PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cannondale 2.8 modernisieren



reiniger
10.06.2019, 14:56
Liebes Forum,

seit September 2018 bin ich stolzer Besitzer eines 1996er Cannondale 2.8 R800 und habe in der Zeit 3.200km mit dem Fahrrad gefahren. Das Bike habe ich günstig im Netz ersteigert und alle Komponenten waren quasi Erstausstattung. Ich habe nochmal etwas Kleingeld investiert und es mit neuen Zügen, frischem Lenkerband, neuen Bremsbeläge sowie frischen Conti-GP Reifen ausgestattet.

Während ich gestern 130km gefahren bin, begann das Tretlager furchtbar zu knarzen. Ich möchte dies nun tauschen und frage mich, ob ich Zuge des Umbaus nicht gleich weitere Erneuerungsmaßnahmen tätigen sollte.

Zur aktuellen Konfiguration:

Cannondale R800 2.8 Aluminium
Shimano 105 Schaltwerk (RD1056)
Shimano 105 Schalt/Bremshebel
Shimano 105 Bremsen (BR1055)
Shimano 105 2-fach Kurbel (FC1056) mit SG A-53 + SG A-42 Blatt
Shimano 8-fach Kassette
Mavic Open 4 Laufräder

Nun zu meinen Änderungswünschen:

Wie bereits geschrieben, muss nun das Tretlager gewechselt werden und habe nach etwas Recherche überlegt, das Ultegra SM-BBR60 BSA Lager zu nehmen. Gleichzeitig frage ich mich, ob ich eine aktuelle 105er Kurbel (105 FC-R7000 Hollowtech II) anbringen kann, da der alte Antriebsstrang doch schon sehr verschlissen ist (Kette springt bei manchen Schaltvorgängen, Zahnkränze abgenutzt). Im Zuge dessen würde ich auch gern DT Swiss 1800 Spline installieren und dabei gern eine neue Kassette (gern auch größer, 11 fach?) und Kette auflegen. Nun Frage ich mich, ob das "Vintage"-Schaltwerk eine größere Kassette als 8-fach in Kombination mit einer neuen Kurbel verträgt oder ob ich da Schwierigkeiten beim Schalten bekomme.

Ich bin mir bewusst, dass dies eine große Investition in den gesamten Antrieb ist und möchte daher auf Nummer sicher gehen, wieviel Sinn das alles macht...

Ich freue mich auf eure Antworten und technischen Empfehlungen!

Ben.W
10.06.2019, 15:37
Tretlager knarzen kann auch nach Demontage und wieder neu montieren mit einer ordentlichen Packung Fett behoben sein...

Das Schaltwerk könnte es u.U. mitmachen, sinnig ists aber nicht mehr wirklich.
Die 105er sind zwar unverwüstlich und mechanisch meist noch top aber jetzt nicht direkt eine Baureihe der ich aus meiner Sicht hinterherweinen würde wenn ich sie ersetzten würde.

Aber gibt prinzipiell gibts meiner Meinung nach 2 Ansätze:

1.: Du ersetzt nur die Verschleißteile, Kettenblätter einzeln (also ohne neue Kurbel, z.b. mit Stronglight Blättern) +neues Innenlager, neues Ritzelpaket und neue Kette in 8 Fach (also 11 Fach umbauen komplett auslassen) => Vorteil günstig => Nachteile hierbei reine Kopfsache :D

2.: Du baust das Rad komplett neu auf => komplett neue Gruppe (Shimano 105 oder eine SRAM oder vlt auch eine silberne Gruppe), evtl die bestehende Kurbel dazu nur mit neuen schwarzen hochwertigen Kettenblättern bestücken.
Laufradsatz könntest Du je nach Zustand einfach belassen, alternativ was neues zurückhaltendes mit Novatec (oder HOPE) und Mavic Open Pro oder die Spline => Vorteil, ist dann in Summe wie ein neues Rad und kann wenn man ein bisschen ein Gespür hat sehr gut aussehen => Nachteil =>relativ teuer

Das 2.8er R800 hat aber echt potential

Montesodi
10.06.2019, 15:38
Wäre es dir wert eine komplette 105er R7000 mit allen Komponenten an den Rahmen zu schrauben? Also ich meine inkl. STIs, Schaltwerk, Umwerfer, Kurbel, Kassette usw.
Damit würdest du das Rad sicher sehr aufwerten. Würde dann auch mit den DT Swiss Laufrädern problemlos klappen.
Funktional ist die R7000 auf jeden Fall empfehlenswert und du könntest den Rahmen noch lange fahren.

Abstrampler
10.06.2019, 16:04
Würde die Laufräder lassen und eine schöne 10fach Gruppe kaufen. So viel bringen die DT nicht.

reiniger
10.06.2019, 19:17
Vielen Dank soweit für die Hinweise!

Ich würde dann ganz ehrlich zur günstigen Variante tendieren und lediglich alle Verschleißteile tauschen. Hierbei frage ich mich jedoch, welche Ersatz-Blätter zur Kurbel kompatibel sind?

Die Bezeichnungen die auf den jetzt verbauten finde ich nicht im Netz. Was ist das Ersatzprodukt für ein SG A-53 & SG A-42 Blatt? Und welche Kassette und Kette sollte dann drauf?

Eine ganze 105er R7000 Gruppe schlägt ja mit rund 500 Euro zu buche und ist mir dann doch zu viel, zumal ich (noch) nicht das Wissen und Werkzeug habe eine ganze Schaltgruppe inkl. Umwerfer einzustellen. Danke auch zum Hinweis mit den Laufrädern. Die Techniknerds in meinem Freundeskreis meinten hingegen, dass sie diese als erstes tauschen würden und man davon am meisten merkt.

Cleat Commander
10.06.2019, 19:23
Wenn der Antrieb nicht mehr rund läuft merkst du am meisten, wenn dieser es wieder tut ;)

reiniger
10.06.2019, 19:51
Hehe, Danke bin gespannt... Aber würde mich sehr über weitere Hinweise freuen. Habe mir eben nochmal die Variante überlegt eine komplette Gruppe anzubauen und bin aber bei der Konfiguration etwas überfragt...

Wäre ein solcher Warenkorb kompatibel?

1x SHIMANO 105 R7000 | ST-R7000 2x11 Set
1x SHIMANO 105 R7000 Dual Pivot Seitenzugbremse BR-R7000 Set | schwarz
1x SHIMANO 105 R7000 2-fach FC-R7000 schwarz 170 mm 53-39
1x SHIMANO SM-BBR60B | BSA
1x SHIMANO 105 R7000 RD-R7000-GS mittellanger Käfig
1x SHIMANO 105 R7000 FD-R7000 34,9 mm Schelle
1x SHIMANO 105 R7000 11-fach CS-R7000 11 - 32 Zähne
1x SHIMANO Kette CN-HG601 | 116 Glieder

Ben.W
10.06.2019, 19:56
wüsste nicht was da jetzt nicht passen sollte => nuuuuur.....die 11 Fach Kassette wird nicht ohne Modifikation auf deinen aktuellen Freilaufkörper des Hinterrades passen (Kassette abdrehen lassen, bzw. eine abgedrehte kaufen ist hier das Stichwort)

Wg. Umwerfer, da zur Sicherheit messen

Solltest bei der alten Kurbel bleiben / bzw. wg. Kettenblättern und welchen Typus Du brauchst:

https://fahrrad.fandom.com/de/wiki/Lochkreis

Alternativ: Die Nr. die auf der Rückseite der Kurbel ist (nicht die Länge in mm) bei google eingeben und nach dem entsprechenden Tech Doc / Pdf der Kurbel suchen, da stehen dann Lochkreis etc dabei

P.s. man kann eine Gruppe auch gebraucht kaufen...105er sind zwar eher selten, aber je nachdem wie eilig Du es hast, ist das eine günstigere Alternative oder Du bekommst eine schöne Ultegra oder was von Campa.

P.p.s als Beispiel für eine sehr gelunge Aufrüstung eines alten Rahmens vom User RIN https://forum.tour-magazin.de/member.php?8461-ri-n:

https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?71931-galerie-f%FCr-stahlr%E4der&p=5934739#post5934739

https://saadl.com/files/photos/24199/9a08ef76b85fb4a597fd53a8490deef9_large.jpg

reiniger
10.06.2019, 20:08
Wow, das ist natürlich sehr chic!

Also auch gleich neue Laufräder und die Kassette einer neuen Gruppe sollte passen, oder?

Ben.W
10.06.2019, 20:10
Wow, das ist natürlich sehr chic!

Also auch gleich neue Laufräder und die Kassette einer neuen Gruppe sollte passen, oder?

zu beidem: jupp

Wie schon mal geschrieben, mit ein bisschen Gespür steht das nachher 1a da.

Colnagix
10.06.2019, 20:14
Deine 105er Kurbel müsste ganz klassisch den 130er Shimano-Lochkreis haben? Da ist die Auswahl groß an Fremdanbietern. Ich habe gute Erfahrungen mit Specialites TA Blättern gemacht. Die sehen auch schöner aus als das 105er KB.

reiniger
10.06.2019, 20:21
Ja habe soeben wie hier gesagt mal nach der FC1056 Tech PDF gesucht und diese auch direkt bei Shimano gefunden. Ist nen 130er Lochkreis. Also sollte dieses (https://www.rosebikes.de/shimano-105-fc-5700-kettenblatt-489179?product_shape=silber) und dieses (https://www.rosebikes.de/shimano-105-fc-5700-kettenblatt-489172) passen?

Ich glaube ich muss mich einfach grundsätlich zur Minimalinvasiven Variante (Verschleissteile) oder vollem Wechsel (Gruppe und Laufräder) entscheiden... Vielen Dank! Ihr habt mir bereits sehr geholfen!

Colnagix
10.06.2019, 20:31
Ähnliches Rad, 105er und neue KB (glaub Nicht-Shimano):

https://www.pedalroom.com/p/1995-cannondale-sc800-19331_1.jpg

Wenn Du natürlich 11x willst, dann mußt Du STIs, Kassette, Hinterradnabe und Schaltwerk wechseln (oder viel frickeln, daß am Ende alles passt).
Man kann auch mit 8x glücklich sein, wenn man die Kassette intelligent und entsprechend des eigenen Leistungsstands stuft. Bei 130er LK kannst Du vorne theroretisch runter bis 38 für die Berge. Weniger geht nicht.

PS: Wenn die Kette springt/durchrutscht, sind es selten die KB, sondern die Ritzel. Da müßten die KB schon richtig "runter" sein. Stell mal nen Bild ein.
Und wie Ben schrub: Tretlager kann mit Neujustieren und Fetten evtl. noch lange halten.

reiniger
10.06.2019, 20:50
Japp das Bike ist ziemlich ähnlich bis auf die Rahmenschaltung.

Aufgrund der Kosten von rund 900 Euro für einen Neuaufbau habe ich mich entschlossen, nur die Verschleissteile zu tauschen.

Also: neue 130er LK-Blätter, 8er Kassette und neues Ultegra Tretlager. Damit sollte es denke ich wieder ein paar tausend laufen. Wenn dann später doch neue Laufräder fällig werden, sollte die neue 8er Kassette ja ohne Spacer oder Modifikationen auf die DT Swiss 1800 passen, oder?

Abstrampler
10.06.2019, 21:36
Mit Spacer. Neue Freiläufe sind breiter, weil die Shimano Kassetten mit Einführung der 11fach breiter wurden.
Also brauchst Du für neue Freiläufe und 8-10fach Kassetten Spacer.
Liegt aber dem Laufrad meist bei.

Bursar
10.06.2019, 22:10
Shimano 105 2-fach Kurbel (FC1056) mit SG A-53 + SG A-42 Blatt...
Wie bereits geschrieben, muss nun das Tretlager gewechselt werden und habe nach etwas Recherche überlegt, das Ultegra SM-BBR60 BSA Lager zu nehmen.



Also: neue 130er LK-Blätter, 8er Kassette und neues Ultegra Tretlager.
Ja und ich würde an deiner Stelle nochmal genau schauen, welche Sorte Innenlager du brauchst.

Wenn du schon neue Kettenblätter und Ritzel kaufst, kannst du auch mal überlegen, ob die bisherigen Übersetzungen sinnvoll für dich sind, ob du bisher hauptsächlich auf dem kleinen Kettenblatt gefahren bist oder nicht.

Colnagix
10.06.2019, 22:49
Ja und ich würde an deiner Stelle nochmal genau schauen, welche Sorte Innenlager du brauchst.

Das ist sinnvoll. BSA wird wohl stimmen. Aber schau mal, ob die Länge der Welle des Ultegra-Lagers mit der des jetzigen 105er identisch ist. Sonst rustcht die Kurbel nach innen (was dazu führen kann, daß es gar nicht geht, weil das kleine KB an die Kettenstrebe kommt) oder außen.


Wenn du schon neue Kettenblätter und Ritzel kaufst, kannst du auch mal überlegen, ob die bisherigen Übersetzungen sinnvoll für dich sind, ob du bisher hauptsächlich auf dem kleinen Kettenblatt gefahren bist oder nicht.

Vielleicht tuts auch nur eine Wartung des Tretlagers. Viel Spaß beim Lösen der rechten Lagerschale (oder ist das nen Patronenlager?). :D Die kann etws widerspenstig sein, wenn sie seit 1996 nicht mehr bewegt wurde. Nicht entmutigen lassen. Oft tut es der richtige Hebel.
Durchrutschende Kette liegt meist an den Ritzeln, viel seltener an den KB.

[ri:n]
10.06.2019, 23:52
Das 2.8er R800 hat aber echt potential

Sehe ich genauso. Und danke nochmal für die Blumen :)

Mir ist so ein R800 vor Jahren auf ebay mal durch die Lappen gegangen. Leider.

Mach doch mal ein Foto von deinem Cannondale von der Seite, dann kann man etwas spekulieren. 900 Euro würde ich jetzt auch nicht reinstecken, aber warum nicht peu à peu neue (oder fast neue) Teile kaufen und den Hobel ins Hier und Jetzt holen, ohne dabei den Charakter des Rades zu verlieren?

Bursar
11.06.2019, 00:23
Das ist sinnvoll. BSA wird wohl stimmen. Aber schau mal, ob die Länge der Welle des Ultegra-Lagers mit der des jetzigen 105er identisch ist. Sonst rustcht die Kurbel nach innen (was dazu führen kann, daß es gar nicht geht, weil das kleine KB an die Kettenstrebe kommt) oder außen.
Ultegra SM-BBR60 BSA hatte er recherchiert.
Das sieht so aus:
https://static.bike-components.de/cache/p/xl1/3/5/Shimano-Ultegra-FC-CX70-105-Innenlager-SM-BBR60-Hollowtech-II-Schwarz-BSA-35878-102704-1481264549.jpeg

Colnagix
11.06.2019, 06:25
Seine 105er Kurbel müsste aber 4-Kant sein. Oder?

[ri:n]
11.06.2019, 07:03
Ja und das alte Lager sollte eine 107 mm lange Welle haben.

http://velobase.com/ViewComponent.aspx?ID=ee930dc3-199c-43ab-8f8f-61624d08db10

reiniger
11.06.2019, 09:27
Danke für den Hinweis! Also kommt ja wohl nichts anderes in Frage als das klassische BB-UN55 Lager (https://www.rosebikes.de/shimano-bb-un55-bsa-vierkant-innenlager-515134?product_shape=Standard&article_size=107mm) in 107er Achslänge, oder? Gibt es dazu moderne, leichtere Alternativen?

[ri:n]
11.06.2019, 10:09
Miché, Tange, Token haben auch JIS (JIS für Shimano, ISO für Campa) BSA 107 mm Innenlager. Das Token dürfte das leichteste Lager sein. Ich fahre selbst so eins für eine Campa Kurbel und kann nichts Negatives sagen.

Ach ja, Foto :)

reiniger
11.06.2019, 12:42
Habe soeben bestellt und werde Kette (neu: CN-HG71), Kassette (neu: HG-50-8), Zahnkränze (neu: Stronglight 53 & 39) sowie Lager (neu: Token TK866) einbauen. Dann gibts auch ein Foto ;)

Bursar
11.06.2019, 13:06
Ich Trau mich kaum zu fragen:
Die nötigen Spezialwerkzeuge hast du da?
Oder lässt du das machen?

reiniger
11.06.2019, 13:06
Hab alles da.

[ri:n]
11.06.2019, 14:15
Kann sein, dass du auch neue Schaltwerksröllchen benötigst. Guck dir die mal genauer an.

derluebarser
11.06.2019, 14:46
Das hier wäre eine günstige Aufwertung deines Rades :
https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?395378-SRAM-Force-22-Schaltgruppe-299-%80

Dazu einen 11fach fähigen Laufradsatz und das Rad fährt quasi wie neu ;)

[ri:n]
11.06.2019, 18:31
Ich könnte mir eher eine 9-fach Dura Ace vorstellen. Das ist dann zwar nur 1 Gang mehr, aber die Gruppe war super und würde mMn besser passen. Dazu einen leichten Satz vom Laufradbauer, silberne Naben und Speichen, schwarze Felge, fertig :) Aber stimmt schon, die Force für 300 würde gut was ausmachen.