PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gios-Blau??



la maglia nera
03.07.2019, 19:15
Kennt jemand eine Bezugsquelle für Lackstifte oder diese kleinen Pinselfläschchen mit dem Blau von Gios, oder ggf. ein Bezugsquelle oder eine Bezeichnung für die Farbe an sich?

Vielen Dank vorab

Abstrampler
03.07.2019, 19:49
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F264 309650157

Wird aber nie hundertprozentig passen. Lack altert ja und bleicht aus. Ich hab mir einfach ein paar Tamiya Acrylfarben gekauft und selber gemischt.

Marco Gios
03.07.2019, 20:09
Was Recht nah dran ist, ist eine VAG-Farbe aus den 2000ern: Mein Frau hatte mal einen Fabia I in "Kornblumen-Blau": wenn ich da mein Gios dran gelehnt habe, konnte man kaum erkennen wo das Auto aufhört und das Rad anfängt...

Abstrampler
03.07.2019, 20:15
Ja, ich musste mein Gios auch erst an ein nicht italienisches Auto gewöhnen. Die sind da etwas empfindlich. :D

la maglia nera
03.07.2019, 21:45
Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Ich werde beides mal ausprobieren.

Zeta
03.07.2019, 21:56
Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Ich werde beides mal ausprobieren.


Jeder professionelle Farbenanmischer sollte entsprechende Farbmusterkarten vorhalten (RAL usw.), mit deren Hilfe du den Farbton einigermaßen genau bestimmen kannst.


Zeta

Herr Sondermann
03.07.2019, 23:16
Das Problem ist, dass es "das' Gios-Blau nicht gibt. Je nach Modell unterscheiden sich die Töne bisweilen erheblich.
Das macht die Sache nicht einfacher, obwohl jeder weiß, was du möchtest...

Zeta
03.07.2019, 23:51
Das Problem ist, dass es "das' Gios-Blau nicht gibt. Je nach Modell unterscheiden sich die Töne bisweilen erheblich.
Das macht die Sache nicht einfacher, obwohl jeder weiß, was du möchtest...


Auch dafür gibt es technische Möglichkeiten, sich jedenfalls so nahe wie möglich an den vorliegenden Farbton per Anmischen heranzutasten (= anzumischen). Vielleicht mal in einem Technik-Museum usw. nach Kontakten fragen...

Ich hatte das gleiche Problem bei einem Ridley Crosser, dessen (Knall-)Rot-Ton ich zwecks Lackreparatur herausfinden wollte. Habe mich per RAL-Fächer dem Ton angenähert und den Rest hat mein Farbenmixer per Versuch und Irrtum angemischt. Trotz Altersunterschied sind die (auspolierten) Reparaturlackstellen nicht zu erkennen. Leider hat er inzwischen das Geschäft an den Nagel gehängt.



Zeta