auf die Gabel zu treiben.
Das letzte Bild zeigt, wie die Gabel ohne den metallischen Konus mit dem unteren Lager im Rahmen stecken würde. Der Spalt sieht relativ normal aus und die Gabel schleift mit der oberen Fläche auch nicht am unteren Teil des Steuerrohrs. Wenn ich den metallischen Konus aufschlagen würde, dann würde die Gabel viel weiter aus dem Rahmen herausstehen.

Alles in allem: Handelt es sich bei der gezeigten Gabel des Stevens Xenon Rahmenset um einen integrierten Gabelkonus?

Es würde mich freuen, wenn jemand von euch dazu eine Aussage machen könnte. Vielleicht hat jemand ja dasselbe Rahmenset mal aufgebaut. Des Weiteren sind bei Carbongabeln integrierte Gabelkoni nicht unüblich, oder?

RS1325
05.06.2019, 17:28
Soweit ich noch erinnern kann hatte ich damals bei meinen Aspin die Gabel etwas mit Schmirgelpapier behandelt damit der Konus ohne große Gewaltanwendung passte...
Ich würde an Deiner Stelle einfach mal bei Stevens in Hamburg kurz anrufen, das klappt immer ganz gut

Pedalierer
05.06.2019, 18:59
Die Gabel hat integrierten Konus, also kommt da keiner mehr drauf. Einfach Steuersatz rein und fertig.

cadoham
05.06.2019, 19:33
Die Fragestellung dreht sich um den Schaft der Carbongabel. Wie auf dem ersten Bild zu sehen läuft die Fläche des Schafts zur Gabel hin sehr konisch aus. Daher meine Vermutung, dass es sich bei der Gabel um einen integrierten Gabelkonus handelt, bei dem das Lager direkt aufgelegt wird.

Du liegst mit deiner Vermutung richtig!

Das untere Lager wird einfach auf den integrierten Gabelkonus gelegt,
bzw. das Lager von unten in das Steuerrohr gesetzt und die Gabel
dann durch gesteckt.



Soweit so gut. Nun lag aber bei dem Rahmenset auch ein Steuersatz dabei der auch einen Gabelkonus zum Aufschlagen enthielt.

Bei jedem Steuersatz liegt auch ein Gabelkonus zum aufschlagen bei,
weil der Hersteller nicht wissen kann, ob die Gabel über einen integrierten Konus verfügt.

In deinem Fall lässt man diesen natürlich weg.

xprowl14
06.06.2019, 17:50
Danke für eure Antworten. Heute hab ich auch nochmals den Tipp von RS1325 umgesetzt. Direkt am Telefon konnte mir der Mitarbeiter keine Aussage machen, aber eine Stunde später hat sich dieser zurück gemeldet. Auch er hat mir den integrierten Gabelkonus bestätigt.
Traurig war nur, dass der Händler bei dem ich das Rahmenset gekauft hatte felsenfest davon überzeugt war, dass immer ein Konus aufgeschlagen werden muss. Das hat mich wieder bestätigt, dass für technische Frage das Forum die beste Anlaufstelle ist.