PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reifenfrage, die Xte...



g-force
17.06.2019, 20:26
Liebes Forum,

um den neuen LRS zu vervollständigen brauche ich einen Satz neue Reifen.

Gesucht wird 28 Zoll mit 28 mm Breite, eher kein Tubeless (bitte keine Glaubensfrage draus machen, ich habe Angst davor das zu versauen ...).

Folgende „Favoriten“ habe ich mir rausgesucht:

Schwalbe Pro One 28 mm OneStar Evo Micro Skin (tubelessfähig...)

Conti 5000 28 mm

Pirelli P Zero 4S 28 mm

Gewichte und Preis alle ähnlich, der Schwalbe ist bei r2 gerade im Sale... Wolfpack endet leider bei 26mm :heulend:

Auf dem anderen Rennrad fahre ich Veloflex, bin da aber nicht hypersensibel...

Ich nehme auch Empfehlungen gern entgegen, preislich bitte etwa in dem Rahmen der Vorgenannten...

Danke für eure Unterstützung und streitet nicht... :Angel:

flori1994
17.06.2019, 21:48
Nimm doch den Conti. Kann zwar nix zu dem Viech sagen, da ich Michelin und Vittoria fahre, aber der Ruf von dem soll ganz ok sein.

[k:swiss]
17.06.2019, 21:54
Es gibt zu allen genannten Reifen ja mehr als genug Meinungen.
Schwalbe und Conti sind ja bekannt und bieten das bekannte Sorglospaket
Im letzen Tour Reifentest, zwar noch ohne den 5000er, war der Pirelli eine echte Überraschung.
Ich denke bei dem genannten Testfeld würde ich den mal ausprobieren.

thorsten62
17.06.2019, 22:22
ich fahre den Schwalbe one pro tubeless. Ich fahre den sehr gerne, rollte sehr weich ab und hat subjektiv schönen Grip in der Kurve.
Aber ich finde das das Gummi recht empfindlich ist, wenn man mal auf rauen Gebiet unterwegs ist. Hatte auch einige Durchstiche, wobei mich da die Dichtmilch immer soweit gerettet hat, als da ich nach Hause gekommen bin, bzw einmal das Rennen zuende fahren konnte. Aber Pannenschutz ist jetzt auch nicht besser als beim GP4000. GP500 bin ich noch nicht gefahren, allerdings nach diesem Test (https://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews/compare/continental-grand-prix-4000s-ii-2014-vs-continental-grand-prix-5000-2018) ist der
Würde den Reifen aber mit Schlauch wohl nicht fahren wollen, zumal es da ja jede Menge Alternativen gibt.

Mit Schlauch fahre ich zum Beispiel auch Michelin Pro4 Endurance einfach weil der richtig guten Pannenschutz bietet und auch nicht so schlecht rollt. Und günstig sit der halt auch zumal der bei mir hinten 7000km gehalten hat.
Wenns rein um den Speed geht, dann kommt man aber mit Schlauch am GP5000 kaum vorbei.

avis
17.06.2019, 22:27
Würde mal den GP 5000 versuchen.
Nach allem was man so lesen konnte, auch an Tests, wirklich nochmal eine Verbesserung.

Moersracer
18.06.2019, 07:36
Conti 5000 oder Pirelli. Sind beides klasse Reifen.

Voreifelradler
18.06.2019, 08:10
ich fahre den Schwalbe one pro tubeless. Ich fahre den sehr gerne, rollte sehr weich ab und hat subjektiv schönen Grip in der Kurve.
Aber ich finde das das Gummi recht empfindlich ist, wenn man mal auf rauen Gebiet unterwegs ist. Hatte auch einige Durchstiche, wobei mich da die Dichtmilch immer soweit gerettet hat, als da ich nach Hause gekommen bin, bzw einmal das Rennen zuende fahren konnte. Aber Pannenschutz ist jetzt auch nicht besser als beim GP4000. GP500 bin ich noch nicht gefahren, allerdings nach diesem Test (https://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews/compare/continental-grand-prix-4000s-ii-2014-vs-continental-grand-prix-5000-2018) ist der
Würde den Reifen aber mit Schlauch wohl nicht fahren wollen, zumal es da ja jede Menge Alternativen gibt.

Mit Schlauch fahre ich zum Beispiel auch Michelin Pro4 Endurance einfach weil der richtig guten Pannenschutz bietet und auch nicht so schlecht rollt. Und günstig sit der halt auch zumal der bei mir hinten 7000km gehalten hat.
Wenns rein um den Speed geht, dann kommt man aber mit Schlauch am GP5000 kaum vorbei.

Mit dem Leichtlauf und dem Gewicht des Schwalbe TL erkaufst du dir auch eine gewisse Anfälligkeit und hohen Verschleiß. Der Conti TL ist weitaus schwerer, aber auch resistenter.
Den Schwalbe fahre ich auch als Tl 28mm und bin sehr zufrieden, auch mit dem Pannenschutz.

thorsten62
18.06.2019, 11:12
Ich bin auch mit dem Schwalbe nicht unzufrieden, hab mir grad welche nachgekauft. Zumal ich das Fahrverhalten kenne und ich das auch sehr angenehm finde.
Worauf ich hinweisen wollte, ist das es m.E. kein rundum sorglos Reifen ist. Ich fahre den nur, wenn ich wirklich schnell fahren will und die Straßen relativ gut sind.
Bei längeren Grundlagentouren fahre ich dann den Michelin, weil ich da auch auch mal kein Problem mit naturbelassenen Wirtschaftswegen oder Schotter hat.
Aber den GP5000Tl kenne ich im Vergleich nicht.

derluebarser
18.06.2019, 13:25
bin zur Zeit mit dem Gatorskin recht glücklich, fahre den allerdings in 32 mm

g-force
19.06.2019, 20:03
Vielen Dank für die Rückmeldungen bzw. Vorschläge - ich muss sie leider ignorieren...:ü

Nach kurzem, sehr nettem Austausch mit W. Arenz habe ich jetzt doch mal Wolfpack in Kombi mit dem Schlauch bestellt - bin ganz gespannt und freue mich...:Applaus:

captain hook
19.06.2019, 20:21
Arenz hat seinen eigenen Reifen empfohlen? Wow. Der Mann der mit einem Schlauch mehr sparen kann als der überhaupt verbraucht.

g-force
19.06.2019, 20:43
Arenz hat seinen eigenen Reifen empfohlen? Wow. Der Mann der mit einem Schlauch mehr sparen kann als der überhaupt verbraucht.

Nein, hat er nicht - ging um Lieferfähigkeit, nicht um seine Produkte an sich...

Den Rest lasse ich mal unkommentiert, führt ja nicht weiter...