PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chorus SW "findet" kleinsten Gang nicht



PRINCIPI-JA
03.07.2019, 18:03
Brauche Unterstützung bei der Fehlersuche ;-)

Nutzte eine mech. 11 Fach Campa Chorus Gruppe.
Wenn ich rechts am Ergo auf das kl. Ritzel Schalte, geht das Schaltwerk nur bis zum Vorletzten ;-(

* Das Schaltauge an sich ist gerade. Habe es aber vorsorglich gegen eine Ersatzteil ausgetauscht.
* Die beiden Schrauebn mit denen das Auge am Carbonrahmen befestigt sind, sind auch i.O.. Habe sie aber auch ausgetauscht.
* Der Carbonrahmen grundsätzlich und am Schaltauge an sich hat keine Schäden.
* Ich gehe davon aus, das das Schaltwerk alleine auf das kl. Ritzel kommen sollte. Also habe ich den Schaltzug mal vom SW abgemacht. Das SW bleibt oberhalb des vorletzten Ritzels stehen.
* Die beiden kl. Inbusschrauben oberhalb des Kabelspanners haben auch keine Auswirkung auf den unzureichenden Schwenkbereichs des SW.
* Den SW-Käfig habe ich auch schon auseinander genommen und gereiningt. Ohne Wirkung.

Mir gehen so langsam die Möglichkeiten, an denen ich noch probieren könnte aus...

Wo könnte der Fehler liegen?

Marco Gios
03.07.2019, 18:23
....
* Die beiden kl. Inbusschrauben oberhalb des Kabelspanners haben auch keine Auswirkung auf den unzureichenden Schwenkbereichs des SW.

Das sollten sie aber haben, und wenn es nur in die falsche Richtung -sprich: noch kleinerer Schwenkbereich- ist.
Wenn sich nichts tut, wenn du daran stellst, dann ist dort etwas im Argen.

PRINCIPI-JA
03.07.2019, 18:41
Das sollten sie aber haben, und wenn es nur in die falsche Richtung -sprich: noch kleinerer Schwenkbereich- ist.
Wenn sich nichts tut, wenn du daran stellst, dann ist dort etwas im Argen.

Hm, falsch Ausgedrückt.
Natürlich habe sie Einfluss auf den Schwenkbereich, aber nicht in dem Sinne das das SW dann auf das kl. Ritzel geht.

norman68
03.07.2019, 19:28
Hast du die Schaltauge auch mal mit einer Richtlehre kontrolliert oder nur getauscht?
Wenn mit Lehre überprüft und es gerade ist kann dir wohl nur eine Unterlegscheibe weiterhelfen. Diese wird zwischen Schaltauge und Schaltwerk gelegt. Mußte ich bei einem Shimano Schaltwerk an einem Focus Cayo machen. Dort hatte ich beim Montieren die selben Symptome wie du sie hier beschreibst.

PRINCIPI-JA
03.07.2019, 19:52
So eine Lehre habe ich nicht.
Ich gehe aber davon aus, das ein Carbonrahmen sich nicht verbiegen kann, also alles gerade ist.
Da das Schaltauge auch i.O. ist, bin ich davon ausgegangen, das es keine äußeren Einflüsse sind.
Falsch?
Das Rad ist ja auch schon einige Monate im Einsatz. Deshalb kann ich mir auch nicht so recht erklären, warum das SW plötzlich so zicken macht....

PAYE
03.07.2019, 20:00
Falls ich richtig verstanden habe schwenkt dein Schaltwerk nicht weit genug nach außen, d.h. das kleineste Ritzel deiner Kassette wird nicht angesteuert, korrekt?

Löse mal den Schaltzug von deinem Schaltwerk komplett ab und drehe die Kurbel: springt das Schaltwerk dann aufs kleinste Ritzel?

Falls ja hat es etwas mit dem Schaltseilzug zu tun.

PRINCIPI-JA
03.07.2019, 20:07
Falls ich richtig verstanden habe schwenkt dein Schaltwerk nicht weit genug nach außen, d.h. das kleineste Ritzel deiner Kassette wird nicht angesteuert, korrekt?
Ja, stimmt



Löse mal den Schaltzug von deinem Schaltwerk komplett ab und drehe die Kurbel: springt das Schaltwerk dann aufs kleinste Ritzel?
Nein, tut es nicht.



Falls ja hat es etwas mit dem Schaltseilzug zu tun.
Den Krempel für einen neuen Zug habe ich schon hier. Aber aufgrund der Versuche (s.o.) scheint das nicht notwendig zu sein.
Mit leichtem zug am SW bekomme ich dieses auch über das kleinste Ritzel. Wenn ich loslasse, zieht es sich aber wieder auf das vorletzte zurück

PAYE
03.07.2019, 20:10
Hm, dann liegst nicht am Schaltzugsystem.

Wäre auch zu einfach gewesen ...

Bei mir waren mitunter die Gelenke der Schaltwerke stark verschmutzt oder korrodiert, so dass es nur noch unwillig schwenken wollte (Federkraft reichte nicht mehr) und man es nur mit Handkraft noch zum Schwenk bringen konnte.

=> geht es bei dir mit Handkraft weit genug? Die Anschlagschraube "H" ist aber sicher nicht zu weit eingedreht, oder?!

PRINCIPI-JA
03.07.2019, 20:17
Hm, dann liegst nicht am Schaltzugsystem.

Wäre auch zu einfach gewesen ...

Bei mir waren mitunter die Gelenke der Schaltwerke stark verschmutzt oder korrodiert, so dass es nur noch unwillig schwenken wollte (Federkraft reichte nicht mehr) und man es nur mit Handkraft noch zum Schwenk bringen konnte.

=> geht es bei dir mit Handkraft weit genug? Die Anschlagschraube "H" ist aber sicher nicht zu weit eingedreht, oder?!

An Dreck hatte ich auch gedacht. Deshalb habe ich es auch mal abmontiert und mal ordentlich gesäubert. hat aber nichts gebaracht.
Mit der Hand gehts auf kl. Ritzel. An der Sschrauben habe ich schon überall gedreht ;-)
brachte aber keine Besserung

Zeta
03.07.2019, 21:17
An Dreck hatte ich auch gedacht. Deshalb habe ich es auch mal abmontiert und mal ordentlich gesäubert. hat aber nichts gebaracht.
Mit der Hand gehts auf kl. Ritzel. An der Sschrauben habe ich schon überall gedreht ;-)
brachte aber keine Besserung


Lass es mich so sagen: Das kann eigentlich nicht sein.
Der Schwenkbereich des SW sollte in jedem Fall ausreichen, um das Parallelogram einmal über die ganze Kassettenbreite zu bewegen. Dreh die Anschlagsschrauben am SW ganz heraus, Zug lösen und dann den SW-Körper bitte einmal händisch gegen die Feder von Anschlag zu Anschlag bewegen. So, dass jeweils das obere Röllchen der Schaltschwinge mindestens jeweils unter dem kleinsten bzw. grössten Ritzel steht. Wenn das nicht geht, ist da etwas sehr Merkwürdiges im Gange...



Zeta

Zeta
03.07.2019, 21:24
Mit der Hand gehts auf kl. Ritzel.


Dann liegt es nicht am SW - vorausgesetzt, es ist gängig und nicht selbst durch Sturz o. ä. verbogen.

Das Problem wird dann entweder ein verzogenes Schaltauge bzw. ein verzogener rahmenseitiger Sitz des Schaltauges sein
oder es liegt an der Gängigkeit der Schaltzüge (beim Einsetzen des Zuges Schalthebel wirklich ganz "auf Null" = entspannt?).

Hilft nichts: Du brauchst eine Richtlehre für das Schaltauge oder du lässt die korrekte Ausrichtung in der Werkstatt deines geringsten Mißtrauens prüfen - "auf Augenschein" kannst du vergessen. Solange nicht klar ist, dass das Schaltauge einwandfrei steht, wirst du dich sonst nach dem Fehler totsuchen...



Zeta