PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radbrille mit selbsttönenden Gläsern gesucht



Ruhrradler
23.06.2019, 18:12
Moin,
ein Brillenneukauf ist angesagt. Wie im Titel genannt, soll es eine mit selbsttönenden Gläsern sein. Brille für Sonne und auch eine mit Wechselgläsern ist vorhanden. Eine "für alles" auf der Tour, wo es auch mal durch schattige Passagen geht oder am frühen Morgen oder späten Abend die Sonnenbrille dann nicht mehr taugt, wäre sehr gut. Bin nicht so up to date im Moment was Brillen angeht. Habe Oakley und Adidas. Nach kurzer i-Netrecherche könnte die Rudy Agon das Gesuchte sein, da die Gläser recht schnell tönen sollen. Jemand Erfahrung damit oder sonstwie einen Tipp?
Danke.

Koka1984
23.06.2019, 18:35
Also ich hab seit 2 Wochen die hier im Einsatz:

https://www.bike-discount.de/de/kaufen/uvex-sportstyle-802-vario-sportbrille-677741

Tönungseffekt geht relativ schnell - das mit den angegebenen 25 Sekunden stimmt bei mir definitiv nicht.
Wenn ich beim aufsatteln bin und die Brille aufsetze, ist die schon fertig getönt bis ich in den Klickpedalen bin und losfahre.
Ebenso bei Fahrt durch nen Tunnel brauchts ca. 4 Sekunden bis man wirklich sieht das es heller wird.
Nasenpads sind auch Okay - ich habe selbst nach stundenlanger Fahrt keine Abdrücke oder der gleichen.

DieAder
23.06.2019, 18:44
Ich fahre seit mehreren Jahren auf dem MTB Rudy Project Brillen (Agon, Trailyx, Stratofly) mit photochromatischen Gläsern. Bin sehr zufrieden mit Tönungsgrad und schnellen hell/dunkel Änderungen. Vorher bin ich Alpina gefahren....

usr
23.06.2019, 19:18
Fahre derzeit die Alpina S-Way in VL+ Variante (hellste photochromatische). Taugt mir gut, nur der Seitenrand erschwert halt wie vermutlich bei allen Seitenrandbrillen ein wenig das Schäfchenzählen per Schulterblick.

Ist zwar kein wirklicher Ersatz für die klare Brille nachts (ich bin da anspruchsvoll, andere fahren deutlich dunklere Scheiben durch die Nacht), aber für Veranstaltungen mit Schwerpunkt Tag aber Anteilen Nacht taugt sie mir durchaus. Meine älteren Alpinas (Twist Three grau und orange, jeweils ältere Varioflex-Generation) hatte ich bei “gemischten“ Fahrten deutlich häufiger zugunsten einer klaren Brille zuhause gelassen.

Ruhrradler
23.06.2019, 21:14
Danke schon mal für die Tipps und Erfahrungen. Uvex war für mich nach i-Net-Recherche eigentlich raus, weil das Tönen so lang dauern soll. Interessant, dass das nicht so zu sein scheint.

vogonjelz
23.06.2019, 21:23
Ich kann die die adidas zonyk empfehlen. Fahre nur noch mit dieser Brille.
Es gibt verschiedene photochrome Stufen. Clear ist dann wirklich klar und bei Sonne dunkelt sie blitzschnell ab.

phil-Hill
23.06.2019, 22:10
Hatte letztens eine ähnliche "Beratung" hier gesucht. Mein Limit war damals 100,-. Hab mir verschiedene Modelle zur Anprobe bestellt. Und was soll ich sagen, wirkten alle (Uvex, Alpina) irgendwie nicht so schön verarbeitet und auch optisch irgendwie ziemlich naja... Dann hab ich auf den Ratschlag mit der Adidas Zonyk gehört, hab mich dann für die Aero Pro (https://www.adidassporteyewear.com/de-de/zonyk-aero-pro-white-shinyvario-blue-l) in S entschieden. Mein Limit hab ich damit bei nem Online Angebot um 35,- gerissen, aber was soll ich sagen. Eine bessere Brille kann es für mich nicht geben. Technisch 1A, kaum spürbar, super Sitz und optisch auch sehr schick... Ich bin begeistert :D
Musst dich mal durchkämpfen, die Zonyk Modellauswahl kann ziemlich verwirrend sein ;)