PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche carbon clincher Felgen Campa Bora oder 45 WTO oder Zipp 303



klette73
11.06.2019, 10:14
Hallo,
ich benötige eure Hilfe bei einer Kaufentscheidung. Ich möchte mir einen dezenten 40-45 mm hohen Carbon-Laufradsatz unter 1600 g mit einer hitzestabilen Bremsflanke für Drahtreifen gönnen (84 kg). Die Boras und die Fulcrum Speed wären mit der AC3-Flanke gut, sind mir aber mit der Beschriftung zu undezent. Von der Optik gefallen mir die Bora 45 WTO - diese sind aber Tubeless-ready. Hier nun die Frage: ob bei Nutzung mit Drahtreifen und Schauch der Schlauchwechsel schwieriger ist wegen der Tubeless-Flanke oder das nur die strafferen Tubeless-Reifen betrifft? Weiterhin gefallen mir die ZIPP 303 Firecrest Showstopper. Bin für Entscheidungshilfe und Erfahrungen Dankbar.
VG klette73

TomTom0285
11.06.2019, 10:58
ich kann Dir nur dazu raten Carbon Clincher Tubeless zu fahren (falls du im Gebirge unterwegs bist). Ich bin in deiner Gewichtsklasse und hab bei Carbon Clinchern mit Schlauch schlechte Erfahrungen gemacht, seither Tubeless ohne Probleme und besseren Fahreigenschaften (weniger Druck).

Also wenn neue LR --> Tubeless Ready

[k:swiss]
11.06.2019, 11:25
Ich fahre Giant SLR One tubeless ready Laufräder in Verbindung mit dem Conti GP4000sII und den Race light Schläuchen.
Bei dieser Kombi hat das TR keinen negativen Effekt und die Reifen lassen sich ganz normal auf die Felge ziehen und ploppen sogar beim Aufpumpen, genau wie Tubelessreifen, was sicherlich am stärker ausgeprägten Horn liegen wird.


Würde dir ebenfalls TR empfehlen, zudem bist du so nicht auf ein System festgelegt kannst auch mal TL ausprobieren.

Marcofux
11.06.2019, 11:29
Also die Bora haben schon einen sehr guten Ruf.
Stimmt, aber die rot weiße Beschriftung passt nicht zu jedem Rad.
Deshalb hat Campagnolo auch dark level. Die find ich eigentlich immer ganz gut

https://www.campagnolo.com/DE/de/Laufrader/bora_wto_45

klette73
11.06.2019, 11:33
Danke für die ersten Antworten - hatte ja den WTO auch auf der Liste. Sind halt nur die Befürchtungen dass wenn mal eine Panne ist man den Reifen nicht runter und rauf bekommt bei TL.

[k:swiss]
11.06.2019, 11:42
Danke für die ersten Antworten - hatte ja den WTO auch auf der Liste. Sind halt nur die Befürchtungen dass wenn mal eine Panne ist man den Reifen nicht runter und rauf bekommt bei TL.

Eigentlich nicht; du benötigst zwei gute Reifenheber für den Anfang und muss lediglich die Technik etwas anpassen. Durch das ploppen sitzen die Reifen etwas stärker als gewohnt im Horn. Wenn du platt hast, musst du den Reifen ringsum erstmal beidseitig aus dem Horn lösen, so das sich der Reifen "frei" auf der Felge bewegen kann, dann ist es gar kein Problem mehr den Reifen ohne Problem zu demontieren. Rauf gehts meist sogar ganz ohne Reifenheber.

tom80
11.06.2019, 12:17
;5935652']Eigentlich nicht; du benötigst zwei gute Reifenheber für den Anfang und muss lediglich die Technik etwas anpassen. Durch das ploppen sitzen die Reifen etwas stärker als gewohnt im Horn. Wenn du platt hast, musst du den Reifen ringsum erstmal beidseitig aus dem Horn lösen, so das sich der Reifen "frei" auf der Felge bewegen kann, dann ist es gar kein Problem mehr den Reifen ohne Problem zu demontieren. Rauf gehts meist sogar ganz ohne Reifenheber.

Das Problem ist bei einer Panne
In meinem Fall braucht der Conti Clincher ca 7-8 bar das er ins Felgenhorn rutscht
Bei einer Panne mit Notpumpe ist dieser Druck nicht machbar und läuft dann unrund

Schorschl88
11.06.2019, 12:38
Das Problem ist bei einer Panne
In meinem Fall braucht der Conti Clincher ca 7-8 bar das er ins Felgenhorn rutscht
Bei einer Panne mit Notpumpe ist dieser Druck nicht machbar und läuft dann unrund

?
Darfst halt nicht mit der 5-Euro MTB-Aldi-Pumpe ankommen. Gibt genug Auswahl an Minipumpen, die laut Hersteller bis 11 Bar schaffen. Dauert zwar etwas, aber hab mit meiner Topeak auch locker ca. 7,5 Bar geschafft.

klette73
11.06.2019, 12:52
Der Zipp scheint bei euch rauszufallen?

avis
11.06.2019, 13:09
?
Darfst halt nicht mit der 5-Euro MTB-Aldi-Pumpe ankommen. Gibt genug Auswahl an Minipumpen, die laut Hersteller bis 11 Bar schaffen. Dauert zwar etwas, aber hab mit meiner Topeak auch locker ca. 7,5 Bar geschafft.

Ich habe allerdings auch noch nie 8 Bar gebraucht, um einen Clincher auf einer TL ready Felge zu montieren...
Das betrifft ja eigentlich fast alle Felgen mittlerweile...aber sowas lese ich zum ersten Mal.

•Žarko
11.06.2019, 13:17
Also die Bora haben schon einen sehr guten Ruf.
Stimmt, aber die rot weiße Beschriftung passt nicht zu jedem Rad.
Deshalb hat Campagnolo auch dark level. Die find ich eigentlich immer ganz gut

https://www.campagnolo.com/DE/de/Laufrader/bora_wto_45

Welchen denn genau, robust und solide zu sein?

[k:swiss]
11.06.2019, 13:28
Der Zipp scheint bei euch rauszufallen?

nein, warum?
Es doch kaum einen Felgen Hersteller mit einer besseren Reputation wie Zipp, wenn sie dir gefallen, kaufen.


Das Problem ist bei einer Panne
In meinem Fall braucht der Conti Clincher ca 7-8 bar das er ins Felgenhorn rutscht
Bei einer Panne mit Notpumpe ist dieser Druck nicht machbar und läuft dann unrund

Mit einer CO Kartusche ging es ohne Problem, aber auch mit einer normalen Pumpe bekommst du den Reifen so weit aufgepumpt, dass du es auch sicher nach Hause schaffst.

captain hook
11.06.2019, 14:20
;5935688']nein, warum?
Es doch kaum einen Felgen Hersteller mit einer besseren Reputation wie Zipp, wenn sie dir gefallen, kaufen..

Sofern man Wetten darauf abschließen will, wann der nächste Rückruf der Naben ansteht... Weil Felgen mögen die ja können. Zumindest hat es meines Wissens nach noch keinen Test gegeben, wo eine Zipp Felge gekillt wurde, die Naben hingegen gelten über Generationen als Totalreinfall. Die neuen sollen besser sein. Aber das ist ja immer so. In der Regel sind die bezogen auf die Messwerte immer rel. weich.

avis
11.06.2019, 15:32
+1
Zudem halt nicht leicht.

tom80
11.06.2019, 20:48
Ich habe allerdings auch noch nie 8 Bar gebraucht, um einen Clincher auf einer TL ready Felge zu montieren...
Das betrifft ja eigentlich fast alle Felgen mittlerweile...aber sowas lese ich zum ersten Mal.

Ging sogar soweit das ich die Luft wieder ablassen musste und den Reifen mit Seifenwasser bestrichen habe
Vielleicht unglückliche Felgen-Reifen Kombi?

avis
11.06.2019, 21:16
Tja....keine Ahnung :D
Aber wie gesagt, so ziemlich jede Clincherfelge ist heutzutage ja auch TL tauglich, aber von der Notwendigkeit da irgendwie 8 Bar rein zu jagen, damit der Reifen sitzt, liest man nie etwas bei Millionen Felgen...also das ist nicht normal ;)

tom80
11.06.2019, 21:19
Tja....keine Ahnung :D
Aber wie gesagt, so ziemlich jede Clincherfelge ist heutzutage ja auch TL tauglich, aber von der Notwendigkeit da irgendwie 8 Bar rein zu jagen, damit der Reifen sitzt, liest man nie etwas bei Millionen Felgen...also das ist nicht normal ;)

Wie du meinst😂

avis
11.06.2019, 21:23
Ja, hast du denn davon mal gehört?
Also von der Notwendigkeit 8 Bar in einen 23-25mm Clincher zu pumpen, damit er in die Felge springt?
Sorry, da stimmt halt was nicht, das ist ja über dem Max-Druck vieler Felgen.
Wenn er erst ab solchem Druck gleichmäßig sitzt, dann wirst du ihn sehr wahrscheinlich nicht richtig, also gleichmäßig, über das Horn gedrückt haben, so dass sich Spannungen aufbauen.

klette73
13.06.2019, 15:45
Danke - habe mir jetzt die WTO 45 bestellt. In froher Erwartung.

magicman
13.06.2019, 16:06
Danke - habe mir jetzt die WTO 45 bestellt. In froher Erwartung.

Zipp wären halt schön gewesen:D

Flachlandheini
17.06.2019, 13:49
Danke - habe mir jetzt die WTO 45 bestellt. In froher Erwartung.

Hi,

könntest Du bitte berichten, wie schwer/leicht das Aufziehen der Reifen auf die WTO 45 war? Und natürlich welchen Reifentyp Du nutzt. Danke!

klette73
18.06.2019, 13:33
Also die neuen sind da und das aufziehen der neuen 5000er von Continental verlief ähnlich wie bei meinen Alufelgen. Also keine Probleme. Habe nur beim Bremsen ein sehr lautes teils pfeifendes Geräusch kann mir nicht vorstellen dass das normal ist?

Ackebua
18.06.2019, 14:29
Habe nur beim Bremsen ein sehr lautes teils pfeifendes Geräusch kann mir nicht vorstellen dass das normal ist?Das ist normal und bleibt auch so. Pfeift bei mir auch an zwei Bora- und einem Fulcrum-Satz.

Flachlandheini
20.06.2019, 07:34
Also die neuen sind da und das aufziehen der neuen 5000er von Continental verlief ähnlich wie bei meinen Alufelgen. Also keine Probleme. Habe nur beim Bremsen ein sehr lautes teils pfeifendes Geräusch kann mir nicht vorstellen dass das normal ist?

Vielen Dank!

klette73
22.06.2019, 14:52
Also ich bin mit den Felgen zufrieden aber das Geräusch beim Bremsen ist ein sehr lautes und schrilles Quietsch. In der Gruppe schauen schon alle komisch und man traut sich gar nicht mehr zu bremsen. Kann man das evtl mit Anstellen der Beläge oder anderen Blägen verbessern?

Hansi.Bierdo
22.06.2019, 15:13
Kann man auf jeden Fall probieren. Kontrollier mal ob beide Beläge gleichzeitig auftreffen und ob die dann satt anliegen. Das hat bei meinen Carbonios geholfen.

Also mal langsam am Bremsgriff ziehen und genau das Auftreffen beobachten. Wenn die Zangen nicht genau mittig ausgerichtet sind, verschiebt die Erstberührende die Felge aus dem Zentrum bevor die andere Seite anliegt. Auch unbedingt die Winkel der Beläge zur Bremsflanke (horizontal und vertikal) beim Bremsen anschauen, und korrigieren wenn deine Bremsschuhe diese Verstellungen zulassen.

luki100
22.06.2019, 15:19
War bei meinen Boras auch so, habe dann die Beläge nochmal ausgerichtet und vor allen plan ausgerichtet und seitdem passt es. Campa hat auch neue oder verbesserte Beläge rausgebracht.

Abduscha
22.06.2019, 15:56
Diesen Laufradsatz habe ich auch in der engeren Auswahl! Bin ähnlich "schwer" wie du, wie fühlen die sich an (Wiegetritt etc.)?

Vielleicht kannst du ein Foto posten, wie die LR bei dir montiert am Rad aussehen!? :) Grüße

Schorschl88
22.06.2019, 16:00
Diesen Laufradsatz habe ich auch in der engeren Auswahl! Bin ähnlich "schwer" wie du, wie fühlen die sich an (Wiegetritt etc.)?

Vielleicht kannst du ein Foto posten, wie die LR bei dir montiert am Rad aussehen!? :) Grüße

Passen die ins C50 ist die Frage

Abduscha
22.06.2019, 16:27
Pässen die ins C50 hat die Frage

Die Frage kann man durchaus stellen! :D;)

Schnecke
22.06.2019, 16:42
😁

klette73
23.06.2019, 17:39
Habe noch keine anderen Carbon-Felgen gefahren daher Einschätzung subjektiv. Fahren sich gut, beim Wiegetritt schleift nichts. Bei Conti 5000 25er erscheint die Felge sehr breit deshalb habe ich hinten 28er (auf dem Foto noch 25-vorn, 25-hinten). Werd jetzt noch mal Beläge ausrichten und schauen ob ich da was verbessern kann.

681286

Marcofux
23.06.2019, 19:37
Steht dem Rad gut der neue Laufradsatz.
👍

Wirsch
23.06.2019, 20:03
Sorry für OT: Die Sattelneigung sieht extrem aus. Oder täuscht das optisch?
Auch ist er sehr weit vorne, richtig? Das habe ich aber auch so am Ultimate.

klette73
23.06.2019, 22:38
Hab schon an die 15 Sättel probiert und so komme ich am besten hin. Das Quietschen ist hinten weg und vorn deutlich besser - also ich bin jetzt glücklich...

thigh
24.06.2019, 06:55
Und Lenker mit STI fährst du wirklich in der Einstellung?!

Rad_Thom
24.06.2019, 08:55
Also hier stimmt etwas grundsätzlich nicht.

Dreh mal den Lenker 20 Grad nach oben.

Und den Sattel gerade und etwas tiefer.

Das sieht so aus als wenn das Oberrohr viel zu kurz ist bzw. das Rad überhaupt nicht passt.

Auf jeden Fall hat es mit dem Sattelmodell nichts zu tun.

Gruß
Thomas

klette73
24.06.2019, 09:17
Ja der Lenker zeigt wirklich etwas nach unten werde ich mal korrigieren. Der Rahmen ist Größe L und ich bin 184. Sobald ich den Sattel waagerechter Stelle, bekomme ich mehr Druck im Dammbereich. Was heißt STI?

Rad_Thom
24.06.2019, 09:29
Wegen dem Druck im Dammbereich auch den Sattel nach unten und den Lenker zu Dir hin.

STI sind die Bremsschaltgriffe.

Könnte schon sein, dass der Rahmen zu lang ist. Der Vorbau sieht ja schon recht kurz aus.

Rad_Thom
24.06.2019, 09:31
Dreh den Lenker mal so, dass der untere gerade Bereich mit dem Oberrohr in einer Linie ist. So um die 20 Grad gegen den Uhrzeigersinn.

Schorschl88
24.06.2019, 09:41
Mal Google gefragt?
Ich empfehle "STI bike" einzugeben, nur "STI" könnte etwas verwirrend sein - STI (sexually transmitted infections)

Solche Begriffe sind eigentlich basics im Radsport und wenn man das nicht beherrscht und dann aber Laufräder für 1500,- haben will, verwirrt mich das sehr :confused:

Zum Glück hast du ein Bild von deinem :5bike: gepostet, so dass man dir helfen kann.

Bei Youtube gibt es schöne Videos zum Thema "Bikefitting" oder mal im nächsten spezialisiertem Fachgeschäft nochmal 100,- investieren. Deine Schulter, Rücken, Gelenke werden es dir danken!


PS: Frage an die anderen, sind das dann eigentlich CTI, weil er Campa fährt?:D

Beaver
24.06.2019, 09:44
Wenn es im Dammbereich drückt, brauchst Du einen stark geschwungenen Sattel, ein flacher ist da kontraproduktiv, also z. B. Fizik Aliante oder Fabric Radius. https://forum.tour-magazin.de/entry.php?6162-Links-zur-Suche-nach-einem-passenden-Sattel

Grifoncino
24.06.2019, 10:31
Mal Google gefragt?
Ich empfehle "STI bike" einzugeben, nur "STI" könnte etwas verwirrend sein - STI (sexually transmitted infections)

Solche Begriffe sind eigentlich basics im Radsport und wenn man das nicht beherrscht und dann aber Laufräder für 1500,- haben will, verwirrt mich das sehr :confused:

Zum Glück hast du ein Bild von deinem :5bike: gepostet, so dass man dir helfen kann.

Bei Youtube gibt es schöne Videos zum Thema "Bikefitting" oder mal im nächsten spezialisiertem Fachgeschäft nochmal 100,- investieren. Deine Schulter, Rücken, Gelenke werden es dir danken!


PS: Frage an die anderen, sind das dann eigentlich CTI, weil er Campa fährt?:D
Als Campagnolo Fahrer muss man nicht wissen was sti heißt und kann trotzdem einen solchen laufradsatz fahren. ergopower wäre der richtige Begriff gewesen.

Eigentlich will ich mich in die Einstellung der anderen Fahrer nicht einmischen.
Aber wenn man mich fragen würde, wäre ich bei den Meinungen der Vorredner.
Sattel ca 3 cm nach unten, Sattel gerade, maximal minimal abfallend, Lenker gerade, dann sieht es schon besser aus und sollte nicht drücken.

klette73
24.06.2019, 10:33
Wollen wir jetzt eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Carbon-Laufrädern führen - und wer sie fahren darf? Selbst wenn ich sie nur aus "Optikgründen" gekauft habe oder weil ich mir für mein Hobby was gönnen wollte - sollte das tolleriert werden. Ich habe auch viele Artikel über Bikefitting gelesen und viel rumprobiert - komme jetzt aber so am besten zurecht. Das mit der niedrigeren Sattelhöhe werde ich noch mal probieren. Bei den geschwungenen Sätteln empfinde ich den Druck auf den Sitzknochen auf Dauer als unangenehm.

Cleat Commander
24.06.2019, 11:03
Der Druck muss auf die Sitzknochen.
Wenn es dort weh tut einfach mehr fahren.

Flachlandheini
24.06.2019, 12:23
Solche Begriffe sind eigentlich basics im Radsport und wenn man das nicht beherrscht und dann aber Laufräder für 1500,- haben will, verwirrt mich das sehr :confused:


*** ACHTUNG SATIRE ***

Gibt es einen Lehrgang in dem man die "basics im Radsport" erlernen kann und ein Zertifikat erhält, welches zum Erwerb hochwertigen Equipments berechtigt?

Wirsch
24.06.2019, 13:28
Der Druck muss auf die Sitzknochen.
Wenn es dort weh tut einfach mehr fahren.

+ ne neue Hose. Das klingt abgedroschen, aber seitdem ich eine neue Hose habe, tut auch nix mehr weh am Sitzknochen.

Schorschl88
24.06.2019, 13:39
(Zertifikat: Könnte man mal drüber nachdenken sowas einzuführen - da lerne ich definitiv auch noch dazu!)

Es kann ja zum Glück jeder das kaufen was er mag :)
Und wir helfen ihm ja auch gerne bei der Beratung.
Aber ist halt so, als wenn sich meine Frau nen neuen 5er BMW kauft und nicht weiß, was Bremse/Kupplung/Gas sind.

Dass man dann von den Feinheiten, wie Aufbau und Einstellung etc. der Bauteile keine Ahnung hat ist keine Schande, aber seine Bauteile möchte man am Fahrrad grob kennen. Und i.d.R. sagt man nun mal STI zu den Dingern, statt Schalt-/Bremshebel oder whatever. Selbst meine Kumpis mit SRAM sagen dazu STI. Ist wahrscheinlich wie "Kärcher" von der Masse eingedeutscht.

Und dass der Kauf als optisches Update gekauft wurde ist recht wahrscheinlich, dass ist bestimmt bei 90% der Leute im Forum hier (mich inbegriffen) so. Wir Rennradler sind halt recht eitel. Denn wenn ich viel Gewicht sparen wöllte, bleibt man lieber bei flachem Profil.

Wie gesagt, Fittig vom Profi kann ich nur empfehlen. Die 160,- waren eine der besten Investionen in mein Rad! (Zusammen mit den Fulcrum SPEED 55C :D ) Habe mein Rad auch lange u.a. auch nach Videos/ Internet-Artikeln etc. eingestellt, so dass es für mich "okay" war. Nach dem Fitting gab es teils einen sofortigen "Aha-Effekt", teils war es etwas ungewohnt und nun aber definitiv besser!

klette73
24.06.2019, 13:57
Irgendwie trotzdem überheblich. Ich lebe nicht in einer coolen Community wo man sich den ganzen Tag in Abkürzungen übers Radfahren unterhällt. Bei mir heißen die halt Bremshebel und ich fahre trotzdem einge Tkm (so besser?) im Jahr. Das werde ich jetzt auch tun und danke an alle die mir sachdienlich geholfen haben.

Grifoncino
24.06.2019, 14:05
Tkm (so besser?)

Kkm! 😉😄😂
Witz!

Flachlandheini
24.06.2019, 14:07
Bei STI denke ich zuerst an Subaru:D

Was Optik des Rennrads und Bikefitting angeht: 100% Zustimmung!

Schnecke
24.06.2019, 21:37
(Zertifikat: Könnte man mal drüber nachdenken sowas einzuführen - da lerne ich definitiv auch noch dazu!)

Es kann ja zum Glück jeder das kaufen was er mag :)
Und wir helfen ihm ja auch gerne bei der Beratung.
Aber ist halt so, als wenn sich meine Frau nen neuen 5er BMW kauft und nicht weiß, was Bremse/Kupplung/Gas sind.

Dass man dann von den Feinheiten, wie Aufbau und Einstellung etc. der Bauteile keine Ahnung hat ist keine Schande, aber seine Bauteile möchte man am Fahrrad grob kennen. Und i.d.R. sagt man nun mal STI zu den Dingern, statt Schalt-/Bremshebel oder whatever. Selbst meine Kumpis mit SRAM sagen dazu STI. Ist wahrscheinlich wie "Kärcher" von der Masse eingedeutscht.

Und dass der Kauf als optisches Update gekauft wurde ist recht wahrscheinlich, dass ist bestimmt bei 90% der Leute im Forum hier (mich inbegriffen) so. Wir Rennradler sind halt recht eitel. Denn wenn ich viel Gewicht sparen wöllte, bleibt man lieber bei flachem Profil.

Wie gesagt, Fittig vom Profi kann ich nur empfehlen. Die 160,- waren eine der besten Investionen in mein Rad! (Zusammen mit den Fulcrum SPEED 55C :D ) Habe mein Rad auch lange u.a. auch nach Videos/ Internet-Artikeln etc. eingestellt, so dass es für mich "okay" war. Nach dem Fitting gab es teils einen sofortigen "Aha-Effekt", teils war es etwas ungewohnt und nun aber definitiv besser!

In der Regel sagt man nur bei Shimano STI sonst hat man das, was du dem TE vorwirfst.

Warst Du nicht auch derjenige der Campa spöttisch als sterbendes Unternehmen bezeichnet hat? Jetzt aber stellst du auf einmal deine Fulcrum Laufräder als besten Kauf hin? Konsequent ist anders.

Schorschl88
24.06.2019, 22:08
Was Schaltgruppen betrifft,bleibe ich auch bei meiner Meinung. Liegt aber wahrscheinlich sehr am Preis im Vergleich zu Shimano.
Bei Laufrädern bekommt man es komischer Weise hin, sehr gute Produkte zu günstigen Preisen anzubieten. Fulcrum Quattro würde ich sofort wieder holen, um den Standard LRS abzulösen.(Liegt halt u.a. daran, dass die schön steif und wartungsarm für schwere, große Fahrer wie mich sind.)

Rad_Thom
24.06.2019, 22:28
Zum Thema Bikefitting habe ich eine völlig andere Meinung. Da wird viel Voddoo drum gemacht.
Es gibt 3 Berührpunkte. Je nachdem kann man auch 6 davon machen. Alles kein Hexenwerk. Hat früher der Händler als Service gemacht.
Persönlich bin ich überdurchschnittlich groß und habe extrem lange Beine und einen kurzen Oberkörper.
Die ersten 100.00 km bin ich auf einem Rad von der Stange gefahren. Nur mit der Sattelposition habe ich ein wenig experimentiert. Nie Probleme und Druck kommt ohnehin nur durch die Kilometer.

Selbst bei Triathleten die auf Topniveau Rad fahren gibt es zum Teil extreme Unterschiede. Die gibt es sicher bei Radprofis auch aber da habe ich es mir noch nicht so genau angeschaut. Wenn es einen Weg geben würde, würden alle Rennfahrer gleich sitzen.

Grifoncino
24.06.2019, 22:33
Was Schaltgruppen betrifft,bleibe ich auch bei meiner Meinung. Liegt aber wahrscheinlich sehr am Preis im Vergleich zu Shimano.
Bei Laufrädern bekommt man es komischer Weise hin, sehr gute Produkte zu günstigen Preisen anzubieten.

Hoher Preis im Vergleich zu Shimano?
Straßenpreise:

Campagnolo Centaur: 400
https://www.bike24.de/p1243557.html?q=Campagnolo+centaur+Gruppe

Shimano 105: 480
https://www.bike24.de/p1280861.html?q=Shimano+105+Gruppe


Campagnolo potenza: 700
https://www.bike24.de/p1176001.html?q=Campagnolo+potenza+gruppe

Shimano ultegra: 660
https://www.bike24.de/p1235580.html?q=Shimano+ultegra+Gruppe

Campagnolo record (12s): 1550

https://www.bike24.de/p1280766.html?q=Campagnolo+record+Gruppe


Shimano Dura Ace (11s): 1470

https://www.bike24.de/p1189486.html?q=Shimano+Dura+Ace+Gruppe


Prozentual ist also Campagnolo teurer bei:
Centaur: -16,7% (heißt günstiger!)
Potenza: 6,1%
Record: 5,4%

Einstellige Prozentwerte sind für mich kein deutlich höherer Preis.
Für mich überwiegen zudem die technischen Vorteile/Raffinessen gegenüber deren shimanos.

Im Falle der Campagnolo Centaur baut Campagnolo zudem eine echt gute Gruppe zu einem echt guten Kurs.
Ich fahre sie sehr oft und sehr gerne.

Hinweis:
Ich habe die Gruppen Chorus und super record raus gelassen, da mMn von Shimano nichts vergleichbares angeboten wird und die aufgeführten Gruppen lt Hersteller und Fachmagazinen konkurrieren.

Wirsch
24.06.2019, 22:47
Sorry für OT, aber ich dachte bisher immer, dass die Super Record der Dura Ace entspricht. Ist das nicht so?
Danke für die Erleuchtung.

Grifoncino
24.06.2019, 23:02
Wurde hier glaube ich zuletzt diskutiert:


https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?383095-Ranking-Shimano-und-Campagnolo

Sehen manche anders aber lt Fachpresse und Campagnolo gilt: record=Dura Ace ; super record über record und somit oder Dura Ace

Jetzt aber genug ot und auch nochmal sorry dafür. Ich wollte nur die Aussage bezüglich des Preises so nicht stehen lassen, da schlichtweg falsch

bikeomania
24.06.2019, 23:09
Laut Camapgnolo sicherlich...dass "die Fachpresse" da geschlossen zu einem Urteil gekommen ist, wäre mir neu.
(Die Centaur in deinem Beispiel ist "sale")
Aber ja, das gehört hier nicht rein.

@
Rad_Thom

Wie kommst du jetzt auf 6 Berührungspunkte? :D

Rad_Thom
25.06.2019, 07:01
@
Rad_Thom

Wie kommst du jetzt auf 6 Berührungspunkte? :D

Hand rechts/links
Fuß rechts/links
Sitzknochen rechts/links

Schorschl88
25.06.2019, 07:51
Wurde hier glaube ich zuletzt diskutiert:

https://forum.tour-magazin.de/showthread.php?383095-Ranking-Shimano-und-Campagnolo


Danke für den Link :gut:
Sehe mich ja da bestätigt (von den Shimano-Fahrern :) )


Zurück zum Thema:
Laufräder passen m.M.n. sehr gut zum Rad, obwohl ich eher Fan von matten Oberflächen bin.
Da das Rad aber auch schön glänzt, passt das sehr gut! Optisch also aus meiner sicht besser als die 303.
Wenn man jetzt noch passendes grünes Lenkerband anbringt und die Einstellungen von Lenker und Sattel optimiert, würde ich es glatt für´s Rad des Monats Juli nominieren.